OCR Interpretation


Der Lecha Patriot und Northampton Demokrat. (Allentaun, Pa.) 1839-1848, September 18, 1839, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071313/1839-09-18/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

Land zn verkaufen
ans öffentlicher Vendu.
Samstags, den 2t«n November, nächstens,
um IN Übr Vormittags, soll ans dem Eigen
thum selbst öffentlich verkauft werden:
Zwei gewisse Striche Land,
gelegen in Linn Tannschip, Lecha Caniitv.
No. 1. Derselbe gränzt an Land von Ben
jamin Osenwald, Henry Straup, John Kist
ier und andere; enthaltend 81 Acker, mehr
oder weniger. Darauf ist errichtet: Ei»
Blockbaus, ein nnd einen balben
Stock bocl,: Blockscheuer, nnd an
erforderliche Reben-Gebäude;
' befindet sich eine niefebleiide
Spring mit SpringbauS uabe am Hause;
zwei prächtige Obstgärten Ungefäbr 6 Ak
ker davon sind Schwamm, n Acker Holz- und
der Ueberrest gutes Bauiand. Ein kleiner
Wasserstrohm fließt durch daö Land, welches
eine schöne Gelegenheit darbietet, um eine
Brennerei darauf zu errichten.
Ro. 2. Dieser Strich stößt an Land von
lac. Osenwald, George Schellbammer, Phi
lip Kerschner, Lorenz Reih und Anderer; —
enthaltend ungefähr 37 Acker. Darauf ist
errichtet, ein Wobubauö, ein und
kzzzzMk einen halben Stock boch, Pulver
!,,,!W?M»l'le. Trocken-HauS nndMaga-
ze. Die Pulver-Müble wird
durch die sogenannte Creeck "Andalanc" ge
trieben, welche Wasserfall genug bat, um ir
gend ein Mnblwerk zu treiben. Auf dem Lau
de befindet sich ebenfalls ein prächtiger Baum
garten; zwischen 4 uud 5 Acker ist Schwam
uud der Ueberrest gutes Bauland.
Edenfalls:
Zur nämlichen Zeit uud an demselben Ort
soll ebenfalls verkauft werden:
Eine 3V Stunden-Uhr mit Kasten, eine An
zahl Pulverfässer, eine Quantität Schwefel,
und andere Materialien zum Pulver-Verfer
tigtn, u. s. w.
Die Bedingungen sollen am VerkanfStage
bekannt gemacht und gebührende Aufwartung
gegeben werden, von
Samnel Camp, ? Assig-
Peter Schneider, 5 nies voll
Peter Fenstermach er.
Aug. 28. nq-ttm
N B. Der "Readinger Adler" und die
"Orwigsburger Stimme des Volks" Velieben
Obiges bis zum Verkauf aufzunehmen, wo
für sie von den Assignies baldigst befriedigt
werden sollen.
Oeffeutlichc Vendu.
Zufolge des letzte» Willens und Testa
ments des verstorbenen Job» Leiby, ehe
dem von Weisscnburg Tannschip, Lecha Cann
ty, soll auf öffentlicher Vendu verkauft wer
den, Samstags, den üten nächsten October,
Mittags um 12 Übr, an der gewesenen
Wobnung des besagten Verstorbenen, nach
stehendes Eigenthum, nämlich:
No. 1. Eine Plantasche, liegend in besag
tem Taunschip, stoßend an Laiid von Daniel
Helffrich, Daniel Leiby und anderer; ent
haltend s!> Acker und 4 Ruthe»; davon ist
ohngesähr die Hälfte Bau- und daS Uebrige
Holz- und Schwamm-Laud, nebst einem gu
ten Baum-Garten, und ist hinlänglich mit
Wasser versehen. Darauf ist errichtet: ein
doppeltes Block-Wohnhaus, eine Schweizer
scheuer, theils von Stein und theils von Holz
erbaut, noch beinahe neu; ein BrennhanS
und sonstige Nebengebäude.
No. 2. Ei» Stück Land, liegend in besag
tem Taunschip, stoßend an No. 1. und an
Land von Daniel Helffrich nnd anderer; ent
haltend 38 Acker und 6t> Ruthen —bestehend
in Bau, - Schwamm - uud vortrefflichem
Holz-Lande, nebst Baumgarten, und ist gut
mit Wasser versehen.
No. 3. Ein Stück Land, liegend in be
sagtem Tannschip, stoßend an' No. 1, an
('and von Dan. Hclffrich und Anderer—ent
haltend 5 Acker und 70 Ruthen; davon ist
ungefähr 1 Acker klar und das übrige Holz
land—theils Kastanien, Sprößling und an
deres Hol;.
Wer vor der Vendu das obige Eigenthum
in Augenschein nehmen will, beliebe sich bei
einem der unterschriebenen Erccutoren, die
dabei wohnen, zu melden.
Die Bedingungen werde« bekannt gemacht
und Aufwartung gegeben von
Daniel Helffnch, ?
Benjamin Leibn, s
des verstorbenen John Leiby.
N. V. Sollten es Käufer wünschen, dann
wird No. 1. und No. 2. zusammen verkauft
werden.
Chintzes oder Kamme.
Soeben erkalten ein glänzendes Assorte
mcnt Kattune, die dem Miislin de Läne im
Mnster und jeder andern Hiiisichtglcich sind.
Ebenfalls ein elegantes Assortiment
Spiegel n,
mit vergoldeten und Mahogoup Rahme», zu
verkaufen am Stohr von
Jolm Wilson.
Die böchsten Preise werden bezahlt für
Alachssaanien.
Nckordcrs-Amt.
Ganz ohne mein Zutluin, wurde ich vorige
Woche, vermuthlich durch einen gute» Freund,
in den, Vecha Patriot, als ein iZandidat bei
der nächsten allgenicinrn Wahl für das Re
korders-Amt « in Vecha Eauiit») anenipfoli
ten ; diesem Wink Zufolge, trete ich im» bie
mit ganz anspruchlos vor alle meine Gönner
und guten frennde, wo dieselben sich auch be
finden mögen, nnd rrsml,e sie für ibrr
Stimme für besagtes Amt bei der nächsten
Wabl. In, Fall ich eine Mebrbeit der
Stimmen erhalten sollie, so iu,
mein bestes zu tbn», die n»d die
PsliU'ikn des Amtes »»t Aufrichtigkeit nnd
?re«e ;n verwalten.
Sollte aber ein würdigerer lind tüchtigerer
Kandidat für besagtes Autt liervortreren,
denn gedt demselben eure Srinime, »m damit
z» deweisen, daß ihr als Demokraten ge
st, nun! habt.
laiNcs Hall.
Anglist 21. 182».
Nachrich t.
Northampton Bank, Inn« 28. 183 S.
Sintemalen der Freibrief der Northamp
ton Bank, errichtet in der Stadt Allentann,
(letzthin Northampton) in Lecha Cauntn, im
Staat Pennsilvanien, mit einem autorisirten
Capital von »l25,sXA>, von welchem 124,1i85
Tbaler eingezablt sind, bis im Jahre unsers
Herrn 1813 zu Ende gehen wird,
Desbalb
Wird Nachricht biermit gegeben, znfolge
der Constitution und den Gesetzen der Re
publik von Pennsilvanien, daß der Presi
dent und DirectorS erjagter Bank Willens
sind die nässte Gesetzgebung erjagter Re
publik zu ersuche», den erjagten Freibrief
zu erweitern, und den Capitalsteck erjagter
Bank von Kl2sMs>, zu welcher er jetzt be
rechtigt, auf S2SNM» zu erweitern. Es
wird weder an dem Namen, Titel oder La
ge der Bank eine Abänderung verlangt.
Auf Befehl der Board der Direktors.
John Rice, Casiirer.
luly z. nq-vM
Allentanner Fnr- nnd Seidene
Hut Manufaktur.
—> Der Unterschriebene dankbar für
/ die sehr liberale Kundschaft, welche
bisber zn Tbeil geworden ist,
sich dieser Gelegenheit, seine
Freunde und das Publikum überbaupt zu
benachrichtigen, daß er das Hntmacher-Ge
schäft in allen seinen verschiedenen Zweigen
noch immer forttreibt, an seinem alten Stan
de, in der Hamilton Straße, der Stadt
Allenta n n, beinahe gegenüber M o se r's
Apotheke und einige Tbüren oberhalb der
Deutschen Rcfvrmirteii Kirche —allwo er be
ständig auf Hand hat, ein ausgedehntes
Assortemcnt von mod igen Fnr- und
seidenen Hnien.
von einer vorzüglichen Qualität und vonvcr
ichiedenen Farben, schicklich für die labrszeit,
welche er zu sehr herabgesetzten Preisen ver
kaufen wird. Sein Waarenlager ist ausge
dehnt, nnd er wird alle Bestellungen in sei
nem Fache in Geschwindigkeit versorgen.—
Er verbürgt sich für die Gute nnd Dauerhaf
tigkeit seiner Hüte nnd versichert, daß sie von
keine« in dieser Stadt oder kaum im Staat
übertreffen werden.
Die seidenen Hüte, welche an seiner Ma
nufaktur verkauft werden, bestehen ans dem
allerbeste« Seide«, worunter sich nicht der
kleinste Theil Baumwolle befindet, und die
besten Fur-Bodies werden dazu verbraucht.
Hüte die er verkauft, ist er wil
lens, wenn es Noth hat, wieder anfzubiegeln
und zn verbessern.
Kaufieutc und Andere, die beim Großen
kaufen, werden eS zn ihrem Vortheil finden,
bei ihm anzurufen und für sich selbst zu ur
heile».
Jacob D. Boas.
Frühjahrs und Sommer-
Kappen sind" in großer Auswahl erhalten
worden.
Meutaim, Mai 22. ' nq—3M
An das Publicum.
I o h n M. Capron benachrichtiget hier
mit seine Kunden und das Pnblicun im All
geineinen, daß er sein Patentrecht fnr Dresch
maschinen, nebst Werkstätte, an die Hrrreu
William Kirkpa trick, in Laucastcr u.
Ephral, im Kirkpatrick, in Eastou,
j so wie die dazu gekorige Pferdckraft, für den
! Staat von Pciinsilvauicu, verkauft hat. Die
j sc Maschinen wurden von Hrn. T D. Burall
erfunden, von welchem er das Patentrecht,
! um diesell'e zu machen und zu verkaufen, er
halten bat. Er empfiehlt demnach oben be
namtcn Herren dem Publicnm an, daß sie in
jeder Hinsicht die Maschinen zn machen sä big
sind, und werden unter ibrer Aussicht das Lob
erkalten, in welchem sie früher bei dem Pub
likum standen. Dankbar für erhaltene Gnnst
bezengnngen, bittet er seine srübern Kunden,
seinen Nachfolgern ihre Kundschaft zukomen
zu lassen.
lolm M. Capron.
IL?» Obige Maschinen werden, in Ueberein
stimmung mit der obigen Bekaiitmachung,
an der alten Werkstätte, gerade gegenüber
RomigS Muhle i» Ost-Alleiitaun verfertigt
werden.
Ephraim Kirkpatricf.
Ost-Alleiitaun, luny 2«. nq—3Mt.
Ein ucucr Kupfcrschmidt
i » Allentail n.
Der Unterschriebene macht biermit seinen
Freunde», so wie einem geeinten Pnbliknm
hiermit ergehenst bekannt, daß er obeiigenau
tes Geschäft an der Werkstatt? des Herrn
Nathan 5.' a n t e n s ch l ä g e r, in der
Hamiltonstrafie,HagenbnchsWirtbsha»S ge >
gen,iber, angefangen bat, wo er jederzeit voi !
räthig hat, oder auf Bestellung schnell ver z
fertigt: Jede Sorte
Brennkessel, s)utmacher- Wasch- und
Thec-ziessel,
so wie auch alle in seinem Fach einschlagende
Artickel, die er jederzeit znm Perkauf vorrä-!
thig halten wird und gesonnen ist für dir nie-1
drigsten Preise zn verkaufen. Er stebt für!
seine Arbeit so weit gut, dafi dieselbe auf eine j
dauerhafte Art angefertigt ist.
Er ladet seine Freunde und das Publikum i
überhaupt ein, seine Werkstätte zn besuche«,
und seine Waaren in Augenschein zn ncbmen.!
Stets wird er es sein Augeniiicrk sein lassen,
alle Bestellungen gewissenbaft zu erfüllen.
Für altes.Tupfer, Messing, Zinn und Blei j
wird der börste Preis in baarem Gelde oder,
in Austausch für Waaren gegeben.
Amoo Emnger.
?Iltr»»a»n,lnli 2 t. »q-:iM
Backstein c:
Die Unterschriebenen in Ost-Allcntann,
haben einen großen Ziorratk Backsteine vi?»
jeder Art Verkauf, zu den niedrigsten
Preise» auf Hand.
I. !»id I. Kleckner.
Aug, 21. nq—lim
Alexander E. Braun,
Rechtsgelelwter(Lawner).
Benachrichtigt seine Freunde, daß er in
Znknnst in der Lecha Cauiity Court in seiner
Profession praktizieren wird. Er ist wäb
rend den Eourten au G u mperts s>otel zu
sprechen, allwo er denjenigen Rath ertbeilen
wird, die ihn mit ihren Geschäften beehren
werden.
Allentaun, Mai 15. nq—ll
Necordcrs-Amt.
An die Unabhängigen Erwähler von
Norlhampron Laiiiiry.
Freunde und Mitbürger!
Auf das ernstlichste Ersuchen vieler mei
ner Freunde, bin ich geneigt, mich Eurer Ge
wogenheit als Candida» snr das
Necorder - A m t
bei der nächsten allgemeine» Wahl anzubie
ten. Sollte ich so glücklich sein, eine Mebr
heit Enrer Stimcn zu erhalte«, so verpflichte
ick mich, die Pflichten ersagten Amtes persön
lich, treu und unparteiisch zn erfüllen.
P. F. B. Schmid.
Plainfield, Ang. 3. nq—bzW
Negistrirer - Candidat.
An die freien Erwähler voll Lecha
Calllltt).
Freunde und Mitbürger.
Aufgemuntert durch viele meiner Freunde,
biete ich mich hiermit vals ei» Caudidat für
das
Negistrirer - Amt
bei der komeudc« Octobcr-Wabl an. Sollte
ich mit einer Mehrheit der Stimmen erwählt
werden, so verspreche ich daß die Pflichten des
Amtes mit Treue und Pünktlichkeit von mir
ausgeübt werden sollen.
Des Publikums ergebener Diener,
Reuden Gnlh.
N a ch r i ch t
Wird biermit gegeben, daß die Unterschrie
benen als Erecutoreu vou der Hinterlassen
schaft des verstorbenen George Bieber,
lehtbin von Salzburg Taunschip, Lecha C'ty.
ernannt worden sind. Diejenigen also, wel
che an erjagte Hinterlassenschaft auf irgend
eine Art schuldig sind, es sei in Banden, No
ten oder Buchschulden, werden hiermit auf
gefordert, ihre Rückstände an oder bis den I.
nächsten October an die Unterschriebenen ab
zuzahlen. lind solche, welche noch einige recht
mäßige Anforderungen an erjagte Hinterlas
senschaft baben, werden ersucht ihre Reclniun
ste» woblbescheiuigt bis zum erjagte» Tage
de» Uutcrschriebeiieu eniziihäiidigen.
David Bieder, ? Ereen
lonarhan Bieder, 5 rorell.
Den I t. A»g. nq—tim
Brettc r - H o f.
George Keiper „nd Co., Brelterhmid
ler in Alleiitaiitt.
(Neben Peter Kuhns Wirtbshans.)
Benachrichtigen ibre Freunde ». ei» geehr
tes Publikum liberbanpt, daß sie so cbeu ei
ucii großen Vorratb vi?» Baukolz unterschied
licher Sorte» eingelegt haben, worunter sict
befinden:
Beste Sorten gelb und weiß Peint Flor:
bords, Kirschenbords »nd Planken, Päiinel
l Bords, Gclbpeint Scäntliugs für Fenster
i Rahmen,.vxmlock Seämlings, Sparren, Bal
! kcn, jede Sorte Bretter, Banholz, Pfosten,
i hatten und alle Sorten Schindeln, Maurer
matten, u. s. w.
Sie werden immer einen beständigen Vor
j ratb obiger?lrtickel ans »and baben, woniil
Z Veute ans dem Vande verseben werden köncn
Dankbar für das ibr von dem Publikum
! geschenkte Vertrauen, boffeu sie durch billig,
j Preise und schnelle Bedieuuug die Knndschafl
i und fernere Gewogenheit desselben dauerbafl
zu machen.
Mai I.
Dresch - Maschincn,
mit beweglicher Pferde-Kraft.
Der Unterzeichnete zeigt hiermit dem Pnbli
co ergebeiist an, daß er an seiner Werkstäm
in der Stadt Menrann, gegennber dem
cha Cauiitn - Gefängniß, so wie anch in der
Stadt Easton, Nortbampton Laiuit», jeder
zeit verfertigt nnv vorrätbig bält, eine An
zabl Drefch-Maschinen mit Pferdekraft, die
mau nach einem jeden beliebigen Orte mi>
Leichtigkeit vcrfelzen kann. Es ist diese Ma
schine für den Ackerbau treibenden Bürge,
von mebr ?>ul;en, als irgend eine in neuern
Zeit erfuudcue. Der Bcrfertiger richtet auj
seine sei» besonderes Augenmerk,
daß sie dauerbaft und so gebant werde«, um
nicht ans Ordnung so leicht zu kommen, lle
berdies versichert er jede Maschine, welchk
in seiner Werkstatt verfertigt ist. Indem er
nm geiieigie Kuudschafr bittet, ladet er jeder
man ein, an seine» Werkstätten anzurufen,
die Arbeit z» besebe» imd vo» dem vorzügli
che» Werth derselben sich selbst zu übcrzeu-
Lewis A. Biicklm.
Allentau» und Eastou,
luly 3. »g —3M
Vals»»tnisc!ics
A u g c ll w a s s c r.
In der Druckerei des "Patriot »ud De
mokrat" ist von jekr au oben gemeldetes bal
samische Augenwasser zu baben. Dasselbe
stärker die Ange» nicht allein, sondern be
nimmt die Entrundung »nd Geschwulst des
Augeuliedes. Beim äubalreiidcu Gebrauch
vermebrt und enveitert es die Seb-Kraft
nngemein, und erfrischt die zanrn Nervei,
der Augenmuskeln. Dies Balfainiiche Aii
geiiwasser bat seit den kriegerischen Epochen
in Europa die Aufmerksamkeit der Aerzte da
selbst aufgeregt, und' Probe», vielfältige, ja
wir mögen saqe» Hiiuderlrausende, baben
diesem balsamischen Angenwasser die größte
Gabe, die Erhaltung ibres Gesichts, zu ver
ckanken.
Thomas Ginkinger,
Kupfer - Oefen- uud Blechschmidt in
der Stadt Allentaun.
Benachrichtigt seine Freunde und ein ge
ebrtes Publikum überhaupt, daß er die obige
Geschäfte noch immer au seinem alten stand,
in der Hamilton Straße, einige Tbüren ober
halb Selftidge und Wilsons Stohr fortbe
treibt—allwo er.
Alle Arten Branntwein - Kesiel
und sonstiges Kupfergeschirr vou jeder Benen
nung auf das Geschmackvollste nnd Dauer
bafteste verfertiget, welches er willens ist zn
billigen Preisen zn verkaufen. Ferner bat er
Nene Oefen voll allen Sorten
erhalten, die er zu den niedrigsten Preisen zn
verkaufen gesonnen ist. Der höchste Preis
wird für aites Eisen und Guß gegeben.
Stauly's patenlirte Noararn Koch-
Oefeu, zn den Pbiladelphia Preise».
Auch hält er immer
Oeftnrohr und Trommeln,
und fertiges Blechgeschirr von jeder Benen
nung ans Hand, welches alles er wohlseil
verkaufen wird.
Er ist dankbar für die ansgedebnte Auf
munterung, die er bisber iu diese» Geschäf
ten genoßen bat und bosst, durch eine genaue
Beobachtung seiner GeschäfteS-Pflichten nnd
billige Preise, eine Fortdauer der Gewogen
beit seiner Freunde und der öffentlichcnGuust
zu genießen.
krir'Er bietet biermit drei Brennkeßel, zu
einem woblfeilere» Preise an als an
irgend einem anderen Ort i« Alleutauii ge
kauft werde» kau«. Einer davon entbält!>s
und die andere» 75 Gallonen. Er versichert
die Arbeit, daß sie vou der besten Art ist.
Thomas Ginkinger.
August 21. nq—3M
Bretter Hof.
Krause nnd Spinne r.
A» ihrem alten Platz, nabe am Markt-Platz
in Allcntau».
Benachrichtige» ibre Freunde nnd ei» ge
ehrtes Publikum überhaupt, daß sie soeben
einen großen Vorrath von Bauholz uuicr
schitdlichcr Sorten eingelegt haben,worunter
sich befinden :
Beste SortenGelb n.WeißpeintFlorbordS,
KirschenbordS uud Planken, Päniiel BordS,
Gelbpeint SeäntliiigS für Fenster-Rabmen,
Hcmlock-Scäntlings, Sparren, Balken, jede
Sorte Bretter, Baubolz, Pfosten, Latten und
alle Sorten Schindeln, Maurer-Latten, :c.
Sie werden immer einen beständigen Nor
ratb obiger Artickel auf Haud habe», womit
Leute aus dem Laude versehen werden kön
nen.
Daiikbar für das ihnen von dem Publik»»!
geschenkte Vertraue», hoffe» sie durch billig!
Preise »iid schnelle Bedienung dicK»»dschaft
und fernere Gewogenheit desselben dauerhaf!
zn macl'en.
Mai 15. nq—ll
Allcntauncr Gics?crci.
Die llnterfchriebene» benact>ricl>tigen luer
mit ein geebrtcs Pnbliknm ergeben», das; sir
jede Art Giefiarbelten fnr Ä,nbl-Wcrke iint
Maschinen, Buchsen fnr Earriages und Wa
gen, so wie auch Pferde-Gewalten, u. s. w
von dein besten Guß, schnell und billig ver
ertige».
Dreher - Arbeit, in Meßing, Eisen nut
Holz, so wie jede Art Schmidt-Arbeit, wird
billig verfertigt von
Eagcr »iid Freeborn.
Arten Pfluge,Welschkorn-Schäb
ler, Welschkorn - Brecher « mittelst welchen
man daö Welschkorn samt dem Kolben mah
len kann), Straßen-Scavers von Gnßeisen,
Enltivator-Eggen, nm Welschkorn zu egge»,
sind nebst vielen undern Vaucrii-Gcrathen,
an ibrer Gießerei zu baben.
Allentaun, April 10. nq—ll
G cftllschasts-Vcrbilldung.
Charles Davis »ud C. Wrighk.
ÄÄvokclttn,
Habe» sich unter bentigem Datum vereinigt,
um in den unterschiedlichen Eonrten in s!echa
Eanu!» gemeinschaftlich in ibrer Profession zu
practiziren, und bieten biermit il're Dienste
benjenigen ibrer Freunde an, die delselbrii
benorbigt sein mögen, es sei in der Eourt-Sil)-
niig oder zu irgend einer ander» Zeit.
Die Amtsstube ist an dem sud-westlichen
Eck der Allen und Hamilton Straße.
Allentaun, April 24. nq—ll
Ein Wagncr -
Ein Junge von 17 oder 18 Jahren, «in
daS Wagner-Handwerk zn erlernen, wird so
gleich von dem Unterzeichneten, in Süd-
Wbcitball angenommen. Einer welcher ei
nen gute» Ebarakler bar, wird gute Aufmun
terung finden, wenn er sich bald meldet, bei
HcilN) C kraust, jr.
Sept. -1. . nq-!!m
Achtung!
s Columbia Nufel Rangers.
R Ibr babt Euch in voller Uniform
znr Parate zn versammle«, Sains-
MN tags den 21. September, um 1 Übr
M 1 des Nachmittags, an dem Gastbanse
Vr/ von Edward Beck, in
.M , Tannschip. Piinktliche Beiwobnnng
vird erwartet, da Geschäfte von Wichtigkeit
»bgemacht werden solle».
Änfßefebl des Eapiräns:
Cdirard
Pateut-Pflüge.
Die Unterzeichneten verfertigen an ihrer
Gießerei in Allenrann Pflüge, von den nenet
Neu und besten Sorten, die besonders beim
pflngen von Stoppelland n. Rasen gebraucht
werden können.
Berg-Pflüge. Diese Pflüge sind
bei abbangigem Lande, das schwer zn pflüge»
ist, sebr nützlich, indem man sie »ach Belieben
links »iid rechts stelle» kann, wodurch man
immer mir einer Furche pflügen kann.
Die leichten einspännigen Pflüge sind beim
Welschkorn pflügen nnd bei der Saat mit vie
lem Vortbeil zn gebrauchen.
Bauern nnd andere werde» höflichst einge
laden, bei uns anznrnfeu nnd die Pflüge u.
s. w. zu untersuchen.
Säger nnd Freeborn.
Allentlliiu, April 10- nq—ll
Neuer Holzhof.
Der Unterschriebene bedienet sich dieser
Gelegenheit, seinen Freunden nnd dem Pub
likum überhaupt anzuzeigen, daß er den
Board-Handel wieder angefangen hat, nnd
auf derselben Lotte unterhalb dem Hause von
John Slrastberger, wo Jacob Warman ehe
mals seine Board-?)ard hatte; und zwar auf
eine sebr ausgedehnte Weise.
Sei» Vorrath besteht gegenwärtig auS:
Kännel-Boards, deste Sorte geldpeint
weisipeint Bords. Gelb
peint, Scantlings, geldpeint Planken,
n. s. w.
Obiges Holz ist gut getrocknet, und kann
jede» <ag zum verarbeileu gebraucht werden.
Das Publiknm wird achtungsvoll eingela
den, anzurufen und für sich selbst zu urthei
len.
Durch billige uud pünktliche Bedienung,
hofft der Unterschriebene einen Theil der öf
fentlichen Kundschaft zn erhalten.
Bestellungen werden angenommen für eini
ge Länge, Dicke nud Breite. Für Bezahlung
nimmt er im Tausch Hickory und Eichen-
Holz an.
William Boas.
Allentaun, August 21. . nq—4m
Neue Stohrgüter:
Die Unterschriebene» habe» an ihrem alten
Stobrstaiid, nabe bei der große»
Briicke, in Ost-Alleiitau», einen frischen Nor
rath von
Trockene» und nasien Wahren
soeben erbalten, welche sie alle an den nie«
drigste» Preiße» verkaufen werde».
B jeder Art werden bei
>h»en angenoinn en.
I. lind I.Kleckiier.
Aug. 21. »g —.im
Beutel - Tücher.'
Die Unterschriebenen haben so eben einen
frischen Vorrath von Benrel-Tüctiern und an
dere Ariickel von vorzüglicher Milte empfan
gen, n»d laden ihre Freunde ei» bei sie an
zuruufen und die Sache» in Augenschein zn
uchmeu, ehe sie sonstwo kaufen.
Säger, Mk und Comp.
Angnst 21. nq—3m
Registrirer-Candidat.
A» die freie» und iittadbangige» (sr
iraliler von Lecha/
Freunde und Miibiirger!
Da durch die neue Constitution verordnet
wird, daß die Cauiitv-Beaintc» von dem
Volke erwäblt werte» solle», und da dieö
zum erstenmal bei nächster Wabl gethan wer
den muß, so bin ich durch vieler meiner
Freunde aufgemuntert Worte», mich als ri
tte» Eaudidar für daö
Itegistrirer-Aint
de»i Volk dieses Cauuties anzubieten. Sollte
ich eine Mebrheit Eurer Stimme» erbalte»,
so verpflichte ich mich, die Pflichten de 6 Am
tes zu dem besten meiner Kräften und zur
Zufriedenheit des Publikums zu verwalte».
Neildeii Strauß.
Allentan», luly 31. nq— bzW
Bauerei zu verkaufen.
Der Unterschriebene bietet z»m Verkauf
an: eine schätzbare Bauerei, liegend am Ve
cha Fluß, 4 Meile von, Vecba Bassin, ent
balreud ohugesäbr lUll Acker. Die Gebäude
—welche darauf errichtet sind, beste«
Mjz««»Ahe» a»6 einem guten steinernen
Hause, eine große, neue, backstei«
ucrue Lchcuer, u. s. w. Der Platz ist wohl
mit >7olz und verseben, »ud ist sehr
scbicslich eiugetbeilr in Bauland und Wiesen.
CS befmdet sicl» gleichfalls auf dem Platze
Hilter Obstgarten, präcl'tigcr Kalksteiubiuch,
»nd vorzüglicher Bau - Saud, welcher einen
hoben Preis holt.
Das 'lläbere kann man erfahren, wenn
man sich meldet bei (5. F. Bcitel, Esg. in
ülllentaun.
Walter E. LwitiHjlo».
Den 14. Aug.- ng—Km
Wird verlangt!
Ei» activer jiinger Mau» um Bücher an
Zubseribesite» abzuliefern und zu verkaufen.
Pferd und Wagen wird dazu gelie
ert werde». Ei» junger Man» welcher gute
smpfel'l»»ge» aufziiiveisk» bat, wird sogleich
»»genommen, wenn er sich meldet in dieser
Druckerei.
?llle»tai!N, Sept. -i.
Ein Lehrling
»IN Driicker-Gefll'äft, fei» Knabe zwischen
l-t nud lU Jahre») wiid i» dieser Druckerei
ogleich augeuomnien.
Jede Art Drucker-Arbeit in Deuljck er und
Englischer Sprache, loerden auf die kürzeste
liizeige, gcscl'mackvoll nndiim die beigsten
>reise in ter Druckerei ve» fertigt.

xml | txt