OCR Interpretation


Süd California Deutsche Zeitung. [volume] (San Diego, Calif.) 1887-????, November 04, 1892, Image 3

Image and text provided by University of California, Riverside; Riverside, CA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86064439/1892-11-04/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for

s— I· l l l —-
RlcnncetismuD
. seminis-I.
Its-Ihrem«-
sinds-indes,
Hieura l s i e ,
Its-Mission,
kennt-Wen,
» stellte-les,
Hüfte-Osaka.
Rütteufthmerzeiu
IN« F« »Es
. . ·-
- - « s:
Ei; ««· « d s:
Ist« 111 sie-Welten sei
stust, der Lungen »
inid der Kehle. «
Ist is Delikts-fehlen.
seine.
" « lesV.
» » ». YOU-«
THE SAVINGS BANK
von san blos-o can-its,
Optik« and Leid-Hand,
is Coalslidaled Bnnt«O·lsö-ive,
sc· U und St· Straße.
ssplisl .........1100,000
.sss - i · :
III! Ost-XI stillst-c.
Missttzikk .;«.«.«.«.-.!:«k.«."x«...·.»...
l) l i» · I i s k · s- :
c. s. Il . Its-is.
g.«:::«33«««.«.·k« F..·;-..53:!.·::—.«
AM- Isid lesV-UT· des-sie- lekdeu rissest-s.
M« -·-5k..8··2«.·-Ik-«I-«-«««2Z« xkcskkkk ·-"c«"
Yiäzässknsg Im» u» · m alt» «« s-»-·,.«« IF!
·.·««.·. «.7:32«-«k;«."«!».:«::. :..«:.«.«..-2«:l·.". Fxzgktxt
ltsvsls«is-eqlfsi—asteetseii gewiss« satt· Its-its.
(Spak- and Lkihssqsssx
lI slsl Ostia-ist senlg·dllude, sc· b. iind
s sltcßr.
List« « . : Stunde«
s . s e I -.i eh
· Wsskesssltfsicft sm··h«"
Ilseki i · i a :
«» «z"··«-....i-.. s— I. F«.«.«.·.:-..· ««·;,««-«:«.-.·,«"-
I. h. spann.
H«k.·.««.zzgz·.tträti·xz.si:xlt«cr. is:
Ovid-»Zum its-i. sum-I m scheinst-un
sts sahest· pede- sssnss Isend ua 7 di« s its·
Wsskie skksksskgsssiss-isssksk»»».
Delos-Muhme sahst« Itoo,ooo
Islsoelsetes stell« sOO,OOO
letkichttt ein allgemein» lkgillnies Banc-
Iclchsfls Deposilen jeden Heu-aged sag·-
Isssmi sind liindlchsll erbeten.
seist«
I» I. Post-Ins. sitt-m.
I. f. SINIT Ilsofsssteiit
6. I. Juki-Its. usw«. !
J. n. ans. Inn-sama» I
Ost-eures: .
I. lnsekt. Jcsin P. Statt. D. ·’. Use-l.
. w. tust-s. .- -i. lud-im.
I. s. Nessus« ists-i «« W. Eurem.
, ,
II« sskkslsc
v
lllcllklllli s cllllkllllllllll
«»-
Isal Basis-ou writing.
sitt· full-«· Indes· lsc In! Zeldåsisilerkloi »-
iti seldtllislskelbefitusl
Indes( erwiesen. Ims Los.
seäsilse Jenes-Ue.
II kam« sli sei-is unser Itstiiclgkilt I) sum.
It« seen-i I· us( seitens-Obst·- keins.
clsi steil-it· u- elyslicdiitk des· K Its-u.
Islelin is is· knallen-mastig d·- sattelte-»san«.
U kam.
Jede« de· eilst- ls Mise- Ikm send.
111- Ibsd ertheilt END! cis-in solllislisi en
lass« u- s) Ideen-Im- la additio- assd SOL
spielt-lll-
ssn akus- sloea Seh-kursiv, tun auch Instit«
Gutes« kniest-Ists.
Im» IX) ed· us 111-Plän- allshndistn Ink
lti n- ljl cäilsiien ls In Ist-mau- Stdn-schalt.
I si- iss snoiaoossclllpössiississikss i·-
ss .
elsssstctsesztsäweslldes Cz? s« Itslken Inl
sesiss teilst· ·
- . OFIZIMZITIHKH «»
« tjaxäteesfhgfeqtzt un· sc en is -, .
AUIOIATIO PIZNWOIUL
ctsslssl lIIIIM Pl· N, 11, D. II sinds-O sen«
II! Ie- esaessilfees not. VII· des-n ein somit!
II bohrt. is cel- ekssdsit 111 Hals.
Use-sei· nennst.
O 0100 Instit. s·- Isiliclse lilk til-e
iåcxss....ss-.s««s.s.s.s.is«sssxzi nassen-was.-
let Ile il· Inst- niid leise-i Is- skts linke«
stets-i ists bist« Ists-sitt, Ile O VI· sei-il ils-f«
unseres, des syst· O ila Vase-I Illbl IMM
sesii tun. »
It« ldlss 11. d. Klaus)- Otrlsk idsk Post-l date.
se( seit-Insek- usui Eil) sein· «« Im! l’. S. stunk-s.
111 Ichktlst eiilllch ;
O. P. lclllsJßTlllch
so: 111. sAI ist-Co. tut« »
-—...- ». . ..,,-.»sp-»»»
F. O. BOECKIL
!
Uustklehretu «
ckidelll slollns lind Plane-Unterricht und
llelvtl III! is· Bill-« Team-le, Plcnlcs sc -
040 stets· Greise.
Terenz-s
platt-stehet
If Its Heil· Heilmittel dlefek Zell.
II nich« II slitt Ilisl Its· bis-Kalt eilte-U
snstdeltslelss ins den«-Untat 111-il all« cis-se
s» kam-as me· seien. til-It lebtest llt II·
us· das so seist« heilen-esse- ssdissisps dis
ssst kisihytsells us de· Ihn-englis- liislfl lell
Ihm« sum· sum· is sonst. II« Im ssu
sssstes Its-I. lss use· lisl l· lOIUOUIIOI i
jede« Use-aim- iilmits it 111-Ists« - l
leise licht-I) tm- lnmahlli..«-t.li.n·it.««-· i
HUIIIIIIS P O - «
ums. sinuiiwmssesz soeussiusuog
Itscelsst lOIOIOIIIOQIIUIIIIIQIIQQ
soll-s siehst« seit, sagt-11, stets«
stieg« Ihn-neue 111 syst· Instit. Ist«
Its, Ihsbseq Daseins-is« Hainen-l
leleeh sechs-tus- Oesshsy Ichqmes li
les stehst, Its-besass- JOHN-holdes,
sspssez see-sitts- Ilseii ssssoges .
u7«kks«««i.s«s«s s m i
II· I e ·-
...ss-««.« «« .zz.z.z»szzx.»zeks... ..s-i-.·,H
». «...,.·.».2x-s9«-J...
qsz «« III! IIFI It I- Itllett III·
111. I« ILIIIIY,
VIII! LNIIOLIV«««.IU·OIL«.
Stadt-Neuigkeiten.
Cchlqsuachrichsem E
Uns-kommen im Hafen feil kosten!
Freitag:
Dampf« Sankt! Rose von san Rast-Mo.
» Carlos Pocheeo pon Casentin.
Postdampfek City of Ren« Vor! von Pa
name.
Dampf« Protection von Eurem. »
Dr. Schiff Lord casmiaq von Nest-kahle.
Temperatur im d. November.
Nokgenssuht....»...«....«...ööskav.
Mittag-te » » «
Abend« 5 » c? »
Rbchste Temperatur bessccgetspwx »
ist«-Tasse » « » «--«4s »
whschstet Bakometecflaad » . . sO.OBO.
se! out« pcnttusssr Zaum-ins
unsere· stumm, erst-then tvlr
unser· ist-stimmen, ans cost»
m den-Gewissen.
, Herr J« Sonderfon zu Essfenada
ift unser ilgent file Locver califorssiri und
ifl berechtigt, Ibatiuenients entgegen·
zunehmen und Gelder einsulaffirem
· -Jsn Polizeigericht wurde während
der Woche nur eine Perfon bestraft, die
sich das Plaifir gemacht, einen Affen zu
laufen. Zwei sogabunden wurden to
Tage chaingang diltirt - Fred. Stola
wurde wegen Diebstahl dem Dbergeriiht
iiberrviefesn
- Im Mtttwoch Abend hielt Ums«
der Naval Reserve eine Versanrinlung·ab,
usn einen Cavitiin und cnfign zu erwiths
len. Williarn Bloodgood wurde als Tom·
snander an Stelle oon cost. Sternen, der
lilrzlieh feine Refignation eingereirht hatte,
und Tons Shaw als Ensign erwählt.
THE-Es—-
Ils Vabh erhielt fis, toenn les-l, castvrim
» Ils fle ein sind war, verlangte se casorim
. II· fange Vase hielt se fes aa Oasen-«.
l II« Untier gab se ihren Kinder- Ins-eh.
« ——- Des-is
- Der orhtbaee W. W. Von-ers fpricht
morgen Abend (Santftag) zu einer result
lilanifehen Versammlung an der Plagm
Won- Eaclsom Candidat file die
Assepnblix wird Montag Ildend in Louis
Opera Haufe eine Infvrache halten.
! Morgen Ibend wird in crenront
Gase nne lieooles Poety Waffenge
favtslang ftattfindm see. T. Jena· s
It« sarlin werden Reden halten.
. - Die Prohibitioniften holten diesen
Ibend eine volitifche Versammlung in
Snhder solle an Ster Straße.
jske
Taubheit tosen reist geheilt werdet·
idurss iocale Institutionen, weil fie den
fes-ask«- ircpic ver Dei« nie: ekkkioeu Ida
.nen. Es giebt nur einen Weg, die Taubheit
’lu tueiren. und der ift dneth rouftitutionelie
petisnitteh Taubheit wird durib einen e t
silndeten stiftend der schleitnigen sustleis
dung der custachilwen Itbhre veruriacht
isenn diese Ishre sich entzündet, habt ihr
einen runsvelnden Ton oder unvollkommen-s
Gebot; und wenn fie ganz gelihlosfen ift, er«
folgt Taubheit, und wenn die cntpilndung
nicht gehoben und dieie liihra wieder in ihren
gehörigen Zustand oerfest werden kann, wird
das Oehbr fiir isrmer persiset werden; neun
Fall· unter pehn sind dueid lataerh verur
sacht, weiser nichts als ein entsilndeter Zu
fland der schleimigen Dberflilthen ist.
sie wollen einbundert Doilars file jeden
tdurj kalter-h vers-lachten) Fall von taub«
bett geben, den wie niiit durch cinnahrnen
vorfdaks lataerh sur hellen ihn-en. Laßt
such urafonst Sirt-lara how-en.
F. J. chenev Q Co» Toledm V.
Isaria-it von Ipotheteriy 75 Jenes.
--—cooi-——
« Der Danlfagungstan fällt diefee
l Jahr auf den Da. November.
- - Die gegenwärtige Aasnvngne geiths
fnet fick durch die größte Ruhe vor
allen ihren Vorgängen aus.
l - Die Tandidatur des Herrn Itrthur c.
Laien file Suoerviloe des ersten Diftrilt astl
das« ers. Tiset tft fedenfalls eine gute zu
nennen, weil das Inst Jbhigleiten erheisdh
welche er im volls- Uafre bellst. cr ist
Ititglied des Hvard of Delegates und seit il
i Jahren ein leitender sefihiiftsinann der
Stadt. ir find berechtigt anzunehmen,
das er ais Suvervifor ein tilsiiger Beamter
fein wird. Ilahrend er einerseits dein Fort«
schritt huldigt und slc beftreben wird, dahin
pu wirken, das das countv beffere siege er
holt. wird er andererfeitv darauf nahten, daß
feder Teni rerhtsnsiig verwendet wird.
---.o«O——-
Schönheit
has-ge haaptiaoiio vorn gefunden Zisitavde
der inneren Organe ab. Illenn die Leder
uuthiltig til, fleht enan gelb aus; wenn der
sagen verdorben ist, fleht man dosveotiltd
aus und wenn die stieren angegriffen sind«
fdaht Inan elend ans. Man ficere sltd Oe·
fundheit und wird sObn ausfehen. clettkic
sltters ift das grob« Ctilrlungss und conte
pnitteh welqes direkt auf die inneren Organe
wirft. cs vertreibt Sinnen, Glis-III! lUIV
heulen nnd giebt eine fchbne isefichtssarbh
Zu sausen in! »Nun-at Drugsstorech se?
Jtlnfte Straße. dandel «« Gram, cigenth»
di) centd per Flasche. 4
H—- O L. » ————; «
Dr. I. S. Leifenring lanfte gestern
das Eigenthum des deren c. Seid-et an
We Wter u. G Straße file 111-i)-
Wie verlautet, foll der llositralt file
den Bau der zweiten 50 Meilen Streite
der Eifenbahn oon Sau Duintin in nörd
licher Richtung vergeben worden sein.
Ziparss Tal) alas : tue du! tot-par.
Guavas iverden von hier nath den
niiedlitheit Countieb in großen Quantität
ten geschickt.
- To. c. lo.Vek. St. Juk- Ren—, II?
von Laleside in die hiefigen Barracken pu
einig-lehrt.
-- pelibndische Dis-lage, Sardellem DOM
buegee Tal, eingeinnchtr Lobftern in Stier,
foivia alle Garten eingainaibte Bild« 111
Mino. J. so. sure. at· Straf· satt«
l: und I. »
- Damen follten niyt oergeffeiy bei
Frau Hin-note, der Pußniaderim vor-u·
werthen. Man lefe ihre feurige. .
«- lIU MIMIIZ DE· todt-Paar«
der Abend voe Allerheiligen. In diefetn
Ibend glaubt firh die Jugend berethtigh
fis die dusgelasseadsien siherse erlauben
so dorten. Davon sann unser Freund
steilberg ein stets« ihnen.
- Da«
Zur erläffigste
Mitte! um ein-»ja! Oessj
ZYFZFYIH Ykzkgchwmo
uteinigenå elf-such , ebetseiden und
EIN-Bill: Eise krauses-Eis
genommen- Äigkuntestufxt du«· Ver
auunp und reinigt u äftigt den
Darm staat. Nimmt man He am Un«
M einer Etkältnng oder eines Tit·
n can e . a
wiss-IMME- Få IMTFTF is«
sie Ich-Kreis! pflanzlich sind,
v e e ,
Hausmittcl
EFFHTÆBTJLITTFZITLITZE
hus-.- « «
Akt« ais-«:- mssae i« ;
- II! 111 II I s II cs .-
Frikxskxgzssekkkkczerrkxkxsshskxg
ås«ä.«.s·äs-"sk«.k.'å".kk EIN-Mk Mk»
Zum Abfährem :
itgntszsgcakzeijssskskxskgtskszkgw l
gäkskäfsSIEBEL?JT-I"IE-ZTXPZ«-M«IIY-Z l
-«.«:«:5-«.«:-««.:c.«-:-.:«3«g-»:a:«-;ssksskrirn
an meinten. luss sum« Seins-ihm sc« beten.
«« åsszzaxsmkixnsgstkxsxsss-sssskxsskg
szseJ —I use! Ins· drein, OR« Institut.
s
Zger g II Wen,
Zum-tm! san
Dr. J. C. Ist: Eh» Zweit, 111.
sn slen Isstsesen nnd Iqnetlclpen p- Indes.
J. W. Natur·
fvvn Perris, den ein gewisses Zurilckzals
ningsgesiihl bisher von unserer s) ice
sauget-alten, sorach diesen Morgen bei
uns vor, um sich als demokratisder can--
didat sttr Legislaturmstglied des Wien,
sDistrikt vorgustellerh «
Herr Nance kani vor 7Fahren nach
unserem County and lief uh in Perris
nieder, rsv er ein angesehener Vitraer
und Geslöstsmann ist. Er kennt die!
Verhältn- e unseres Tonart» ivorin er
von einen! Ende biszum anderen bekannt
ist, genau und hntjrch durch seine hbstis
then und cvulanten Manieres er den
Anhängern aller Parteien siessreuude
gemacht. cr iß besondersisn Irunds
riaentbamsaeschöst tbstiafesesew M
hat einen leitenden Ilnther in der se«
tvasserungsfra e genommen. Fitr einen
Oesehgeber sseint er das richtige Zeug
in sieh tu haben. Er hat das County seit
Was-en bereist, um Propaganda siir seine
Candidatur ra matben und die leitenden
Tragen Inir den Wihlern zu besvrejem
err Nanee ersucht ans, tu bemerken, das
er in der Legislatae entschieden die Meer
side Vrooissiiioss bekämpfen send, den!
nördlichen The-il von San Dir-ge Eva-in;
abzuschneiden, um ihn dem Hkiverside To. Z
einsuverleibew
Miso« der Sprecher des Repräsen
tantenhauies, hat in Neid York eine
Wahl-Rede im Jnteresse Elevelanks
und Stevenson·s gehalten.
Wenn doch nur einmal die Wahl
vorüber märe und man doch nur nidts
mehr nou Politik zu lesen brssrrchtrl So
lautet der Wstnsch der großen Mehrheit
der Zeitungslesen
Die anerkannt beste Fkitche in San
Diego im ~Palare Lunch Counier,« 926
Fitnste Straße. «
Der Innahinebriei von Adlai C«
siedend-n, dein denrokratisihen Vieenrss
sidentjihasts-Carididaten, ist dem Publi
kum übergeben worden. Er indassirt die
von Clerselarid asisgesdrochenen Grund«
sijse sind besdricht die wichtigsten Fragen,
ivorusn es fsch bei der Wahl handelt.
- Die politischen Dornen von dem
»Was-ins Deuroeratie Jnsluenee Stab«
in Nerv York scheinen sich noch nicht ein-J
mal bei den Politikern ibrer eigenen?
Partei einer grasen Veliebtheit su ers!
freuen, schreibt ein Wechselblatt Eine
derselben erkundigte sich leptbin bei ber
vorrasenden Politikern beider Parteien
ttber deren Ansichten ttber die Wählbar
keit der Frauen in den congreß und flog,
nahezu bei Jedem gründlich ab. Ils der
allergröhte Weiberseind in politischer
Dinsicht entvuvvte sid iedoch Dir! Zenker,
der gesttrebtete Dsuotling von Tau-many
still. Skus die Frage, soie sieh derselbe
die Frauen im Congresi dachte, erwiderte
Dick Stocke: Wktiora N! de an swkutl
time. You Form· there are sog-o
hat! mon1" nd als die inteeviesvende
Dame tadelnd hinkam-te: «Avck som
daä worrson todt« meinte Freier:
»sehr richtisp und nun denken Sie M,
ivas daraus werden wurde, wenn diese
bösen Mlnnee nnd Frauen zusammen«
bamenst Aus die weitere Frage, ob es
nicht Frauen gäbe, die inehr von Politik
verstanden als die Minnen eeroiederte
Erster boshasn »O ja, es giebt Frauen,
die ttberhaadt Alles und Jedes besser
wissen, als die Männer I«
Z I rii et s e -
rnlen Isird
Oelnnddeit fiir
jede adxemasers
e, nen- le Tun. »
Das Mute sur ;
Wiedererlan- »
Kunz derlelden !
-——k I e. Vierte-e «
kaut-les kais-speisen. Jst eine Frau
schwach, Isrperlitli dernssierqetoninten nnd
fide-arbeitet. la verdnft ihr dnsleldens nenen »
Massen: leidet sie an einer der qnlilenden «
Störungen need. rann-eiteln, wende idr Oe· i
I-I)ieclptdeisillncheil, Ia re alirt nnd knrirt es. «
c« ili ein flärlendeh reqianciretides Instit,
ein derndrqetrdei nnd defllnfiigendes Nerven
elirin nnd daseinliqe ga r a n t i rte Mitte!
egen die Krankheiten nnd Leiden. welch· den
Frauen alle n. E( reqntirt nnd idrderi alle
arganiliiien nnetionen, verdellert die ser
dnnnns. erei rtdaestnyveriresdtiseinitnd
Skinnerqem Irrdillt Ren-triefendem Sdlai
nnd lieilt Kraft nnd lnnddeii nneder her.
Sitte »lkranealelden« n. Cchwscdetslilnde -
met-den pnkitid nnd nnf die Deiner durch da«
sue-ritt Irsoscrirlios lnrirt Es ils das
einzige Mitte gsqen diese Leiden, llir
nsel «cara n iie geleistet werden kann
nnd wird. wenn eeetitlii nilytedet Innre, l
wird da« Oeld snkslesqeqedesn
Fsir den hiindler Innq lief! der Verlauf
nn erer VIII-akute deiler ein-en, - aber
Innn ntailse sit? klar, ab e( lllr den Patienten I
leldli made e qui« leln sann, se gute-let. ·
, gerechte den Reis voin Fenster eend spiihte
innre.
Wir hielten initteie iin Walde an
einei- tleineie, eiufaineii Steetion.
»Ist dies ErneoiithW fragteueeiae
ikieisegesiilirtin niit ihret- saiifteitstiiiiiiir.
»Nein, aber ieh weis; instit, ne: tvelcheni
Orte iuir uns? befinden· Es uiufz irgeied
’»eitee ileiiie Tiiiihailestaiisjseiiext
»Tslegt der· Zeig an soleheu Statiu
spneu innere« zu halten«-«
»Nicht daß ieh iviisztr. Aber fee frie
ren gewiß. Sie Zittern ja i«
»Am, ed ist so alt,«· lispelte dasjenige
Niildcheie kaiini hörbar. »Wenn der
Zug doch erst weitergehen wollt«
»Er setzt sieh soeben iie Betvegniig.——
ihiireei Sie ’iital,« wandte ich niieh an
den itoitdutteier. der in diesem An en
lillek deireh deie Wagen ging. weshalb
hielt denii der Zeig eigentlich bei dieser
kleinen Stietioei aii P«
« »Wir uiusnen unseren Wasservorrath
ergliiiieeex erwiderte der Gefragty indei:i
er weiter eilte. «
seit verniiithete sogleich, das; dies M!
der richiizee Grund seiee konne. le
hatten niir eine Wliiinte gehalten, nnd
diese Frist war nieht hiiere eheied, den
Dainpskessel in stillen. Warum hatte
man nicht übrigens in Hardwiet einge
noniinen, wenn ed daran fehlte?
Naehsiins Minuten kam der Kondui-
Beur wieder gerettet. Jeh winkte ihn
eran. -
»Woilen Sie sieh iiieht einen Ingen
blick bei inir niederlassen? Sie haben
ja seht niehts in thun-«
Er kam meinem Wnnsche erach
»Weshalb sagten Sie niir vorhin nicht
die Wahrheit P« fragte ith ihii in finstern
deui Taste.
»Wie ixieiiieii Sie dank«
»Sie 1,-.ileee eitle« itieht den richtigen
Greiiiks ges-Ue, iiseetuezen ivir iiiitteii iiee
Walde anhielteeix
Der stoiidnkteier liicheltr.
»Na, Sie sollen ihn hören. Wir
hatten einen Passagier auszeinehneem der
uns von Bahowatee her entgegerigekonii
tiien war.-
~ilni denselben Weg roieder zuriirkzw
fahren?-
»Ja, aber in Gesellseieash die er sieh
hier iin Issugexsuelien will. Nu. sie
brancheii eine ange zu hat-ein aber ei
ist ein Detettiok
»Ein —«
Ich war ini Begriff, das legte Wort
des loeidiiktenrs laut gei wiederholen,
aber er gab mir einen Wink, g» sehn-eigen.
»Mein spürt denn der U) arise des Ge
ehes naeh 's« konnte ieh mich nicht ent
lieu, nach einer Weile zu fragten.
; »Ich habe keiiie Ahnung. en Uns«
i sehen zu vermeiden, will er die Uerha -
tung erst im legten sugendlicke vor
nehmen, nnd wir werden daher taum
eher erfahren, toer der Vers-rechte ist,
Bevor wir iii Bahsioater angelangt
eid.«
»An ist der Deteltiv P«
»Da ist er soeben hereingetreterr.
gener Atome, der sieh dort neben die
» hier gefetzt nnd die Pelsaiiihe so tief
te« Gesicht gezogen hat. daß man es
kaum erkennen kaiin.« .
»Was fiir ein Veebrecheee ist denn;
pdisitt P« s
»Es handelt sieh um eine fäauerlielie
That. Jemand hat einein ten Ehe»
paar nnd deren beiden Kindern die
Hiehlen dnrcixpdiiiitteii und danach das
fhaus in Liraiid gesteckt«
k .Eeitsegiieh·«
Dei« Konduktenr nnd ieh hatten uatiirs
iiiai dies« unrecht-icon« »si- ins-sin
leinander geführt. Er verlies inieh seht
»und ieh begann pldtzkiich neugierig nnd
I unruhig meine llmge nng zu mustern.
« Unro litiirlieh richteten sieh nieineslieke
aiif einen niehe weit von mir first-den
Mann. Seine Ist! e waren aierst
roh nnd widerwtlrtigiein Bart ftrappig
nnd seinen fehuiierigen titoektra en hatte
er bis znden Ohren 2inaasge3ogen.
Ja; war seit davon it er eiigt, das»
dieser kierl niit dein thierischen Bli
uiid den heevorfteheuden Vaetentnaehen
der Niorder war, und es gewährt· niir
eine weis-e Crieiehteriinsp wenn ith
meineii litt ssoee diesene entwandte
inied in die großen blauen eigen des
Miideheno fah.
Der Regung meines Innern folgend,
lief; ieh nie« an ihrer Seite nieder.
»Komm die, wovon die niede wart«
»; a, von einem Mord. Wie
grause-ji«·
»Heute Sie unbesorgt; toir haben
eeielud zu fürchten«
Sie dlickte niit ihreei unfcheildeivolleei
Dingen zu niir auf.
Während dieses kurzen Ztviegespriichs
bemerkte ich, das; der Deieitio seinen
Plan wesftite nnd sieh neben den struni
pigen Kerl fxtr.
~Seheie ie,« lispelte das ’unge
Mädchen iiugfelieip . n Cieeioieth ithloh
ieiaeffknd e ice-Streu, seht ever eii sie wieder
ges et.-
! Sie hatte ruht.
Wahrseheinlieii befürchtet man, daß
der Miirdee während des liifeiithaltes
eeittdeisen tonnte,« bemerkte ieh leise.
Jdnrsee es Sie wohl bitten, niir ein
; Si en Wa er zu geben P« sagte meine
jhilbs edited-darin.
I stand auf and begab neisæu deni
neben der Tiytlr angedraelsten Leibe-
Mer. was niir nur mit unfi eren
ritte- gdetlaeig denn der Zug war
bereits wie t in vollem Zagen. Als
ieh den Bin-besser ergreifen wollte, enti .
decktei ,da er angekettet war. «
»Sei sehe ihm, das ich feig! kam-«
iiiea auf« agte das junge tldehen
lli elnd. udene fee sieh erho .
lillte den Becher nnd wollte ihn »
dem Idihen ieisfen —in diese-i Mo«
ineiet ieh stand tarr da - svrang sie
konnt! iuie der Btih an niir oordet c«
hin· rlg sie aus und stiirzte sur c t
«"«"e«dii"«iki·i·i osc »« i c« s
» k k c « I c!
Vereine» ieidene er eenäoäehiielltr.
Mondeelteiir halten sie sei«
Eine ieiideschreidllaie Verwirrung, ein·
stand. Seh slllrzte site· ««...-i· singe.
aber dort nd ans der jteiesemi
anr dee ihrer, der vor Loh-text
aee att- rn trank.
«Us ist das Hiiideheit gebliebeeiisp
7««7oFe«7puog« i- is ich « h«
» e a , evor es ver in·
dern konnte, erwiderte der Gefragte
nett entfehter Stimme.
Dann ist L· verlorne« fiel dei- Kon
dniteeir ein. » erSvrung vom Sehnen
suge is! flctker Tod-«
»Und dieser sprung kostet iiilch funf
gtmdekt Volkes, den-Mo viel war aiif
ie Ergreiseeng der tirderin aeidges
sei« riez segerlich der Detektiv aus.
AM w« te loilhretädqdeir geehrt tiin
n erregen un e n wa er
die Mast-eng vornehmen. R« ea
It: dumm. Jan mir, ieh hiitte sie gleith
M o en.«
»! «« bemerkte W« »Sie wollen
doih dasiit nicht sagen, das dieses
Kind -—«
»Die Kind, wie Ciees nenne-·«
niit mieh der Detektiv kalt, heiit
Muth Simon. ist verheieathed 111-f
GENUS? RIEM- IM III«
vier like-den eriieordet ein
ÆMeiaih Tage-da zu eutsi
ein iseoiesstspdggAL
M· »Und-risse- satt-anat-
Okdcm Jn Philanelohia ifi neuerdings
am« Im »Aber et Sonn-·, cis-de- ts
rttchtigtese Sauen-estimate» Cqkaipp l
m, d«- zekichstiastzeksstresi engeren«
iverben nnd das ~shitabelssa Jus-tu«
ntelnt anlttfzltat d(ffen: «Sett·desn Zu«
comment-euch der sein hat! beben diese
sogenannten End-innern - Gesellschaften
fthtvee tun ihre Triften« tu ttttnofen ges .
habt; aber eine nach der andern giebt
iestden Geift auf. Manche der Ober«
bekamen haben es ntit der Angft betont
nten, das fie iin Zuchthaufe landen Irrt-a)-
ten, und es deshalb fttr gescheit erachtet,
in aller Stille gar Auflösung ihre: bete.
Orden anzürathem während die Männer
und Frauen, welche ihr Geld hineingefteckt
haben, es file das Beste halten, ausgutres »
ten, ehe es zu spät ist. Wie die Sache«
ieht steht, wird kein anftitsidiger Ntenfckhl
der überhaupt etwas auf feinen Ruf giebt«
feinen Namen zu derartigem Quntbnw
snehr hergeben nnd den Devofttoretr fällt!
es auf einmal loie Schuppen von den;
Augen nnd fie schämen Mk, daft fie fichz
durch die dunnnen Votfoiegelungen so«
leicht bethdren ließen. Die Jron halt·
Jdee ift fo gründlich vertraust, daß eine
neue Generation von Scöioeln geboren
lrverden müßte, ehe der Schwindel noch
tnals verlncht werden könnte·
als Konnnandenr eine! Exfedition nach
dein Nord-vol, ist in Portland, Dr» ge
ftorben.
« General Weaveh der Präsident«
ichaftsisandidot der Volkspartei, Lin-ach
in einer zu Knorr-Elle, lowa, gehaltenen
;Rede die fefte Ueberzeugung aus, daß bei
gerechter Zahlung der Stimmen bei der
"Wohl des S. November alle Süd-Staaten
von feiner Partei erobert werden würden.
Weaoee versichert, daß die Agitation der’
iDritten Partei file die Verftoatlichnssg
ider Cifenbahneit und Telegraphen der
felben von Woche su Wothe Tausende
oon neuen Anhängern oerfchaffr.
Schloßkirche in Wittenserg fand am Mon
tag ftatt. Das Kaiser-paar und Vertre
ter aller Mitchte wohnten dem Feste bei.
Der Rki[kgkfäl)ttk.
i Iln aseeiitnilses visit. ;
Es war eine schneidend kalte Februar
nachh eine jener Nächte, it! denen der
Iniide Wandrrer.dereinnialhinsintnnicht
wieder aufsteht. ’
»Die Danipfiraft ist doch etwas
lusgezeichneteskdagte der dicke Herr,
der in der einen cke des Aonves saß. »
»Wind nnd Wetter vermissen nichts
gegen dieselbe auszurichten. ein Pferd
nor! Fleiiflch und Blut würde in einer
solchen illte, wie wir hente Nacht
haben, aushalten. Aber das Roß von
iVtahl und Eifer! eilt gleich schnell vor
wärts, ob das Therlnonieter tief unter
Null fällt, oder od es bis zunr Siede
punit stei i.-
In diesen! Augenblick trat der Zion-l
buitsr ein. .
; ~ e Billetsss nteine Herren, »wenn «
« ich bitten darf.-
~Das ist ja ein schrecklicher Winter,
Kondukteurf sagte ich, indem ich usit
meinen steifgefroreuen Fingern ,das
Billet aus der Tasche heroorzuholeii
oerfuchtr.
»Ja, es ist infain lalt,« stimmte der »
Kondnitenr bei. »Ja! vorigen lahrej
hatten wir in der Nacht jnrn I. Februar
eine gleiche Kälte. Einen! meiner solle
gen erfroren beide Fuße, und eine Frau,
ie in Chicago n!it ihrem Kinde einstieg,
«hielt bei ihrer Ankunft in Blinn ei!!e
Z Leiche in ihren Sinnen«
i »Fror das Kind ju Tode P«
i »Ja, die Mutter hatte anfänglich
ileine Ahnung davon: sie glaubte, es
Fürst. Mein Kind ist so kalt, sagte
f re, aber es wird wohl besser werden,
wenn wir erst heimkommen nnd und
i wärmen«
Dardwieh wo der Zug jetzt hielt, war
eine gieaiiieh roße Stadtrnit prilLtigem
sStat onshause und guter Beten tu!sg.
»Auf den! Perron standen eini e Neu·
I gierig-e, die Hände in deu Tascsjen und
hre igarren qualnrend
Unser Wagen war einer der leg-ten in!
Zuge, und nur ein einziger neuer Passa
ier lau! n uns herein. Es war ein
siiixscheC iunges Miidchem eingehiiilt
is nen großen Shawlz aulf den! Stegs·
trng sie einen ioletten Rei ehnt. e
schi sehr schüchtern und surchtsanu
ansssiiissig birckte sie sie? un! und sehte
sich dann endlich neben d e Tinte.
»Um Vergebung« so te ich, »so-lieben
Sie nicht besfer thun, sitt) in die Niihe
des Ofens jn seyen?-
Wie bekannt Lin durfte, stehen die
arneriianischen senbahnwagen durch
Giebeithtiren nnd Plattforneen Init ein
ander in Verbindung· so daß der Kon
daitene dnrch den ganzen Zug hindurch—
äu! kann. In jeden! Augen befindet
s ein Ofen.
Das junge Mildeheu erhob fich und
stand wieder eine Weile nnsehliifsiszdm
»Diese: ging geht ja wohl nach ans» «
lateriU fragte sie sent ener Stinnue. «
deren Wahllmng mich ilberrafelstr.
»Ganz re«ht· traut! ith Ihnen irgend«
wie behiilfii ) sein«-««
»Nein. ich danke vorläufig; vielleicht «
wenn wir in Bavswater sinds« «
»Das dauert uriiidestesrs drei Sinn-i
den, bevor nsir dort ankommen-·· i
»Halt der Zug bis dahin noch auf
mehr als einer Statistik« l
»Nein, blos is! E outh.«
Das junge Miit-In athniete anfcheii ;
neud erleichtert auf und lgnte sieh in
die Ecke zurück. Bein! chein der
Lampe iouuce ieh ihr Gefiehtgenaci be«
trachten. sie sah wie ein i!!d von
hdchstens sechzehn Jahren aus, hatte
grobe biane Augen, goldgliinzende dank(
nnd einen Mund w e eine Roseninospe
»Daben Sie Angehörige n Bahn—
werter, von denen! die dort empfangen
merken! ?- s'..i..ce ins«
»Mein. tu! gedenke nitty tu ein privat«
logis zu begeben-«·
»Aber der Zug trifft dort zu einer
Gen tnngiinjiigen Zeit ein, tun ein iihr
aå .-
t ut niehtss
Der Lassen-us take vors-am.
Vie Malchineva un Hei unanf
hselis ice f roarse di. shsolien
zu« Poet-sieh! Maus.
Eli-g is) tttdnte der stille 111 det-
Lo Motive, and der ng n« in etn
lanlgfarneres Tempo an·
unt-glich töten-en Dir-Bot! in »F
-ne· th sein. der sdiits dlell t
ges last« hadsnk
fes aus«-seiner Uhr; fie var
« cftnsttth sonstig
g eefe tue) nah zwsf eintreffen«
·ote
Igen nnd den « ils enenitrang zurliWns I
sum, nnt dao junge Gefchopi za in a,
·dcs·fi-n fchcinbare iiittdlichkeit und Im
icijttldsvovkcs Wesen einen so tiefen Ein
dsucl auf mit) grntacht hatten.
Wir uutßtrn eine sehr weite Streite
kaltem-gen, bevor tote die Msrderin
Jandetn Sie la? auf dem Bunds-eint,
bis Zu· llttteuuti chte t verstümmelt· i
»s-ie is: o« ikviiaxeu Gesetz-weit«
zuoorqelotnmest,« tktrtnkdcneilte Tet- Deleks !
tin, als er ook der e e tan .
»Sollte sie wohl geglaubt haben,-
fålicklich davon zu iautntenW äußerte
»Das ist nicht unmöglich; einen fol
chfettit Walinloiip findet Mast; old-steil de; »
a gen eto en. e
aber eiue Fslaxezipat nisft angetan«
Wir hoben den ent te ten Idee«
sitz, Zinsen ist; nach eitäerrisönder The
e n en rat un e en nn
un( Zuge Euklid. In Lag-mater tra
fen wir tut einer halben tunde Her
p«e«i«t·"«is"· cis-s M
s am n ten or en in der
Zeitung den Bekicht ilber die Yiiilrderin
und deren grausiges Ende las, ntnßte
ich untotllkilrlich on die blauen NR
und den Roientnund des zarten
ieno denken.
Die Eittscheidung des
obersten Gerichtshofes
in der Wahlzetteb
frage. ;
Das Staatsobergerirbt liat var einigen«
Tagen die Entscheidung abgegeben, das
es nscht verfassungsmäßig sei, das die
Stimtnzettel die Parteibezeichnnng als
lleberfchrift tragen! weil dadurch eine
Ungleichbeit in der Ausübung des
Stiknnirechts vernrfacht werde; sondern
daj beiden( Namen jedes sandi
sd atra, für den nmn feine Stimme ab
zugeben rollt-fast, das Stenipellreiss an-
Taebracht werden must. Deninach ins-I
in dem Virgil, eechts von! Raunen der
Eandidatew denen rnan seine Stil-se
geben will, das stempelte-«« Cl) ans«
aedrtickt werden. Zu diesem Zweite sedt
man die verschiedenen setntee auf des
Stint-wettet, Eins nach dent«sndern,
band· Fit- jedes Amt findet man die ver
schiedenen Kandidaten anfgeftlliey sowie
deren politische Parthei and dahinter ein
leeres Bieretlz z. O. :
Ast-Ilion.
Vase lcr oln
111. 111. Hinsicht, lss til-can s
l. Jst-entbu- lhniocnt
Vot- for Un«
SNELL-its, more-It
· - tim- srtzs
Its-sank.
Vcts lot Ons
Poe) lo’s Pnrt s
Prohidsiou Pnrtz I l
Public Arkansas-traten.
vor« ro» aus!
T. .l. Vercell, lhmoctnt
D. . ,Poo «sl-’nkt.
VIII IV? Ost
Bill also Jemand ftlr das Inn: des
Public Idniinislrator Cdesfentlicher Rats«
lasfenfchafts-Verwalter) fne den rein-bli
tanifchm Kandidaten stimmen, fa wird er
sein Kreis« wie folgt seyen :
Public Aelstlltslsskssivb
Vodn loe VI«
l). N. Uns-sen. Pmplew Pnrty I
prohibition Pnrtx s
Oder »Es. fllr den detnostatifchen sandi
daten als sprang:
cannot. s
VIII« Icf CI.
t em- rtz
Jn dieser Weise tnarlirt der Wsdler
folgende Kandidaten : -
Fltr sllkesivential cleetors alle 9 san·
didaten seiner Partbeik flir Friedens«-ic- »
ter und Konftadler sltr zwei slandidatens
and für alle andern lesnter für einen«
slnndidaten slir jedes Inst« .
Unser Kandidateii ist liber Inedrere
canftitntianelle Aasendinents abzustimmen.
Diese spneadsnents sieben an! Ende des
Stiinsnzettcly ungefähr wie folgt:
dintä «Yes", wie bereits niarlirt
Jn der Stinnndude findet tnan einen
stenwel nedsi Farbekiffem Ineltses dnrid
Anfdrltcken den Stempel niit Tinte vers
sieht. Mit diesem Stunde! ntssfen
auf dein Uahlsettel Kreuze (x) auf der
rechten Seite der Namen der candidateh
fltr die nian zu flitnnten Inst-seht, senkrecht«
werden.
Diese Indeansngeir werden set-Essen,
inn jeden Leser zu Hishi-en, seinen
Stint-nettes natd Ist-ists In stellten.
Sollte slts ader Jemand denn-is nitdt
Init detn stisninsettel xnrecht finden Un«
nen, so nnts er der den sadldeasnten
fis-Ideen. das er den Stint-nettes niist
lesen kann; snaranf einer dieser seen-ten
ins« m stimme! »« sei-e· nasse!
markirt.
Zum Martiren des Stininnettels et
laaln das Oesei it) Istinnten Zeit.
Wenn der Msler sit de« slartiren
seines Stiaitnzettels fertig is, faltet er
denselben fa Massen. das die Ins-Irr
desselben aaserbald Hebt, nnd giebt ihn
an die Wadldeainten ab.
sit-if Its· see der Wahl Inn leder
Will-let sitt ein auf leise-Indiens·
sdtncktes leadeticet in der casntfclerks
Visite dein. Dieses Ikndetiset dann
inen ner de· Und! COECA nnd denen
am Nessus; die standen. ste Orts· san
n« Mo« wiss. wirst.
CUGU s
I steten» stem- m stellt-syst- List«
Sdise und Sitten( see flieh! Hilf.
Nahm» Inn-s, stauJehthsssteG
IQIIMOJOIJMIIOQQIIUIOIIIIMCILQIMPO
st- Ltss Mermis« seist! set-st- its«
Zelt M denleldet enge, II its Mit-II ct seltet Ilieseet DREI
- III· dtlp ts- tstkdee It( Cttnde Ilt. st Speisen. des ett Kett( s« let«
tu« Die est-»»- ts 111-sen, sssl at sus- Its nett-giesst di«
esse-ei»- SQIIQ -- ver Ia un. di« It« set-Its. I« litten-I«
» » ttd billig· lrlltt nnd munter« sie nasses-res- IQ 11111101 11011 s «
m» u« Dieses« at» tatst-s, sei· spat: is sog-satt- - U u-
Itel stehst-s. frsdltq und-ren- sntch meine« Leben« til-see, ttd dts Ist Iselsk II«-
titlda sicut tik so« genau! no« cis-mich: pas« ist-« st
este thut nssee i( to« it detletket cletd tnd stiite sn set-en Leiden z- Itstde Mel· sent tltTu
R. d eilen. L·
atzbhesslesle Dkkrt Isetel Is- tch statt, denn leite httsitlttts ttd lett 111 its« lIOCO »
let letn, nnd iQ Un 111, Its. I· De« csseks sittliche! Obst« erstes. ket- Isksoe 111 Its.
! . dscsåtstssvoll ctel Inst-I. 111-s, Its.
l a«- mstp 4 nimm( m Ame-typis- schau.
ums· dek- tsmkr :F-s-t-·.15d.,15-J-tuse.
r hleednrch tvlll is) Als-ten ttlteetlen. das lsi nselne lelnndlselt Ideen( Qlekttslhis Ists-l Ists-se:
G litt lett lünqeree Zelt sn Ilenenlckstvöchy Its leis ItiGt steh( arbeitet! ists-te: ptlrft DIE O liest, die
Meinigen sauste-I ttich beben and legen. I« qkdrsttwte leklstedete ledizlh lUI lIIU H. J H
sie Mk. Insnll sntnle sit, Ilseen Olkllellodet stets! onst-wenden. E( dtne Idee Ityelse lt de! led
stsnit klelen nnd lsndte la: cnsen No. —t edit-let. stel- qedesnstte denselben, Ist ltrser selelssttehsleise
entstehen and deelvüety das: sitt« nie-n Hain-is täglich delieetr. Det- leisstette den site-l ( 11, L
den fes: Idieder tnt les-de, nie-ne Arbeit m txt-litten. Tielee Zeugnis Ikdt Oste- INT seelhttk
hoctachtisnqsvoll die Idee stille selt-
Psklouetk tuelche Eelandigattqen bei· den snsftelleen Inn Zeugnis« eispzlehes
toüiucttx u· knallen ihrem iSchretben ein lelbtt abgibt-Les, franfirtes convert bisher» t
einee Antwort tcher sit ein.
Unser großer illustrirter Katalog
enthält beschtnorene Zengstisse und Bilder von Leuten welche stritt werdet sind,
sotvie eine Lifte von Krankheiten, für welche diese Gürtel besonders empfohlen
werden, nnd andere wertvoll: Attzlrtttft für Jedermann· Dieser Kett-los if
in der deutichen und englischen Spenche gedruckt nnd wird für s ceutl seies
tnnelen an irgend eine· Adresse veriandr
Eine Photographie der vier Generationen dee deut-
Hchen liaiicrfaucilic wird frei veessmdt mit jede« Deut«
schen Notation.
Wir haben einen deutschen Eptrelpoadeuteu lu der Dust-Mike z«
Chiron-i, 111.
DIE OWEN ElEcTßlc BELT Z APPUHHOE M»
Ottplicslee It) eltstse Its-Ist
THE OWSN ILTOTRIO sILT lUILVIICL
201 bis 211 Stute St» Ecke Adams, Chiusi, 11.
Rest Vor! Ossier. 826 Deutsch.
Das seist· eleltrifche Gueielscttdltflesettt der helf.
) Itsssssl dlefe seit-ts- lsest Jst tt seid Ihseldt
« E« I z ;
Z m h: :- s DF I
G-D o t
j I c- H«» mz !
l H D« Ei « »
« mh F ·- ä d ·
. BG Z ZT« E .
tsl g sE E« «
n - -
( m eg- E T·- Z l « ·
v- It «
T · - agent-m; me i ··
. STOMACM LIVER »« BOWELS
- AK -
PURIFY THE BLOOD.
A lIIUAILI KHIIVY FOR
Indigestiom Biliousness. Acad-ehe, convey-seien.
Dyspcpsiz chronic Livce Treus-les, Dis-fasse. Zu!
l come-lauen. Dysenteezy Ofkenstve Beginn. and· J!
. clisoedcrs of the Bronnen, Livee and Bovcls
L gkskksmtewzzsssszszksxwssavew
I tietskhthhtritlbostlettttdystzltsrtstipsottzssxsccsG
THS lUPANS cklShllcAL IV»
lasset-wärst. - - NevYoekclep
schenke« netvöieu m chniiltiks Instit«
«« MMMHOÆM
I
us! Inn, WIJIL Ists-e us ists-sey,
i «· «.- szzexHsttskkkeklktzErsåsåäÆ
1101 H . II 111-
.sTÆ-..spss.«s·sssssfi"kszk,zjz«stzjts
FZFFIHZFUHOOUIUIOIIOIUIUIOI tssttüssksist 111 111
ZU: YOU, L« FZHMPOD K?
n Helseettnstlitstllttl etsllies Ist. ·«
»Es-·«- »Ist-I
Mk« Bist-as.- ..ss.«.«-rss-..z.»...»s«sss....wx,s..sszzs,k.sg
O-»:·1r·.i-.:«.-:;«·-Mw...«...... ....·..,...·..«»
111
III; T«:«,»Z«;:;·.»J:H«e.«FHLPZ»»H.I:«-FJFZHXILIZE It! I
« VI»- Wsstsstlstss tttusususssss h «
Hi« so· s—s . sagst« s«- ·
· «» III« Use« Inst. n. use. II
l - s - ·.
THE PARKER HMEBLESS W? 111.
Ost-tiefes Seit-by.
« « · , · 1889 l CI . ·
...:":.."::..«:I«"k::«.·."
des-walks« spqdulsfeia Gewehr) Jesuiten. . .
Des· eeste Haken« das-trete Gewehr, only« ltbrtslet Durst. III« III«
II» dqi chtstztonldtp sen streift.
Gegen illa arm» Cteettltee yet-de tm! sick tu
RAE-KER- ZKOL
stammt, ok
letkcsfsldktl is Its III« II UIOIIOUO INCI- «

xml | txt