OCR Interpretation


Der Deutsche beobachter. [volume] (New Philadelphia, Ohio) 1869-1911, September 05, 1894, Image 1

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86063815/1894-09-05/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

7
si'
i ..-&
H"'
I
t"
k'

4?
v
w ,rA.- "!y --,- .I n
V „a
t-' "^y
K
,*:'?«*
s w
V .V. 5^' v' v"
ti
*r*
te***?
Sj*
k
k
3. i?. Mitchell,
(Ex-Probate Richter.)
Rechtsanwalt.
Vfftr»: (Segenüber beut Eourthanö.
gaW Gß wird deutsch gkZpvichen in mein« Dfflce.
«MNder? Neelry. 3t9. @. Vatnd
Neclcy & Patrick,
Rechtsanwälte,
Offs* *er«8mbtu«ti, New Philabeltzhi«, O.
BT Selb gegen hypothekarische K«b pnsdnliche
Sicherheit »u verleihen.
J-Hn A. Himcs.
—Verfasser von—
Veglaubigten Grundeigenthumsur
liwbttt und Übertragungen
ttnb Oeffentlicher Notar.
Ss*N«li|t
A«»jüge »Ott 6«ett GrundeigenthamS'
ttriunbrtt
in
w.„
TuSearawas «fluntt).
•f*äft«lolal gegenüber dem Evurthau«.
SRftn lauft niemals Land oder lehne Geld auf solches
«ul. bevor man
sich
einen
Buszuq über
dsn
Befitztitel
desselben von der Zeit an. da das Land ndch bni Ver.
Staaten gehörte bis aus du Geqenwart verschafft hat.
•tlboBiethen aus erste Hypotheken wird beionbere
•^SMfwtttsamreit «»schenkt. ÄuUtvwte %axma tu In-
DttVid Maurer
hat ein neues
Achneider Geschäft
fitr
West- Hochstraße.
(t8»R
der Beobachter Osste«)
MftffMtitnb hat eine schöne Auswahl von Kteiderstofsen
»Ler Art. Preise billig und die Arbeit gut.
New Philadelphia, O.
Dr. mea. V. Sterki,
Deutscher Arzt,
W«ndarzt & Geburtshelfer
empfiehlt sich bestens^
3Ut0*ttkr cmkttHitftt
eine Spezialität.
Sl|lU| Cfficr «U. 83 Sit»-vr,«bw«tz.
Aas. K. Kowers.
Fabrikant von
Cigarren
vom besten
Tabak.
S«f*4ftSlolfll fiber «am. «»luv» Siauorftorc
Adam Giniz
«köbelhändler S
Polsterer«
«tztt- Bleis, West Hochstraße,
fteft Phlladtlphi». Ohio.
Leichenbestattung
eine Spezialität.
®(i ich «ine« schönen Letchenioage» besitze, so ma
H» ich da» Publikum darauf aufmerksam, bafo ich
»»ständig ausgerüstet tun,
A besorst«.
fwr Preis» dilltz»
5
È
|,
I?
um Letchenbestattunge»
Die kaldenbaugh Bank,
«. esiMiswu 3. %.
besorgt allgemeine Bankgeschätte.
Allen Angelegenheiten, welche
btx Bank übergeben
wer
wird prompte y.
sorgsältige Auf-
xry-
mttffamfeli
Vts
gewidmet.
Geld gegen gute Sicherheit
ânsgelehnt.
|t) Dep»site« werben Zinse« tezihlt
-0f ®t« ®a*l ist durch einen died »sicheren Aeld»
ch««» web feuersichere
»ewblbe Verlust» ge
I. G. gtaU*f»nbaui)lt,
,M
XV K^tF
Die Congrctzwahl im 7.
Distrikt von Ohio.
Es
läßt sich nicht in Abrede
stellen,
daß der jetzigen Vertreter unseres Di
striktes im Congreße, Hr. James A. D.
Richards, in seiner eigenen Partei zahl
reiche Gegner hat. Aber wenn man
den Gründen dieser Opposition nach
forscht, so findet man, daß diese rein
persönlicher Natur ist. Gegen die Thä
tigkeit von Herrn Richards als Mitglied
des Congresses haben diese Leute nichts
einzuwenden, es ist die Vertheilung der
Aemter, mit welcher sie ihre Opposition
zu rechtfertigen suchen.
Wir geben zu, daß Hr. Richards bei
der Vertheilung der Aemter einige
Mißgriffe gemacht hat, aber ist dieß ein
Grund für einen Demokraten, deßwegen
gegen ihn zu stimmen Ist die De
mokratie des 17. Distrikts von Ohio auf
den Standpunkt des Texaners Flana
gan gesunken, der an einer republikani
schen Nationalconvention ausrief
„Für was sind wir
denn hier, wenn
nicht für die Aemter
Eine Partei, die so weit sinkt, daß sie
nur noch durch die Beute zusammen ge
halten werden kann, hat allerdings kei
ne Existenzberechtigung mehr, aber so
weit sind wir noch lange nicht. Aller
dings gibt es eine Anzahl unzufriedener
Demokraten in unseren Reihen, die den
Ruin der Partei herbeizuführen suchen,
weil sie ihre ehrgeizigen Zwecke nicht
erreicht haben. Dies sind aber keine
Demokraten, es sind ehrlose Demago
gen, und je eher wir dies Gesindel los
werden, um so besser für tue Partei.
Dieselbe wird aus einem solchen Reini
gungsprozeß
größer und kräftiger
als
je hervorgehen.
Und wer hätte eine Wiederwahl bes
fer verdient, als Jas. A. D. Richards
Kaum ein Congreßmann hat sich eifri
ger dem Studium der vorliegenden
Fragen gewidmet, keiner hat sich flei
ßiger und gewissenhafter an den Sitzun
gen betheiligt und in allen Fragen und
Abstimmungen hat er treu an den
Grundsätzen festgehalten, welche in der
demokratischen Nationalconvention in
Chicago in 1892 in der Platform nie
beigelegt wurden. Soll er jetzt deß
wegen abgethan werden, weil er nicht
jeden hungrigen Aemterjäger versorgen
konnte Es wäre eine Schande für
jeden ehrlichen Demokraten im Distrikt,
wenn diese Bande in der kommenden
Wahl den Ausschlag geben würde.
Aber soweit sind wir noch nicht, die
grundsatztreuen Demokraten werden
sich um James A. D. Richards schaa
ren und er wird dieselben
Ist
Novem­
Ein Borschlag zu einer gründ
lichen Discussion der poli
tischen Tagesfragen.
Am Montag sandt/ Herr John A.
Buchanan, Präsident des demokratischen
Execlltiv Comites von Tuscarawas
County, folgenden Brief an HernE.
S. Souers, Präsident des republikani
schen Executive Coinite
New Philadelphia, O.,3. Sept. 1894.
Geehrter Herr
Die Wahl eines Kongreßmitgliedes
für den 17. Ohio Distrikt, von welchem
Tuscarawas County einen Theil bil
bet, ist im jetzigen Wahlkampfe ein
Hauptmoment, unb um ben Stimmge
bern dieses Countys eine möglichst gute
Gelegenheit zu geben, eine allseitige und
anständige Diskussion der politischen
Tagesfragen vom demokratischen wie
auch vom republikanischen Standpunkt
zu hören, so machen wir Ihrem Comite
den Vorschlag, eine gemeinschaftliche
Diskussion zwischen Herrn James A.
D. Richards und Herr A. S. McClure
an zwei oder vier Plätzen in dem ge
nannten County zu veranstalten. Zeit
und Platz dieser Diskussionen sind in
nerhalb 10 Tagen zu bestimmen nnd
dieselben sind vom 20. bis 29. Septem
ber zu veranstalten.
Ihrer baldigen
Antwort entgegen
schet^-verbleibt
Achtungsvoll!
John A.
Buchanan,
Präs. des demokratischen
Comites.
Im allgemeinen Interesse ist zu hof
fen, daß diese gemeinsamen Discussio
nen stattfinden nichts ist mehr geeig
net, politische Tagesfragen in's richtige
Sicht zu setzen, als derartige ^Uujchc
Diskusstonen.
Die einlaufenden offiziellen Berichte
über den Aufschwung der Geschäfte.
Besserung der Lagerhäuser, Zunahme
der Geschäfte der Consulate, namentlich
in Deutschland, um fünfzig Prozent
und dabei tägliche Berichte über das
Wiederaufleben unserer Industrie
liefern die beste Widerlegung der Un
masse von Unsinn, welche gegen die Ta
rif-Bill von den „Kuckucks" losgelassen
worden ist. Die Bill war nicht das,
was sie sein sollte, aber trotz aller ihrer
Schwachen scheint sie doch für alle prak
tische Zwecke gut genug zu sein.
Wegen Bigamie wurde Joseph
Zubal in Canton verhaftet. Seine erste
und legitime Gattin wohnt in Allen
ta»«, Pa.
'ij
--.' w««-r-.„-,.-
Jahrgang 26. New Philadelphia, O., MitwoK ben 5. September, 1894.
Aus der Vuttdesstadt.
In der Bundesstadt ist es stille gewor
den, nachdem das Capitol sich geleert
und die Herren Senatoren und Haus
Mitglieder sich heim gemacht haben.
Erfreulich ist die Mittheilung des
Schatzamtes, daß die Einnahmen aus
Jnlandstenern für die Monate Juli
und August dieses Jahres sich auf mehr
als das Doppelte der Einnahmen für
die entsprechenden Monate des Vorjah
res belaufen. Jnlandsteuer-Kommissär
Miller erwartet indeß eine wesentliche
Abnahme der Einkünfte für den Sep
tember aus diesen Steuern.
Die Thatsache, daß der,,Labor Day"
nicht in allen Staaten an dem nämli
chen Tag gefeiert wird, hat zu der Ent
fcheidung der Postbehörden Veranlas
sung gegeben, daß der 3. September,
als der vorn Congreß festgesetzte ,,Labor
Day", von allen Postämtern als Feier
tag einzuhalten ist, und auch alle von
den Staatsbehörden als gesetzlich ange
ordneten Feiertage von den Postämtern
eingehalten werden können.
Unter einer neuen vom Präsidenten
unterzeichneten Bill werden die Postmei
ster 4. Klasse in Zukunft als öffentliche
Notare, aber nur in Pensionssachen,
sungiren können, wodurch man ihnen
eine bescheidene, neue Einnahmsquelle
verschaffen will.
Wilson Aber weitere T»rtf
Reform.
WashWâ, 2. Sept. Vor seiner
Abreise nach seiner Heimath in West
Virginien, sprach sich Kongreßmitglied
Wilson noch über die Aussichten wahrer
Tarisresorm in bezeichnender Weise aus
Er hält dieselben für sehr günstig
nachdem einmal der erste Schritt, der
gewöhnlich am Schwersten fällt, gethan
sei, werde es leicht sein, zu einer vollen
Realisirung der Tarifreform zu gelan
gen.
Die Gormanbill charakterisirte das
Prinzip der Tarifreform, und der große
Kampf habe mehr der Anerkennung des
Prinzips, als einem detaillirten Aus
bau gegolten. Diese Details müßten
durch die unwiderstehliche Gewalt der
Umstände, jetzt nachdem die Maschine
einmal in Bewegung gesetzt und das
Prinzip festgestellt sei, kommen. Ein
Weiterausbau der Tarifreform brauche
nicht nothwendig eine alle Industrien
umfassende Bill zu sein, noch bedinge
er eine neue Störung des Gefchäftsver
kehrs die Tarifraten würden in ihrer
großen Mehrzahl stabil bleiben und nur
bei einer verhältnismäßig geringen An
zahl sei eine Aenderung nöthig, um
aus dem Tarisgesetz ein einheitliches
Ganzes zu machen.
Ein origineller Congreß.
Anläßlich der galizischen Landesaus
stellung in Lemberg werden dort zahl
reiche Congresse stattfinden, und darnn
ter einer von ganz besonderer Origma
lität, und wie er wohl nur in Polen
möglich ist. Es ist dies der für den 18.
September angekündigte Congreß der
Deportirten, das ist aller Polen, welche
seinerzeit nach Sibirien verbannt gewe
sen waren. Aus die erste in den Zei
tungen veröffentlichte Einladung mel
deten sich sofort über hundert Theiln?h
ltier aus allen Gegenden des Landes,
sowie viele aus dem Auslande. Welche
Bedeutung dieser Congreß besitzt, er
hellt schon daraus, daß viele von den
ehemaligen Deportirten jetzt politisch
mitten im Leben Galiziens stehen, Ab
geordnetenmandate innehaben und hohe
Beamtenstellen bekleiden. Viele, wahr
schemlich nicht die geringsten Mitglie
der des Polenklubs und des galizischen
Landtages, haben hiele Jahre als Ver
bannte in Sibirien geschmachtet oder
gar als Sträflinge in den sibirischen
Bergwerken harte Arbeit geleistet.
Würde man dazu noch diejenigen einla- te in den Golf von Mexiko gefegt wur
den, welche seinerzeit als politische
Verbrecher in Oesterreich und Preußen
ver urtheilt waren, so würde man wohl
so manche Excellenz und so manchen hoch
gestellten Herrn in dieser Versammlung
zu sehen bekommen. Der gewesene Mi
nister Ziemialowski und Dr. Franz
Smolka waren zum Tode verurtheilt,
ber gegenwärtige Minister Jaworski
war lange Zeit flüchtig, das Herren
Hausmitglied Fürst Adam Sapieha
war zu zehn Jahren Kerker verurtheilt
gewesen u. f. w. Der Congreß der Ver
bannten wird übrigens neben den ,,be
moosten Häuptern" auch so manche
jüngere Teilnehmer zählen, darunter
Personen, welche erst in der allerletzten
Zeit aus den
Eisfeldern Sibiriens
rückgekehrt find.
I Nf JLa i
zu-
Die Bande der Freundschaft zwi
schen dem russischen und englischen Herr
scherhause sollen durch eine weitere Ehe
zwischen zwei Sprossen der erlauchten
Familien noch enger geschlossen werden,
wie es so schön im Hosstyl hyperloyaler
Hofjournale heißt. Jedenfalls kann
sich dann Großmamma Victoria trösten,
daß es in der Familie bleibt, wenn der
Zar eines schönen Tages Konstantino
pel oder das Pamir oder sonst einen set
ten Bissen, den John Bull gern selbst
a e u ö e
_. -ffar"ff- ssjsJTtjv
Cyclons von Flammen.
Riesige Waldbrände wüthen seit Mitte
letzter Woche in Minnesota, Wisconsin
und Michigan und haben eine Ausdeh
nung gewonnen, wie man so was in
Amerika noch nie erlebt hat. Zahlreiche
Ortschaften sind vom Erdboden ver
schwunden und Hunderte von Menschen
haben in den Flammen einen schreckli
chen Tod gefunden. Am schlimmsten
muß wohl Minnesota heimgesucht wor
den sein. Aus St. Paul lautet ein
Bericht vom 2. Sept.
Waldbrände, welche seit mehreren
Tagen wüthen, haben eine ««beschreib
ltche Verheerung angerichtet und furcht
bare Opfer an Menschenleben zur Folge
gehabt. Der' Ort Hinckley, welcher
halbwegs zwischen hier und Duluth ge
legen ist, liegt gänzlich in Asche und es
sind mindestens 200 Personen, wenn
nicht mehr, umgekommen. Zwei Pas
sagiere, die sich aus einem von Duluth
hierher abgegangenen Bahnzuge befan
den, haben schreckliche Scenen geschaut.
Der Zug mußte an einer l| Meilen
jenseits von Hinckley gelegenen Stelle,
der Feuersgefahr wegen, wieder fünf
Meilen zurückkehren ein halbes Dutzend
Passagiere desselben unternahmen da
große Wagnis, aus einer Draisine sich
I durch den brennenden Wald nach Hinck
ley durchzuarbeiten und trugen dabei
sämmtlich schwere, wenn auch nicht tödt
liche Brandwunden davon. Sie erzäh
len ganz schauerliche Dinge. An einer
Stelle sahen sie längs der Bahn 27 Lei
chen verbrannter Menschen, an einer an
deren Stelle deren zwöls und in Hinck
ley selbst deren siebzehn am Wege liegen.
Tie Einwohner von Hinckley flüchteten
sich, als der Ort in Brand gerieth, in
die Wälder und kamen, nachdem diese
ebenfalls in Brand gerathen waren,
dort um. Eine Frau ist mit ihren fünf
.Bindern, während sie den Flammen zu
entrinnen suchte, von diesen ereilt wor
den und umgekommen. Eine andere
Frau stürzte sich in ihr brennendes
Wohnhaus, um ihre Kinder zu retten
ihr Mann eilte ihr nach, das brennende
Haus stürzte ein und alle starben eines
entsetzlichen Todes.
s
Man befürchtet,
datz Noch mehrere
andere Orte von einem gleichen Schick
sal, wie Hinckley, befallen worden sind
gestern Nachmittag wurde von Millaca
um Hülfe ersucht ein von St. Cloud
dorthin geschickter Zug, der den Noth
leidenden Hülfe bringen
sollte, gelangte
nur bis nach Bridgeman.
Der Passagierzug von Duluth ist in
Asche verwandelt und die Passagiere
flüchteten sich in einen Sumpf, nahe
„Skunk Lake", wo sie von allen Seiten
vom Feuer umgeben sind. Der Loko
motivsührer, James Root, hielt tapfer
aus, bis er sämmtliche Passagiere aus
dem Bereich des brennenden Waldes ge
bracht hatte. Er selbst ist schwer ver
bramit. Wie er mittheilt, Hütte er in
Hinckley dem Verderben vielleicht ent
rinnen können, wenn er nicht angehal
ten und die zum Zuge drängende Orts
bevölkerung aufgenommen hätte. Dann
fuhr er rückwärts, wurde vom Feuer
ereilt und gelangte trotz alledem zu ge
nanntem Sumpf, wo Alles ausstieg und
wo dann der Zug vollständig ver
brannte.
Die Zahl der Umgekommenen würbe
am Montag Morgen auf 355 geschätzt,
wovon 200 in Hinckley, 71 in Sanb
stone, 25 in Pokegama, 29 in Skunk
Lake und 30 an verschiedenen anderen
Plätzen. Der materielle Schaden läßt
sich noch gar nicht übersehen.
Ueberschwemmung in Texas.
San Antonio, 2. Sept. Eine verhee
rende Wasserflut!), welche vorgestern die
von hier westlich gelegene Gegend aus
eitte Strecke von 200 Meilen heimgesucht
hat, war die furchtbarste Katastrophe,
die unser Staat seit dem Jndianolo
Unglück gesehen hat, wo alle Küstenstäd-
den.
Es war zwei Uhr Morgens, als die
Fluth ganz plötzlich herankam. Kurz
vorher hatte man ein Erdbeben verspürt,
dem ein furchtbares Gewitter folgte und
als es am ärgsten donnerte, blitzte und
in Strömen niedergoß, schwoll der Leo
na Fluß mit rasender Schnelligkeit an.
Es war stockfinster und die aus der nied
rig gelegenen Ostseite der hiesigen Stadt
wohnenden Leute wurden der ihnen
drohenden Gefahr erst gewahr, als ihre
Häuser bereits von
den Fluthen um
spült wurden.
In der Ebene südlich von hier, gerade
int Wege der riesigen Wassermassen, leb
ten ungefähr 75 bis 100 arme Fami
lien, von denen man heute keine Spur
mehr gefunden hat und glaubt, daß sie
alle umgekommen sind. Auch eine me
xikanische Familie, die auf Mr Farm
bes L. Schwartz, 5 Meilen von hier ge
wohnt, ist mit allen Gebäuden fvrtge
schwemmt worden. Die ganze Familie
ist wahrscheinlich ertrunken.
Der Verlust der südlichen Pacific Co.
ist ein ungeheurer, da ihr allein
40
Meilen Geleise und zahlreiche Brücken
fortgewaschen worden sind. Der durch
die Ueberschwemmuttg verursachte Scha
den wird sich, einer oberflächlichen Schft
tzung zufolge, auf yundestens
onen Dollar belassen.
v. XL y$v
»*.
9
In Hinkley,
vrs't 'vs c'è
Neueste Nachrichten.
Die Zahl der bei den Waldbränden
in Minnesota umgekommenen Perso
nen wird jetzt auf 400 angegeben. Die
Leichen werden gesammelt nnd beerdigt.
Unter den Lebenden herrscht bittere
Noth, aber von allen Seiten werden
Lebensmittel aus die Unglücksplätze ge
sandt. Vereinzelte Leichen wurden aus
vielen Plätzen gefunden, aber auch Hau
sen von 20 und mehr. In einer
Sandgrube, wohin sich 90 der Leute
Männer, Frauen und Kinder geflüchtet
hatten, sand man 90 Leichen beisam
men, viele davon bis zur Unkenntlichkeit
verbrannt. An einzelnen Stellen muß
das Feuer furchtbar gewüthet haben.
Man sand drei Fuß im Boden verkohlte
Baumwurzeln.
das 1000 Einwohner
zählte, ist ein einziges Haus, das aus
Backsteinen erstellt war, als Rest des
bisher wohlhabenden gewerbsamen
Städtchens übrig geblieben. Etwa 1
Meile von der Ortschaft befindet sich
eine große Kiesgrube mit einem Teich,
wo 100 Personen Schutz suchten und
auch fanden. Der Platz ist 10 Acker
groß und hätte die ganze Bewohner
schast von Hinkley sammt deren Vieh
aufnehmen und beschützen können.
In Michigan hat am Montag ein
starker Regen eingesetzt und die Wald
bränbe gelöscht.
Auf betn Michigansee bei Chicago
war ber Rauch aus ben in Feuer ste
henben Gegenden in den letzten Tagen
so dicht, daß man nicht weiter als ans
100 Fuß Distanz sehen konnte.
Auch aus dem Staate New York
wird von Waldbränden gemeldet. Bei
Caroga kann man nicht weniger
als 12
derselben beobachten.
Ungleiches Ehepaar.
Unter den letzthin auf Ellis Island
gelandeten Einwanderern besanb sich ein
recht ungleiches Ehepaar, bas mit betn
Dampfer „Waeslanb" von Antwerpen
eintraf, um nach Denver, Col.. zu
ge
hen. Jürgen Andersen, ein übrigens
noch recht stattlicher Greis von 65 Jah
ren, erregte ob seiner zahlreichen Fami
lie die Aufmerksamkeit des Registri
rungs-Clerks, und einzeln wurden nun
von diesem die Namen von 4 erwachse
nen Töchtern und 5 Söhnen ausgerufen.
Auf die Frage, wo denn nun die im
Manifest verzeichnete glückliche Mutter
dieser vielen Kinder geblieben sei, trat
Hauche Andersen, eine bildhübsche junge
Frau von 18 Jahren vor und nun
stellte sich heraus, daß der alte Hollän
der erst vor wenigen Wochen, als die
Auswanderung schon beschlossen war,
seine Lebensgefährtin durch den Tod
verloren hatte. Schnell entschlossen
führte Jürgen nunmehr eine Freundin
'einer jüngsten Tochter an den Altar,
um nun wiederum als glücklicher Ehe
mann die lange Reise anzutreten.
Hanche erklärte einem Berichterstatter
zwar, sie habe den alten Knaben nicht
aus Neigung geheiratet, sondern um
nicht von ihrer auswandernden
"reundin getrennt zu werden.
ciUmdifcv.
Herzens-
G. A. R. Achtung
a w o u n A n w o
a s a e i n i s u
Kameraden, das Paßwort nach dem
Feldlager der G. A. R. in Pittsburg
lautet: „Pennsylvania Linien" und
die Antwort: „Schaut nach der Karte."
Geht ihr diesem nach, so habt ihr auf
der Reise keine Mühe und keine Ungele
genheiten. Es gibt nur ein Bahnsy
'tem, welches von eurem Bahnsystem
'nrekte Züge nach Pittsburg und zurück
'ahrett läßt, es gibt nur eine kürzeste
und beste Linie, es gibt nur eine Ge
eOjchast, bereit Bahnen von allen
Theilen im westlichen Pennsylvania,
Ohio uttb Indiana nach Pittsburg
Ähren. Jede zuverlässige Eisenbahn
karte wird zeigen, daß nur die Pennsyl
vania Bahnen diese Vorzüge vereinigen.
5s ist hübsch, in Speziell,ulgett und mit
liegenden Fahnen unb Musik nach dem
Encampment zu fahren. Aber wie ist
es mit der Rückreise, wenn alles heim
will Ihr fühlt ermüdet und geht ger
ne ans dem nächsten Wege nach Hause,
ohne aus dem Heimwege mehr als nö
thig Wagen zu wechseln. Reist mit
den Pennsylvania Bahnen.
Vrieftiste.
Ii Milli­
r- -r
Kurze Notizeu.
Ungeheure Aufregung herrscht
Holland über eine schwere Niederlage,
die ihren Truppen in Java, resp, der
Insel Lonibock, von den Eingebornen
bereitet wurde.
Schweben verstärkt seine Flotte in ber
Ostsee.
In Norwegen finden zur Zeit die
Wahlen zum Storting statt, bie einen
Sieg ber rabikalen Opposition voraus
sehen lassen.
In Wien ist die große Wagemann'
sche Oelraffinene abgebrannt.
Bei Landskron, Böhmen, finden so
eben große Militär-Manöver statt, bei
betten auch Kaiser Joseph anwesenb ist.
In Günzkofen, Oberamt Saulgau,
Württemberg, hat der Privatier Erl
maier feine Geliebte, bie Bauerntochter
Rosa
Hamberger, und nachher
ben
sich selbst
erschossen.
Der deutsche Exporthandel nach Ame
rika beginnt sich infolge unsrer neuen
Tarifbill bereits bedeutend zu heben.
Die Cholera wüthet in Rußland und
Galizien weiter. 28 Erkrankungen ka
men auch in den Dörfern Domb und
Jofephsborf, Oberschlesien, vor.
Mit großer Schärfe treten in Sachsen
bie Behörben gegen die Sozialisten auf.
Der
Graf von Paris liegt im Ster­
er hat die Sterbesakramente ent-
pfangen.
Vom
chinesisch japanischen Kriegs
schauplatze liegen Kampfberichte vor, in
welchen sich beide Parteien den Sieg zu
schreiben.
Große Feuersbrunst in Hong Kong
1000 Chinesen in den Flammen umge
kommen.
Die
in
in einigen Stübtett Baierns auf­
getretene Genickstarre hat sich jetzt
Edenkoben, Pfalz, gezeigt.
In Chicago
ist
C. Conway verduftet.
In Columbus ist I. F. Elder, Agent
der Metropolitan Lebensversicherung^
Gesellschaft verschwunden.
Unter großer Dürre leidet der westli»
che Theil bes Staates New Pork.
In Cincinnati schoß am Samstag ber
arbeitsscheue James Cain aus seinen
Vater, töbtete sein Kinb unb verletzte
seine Frau tödtlich.
Vier maskirte Räuber beraubten am
Samstag Vormittag eine Bank in Sa
littet, Kans.
Die Baumwollenernte in Texas ver
spricht eine ber reichsten seit Jahren zn
werben.
Bei Millington, Tenn., wurden 6
Neger gelyncht, welche im Verdacht ver
schiedener Brandstiftungen standen.
Der Spinner Streik in Fall River
und New Bedford, Mass., dauert sort.
In St. Louis wurde am Samstag
der neue Union Bahnhof eingeweiht er
hat $2,000,000 gekostet und soll zu den
elegantesten Bahnhöfen der Welt zählen.
Große Waldbrände in Wisconsin
und Michigan. Der letzte Woche an ei-
nein Tage in hiesiger Gegend gelagerte
Rauch scheint daher zu stammen.
Großes Anwachsen der Bunbesein
nahmen Ueberschuß im August $9,=
332,000.
Der Streik ber Straßenbahn-Ange»
stellten in Voungstown, seit 2 Monaten
im Gange, ist beenbet. Die Gesellschaft
hat gesiegt.
Der älteste praktizirende Anwalt im
Staate Ohio, John Hanna, ist in Za
nesville gestorben.
In Akron sind die Wasserwerke
ttt Folge der Dürre nicht mehr im
Stande, die Stadt mit Wasser zn ver
sehen. Sollte daselbst eine Feuers
brunst ausbrechen, so wäre der Platz
beinahe schutzlos der Wuth des verhee
renden Elementes preisgegeben.
Die neue Congreß Bibliothek, wel
che gleich hinter dem Parke, östlich vom
Kapital, errichtet wird, soll mit ber
Krypta bes Domes durch eine elektrische
unterirdische Bahn verbunden werden.
Auf dieser Bahn sollen die 700,000
Bande in das neue Gebaube geschafft
werben.
Die
großen Jmpvrthäuser von New
Bork können in kommerziellem Sinne
gewissermaßen als ber Puls des ganzen
Landes betrachtet werden und ein ober
flächlicher Blick in dieselben genügt, um
es Jedem klar zu machen, daß die Thü
tigkeit derartiger Firmen, feit der neue
Tarif in Kraft getreten, zu einer mchk
haft fieberhaften gestiegen ist.
»u« nntionaUn Feldlager der A. R. Uber btt Penn
sylvania Bahne».
SO out i). bis lo. StVleittbrr werden zum Besuche des
nationalen fiftlbUuim ber to. Sl. Öt. bun allen Statio
nen der Pennwlvuina Bahucii billtflc l?mufion$Stirtetü
nach PMÄdurg verkauft. $tr Tickets find bist zum 25
aut und mit bèm UUtckiutuf nmb ei geftalict, au einer
©tottun den Zug zu verlasse» utib emeu Uniterm zur
Weiterreise zu Wunden. $tefe Ulmen Uetbwtbtn btt
bedeutendste» Stable im westlichen Pknnsylvai'.ien,
Ohio und Indiana mit Pittsburg unb sind bie einzi
gen. deren ^uae direkt nach dem Union Tepoi fahre»,
Von wo aus Cm« taiiijtquarliev, Hotel» unb Kostliâ»
let leicht erreich? werben sonnen. IN fmb bie huuvt
«tasten nach 'tlittübiir.i von ben nroferii See» un Wür
ben, dem Wmmmiln'im iWefleit unb beut Cl)m fliivet
tm Suden, «iiwiuegenbe Bahne» werben eruirfion»
tiflttS über bttfe titiuen vermute», Afbe qnmnischte
Auskunft
ß, P. M.
Uber Preise und
ffulincit
Nummer 18.
Aher's Pillen
Sind mit Hinblick ans allgemeine NötzNitz.
seit und Brauchbarkeit znsammi-ngesteSt.
Sie bestehen auö den reinsten pflanzlich«»
Abführmitteln. Da sie einen sorgfältige«
Uebcrzug von Zucker haben, der i«
Magen leicht auflöst, so ist ihre volle Heil»
kraft bewahrt, und jung und alt nimmt |k
leicht ein. Ayer's Pillen
Sind die Besten
Für Berstopfuug, Magenschwäche, verbot»
denen Magen, Kopfschmerz, und die ge»
Wohnlichen Störungen im Magen, Leder
und Gedärmen auch für Erkältung und
Fieber. Ayer's Pillen nnterscheideu sich von
andern Abführmitteln dadurch, daß sie die
Auswurföorgane stärken, und ihnen
ihre regelmäßige und natürliche Thätigkeit
wieder verschaffen. Ueberall werden sie boe
den Aerzten verschrieben. Trotz der im»
geheitern Concurrenz sind sie immer als
Hausarznei besonders beliebt, und bk
Nachfrage nach ihnen ist jetzt größer als je.
Sie stlld theils in Flaschen, theils in Schäch»
telchen verpackt, und sind zum Hausgebrauch
wie auf Reisen allen andern vorjuztche«.
Hast du sie je versucht?
Ayer's Pillen,
Zubereitet
SroadrvaV Hotel,
Zae. Föhl und Sah»,
Eigenthümer.
Sal »eng
tu miBlirt
auch
der
Bankier Arthur
ist in bester Ordnung.
Tisch so gut wie irgendwo.
Mätzige Pretße.
Freier Omnibus
vo« und nach allen Bahuzüge»
u e S a u n e n
@üe«®t08bteee, Ecke tun Front»««.,
New Philadelphia, Ohio.'
Speifewirthschaft
Ma
gfdjnrob & Keufter
an
Skord-Broadway,
New Philadehchi«,
Spezereiloaaren
und
von
V. FârnV & I. Geiser
DteS ist ber beste Platz zum Einkaufe von Svezerel»
Waaren unb Provisionen. Durch fortwährende neu»
seiiduiigeil wird bie Auswahl steig frisch und voll,
ständig crlialtcn und werben alle Bestellungen vrompt
«ut,fli'fut)rt unb die Waaren ohne Extra-Vergütuna
nach iiauie geliefert.
Urnfs'be^il^i^Q"btJrot'utte werben die höchsten Markt»
Sprecht vor und macht Eure Einkäufe und
erdet finbcii, daß bit 'rt(i'siTfU Hau btSits
unb bie Preise dilliq fiud.
Slhcuklliirtljschaft
von
Carl Schenk,
(früher Korri«berger'«
Südwestecke West-Hochstraße & 5. St.
Rrw Philadelphia, O.
Meinen Freunden unb betn Publikum im anatme»
nen »urRokiz. daft ich dieses Wirthshaus übern ornate«'
habe unb bestreut sein werbe, allen billigen Ansprüche»
meiner ,Wunden zu entsprechen.
tjreiiibe finden bei nur etile gate Herberge und nutet
ftuchc und Meiler enthalten nur das Beste.
Um
fwmbluttn s»spr»ch bittet
Verlangt:
evtljeut bereitwillig
?|tU) ^tjilabet^gio, O.
1ct)uUUiU!jeu unb Setzkarwsfein zu pflanzen, Ter
höchste Sehall und bit höchste (kutntmsfton werden tu«*
chentlich ausbezahlt. Eine aut zahlend uno permanent*
Volition wird guten Wttmumi gatontirt uobbetSl»
folg ist gesichert. Aiisüii^crn werben besondere Itself*
zugesichert, Erfahrung ist nichtersotberlid). Ein etil»
Ichlieniichts Territorium nach eigener Wahl wird Keß»,
fanfern zugesichert. Zdgert nicht, wenbet Euch on bier
,-, fr /, f'A
"t •", y
'.-^',",5. ,5 -t}' "Tjuji
.' -i- Tj "p, f- pt
S
V i
V ''H
.S•:•*,v
»A A .M J* its,
s*
,, ^r-vi
4-f.i v/
*k4~ .v* -•'•jyvii'«
$
^-Z 'D
1
,,
,- T3
A
Mil
,/if''
ifPj
4
-te
jf„,
'4
"3sÉ. ,v
t'l
'•'S7
•1
st
Lowell, Mass.
In allen Apotheken zu haben.
Jede Dosis Wirkt.
..
é
tmb «xgfUflirt IM
..im
vhi».
Jederzeit frisches Vier,
einheimische und importtrte
Wane und Branntweine.
Ihr
unb
1
Carl Schenk.
U

V#
«»eraische lHseer tun «her
vollständige und vorzvgW
che Auswahl von
'a
i
a
if
•I
Ä'
,x4
T'~rr"T I^ÉÉm

Butte und Illinois z» verlausen.
& Connecticut
ber zum Siege führen
Executive
I. F. i a r, Ticket Agent,
New Philadelphia, Ohio.
Jacob Burner.
I. M. Erwin.
Annie E. Evans.
Lew Gardner.
Alva Hamilton.
Emil N. Kaderly.
E. K. Martin.
John Langenegger.
Silas Meese.
John C. Morris.
Oscar Risher.
Cora Schmitz.
S. A. Romig.
Eduard C. WaltAk
Luanda Worthington.
a n. W y
Excursion nach Pittsburg
von Dr.
I. C. Ayer & Co.,
Provisions Store
No. 7 City Vloöt,
New Philadelphia, Ohio.
3. g. »War, Sittel Agent.
ALLEN NURSERY CO.,
Orowers & Propagators,
Rochester, N«
Depot von Kâserutensiliett
Oller Art.
MUjniiv, Restaurant

xml | txt