OCR Interpretation


Der Lecha Patriot und Northampton Demokrat. (Allentaun, Pa.) 1839-1848, September 06, 1847, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071313/1847-09-06/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Demokrat
Allentsun, Va. gedruckt und herausgegeben von Reuden (Htttl, und Comp., in der Hamilton Strafie, einige Thüren unterhalb Hagenbuch's Wirthshaus.
Jahrgang 20.)
Scheriffs - Caudidat.
An die freien und unabhängigen Er
wakler von Lecha Caunly:
Freunde und Mitbürger:
Aufgefordert
durch eine große Anzahl meiner Freunde» uud
Bekannte», von verschiedene» Tlieilen des
Eaunties, bin ich bewogen worden, mich Eu
rer Erwägung »ochm!ls als ein lZandidat
für das
S ch erisss - Äl «i t,
bei der bevorstehende» allgemeinen löabl an
zubieten, —nnd ersuche Euch daher um Eure
Stimmen und Euren Einfluß. Sollte ich so
glucklich sein, erwäklt zu werde», so verspre
rve ich die Pflichteu des bes.igten Amtes auf
eine pünktliche, getreue nnv unparlheiische
Weise auszuüben. Der Ibrige, ic.
Perer üb er.
Juli 2«, 1847, " nqbW
Scherlffs Caudid?t.'
Zln die Ermabler von Lecha Caunty:
11, biete mich Eurer Ueberleguug als eiu
C iudidit für das Achenffs-Amt bei der Oc
tober-Wrkl an, und ersriche Eurd ebrerbie-
N'NZuere Stimmen und luieresse. Es
gewäbrt mie Freude Elich >nei»eu ungebeiilh
eltcn Dank für die ftubere Unterstützung die
ich von Euch erhalten bab-, abzustatten
und solltet )br mich bei der nächsten W.il'l niil
einer Mebrbeit Euerer Stimme» beebreu, so
verspreche il> die Pflichten des Amtes mil
.Treue und Punkrlichkeit zn erfülle».
Der Ihrige,
' George Wetherhold.
August lk, ngbW
Schertffö Caudidat.
All die freien und ilnabbäugigen Er
- ivabler voll Lecha Caunty.
Freunde nnd Mitbürger!
Auf d.is Ansuchen einer Anzrhl meiner
Freiinden uud Bekannten, bin ich be-vogen
worden als
Scheriffs Caudidat
sein eilie Mebrbeit Eurer Slimmen zn er
t.rlten, so w. rde ich snchen die dem Amte ob
liegende Pflichten, auf eine geireue, püuktli
li.ke und uupartbeiische Weise zu erfüllen.
der Ibriae,
losepli F. Ncithard.
Allentaun, August ltt. nqbW
Schatzmeister Caudidat.
Au die freien und unabbangigeu Er
m.ühler von Lecha Canum :
Mitbürger: Ich biete mit» bier
dnrch Euerer Erwägung bei nächster Wahl
an als Landidar für das
Schatzmeister-Amt.
Sollte ich so glücklich sein eine Mehrheit
Euerer Stimmen zu erballen, so verspreche
i>lt.die Pflichten des Auitesgetieu undpuukl
lich zu erfüllen Euer ergebener Diener,
Joshua Hanfe.
Allentaun, August IN, nqbW
Commisjioucr Caudidat.
Au die freien und unabbaugigen Er
mMcr von Lechi Cauim):
Mitbürger: Durch das wieder
holte Zureden meiner Freuuve und Mirbür
ger, bin ich endlich zn dem Schluß gekoüien,
mich als ein «Zandidat für das
Commißioner-Amt
bei der nächste» allgemeinen Wabl anzubie
ten. Sollte ich eine Mebrbeit Eurer Srim
»itn erbalten, so werde ith die Pflichten des
besaqren Amres auf eine puuklliche, getreue
und unparlheiische Weise ausüben.
Solomon Grost.
Allentaun, August I«. uqbW
Erustlic!)e Trwueruug.
Alle, welche noch schuldig sind an die Hin
te,lassenschaft des verstorbenen Job a n n
R e i s, leylbin von Ober - Milford Taun
schip, Lecha Eauuly, sei es in .I.'oreu, Ban
den, Vendugeld oder auf irgend eine andere
Art, werden aufgefordert sich Freitags den
ldtcn Seprember am Haufe des Verstorbe
nen einzufinden—allwo der Administrator
gegenwärtig sei» wird—und abznbezablen
und Solche, die noch rechtmäßige Forderun
gen haben, beliebe» ibre Rechuungkn dann
und daselbst woblbestätigt einzuhändigen, da
mit alles in Richligkeü geKrach» werde» kann.
Michael D- Eberhard, Adm'or.
Anglist 2 t. '' Ng3m
Au Stohrhalter.
Diejenigen Stobrballer, welche ihre Liren
fen für das Jabr 1847 noch nicht anfgeuom
men haben, werden gebeten dieselben obne
Aufschub bei dem Uuierschriebeueu in Em.
pfang zu nehmen.
T. H- Martin, Scl)ahmelsier.
Allentaun, August 2Z. ng3m
Capitalien wohnet bei!
Ocffeutlichcr Berkauf
von werlhvollem Muhl" und anöcrem
liegendem Eigenthum.
Zufolge des letzten Willens u. Testaments
des verstorbenen Friedrich Bi e r y,
letzihin von Hannover Tauuschip, Lecha Eo.,
werden die Unterzeichneten am Samstag den
1 llen September, nächstens, um U» Übr Vor
mittags, auf dem PlatzS'selbst auf öffentlicher
Veudli verkaufen :
Das schätzbare Mühl- Eigenthum
Wohnhaus, Lehnshänser lind 13
Acker Land,
mebr odek weniger, gelegen in vorbefagtem
Taunschip; greinciiv an Länder von Jacob
Deily, Jonas Biery, Solomon Biery, Da- !
niel Neuhard nnv au die Slraße die vou
Biery's drucke nach Berblebem nnd an deu
Lecha Fluß führt. Die Verb'-ssernugen siud .
Eine große Mahl INN hl e und
Die Mablmnble ist von Steinen
erbaut uns schließt drei Paar Steinen ia sich, j
welche ziisainmeu Mit der andern Maschinerie
i.i guter Ordnung sind. Es ist der Müble j
anch ein Främgebäute, schickli b fnr eine ?
Kartmajchine öder andere Maschinerie, an
gebaut.
Die Sägmül'le ist in.guter Ordnung mit!
aller nötbigen Mischinerie, nni Baubolz zu !
Diese Mnblen b chen völlig !
blnreicliend Wasser in den trockensten Jabis !
zeilen;—uud da sie gerade an dem Lecha (Za
nal, in der Nachbarschaft der Erane Eisen j
werke» und iu dem reichste« Tbeil vou der!
Lecha Valley gelege» siud, so machen dieselben
eins der meist gewünschten Eigentbümer in !
Pennsylvanien aus; nnd daber ist dieses!
Veriuögen wobl die Aufmerksamkeit von
Kausiustigen und Anderer werrb.
Das Wol'nbans ist von Siciu-en erbaut,
(beinabe nen,) zwei Slock bocl>, niil LLtnben,
einer Küche nnd eine» Gang auf dem ersten,
nnd 3 Stube» a»f dem zweiten Flor, gut
ausgebildet, mit einem gute» trockenen Kcller j
nnter demselben. —Eins ter ist
2 Stock boch rauh gepflastert und ebenfalls
vollkommen nnd gut vollendet Das andere
ist ein l stöcklges Blockbaus. Es ist gleich
falls ein großer Främstall, der in gnter Ord- i
Illing ist, nebst andern notbwendigen Neben
gebände», anf dem Eigentbu».
Die Kanfbedingnugen (welche leicht fein >
werde») solle» am VerkaufStage bekannt ge
macht werden von
Daniel Biery.
Jonas Biery,
David Biery,
Solomon Biern,
Erecutor e n.
August 3l). ng3m
Schatz bares E ige» thu m
zum Privat Verkauf.
Der Uulcrschricbene hat zwei Stücke Land
zum Verkauf dnrch Privat-Handel, beide lie
gend iu Süd Wbeithall, Le<t>a Eannly.
No. I—Eine kleine Banerei,
etwa 2 Meilen von Allentaun, mil
stliilM Främ-s>ans und Stall,
etwa 62 Acker, wovon
einige Acker Holzland sind, stossend an Land
von R. und D. Henniuger, Jobn Albrecht,
Godfried Rotb ?c. Es liegt iu der Näbe vou
Öerru Job» Kratzers berubmten Eisenerz
Grnbe und wird unter vorthcilhaflcn Bcdin
gungeu verkauft.
No. 2—Eine Lolte Holzland.
liegend 4 Weilen von Allenrann, gränzend
an Land von Jacob Lanry, Henri) Schaad,
Henry Schneider uud Anderer, entbaltend
l««j Acker genaues Maaß, gutes Holzland —
Auch dieses kann uuler annebmbaren Bediu
gungeu verkauft werden, und ist ebenfalls
von Eisenerzgrubeii umgebe».
Ein a li d e r e s S t Ii ck,
Bau- uud Holzland, gelegen in Salzburg, ist
in beliebigen Stucken billig zu verkaufen,
nebst
Einer Anzahl Bau-Lotten,
in der Sradt Allentaun, so wie einige unweit
der neuen Eisenwerke», an der Lecha.
Wegen den Bedingungen wende man sich '
an .
William H. Vlumer.
Augnst 23. nq3»>
Doctor Appletous
berühmte Mittel gcgeu Taubheit.
Diese werthvolle Medizin wird täglich be
! rübmter. Dieselbe curirt unfehlbar Taub
beit welclie lange bestniden bat. PanipblctS
welche inreressanle Lertificale von «Zuren in
sicl? schließen, sind bei de» Agenten einzufebrn.
Roward und Waltvn,
No. 376 Markt Straße, Pbiladelpbia,
»L?» Folgende Herren sind Agenten fnr
den Verkauf dieser Medizin : R- Gutb uud
, Allentaun, Peter Pomp, Caston, I. V.
jLombert, Neading, und Marlin Lutz, Har
iriSburg. .
> December l. nqlJ
„Hütet euch vor geheimen Gesellschaften." —Waschington.
Mon/ag, den «teu.September, 1847.
Aufgeschobener
Waiseugerichts Verkauf.
Kraft und zufolge eines Befebls alis dem
Waisengericht von Lecha Caunty, sc» ani
I Freitag de» Igle» September, um 1 Übr
Rachmillags, auf dem Eigenthum selbst, öf
fentlich verkauft werden'^,
Eine gewisse Planrasche,
unit dem Zubebör, gelegen in O!>er - Milford
nndMeder-Macnngie Tounschips, Lecha (Zo ,
! gränzend an Land von Emanuel Wetzel, I
Peter Nomig und Ändere; enr
! ballend i-Ä Acker, mehr oder weniger. Da
rauf befindet sich -
Ein ziveistocNg«<»M'iltcrlles
MM Wo b llb s,'
- Scheuer, ein
! Springs uud Wrsch-Haus, und andere Aus
sengebände—eine Springe und. Brunnen mil
gulem Wasser uabe deui Hause, worin sich
eine Pumpe befindet, ciu prächliger Aepfel
Baumgarten und audere Obstbäume siud auf
dem Lande. Ungefäbr l<> Äcker siud Holz
uud das übrige ist klares Laud, nvt etwa 5
Acker Schwa nn», alles in bvheiu Eultur Zn
staude uud in gnteu Fensen. Die Straße
von fübrt durch das Land.
Es ist das binterlassene Vermögen deS
verstorbene» I o b n N e i s, letzthin von be- j
sagte», Tauuschip uud Caunly.
Die Bedingungen am VerkaufStage und
Zlilfwartung von
M. D. Eberdard, ?ldln'or.
Durch die Lourt—l D. Lawall, Schr.
August 23. iig3>n >
die .Uranien n. LridcZtdt'tt.
Soin »tii'r-A tt,ukl;e!tc'n.
Der Ibrige, C. E. P. Crosby.
Nciiyerk, Gep.,
Dr. D. Zai'nc—Mein Herr —Nachdem ich in niei-
Jobu?. .Garrison,
Zililt ls?s.
Dr. Swayues
Compound Sarsaparilla nnd Ertract
von Tar-Plllen.
eiue leicht purgirendc Medizin, die von kei
ner andern übertroffen wird, um Geschwüre
zu vertreiben, uud den Mageu und das Blut
vollständig zu reinigen—Verfertigt nur von
Dr Swayne uud Söhne, nordwestliches Ecke
der Blen und Näce Straßen zu Philadelphia,
soeben erbalten und zu verkaufen bei
R. Glich nnd Agrmk».
Mai 4, nqbv
A n V! utte r.
Eine Welilchat für Mütter und ihre Kinder—s^l>
ikzenges rnrircii «opfwch lii fünf Minuten, U. ent
Zweifel l ciiliärkcndc Psiaster in kcr Welt. A-ir
Der grösite und wohl
feilste Stock goldeueu
und silbernen
Taschcmchm:
Goldne jevers, mit volle» luwclcu, 18 Car»
rct Gel'änft, goldnee Äe>icht, Kiv 00
Goldne Lcrjii.s, mit rollen Znwelen, !>» Car.
rct Gcl'änsc, goldnes Gesicht, K2S bis ZN 0»
Lcecrs, mit rollen Inwelcn, SU 00
ter Hand, ven allen Preisen» ron L 2 bis 25 oo
Goldne Pcncils, kl 7b bis 2 VV
Goldne Armbänder (Br.'xclctg) mit Topas
(y.'lvene.Nette», Brustuadeln, Fingerrin
ge, Ohrringe, und Juwelenivaarcn von je
der O.ualiiat und Beneniiiing, an den nie
drigsten Pbiladelplua und'lteu ?)orker Prei
sen ; goldne »nd silberne Leoer, Lepines, und
Onarlier Sacknbren, noch woblfeiler als die
obigen. Ein Anspruch ist binreichend um
Käufer zu Überzeugen, daß dies der Ort ist,
«iure undwoblfeile 'Artikel zu bekomme». Alle
Güter werde» warramirt das zu sei» für
was sie verkauft werde» Bestellungen auS
dem Lande werden pünktlich besorgt. Alkes
Kolb uud Silber wird für baar Geld oder im
Ausrausch für Waare» angenommen. Jede
Art Taschenuhren werde» reparirt und war»
rautirt genau Zeit zu balle».
N B. lii babe eine splendide goldne
Aeeunden Taschenuhr, um beim Pferdelror
teu ic. die Zeit z» balren. Ebenfalls: ver.
goldete uud ga'.vanisirte Tascheuubr, für
s>ä»dler, und alle auder» in mein Fach.ge
börige Guier, an Lewis Ladom u s'
ivoblfeilen Übren- und
No. 413 Z Markrstraße, oberhalb der I Neu,
'.'tordfeire, Pbiladelplua.
J»ui 15. nqll
Wohlfeile Taft-deuuhreu
und Jnwelen'Waaren.
Volljuwelirte goldne Le,
f»r warrantirt!
! -Äs« Jacob Ladomns,
No. 24k Markt.
Geldcne Lepines, mit rollen Zuirele», ül> Nh
Silberne do. IL Od
silberne Quartiere, und I<l vi)
No. Markt-Straffe,
unterhalb der Bten, Pbilad.
Juni 15. nqll
Sehet hie
Der Unterschriebene bat soeben ein frischer
Vorratb Stiefel nnd Schübe von jeder Art
erbalteii—gleichfalls : Doppel- uud einläufi
ge Kewebreu und Pistolen, AccordianS, Vio
line», Flöten, u»d eiu Vrrralh Für« und sei
dene Hüte und .^apKen—wie auch trockene
Güter u s. w.—welche Artikel cr alle wühl»
feil für Cäfch verkaufen wird.
.Henry Zimmermatt.
Alleutailn, Aug. 30. nqkm
Jokn Jncvb Stambach s
Betrachtungen über das Leiden Ehristi,
soeben erbalten und z» verkaufen an dem
Buchstohr von
R. Gtttk nnv Cv.
»Usus? 2. 1-U7.
AndreH,
Gerder u. Ledci bereiter in der Stadt
Allentauu,
Wünscht hierdurch dem Publik»»! im All
gemeinen, und seine» Freunde» und Knndeit
besonders anzuzeigen, daß er obiges Geschäft
noch immer an seinem allen Stand, rbedeM
bekannt unter dem Namen "Stecke! und 'Sie»
r»'s Gerberei," in der Wasser - Straße der
Stadt Allentaun fortbcireibt, allwo er ge«
genwärtig ein großes und sehr guteS
Assortemeiu von Leder
auf Hand bat und zu allen Zeiten zu halten
! gedenkt, welches er an billigen Preißen j>t
verkaufe» willens ist.
»c?» Ter bö.l'ste Marktpreig für Häut«
und Rinden wird immer von itnn, in Ans«
tausch für Leder oder baareni Gelde bezahlt.
Dankbar für genossene Kundschaft bittet
er um eine Fortdauer derselben, so wie ein«
Ve> mebrung der Gnnst des Publikums.
Allentaun, August » ISN. nq3N
Neuer KleLderstohr.
Unterzeichnete bcnachricliligen das Publi
kum daß sie soeben einen neuen Kleiderstokk
am snd westlichen Ecke des Markt - BiereckS
der Stadt Allentaun eröffnet liabeii, allwo
ste einen sebr schönen Vorralb folgender Ar»
»kel auf kabe», und wohlfeil zum Ver«
kauf anbieten, nämlich :
Alle3lr t e ll N vck c,
als: Dreß- nnd Frock-Röcke; Hosen von al«
leii Venennuugcn ; Satin- und Wollene«
Weste; Wamse, Hemde nnd Unterhemde ;
Bosome, Hals- und Sacktücher, von allen
Arle» ; Stocks uud Hemdekragcn,—sowie
auch ei» großes Affortement
S o Ii! mer-Kleide r,
welches, da diese Jahreszeit sich dem Ende
nabet, an einem sehr niederen Preiß abse«
tzen werden.
»52?"A11e und jede Artikel werden an den
niedrigste» Philadelphia Preißen verkauft.
M. Becker nnd Co.
August i). nq6n
Familien Flauer n. Futter.
Unterzeichnete machen dem Publikum be
kannt, daß sie nun in den Stand gesetzt sind,
an ibrer Muhle »Hedem Trorell ' s,j in
Salzburg Tauuschip» Familien Fleier nnd
zn überliefern ; a»ch sind sie bereit
die Gelraide an billigen Preisen zu verkau
fen, und nachdem dieselbe gemablen sind, mit
dem Abfall an die Kunden zu überliefern.
Bei denjenigen die Gctralde haben wer
den sie auf Verlangen anrufe», dieselbe ab«
holen, mahlen, und für den "Toll" Wiedel
überliefern.
Sie sind iutmer bereit für "Toll" auf die
kürzeste Anzeige zn mablen, und da ihre
Muble einer Ausbesserung Untergängen ist,
so Iwffen sie durch gnie Arbeit nnd pünktliche
Abwarlung iluer Geschäfte, ihren Antheil
der öffentlichen Gunst zu erhalten.
Bestellung«'« in seinem Fach können an»
l Gasthause des Herrn Hagenbnch, in Allen»
tann, gemacht werden.
I. H. Vcrnd und Co.
Salzburg, August 9. nqSM
John MeLane,
Silder - Plmircr in der Sradt Allen»
rann.
Bittet um Erlaubniß seinen Freunden, st
wie einem geebrte» Publckum a»zDMn, daß
er sein« Werkstätte von der Union Straße,
nach der Hamilton Straße, in der Stadt Al
lentaun, nnd zwar die nächste Thüre zn Geo.
Stein's Übrmacherei, verlegt hat, allwo et
sich nun in den Stand gesetzt hat, alle Arbet»
reu die in sein Fach einschlagen, aufdie beste,
schönste und geschwindeste Weise, und an deft
allerniedrigsten Preisen zu verfertigen.
In Znsatz zu obigem Geschäft bat er nett»
lich ein vortreffliches Assortiment
Sattler-Hartc-Waarcn,
von allen Penenniiugei», als : Bands,
pen, li. s. w., für Kutscheninacker, zusaMeft
mit einer Verschiedenheit von Fäncy Harte«»
waaren, erhallen, dle er wirklich alle seht
billig verkaufen wird Rnfet an, urtheilt
fnr Euch und Ihr werdet Euch bald
überzeugt baben, daß bei ihm der Ort ist, U«
wohlfeil zu kaufen.
<?r ist dankbar für allbereits genösse«»
Kundschaft, u. wird sich dieselbe durch pünkt»
liche Abwarlung seiner.Geschäfte immerM
zi» verinehren suchen.
Allentaun, Juni 2». nqZÄ»
Doctor CullenH
Arznei - Mittel gegen Krankheiten der
Frauenzimmer.
spricht für sich selbst, und
s»M W feber Familie angetroffen werden
können. Gebrauche sie einmal und du wirst
dich für keine bessere umsehen.
Diese Medizin ist zu haben, bei R. Goch
u. Eo., Allentaun, Peier Pomp, Easton, Z,
! V. Lombert, Re«d»«»g, nnd «nttw
rtstvttrg. . -
December». »gl')
1N0.29.

xml | txt