OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, April 14, 1858, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1858-04-14/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Der Lecha Patriot.
Jahrgang 33.
Versammlung
Eine Versammlung aller Herausgeber von ?echa
Caunt, wurde gehalten tn der Stadt Allentaun
om Abend des Ai. Marz zudem Endzweck,
die Sch cklichkeit der Annahme etwaiger Mittel i»
Erwägung zu ziehen, um die Uebelstände welche
sich in ihr Geschäft eingeschlichen, zu entsernen,
und gleichzeitig ihre Nutzivirkungen fürs Publikum
zu erweitern—als auf Vorschlag
Reuden Guth, »om „Lecha Patriot" zum
Barscher, und
E. D. L e i s e Ii r i n g. E5.,,, vom „Friedens-
Nach gründlicher Erörterung wurden folgende
Einleitung und Beschlüsse einstimmig angenommen :
Sintemal die vielfältigen und verderbliche»
Verluste, welche unter dem bisherigen System ua
besch.änkten Credits der Thätigkeit eines Heraus
gebers eigenthümlich sind, alle in dem Geschäft
Begriffenen in beschwerliche Verlegenheiten brin
gen, ohne daß das Publikum eine» entsprechenden
aus Erfahrung völlig so» der Nothwendigkeit ei
ner radikalen R form der Art und Weise ihrer
Geschäftsführung überzeugt sind—daher
Beschlossen, Daß wlr von und nach dem !.
August nächstens, das Vaargeld-System aus die
Subscription der verschiedenen Zeitungen, wovon
wir Eigenthümer sind, anwenden wollen; und daß
wir den Namen eines UuterschreiberS nicht auf un
sere Visten sehen oder die Zeitung verschicken, ohne
Bezahlung im Voraus.
' Beschlossen, Daß, um allen unsern gegen
wZitige» '»önnerii reichliche Gelegenheit zu geben,
dieser Eiiirthiung nachmkommen, wir jeden Un
nachrichtige» wollen, und im Fall dle Subseuption
nicht erneuert wird, soll sein Name vo» der Liste
gestrichen werde».
Beschloffen. Daß diese Beschlüsse von al
len Herau'grbtrn im Caunly unterzeichnet und in
alle» Zeitungen regelmäßig bis zur obenbestinimten
Zeit veröde,itlicht werden.
Haines »nd Dicsciidcrfcr,
'.'echa N.M.r.
Tr.'xler und H.irlaelrer,
«jZei'^rie.
Keck, thut!« rrird Hclsrich,
S. Probst,
Misrenvi t.ller.
l?k>arle» V. Lander,
<5. ZLicland,
Hollo! Hollo!
Das große Fest ist nun vorbei Trerlertaim
ist noch immer au, alten Plap, und Weidner unt
Gernerd verkaufe» auch immer »och wunderba,
wohlseil, an ihrem großen gefüllten Stohr, an je.
ueni Ott.— sie sind neulich von Neuyork zurück '
gekehrt, mit einem großen, schönen und sehr l
Wohlfeilem Ttt'ck
von allen Sorlen sür W.ibs- und Mannsleute
und haben beschloss.» um alles a» ganz niedere!
fiaden, anz irufe» bei und Gernerd, ehe!
sie sonstwo kaufen.
Z?.idner und Gernerd bezahlen immer len
liöch.ten Marktpreis für alle Arten VanreSpiokuk
ten. —Ls wird also z.Kt verl ingt von ihnen all,'
Woche
lOilll Pfand Valter, an guicn Preißen
li)i>il Duzend Cier „ „
so wie alle andere Produkten.
ZiZir bitten Alle anzurufen bei uns, wir werden
keine Mü'.e spare» um Euch altes z» zeige» und
zwar uuentgeldlich, und kaufen solche nichts, so
werden wir doch ihre Freunde bleiben. Unse,
Motto ist: ~Wir suchen zu pliesen."
Wcidmr und Gcrncrd.
April?. »gbr
Far in cr S >l n d Pi cch an ir s
v t e ö.
Der Unterzeichnete zeigt feinen Freunden und
den Bewohnrr» von Lccha Caui'.t? überhaupt an,
Farmers und Mechanik Hvtcl, !
am Ecke der 7ten und Linden-Straße in der Stadt.
Allentaun, früher von Hrn. Cleaver gehalten, wie .
der selbst übernommen hat, und bittet um recht
zahlreichen Zuspruch. Das Haus ist groß und
auf die beste Manier eingerichtet, und ist eines de,
angenehmsten in Allentaun. Cr hat sich entschlos
sen nichts zu unterlassen, >va» zur Bequemlichkeit
seiner Gäste beitragen kann. Sein Tisch und Bär
wird immer mit tea allerbesten Speisen und Gc- !
tränke» versehen sei»; seine St illung ist ausge-!
seine Preiße ganz billig gestellt sind, so glaubt e>
einen Jede» besriedige» zu können, der ihn »,it sei>
ner Kundschaft beehrt.
Thomas 57. Gingiiiger.
Allentaun. April 7. nq?m
!-?<) Tonnen
Gemahluer
ist gegenwärtig »orräthlg und zu haben, bei dein
Untcrieichnete« an Bern's Muhle, in Nordwhcit
hall, Vecha Caunty.
Cbevsalls foitwäbrend zu haben : Flauer unl
Echros zu Preißen.
Edirard sikrii.
Zj.
Keck, Gothondgelfrich,
Herausgeber und Eigenthümer.
As/inme-Verkmlf
von sehr liegendem Eigen
thum.
Durch Privat-Hnndel.
Unter,eichnete wünschen durch Prioar - Hanget
nachfolgendes l'.schrieveire herrliche liegende Lig.iu
Stv I. Vine wertl,volle Mahl
mühle nnd Distillcrei,
g»te ziveistouis, Hä»ser,
No. —Ein Stück Land,
! ?to. .'j.—Ein Strich Land,
! )!.'. t.—?ie Hälfte eineo
! 5. Ein geräumiges Stohrhaus,
! No. ti>—Eine Wharft^Lotte,
telegen el-enfatls an der Best« t>ei dem '.'eeba 7lul.
.V itkun Weikele i entl'all.nd in der i!ange II» un>
! >» der Breite NM Fuß.
No. 7.—Eine schätzbare Lotte Grund,
> und rv sllrch an tre t'esagie 7ie Lira t enlballend
j in der Zrent tili und in der Tiefe U» Zus. Darauf
ist errichlel
Ein herrliches zweislöckigteS
backsteiiierncs Haue,
No. 8. —Eine lvcrthvolle Lotte Grund,
Ein nettes ziveisiöckigteS back
.
Salomon Griesemere,
EharleS W. Wieand,
Assignies ?e» C. und M. Etetrnan.
?4. na tm
Ecksteinlegung.
Aus den Himmelfahrtstag soll der Eckstein zu
! der neuzuerbauenden Kirche der Alt Lowhill Ge
meinde gelegt werden. Solche die mit christlicher
! Ordnung dieser Feierlichkeit beiwohnen wollen»
! sind hiermit herzlich eingeladen; die Ruhestörer
, l wünschen wir aber nicht bei uns zu sehen. Auch
s wird hiermit Nachricht gegeben, daß jeder Huck
ster, der sich nicht erst bei der Bau-Committee um
einen Ort und V.rhaltungsregeln befragt bat,
ganz gewiß mit len Vandesgesepen sür gottcs
, > dienstliche Störungen empfindlich gestraft wird.—
Oie Gc» rinde wird aber mit Speis« und Trank
j sür Alle sorgen, die unser Fest mit ihrem Besuche
> beehren weite».
l?cter Gec>i»ge, Peter S > »nisei er,
?>>sei'l, Alein. 'lacel' peeei.
! .'lei , NV .>t. Helft'>cl'.
Allentaun, Pa.—?lpril <4, <B5B.
GllthSviUe
Große Militärische Parade.
Die jähiliche Batallions-Parade wird stattfin
den am ~Center Hotel" von AaronGuth,
in Guthsville, Süd-Wheithali Taunfchip, Lecha
Caunty, tungefäbr ö Meile» vo» Allentaun und
etwa eine halbe Meile von Walbert's Station an
der Catasauqua «ud Fogeleville Cifenbahn,) am
Montag de» Listen Tag Mai, nächstens, bei wel
cher gegenwärtig sein werde» die folgende Com
pagnien der zweiten Biigade, nämlich i Die N.
Wheithall Truppe, Capt. Kuhns; Waschlngton
Truppe. Capt. Schlauch ; Allen ÄieiselS, Capt.
I. H. Guth; die neulich formiite Deutsche frei
willige Compagnie von Allentaun, Capt. Harte;
Vowtnll Altillu?. Capt. ZimeimanW:sching
ton Reifel SiängerS. Capt. Schlosser; Lowhill
ReifelS, Capt. Lentz; Lynnville FcneibleS, Capt.
Haas; Wheithall Arlillerp, Capt. Bastian; und
dir Putnam Artilleristen/ Capt. Gut!).
lie Bethlehem Truppe, Capt. Wcnner; Wasch
ville Truppe, in Beiks Cauntv, und die Kreiders
ville Polunteers, Capt. John Laubach, in Nor
thampton Caunt?.
Folgende Braßbandeu sind eingeladen belz.i
ivobnen : Friedenerille, Siegercville, Cchnecksvil
le, Uttionville, Waschington, Fogelsville, Millcrö
tau». Zionsville, Cinaus, und Trerlcrtaun.
neu, und so» it wird es die schönste Parade geben,
die je in Guthcville stattfand. Der Ga>iwirth
A aronGuth wird versehen srin mit Altem
digen wird diese Parade ei» sioher Tag bringen.
Major Gen. Lamy, Brig. Ge». Nupp.
Major ClMiger, Ruch, und die «>d.de.
Caiiips Steckel und Dillinger mit ihre» Stabs
weiden gegenwärtig sei» und das Batalllon mu
stern.
Marz 2A. nqbZ
Ter alte Marmvrlwf
In AUentaun.
Hamilton Straße, schräg gegenüber Hagenbuch's
Gasthaus.
Eiscnbrau» iii:d Ncttttt:?n,
Versertigen an obigem wohlbekanntem Standpla
z>e, alleS o rt e» Gra l> st ein e, mit eng
lischer und deutscher Schrift und mit jederlei
M arnivr und S a n d st e i » - A r b e i t e n,
als Mantels, Treppen» Schwelle», u. s. w., zn
herabgesepten Preißen.
Dankbar für die bisherige Kundschaft, hoffen
sie durch pünktliche Bedienung auf eine stete Fort
dauer und Vermehrung derselben.
I. D. Eisenbrauu,
Enoo Ntumait.
Mär, ? l. ngöMjaW
Neue Güter.
LMobcr und LZer^erO
Znt- n. twMN-MlZnfaktllr
S?o.2Z, West Hamilton-Slraße, Allentaun,
ist jept mit einem neuen und ausgezeichnete» Stock
der schönsten, besten und neumodigsten
Hüten, Wappen und allen Arten Früh
jahrc>- und Sommer-Hüten
versehen, und dieselben verkaufen ihre Güter zu so
billige» Preisen, als sie in den Seestädten unserer
Uuion verkauft werden können. Ihr Stock ist
jept ganz neu, und die Artikel in ihrem Fache kön
nen nicht an Schönheit, Güte und Billigkeit über
troffen werden —und da sie de» einzige» vollstän
digen Hut-, Kappen« und Fur-Stohr in dieser
Stadt halten, so kann man sich darauf verlahen,
daß sie alle zu wünschende Artikel in ihrem Fache
beständig zum Verkauf hallen. Ihre Hüten und
Kappen sind meistens von ihrer eigenen Fabrika
tion, und wer von ihnen laust, wird sich nie be
trogen finden.
sind dankbar für bisher genossene libe
rale Kundschaft, uud hoffen aus ferneren Zuspruch
derselbe» und auf einen Zuwachs der Gönner.
Allentaun, März lil. nqbv
(5. M. Ä tt n k,
Anwald und Nathgeber in den Gesehen
' ?!eoem'. cr N. Va??!
GesellschaftS - Auflösung.
d.n. können dieselbe gleichfalls tSr Bezabiung ein
beliidigen, daiuil alleö 11l Ziichtigk.it gebracht werden !
kann
Neuben Scheimcr.
Uriab Guth.
Di«
Guth und Röder.
März?<t. IM?. nqtm
! jenigen die nvck Forderungen haben können diese!'
! be gleichfalls einhäntigen.
Geschäfte weilen künftighin, wie bis
lier, von EnoS Weiß am alte» Standplaji fortge
! seht.
EnoS Veiß..
Henr',' Witt?.
! März 17. n.^m>
Gesellschasto-Äuslosung.
Nachricht wild hiermit gegeben, daß die seit ei- j
!iiiger Zeit her, in Salzburg Taunschip (bei Allen-!
! taun,) Lecha Cauntp, Zwischen den Unterzeichneten !
bestandene Handels - Firma, tn den Müller - Gc-!
' schaften, uniec der Firma von R uh e ». M i ck' >
5 le? von heute an. Marz Al, lyüÄ, durch beider-!
i,eilige Einwilligmig ausgelößl worden ist, Alle
! du jenigen daher, an besagte Firma sch.il
! werden. —Und diejenigen die noch rechtmäßige Aor-!
i derungen haben, können dieselbe gleichfalls für Be-!
! Zahlung eitthändtgen.
AugustuS L. Niihr,
Charles Mickley.
Marz uqZm!
Gesellschaftö-Nachrieht.
Tie Unterzeichneten geben hierdurch Nachricht,!
! daß sie mit einander in Gesellschaft getrclten sind»!
> nid daß sie künftighin nun die Muhl - Geschäfte
an der geräumigen neuen Mahlmühle, erbaut
durch die Allentaun - Wassergrsrllschaft, bei der
! statt Allentaun ausgedehnt zu betreibe» geden-
I ken, und zwar unter der Firma von Mick l ey.
Weaver und Co., und daß sie ferner auch be-'
! reit sind alle Arten Getraide einzunehmen, wofür
! sie zu allen Zeiten die höchsten Marktpreise bezah-!
. len werden. —Sie sind auch cingnichtet dem Pub- j
wird, zu dienen, und versprechen nur gute Arbeit
und dillige Preiße dafür zu fordern.
können auch am Stohr von!
Grtm, R en inge r und Co., gemacht wer-!
den, welche pünktlich besorgt werden sollen.
Charles Mickley,
Joseph Weaver,
Ephraim Gn'm. !
tiglini^
Gesell scha n zeige.
len Durch Äusmerlsaiiikeil^auf ihr Ge-!
schaft hcffeu sie dieselbe liberale Unterstilvung künstig! l
' hin zu genreiien, die den SI ere» Partners der veuen '
Joseph Säger. !
Allentaun, ül, nalm!
9t a ch r i ch t.
! Die Unterzeichnet.» klindigen biermit an, dal) sie -
' e !
INI t Ol' NI Säger. i
George B. Schall,
Reck'ts-Anwalt s>it>,rn»!V !>> I.a« .)
Amtsstube einige Thüren unterhalb Bechte'.e i
..Zlmrrican Hotel." Allentaun. Peiinsplvanirn.
»«?- kann m der »nd teutsche,
?prat« gesprochen trcttlll.
!?d7.
Ein Thaler das Jahr.
Preiße herabgesetzt, mit den Zeiten
übereinstimmend!
Das Wtttioslal Hotel
In der Race Straße, ol'ci l?alb Ser Zten,
in Philadelphia.
?ie Etgenlhiiirrer dies.S wohlbekannten Etablise
meiilk, inLein s.e sehr tantbar sind für die liberale
Kuntschasr cie sie in, lehren Jahr genesen haben, er
greis.» ciese Merhcte, ilire Zreunte und taS Pudli
kum
rungea im Verschlag.
Sie sind eiüschless.n ihre ganze Aufmerksamkeit ii,-
rem Äechätte ju wrtnien, und schmeich.lii sich, daß
Belinzungen sind K 1.22 per Tag.
SiSes und Stsver.
T. V. RhvadS, Agent.
Märi iZI, nq!Zm
Ässl'gnie Nachricht.
Sintemal Charles Edelman und Frau und
William Edelman und Frau, von der Statt Al
lenlarm, durch eine freiwlll.ge lleberschreibung, da
t!rt A,'tärz 8. ldis3, all ihr Eigenthum, sowohl
ihrer Creditoren übertrage» haben,—So wird al
so hierdurch Nachricht gegeben, daß alle diejenigen
Personen, welche an die besagten Ueberschieiber
schuldig sind, innerhalb kl) Tagen von Datum
Bezahlung zu »rächen haben, Und alle solche
welche rechtmäßige Anforderungen haben, sind
ebenfalls ersucht dieselbe an die Assiguies einzurei
chen.
Salomen Griesemer, jun.,
Süd-Wheithall.
Charles W. Wieand,
Ol»r-Mitfcrd.
März 17. l 858 ng4m
F i s <ti - T a k e l
Waaren l a g e r.
Fischangeli» ulid T.ri'el.
Beste Kirby, Limciick, Virginia, vcrbeße.te Fo
rellen, See, und jede Art von andern Fischar.qeln,
Forellen Fliegen, Gut und andere Snoods, Meß
ingne Reels, Fischruthen von jeder Gattung;
Glll-Twcin, Fischnep- Twei», Packschnüre, Piano
und Dulcimer Draht, und Violin-Saiten.
tLej'tes »Marlen! C>el, ein wiiksameS Mittel
sür Schmerzen in der Brust, Grave! und anlern
ähnliche» Krankheltssälleii. Ebenfalls :
Feine Englische Twist einläufige und doppelte
Flinte», Schrotsäeke und Pouches,
Gämebägs, und Schieß Apparaten im Nllgemci.
nen. «Vco. Importeur,
?!e. 53 Ne. 5») ?!erd dritte Siraue, Ä Tburen
Märg2Z. " rqiM
Nachricht
als Cr.'eutorc» Voii der Hinterlaßenschaft tes ver-
sivrbelitn Ehr i st o p h e r Sch u b er t> lesrthin!
von Ober-N!i!sord Taunschip, Caunty, er- !
nannt worden sind. —Alle diejenigen daher, wel- >
che noch an besagte Hinterlaßenschast schultig sind, i
sind hierdurch äusgesvrdert innerhalb 6 Wochen!
bei den Unterzeichneten anzurufen und abzubezah
len, —llnd Solche die »och rechtmäßige Forderun- .
gen haben, sind ebenfalls ersucht solche innerhalb
der besagten Zeit mohlbestätigt einzuhändigen an >
Tiiiis»l,v Schubert, . ,
IV. wieand,
März ? >. nqkm j
Kircheinweihuttg.
Die i'ynnville St. Petrus Kirche sv!l aus
Psingsisonntag und Montag eingeweiht werten -
Alle Christen si»d eingeladen beizuwohnen. Kein i
Huekster wird geduldet der nicht erst eine Erlaub-!
niß von der Bau Eomniitlee erlangt hat, und wer!
straft. Mehrere fremde Prediger werden zugegen
fern, und für alle Besucher sind Anstalten zur Aus-
»ahme getroffen»
Peter Sachman, laceb Geringer,
lverly, Schmidt.
März 2.?. »qbZ'
Kirch-^ilUveihUttg.
Samstags und Sonntags den l7te»u»d IKlen !
April, nächstens, wird die neu erbaute St. Pari- i
>us Kirche, nahe Seiberlingsville, zu deren be
stimmte» Endzwecke geweiht werden, wozu alle!
friedliche Freunde solcher Uebungen sreuntschast
lich eingelaten sind. Für gute Prediger und Ge
sang ist wohl gesorgt.
SÄ"HucksterS müßen nur mit Erlaubniß gegen
wärtig srin —andernfalls werden sie nicht geduldet.
Auf Anordnung der Csininirtee. i
Mä>zAl. liiern
Nachricht
Wild hiermit gegeben, daß tie Unterzeichneten '
als Atmliiistratorkir von ter Hiiiterlaffenschast ter
verstorbenen Gusa »na M. Wtlso n, ltythi» j
von der Stadt Allentaun, Vecha Caunts angestellt
Foeterungi» haben mögen, sind ebenfalls ersucht
tolche hlbeltätigt liineihal» der besagte» t
einzul.äntrgcn an
Natl'an German, /
Nathan Mnilei, Urm crs.
Tu'.ij 3. tiljü »!
! Oeflentliche Vendu.
> Auf Donnerstags den Lösten April,
nächsten«, um 12 Uhr Mittags, sollen am Hav-'e
des verstvrbcnen He »r » Wa l ber t. lptztbr r
! von Süd-Wheithall Taunfchip. Lecha Saunt?, foi»
gende Artikel auf öffentlicher Lnidu verkauft wer-
den, nämlich i
Einlge gut« Milchkühe, ein Schweln, ein zwei
gLulS Wagen, ein ein-gäuls Wagen, ein Spa >
zierwagen mit Geschirr, alle Arten Pferdegeschirre
Mikgennepe, Windmühle und Strohbänk, elie
l Egge, ein Wclschkornpslug. eln Heurechen, Wagen -
j bvdy, Holz-und Vust-Schlitten, Wagenspriegel,
! Wagenboards, Mistschlitten, zwei «traps Bellen,
Steiswaage, Heiilettern. Sperr,- Küh-und
l alle Arten andere Ketten, Hoppeln, Heu- tyid
Grubhacke, Fäßer und Stgnnei.
Flinten, Seantling Holz, Sensen und srxiit
! noch eine große Verschiedenheit andtt-r Nlttk»! zu
i weltläuftig zu meld«».
Die Bediaguiigm am Derkaufttage und Auf
wartung vvn
Anna Walbert, Adm'tn>.
April 7.
Nachricht.
Die Geschäfts Bücher der Firma C. und W.
welche tn besagte» Büchern schuldig sind, werden
piemit benachrichtigt, daß ihre Rechnungen ohne
Verzug berichtigt werden müssen. Solche di«
Forderungen an die Firma haben, werden eben
falls sogleich lhre Rechnungen einhändigen.
Salomon Griesemer, jr., ?
E. W. Wieand, 5 ''
Marz <jl. nqZm
Große Herabsetzung
Ter Preiße sür Steinkohlen.
Auf der Catafauqua »nd Fogelsville Eisenbahn
worden nun Steinkohlen nach Süd-Wheithall und
Marungie TaunschipS gebracht, wodurch Käufer
jin den Stand gesetzt werden, an Walleit'S Sta.
tlon, Kohlen an Atlentauner Preißen zu kaufen.
Alle Arte» Koblen werten daselbst an niedrige,»
Preißen für Bargeld verkauft. Man rufe an bei
EharleS Guth.
Januar 2V, ngAM
r i s ch c H i s ch c.
Der Unterzeichnete, wohnhaft in Tlatington.
Lecha Caunty, gibt hiermit einrm allgemeinen
i Publikum Nachricht, daß jederzeit frische Fisch«
von vrrschikdenen Arten billig bei Ihm zu habe»
! sind. Mau rufe an, an dem Restaurant von
Moses Kuich.
April 7. nq^M
Eides und Stover
i InHader des „National Hotel"
i In der Race Slraße, edcrh.-Ib der »len, in
! T. V. Nhoads, Agent.
Zu verkaufen.
Ein vortreffliches Hengstpferd ist
l "HH iu verkaufen bei dem Unterschriebe--
Langschivamm Tsp, Brrk»
Cauntp ; daßelbe ist von brauner gar
> be und -t Jahr alt,
Nathan Trerler.
Marz 2ä. t q.?>»
Sehet hier!
Ten P-reis^Hera bgeseht!
Das Conrtland Straße» Hotel
No. 26 Courtland Straße )i. ?s.
51.50 her-t'H.seri. '
?. s. Grebl'i'i«.
> Nevcmber lii. » q—s»
Gvpö! Gvps! !
lVe.ivcr unS >s>?.
i Ii.,!??«
uwl) Thaler verlangt.
Lecha Patriot.
! Avrii 7.
Port-Monais.
Ein bkirliches Ass.'rtiment Portmona>S u> >»
P,'ck.i>'ücher, loei en erhalten und a» hera'.g-<it-
Keck. A u t h u. Helfrich.
Dee?rifer lii.
> Schuld u' ch er.
Ein ziisies ?!ss/?> »rei t aller Arten in tiefer
liegend verlangte!, Schulbücher, socbcn erhalten
zu l bei
K:ck, Guth lt. yclfr.ch.
»N -4.

xml | txt