OCR Interpretation


Der Lecha Patriot und Northampton Demokrat. (Allentaun, Pa.) 1839-1848, July 12, 1847, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071313/1847-07-12/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

Bücher! Bücber! Bücher!
Grifsith u u d S i m o n,
Bücherhäudler, Herausgeber ». Buchbinder.
Fabrikanten vo» Rechnnngs Bücher,
Rl>. 114 Nerd gte Stralje, erste Zhür oberhalb der
Räcc, Philadelphia,
Halten beständig anf Hand iine ausge
dehnle Verschiedenheit von Scdnl- »nd ver
mischte Bücher, welche sie jetzt bereit siud an
Käufer abzulassen. Ihre Leichtigkeit sich im.
wer eine» Vorrath anzlischaffe», setzt sie in
Stand an den allcrniedrigsten Preisen zn ver
kaufen.' Kaufleute «nd Andere sind ehrer
bietigst eingeladen, ihren Stock erst in An
geiischein zn nehmen, ehe sie sonstwo kaufen.
Blän k-B ü che r, LedgerS,Tagebücher,
Journale, Cäschbücher, Quittungs - Bücher,
Päßbucher, zr. vo» allen Größen und Ein
band. Die Materialien in ihren Blänkbii
cher sind von der beste» Qualität, uud der
Eittbaud verbürgt mau sich, ist alle» andern
gleich, wenn nicht besser, als sonst irgend ei
nige andere Blänk-Arbeit die in der Stadt
gethan wird.
Pünktliche Aufmerksamkeit wird jeder Be
stellung für Blänkbücher von jeder Art gewid
met, und man steht dafür gut daß sie einen
Jede» auf Anzeige, befriedigen
können. Hi".-
'Aamilien-Bwetn, itt»De>ltscft»ud Euglrsch,
Testamente do.. A B C Bücher do , Lutheri-.
sche Gesangbücher in Denlsch uud Englisch,
Reformirte do. do., Davids Psalmen do. do.
sammt einem allgemeinen Zlssoißnient deut-1
scher Hücher die im.Lande in Gebrauch sind.
Schütd»«tnMDals: Prkisers/'Buchstabier-
Antbmetics, Geogra
pm» und Atlas, Sprachlehrer, Wörterbü
cher, ic.—Copybüchcr, Schlüte- und Schicht
Pencils, Federn, StjiKlblaue,"
und scliwarze Diute,
te für mahlen u. schreiben, Schreiner Pen
cils, schwarze nnd weiße uud
assortirle Obladen, Dinte»-
Brftf- Noten- und Pack-
Papier jeder Art, Tissue. Pftpivs, assortirte
Farben, breites und schmales Fenster-Plwier.
Bonnetboards, u. s. w.
Lumpen werden für Baargeld oder im
Austausch angenommen.
Die Herren Griffitk und Simon Kaden
a»ch neulich die folgende Bücher kerausgege.
beu, welche siHAauflente und Andere aii sehr
billigen Preisen anbieten :
Bower's Geschichte von dein Papst, von
der Gründling des Thronsitzes von Rom bis .
1753, mit einer Einleitung und Fortsetzung,
bis zu der gegenwärtigen Zeit, von dem
Ehrw. Samuel Hanson Cor, D. D., 3 Bän
de. Bower war emA'Professor von Rheto
rik, mid Philosophie in der Üniver- j
Roi" und Macerata, nnd an
Pathgeber der Inquisition-. -l
Geschichte der Waldenses, ?IlbiM><«s,?ssv»
Bandois, mit einer Beschreibung über ihren
jetzigen Ehrw.-R. Barid,
D. D , mit einem Empfehlungs « Brief
dem Ehrw. Samuel Miller, Priiiccton, Neu
Jersey
Folgeude jugendliche Bücher von Uncle
William sind i» der Presse: Christag zn Han
se ; Abenden: Regentagen; Som
mer EichiWllchen Jagd ; und die.
HmMtage».
lv.övg Bridges' Philadelphia Bttchstabier-
Büctxr, herausgegeben und zu verkaufen au
sehr niedere» Preißen bei
Griffith nnd Simon,
No. ll t Nord 3te Slraße, erste Thür ober
halb der Räce.
Mai 4, nqll
Es fehlt niemals!
Dr. Lnllen's indianisches Krauter
Panacea.
Personen geplagt mit Scrofula, Kings-E«
vil, Cancer, Erysipelas, alte» Wunden, Ul
cers, oder irgend eine Krankheit die durch die
Unreinigkei, des Bliils entsteht, sollttn nicht
fehlen Nachstehendes zu lesen.
Leset! Leset! Leset!
Die Unterzeichnete haben s>rru Isaak
Brooks, jr., in der Markistraße, Phila
delphia besucht, geben seine Lage als ei
ne der merkwürdigsten an, die je erkört wurde.
Seine Krankheit war Scrofula, uud
er hatte denselben schon l 2 Jahre gehabt
Sein Gaumen, Nase, Oberlippe und der Deck,
el des rechten Auges sind dadurch zerstört
worden. Kurz seine Lage ist nicht zu beschrei
ben.
Am l4ten Januar, 1346, begann er Dr.
Cuilens Pauacea zu nehmen, welches die
Krankheit in einigen Tagen hemmte, und seit
jener Zest wurde es mit jedem Tage ununter
brochen besser. Neues Fleisch hat die Stelle
der Narben eingenommen, und seineGesund
beit ist wieder hergestellt.
Hier folgen die Namen von 42 respektab !
len Bürger, dereu Namen wir aber der Länge
nach nicht gebe» könne». Darunter bemerk- z
ten wir folgende, die ziemlich allgemein in
Lecha Caumy bekannt sind: E. W. Carr,
No. 440 Nord Vierte Straße, Philadelphia,
5!. A. Wollenwkber, Herausgeber des Pbi
ladelpbia Demoerate», F. P, Sellers, Her
ausgeber der "Olive Brauch" z» Doyles
tau«, nnd viele andere Rameu, die, weuu
man bei den Agenten anruft, gerne und wil
lig gezeigt werden.
Eine Anzahl Certificate von andern Fällen
sind ebenfalls bei den Agenten einznseken.
Richt ei» einziger Versuch wurde noch bis
ber mil diese,iz Panacea an obigen Krankkei
»r» gemacht was nicht geholfen hat. Sehr
viele PatientenHkbrauchen diese Medizin jetzt,
und alle sind anf Yem Wege der Besser»»-,.
Diese vortreffliche Medizin ist'bei folgenden
Slgente» zu e/kalte».
N. Güch. «nd Co., Allentaun,
Peter Pomp, Easton,
I- V. Lombert, Neadinq.
December ' »q,I
Ati Hie Dnineit.
Da wir soeben eine» große» Vorrath vo»
Seidenen i»tt Franze» besetzten Parasols,,
Parasoletts mid. Sunskädes erhalten habeu,l
so laden wir ehrrjbietigst die Damen ei» an
znrnfen lind >fti? sich selbst zu u» theile» -wir
sind willens allks'nnkMgelrlich zu zeige» am
Stohr. !
Juni 2». „q!,m
Bank Nachricht.
De» Verordnungen der Constitution und
! Gesetze dieses Staats gemäß, geben die Un
terzeichneten hiemit öffentliche Nachricht, daß
sie, und solche die sich mit der Zeit mit ihnen
vereinigen mögen, eine Bittschrift an die Ge
setzgebung von Peunsylvanien zn richten be
absichtigen, für die Inkorporation einer Bank,
unter dem Namen uud Styl "D ie Alleu
taun Bank" mit einem allgemeinen
Bank- und Discontiruttgs - Privilegium und
mit einem Capital von fünf und siebzig tau
send Thaler, und dem Vorrecht es zu «>ls»,>
(X>o auszudehnen, und sobald als fünfzig
tausend Tlialer einbezahlt sind, Geschäfte
ansaugen zu können. Die Bank soll in der
Stadt Alleutaun, Lecha Caunly, errichtet
werden. -
C. G. Vo„7Tagen," "I. F. Ruhe,
Peter Huber, Ephraim Trorell,
Stephan Bakiet, jr. John Berger,
E R. Neuhard, Samuel Camp,
Ephraim Grim, James Lackey,
William Edelman, Nathan Drescher..
Samuel Lightcap, Joseph Wtavef7'
Henry Weinshcimer, Peter Wyckoff,
John Hoffmann, Nathan German,
Eli Siecke!, John Appel,
Juni 2». ngttM
* John MeLmie,
Silber - Planrer in der Stadt Allen
tann.
Bittet um Erlanbniß seinen Freunden, so
wie einem geehrten Publikum anzuzeigen, daß
er seine Werkstatt? von der Union Straße,
nach der Hamilton Straße, in der Stadt Al
und zwar die nächste Thüre zu Geo.
'Stein's Nkrmacherei, verlegt hat, allwo er
sich nun in den Stand gesetzt hat, alle Arbei
ten die in sein Fach einschlagen, anfdie beste,
schönste und geschlvindefie Weise,iliib au de»
allcrniedrigsten PHlftn zu verfertigen.
I» Znsatz zu Geschäft hat er neu
lich ein vortreffliches Assortiment
Sattler-Harte-Waaren,
von allen Benennungen, als : Bands, Lam
pen, u s w , für Kutscheumacher, zusamen
mit einer Verschiedenheit von Fäncy Harten
waaren, erhalten, die er wirklich alle sehr
wird. Rufet an, urtheilt
für Mich selbst, und Ihr werdet Euch bald
überzeugt haben, daß bei ihm der Ort ist, um
wohlfcii zu kaufen.
dankbar für allbereits genossene
Kundichafr, n. wird sich dieselbe durch pünkt
liche Abwartung seiner Geschäfte inimcrhiii
zn vermehren suchen.
Allentaun, Juni 29. nqZM
Verschwiegenheit
Der schreckliche Insten ! die Lungen
sind in Gefahr, die Werke des
> Mrers haben angefangen, der Hu
sten der Auszehrung hat darin die
Todesstimme.
-Bist du Mutter? Dein liebes Kind nnd
irdische Freude hat vielleicht jetzt eine gefähr,
-liche verräth de»
Halt welchen diese Krankheit genommen hat
—ftttt M»destmsten durchstecht deine Seele
Junge Leute, die eben das Leben betreten,
haben öfters eine Krankheit die ihre schöne
Zttk>inftige Aussichten verdunkeln ; der hek
tische Huste» nnd schwache Glieder verrathen
den Verlust der Hoffnung, aber verzweifle
nicht. Eine Linderung ist zu finden welche
die verwundete Lunge» heilen wird, sie ist
Sherman's allheilender Balsam.
Mrß. Attree, die Gattin von William H,
Aitree, Eiq wnrde als unheilbar aufgege
ben von Doktor Sewall von Waschington,
Doktoren Roe und McClellan von Philadel,
pkia, Doktoren Roe und Mott vo» Neuyork.
Ihre Freunde dachte» alle vaß sie sterben
müsse. Sie hatte jedes Ansehen der Aus-
wurde so von ihren Aerzten er
klärt—Sherman's Balsam wurde gegeben
uud bat sie kurirt.
Frau Garrabrantz, von Bulls Ferry, wur
de ebenfalls von der Auszehrung durch die
sen Balsam geheilt, nachdem alle'andere Mit
tel ikr Lindernug versagt hatten; sie war
zum blose» Ekelet reduzirt. Doktor ZI C Ca
stle, Zahnarzt, 21 l Broadwan, war Augen
zeuge iu viele» Fällen wo andere Medizinen
fehlschlugen, aber der Balsam opcrirtc gleich
einer Zauberkraft. Doktor C war"?benfalls
Augenzeuge von deren wundervollen Wir
kungen bei der Heilung von Asthma, welche
niemals fehlt ; Blntspeien, so schreckhaft es
auch ist, kaun durch diesen Balsam gänzlich
geheilt werden. Die zerrissene Blntgefässe
werden kurirt und die Lunge wieder gesund
gemacht.
Ekrw, Henry Jones, >OB achte Avenue,
wurde knrirt von Huste» und katarrhalischen
Leidenschaft von Jahren Daner. Die er
ste Dosis verschaffle ikm mekr Linderung als
alle übrige Medizinen die er jemals genom
men kat. Doktor L. I. Beals, lg Delancn
Straße, gab es einer Schwesterin die an der
Auszehrung lilt, und einer andern die mit
Astkma behaftet war. In beiden Fällen war
der Erfolg geschwind, und gab ihueu wieder
angenehme Gesundheit.
Frau Lucrctia Wells, 9Z Ckristie Straße,
litt a» Asthma 42 lahren. Sherman's Bal
sam hat sie auf einmal hergestellt, und ist im
Stande jeden Angriff durch eine zeitige An-
Wendling dieser Medizin abzuhalten. Die
ses ist wahrlich das große Mittel fnr Insten,
Verkäliungen, Blntspeien, Leberbeschwerdeu,
und allen Krankheiten des Halses, und eben
für Asthma und Auszehrung.
Preis 25 Cents und »I per Bottel.
Dr. Sherman's Husten- und Wurm - Lo
zeuges, und Arme» Mauu's Pflaster wird
wie oben verkauft. Doktor Sherman's Of
fis ist INti Naussau Straße, Neuyork.
Dl"Die obige Medizinen sind im Buch«
stohr von R. Muth und Co. zu haben.
JlMi?s, >847. „gIJ
>O,VW Pfund Schinken
st.-jsch, Schmalz uud je-
Arten Laiidesprodukie», werden
im ?n»tansch für Güter angenommen, Ivo
für der höchste erlaubt wird am
. Slobr.
Juni 29.
"Laßt die Werke sich selbst prüfen."
Wunden können geheilt
werden!
Alle entznndente Wunden können geheilt
werden, als : Brennnng, Verbrühung, Ge
schwuHie. Schnitie,«Frostbeule, Ueberkitzuu
geu, aufspringende Hände, wehe LipOm, ver
brühte Kopfe, Salzfluß, Rothlauf.wehe Au-
ge»A»d Gesicht, Ansfahrnng der Haut, feu
rige Rheumatism, Big giftiger oder ändern
Thieren-kurz, jede Art Wunden könnenLt
heilt werden durch
Tousey's Universal Salbe,- oder Mei-
ster von Schmerzen.
Diese Salhe wird einige Wunde oder U».
päßlichlichkeit heile», gleichviel ob sie äusser
lich oder iuuerlich, die nur durch irgend eine
Salbe oder Linement geheilt werden kann.
Sie ist die beste Linderung von Schmerze»
die jemals an de» menschlichen Körper ge
than wurde. Man kann sich immer darauf
verlaßen, daß sie alle äusserliche Entzündun
gen wegräumt oder lindert; ihre heilende
Eigeiischafte» sind völlig vollkommen ; es ist
ein wissenschaftlicher Compound, dessen Ba
sis von dem erste» Chemisten in Amerika her
rührt. Aerzte, die mit ihren Jngrediente»
bekannt sintz, empfehlen sie allgemein, u»d
die vorderste» Leute in der Gemeinheit hal
ten dieselbe in ihren Familien als ein zuver
läßiges Miltel fnr alle Arten Wunden und
äusserliche» Beschwerden. Es ist die wohl
feilste Salbe,—und in der Zlisammelisetzung
ihrer Jngredienle» wurde die größte Vorsicht
angewendet.
Die Idee u»einpfi»dlichen Schweiß zu be
fördern durch Verstopfung der Schweißlöcker
der Haut mit fettig zusammengesetzten Mi
schungen, ist wirklich lächerlfch. Innerliche
Krailkkeitcn könne» »ieiyals auf diese Weise
gekeilt werden ; eine Salbe kann mir allein
»iusscrliche Krankkeiten knrircn. Tousey's
Salbe, oder Meister vo» Schmerze,»» ist die
sicherste und vollkommenste die jemals zube
reitet wurde ; Sie kurirt jede Art Wunden,
oder äusserliche Schade», die nur duich eine
Allsskiianwcndung zn heilen siud. Für die
Linderung der Schmerzen bei obenangeführ
ten Beschwerde», hat sie ihres Gleiche» nicht.
Um geschwind, leicht und wirklich Quetsch
ungen, Verrenkungen, feurige Nheumatism,
alte Wunden, Schnitte, steife Glieder, Pocken
im Gesicht, Ailsfahriing der Haut, Biß von
Thieren, :c. zu heilen, fehlt sie niemals.—
F»r die mißerablen Gefühle, durch den So»--
nenbrand im warme« Wetter verursacht, ist
sie ein uufeklbares Mittel; kurzum für alle
Arten Wunden und Beschwerden gegen wel
che ei» solcher Artikel gebraucht wird, steht
sie vorzugsweise als niefehlend u. erprobt da.
Tausende haben dieselbe bereits mit Erfolg
gebraucht, »»d gebe» ihr das beste Lob. Sie
gewillt die öffe»t!iche Gunst mit einer Schnel
ligkeit, die der hiczuvor medizimschcn Ge
schichte unbekannt ist. Alle die sie gebrau
chen, empfehlen dieselbe.
Auf jeder Bor von Tousey's echter Uni
versal Salbe, oder Meister vo» Schmerzen,
befindet sich der Name von S. Tousey, mit
schwarzem Dinte auswendig auf dem Um
schlage. Kaufe keine Bor ohne sie
Unterschrift Preis 23 Cents die Bor, oder
5 Boren für I T Haler.
Zn haben bei S. Tousey, Syracuse, N.
?)., und bei seinen Agenlen Ludwig Schmidt
uud Co., Allentaun.
Juni I, 1847. naIJ
Greste Wunder
in dein Nen.Aork Stohr.
Laßt donnern die Kanonen laut,
Die Trommel» schalle» hell,
Es wird sich freuen manche Braut
Durch das, was ich erzähl;
Vom Neuyor kStohr in dieser Stadt,
Der tausend schöne Wunder hat.
Von trock'uen Waaren aller Art
Findet ihr eine Auswahl hier;
Und all' ist gut u»d ganz apart,
Dies glaubet, Freunde, «ur.
Da gibt es Tücher, breit uud schmal,
Und schön sind sie auch allzumal.
Cravats sind hier, und Lollars auch,
Uud Westen wunderschön,
Die Wot» l fe il h e i t ist unser Brauch,
Dies müßt ihr selbst gestehen.
O ! Ladies, ihr ! kommt nur herein
Lei uns wird ihr gleich zufrieden sein.
Von vier zu zwanzig Cents kaust ihr
Cattunc für ein schönes Kleid,
Merinoes kriegt ihr auch schon hier.
Gar seine nnd "arch" breit,
Alpaccas, Scbawls, de Lains, gar schon
Sind bei dem Uhler u. Wagner all zn seh'n.
Lawvs, Gingkams, und Tüchern fein.
Könn» ihr iu Menge sehen,
Ja, all' was schön ist wird hier sein,
Ihr braucht nicht weiter geh'n :
Hier habtihr's für den halben Preis,
In roth und gelb, in schwarz und weiß.
Drum ruft nur frisch bei Nhler u. Wagner an
Es wird ench nickt gereuen.
Der Deutsche und der Englisch' Mann
Wird stets willkommen sei».
Ihr Ladies ! kommet all' herein
Mit uns wird ikr zufrieden sei».
Allentann, Inni 2!>. »q3m
Die Brandtrcthg Pillen.
Zu jetziger Zeit,'da die Verfälscher dieser
schätzbaren Pillen gänzlich zusanimeu gesam
melt sind, ist es nicht zu bewundern, daß sie
ihren Stock, den sie auf Haud Kaden, unter
irgendeinem Name» abzusetzen sich bemühen.
Es ist nicht das Erstemal daß der " arme
Indianer," die Mißgeburt vo» listige» Her
ren zu vatern hatie.
Die wunderbaren Kuren die diese Pillen
bewirkten,.haben wirklich die ganze medizini
sche Facnltät i» Erstaunen gesetzt,—i»nd vie
le gestehrnes ei» daß dieselbe der größte Se
gen sei»«» welcher der Welt hätte gegeben
werde» koliuen.
Die Ursache warum diese schätzbare Pille»
so allgemein die grwilnschle Wirkung habe»,
ist, weil sie im Einklänge mit dem menschli
chen Körper wirken
Diese Pillen sind zu erhallen in de», Buch
stohr von
N. Glllbund Co.
Allentaun, Januar 5. nqtM
Allentaun Hut-Fabrik,
Iu der Hamilton Straße, einige Thü
ren unterhalb Wilson's Druckerei,
woselbst man beständig eine Auswahl allcrle
Hüten antreffcn kann, so wie
' Für-. Nussia-, Bi'ever
ltud Woll - Hüten nach
M. den neuesten Moden nnd
den besten Materia
schon verfertigt,
welche der Unterzeichnete gedenkt, an den bil
ligsten Preisen abzusetzen.
KanHente und Andere, die beim Großen
kaufen, werde» eS A-»hrem Vortheil finden,
bei ihm anzurufen und seine Waaren, die e«
neulich vsn Philadelphia und Neuyork krhal
ten hat, in Augenschein zu nehmen. , .
Er ist dankhar für bisher bereits genossene
Kundschaft hofft durch pünktliche Bedie
nung und billige Preisen, eine Fortdauer des
selben zn genießen.
.. Jacob D. Boas.
Allentann, Juli 30. nqbv
Nun sehet hier?
Gin neuer Stohr.
A. G- Gilkyson,
Stohrhalter in der Stadt Alleutaun.
Bedient sich dieser Gelegenheit seinen Be
kannte», so wie dem Publikum überhaupt die
Anzeige zu »lache», daß er vlmlängst einen
N e u e n At ohr
bei Herr» Dcrr's)-H?tel' auf der östlichen
Seite der Allen-Straße, in der Stadt Allen
taun, eröffnet hat, und versichert fühlt alle
Anrnfcilden befriedigen zn können. Seine
Auswahl trockener Waaren ist
wirklich herrlich, und besteht upler anderem
aus folgenden Artikeln: ' "
Breiten Tücher von allen Benennnn
gen und Farben, Cassiineres, Sat
linets, und alle Arten andere Ho
senstosse, Saun, Seiden und alle
gewlitt schte Westenzeuge —Ferner:
Alle Arten Seide«, für
mer - Anznge, Lawus.
Möns de Lains, Kattune nnd alle
andere gewünschte Artikel für Dre
fies. Gleichfalls: Alle bekannte
Halstücher, Laees, Strumpfe, Ban
der, und überhaupt alle Artikel dß?
in eineiig trockenen Waaren-Stohr
angktroffc'n werden.
ebenfalls vo»
! steht zum Theil aus allen Arten Zucker, Kaf
! fe, Molasses, Chokolade, u. s. w.
I Er ist in dxr That dankbar für bereits ge>
? uossene Kundschaft, und fühlt nßerzeugt, daß
! sobald es bekannt ist, daß seine Preise die al
i lerniedrigsten sind, sich dieselbe n. ch um vie
! les veriuehrcu wird, wofür er sich jederzeit
' ViMkKik kiMisen
! Allentaun, Juni M.
Amerikanisches Heilmittel.
! Thomsons Svruv von ?!)eer- und
Holz-Naphta.
Unter allen Mitteln, die in den letzten lah-!
reu gegen Lungenschwindsucht, Erkältung,!
! Husten, Asthma, Bronchitis, Seitenschmer-!
zeii nnd alle Lungen-, Hals- und Brustkrank
! heiteu gebraucht siud, hat sich keines so sicher
j und bewährt gesliuden, als das obige. Es ist !
! wirklich ein nnvergleichliches Mittel. Die
! Heilkraft des Tkeers, die in Lungenkrank-
keiten allgemein e.»erka»,it ist, verbindet es
! mit den Wirkuttge» der meiste» tonischen Ve-
I getabilien, so daß es für die benanteuKrank-!
! keiten das beste und ein uufeklbares Miltel
! abgibt.
! Vorzügliche Aerzte haben es empfohlen.— i
Ließt nur das folgende Zeugniß, des Doctor
Jung, des eminenten Augenarztes.
Philadelphia, den «tcli Januar 1847.
Nachdem ich in meiner Praris sowohl als
in meiner Familie Thomsons zusammenge
setzten Syrup von Theer- und Holznaphta
gebraucht habe, behaupte ich ohne Zaudern,'
daß es die beste derartige Medizin ist fur Leu
te, die an Schwindsucht, Husten, Erkältung,
Brust- uud HalSkrankheiteu leiden
W m Uouug, M. D. i
Sehr wunderbare Kur. Nach einer Er-
kältuug vor vier Jahre» behielt ich einen lä> i
stigen Husten. Was ich bei der nnuilterbro-!
chene» Fortdauer dieses Hustens lilt an
Schwäche, Brilstschmerze», Nacht>ci>weißen, I
Athembcschwcrde» ?c, keine Sprache kann!
es beschreiben. Gelegentlicher Auswurf des!
Eilers erleichterte »leinen Zustand, aber ver.
mehrten meine Furcht, da er blmige Strei
fe» enthielt.
l Die Behandlung der Aerzte nnd ihre als
nützlich empfohlenen Mittel blieben ohne Er-i
folg, so daß ich meine» Fall als unheilbar
, ansah. Doch angenehme Enttänschung !
i Drei Wochen gebranchle ich Thomsons zu
sammengesetzten Syrup, und siebe da ! nach
! einer Flasche verging mein Husten und ich
! fühlte mich erstärkt; »ach weiterem Gebrau
che ist, meiner Ueberzeugung nach, mein Ue
bel gehoben und mit der Wnrzel ausgerottet.
N. Kear » ey, 242 S>. 7te Str.
Z» haben bei Angne» und Dickson, Nord
ost. Ecke der s»en nnd Sproce, Philad., und
bei R Guth und Comp. Allentaun.
Preiß der großen Boiteln »1, oder ti für
55, Hütet Euch vor Nachahmung.
Mail«, nqll
Doctor Culten's
Arznei - Mittel gegen Krankheiten der
Frauenzimmer.
Diese Medizin spricht für sich selbst, und
sollte in jeder Familie angetroffen werden
können. Gebrauche sie einmal und du wirst
dicb für keine bessere umsehen.
Diese Medizin ist zu Kaden, bei R. Gntt,
». Co., Altenau», Peter Pomp, Easteu, I.
V. Lombert, Reading, n»d Marlin Lntz,Ha"r
risburg.
December!. nqll
Philad. Schriftgießerei.
Die Uttterzeichnelen benachrichtigen ekrer,
bietigsts Drncker und Andere, daß sie bestän
dig ihrem Assortement jeder Art von einfa
chen und fäney Schriften, Borders, Orna
ments, ic. ?c. einen Zusatz beifügen ; und da
sie neulich große Verbesserungen im Gießen
gemacht haben, so sind sie im Stande einen
besseren Artikel zu geben als vorher, und an
sehr herabgesetzten Preisen. Ihr Assortement
von Job- nnd Fäncy-Schriften nnd Borders
findet sein Gleich»iß nicht in diesem Lande,
l»nd sie werden keine Kosten scheuen demsel«
! ben von Zeit zu Zeit jedes Schätzliche beizu«
fuge».
! Sie halten beständig Drucker-Pressen jeher
Art auf Hand, wie auch Druckdinte, Kasten,
Rahmen, nnd sonst alles was zn einer Dru«
ckerrei gehört, welche Artikel sie aus so an
nehmbare Bedingungen anbieten als einig
anderes Etablissement.
Zweite Hand Pressen und Schriften die
für Stereotypen benutzt wurde», sind immer
auf Hand und wohlfeil zu haben.
Probcbüchern werde» solche» Druckern zu
geschickt, die Käufe zu machen wünschen.
N. B.—Bücher, Pamphlets, Musik, Me
dlzin-Anwrisliligen, Apotheker Labels, Bank
jNoten, Cheks, ?c. werden auf eine vorzügli«
! che Weise gestcreotyped
L. Johnson und Co.
No. 6 George St., Philadelphia.
April 27. nqZM
die große
haben.
Stephen Bürger,
Oefen- und Blech-Schmied in Allen
tau n,
Bedient sich dieser Methode seine» Kunden
und dem Publik»»! überhaupt die Anzeige zu
machen, daß er sein Geschäft noch immer in
der Alien-Straße, einige Thüren oberhalb
Dillinger und Craigs Stohr, in Allentaun
fortbetreibt, allwo er jetzt
L3OOO »verth Blechwaaren auf Hand
bat, welche er an ersten Kossen ab
-HOM'ivird. Ferner hat er
neue Oefen —100 Steward's Pa
tent Sommer nnd Winter luftfe
sten Kochöfen—MW Pfund Rohr
blech, von allen Sorten—sooo Fnß
Dachrinnen, 10V Dachrinnen-Kop
fe, u. s. w,
anf Hand, welches alles er an sehr herabge
! setzten Preisen abzusetzen gesonnen ist.
bezahlt er den höchsten Preis
für altes Kupfer, Zinn und Gnß-Eiseu.
Er ist dankbar für genossene Knndschaft
nnd wird sich stetS bemükcn, dieselbe durch
Arbeit, billige Preise und piiuklliche Bc-
di'cmiug zu vermehren.
Mai >3. na3M
Dr. Townsend's
Compound Oxtrnet
von Sarsaparilla
! wird mit guter Wirkung in allen Krankhei
ten, die von verdorbenem Blute her, ihre»,
gebraucht. Acute und chronische Rheuma
tism, Blasen- nnd Nieren > Krankheiten wer
de» gleichfalls durch dieselbe vertrieben.
Diese Medizin verhindert sicher Western- und
Bilions - Fieber, und ist das beste Mittel den
Patient, nachdem er dadurch angegriffen ist,
wieder herzustellen. Bilions Ckolik, Durch
fall, Bi!e, Hartleibigkeit, Berkältungen und
i Husten, Ckolik nnd schleichende Anszekrung
wird ebenfalls dadurch gekielt nnd verhindert.
D y 6 p e p st a.
Keine Person mit dieser unangenehmen
Krankheit geplagt, sollte versäumen diese Me
dizin zn gebrauchen, indem sie ein unfehlba
res Mittel dagegen ist, mag dieselben auch so
weit sie immer will vorangeschritten sein.
Dieselbe hat sich ferner als sehr bewährt
bewiesen in Leberkraukheite», Nervenkrank
heiten, Neuralgin, Herzklopfen, Piles,
Schmerzen im Kopf, Seite, Rücken, den Glie
der überhaupt, Geschwülste, Krankes Kopf
weh, Steifheit, und allen Arten Krankheiten
der Frauenzimmer.
schätzbare und unübertreffliche
Medizin (und wir wagen es zu behaupten
daß keine bcßere in Lecha Canniy znm Ver
kauf angeboten wird,) ist in dem Bilchstohr
von R. Guth und Co., in Allentau» zu er
halten.
Preis Hl die Boltel.
Dr. Townsend.
Oktober 21. nqll
William Weber und Co.
Papier- und Lumpen - Waarenlager,
Ne. 4 St., Philadelphia.
Zeigen einem verebrlichen Publikum hier
mit an, daß sie beständig ein vollständiges
und großes Assortiment Druck-, Schreib-und
BriefPapier auf Hand halten, wie auch kar
te Waaren, Tuch Umschläge und Packp.Oö«»
Einbinde,s', Bonnetbor, Trunk und Bonnel
Boards, Bleaching - Salis, Felling, Alum,
Twei», Lumpe», zc. Papier wird auf Be
stellung gemacht, und der höchste Preiß für
Lumpen bczaklt.
Aufträge vom Lande für einigen der obi
ge» Artikel, wird man pünktlich besorgen;
und solche die obige Artikel woklfeil zn kau
fen wünsche», würden am besten erst bei ih
nen ansprechen ehe sie sonstwo kaufe».
Mail, ~g,J
Gegen die Piles.
Dr. Collen's Mittel gegen die Piles, wel
ches nicht anders als unfehlbar niedersetzt
werden muß, indem es wirklich wunderbare
Cure» bewirkt bat, ist zu Kaden bei R. Guth
und Co., Alleutaun ; Peter Pomp, Easton,
N Lambert Reading und Martin Lutz, Har
risburg.
December 22. nqll

xml | txt