OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, September 30, 1857, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1857-09-30/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Der Lecha Patriot.
Jchrgang »>. V
Waisengerichts - Verkauf.
2» Arast
Waisenzerich! ron «echü >?au»l>', soll aiis dtni Plaxe
M'st, in Mechanicsßor», kecha Canntv, ans SaNi
«aq« d«n S«»eu Oetober, nächstens, um 10 »hr Vor
mittags, öffenttich verkauft werten, nänil ch :
3!o. I.—Ein geiviM' strich Land,
gesegen in oder nahe de>u besagten Städtchen Mcha
mcsbor», in Lecha Cannto < N Acker und
lIVMWWI--?aNd, imier qmeii Fensen und d.'v
t«anz>» ichin einem qiiKn — Darau
befwh« ff» «ul ireibender Boumgarien i««
No. 2.—Eine gewiße Lotte Grund,
gelegen in besagtem StSdichen.—Darauf ist errichte!
Ein zweisidckigteö backsteinernco
liiilM .W o hnha ll s,
einer angebauten Küche, ein Mm
No. A. —Eine andere Lotte Grund,
gelegen in dem besagten Slädlchen. Die Lerdever-
Stock hohes backfteincr
»es Wohnhaiii?,
No. i—Ein gewißer Grundstrich, .
gelegen gleichfalls in besagtem Flecken, iverauferrich
l.l »t,
- Ein glltverftt-tigteS und großes
Främ-Wol'iihall>?,
nach neumodischem Collage Sl?le,
No. s.—Eine gewisse si'irnndlotte,
Kslegen ebenfalls in besagtem Slädtchen Mechanic«-
boro.—Daraus ist errtchlel.
Ein großer ivräm Kutschenma
cher-Schap,
ge Eigenihum w»d lusunuien oder in Stücken ver
ka >ft, so wie es Kauflustigen am Schiellichsten «st.
Es ist die« da« hinter!a"ene liegende Eiqentbui»
des »erstorbenen John Schilß. lehihin von Süd-
W!>eithall Zaunschip, Lecha Eaiinti'.
Die Bedirgnngen am Vcrkaufttage und Auswar
tung von
Peter MicklN', j.., ,
Durch die Cour»,,
'.Viiekles, Schreiber.
Öeffentliche Bendn. !
A is SauistagS den Oetobcr, 1K57, um
12 Uhr Mittag», soll am Hause des »eislorleiien
Andreas Friki » g e r. l>plh!N ve» He!- "
telberg Taunsch p, Vecha Caunly, folgendes per
sönliche Ligenlhum vsfeullich verkauft werden, näm
lich :
l Rind, l Schaaf, l zw-igauls und 1 eingäuls
SSagen, ein B'dy. i Wagenkeist. Heuleilern.
Schiebt irren, Cgge. Schallen, Pflüge, Wndmüh.
le, Strohb.nik. Pserdegeschirr. Sallrl, Wageudecke,
rn. Sch pve», Gabelii. Fruchlreff B «er ukd Bill
laden, Schränke, Kisten, Zische, Stühle, Bäi ke,
Osen mit Robr, Spinn- und Städer, Cär
petS, Säcke, Flinte, Bienen- und andere Körbe.!
Cisenl'äsen. Cisenkeßel. Fäßer. Slanner, ei.'
Wurstinaschtue und Wurstbank, Halbbuschel-Ma.i>?
Webstuhl, große Lruinsäge, andere Sä ~n. «erte
alle Art vielerlei Hobeln, Bohrer,
Meißel, zWkrtrisrn, Hobelbank, Schiieitbai k.
Drrhbank, Wagncrgeschirr und Mixern, so wie
Eveiche und ?laben, und sonst nolv eine große Ver
schiedenheit von HandweilS-Geschirr, so wie auch
Bauern, Haus- und Küchengriäthfchasten zu um-
Ländlich zu melden.
Die Bedingungen am Berkausstage und Auf
wartung von.
Samuel I. Äistler, Adm'r.
September i). 1637.. nq !m
Audiwrs-Anzeige.
I > der Sache der Rechnung von Aaron Lenp,
Guardian vo» los ep hP. B u tz. ein minder
iähriger Sohn des verstorbenen Samuel Büß,
ießlhin von Nord'ZLHcilhaA Taunschip.
Und nun August -1. 1657. ernannte die Court
Jvh» H. Oliver, Csq., al, Auditor, um besagte
Rechnung überzusehen und wem» nöthig übe,zu
settel«.
ED! Bej-Ugtö-Z. W. M><klev, Schr.
Unterzeichnete wird zur Crsülluug der
Psiichten der obigen ltriiennurg in seiner Aintostu
be i» der Stadt Allentaun gegenwärtig sein, auf
Dienstags den 6ten Oktober, t 857, um l Uhr
Nachmittag«, wann un» woselbst sich alle intereß
irte Personen einfinden können, wenn sie e» als
«öthig erachte«.
Io h n H. O I l » e r.
September 9. 1857. nq-tm
Auditors-Anzeige.
Zln dem Waisengerich« von recha Saunt?.
In der Sache der schließlich«» Rechnung von
Elia« Lr»>s, Guardian von C a t h a r i n a B u p,
»ine minderjährige Tvchler des verstorbenen Sam
uel Bup, lrythin von Rord-Wheithall Taunschip.
Und nun August 4. 1857, ernannte die Court
John H. Oliver, Csq., als Auditor, um besagte
Rechnung überzusehen und wenn nöthig ilberzusel»
teln.
Aus den Urkunden.
»«W «ezeugrs-I. W. MietleN, Schr.
Unterzeichnete wird zur Erfüllung der
Pflichten der obigen Ernennung in seiner Amts
stube in der Stad» Allentaun gegenwäitig sein,
auf Dienstags de» «ilen Oclober, 1857. um l
Uhr Nachmiuags, wann und woselbst sich alle in
tereßirte Personen einfinden lönuen wenn sie es
als nöthig erachten.
JshnH. Oliver.
Siptembcr 9. 1K57.
K c ck, tz? u t h u u d A e l fr i ch,
Herausgeber und Eigenthümer.
Oeffentlicher Verkauf
Von schätzbarem liegenden Eigenthum.
Auf Freitags den Lieg Lilober, um I Mir Nach
mittags, soll auf dem Eiqenihum selbst, in Nieder
Wilsord Taunschip, Lecha Caunlv, Lssenllich verkauf,
werden
! Ein gewi'ßer Strich Land,
kel und Daniel Aäkel i enthalleiid zwischen und!!
Acker.—Die Verbesserungen darauf sind
Ein zivei'stöcklgteS strilierneS
<!' Wohn h a u s,
einer Kilch« in dem Bäsemen'! ein
großer Fram - Siall und Waqenhau?, Ba.tofen
Scbiveinc-Stall u. s. w., alles so gul als neu. vi»
Das Sand ist von einer guten Qualität, unier gn?
ten Fenken, und ist gut rersehen mir allerlei Qbst-
Die Jndian Creek laust durch das Eigenthum,
an welcher eine rorireffliche und niefclilende Wasser
gewalt ist, I'inlanglich um irgend ein Mühlwesen zu
beireiben, mit 15 Kuß Head und Fall.
Das Eigenthum ist in einer sebr guten Nachbar-
William und David Hoch.
Ein großes Batallion.
I Aus Freitags den !)tcn Oktober,
um lv Uhr BoriiüttagS, soll am
A Gasthause vo» Aaron Guth,
in Guthsville, LechaCauntv, in groß
artiges Batallion stattfinden.
Folgende Compagnien haben be
rcits eingewilligt gegenwärtig zu sein ;
< Die Monroe Truppe, von Kuptaun
Capt. C. Helfrich; Tie Wasching-
Und die Allen Insanteristcn, von Al
lentaun, Capt. Harte—dies ist die neue Deutsch,
Freiwillige Compagnie, bei der das Commando in
der Druischcn Sprache gegeben wird.—Auch sind
noch folgende Cvmsagnien cingelädr» beizuwohnen,
von welchen die Mehrzahl auch noch gegenwärtig
sein wird, nämlich: Dl« Bethlehem Cavalltristen,
Capt. Wennrr; Dir Wheiihall Cavalleristen,
Capt. Kuhns; Tie Allen Älelsels, Cavt. Gulh ;
die neue Freiwillige Csiupagme von Caston, Capt
Siegfried ; Capt.'Zaubachs .lkretdereville F'kiwil
> l>gr» ; Und übeibalipt alle andere Freiwillige
Compagnien uud Braße.rnden in diese», Caunl».
Pias Gen Gen. Nupp, Maj.
j Zltingrr, Maj R>,ixp und die Aid? Millinger und
' Zteckel sind gieichsalls eingeladen gegenwärlig zu
sein.
Las ganze Publikum ist ernsth'ft ersucht bei
zuwohnen, denn an Spaß wird rS uud au grsler
Aufwartung soll cS nicht fehlen.
Viele Frei w i ll i g e n.
August 2«;. nq^m
Auditors-Nnzeige.
In dem Waisengerichl ron ?echa Eaunt>>.
J>, der Sache der Rechnung von Wm. Wood>
r!ng und ?!oses Heberly/Creeutoreii des lepten
Mllcnsund Testaments des verstorbenen S a l
o in g n W o odrin g, lc<?lhi»>.'on Ol'er-Ma
>u gie Taunschip, Lecha Caunty.
ll.id nun August l(1. lBu7, aus Vorschlag des
Heren ernannte die Court John H.
Oliver, Csq., um vbti» benamte Rechnung über
zusehen. überzusetteln, Vcrtheilung dem Gesrp ge
inäß zu rnacheu, uud dem nächsten sestgcsetztcn
Waisengerilit Bericht zu erstatten.
Bezeugis—l. Mickle». Schr.
Der Unterzeichnete wird zzir Crsüllung der
Pflichten der obigen Crmnnuug in seiner Amts
stube in der Gstadt Allentaun gegenwäitig sein,
aus Samstags den Zlsten Ottober, nn> lt) Uhr
Borinittags, wann und woselbst sich alle intereß»
irte Personrn einfinden können, wenn sie es als
nöthig erachten.
I « h n H. O l i v e r.
September 9. IBZ7. nqtiv
BonnetS! Bonnets!
Ein Wort an die modigen Tanicn,
Sexleuiber a»k dem Ausstellung« - Grund geHallen
keiten : Fr«» Slop» und Eo»,p., find nämlich neu
lich von den Eine« zuritelgekehr», mit
unsere Vonnel« noch bi« zur Fair feriig bekommen
denn die Frau Faschionable hol gesaz» sie seien tori
sehr beschäftigt, und wenn wir nich» sogleich geben
und unsere Bvnnet« aukwälilen, s« mögen wir viel
leicht getäuscht werden und dieselbe nicht bekon men
man hingehen sollte. Ich lxibe dir e« schon längst
gesag», sagt sonst Jemand.—Die kädie« um un« Ker
um geben alle dahin diese» Cvätjahr für ihre Bon-
Ilnd Miller werden dort so viel wcblseUer veikautl all
lonstwo. Vies komna daher weil sie nur sür Bor
mit ibren i»«ter besorgt —Alte BonnetS nach^ertan-
September"A.'lSS?. " nq?m
Alleiltann, Pa.—September 30, <B5?.
Ei» Neuer Stohr.
Probirt uns wenn es Euch beliebt—
kaust von nnö !
Nene Cröffnung!
Wohlfeile und faschionable Waaren an
Scheimer u. G u t h's Stohr,
Trockene t?»iter, WrozerieS,
«llliienowaalctt.Croefci v, u. s. w., u. s. w.
Ein neuer Stohr, neue Firma, und
neue Waaren!
Schcimcr und Gut!)
Haben soeben einen neuen Trcckcnwaarcn, Groce
ry und aUgcnielne» Varietalen Slohr, an No. 9,
West Hamilio» - Slraße, Allenta»», Pennsvlv.,
beinahe gegenüber der Odd-Fellows' Halle, eröff
net, mit einem ganz neuen Stcck Waaren, mit gro
ßer Sorgfalt aus den vornehinslcn Häuser in Neu
Aork und Philadelphia gewählt. Man kann sich
darauf veilaßen, und aus diesen Thatbestand wün
schen wir die Aufmerksamkeit des Publikum« zu
lichten, daß unser Stock die größte und meist säsch
ionabelste Verschiedenheit in der Stadt in sich faßt,
und nichts daß auf den SchelveS für ein Dupend
oder zwanzig Jahren geruht hat, findet man hier,
sondern in, Gegentheil Alles frisch aus den be
sten Cily Häuscr. Unsere Preißen sind gleich, und
auf den geringst-lebenden Profil bafirt; die Wahr
hnt dieser Aussage kuonen alle am beste» erfahren,
die bei uns vorsprechen. Wir fragen blos einen
Anspruch, und versichern vollkommene Satiefac«
tioil. Unser ungeheurer Stock besieht aus
Schwarzer nnd farbiger Seide,
und Mänteln,
Feine Dreß-Waaren, jeder Art,
Niedere u»d Medium Preist Küter.
SchawlS, Mantillas, Hantschuhe,
Cravatten, Scarfs, Cieaks,
Strümpfe, Haletkcher, u. s. w.
Ausgewählte Güter für Mannsleute,
A rauer -Wa aren.
Irisch Leinwand, Lcinwaiid-Gstter,
und alle andere Artikeln die in einer Haushallung
gebraucht werden —kurz Alles was gewünscht nxrd,
von de,» reiben Italienischen Sude bis zum
! wolilscilstcn Heiiugkmachte» herab.
Uttscr Stock von Hauo-Furiiischlng-Waaren,
als von allrn St>,ls, Qualitäten und
Prechui, Qtltücher. elc ..findet man vielfach und
voll, eb.'nsv unser Stack Groceric», China-, Maß-,
Qu eirs- und Crockeiy-Ziiaaren.
tiiS" Landecprodukte werden im Auetausch für
Waaren angenommen, wofür der höchste Marlt
preiß eilaul't wird.
Es ist unsere Absicht Geschäfte auf liberale und
strcng ehrbaren Prinzipien zu betreiben, und ver
trauen daß das Publikum uns eine liberale Kund
schaft zukommen laßen wird. Wir scheuen uns
nicht zu bemerken, daß unsere langjährige Cifah
rung in dem Geschäft uns in den Stand sehen
wird, einea Siock Güter zu halten, der die öffent
liche Ausineiksamkeit verdient. Vergoßt den Ort
nicht —tt, West Hamilloii'Straße.
No. !) ist der Platz Sprechet bei uns
vor!
Gcheiiiier und G>uh.
September 22. nqbv
57cbl Zu».
Ein großes Assortement Oehl - Tuch von den
neuesten SlyicS und besten Btanus.ikturen von 1
bis ?lard breit. —Ein großes Asfortement von
Oebl-SchädtS von allen Stylcs und Aarben,—so
wie Welschkornbesen, angestrichene Buckels, Markt
körbe, u. f. w., zu verkaufen bei
Scheimer und Guth.
Allentaun, Sept. ZZ. ngbv
Sall!"Salz! .
Gemahlenes Liverpool Sal,. Aschton feines
Salz. Dair, Salz in Minen Sackchen wohlfeil zu
verkaufen bet
Scheimer und Guth.
Allentaun, Sept. 23. nqbv
Fisch'! Fisch!
Eine große Quantität No. I, 2
Makrelen, in ganzen, halben
und viertel Barrel, von der bestei
! Qualität, an den allernietrigsten Preisen zu ver
kaufen'bti
Scheimer und Guth.
Allentaun, Sept. 2A. nqbv
Earle'o GaUerien
Von Paintings,
No. Ebesnut Straße, gegenüber dem Girard
Spiegel, Glas-WaarrN'Etuben und Waaren-
Lager von Künsten.
S igraoing«, Painlings-, Portrait«- und Picture-
ZramcS, vo» den letzten Europäischen Patterns,
Pirr-Tische, (Konsuls, BraketS und
Cornicrs.
Da« meist ausgedehnte nnd eleganteste »sscrtcment
von allen Arten Spiegel,
Ein gcldeneS Medal zuerkannt durch das Mary
land Jnstilu». uiid das höchste Premium turck
ba? Franklin Institut, 1856.
James S. Carle.
N. D.— einqcpackt und nach allen Thei»
Scrteaib.r 2Z. 18.,7. nqNM
Banden, Schrauben, Fensterglas und ai
! le andere zur» Hau»bau »iitliigr» sacken, zu
i huben hei I. «. Moser.
' Allentaun, Sept. ZI. nqbv
Jetzt aber frisch auf!
Hilrrah für die großen VargainS !
Per Stohr
> in der Stadt Allentaun
Der Nnlerjeichnele gieb» hierdurch dem allgemei-
IM Piiblikuui die Nachrich», daß er soeben :«u Phi
ladelvbia und Nemork mit einem der größten Affone
>»>,« Güier zurriekgekehrl ist, da» j'c in Allentaun
' war, aber nicht nur das grSkie, sondern auch da?
sckiünste, wobl/eilste und beste Aslorlement.—Nun die?
ist kein.Snmbng—»lil Hnnrbugqerei will cr durchaus
Spätjahrs und Winter GüterZ
w.lche cr »iil großer Vorsichl gewählt und -in seinem
! Slobr, No. 4><, an der nordöstlichen Ecke der West-
Hamilion und Ren Slraßen, geöffnet hat.
Damen »nd Herren, rufet an und besehe» feinen
ausgedebnien ?irck< ebe il?r sonstwo kauf», denn da»
beselicn kostet nickt«. Der Lorralh bcstebt au» den
besten und geschmackvollsten Gütern, die der Markt
Trockenwaaren, GrocerieS und
Q-uicilSwaareu.
Lädirö Dreß - l?üti>r, von asten Stils und
' attern», als: schwarze und farbige Seide, ordinäre
und ?aneo Berage, Delaines, Lawns, Beroge Dreß-
Gattern«, Perfian Twills, txlaid Dural, sckatlirte
velaine«, schivarzc Cbilli, Seidengeftreifte Poplan.
Moniillas. Prmis, Ginghanis, ,e.. sowie ein großes
"lisorteinent von Parascls messingne. Reed und
Fischbein Hoop«— wohlfeil zu haben im Clchr
von
D. I. Schlauch.
Manns-und Knabcn^Oüter.
nernes Tweeds, Tücker, IcaiiS Seide
nes, Salin und Aars.iUcc Lestenzeug billig zum
Verkauf im Sichr vo»
D. I. Schlauch,
usllne! M lli? ltne!
?in grosies ?lssortement von gebleichten und unge
bleichte» Muslinen, 10 4 keinlilcher, Bett - Tickina
Donvelstein, zu allen Preisen Tisckiiicker von I2s
»>s U7j Cents rer Aard—gebleichte Q.u>i>« ,u 5»«
bis lrisch Linen .c., wohlfeil z» ver-
D. I. Schlauch.
Groceries! Groceries!
Ein friscker und g'oßcr Vorrath ron Zucker, Kaf
see, Molasses, tSemürze, Tkee, Resimn, Aepsel
?ch»itlse, .«>1» >c„ soeben erhallen und billig zu rer,
kaufen i»i Clohr von
D. I. Schlauch.
Carpetö und Oekl-Tnch.
Ein großes Assortemen» von Brußel Carpel«, an
dere Sai.p>is von S 7 Senl» bis Kl SU per >l)ard—
-srepxen - Harpe»« zu IL bis 62 Cents per »Ilard —
sloor - Oeltnck min I bis 2 ZZard breit Treppen-
allen preisen, von Z 7 Cent« bis Hl :?7 per Pallern-
zu verkaufen im Stohr von
D. I. Schlauch.
Spiegel! Spiegel! Spiegel!
D.J.Schlauch.
Neue A)i akrelen.
D. I. Schlauch.
Salz! Salz! Salz'.
Asbion und Siverreol Salz, bei». Sock und beim
Büschel; ebenfalls Tiscksal, in kleinen Säcken --- zu
D. I. Schlauch.
! D. I. Schlauch.
Achtung!
Lowhill Artilleristen !
10 Uhr Vormittags, am (Sasthause
H ron «r et e v Se n tz, in Lrwbili
» j Taunschi» Lecka Saunt,', um dem Ba
«M Nefebl von
W» > I, E. Zimnlkrman, Capt.
Sept. W. IkV>7. nqtw
Achtung!
Lowhill
.> ''' Ea'p^
Se?t. 23. ISS 7. nq4m
Ein Thaler das Jahr.
! - Große Bargains !
Di« Unterzeichneten find soeben r»n Pl>ilcd.lrs>ic
und S!eui>erk mit tem größten »nt «ebifeilsten Sie«!
>Wter daß sie je bniien zuriletgekehrt. Ihr Siecl
besteht zum Zkeil au«
Einem herrlichen Stock von Waaren für dil
' Damen, als Valeneienne«, wollenes Dueal
Mous Delains.Cashmeres, Dona Tuch, Al
paea, Bombazin«, Coburgs, und alle Ar«
. ten von schwarzem und farbigem Dreß-
Seiden, PrintS, MuSlinS, Strüm
pfe, Check«, Flannels, Lindsey,
u. f. w.—Gleichfalls
Eilt großes Assvrtement
Waaren für die Herren, als Sattinets, Kentuckv,
Jean«, Cassimeie«, schwarze, blaue-, braune
und grüne Tücher, Vesiings, und viele andere
Güter welche gewöhnlich in Stuhrs gehalten
werden, welche sie wohlfeiler als je zum Ver
lauf anbieten. Sie laden das Publikum ein
anzurufen und ißre» Stock zu untersuchen, ehe
man sonstwo kauft, und dann für sich selbst zu
urtheilen. —Der Ort ist No. 5 Hamilton
Straße, nächste Thüre zu dem „Eagle Hotel."
Grim, Neninger und Comp.
Allentaun. Sept. 2ü. nqb?
Grozereien! Grozereien!
Faffee, alle Arten Zucker, Melasse», Kä«, Honig,
Grim, Reninger und Comp.
Allentaun, Sept. 2». 18',7. o>lbr
Sassl^älz!
Grim, Neninger und Comp.
Negenschirme.
Grim, Neninger und Comp.
Schawis! Schawls!
Der grüßte Steck Schawls in dieser Stad', al< :
Brec!:» Schcwl«, Sckwnri« Tbibet Sebawl«,
Grim, Neninger und Comp.
OuienSwaaren u. Gla.s.
Grim, Neninger nnd Comp.
Carpets und Oehltücher.
Grim, Nkninger und Comp.-
Oeffentliche Vendu.
Auf Dienstags de» Kien October,
um 12 Uhr Mittag«, sellen am Hause de« Unterzeilt
neien in Süd - ZÄieilholl Taunschip. Lecha Caunw,
ten, ns»,!ich!
Ein gute« Familien - Pferd, ein gute« Pferdege
schirr, ein Pferde-Tepxich, 2 «ghe, ein S-Kwein, 2
Reckaiva,«, da« eine deinalie neu, ein Schlitten, «in
erster Güte Schleifstein, kllbkclien, 3 Setiladen, ein
kuvferner Keffel in guter Ordnung, ein Holjkfen mit
Schrank, ein Kleiderschrank, Sxinn- und Wellrad,
F.lßer, eine e'ste Eilte Auffalee-Haut, und nech viel«
andere Artikel zu uivständlich «u meld»».
Daniel Beisel.
Ein Batallion.
»I Auf Samstags den 111. Oelober soll
R» am Hause von Dennis H u n si ck
e r, In Trrichlersville, i'ecka Caunty,
ein großes Batallion stattfinden. Die
KÄU Waschiugton Reifel Ränger«, Capt.
Schloßer ; die Wheithaller Truppe,
« lM Capt. Kuntz, und die Wafchington
H / Braßbande haben kereitS eingewilligt
»» beizuwohnen. Die Unionviker und
Schnecksvilltr Braßbanden find
ebenfalls eingeladen beizuwohnen. Da» ganze
Publikum wird einen vergnügten Tag haben wenn
e« beiwohnt.
Viele Freiwillige.
September 23. nqZm
Freiwilliges Batallion.
» Auf Samstag» den Illten Oet»ber,
nächsten«, sell am Gastbause rrn P e-
ter Senx, in Lowbill Zaunschix,
Lech« E-untl', »ine Militärische Pa-
r»de^lanftnd»n. —Do« Vatallion wird
i kewljill «rtitt.nsten. Caxt. I°8!'zlm«
U nierman; Und kowlM Infenteriste»,
? l Eart. P. eenx. Die Schnecken.
Bra>!.Bande ist höflich eingeladen bei-
Viele Freiwilligen.
Sept. 2S. 1857. nq4a
IZZ 38.
Fremdes Rindsvieh.'
Zw<i Siiick fremde« Rindvieh befinden flch
schon seit einiger Zeit her auf den Bauereien der
Unterzeichneten, in Lyn» Taunschip, Lecha Caunt?.
Das eine ist eine junge Zvolfflreifige Kuh, (Erst»
ling) und hat ein Kalb etwa 8 oder 10 Wochen
alt bei flch. —Da» andere Ist ein junger weißfcheck--
igter Bull, ungefähr 2 Jahr alt. Die Eigenthü
mer sind ersucht obiges Vieh gegen Beweist ihre«
Eigenthums und Bezahlung der Unkosten abzu
holen bei
John Everetl.
Jacob Everetl.
Se»tcwber lg. 185,7. nqAm
Bibel-Berein.
Der Lecha Caunly Bibel-Verein gedenkt eine
Versammlung zu halten, in der Kirche zu Frieden
ville, in Obersaueona, Lecha Caunty, am Sonn
tag den l lten Oetober, um 2 Uhr Nachmittag«,
bei welcher Gelegenheit der Ehrw. Dr. Keßler in
teutscher und der Ehrw. Hr. B. M. Schmucker
in englischer Sprache Reden halten werden.—
Das Publikum ist oäitungsvoll »iirgrladen dieser
wichtigen Sache durch ihre Beiwohnung fortzu
helfen.
Die Verwalter.
Sept. 2?. nqZm
Allentaun Bank.
Allentaun, Sept. 11. 1857.
Ein Instalment von SM per Antheil an dem
Capital Stock der Allentaun Bank, ist fällig und
zahlbar an dem Bankhause, ans oder vor dem 13.
Tag November nächsten«. Auf Verordnung d«r
Board.
C. W. Cooper, Cassircr. *
Sept. 16, 1557. «,,«
Aufgeschobene Court.
Eine Ausgeschvben« Waisen-Eourt soll gehalten
werden auf Samstags den Igten Oktober um ly
Uhr Vormittags, in dem Courthause der Stadt
Allentaun, in und für Lrcha Caunly, war» und
woselbst flch Alle, welche Geschäfte zu verhandeln
haben, einfinde« können.
I. W-. Mickley, Clerk.
Sept. IS. nq3«
Aufgeschobene Court.
Eine Aufgeschobene Court von Common Plea«
soll gehalten werden auf Samstags den Igten
Okiober um lg Uhr Vormittags, in dem Court»
hau» der Stadt Allentaun, in und süt Lech»
Caunty, wann und woselbst flch Alle weiche Ge
schäfte zu verhandeln haben, einfinden können.
F. Samuels, Proth.
Sept. 16. vq3m
Gerste! Gerstel
Der höchste Preiß wird bezahlt für gute Gerste,
im Lagerbier-Salvoti, ln der Ödd>Fellow Halle,
In Allentaun, Lecha Caunt?, von
Kern und Maier.
Allentaun, September lg. nqZ«
MldlGelVl
Elias Mertz.
Sept. 16. IBS7. nq4m
George B. Schall,
Rechts-Anwalt (kilorne/ »t
Amtsstube einige Thüren unterhalb Vechtel«
~American Holel," Allentaun, Pennsylvania«.
«S» Er kann in der Englischen und Deutsche«
Sprache gesprochen werden.
Mai 1!!. 1857. n«,Z
William H. Aney
NechtSgelehrter »t I-av.)
Hat sein« Amistui'» in der Ost Hamilwn Straße«.
gerave gegenüber v«n dem Eeurli)aut in AUenlaan»
e,r. zuui H uc, ) g « be»
haben bei I. ». M »s« r^
ch , sch » >«
ju haben bei I. !i«. Moser.
/"Qm Ässeriement Farben zum «nilrcichen, tr»cke»
und mit Seht aemlscht, zu haben bei
A »>. M«s e r.
fFrchitNeig-bel», Zruedi und ankere Echavsetii, »ad
verschiedene Bauerei Seräthschaften. zu bade«
bei I> B M » ser.
Ä)? gehörige Arlitet. ,a habe« bei
?. N, Meser.
A V. Meser.
HXugl»» Manlaiacher- unb P>oNei»!v»t,rer, wre auch
ein Assartemeot v«n andern B«hr«r, zu Hove«
bei Z.B. Moser,

xml | txt