OCR Interpretation


Der Deutsche beobachter. [volume] (New Philadelphia, Ohio) 1869-1911, December 05, 1894, Image 8

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86063815/1894-12-05/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

3er
W
-»Ti ,v-
t. *W
Destsche Bcsbachter.
Se» V»tl»»rlp»I«. 5. »titelet, 1894.
D. K. u, Heute Abend
Versammlung.
yrad und Kuchen von Schoch
lauft man von nun an bei Burnside.
"."I Herr Herman Einstein von Cle
»land wird in den nächsten Tagen seine
Pesigen Freunde und Kunden besuchen.
In der hiesigen Rolling Mill
Mirdcn anfangs dieser Woche die Arbei
ten eingestellt, wie es heißt, wegen mo
mentanen Differenzen unter btn Besi
Ktrn.
M. N. Ream von hier und War
ner Rodgers aus Washington Township
find mit Prüfung des Jahresberichtes
frer (5ounty-Commissionäre betraut wor
lifn und werden vorgestern sich an ihre
Aufgabe gemacht haben.
(Zier steigen wöchentlich im Preise
«Md sind bereits zum raren Artikel ge
mürben. Duß doch unsere Hühner so
M'niq Verständniß für Politik haben
beginnen jedesmal zu streiken, wenn die
politischen Wogen am höchsten gehen
Burnside hat jetzt alle seine
Weihnachtsmaaren ausgepackt nnd aus
gelegt. Macht (5ure Einkäufe früh, nicht
erst Wim das Gedränge zu groß wird,
ustb wartet nicht, bis die hübschesten
Bachen weg sind. Denkt daran
Hochw. Vater Felix, welcher vor
sechs Jahren der St. Joseph Gemeinde
iu Cano! Dover als Geistlicher vorstand
hat die Stelle aufs Neue übernommen
er wird nächste Woche dort eintreffen
zur allgemeinen Freude der Gemeinde.
Auf unserm politischen Kampf
gründe herrscht vorerst Waffenstillstand.
Die geschlagene Partei hält Umschau
mich ihren Todten und Verwundeten
und freut sich, daß eigentlich Niemand
iriu Leben verloren und We Wunden
alle heilbar sind.
Getraut Durch Pfarrer I.
Nüst, am 29. November im Pfarrhause
Herrn Johann A. Nusdorfer und Frl.
Cora E. Weaver, beide wohnhaft in
Fairfield Tp., Tusc. Co. Ferner am
30. November Herrn Johann Schuep
bach aus Baltic, O., und Frl. Hulda
Sulzener aus New Philadelphia.
In der hiesigen reformirten Kirch
Sng
ineinbe wurde eine Liebesgabensamm
veranstaltet, um am Tanksagungs
tage Sirmen eine Unterstützung zu ver
erreichen. Tie Gaben gingen so zahl
reich ein, daß 8 Familien reichlich be
dacht lverden konnten. Was ihr immer
den Armen thut, darauf ruhet Gottes
Segen.
Herr John G. Neu mann dahier
hat den durch ihn beschäftigten Kohlen
grübern am Dankfagungstage ein splen
dides Nachtessen verabreichen lassen, das
ton diesen mit Gefühlen dankbarer An
erkennung entgegen genommen wurde.
Wenn das Verhältniß zwischen Arbeit
geber und Arbeiter überall ein so gutes
wäre, wie hier, so würden wohl Arbei
ter-Streiks wie die letztjährigen seltener
vorkommen.
Das Resultat der Congreßwahlcn
wird jetzt definitiv folgendermaßen au
gegeben: 246 Republikaner, 104 Dt
mokraten, 6 Populisten. Dabei gibt
eS eine große Anzahl bestrittener demo
Irdischer Sitze. Augenscheinlich sind
speziell im Süden viele Sitze ohne
Grund bestritten und nur angesichts der
republikanischen Praxis, in solchen Fäl
chen, Recht hin Recht her, den Demo
Katen hinauszuwerfen.
Manch eine deutsche Zeitung älte
rer Leser wird abbestellt, weil deren
Kinder, die deutsch sprechen aber nicht
deutsch lesen können, dem alten Vater
zuliebe feine eigene Zeitung halten wol
len. Das ist nicht recht. Wer seinen
Eltern, denen er Leben. Glück undWohl
ergehen verdankt, das Bischen deutsches
Lesen und die Theilnahme an dem. was
jede Woche aus fern nnd nah an Neu
igkeiten dringt, erschwert oder entzieht,
der versündigt sich geradezu. „(Shre
deinen Vater und deine Mutter, auf
Hiß es dir wohl gehe" :c.
Mit dem Ausbau des neuen Got
teèhauses der hiesigen reformirten Kirch
gemeinde geht es jekt nach und nach der
vollständigen Fertigstellung entgegen.
Die Pfisterer», Schreiner-und Maler
arbeiten im Innern, sind die einen vol
Itnbet, die andern der Vollendung nahe.
Die Stuhlung ist schon seit Wochen be
reit und wird nächstens eingesetzt wer
den. Ob bis Weihnachten alles fertig
und die Kirche alsdann eingeweiht wer
den könne, ist noch unwahrscheinlich.
Es gibt wie immer bei solchen Bauten
eine Menge Verzögerungen und ist im
Grunde genommen die Vollendung ans
einen bestimmten Tag auch kein Gebot
dringender Nothwendigkeit. Alles hat
feme Zeit.
Es freut uns, daß auch unser
diesjährige Prämien Kalender unsern
Lesern gefällt. Der „Beobachter" er
hält denselben nicht geschenkt, sondern
er kostet ihn ein schön Stück Geld. Un
sere Leser sollten das anerkennen und
mir bitten alle Abonnenten, uns nicht
nur treu zu bleiben, sondern sich auch
zu bemühen, uns da und dort einen
neuen Leser zuzuführen. Deutsche Zei
tungen befinden sich in diesem Lande
ungünstiger gestellt, als die englischen
ihre Herstellung erfordert größere Aus
lagen und ihr Leserkreis ist enger be
gränzt. Wir müssen uns ausschließlich
an die deutsche Bevölkerung halten und
hier findet sich leider nicht überall ein
tvariyes Interesse für die Unterstützung
der deutschen Presse. Um einige Cents
ptt Jahr *u ersparen, wird nicht selten
ein englisches, biet weniger werthes
Blatt gehalten. Die Zeiten sind übe!
uMHeM» sich langsam, aber 4 Cents
eti
tm will.
4 f- ,"S
tél' y
N u
V -v4* iX',
i
v
-SP
Wer ein hübsches Weihnachtsgi»
schenk bedarf, gehe zu Burnside' 3,
er wird dabei Geld sparen.
Unsere Prämien Kalender find
fertig und können von denen, die dazu
berechtigt sind, in dieser Office abgeholt
werden.
Die Pennsylvania Eisenbahn
macht gegenwärtig Versuche mit Loko
motiven, deren verbesserte Konstruktion
sie fähig mache, 100 Meilen per Stunde
zurückzulegen.
Verlangt f&OOO zu 7 Prozent
Zinsen. Kleinere Summen werden an
genommen und in gleicher Weise ver
zinst. Nähere Auskunft in dieser Of
fice. tf
Die Mehrheit des neu gewählten
Kreisrichters John I. Adams in Zanes
ville betrügt 8894 Stimmen, wobei un
ser County mit einem Mehr von 1019
Stimmen betheiligt ist.
Die New Dort Tribune rechnet
aus, daß sich bei den letzten Congreß
wahlcn 1,116,000 demokratische Vo
tanten der Abstimmung enthalten ha
den. Das erklärt manches.
Buckner, Texas. Jahre lang
litt ich an rheumatischen Schmerzen und
war häufig bettlägerig durch die An
wendung von St. Jakobs Cel wurde
ich dauernd geheilt.—Amanda Morton.
Die Ohio landwirthschastliche
Versuchsstation verbreitet Circulare mit
einer Beschreibung der russischen Distel
und einer angelegentlichen Mahnung,
diese Pest unter den Unkräutern auszu
rotten.
In Uhrichsville hat sich der Clerk
im Grast on House mit einigen Hundert
Dollars flüchtig gemacht. Clerk Chas.
W. Stewart ist der Schwiegersohn der
Frau Grafton und läßt eine Frau mit
einem kleinen Kinde zurück.
Jugendlicher Muthwillen wird
bisweilen hart bestraft. Der 4 Jahre
alte Knabe des I. F. Wilkin in hier,
kletterte neulich auf eine Fenz und pro
birte aus dem Oberbrett zu laufen. Er
fiel dabei ab und brach sich einen Arm
und zwar an zwei Stellen.
Wenn Manche ebenso fleißig mit
Schaufel und Hacke oder anderem Werk
zeug auf dem eigenen Grunde, in der
eigenen Werkstätte oder in der Fabrik
arbeiten würden, wie sie sich für einen
Partei- Kandidaten die tf iifce wund
laufen, so würde viel weniger Armuth
im Lande sein.
Die Kohlen mine der Canal Dover
Rolling Mill,
I Meilen von der Sta
tion Stillwater entfernt, aus dem Land
des W. H. Houk gelegen, beschäftigt
bereits 50 Arbeiter und fördert per Tag
8 Wagen Kohlen. Die Eigenthümer
hoffen nach und nach die Ausbeute zu
steigern und 106 bii 150 Arbeiter zu
beschästigen.
In GnadenhiMen kamen kürzlich
die Realitäten des verstorbenen David
Gram behufs Erbstheilung auf öffent
liche Versteigerung. Die 123 Acker
Land und das Wohnhaus wurden von
Erben erworben, erstere um den Preis
von $8300, letzteres um $1650. Zwei
Lots wurden die eine von C. W. Ha
milton, die andere von Sam W. Walter
je um den Preis von $300 gekauft.
Die Canal Dover Fabriken befin
den sich noch immer nicht in beständiger
und voller Thätigkeit. „Wo fehlt es?"
schreibt ein dortiges Blatt. „Die re
publikanische Partei hat siegend wie ein
Wirbelwind das Land eingenommen,
aber wir spüren nichts davon, daß die
schon vorher begonnene Geschäftsbesse
rung ein lebhafteres Tempo angeschla
gen habe. Man hat das dem Arbeiter
doch versprochen. Wo fehlt es?"
Sie können jetzt die doppelte Quan
tität von Perry Davis' "Pain Killer"
zum alten Preise erhalten. Die vielen
Freunde dieses alterprobten Heilmittels
zur Heilung aller Schmerzen, einerlei
ob äußerlich oder innerlich, bezeugen
mit Vergnügen, daß es kein schneller
und untrüglicher wirkendes Präparat
gegen Schmerzen aller Art, Verletzun
gen u. s. w., gibt. Es sollte in keinem
Hause, keiner Werkstätte und keiner Fa
brik fehlen. Alle Apotheker verkaufen
„Pniff Killer" zu 25 und 50 Cents per
Flasche.
Anfangs legtet Woche kam ein
bei Barnhill arbeitender Mann, Na
mens Gasparetti, aus Oesterreich stam
mend, dem ein kleines Kind gestorben,
in das Leichen bestattungs-Geschäst von
Herrn A. Gintz dahier, um einen Sarg
zu bestellen, als er plötzlich, wie von ei
nein Schlaganfall betroffen, umfiel und
anfänglich für todt gehalten wurde.
Rasch herbeigeholter ärztlicher Hülfe ge
lang es jedoch, den Mann wieder so
weit herzustellen, daß er nach Verftuß
einer Stunde den Heimweg antreten
konnte.
„Auditor, Recorder und Probate
Richter werden für den, durch ein in
letzter Gesetzgebung passirtes Gesetz ge
schaffenen Zwischentermin in der Amts
dauer der County-Commissionäre. hier
eine Ergänzungswahl zu treffen haben.
Es handelt sich um die Stelle des Herrn
Emerson und es macht dieser große An
strengungen, um auch für den Ergän
zungstermin im Amte zu bleiben. Die
Republikaner haben so eben John A.
Burriszum Commissionär gewählt und
wir kennen keinen Grund, warum rr
nicht auch für genannte Zwischenzeit
ins Amt treten sollte. Wir glauben
nicht, daß Probate-Richter Stephenson
und Recorder Naragon in diesem Falle
für eine« Demokraten stimmen werden
thun sie es, so werden sie sicher die Chan
ces ihrer eigenen Wiederwahl gefähr
den." So steht im..Chronicle" zu
lesen und wir zitiren den Artikel nur,
um zu zeigen, wie sich da unten der
Wind gedreht hat. Als man sich in der
Minderheit befand, da überfloß es von
Itfenben Unparteilichkeit» Gesängen
jetzt tönt es rauh Schmeißt ihn «w#,
den Demokraten
i:
3
v
Ein kaltblütiger Mord.
Am letzten Samstag Morgen kamen
drei junge Männer, die vorher bei dem
Farmer Bell in der Nähe von Stillwa
ter gearbeitet hatten, nach Dennison.
Ihre Namen sind: John W. Jamison,
Charles Gilmore und Edward Bell.
Sie blieben bis Mittags 1 Uhr und
wurden beobachtet, wie sie in verschie
dene Wirthschaften gingen und tranken.
Um diese Zeit begaben sie sich dann zu
dem Hause eines Herrn Bell an Grant
Straße, wo Jamison ein Zimmer in
Miethe gehabt, ehe er aufs Land arbei
ten gegangen war. Die Bursche befan
den sich in bestem Humor, lachten und
scherzten über Briese, die sie von ihren
Mädchen bekommen, zeigten sich ihre
Revolver ec. Jamison war hieher ge
gangen, um sich trockene Schuhe anzu
ziehen, denn sie wollten am Abend noch
nach Scio gehen und zwar zu Fuß. weil
sie kein Geid hatten. Als Jamison die
Schuhe gewechselt hatte, sagte Gilmore:
„Laß uns die Revolver laden und
dann gehen Beide luden die Gescho
ße Jamison steckte alsdann seinen Re
volver in die Tasche, während Gilmore
den seinigen erhob, aus Jamison zielte
und ohne im mindesten provozirt zu
werden, losdrückte. Die Kugel lies durch
den Mund und blieb im Gehirn stecken,
den sofortigen Tod Jamisons bewir
kend. Gilmore wollte weg lausen, wur
de aber von Bell festgehalten. ,,Das
ist mir zu dumm", rief er und riß sich
los. Der Marshal von Dennison holte
ihn auf der Philadelphia Kreuzung ein.
Er gestand, seinen Kameraden erjchos
sen zu haben, konnte aber keinen Grund
für seine That angeben. ,,Es thut mir
leid, nehmt mich und macht mit mir,
was Ihr wollt", sagte er znm Polizi
sten. Gilmore bestand ein Verhör bei
dem Mayor und wurde zur County
Jail abgesührt, um das weitere Versah
ren abzuwarten.
Es heißt, daß der Ermordete seinLe
ben zu Gunsten seiner Schwester für
$1000 versichert habe..
Falsche gutgemachte $2 Bankno
ten vom Jahre 1891 befinden sich in
Circulation.
Bei Seiter & Lytle könnt Ihr die
besten und billigsten Grabsteine und
Monumente kaufen. tf
In Dennis im spricht man davon,
es an anderer Stelle nochmals mit dem
Bohren nach Gas oder Oel zu Probiren.
Inspektor ist scharf hinter Wirthen her,
deren Maßbezeichnung nicht prompt
stimmt.
In Canal Dover ist U. C. Dear
dorff an Stelle des weggezogenen Dr.
R. Peter zu einem Mitgliede der Ge
sundheitsbehörde bezeichnet worden.
Ein Korrespondent aus Dennison
will wissen, daß viele Farmer in dorti
ger Nachbarschaft sich einrichten, ihre
Schafheerden zu vergrößern. Wirklich
und trotz des prophezeite» Ruins der
Wollenzucht?
Auf dem Geleise der C. fc P.
Bahn in der Nähe des Ueberganges an
Wooster Avenue bei Canal Dover wur
de ein Pferd des Mr. Thomas von ei
ner Rangirmaschine erfaßt und so schwer
verletzt, daß es nachher erschoffen wer
den mußte.
Eine Sammlung von 217 Pho
tographien, hübsche Ansichten aus der
Weltausstellung mit kurzem erklärendem
Texte, in bequemem Buchformate, kann
auf unsrer Office eingesehen werden.
Abonnenten können wir das Album für
den fabelhaft billigen Preis von 25
Cents liefern sonstiger Preis 50 Cts.
Willis Cooper, ein Neger, wurde
neulich on einem Abend in New Phila
delphia zufolge einer Requisition aus
Uhrichsville verhaftet und polizeilich
dorthin geführt. Er steht unter der An
klage, bei dem an anderer Stelle gemel
deten Diebstahl eines Fasses Branntwein
aus einem Güterwagen der Pan Handle
Bahn betheiligt gewesen zu sein.
Wer begierig nach einem ganz zn
verlüssigen Blutreinigungsmittel sucht,
drr lese in Ayers Almanach die Zeug
niffe von denen, die von solch schreckli
chen Krankheiten wie Katarrh, Rhen
matismus und Skropheln durch An
w e n u n v o n A y e s S a s a a
i a kurirt worden find. Danach mag
man sich richten.
Das vor Friedensrichter Welty in
hier stattgefundene Zeugenverhör in
Sachen des Marshal Just von Pike Run
ergab nichts wesentlich Neues, als wie
wir den Fall bereits mitgetheilt haben.
Der Richter sand es des Aussehens we
gen, welchen die Geschichte erregt hatte,
für gerathen, den Fall vor das Gericht
zu bringen und stellte Just unter $400
Bürgschaft.
Die First Nationalbank in Canal
Dover befand sich letzter Tage im Besitz
von 1000 Stück jener halben Dollars
stücke, die voriges Jahr als Denkmünze
an die Chicago Weltausstellung extra
geprägt worden waren. Sie wurden
anfänglich zu $1 verkauft, konnten aber
kaum zur Hälfte unter die Leute ge»
bracht werden und befinden sich jetzt
ahne Rufgeld im Kurs.
In Coshocton brannte am 27.
Rov. früh Morgens um 2 Uhr die
Diamond Basket Factory" ab. Die
Vorräthe im zweiten Stock gingen voll
ständig zu Grunde und den Maschinen
ging es nicht viel besser. Das Gebäude
sammt Inhalt war zu $1000 versickert.
Die Geschäftsbücher, welche in einem
„Éase" versorgt waren, blieben unver
sehrt. Ohne Zweifel liegt Brandstif
tung vor. Ob letztere im Zusammen
hange damit steht, daß in derselben
Nacht an 4 verschiedenen anderen Plti*
tzen Feuer gelegt worden, ist noch un
aufgeklärt. Die Korbfabrik war Eigen
thum einer Aktiengesellschaft, deren
d-uMchl'ch»- «Hendre^ä. PsM
i "x
Der staatliche Nahrungsmittel-
Gestorben«
Am 21. Nov. im County Armenhaus
Isaac Riggle aus Mill Township, 79
Jahre alt. Er befand sich erst seit dem
9. November im Armenhaus und starb
an einer Lungenkrankheit.
Am 21. Nov. in New Comerstown
Thomas Laughead, Sen., an Alters
schwäche, nahezu 80 Jahre alt. Der
Verstorbene war der Vater von John D.
Laughead, der hier in New Philadel
phia gewohnt und ihm vor einigen
Jahren im Tode voranging.
Am 22. Nov. in Dennison, die Frau
von Samuel Wright, im Alter von'
u5£ Jahren.
Am 23. Nov. 7 Meilen nördlich von
hier, an Beaverdam, die Frau von Ja
cob Cook, 36 Jahre alt an der Lungen
schwindsucht. Sie hinterläßt einen trau
eruden Gatten und zwei Kinder.
Am 23. November in Mansfield, O.,
Frau Elizabeth Gerber, im Alter von
67 Jahren. Ihre sterblichen Uedem
fte wurden am 25. Nov. in Mansfield
zur Erde bestattet. Die Verstorbene
war die würdige Mutter unsrer geachte
teten Mitbürger Christian, John, Ul
rich und Joseph Gerber, sämmtlich in
Tuscarawas County wohnend.
Am 23. Nov. in Franklin TP. Ran
som Benser, ein Sohn unsers einstigen
Repräsentanten in der Staatslegisla
tur, Eli R. Benser, int Alter von 22
Jahren. Der junge Mann erhielt 6
Wochen vorher von einem Pferde einen
Schlag in die Magengegmd, was eine
Verschlingung der Eingeweide zur Fol
ge hatte, die schließlich zum Tode siihr
te. Die Beerdigung fand am 25. Nov.
in Dundee statt.
Am 23. Nov. in Port Washington
Frederick Miller, 58 Jahre, 8 Mona
te und 25 Tage alt. Miller stammt
aus dem Preußischen und kam 1843
mit seinen Eltern in dieses Land. Von
12 Kindern find noch 11 am Leben.
Auch seine Gattin, eine geb. Weingart,
Überlebt ihn.
Am 1. Dezember in Nero Philadel
phia Miß Kate Eckes nach längerer
Krankheit an dèr Schwindsucht. Sie
starb im frühen Alter von kaum 19
Jahren.
Am 1. Dez. Abends 5 Uhr in feinem
Hause an West Hochstraße in New Phi
ladelphia John W. Coventry, plötzlich
an einem Herzschlage. Coventry, ein
angesehener, reicher Farmer, ward am
6. Juli 1834 in hier geborèn. In sei
nen jungen Jahren arbeitete er als
Clerk in verschiedenen hiesigen Geschäs
ten, unter anberm auch 3 Jahre lang
beim Bankier A. Vinton. Eine Zeit
lang war er im County Schatzamt an
gestellt, betrieb dann während einiger
Jahre ein eigenes Geschäft, wandte sich
aber bald darauf dem Betriebe der vom
Vater übernommenen Farm zu. Sie
liegt südlich von Lockport und umfaßt
ca. 570 Acker Land. C. verehlichte sich
1858 mit Mary C. Curtis aus Xeiiiti,
O., und hinterläßt außer dieser seiner
Gattin, eine Tochter und zwei Söhne.
In Dresden will man dem Fürsten
Bismarck ein Dekkmal erstellen.
Hood's Stiff heilt.
»Ali ich 4 ober 5 Iabr«
Schlimmste Fall von Skropheln,
den sie je gesehen. CS war einfach schrecklich. Vor
fünf Jahren began» ich. Hood's Sarsaparilla
|tt nehmen. Nach und nach fand ich, daß die Ge»
schwürt' zu heilen begannen. Ich fuhr fort. lil ich
Hehn Flaschen genommen hatte. Zehn Dollarl.
Deesen Gie bo±. welchen Gewinn mir meine An»
leihe br achte. Tausend Prozent? Ja. diel« Xa«.
t«d. Während der letzt«» vier Söhre hatte ich
kin« al$tttire. 36
Arbeite fortwährend.
Vorder konnte ich keine fcrbrit verrichten. Ich
WtS nicht- wie ich mich kräftig genug ausdrücken
sann, um Hood'S Sarsaparille für meine voll.
Händige Hebung meine DanibarfeU zu beweis«».'
•eo. 8B. Turner. Farmer. Balway, R. P.
ipood'S Pille« schwächen nicht ad, sondern fSr»
S«re die Verdauung und lräfngen den Magen.
v4
MS.? r^jf^rrr- l'r^vF^.'
i 1
u
Gedern
on
ȉhlre.
ig
Rmdvich Centn«..
Schweine
Schafe
Heu V Tonn« .......
hatte ich tin she»
HfotiBfel Beschwur am Mutelfinger meiner linke»
Hand,
da» sich
.fir'
ST. JAKOBS OEL,
bekannt avf der ganzen Erde, als das größte Schmerzenhellmittel.
-«rf.." Heilt V'
Neuralgie, Rückenschmerzen, Verstauchungen
Verstauchungen, Verrentungen, Frostbeule«,
H«ftenfch«erzen, Quetschungen, Zah»»
schmerzen, Brandwunden,
«atz aklt Schmede«» »elche ein äußerliche» SÄUW
bevtthigkn.
Farmer und Viehzüchter
finden in de« St. Jakob» Ctl ein unübertreffliche»
Heilmittel gegen Ms Gebrechen
des
#"i" ,? "J -n
Jene zwei Uhrichsviller Neger
Frank Blue und Tommy Johnson, von
denen der letztere, erst 19 Jahre alt, wie
in letzter Nummer gemeldet, in Massil
lon beim Abspringen aus einem Zug
sein Leben einbüßte, hatten sich, wie
man nachträglich erfährt, eines Dieb
stabls wegen aus Uhrichsville fortge
macht. Gemeinsam mit andern Negern.
haben sie in einem Güterwagen der Pan
Handle Bahn ein Faß Branntwein ge-"
stöhlen und seines Inhalts beraubt.
Sie haben dabei zuerst ihren.Durst ge
löscht und dann den Rest in kleinern-'
und größern Quantitäten .verkauft.
Da der Diebstahl natürlich bald bekannt
wurde, machten sich die zwei als Haupt
schuldige, flüchtig, und man hörte erst
wieder von ihnen, als das Unglück in
Massillon bekannt wurde. Johnson^
befand sich seit 2 Jahren als Barbier-'
lehrling bei M. T. Peterson im Dienst.
ptarktbsridjtt
«korrigiert am 5. Dezember. 1884.)
New Philadelphia Produkten-Markt.
Mehl N Sarl
Lttchweizcnmchl V Pfund
Buchweizensamen Bushel
Weizen y Bushel
Hafer
Kiecsamen
Kartoffeln
.Smiebtln
Gvshen & tiatc Salz
Rindfleisch beim Vic. el PslMd 5—9
chiiiken V Psuiid lu
Seiten e ...» 8
Schultern ...... .... 7
Butler 17
Cicr V Dutzend
Unschlitt V PsMd
Tchmc-lz
»v,.s
Pfund
lall
Ruidvieh V Sentit«
Schweine
Schafe .....
loii
70-75
4
86
L0
32
5 60
.... 60
60
[email protected] 30
50
Ca.uncd Pflaster Fch 2 25
Portland Cement 4.06
Hühner Psund I
Weizenmehl Fatz
Weizen $ Bushel
Roggen
Corn
ciser
2
i
mot Warnen P'Bush«»
Timothyheu per Ton««.....,..
Wolle A
28—2?
i
9
Fatz. ..
frier P» Dutzrnd
Bulter Psund
Aepselschnttze.
8 50—5 0(f
4
00—4 80
1 50-2 8»
Pittsbmg.
Weizenmehl %i Fatz ..
Weizen Bushel
SlOiXiten
Corn
Hafer
Bohnen ....
Wartoffdn "er
V
46—2
50
57—58
55—5«
47—43
3(5—37
:n
1 70-1 90
12—18
New Hork.
Weizenmehl V Fah
Weizen Bushel ..
iHuflittn
(Som
Haser
frier V Dutzend
Butter Psund ...
Käse ...
Schmalz V Centner
Heu y Tonne
8 50-2 76
60-61
10—18
7 40
7 00—12 00
Uhren & Schmucksachen.
Hermann KoMoo
l)at in Pt)ilii)öburi\ ein Uhren und Schmuck^
lyanvciutcschäft eröffnet und fuari Geld, weitn Ihr
Eure Uhren. ilBanoul)ren und Schmucksache» 'oet ttno
levariren lasst. Alle Arbeiten werden tn vorzügliche»
Weye bejüi'ijt und gurantirt. Taschen- und Wan»
Uhitn sowie Schmucksachen zu verkaufen.
Adam Gintz
Möbelhändler S
Polsterer«
Lhile etotf, West Hochstraße,
Lèeichenbestattung
clue Spezialität^
(A,
so verschlimmerte, baß die 'Lerjte
den Finger abnehmen mußten, und späterhin mehr
eil bie Hälfte meiner Hano. Darauf brach bal
veschwür auf meinen Armen aus. zeigte sich an
«einem Halse und beiden Leiten bei Besicht», mir
fast dal ein« Auge zerstörend, und auf meine»
»echten Arm. Die Aerzte sagten, el wäre der
i V
Da ich einen schönen Leichenwagen besitze, so maß
chk ich ba6 Publikum daraus ausmerksain. daß ich
ollstündig ausgerüstet 6in, um LklSeobestattunge«
besorzen.
Preise billig.
Viebstande«.
Eine Flasche St. Ja?ob» Oel kostet 60 Et», (fünf
Kwschen für $2.00). Ist in jeder Apotheke zu haben.
Th© durtof A* Vegclcr Batttattfi» '/*?•"'V,
N.
V.
4?
Jas. K) Sowers^
Fabrikant von
vom besten
Havauaa & Cou»ectic«t
Tabak.
GeschästStokal über Sam. Tchlups Liq^orstote
*v
i
f.
^1 1
et »ab such ntit
lebwr M»dl»we« «m»ti
*~wi,
'$*vt,^~ ,-«)4T-.
Sendet (Eure Produkte an
•--Vi
irkMrick & Hoknson.
msi?
X',, r"i
V, HtttswrA. M..
und ihr bekommt V
Die höchsten Baar Preise!..
Sie saufen direkt oder nehmen ans CommisfivU
Eier, Bntter, Käs, Geflügel, Aepsel, Kar
toffelll, Getreide, Häute 2t. ?t.
Wagenladnngen eine Spezialititt.
-0-
Schickt für unsere Preislifte.
G. Senhauser & Söhne
offeriren eine
extra schöne Auswahl
von Artikeln, die sich für
Wrihnachts Geschenke
eignen.
Was ist mehr mgemeffen für em
solches Geschenk
el«
Neueste Formen von steifen und weichen Hüten,
WeiHe und farbige, feine Hemden,
Seibette und leinene Taschentücher,
Kragen und Manschetten,
7 Gute warme Unterkleider,
prachtvolle Halsbinden,
Gute „Nakintosches",
Seidene Hosenträger.
Besehen Sie unsere Auswahl und wir sind überzeugt,
daß wir Sie
Mit
Cs
John Rägely, Sr.
unsern Waaren zufrieden
Wetten können.
G. Senhauser & Söhne.
nnser Anflösnngs Verkauf aufhöre«.
find nur noch einige Wochen, so wird
ÄKampion
Hodelmnhle nnd Holzhos,
WMtlyhia, 6hip
Bauholz aller Art,
Schiebfenster, Fensterrahmen, Thüren, Latten, Gesimses
Holzformen, Jalousien. Holzträger, Schindeln ic. stets ii
großer Auswahl an Hand. Contrakte werden prompt aus
geführt. Wer einen Bauplatz hat bekommt günstige
Zahlungs^Bedingungen. •",
Schrewcrarbeit jeder Art prompt & billig besorgt.
3» der Stadt teerten hie Bwtn üderuLhin frei geliefert.
Sprecht bei itttS vor Telephon R,. 4»,
Office iß auch Abend» van 6 Sil 9 Uhr offe«.
Qohxx Nägetv SoKNâ Eigenthümer,
bag
ti sich
beji'ljtfii toirb ni bu
melnd. diese öeumittet der Natur, die (Sott geschassen zum Wohle seiner Kinder
seit übet rttnfjig Iahren. mit wunderbarem Erfolg. Kranke behandelt, und wird ger
*'.yi
1 v*
"*•,
y'j i
if
ChaS. Rägely.
j4I
,-r
-s"'
-4
«»«tint tttfeittl E».
'chrcivcu, oic ijmic bereu itt. end) unentgeltlich mitz«»
ljtilen, an ivklcher itrantbeit Ihr leibet. Unser Tr. Jam«ß
C/tiatiial Weine Indianer yjtcbi$in«3jtanii", und keine anoete--
Company oder Firma kann seine werlhvvlle» Dienste deansprucven. als Oic ®cnat»n»i'
Er hat tili MeuschemUter unter den Indianern zugebracht. Wurzeln und Kräuter saW
"eumittel der Natur, die Evtt geschassen zum Wohle seiner Kinder Er hè
KiÄS: Dcr Große Kräutcr-Dokt-r
-tich? Bezahlt ll fich dem Ar»t» für jeden Besuch S2 oder tö zu «eben und nebstdem lk
ttqnei zu bezahlt» 1 Wetzhald nicht schreiben und alle» dieses Geld sparen 'J SBebtiil
daß et Quiauttrt. alle chronisch«« «rankheiten zu iurtten, mie alle Arten von ©ctojiUi
»rautyeitell des Blutes, der Lungen und der Ri-ren. Frauenkraniheitei'. Hämorhoidi»
(filmt er immer). Katarrh ($100 für itbcn Fall, den er nicht kurirt). Verlust der Man»
neMtüft (schnell und dauernd gehttltj durch i"»e^Nervine-!öeanS'. Schickt ihm Üsem
ritz

und I. W. Almack find.
Am 27, Nov. in Dennison der Va
ter von C. B. Pvlen im Thornwood
Park.
Mr. Geo. W. Turner
Bien-nwach» .. ,*»
£on in 15-18
itictlfebcrn ................. 60
Vuiibicift ... 4
Lumpen i 1
era Tonn« 10 00
W?sserkatt PFatz 1 35
«.'•l .. 1.00
1
Chicago.
8 40-2 50
55-58
46-48
46—41
00-14 Oft
19—23
.... 1 25-1 4
24—25
9—X2S
9-1»
40—60
... 3 00-5 35
... 4 00—4 75
... 1 00—3 25
... 1.00—11 75
.50—51
54-55
33—34
23-24
10—24
New Hhiwdelpljia, Ohio.

xml | txt