OCR Interpretation


Süd California Deutsche Zeitung. [volume] (San Diego, Calif.) 1887-????, November 03, 1893, Image 1

Image and text provided by University of California, Riverside; Riverside, CA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86064439/1893-11-03/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

sldscallfokuiu Des« «. 9 Zeitung
c. F. Kaki-man,
ckqelsithcmet nnd derart-gebet.
- --·c-«-
Irscheiat jede« Freitag.
L sc?
systema-»Ortsst-
I« Anna! 25 Seins, dass; Träger is« Haus geliefert.
g« Ich( ZEISS, ehe· 82450 bei Boraashesahlankp
g seh cis-op- Qsw per Jud:
Osftpsstslslits
soc-IS Viert« sinke, C«- ILJ Ja« West, tat.
7·Jtll)rgang.———Nr. 30.
cokkcfpoadeapder »An Cslisoknia Deut«
sc« Zeitung«-
Wectausstcnisugsvicdku
Leichte Plauderei von That. Neunten-I.
II
Du liedethinrttelt Da· fide ick nun mit
eines! Sssdeh der mit stammt, all
hätte is ein ganzes Dtchester mit Das«
leise- ddm Übee du! kontrnt vom
»Dein-den Tag«
Da fis nun init eine-n moralisch wie«
pdnfilch verdorbenen Kopf und Magen
Itblecht eine Weltausstellung beschreiben
last, so warte ich lieber, bis ich vollstän
dig wieder »der-gestellt« bin und rnache
daher einen Sprung oon einigen Wachen
und will heute nun erzählen, was ich in
diese! Zeit acles wish« und welch« Ein«
driice das Oefebene auf tnich geinachb
Jch stsicke voraus, das ich die leite Pa
riier Weitausstellung fah unb ich nuti ge
stehen, das Inich dieselbe damals ganz
gewaltig inrponirty obgleich ieb ichkneegi
litt empfand, das Deutschland feblte und
das selbst« die eingefleilchte Feindfchaft
auch im ftitdlichen Wettstreit ftch ossens
baue. Nun, was Deutlchland dantals
unterlieh hat es iu Chitago doppelt unt:
dreifach gut gemncht und um( die Devise
in Philadelvhia ~billig uud schlecht« ge«
rechtfertigh so gibt es leiste Insekten-using,
die hoc genug wäre, die deutsthe Aus«
ftellung in Tbieago auszugeichstesn
Wiegefag ich fah Paris, und wenn
is die dortige susstelung snit einen:
Stbmuckiaflchen . vergleisy so habe ich
web! das litchtige getroffen. Ja, es war
in der That ein Schntuckiiiftcheih augefttllt
mit iiunbetaubetrdem Luxus. Man stürzte
sich eben hinein irn Tau-ne! und roeun
neun daraus erwachte, Ia wußte man, daß
ma- fich ibiilich atnustrt hatte, doch von
der eigentlichen Oluaftellung hatte tnnn
wenig oder gar nichts gesehen es war
eben Pariser Leben. ·
sie san; anders die chieagoer Welt« ;
aulstesung ! Mit ntirhternetn Verstande, i
das Vers-ringen in lehre: Reihe stelle-ed,
hat Irnerita hier ein qigantilrhes Wert
gescheitert, ein Wert erhobener, gewaltig«
Schsnheiy eoie roir solihe Schönheit nur
aus den seen-niesen trauen.
lus nrich iaar der erste cindruck so
Ideeivältisenh das; ich Inirh stir den ersten
Insmbiic der Erde entrtickt glaubte,
denn solche Sibsndtit in sa gewaltigen
Oiaiensianen sehaltem hatte ich nicht er
stem. Hier hat uns die inoderne Irdi
teltier ein Wer! leschasseih ioas selbst die
alten Ibiner und Griechen in Erstaunen
Eifer! tilde.
Die Vereinigung oon Land und Wasser
aus der Chicagoer Illuaftelluiisx war der
seschicktesie Griff, den die Schövser der
ganzen Anlage rnachen lonnten und niit
dein inodernsten Hilfsmittel, der Elettrizis
tst, werden cssecte erzielt, die selbst das
rassiirirteste loesellunssoeenibaen liber
raschen. M« sub es selbst sehen, roenn
des Abends die Lagunen rings herum aiit
MEDIUM illuininiet find, ioadrend das
Wasser vie tausend und abertausend
Viainanten oon den Terrassen des großen
nioxsunientalen Soringbrnnnens steh in die
Tief« ergießt und zwei lolassale eleclrische
sont-irren, in allen Farben schimmernd,
ihre Strahlen in die hohe senden.
Vesteigt rnan eine Gondel oder ein elels
trisces Saat, die ioie Lruqttaser aus
den Laaunen heiunisrhniirren, so hat man
als hintergrund aon dein Springbrunnen
das Veeioaltungsgebaudy dessen Rappe!
ebenfalls seendaft illniiiinirt ist. Zur
sechten ooui Verioaltunaeaebaude defin
det slch dasLandroirthsihasiliche, ein Bau,
der ringsherum eine in den edelsten For:
nien gehaltene Saulenhalle besser, aus
raelrher sieh eolossale Thiergruopesi besin
den. sur Linien ist dae cleltriiitam
Gebäude und das grösste aller, das ce
daude site Fabrikation und niechaiiische
Kunst. Dein MiihiganiSee zu befindet
sieh eine Stlulesishalle als hinterm-nd,
die in ebenfalls kolossalen Dimensionen
Statuen als Krönung trägt, iaalirend in
der Mitte die Friedeissqöttin aus einein
Wagen stehend, sieh besiiidcn Mit der
Linken lentt sie ihre feurigen Rasse, mit
der Rechten bietet sie den Völkern, die
sich hier su edle-n Wettstreite zusammen
gesunden, die Palme des Friedens dar.
Vor dieser Saulenhallg in der Lagime
selbst, steht aus einem Pastninent die ge
iaaltiae Statue der ~Liberto«, die in ih
renr goldenen Aleid sich uortheilhaih von
dein weißen Hintergrunde und der blauen
Fluih des Mithiaan·Sees, abhebt.
Dies Bild bei eleltrischer Beleuchtung
ist geradezu sinnbetäubend und ioar sur
nriih das Grosartiqste oon Allein. s.
II iotlrde nun sn nieit fuhren, wollte«
ich mich in die Einzelheiten eines jeden
Gebäudes einlassen und unser Itedalteur
wtlrde einsaih den Blaustist nehmen und
verhängnisvolle Striiheziehen Uin ihn!
dies zu ersparen, und ·den Leser sticht zu
langer-eilen, mtzs die Versicherung genu
g·-, m sei-Wehela- iaissek wie m
andere und dass inan als gute: Amerika
nesstolz sein kann, daß Ia etwas in unse
rein Lande gesihnssen wurde und das;
man init Freuden wahrnehmen muss, das
endlich die Zeit kommen wird, ioo
nicht nur die Jagd nach dein Dollar das
ideale Streben unseres Volkes ist, sondern
M bald eine est aiaerilaaisihe Kunst
111, dies-assis- II:
S» «f."’""«« c · A - "
Eeutsr e seit g«
nnk gleichkainsnh sondern noch iibetsiügelis
wird, denn in unsern! schönen Lande, wo
dem Menschengeists seine Seh-unten ge
feit meiden, wo man nicht mit altlseeqes .
beachten Vorn-theilen zu kiinipfessisnyi
da enlnsickelt sich alles schneller, wenn
einmal der Anfang geinacht und der isi
gesnacht in dein schönen Werke am Michi
san-See.
Tritt auch hier nnd dort noch mitten in
der reinen idealen Runsh dee praktischk
und stüchtekne Ilsnekilanet in den Vorder«
»und, so inilssen svik doch zweiten, daß
siicht zu leugnen ist, daß, wenn wie mal
etwas erfassen, es an Kühnheit der Jdee
nicht fehlen lassen und das Hindernisse
nieder-gerannt werden, die drüben kaum
tiderwindlich scheinen, deshalb können seit«
die Segnungem die dieAusltellung diese-us
Lande gedreht, kaum erfassen, doch die!
Zeit wird es lehren nnd sollte die Ins«
stellung auch ein finanzielle: Feblschlak
in snocalilcher Beziehung; wird iie dek
größte Erfolg fein.
Das) nicht allein Isseeica bat den
til-eigen Nationen gegeigez Das e( cann-
Nein! Fast alle Nationen der Erde haben
sich hier versammelt und Ivik Amerika-set
find dielen Nationen wohl znns Danke
verpflichteh daß fte heklacnen und uns
Gelegenheit gaben, zu lernen.
Unter diesen Nationen, die nnsdie
edelsien niechanisihen ice llinstlerisjen
Eqengnisse gesandt, sieht die Deutsche
obenaii nnd wenn wir flüchtig einen Blick
in die verlchiedenen dentschen Oldiheilnns
nen werfen, so kann nian wohl nsii Stolz«
ersallt seiden, einer solchen Nation p
eneßainsneix Sihon die Stint-Ansstel
luns Deutschlands ans der Oallerie des
~Mauusaetnrers Bnildirig« isi eine Se
hensivüedigieih die eine-i das Der« ans«
sehen mcht nnd sie zeugt ain dessen von·
dein Vildnngsgrad den das deutsche Volk«
besihd such die Erzeugnisse der Juda
sirie in diese-i Oebsnde sprechen eine be
redte Sprache. So stnd z. B. die Er«
iesgnisse der cisendein-, der Porzellanz
der Mädels und Teppich» der seiden«
Wollen· nnd Leinenckisasrknssndnstrien
ivahrhast beinnndervngsidiirdis nnd in
den! Sinne, rdie hier die Erzeugnisse in
ssinden sind, ivird jeder Industriezweig;
Jznr wahren Kunst gestenivelh Besonders
anziehend ist die Svielniaarenisiissiellinig
nnd wird dieselbe mit gleichein Interesse
von Ili nnd Jung bekunden. Ja, inan
rvird leldst noch eianial Kind nnd vor nn
seretn geistigen Unze steigen länqst ent
sehwnndene Tage ans und das schone
dentsche Weihnachissesl niit alles seine«
kleinen-Leiden nnd großen Freuden sieht
an unser geistiges Auge vorüber.
Da uns daOEletiriziialhGebliude von
hier ans ans ani nächsten, so ieersen loir
wohl schnell einen Olick hinein· Inn)
hier hat Deutschland Borzlisliches gelei
stet nnd besonders die sirnia Sirnens
und Oalsle bietet des Lernensroetiben
viel. Vor allem siichnen sich die kuischeii
Erzeugnisse durch Sanderleit in der Auss «
jsiidrnnq ans, loödrend sie dabei nicht
minder araiiisch rvie die crieugnisse ans
derer Länder sind. Dasselbe lann nian
in der Maschinenhale bei-backen, no
Deutschland nnd besonders Anivv mit
allen möglichen Maschinen sc! Hergban
heroorlenchiet Obgleich iinn iin Trans
vartationssGebäude Ilsnerila den ersten
Plaf einnimmt, niiil nian es das) anch
ingeden, daf Deutschland nich! stehen ge
blieben isi, denn die Eisenbahn-Wagens»
die hier ausgestellt sind, zeig« entschieden,
das ein Wes zum Bdscrn eingeschlasen
ist, denn nährend ivir noch den alten Ab«
iheiinnssivagen erblicken, ist doch auch ein
Salornvagen ausgestellt, der an cleganz
nnd Bequemlichkeit nichts zu rvilnschen
übrig liisit nnd der auchniit Platssm«
Innch aineritnnischein Muster, versehen ists
Lord-nennen, voran wir zwei dentschs
dort finden, sind nnttlrlich die reinen.
Heil-ice, wenn ntan dieselben init den]
Galassia det Haldiviwschen Fabriken ver« I
gleichc Aber and hier ist ein bedeuten-i
det Fortschritt Ha entdecken, da die Laie« ?
main-en, wenn nuch klein, doch gut can-H
steuirt sind- «
Das Jnteressanteste in dee deutschen
Iblheilnng hier ist dns cisenbalisisMns
seunm Mit oeinlicher Sorgsalt ist hier
alles znsniiinsengetriigeiy was irgend wel
chen Zusammenhang mit der Entniiitluiig
des Eisenbahn-Baues spat. Da sehen«
loir die pritnitioesten Volzschienen mit!
Fahnen-gen, sowie die mai-ernsten Tau·
steultianen nnd wer stch nlil der Entniickes «
lang dieser weltbelsereschenden Erfindung
Tgitlndlich bekannt niachen will, hier ist ibtn
Gelegenheit geboten, In stadirem Kein
anderes Land hat snch nur Ilednlichee
naszuweiseu nnd meiner Llnsichtitach ist
dieser Theil der deulichest Idtheilung
wertvoller, als der ganz· übrige Theil in
diesem Gebäude. Jin Werkstatt-Gebäude
nimmt anch Deutschland einen hervorra
genden Plnp ein und ist es vaestlqlich
eine Firma, deeen Name mir entfallen,
die eine qkvhartiae Ausstellnng in Eisen
nnd Kupfer veranstaltet bat.
I I
lJ « P R l c Es
s
lgalll Ba kI n g
DE Powde I:
Das einzige kein« crcsaor Takt-I«- jlulver.—seisi Kakus-mal, kein Mann.
Jst-Ist«- ssdcssssstssssstsssdissssstt VIII«
Sau Diegæ Col» Freitag, den Z. November 15493
Vom sehn-ersten Bann-antreffen bis
nnn kleinsten Faeaneisen sind Pyramide-s
anfqesiibrh die nxan wir-Mc anslannin
muss· Weil sch m« von 111-n sprech:
mai ikb naeb der wunderbar schönen
Cisengitter und Thore gedenken, die einen
Theil der Front dir deutschen Abtbeiiung
in dein »Manusaetnrers Bitilbing« ans«
machen. hier kann man einen Veqrisi
non dee Schniiedehinsi Deutschlands be«
kommen· Man könnte versucht werden,
Pdie Nasen, Tulnen und anderen Blumen
n: pfui-ten, Jiirdr die natiieiitbe Farbe des
jaewöhislicheii Schmiedeeisens es niche see
jrathen, dass sie nicht genas-Hirn, sondern
ans den! eobesiesi aller Metalle, unter der
Hand eines Kunsticbrniedes entstanden
sind. Ancb diese Kunst wird hier Ein
gang sisidemdenn bereits bat eine deuistsr
Firma in Cbieatzo Gutes darin qeleisteh
and ist das von derselben autgesiellfe
The-r recht anerlennenirverth
Geben wie nun nah dee Lindhelle, is
finden poie die deutkche Ibtbeilung anl
den« etflen Blick, denn die Objekte, die
dukch Statuen und Bilde-n voeaefilbrt
werden, oeekntbefden des-Lilien charak
tek lchon von Weiten. Doch diese Id
theilung aus; nur irae-d wie sei-ists zu—
bebandeln, das ilbeklasie its eines lispe
tenteten seine, denn was itd als! II·
flehe, da lasse ich meine Finger Ins-on.
Was lieb auf Tonkilnlie bezieht, bin ich
Hbensalls nicht isn Stande, ein Urtheil zu
fallen, glaube aber, daßDentlchland eben
falls obenan ist.
Fassen wir die gesamten· Aniflellung
Deutschland« zusammen, so kann snan nat
den einenEisldtuck gesvisineydah Deutsch
lan Vakzllaliches seleistrt und das es di«
Schdrle von Pdiladelphia nnd das Fern«
bleiben non Paris vollständig nieder
bangen-est, kein. nieder gut gelacht bat.
Ein Umstand, der besonders bei der
Ilreanqirunq der gessen-sen deutschen
lusstellung roobltbuend ausfällt, is das
System-tilde, snit welcher jede stehet
lung behandelt ist, so das die Ansstel
lungsgegesstsnde alle richtig sltssisiiirt
sind, eoas ich besonders ist-den französi
schen Ibtheilsnsen outside. Es isi
eben in der deutschen lusstelluuz die alte
Jeutsche Genauigkeit iu senden, die jeden
111-suchet- uvohlthuend berührt—
Jndesn rvir Ibschied von der eigene«
lichen lusstelluns sehn-en und tess de-
Midwas Jlaisance seine-des, uoi nah
etwas vorn Bersnilaen zu ers-Drei, Ia-
OenX wir sehne! noch·.palt, u- des!
Frauen-Gebäude eine« lurzen sesuck ab
sustottem denn ish bin selber leeheieuthet
und ieh weis, was es heißt, wenn Ins« es
ivit den Frauen verdirbk JO beschrsnle
enich aber auch hier otisschliejlick nur liit
der deutssst Ibtheilung in dieses« le
diiude, denn sonst wiirde es ne weit sch
ren, will aber einige Lersleiche aerkelleh
um die deutlohe Jrauenssbtheilnng ge·
biibrend zu deleuchtem
Was uns in der deutsåen Ibtheilung
svssrt ausfällt, isi der Umstand, dass auth
hier das Erziebunqssotsen zuerst in den
Pardergrund tritt. Es heirnelt einen an,
wenn man die schönen handarbeiten von
jtlindern in allen Ilterssebiehten besteht.
Neben dein Stricksteunsps finden evir
sen-den und allerlei Unterrvssehe von der
arbdsten bis sur feinsten, serner Stifte
reien, wovon einige wahre Kunstwerk«
Wir sinden Modelle oan WaisenhsusernJ
« von ckziehungs « Anstalten ~qesallener’
iMädihenT von Msdohenschuley hosvitss
Flern, Kochanstalten usw. Ueberail ist die
izetreeie Nachbildung dieser Modelle skep
uirend. Ums) an feineren Oandarbeiten
Ivie Gold· und Silberstickerei und in der
Kunst des Malens ist viel Gutes vorhan
den, aber am rneisten hat niich das enge-J
sprochem was aus den der-then«
Haushalt und dene Eriiehungsioesen der.
Frauen Bezug hat und ich habe dielledersx
ieuauna gewonnen, das, solange die deut
schen Frauen uns eine Llussteilunsp wie
ivir sie in Chieaav sehen, vor Ins-n säh-«
ren können, bleibt die deutsche Frau das
Ideal einer Gattin und Mutter und
bleibt ihrem natltrlichen Berns erhalten,
»wenn sie auch nicht die sein varsltinirte
und decollertirte Solon-Dame zu reprä-
Tentieen versteht, wie es die Französinnen
können« Da ich nun einmal von Fran
zöfinneir wende, lassen Sie uns schnell
einen Bin; in die sranzbsische Anstellung
»mersen. Finden wir die deutsche Frauen«
irvelt in ihrer ganzen Ratiirlichteit und
Biedeeleit durch ihre Arbeiten revräsenp
ritt, so sehen wir aus den ersten BUT, dass«
Icies das, was tvir in der deutschen Frau
Hausen, den Franzdsinnen und Frauen ans»
derer Nationen abhebt, denn in der sransi
zösiscben blbtheiluna herrscht der rassinir-.
teste Luxus, und das Hauvtaugenrnerk ist
der blendenden Mode und Toilette zuge
ivandb Es scheint überhaupt, als vb die
nordischen Frauen Inehr silr Familie und
Haushalt sind, während irn Sltden mehr
dem Luxus gehuldiat wird.
Die anierilanische Frauenabtheiluitg
zeigt neben Guten( zuviel cniantzioation
und dasllr sann is) niich nicht erteilte-ren.
Ich: iniO gilt die Frau anuneisten als
lattin und Mutter nnd als lalche ver«
ehe· ich sie, während jede cmanzipatianss
bestrebnng in mir nur Bedauern fass
stauen-Geschieht ern-eilen sann.
Inn will nd nach einige Augenblicke,
den! Vergnügen hnldigen nnd ntich in den
Strudel der Midwny Plailnnce stürzen-
Voch davon das nächste Mal, wenn is)
mit dein Leser das dentlche Saus belaste-·!
III« heute wollen wir uns damit beantls I
zsen, daß wie die Uebeqengung genommen!
das nnler altes Vaterland fein bestes;
Abnnen einlesttz den anderen Völkern zu
reisen, daß e« eine gebildete Nation iCI
di· in jeder Beziehung Init anderen Nu«
tionen eonenetiren lann Ind das sollte
uns Deutlchislmetilaneksi mit nicht gr
ringem Stolze erfüllen. Möge das lchöne
Werk, das nnlete Landslente qelchassem
dein alten Vaterlande znni Segen gerei
6en, das ist mein Mantis, den wohl!
Jeder, der der alten Dei-nat in Liebe
gedenkt, snic niir theilen wird. (
uns-e deckt« sonst« ·
Anat-ne Wald-as, Ist« ans! 111-see.
. Wild-III·- Iwek Co«
Spalt» Preise, Ade, Jde and Ist.
Jeden Ida-d Vorstellung.
sit knallen-riet Mai( !
E« Jede Woche zwei neue Spiele. 's
Deut· Idend das gtoiesasiipiei :
tust« is«- tm It Use; sahn«
It Uhr«
Herden Demjenigen pages-sen, der ieseiien
sann, das das »Den azir leesaiifte Mist-i
-ntckt da« echte, raisertirte Berliner Heisa-et
Eddaselde ist ist ~ceizsane«, bei III«
Fest, sei Ist-se · auch-set, im;
«( VIII-Its« und in der »LIIOI«I
sa haben.
Ivkvkittlåsabädäkyiemnldassrlbe in irgend welcher
«. I .
HERR; skäk«’."«"ik"xiks"cfäks· M«
The
Wir· l-I
ite case.-
, sit haben idesen einen großen Vor«
kats der-Odems-
FAUST-Waaren
Wien.
a Dir aiachen alle cinkiiafe gegen san·
and erlangen dadurch in Indeteacht de« ge
driitten seid-nacktes die allerniedrigsten
Reife. se( aiie für ein diibichei sieid He«
darf hat, fpreche irn a E
vor, denn Dir verkaufen di! Waaren billi
ger, ais irgend ein anderes ceichait es)
thun sann
Dir fiihren außerdem ein oolistkindiw
ges Lage: von
Utah, Strümpfen,
Daudichuhem Kot-Iris,
Stickereiew sitzen,
Band n. f. w.
THE WHITE lIOUSEL
Tal-US Dünste ctrash
FSICSL I QTOUIH SEIOIIIIUIIIIL
Horte: Bei-there,
- Magnetifkise Heller,
coniuitation gesät. slle Krankheiten de«
vöcfssäikizilsziaetnesäsafzdexnfsosetxcfoigreich behandelt.
sllffllckch
Zimmer is, lOU I« Sense.
Winteiszliloden
- ini
sei« Vers( siliinsry sinke,
1421 vstrash wisse« is. mit.
c 111 M VI! M
u Statius; Mgselksitite and kein-setzt ntnd
greifen. Aufträge geichmagolleafusgeiiqtipiktlk
detn gereinigt nnd gefärbt.
Dis. D. Vol: stahl-sc. »
sie« s. i. rat-wars, «
Insect» Dis-»Hä- siijdeks l
vasselsikiitkidkiiätieesifxiinddkdzziikfdek und In.
«TII lOUQIJY 1222 Vierte Straße.
Gutes Gassen, ngiißdige Preiie und prdmvte
r ienung !
Pariser Modell-hüte and moderne
But-states(-
Vietsas and sitt-·· u- s. and a, preis.
Urs- Ins-most,
list-As lüienite Sei-risse.
Iccclisscli s; WALIEIL »
Händler in Grundeigeivl
thum und Vermittler» «
von Kapital - Anlagen.
928 Viert· Its-ask« san Diese.
« FrachtsLiindrreien mit Uasserrechkeks ««-
l fere Spezialität. Große Eampiefejsk Cup
inieiifksniedkiåisss JEAN-n. II· nige Digest
ten r die iinderesen im«cureta-Lemoss-
I-:»k»x«f« i» ir- nisiams um pay-As »« es.
JUNG- Uiindiist 0101 Dkiftlsche Idfrqgen
, WRÄH
. f . ,
' llÄElllEL
- ·J? «- ’ · ,
— · Groß: Auswahk
. Alle— Größen !
- " » - Fa: was: »» sit-se·- in an»
»: - sei· ganzer soriatb da. Derselbe is!
s ks « Jst; · ganz neu, tin est-ernsten steile.
? F: Eine Besichtignnq ioicd einen Jeden
- überzeugen, das die llssartlinente so
»« « sein sindJvie sie je biet« gezeigt tout
« - H; den. sent-seinen Qualitäten und ele
- «» i« · « ganten States! su solchen mäiigen stel
" · sen, ittr nielche wir, ideit nnd breit, intt
» . . vollen- stechte biet bekannt find.
M. A» Lesem
I 1414-1420 I) Straße, zw. 5. u. G.
Aug. sensenbrenxiexn
,ltiaariai- Fabrikant, z
» 1039 Vierte Straße, nahe dem Bkewster Haut.
s S4N Ins-Co. «
» VAITA FS", «·EIZI.EI", NOIIOUAUO BSACIP
und aiidere renoniirte Viånde eigener Fnbrilatioii stets ans Lager.
Ille ineineCigarken find von den besten einheiuiischeii und importirten Tabacken und
van weisen Kaina-Arbeitern angefertigt. ·
! III? WSST und imdortirte Cigarreii stets an Hand. Große Aus-gab! san
;Slaukd-, Haus und SchiinostabaC Pfeife-i: uiid Dlauch-tltensitien.
THE BOEBMIAIN ,
No. 249 Fiianftc Strande, zwischen l) iina E.——.H
a Feine Weine, Liaueiire und Cigarreiy
ll PABST BOHEMAN LAGER Bann»
stets asn Zupf- i
» Uusaezeictsneter Lunis; tiei Tag und Naht.
« Priisel Alles und genießt das Beste !
i Anton Mayrliofer, Eigenthümer.
P. HEILBROKL
———Jinpsrteae Im) Dis-edler tu—-
Weinen und S irituosen
P .
Reichtpaltiges Lager der besten Calisornia Weine.
Aufträge von Oeschiiftåböiiierii nnd Vrivnten werden aus«! Sorgfältigste
ausgeführt und srei nach irgend einein Stadttdeile abgeliefert.
1317 E stisiissty zu: l. n. 5.. Hiiii Die-»So, (’nl.
I 762 Faun« Straße, nun· is, san ineeoj nat.
« d· e
lßuch- u. Niunkallcn-Handlung.
sSchnHlteiisilieii und Binde-r, Orlgeniäldiz Kannst-
Varietätem Schi«cib- u. Zcichneit-si.iictterialieii,
Spickwciiircti u. s. w.
—-—..-.
A s «Ls’ re I» b f
i Sau «: icgo Ochoniar tret. ,
i Rcinigcik nnd Fijrbeii in iillcii Bianchetn i
Damens und Oerreiikleidci gereiiiiqh xufiirbtuiid rcnonirt iii vortiiglichstcr
Art iind aus kurze Bestellung. Schiieiderincrlitiitte in Verbindung niit dein
« Etablissenient sur alle Llitcii von Tiiciiaratuieii und Uenderungem Man lese
die neue Preislistih (
Im- Reiiiiaetsg Für· sieben:
suzüge» ». .. ....11.30. ..52.50 »
sen med Weste« . . t.ts. .
Zeiten«» ». . ... . .i.OO
ehe-giesse . .. « « t.OO aufwärts. ·.. Mit) aufwärts.
Redn tion ebenfalls sur Handschuhe, Planken, Gurt-mai, Mantel, Kinder,
Shawls u. s. iv.
l. lAUIAML Sctiöiisärben 843 sechste stiegen, tut. S n. F.
m. l l o
EI as lor M um I] I
Das dciiticktc Publikum IssifsipsisistIE"Z...PJTTITFJTQF
daß ioir soeben eine Zendiiiig von
F« - aaren
B l' i— W
erhielten, ivelchc ivir in Cliictigo »in 25 per Cent ain Dollar einein-lauft bittteiy sind di«
M; z» Spott-Preisen nsscrii«eii. Das Latier besteht Yiiis KMIIIILSIIIM und
allen sonstigen Artikeln tnr Derrenscltiideriide geizen-eint, sowie Stiefeln nnd
Schnhksk Auch Ellettwttktfelt und Rollens in varaser Zucivatih
Unsere Aufgabe ist, dieiieiiesteii und orrlnusliibitcn ctirdriniii Ellciiivaaren in
hatten nnd dieselbe» its-» snr Vaar 111 so dnlin u! verbluten, wigsiegiiir iin
Osten gekauft werden konnt-it. Zu diesem· siiseckixlitiltcii ivir einen Cinlauser in
Chiciigix der fortnnihrciid bciiiiilit»isl, nortticilliaitss Eint-infi- inYLOnillrliVtiviiiireii zu
ein-ten. Wir ersucht-n das Publikum, uiia zu besuchen tim iieisonlich zu sehen, ionb
ioir osserirem
Unser Laden ist
No. 784 Pnenite strasse zwischen P se G»
SpcziabVctkåuir T3k?:"::».-.:"";..:«"KINIZI .’.."s:.k:«E;.’kT2t-:I
Iniiiqr. Jertti 8800 siir 53.50. i
Ein volles Assortinieiit von Dutueitkleidrtslvfsctc siir ILL tsknts die Yard
nnd wag! iuir aii Schiihcii übrig haben, iueidcii sitt· i dka sinticieii Preises los-i
zieschlagrm
I X i
El. A. Mauer ed Sei-up.
siltiicsllfskssls des-Miso kstlss
Col) Pktntiv k strahlt-kniest
Pkiatlak LI- All lau-kacke
- ·« -
how-It Priest
—.,...
Dkuckfassea jeder Akt werde« still-It« seist-Ists
and
II den iil l i g s! e n Preise« usefettist
o HEFT-«:-
866272 Pouktb stinkt, come-r 11,
sur Dreck« cis-·
EANS LETTER-VI, «
936 Fäuste Straße. »
Reichlsaltige liitiralil in
Herrenklcidern und
Ausstattunqsgegenständen
w nah« Inn-neige ans sestetliuig etire Ipastslitüh .
Ein deiitsches Publikum ist ergedenst eingeladen, niein Lager iii desissp
Steelle Bedienung zugesichert
Hans Marquardh
v 936 ssünfte·strase.
Deutsches Gasthaug
11t6—1t22 l) Straße, gegenüber der City Halt.
Eentrale Lage, iidrzttglicher deutscher Tisch, freundliche und aufmerksam· Bedie
nung. Die Preise sind sehe mäßig. Einzelne Malslgeiten 25 Guts.
Bat. Bltk Lagerbiey das ließe aser östllies Biere, leti as Dass.
D« Nur die feinsten Liquöre und sonstigen Getränly sowie die besten cisarte
an der Var.
: CEARLES »EI«INKO,
Glgenthüiieetn
763 Fauste Straße, - - - - nahe F.
! . De: tonaisgebeiide Händler in
» Femen Groceries und Tafel»
aller Art. Dieselben find in g rosier Au DIE til stets iii-nöthig und werden
zu den niedri sten Preisen verkauft und nach irgend einein Theil· der Stsst
koitenfrei abgeliefert.
« r. i. our-r. Hain-iii. tun-is«- Ia«-
saii Diego Abs-tratst Co.
Les-sen die ältesten und vollständigste-i Ilistrartiizilcher im Tountn und liefern jenes
Eertisitate von allein Erundeigentliuni und Befiytiteln in Saii Diego Senats.
Vriesliche Infragen erbeten.
LAWYEITS Blcclc Ecke 4ts unt! E sit-Ists. «
Stil lJlEltll sTEtlt IJRÄIIKEB BÄKERY
(Bäckerei und Conditorei.)
Vierte nnd It Sie.
Joseph Winter, erneuen-et.
Ille Sekten Stocke« pu den dilligsten Preisen. Jeden S: a g srisses Iris,
siehet und sie« see-see alle feinere« hats-are« und spukte«
H« Linden file Oochieiten und Celetlschntten nierden in tttrpester Frist setzest-itzt. s
Ectts 4tsr und F streng,
J. NACIIBAUIL Eigenthümer,
Die feinsten Weine, Liqueure und Cigarren stets oorrätliicz und da« »Bisher-ei»
Lager-Bier der Pabst Brauerei« an Zur-f.
Ein guter Lunis- stelit jeder Zeit zur Beksisssp «»
separate-· Eingang kiiar Familien In sit-r Neues.
The Magsnotia sahst-«,
Ecke 6te und t·' Straße,
HAJIES sc KROENERJI Eigenthümer.
Die besten Oetrörile nnd Eigarreifsxid stets aii der Var sit finden, iiud IS II
alle: ösilicheii Biere, das ivettberitdmte E«
Lsgsk Bist, if: immer— an Hans. Ein gis-er Lan-D während des sank« Ins-s. «
- s «
Lehmann s Arten,
2345 I( strasscy zwischen M. imcl 15.
Dieses Haus ist von einem Garten mit fchattigen Bäumen umgeben und eignet
fich vorzüglich zum Aufenthalt von Familien, die hier iin Freien alle Begier-111
Haben. Ein schäuniendcs Glas Bier nnd Getränke jeder Art, saivie fIsI
Cigarren und ein inuiidender Jinbiß find stets zu finden.
». Alle sind eingeladen.
, LOHMANIT
’-—·'
san Bernaritino Wine ca»
« 623 ste Straße, - - zwischen S und It.
PASCAL ETCEEVBKKY ä sc.
—Oändler iii—
f O
Weinen und Ltqucuren
Alle Jns und Lluolttndiichen Wein· und Liqueure beste! Qualität stets In H
und in delirdiqeri Qiiantitiiteri in beiden.
Itgentea site das berühmte Shatta Nimmt-Oase- son Shqstq Speis-Hi» IF·
-.;:. s« zkkk ». · «
XII ««""I«««i-.k«- « »-
-
Jaivs dass·
litbhai ICV
here tief·
FEAINJJT S. BEIDE,
BUCIISICNJLLCIIEE-
No. 1329 E Straße, zwisitieu Zier mtd site.
Dis: deite assoriirte Lage( iii Its-Ists« lIVOIVCVI- lIQICI g)
.ZlsaierrläsrtiOellJerMWlLJlUer Instituts; Oteparaturen as seis-
Laufende Nr. 342.

xml | txt