OCR Interpretation


Süd California Deutsche Zeitung. [volume] (San Diego, Calif.) 1887-????, September 20, 1900, Image 1

Image and text provided by University of California, Riverside; Riverside, CA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86064439/1900-09-20/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Nr. 24»
Stadt und Conutix
- LehtsWoehe wurden von Eseondido
zwanzig Bahirladungen Heu oersandn
Herr A. R. Mast, der Verwalter
der grasen Mirinrar Rauch, war anr
Freitag Gesihilste halber irr San Diegck
-- Ftlr die Nothleideirderi in Galoesion
gingen bei der »Unlon« bis gestern Mor
gen 8621.75 ein.
Die Zeltstadt aus Eoronado wurde
ain lehren Sonntag sttr die Saison ge·
Glossen, nnd die Zelle ftnd sortgerilunk
Die Juden feiern ihr Neuiahr ain
nitchsten Montag- Olni Sonntag Abend
beginnt die Feier und dauert bis Montag
Abend. «
Die goldene Llledaille erhielten
Ilerrnait sr Tnsslev von Sein Dieao aus
der Weltansstellang in Paris sit: das von
ihnen produeiite DlivenöL
- Die schönste srilche Frucht gegsns
losrtig ain Markt ist die Weintraubr. Tie-
Trauben sind dies Jahr priichiizi giaszs
trnd ioohlsthineckend Dabei auch sehr
wohlfeil.
-- Jeden Tag Prächtiger, warri er
Sonnenschein, leit dir: Weinlese begann.
Gttnstigeres Wetter iuin Trocknen der
Trauben können sieh die Nostiierigtichter
nicht wtlnschein
Oceansidäs Einwohner erklärten
sich ant Montag mit grosser Stimmen«
niehrheit litt die Herausgabe voir Boiido
iin Betrage von s5·)00, urn die dorriae
Landnngsbrttcke uni 600 Fuß gu verlän
gern.
Iris der Plain sand ain Sairiltlits
Abend eine deinokrarilche illahloeisrriniits ;
liing statt, bei ivelcher Adooliit J. Ah;
Rulh von Los Aiiaelrg die Oiiiiptrroei
hielt. Unter den Anwesenden zeigte siehi
indessen nrrrJoenig Enthusiasmus- l
Die Nepnblil Msxico degina ans«
Sonntag die Feier des Unabhängigkeit-J« «
tages. Viele San ikiegoer niachtcii einen
Adsteiher nach lia Juki-irr, iini dort den:
Festlichleitem bestehend in Tonart, Zins-
len und Tanz, bcizuivvhnein i
- Ollle stiidrilcheir Schiilen ivuideiri
ain Montag ittr den Herdsttcrniiii wieder i
erossnen Die Zahl der Kinder ist iin«
mehrere hundert größer als bei Eil-ff
nung der Schulen iin vorigen Her! it.
Die Hochlehiile icigl eine Schiilerzahl roii ;
NO, gegen 290 iiit Worin-re. J
Ein riiodeirres mit der iieiies en
Ansstattiiiig vecseheiies Zanitariiriir lit
ben die Doetoreii Gochenauer und Aercharir
an Ecke von s. niid tlleech Straße eriffs
net. Es erithiilt II! lonnige Nriiiiiir.s
Die Herstellung desselben kostete Il5()i-.
Die iiir’s Eoiriity sestgeseyte Stru
errate von slds iii iiieoroorirten Sind«
ten nnd IQOS außerhalb derselben ivuide
in einer Soeiialsöihuirii aiii Plonrig
von den Eountyuäterri bestati,it. Die
Nat! ist uiii 2 Eents niedriger als voriges
Jahr.
Herr W. W. WeselL der deinolras
tische tcrindxdat itir Suverrirsor des irr-ei
trn Drstrilrs, ladet die Wahl» und Liser
dieser Zeitung durch Veröfseiitlichiiiig sei-·
ner Karte in einer andern Spalt· d. M.
ein, liet der Wahl airi is. Noneiiiber tiire
Stiinmeri siir ihii alrgebeit in wollen.
- Dirs diinolrstilche Coiiritiii C ii
tralssoinitee oiganisirte sieh niie solit :
Varsitzendeh Pattrsrsori Sirt-im; Srlics
tiir, C. ,’e. Wirst-la; Schaynrerstey Sa
muel Schiller. Niichstiii Samstag siisdct
die Eröfsnairg der dllliihllainpagiie dukch
eiiie M«sseirveriariiiirliiirg iii der Haiiia
Fa Halle statt.
74 Ein troeiftockigcs Paris iiahe Old
Jason, in weicht-in eine« Zsran zart-let iiiit
ihren Kinder-it wohin-s, brannte airr iinrii
gen Donnerstag vollständig ans. Nsiaii
Foivler hatte eine Psaiiiieirrit Schiirali
unbewacht ans dem Fciterheerd stehen lal
sen, das Fett iiiar tlbergelacht iiiid limi
nend aris drsn Firßliodeii gelairseih ipadiririh
der Biaiid iieriirsacht iiiardeii war.
- Wie wir vernehmen hat Herr Oeiriy
Otnthrriaiin ooir Sarrerito iin Neiv Ell-ver
District in der Colorado Tlliiste ist) Acker
Negierungsland ausgcnoiniiicrn Jir Be.
gleitnng leines Sohnes trat Herr Stuihs
niinn vor ls Tagen pr Wagcii die Reise
nach ieiiein District an, und es uerlaiitet«
daß der isohri gleich dort bleibt, bis er
einen Theil der Vcrbesserririgeii aus derii
Lande gern-rast, wie ste das Deiriifriiriw
Mlkb Vdllchkcklbb Vert- Stuthrnaiiri iistrd
dieser Tage per Bahn ooii Yriiriasltiriri
irrend hier sirrttck erwartet.
«« ds Cali o -
» S? Y
«« Ykixs «. " , , «.
Deut s clge Heilung.
»
, S· Exetnplare der »FestsZeitung«
sitt« das BezirlssTurnsest sind bei dem
Festausschuß und in der Dssiee der
»Deutschen Zeitung« lostensrei zu haben.
- Wer bei der Wahl am S. Novem
ber zu stimmen wünscht, must slch Mk
registriren lassen. Am W. dieses Monats
werden die Rollen. geschlossem
Die ganase Strecke von San Fran
cisco nach Sau Diego per Fahrrad zu·
rückaelegt haben zwei junge Telegravlsb
slkn der Afsociuted Presz, NoltertGeists
tich itzt« Jssse n Bis-vix. Am Sturm«
Abend trafen sie hier ein, und ihr Entlo-
Ineter zeigte, das; ste während der Reise
nicht weniger als 755 Meilen gefahren,
indem sie verschiedene Abstskher gemacht,
auch einmal aus falsche Fährte gerathen
waren. Herr Geistlich wird sich liingsre
Wochen in San Diego aushalten· utn die
Telegraphisten an der »Union« und
~Trihune« während deren Fcrienqeit zu
vertreten.
Ja der Sitzung der Stadtväter asn
Montag Abend brachte Llldcrtnttn Wut«
son die Wnssersrage wieder aus, nnd
qrvar in neuer Form. Here Watson ist
der riehtiaen Austchh das; die Angelegenu
heit wichtia genug ist, unt von neue-n
-ernstlich in Ercvägutsg getoaen zu werden
und tn eine-n giinstiaen Resultat tu siilp E
ten. Jn jener Resolution, die auch vom
Eouncil angenommen wurde, empfiehlt
Herr Watson den Anlauf Ides Leitung!-
iystesns und allen Eigenthum« der alten
Inn Dieao Mater Tom-any, wie auch
daO gssgetttviirtig isn Bau befindliche Lei
tunassystem der Mountaist Wnter Col-til
oany gegen anaentessenen Preis, voraus: ;
ersieht, das; alle zur Zeit vor Gerichtj
lehtuebendeth also noch unentichiedetteti
Nerhtdsrugety betreffs srulier ocrttstlliziterl
Bunds n.i.n-., sitllest gelassen werden,
und das; die Stadt tiosi der Piountaiti
Winter Co. das tiöthiite Wasser in -t Eritis
ver lktsdtLGxtllthieit Linse- Em South-se,
bestehen» aus sssiisisisiy mit Alderitiiti
Ttktttsoit an der Spitze, wurde cum-mai,
um ntit den lUasseriCotiipnliiett zu cost«
serirctt und Tsericht tu erstatten.
Osstnsptachkisitem
Eine bedeutende Menge Fracht bEUUI
der Tanipfer »St. Deniss welcher nsni
Misntaa von hier nach Enfeiiada nnd Ces J
oroc Jslastd til-fuhr, Feinden. Die Lasi
dnng deftand aus Bord-folg, Heu, Geiste, i
Kohlen nnd anderen ha-idelsartitelit. Dici
Passaaierlifte enthielt 22 Namen. i
Das deutiche Segetfehgff »Altair·' fuhr;
endlich ans Mittiooeh von hier nach Vor« ;
lnnd ab. Cavitän Soille hatte sieh sie-J
nöthiat qefehen, frifche Hände für fein?
Schiss einzuweihen, da ein großer TM!
der von London mit hertidemebrachteii
Mannfchaft hier naeh nnd nach defrrtirt
war. Der Eifay kam von San Bei-ro,
nnd nnn konnte die Weiterfahrt angetrei
«ten werden.
H Der KosniossDantofer »Herodot« traf
am Sonntag Nachmittag ini hieftaen Ha·
fen ein nnd fuhr am Dienstag· nachdem
er die für San Diego beftinnnte Iris-ist,
iuineift ans Orten bestehend, gelöfchh
nach San Franeiseo weiter. Der Dam
vfer hatte 37 Paffaqiere an Bord, von
siorlchen 22 in San Dis-no landeten sind
loon hier oer Bahn nach dent Often weiter
zftihrem llntrr den leyteien befanden fieh
Hauch der Gefandte Dr. Gnachalla von
jVolivia mit Begleitung auf dem Wen·
« nach Wafhingtonz ferner die Fa sillie des
,oeriianifchen Gefandtcii in Washington,
Senat« Caldercni Lishterer loar von
lWtiihinqtoii hierher qelotniiieii nnd be
« qctißte feine Frau nnd teine acht Kinder
lanf Dei! des ~herodot.« Die hohen
jGiifte verweilten istehrere Tage ini Hotel
dscl Coronado und traten dann die lieber
: landreife an. Kaoitön Brandenburg be-
Jichtcte eine vrilchtiae Fahrt die Küste
Jheranf nnd gnte Gelehäftr. «
- schlcchtc Ojchtnblnit nsicd häufig
dntch llnveidnitlichkeit ocntthchH des·
Ringe» hu( cin Eliickitsiqeicuttelslöil)ig.
Dr— August König? Hmtbticgjck Tropfen
find ital-thing! das beste Winke! zur Dei·
lang von jede: Unvudaulichkcik
-—...,«».»-.....
s.- Qett Joliu N. Seid-it, der bekannte
Engcos Händ-let in Weinen und Li!öken,
verkauft fortan Wielandw oder Fre
deticksbatq Flaichcishier zu folgende«
trieb-isten Pfeilen: 11.00 und 65
Centd per Dutzend Quarts Mo. Pins-
Flalchem Pol-ff Pktlnmulee M« Ihm)
hist! Dunst-« lIJZ Nr Pius-Flehen.
Sau Diegm Exil» Donnerstag, den 20. September 1900
Das bcv kfkehcstdc Ttsknfefh
Nur iioeh zehn Tage trennen uns voin
Turnsesh Die Vorbereitungen find in
allen welentliehen Theilen so weit ge«
diehen, das; nur dasjenige unterlassen
wurde, ums erst einige. Tage vor dein
Fest· gesehehen kann, und das ist die Aus«
schniilckung der Hiille, Dekoration
überhaupt die letzten Pinselstriche des
Urtisten —, dann ist alles sertig siir den
ntpsang der Gaste, stir den Beginn des
Festes.
Der Coneordia Turnverein hat weder
Mühe noch Kosten gescheut das bevor«
stehende Fest iu einem echten deutschen
Bollsfest iu gestalten und hat gu diesem
ißehuse die sännnttichen dentschen Verei- e
von Stldscalisornien sowie die Dentscheii
von Nah nnd Fern eingeladen, hierher
iu kommen unddoiu beizutragen, in Wirt«
lichkeit das Fest gu einein deutschen ini
wahren Sinne des Wortes zu ntaeheir
Vol! allen Seiten samtnen Versicherun
gen, dasi der seftaebeiide Verein aus eine
grosse Betheiligiiiig von ausivärts rcehuen
kann, uiid liegt daher die begründete An
mahme vor, das; das Fest zahlrcich besucht
"sein wird voii Gästen außerhalb der
Stadt.
Es trisst nunmehr die Verantwortlich
leit nicht allein den Coneordia Tut-narr
eiii sondern auch das ganie Deutschthum
von San Diego, unsere sreniden Gäste
während des Turnsestes würdig iu ein
osangen und während ihrer Aniuesenheits
iii unsere( Stadt iu unterhalten. Der«
Coueordia Turnvereiu hat iin Verttaueni
auf die iingethcilte Unterstützung der!
Deutschen von Sau Diego dieles Fest
»aeccptirt und hosst jetzt auch, das; dieselsi
zbeu ihren bisherige» Ruf siir N istsreiiiids ««
ist-dirs! und licrilicheii Eutiegenloiiiineiis
auså Neue dethiitiaeii werden. Laßt nug
isiir die iveiiigeii Tage des Festes unlerei
»alliiialichen Lasten lni Seite legen so viel
iivie nur inöilich und uns siiit Freunden
iund Eietannien recht iiinia und gemind
ilch des Lebens erfreuten, nnd enit tinscrn
lsretnden Gastcn neue Xreuiide iu erweis
ideii lachen. Die ~R-estieittiiia«, die site«
leirll siir dieses Fest diese Tlkvche iu großer
iittsiflaae erschaut, giebt in jeder Weise
Ausschluß iiber das ganie Fest. Jeder»
sollte dieselbe genau priiseu uiid tiian
sivird stinken, daß das bevorstehende Fest
zsuiier Anlage nach Alles in den Schatten
stellen wird inas bisher in Ean Diego
von deutscher Seite geschehcin sjiiir reden
nochmals den Deutscheii Sau Dieaos
-in’6 Geioisscin »Delset das Fest »in einein
echten deutschen iii macht-it und licsirt
isadiirch dcn Historie, daß its-r noch ein
Deutschthuiii haben I«
Süd-(saliforiiicn.
- Die von der Polizei« stark bediiingi
ten Wirthe iii Los Angelea haben nache
gegeben und die Privatlabinelte and ihren
Lolalen entfernt.
Die Danienseetion des Turnvcreiiid
Geiniatiia iii Los Angcled ivird demnächst
in der lurnlialle eine Hnndardeitaschnle
einrichtet» iit ioelcher Plädcheii jeden
sanistiig unterrichtet werden sollen.
Die bekannte Wirthschast zur »Bist
Gran-irae« in Los sllnaelrs ist von deni
bisherigen Besitzer Iris Gunther an die
Herren Albert Geyer nnd J. Bernhard
übergegangen. Letztere Herren sparen
srllher iiii Palaee Rrstauraiit thatizn
- Ein dpiitlchea Sange-fest findet in
Las Angeles ani A. und U. October
statt. Festdiriaeiit Herr Stannn beab
sichiigt deinnächst den verschiedenen ans
iviirtigett Gesaiigvereinen einen Besuch
nbziistattcir.
Jn Drange Coiinty ist von seht an
dir— Venuyiiiig der Ilickelsspieliiiaschiiien
verboten. Jneotvarirte Städte sind nicht
unter diesein Gefes- Anaheiiii hat aber
diese Zvielniiischiiien längst verbannt und
Santa An« niird nun die einzige Stadt
iiii Ein-any, die sie noch duldet.
-—— Jii den Dislrilten bei Anaheiiih
inelede leit dein 15. d. EIN. diitch Land·
briistiager versehen werden, iiiill ein
Theil der Fariner iiin Veibehaltiiiig des
alten Systems petitionireni sie behaup
ten, dab diirch Alischafsuiig der Poststatioi
nen die Ablieferung der Postsachen uin
einen Tag liis zivei Tage verzögert wird.
-· Bei der Kllcheiiarbeit ain Gesell-i
-osen geriethen dle Kleider« von Wird. Eli
zabeth Visibeaiiiva ln Los Auge-les in
Brand. Bevor die Flammen gelöscht
wurden, hatte sle lchon so schivete Brand«
iviiiideii davongetragen, das; sle in der
V O
Es«
6 Be trks - Turn ct
» «-.-:« O
Jsxzlg . sgadcy
M Nis- Tand—-
sti E! »Es-s «
; »«,sz—’—««;,v3’»«,»- - S »
O O
Mc UUqct c
.O O l
I —— des—-
MdC l« « T b «f«
1 -
Ou « a csorma urn ezir s;
san-j-
Samstag, Sonntag und Bindung,
AS. u. sc. sept u. 1.. Akt«
(
f i
l Erst e r Ta g .
. Esnvfniiq der Gäste. s; lllir Abends F.xckclzitxi. Bemühung und Bewirtbnsig
drr Gäste in der Tnriilinllkn Einqnsirtirusig 9 Uhr Feftredm Preis-Dcklaiiliniiig.
F Prrisschriftcck 10 llln Tscgiiiii des Vreisfismens der Gesangoereine und Geiangs
» fecuoncii von Tninoeresncin Sinn Schluß: Tan z· s
Zwe i t c r T ag .
3 III» Morneng Tictfnininlntin aller Tnriiriz Jänner nnd eisineliideiieii Vereine«
in der Tnriihnllm 8 Uhr Pnkndeninrfckx L« Hin« Olbfnhrt nnch den! Feftvlatz (Liii-·
iwood Simois) niit der N C. C Drin) Bahn. Dort aiuefniiinien Beginn des Prriss i
xturnens nnd Preisschießcng. JJknftL Tun; und Zins! den ganzen Inn» Chorsingeii
Jvon den Gefangner-einen. s Uhr Nnchniittnas tliinnnichor ~Lii.sderfreiheit« durch die
vereininteii Jänner. 5 Uhr Znriickialsrl nnch des: Stadt.
Slbciids 8 Uhr Feftdall nnd Tzrcisvertljiilusig in der Tnrnljakld ;
D r i tt c r T a g. I
A Uhr Morgens Ticcsnniiiiliiiign llrt Feftgiisre an der Zanta Fe Meiste. Ast-i
Exjcurfioii auf der Bari. 12 Uhr Ynidiiiig in Coroimdo Veqch. Veinch der Zcltfmdts
nnd »Don-l De! Coroiindo. Bkeisfchioiikinieii in der Glonctta Von. liachitiitikikxs
Visichtisiiiiig der Stadt nnd lliiinegeiid · i
Abends 8 Uhr Adfchicdksoniiners und Tnni m der Tnrnballe
Die» Deutschen Sndscnlisornieng nnd alle dcinfchesi Tkcreine sind n! diesem Feste,
herixjchft knigcladcin sen LinftkanexdcshFeiixkliissdiniicö n f i
go n f. Insekt. Dir.
V. J. Vi c n en b r i n c, Eebriitnk
Dass neelim Pnlslikiiin von Snn Tieno und llninrkieiid erlanlie ichinir von der von
mir Linilien erniorbcneii l
Wein: und Likörsazaiidluitg
in Kenntnis( in fein-n. s
Dir« beim! Tkkciinh IDl1i«:s!ie-T-, Tliniidicsi nnd Inn Tit-w Rrsncxnsi Jlnichciilscrrc im«
Lsotcls nnd «?.nitilisn-(EirlsrnnJ» find bsi mir u! beweg: nnd nserdcn all«- nncii nicniciii siicid H
H« s-
MIZ FAMILIE« WINEI STORE , »
532 Fsünitc Straße 532 ;
gciichxetesk Ticfxcllitiineii clsenis iiranivr nur Torqinlixq nll-:«.le««i«i’ii: inerderx
ALBEET EICKE
E"i.i::::h::iii:1. .
darauffolgenden Nacht starb« Sie binnen «
läßt einen invalid-en Mann und fünf
l kleine Kinder. »
Aus dem Staate.
Die diesiiibrige Eritte an Pflaumen
itt Californien wird ttttf 125 Plillionett
Pfund angegeben.
Die detttfchen Siittger von San
Franeiscn werden sum Reiten der Gal
veftoner Nothleioettdett ein graßartiaes
Kontert veranstaltet«
i - Der Kanne: John Miller von
« stark« Ratt-i) nnd der tösjiihriae Wes»
i la) Eqtiires gingen kiirqlich bei Alder
Sntinas auf die Jttad nnd trennten ftch
bald. Nach einer Weile fah der Letztere
in dent Gebttlch etwas ftch bewegen uttd
i glaubte, daß dies ettnneder ein Bär oder
ein Oirlch spare. Er seuette und traf
i Miller in die Stirne. Der Tod erfolgte
augenblickliclx Der Mann hintkrtaßt
eine Wittwe und zwei verheirathete Töch
ter-
— Die Transportdttntufer «Sa-.ttott",
«Vodttitt«, ~«)liirstbet«n« nnd andere find
von Satt Ftanciseo nach China atsgefahs
ten, niit Pferden nnd Proviant für die
Jdeutiche Regierung an Bord. Der
i»Bodnia« ist einer der größten Darm-irr
ider Welt tittd tvtttde bis vor lurzetn auf
der Linie ztvischitt lietv York nnd ettroi
späilchen Hasen verwendet. Der Darauf«
hat eine Länge non 4823 Fuss, Breite non
67 Fuß und Tiefe tsatt It! Fuß und 7436
Tonnengeheilh nnd ist ttiit alleti nieder«
nett Vekbesseritttgett versehen. Der unt-r
dentlchee Flaaae iatiretide ~Bostti-.t« hat
die Fahrt von Plnladelpliiti u:n’s Rai)
idorn in 47 Tagen zuriickgelegh Es ifti
los« di· zwcitschstsasic Fett-a, vic i« sitt«
LDatnpfer über diese Strecke zurückgelegt
hat.
I j Ho) JL
s o A S ·:- o g :I: A. .
«» Iåizxcus Dasselbe-WasWitwen-Genus! IW
« Inst—
« hob-M
« J »
u u HEXE« R
s. « X«
f( . »als-Un« -·j»-»ekknn
.(""UtItt1««·—"’««««— U«
«« Ulljkjq las: ««
I —«— -
hab» d sz .
ls( F) sisx«,.,»«ss;s«2s.«sp«»i» : »
. . IN, «Ja «
. »c! - ETXTZUIIIILXLJIIXIcrX »,
; Mut W» CKIIUU «»
«» :Jlll!trT«.»»»r.tcks - Hi« a
; «s s Ybc DIE« »z» » k ««
-»i-»’T S
»cunslsäifjjbksdcyYOU-L
. Xk«»«« m. I c
« wo « -
LFD
U I
Tslltzwqatskätkq s
» so « E
». o« www» T»FCDDXNJIYIL .
T « Um« ’kk««, «
(E Un Why « I
us. up« »»
Ikked s ,»«
tahe
J g1 B I. -«
« In· D
s iuftc St» F«
«. Mk» M» ’ its
! c Uchkli N.
1
um, h» OF«
" I»
Of Z« E
l L !
F . Asltvctt Y
) IF V «
I d» otmlmss -
O· - (
-- ; q «
«D s klingt. VIII,
s
Ukc g» i
Um D« E« m euch« i
V Wie: NO Cur «»
kluk n olofdkskja Be .
. » «
«« day-MS Im.
" , » » t
Neues NiobebGefcha .
Meinen Freunden iind dein deiitschen Publikum von San Diego pur Nachrichh das;
ich iititer deni Namen der
I I
Schatz-E Fries-eure Campis-w,
No. 920 Geleit« Straße, zwlfcheu l) und li
eineii kljlöbeliLadeii eröffnet habe. Alle Zotten oon Möbeln iii· ASCII, sdlstisspls
mer, Sei-i»- mxp Empsmegsslmmer können hier billig erlangt werden, und
reelle Bedienung wird garaiitirt
s Herr Zolin Grau, wohlb lannt als; Möbelhitndleiz ist del inir und ladet feine alten
i Freunde iiiid Bekannte« ein, bei uiiö vor-zusprechen bei Bedarf von neuenjsisbeln oder· file
« Elieparatur ooiisalteii Mobelm
AUGc R. SCHIMPPFL
NO. J: · «« »»
THE« H' s «« - «"
xxjssxts UUcU UU Um] » s
« .-.—. · ·i« -
« - in Sau Veso. « «- ,
O - T
- ..-—"L-.;·,· —--«——- - , . J
« · - —-- streng reelleå Gefchiiih —-
«I i i « s« I If
Waffen, sjjiiinitioii n. Fnihcrei-Getathsehafteii.
Groß« und Eies-»Recht«. Reparatiikeiseine Greci-stinkt.
sichs. Klsssxct Eskecklssxtgspusxstkxgkgsp
.-—;—.——-
Tag Beste, das) der Hjlarlt bietet. Das einzige deutfche Restaiirant
Pioniiite Bedienung. in Sein Diese.
Roynl g? R
Biickerei und
klinmonkee Ptolom- Eigenthümer.
Siscciell eingerichtet iiir Toiirifteii . . s
»» ».»»»»»»«» 1021 Fiiiifte Str., nahe 11.
li L. i s H, Erfahrung ist Erfahrung
JIFIJ III« »«·«?T— xliiir bei« Weise Ukufitiri durch die Erfah
« ·· » IF« riiiiii iiiidercic Ei— laß: seine alten, ausge
II· X X« « « «· - time, iiuisckiiiiisiszicre einleaeih bevor kühl-re
Hi« E, » s « . «!·.’-iiicisuii.leiriieiit. xsiiiieii Eie nicht länger
«; H, lf« «; « « iiiiiiclieiu iiiag Sie iiidiescr isiiifietit uernachi
Z' i » - J » l«s.s·-«i«ith.ilicii. «!-.’-:r deioraeii alle iii unser
",»«,»- « ANY? « ,J) Jiich ichiiiqeiidiii Reriiiriitiircii nnd neuen
Z«-.·-Z»-7—·j . »si-
—l1«—«3 : II« T, I;- ««» Eli-im: Eis» iiiio Ihre— Atti-Innre.
g» «: : « «»» ; , , !
F» z» « zsz Pius-ever und Eaislttey
i:.....:»X’-f·L«.«;-.:LE·;,»"zzL 745 6tc St» - Sau Siena.
- «o O » o, «
s— «ki - d i i
-ie s n un Tau en - Ja·
ikiiliiii iisii Sonntag, den 1’- Juli, ilirkii «)ln7aiizk. All: Jiiiidliebdaber.
iiseiiiic ilsre Eitirispizniikiri n« 11 iiiijir iis Stank« linken, sollte« iiicht per:
iii-»Hu. Ins; Frau! Z. (sckcrli-«i·cilisi. isletiissd iii illiiii. Lille Gewehr«
nnd i:.’—.ls·s·i"ii- Jlrlxcii iii Txrcisspr iiach Liiickiiciiiiisiticr i Illksiiiiek iiiisziekilhrh
- » ; . f ·» .. . ».
lvroiztev n. innig walirradcrgeiiiiait der Stadt.
Tini) it: dich-iii Fiidi Liiiisrii im:- iiiir eriter Klasse Arbeit. Kdinnit und
ich! End) ii:il"ci· Luni-r im. Tic Preise find dir iiiedrigiteih
I
san Diego cycle F« Arms ca.
Süd-Oft Ecke von 4. und E Straße.
.—
« « .. - « .
nein iit die ieane seit . . . . . . .
z » . · . «, « . .
zine Fsaniilie mit celniliweii zu versorgen.
« V» .-
Lslewehyrrs
fitidcii Zik- iinihccnd bis! Zlligiiiite Mai iiiid Jiiriidic aiesßicn
Gicleaciiliciiiziiiiifix Eiisiilc iin Ixkciilre von 111-Eli) iucrbcn
iiiin halbe« Preiic iscii.iiiit.
I· nss No. 728 Fünitc Straße,
JJ , Sau Tit-gis.
sLlite Ziiiiouio Weine« spsffsezz Jnisxiirie n. einbeirniiche
Dis-«. s« is» Nilus-«
. · «· IF:
; . «, ~-9- «« Si« «(
- IX» - «i sz,i«», (
« The -
efkk s Z»
.lill’ scllxslll")l.tY1«Tli. I«l:k:i"i:liiiiiilcr.
Jm neuen Quartier.
Tclculioii lkitU Its-il. 6344336 Fiiiiite Straße.
il
»! « ( , san Diogm Uns.
Zwlsaieii L. und s. Inn,
«. . « . . · «» .» » .
iii» lieiteii Jjiiililzeiteii in der ctiidt in: 25 Cis
Alimniesiiiesiitnslciiktoii:
L! Movljelien sår 84.00, 5 Mahlzeiten für sI.OO.
Kost iiiid rein-J Dei» Tksiiiiik fix-»O» v» ji«-H: Zisiiix
klkciiisiidc finden fiel-i die iiruiiieii ileaneiiiiiitileiiisin iioii iiiid Lunis beim Tag( is«
der 111-dein- odei iieiiii !"«’isi-.iit. skilleo iii-it, ncii iiiid Zauber. lliiter der Gefchilitileituukskiks
ivuhtdcliiiiiiicii Giixeiitliiziiicw
Ilii der Bei» werden iii« die besten Getränke und Einer-en verehret-di. .
14. Jllhkgangs

xml | txt