OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, April 28, 1858, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1858-04-28/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Der Lecha Patriot.
Jahrgang 32.
Oeffentliche Versammlung
Eine Versammlung aller Herausgeber vo« Lecha
E««mt, tvurde gehalten tn dcr Stadt Allentaun
am Abend de« 23. März 1353, zu dem Endzwnk,
die Schlcklichkeit der Annahme etivaiger Miltel in
Erwäzimg zu ziehen, u« die Uebtlstünde wclche
sich in ihr Gcschäft eingeschlichen, zu entfernen,
und gleichzeitig ihre Nutzwirkungen für« Publikum
zu crweitcrn—als aus Lorschlag
Reuben Guth, vo« „Lccha Patriot" zum
Vorsitzcr, und
E. D. Lct s en rln g, Esg., vom ..ffnedens
toten." zum Sekretär ernannt wurde.
Nach gründlicher Erörterung wurde»« folgende
Einleitung und Beschlüsse cinstimmig angenommen -
Sintemal die vielfältigen imd verderblichen
Verluste, welche unter dem biShciigen System un
beschränkten Credits der Thätigkeit eines Heraus
gebers eigenthümlich sind, alle in de«, Geschäft
Begriffenen in beschwerliche Berlegenhcttcn brin
gen, ohne daß das Publikum «inen entsprechenden
Nutzen davon hätte; und weil die Unterzeichneten
aus Erfahrung völlig von der Nothwendigkeit ei
ner radikalen Reform der Art und Weise ihrer
Geschäftsführung überzeugt sind—daher
Beschlossen, Daß wir von nnd nach dem 4.
August nächstens, das Baargeld-System auf die
Subscrlptlon der verschiedenen Zeitungen, wovon
tvir Eigenthümer sind, anwenden ivollcn! und daß
lvlr den Namen eines UnteischiriberS nicht auf un
sere Listen fetzen oder die Zeitung verschicken, ohne
Bezahlung im Boraus.
Beschlossen, Daß, um allen unsern gegen
wärtigen Gönnern reichliche Gelcgcnhcit zu geben,
dieser Einrichtung nachzukommen, «ir j-dcn Un
icrschreibcr vom Ablauf seiner Snbscription be
nachrichtigen wollc», und im Fall die Subscriplion
nicht erneuert wird, soll sein Name von dcr Lisi«!
Beschlossen, Daß diese Beschlusse von al
len Herausgebern Im Eaunty unterzeichnet und in
allen Zeitungen regelmäßig bis z.ir vbeubcstimniteli
Zeit »crösscntlicht w>'rdc».
M. Haiiiinm,
Vlinner. Lcisenrlng u. Co.
ANcntaun Friedensbote.
??ec?, Muth und Hclsrich,
Lecha Latriet.
-2. sk. Vrol'ft,
Lull^nicii^Z..labilst.
<kk>arleö V.j.Zander,
llnai'HAnglger Christ.
<5. ?. W.cla.td,
'Hollo! Hollo!
Da« große Fest ist nun vorbei Ircrlcrlaun
ist «och immer am alten Platz, und Wcivner und!
Gerncrd verkaufe» auch immer noch wunderbar!
wohlseil, an ihrem großen gefüllten Stohr, an je
nem Ort.—Sie stnd neulich von Neuyork zurück !
gekehrt, mit ci«cm großcn, schönen und sehr !
Wohlfeilen» Stock Güter,
von allen Sorten für Weibs- und Mannsleute' >
und haben beschlossen uni alles an ganz »irtcrer .
Preißcn abzusetzen. —Tahcr weiden die Leute all,
von der Nähe und Ferne es zu ihren Interessen!
finden, anzui uscn bci Wcidner und Gcrncrd, ehe
sie sonstwo kaufcn.
W.idner und Gcrncid bezahle» immcr dcn
höchste» Marktpreis für alle Artcn LandcSproduk-
ten.—Es l»>ird also jetzt verlangt von ihncn alle
Woche
Pfand Butter, an guten Preißcn
10it0 Duzend Eicr ~ „ „
keine Mühe sparen u>« Ench allc» zu zeigen und'
zwar uncntgeidiich, und ka«fcn solche nichts, so
'.Verden wir doch ihrc Freunde bleiben. Unsei
Motto ist: ~Wir suchen zu plicsen.''
Wcidner und Äcrnerd.
April 7. 1K53. nqbv
FarNt e r s nnd c ch anie s
o L e l.
Der llnterzcichncte zeigt scincn Freunden und
den Bcwohncrn von Lccha Caunty überhaupt an,
daß er da«
Farmers und Mechanies Hotel,
am Eckc dcr 7tcn und Lindcn-Straßc in dcr Stadl
Allcntaun, früher von Hrn. Clcaver gehalten, ivic
der selbst übernommen hat, und bittet um recht
zahlrciclM Zuspruch. Das Haus ist groß «ad
auf die beste Manicr clngerichtet, und ist <incS dcr
angenehmsten in Allcntaun. Er hat sich entschlos
sen nichts z« unterlassen, was zur Bcqucmlichkcit
seiner Gäste beitragen kann. Sein Z'sch und Bär
wird immer mit den allerbesten Spciscn und Ge
tränken vcrschen sein; seine Stallung ist ausge
dehnt und nach Wunsch eingerichtet, und indem
seine Preiße ganz billig gestellt stnd. so glaubt c>
«inen Jeden befriedigen zu können,der mitsei'
»ur Kundschaft beehrt.
Thomas O. Ginginger.
Allcntaun, April 7. nqZm
ISO Tvinien
Gemahlner Gvps,
ist gegenwärtig vorrälhiz und zu habcn, bei dem
Unterzeichne len an Kern's Mühle, In Nordwhcit
hall, Lecha Caunty.
Ebenfalls fortirährcnd zu haben : Flauer und
Schiet zu billige» Prcißen.
Ediratd Kc.»
Ma z 21. r.i3n
Keck, Goth nud Htlsrich,
Herausgeber und Tlgeirthümer.
Guthsville
Große Militärische Parade.
Die jährliche Batallions-Parade wird stallst»-
den am ~Center Hotel" von AaronGuth,
in Guthöviile, Sud-Wheithall Taunschip, Lecha
Eaniity, (uiigefihr k Meilen von Allentaun und
etw« eine halbe Meile von Walbert'S Station an
der Catasauqua und FogelSville Eisenbahn,) am
Montag den 2-iflen Tag Mai, nächstens, bei wel
cher gegenwärtig sei« werden die folgende Com
pagnien der zweiten Biigade, nämlich: Die N.
Wheithall Truppe, Eapt. Kuhns; Waschingion
Truppe, Eapt. Schlauch ; Allen ReiselS, Eapt.
T. H. Guth ; die neulich formlite Deutsche frei
willige Compagnie von Allentaun, Eapt. Harte;
Sowhili Artillkry, Eapt. Zimerman; W-sching
ton Reifel Rangers, Eapt. Schlosser; Lowhill!
ReiselS, Eapt. Lenh ; Lynnville FencibleS, Eapt.,
Haas; Wheithall Aitilliry, Eapt. Basti.m; und!
die Putnam Artilleristen, Eapt. Guth.
Eine Anzahl anderer Compagnien sind bereits
hoflich eingeladen worden, wovon einige bereits
eingewilligt haben gegemväitig zu sein, nämlich z
Tie Bethlehem Truppe, Eapt. Wenner; Wasch
ingion Truppe von Hanibr.rg, und die LenhartS-!
ville Truppe, in Beiks Caunt?, und lie KreiderS-!
ville V.'luntecrs, Capt. John Laubach, in Nor-j
thau ptou Caunt^.
Folgende Braßbanie» sind eingeladen belzu-!
wohnen : Friedensvüle, SiegerSville, Schnceksvil-!
le, llnionviile, Waschingion, FogelSville, MillcrS-!
taun, Ziviisville, Emaus, und Trexlertaun.
Das Publikum im Allgemeinen wiid beiwoh-!
neu, und somit wird es die schönste Parade geben,
die je in Gnthsville staltfand. Der Gastwirth
AaronG » t h wird versehen sein mit Allem j
was im Cauüty zu haben ist, woran die Besucher j
und die Eiinvohner iiberhaupt sich laben können.
Den Alten und Jungen, Veilienatbeten und Le
digen wird diese Parade ein frol>er Tag bringen.
SüS» Major Gen. Laury, Brig. Gen. Rupp,
Major Eltiuger, Major Ruch, und die
Camps Strclel und Dillinger mit ihren StabS!
weiden gegcnwäitijZ sein und das Batallion mu
stern.
MZrz?3. nqsZ>
Ter alte Marmorhof
Ii» Äiientani».
Hamilton Ttraße, schräg gegenüber Hagenbuch'S
Gasthaus.
Eiscnbrnuu uud Itenman,
>< , > -
Verseitigen an obigem wohlbekanntem Standpla-!
alieSo r t e» Grabsie i n e, mit eng
lischer und deutscher Schrist m?d mit jederlei l
Verzierung; auch verrichten sie allerlei!
Marmor und Sandstein-Arbeiten,!
Ais Mantels, Tiexpen, Schwellen, u. s. w., zu!
he>abgefegten Pieißen.
Tankbar für die bisherige Kundschaft, hoffen
st- tuich pünktliche Betienung auf eine siele Fout-
cauer und Veriuchrung derselben,
j I. D. Eisenbranu,
Enos Neuinan.
Marz 21. nqlZMjaW!
Neue Gitter.
Wüobel? Udl.b MergerS
M- n. Ü!ipptN-MiU!tlfaktl!r
??e.25, West Haniilten-Straße, ?lllcutai>»,
! ist jetzt mit einem neuen und ausgezeichneten Stock'
j dek schönsten,besten und neumodigsten '
Hüten, Kappen und allen Arten Fn'ih
jahrs- und
! versehen, und dieselben verkaufen ihre Güter zu so
i billigen Preisen, als sie in dcn Seestädten unserer
i Unio» verkauft werden kennen. Ihr Stock ist
jetzt ganz neu, und die Artikel in ihrem Fache ton
ne» nicht an Schönheit, Güte und Billigkeit über-
troffen werden —und da sie den einzigen vollstän
! dige» Hut-, Kappen- und Fur-Stohr in dieser
! Stadt halten, so kann man sich darauf vcrlaßen,
' daß ste aiie zu wünschende Artikel in ihrem Fache
> beständig zum Verkauf halten. Ihre Hüten und
! Kappen sind meistens von ihrer eigenen Fabrika
i tlsn. und wer vvn ihnen kaust, wird sich nie be
trogen finden.
j sii.d dankbar für bisher genossene libe
> r>>le Kundschaft, und hoffen auf ferneren Zuspruch
derselben und auf einen Zuwachs der Gönner.
i! Allentaun, März 3t. ngbv
C. o.e. S! n
Anwald und Rathgeber in den Gesetzen.
Lllleittaun, Pcnns.
?lnitSstub« ?!eri 7le Cira^e.
2.ose>ih>r IÄ,
Allentaun, Pa.— April ZB, tBSB.
Oeffentliche Vendu.
Auf Samstags den jsten Mal,
nächstens, um !2 Uhr Mittags sollen am Hause
von loh n B. Sch lei se r, in Nieder - Mil
ford Taunfchlp, Lecha Caunt», folgende Artikel
auf öffentlicher Lcndu verkauft werden, nLmlich:
Ei« braune Mähre, eine Kuh, ein Truck - KLa
gen, Z Carriagen, ei» Schlitten, 2 Holzschlittcn,
Pferdegeschirr, ein Pflug, ein Ofen Mit Rohr, 2
lisch, t l Aards Carpets, eine Flinte, Sackuhr,
ein vollständiges Schmied - Geschirr, ein Schap-
Tejk, eine Drvmsäge, eine Lott Beftnstiel, HogS
heads, Stäimer, gässer, !1 Walnusi Sägblöckc,
Illyg Fuß Waln«ß Boards und Planke», .me
Lott Weieeichei! Planken, Boards und Scand
lingS, Kirschen Planken, eine Lott Walnuß und
Poplar Holz, und sonst noch viele Artikel zu um
ständlich zu melden.
Die Bedingungen am Verkausstage und Auf
wartung vo«
Xcul'tn H. Rcmmerer, Assignie.
von John B. Schleifer
April li. nq?m
Oeffentliche Vendu.
Alls Samstags dcn jsten Mai,
nächstens, um l 2 Uhr Mittags, sollen am Hause
von Jonas Christman, in Rieder-Ma
cungie Taunschip, Lecha Caunty, folgende Artikel,
der Hinterlassenschaft der verstorbenen C a t h a-
r i n a S i e g s r i e d angehörend, auf öffentli- >
chcr Vendu verkauft werden, nämlich :
Eine gute Milchkuh, ein Ofen mit Rohr, drei I
Schränke, zwei Better und Betiladen, ein Tisch,!
zwei Stands, ein Spiegel und PictureS, «ine Ki-!
ste, Carpetö, ein Butterfaß, ein Zuber, eine Lot
Eisen- und Zinn-Waarm, eine Fluid-Lampe, ein!
Reise-Koffer, eine Waage und sonst noch viele Ar-!
tikel zu weitläufilg zu melden.
Tie Bedingungen am VerkarsStagc und Auf-'
Wartung von
D. H. Siegfried, Ndin'or.
Ällc n t il k»
Weibliche Lehranstalt.
Der erste Termin scö zweiten Jahrs der oben-!
bcnamten Schule nimmt seinen Anfang am Mon-!
tag den 3ten Mai nächstens, in dem Gebäude, an
grä'nzcnd an die PieSbxltliancr Kirche, i.l der 5.!
Straße.
Richard Walser, Ober-Aufseher.
'.l7ifz 151a >'V A. Zxosciisiiel, Haupt-Lehrerin.
e-ö-Tie Bedingungen per Viertel für die ver
schiedenen Englischen Zweigen sind von F l,0i) lis
55.5 U
Der Unterzeichnete beabsichtigt eine wohlgeord
nete und vollkommene weibliche Lehr - Anstalt zu
i etabiiren, mid hofft einen Antheil der öffentliche!? >
Gunst zu genießen.
Wegen dem Näheren wende man sich an den
Supeiintendcnt.
Richard Walker. !
! Allentaun April 11. nq?m!
Allcntaun^Hochschule.
Die Sommtisitzung dieser Anstalt wird am,
i Dienstag den Uen Mai eröffnet werden. —Es ist!
wichtig daß alle welche als Schüler eintraten wol
len, am Anfange der Sitzung sich einstiiden.
Diese Hochschule steht jetzt u»tcr der Leitung des
rühmlich bikanutcn Englisch.n Reformisten Predi
gers, W. Philips, A. Bi., welcher beim Eng- i
lifchen Unterrichte von Herrn W. Hoffe r t, A.
M. und andern Englischen Gehllifslehrern im >
j Teutsche» vcn Dr. Pfr. I. V. K e ß l e r un-!
! terstützt wird.
Für den Unterricht in fremden Sprachen, und
andern llnterrichts-Z,Velgen ist hinlänglich gesorgt. >
Avril li. 1853. vq3»
Eckstein legun gl
Auf dcn Himmclfahrtttag foN der Eckstein zu!
Z der neuzucrbauenden Kirche der Alt-Lowhill-Ge
> metnde gelegt werden. Solche die mit christlicher
! Ordnung dieser Feierlichkeit beiwohnen wollen,
sind hiermit herzlich eingeladen; die Ruhestörer
wünschen wir aber nicht bei uns zu sehen. Auch
! wird hiermit Nachlicht gegeben, daß jeder Huck
- ster, der sich nicht erst bci der Bau-Committee um
eine» Oet und VerhaltungSregeln befragt hat,
° ganz gewiß mit dcn LaNdeSgesetzen für gotteS
i dienstliche Störungen empsindlich gestraft wird. —
Tie Gen einde wird aber mit Speise und Trank
für Alle sorgen, die unser Fest mit ihrem Besuche
! beehren werten.
Peter GecrAe, pcter Schumacher, !
2Neiii. -iacol'Peter,
ler.SchinScl, TV. A. Helffitch.
. Marz 21. nqbZ
Einwei h u n g
! der in Millcr>?taun.
Auf Samstags den löten Mai nächstens, soll
! die nemrbaule Halle der „Sonderbaren Biüder"
Z i» MillerStaun, Lecha Caunty, eingeweiht werden.
! Eine Prozeßion von Gliedern dcS Ordens in Mil
> ler Staun und beiwohnender Logen wird in vollem
! Regalia durch die Straßen ziehen und die Mil
lersiauner Musikbande wird durch ihre Leistungen
! das Fest verhcirlichcn. Auch sollen englische und
! deutsche Reden gehalten werden und das Ganze
! w!id für das Publikum eine inlereßante Feierlich
kc t scin. Alle Menschen sind eingeladen beizu
i wohnen.
x.'o' Rolert E. W>!gl,t, Esq. und dm Ehr«.
Herr Schindel werden ais Redner auftreten.
Di: Anoldnungö-Committee.
April li. nql'Z
M P ü
Eine herrliche Auswahl Wand-Papier—die al
lergrößte, schönste und wol lseitste die je in Aüin
taun war, soeben erhalten und wieder zu verkau
seil bei K eck. Guthu.H c l 112 r t ch.
Deutsche Sonntaflsschulburhrr.
Folgende dcnlschc Sonnt.igKsHnlhsichcr sind
im L»chstol,r zum ~?ccha Patriot", dri Kctt,
Guti) und Hclfrich, in Ällcnlown, zu hadcn -
l Ulit cr richtv-D ü ch c r.
Der Kinder erstes A A <?, Bilder-
PrciS das Dntztiid üi) CmtS,
ti> TentS. Tutzent
Harhter'S IlliislrirteS Lesol'ücklcin für
Äiit stabir - undLofebuä, rnit lehrreichem
Villisehe Historien. 25 Tis.;
ul>erdaS Neue Tesi.rmcnt fi!r
Liitlierö ÄatockiomliS. die neue ber!
So>>ntaaös^iu l - Kesa^stbue^tl^irZenite Nu?-!
«onntaflSsVknl - Gehotbiich, mit kanni Ge-
L ihllothck . Vücher.
IcsnS i»i Zciiivcs, cd« das Vorbitv christliche!
Missionüüilder, ein Buch, um ten ?.'!>s- ,
Tie Ci'iähliiiigcii von Chl. Sch mid.
tri DE,.'.— I
!. v>oinrick, von t?iebonfo!S, ioie er'.ur Er' !
b. Ter und das
i. ,isk>r>erc->«u. j2>Lts.— 15Tis. i
ö. Di« cinc iulcrcssante Erzählung. !
iü ->,! 11, !
7. T'e Ostereier, ziini Lster-!
8. D'r eiiie rntcressantc Erzäh
ö. Dir Wo>l>iiacl,tSal>eiid. Eine Eizäbliiiia
f-- xcne
i 111. Awcihnudert l-!,rreiche kloine(?rz.ih-
l»»-zen »Ii? Ki»>der. Gebunden zwei
DO Erzählungen von Dr. Darth. >
DaZ 7 elsen?iiid, l<> Cts.; mit l5 ?>>'. !
Ter c!te Vlichinanii, I(> Ct?.; mit Porte 15 Tts. .
tütlische Miidchen, t» StS. ; m>'i!
DnS Bild in Deii.acli, lii Cts.; mit Ports 15. !
! Der arme HeinrirZ», IoCiS; mit Porto 15 Lis.!
Die Slltväter. t» C-S.; Mit Perto 15 CtS. j
Die Rabcnfeder, Ii) CtS.; mit Perio i 5 StS.
lerri <>rerd, >0 CtSl; mit Porto 15 Cts. '
Biblilckie »ioscliickitcii, 25 <!t>>.; mit Perio '
?lllei!ei kul'je ts St?.; mit
> und erbaulicde Medichte für
Assignie Nachricht.
Sintemal I vhn Buchecker und Frau und
Steycr und Frau, vvn der Stadl!
Allentaun, durch eine freiwillige Ueberschreibung !
i daiirt Apri! ii. 1358, all ihr Eigenthum, so
! wohl liegendes und peisönliches als vermischtes» so
. nxc auch das Eigenthum der Firma von Etnicr u.!
! Buchecker an den Ufterzeichncte» für die Nutzen
! Cieditcicn übertragen habe», —So wird al
so hieidurch Nachricht gegeben, daß alie diejenigen
welchs an die besagten Uebersckreiber
sind, innerhalb tii) Tagen von Datuin
! Bezahlung machen haben, Und alle solche
I welche rechtmäßige Anforderungen haben, sind
! ekensalls ersucht dieselbe wohlbesiätigt an den As-
Btnjamiil I. Hagenl'ucb,
Allentaun.
April 21. 185?. igtm
Oeffentliche Vendu. j
Auf dcn l.'itcn Mai,
nächstens, um lZ Übr Mittags, sollen am Hause
j des verstorbenen Christopher Schubert,!
> lchthin von Ober-Dtilsord Taunschip. t?echa Eaun-!
folgende Artikel auf öffentlicher Vendu
l kaust werden, nZmlich !
! Ein Ose» mit Siohr, ?. tter, Tiseb, Stulle, L
Uhren, Schränke, Trahr, Kisten, Kessel, rine gro-!
ße Verschiedenheit von Bücher, ein Schmied - Ge
schirr, cin Kiefer Geschirr, eine Trum-Tage, ein
Deichelbohrer, Acrte, nebst allerlei sonstigen Arti-.
kel zu wciliäustig zu melde«.
Tie Bedingungen am Berkausstage und Auf-!
Wartung rou
Timotb'.' Sckiubei't, ) >
C. W. Wirand, orö.
April 2 l. !853 «qlr./
Wvll - Karte n.
Indem der Unterzeichnete dein Publikum für!
lislzcr genossene Unteistühuiig herzlichen Dank ab
stattet, bittet r? um Erlaubniß bekannt zu machen,
daß er das Welle-Karte» noch immer fortbeticibl,
an seinem alten Standplape in Lengschwamm,!
Berks Caunly, wo er veNkemmcn eingerichtet ist
von der besten Arbeit zu liefern. Zur Bequem
lichklit seiner Kunden, >v!rd die rohe Wolle noch
imu,er an dm bisher bekannten P.äxen abgeb,o!t
und !ie Rollen wieder abgelegt, wie auch ncch an
!cn folgenden Pl^cn!
I» MilleiStaun, Lecha ?annio» am Gasihause
des Hrn. Kn a u s,; in )!eu-Te»rs am
Hause des Hrn. Michael.
- Lmjcmin Hoivcnhcr.
April 21. nz?m
Ein Thaler das Jahr.
Ein hcrrli'chcr Stock
Ssmmer-iMter.
Nreiuig, Ntiigh uuo Ammg,
BcnachrichiiHcn do<> PuArkun« da? sie an ikrei«
Aleiderücbr. in t«r SLest
Strags, Ne. 11, und nah.» dei McftcS Axeihcke ge
genwärtig einen herrlichen Verrath
Voll Sommer Kleider
geui eläer Aeic vorder uvi: ihrlEUdüsemei» dar!>>»<-
eingerichlestc in Allentaun.—Sie hall.« oNeü weiche?
een Männern «,nd Knoden in einein Kleiteisiehr
ges,i»k wird, weiche Ariii.i ali« an fthr niederen
Pieren verkanst werken.—Sie benuliien sich da«,ei
imnur ra? i'ire W.,ar?n stets ren rsrjüglicher (ZZte,
neuen, Swle, und auf die beste Weise verfertigt sind
niekv so, e.is sie in irgend einem Stadliseiiient in
Neser Stadt aiigeireffen u.'e>den. Ruft daher bei
ihnen an dem
Geschmacksoll«! Kleider -> HonS
allergrcsüen Eergfalr ausgewallt, und werden nach
den neuesten. S>ole<! und Fashions aufgenacht, und
werden gewarnt daß sie gerade das find, fiir was sie
bei dem Lerkeüif represenlirt werden. Heiltet es im
i?eda'chtni«, daß ein je'ecs Kleidungcstlll? welches in
Kurz, alle Arten Artikel, die s!ie Semmcr-Klcidcr
veilaugt weiden kliunen.
Oie Lbatjache in L<e>.ig auf Breinig
Villi.',er '.'erkaufen, alt! irgend einige
der andern ;
wir klich sin d.—Sie auch eine» grej!en
Haltiücher, Hcmien, Eel»arS,S?mmer-S!riiMpse.
Untcr-Heinden, Unter-Hosen vo» allcu Ä,tcn
und kurz Alles welche» gewühnlul) in StehrS dies.r
Mit gehalten wird.
Nulgh und Breinig.
SPillsPill 21. ISSS?. vqbv
Auditors Anzeige.
In dem Waisengerichl ven Secha Caum?.
In der Sache der Rechnung ve» Jonas
Oswald, Administrator von der Hinterlasten
schast des »ersterl'enc» lacobOswald, lcßt
hin von TaUnschip, Lecha Eaunty.
Und nun Asril 9, 1853, ernannte dir Court
Samuel I. Kistler, Csq>, als Auditor, um be
sagt» Rechnung überzusehen, überjusetteln, Ler
thvilung dem Gesetz gemäß zu machen, und dem
nächsten festgesetzten Waifengericht Bericht zu er
statt««.
' AuS dcn Urkunden.
MI » e , euglS -
B.Haus in a i», Cchr.
»er Ernennung nachkommrn, aus Samstags den
löten Mai nächstens, um lt) Uhr Lormittags,
am Hause von William M. K istler, in
Lyn» Taunschip, Lecha Caunty. allws sich alle Jn
tereßirte cinsliitcn kennen, wenn sie es als nöthig
erachten.
April 21. na^m
En: Batallion.
I Auf Samstags den ISten Mal
n nächstens, uni li) llhr Vormittags,
x»> svU am Gasthause von Jonas
Seibert, in Claußvikle, Lowhill
Zaunschip, Secha Eaunt», ein groß-
I artiges Baiallion stattfinden, wozu
rsVliF alle Frrunde des Vergnügens—Alt
I und Jung in der Nähe und Ferne
V»/ eingeladen find. —Tie Waschingion
Cavalleriste», Eapt. Schlauch, Low
hjil ZlrNUeiisten,
Lowhill Jiidcxendent Reifel Rangers, Eapt.
Leutz, haben ihre Einwilligung gegeben, und wer
den mit Gewißheit gegenwärtig fein. —Alle an
dere Freiwillige Eompagnien des EauntieS sind
ville Braßbande ist ebenfalls kingcladen und wird
wahrscheinlich gegenwärtig sei».—Auch sind de
Generäle Laur? und Rupp, so wie dir Majoren
Ettinger, Keipcr, U. s. w,. ersucht sich cinzufi»-'
dka.
Viele Soldaten.
April 21. rq.?m
Allentailn
Wasser-Gesellschaft.
Ai-> Montag den iOtcn Mai, 1Z53, zwischen
den Sturleii von lg Uhr Vormittag» und ! Uhr
Nachmittags soll eine Wahl für 5 Vciwalter der
Joseph Weaver, Präsident.
April?j. nql?m
LVsuner,
t.i
C o in in i ß i o Ii l? -- K a u sl eute,
> N.'. 3l l und 313 S grollt Straße, cbeihiib
der Vine Straße,
k> i ! a d r k v h i n. -Pa.
Großes Battaliou.
Das jäh,liche Battal»
i^.! io» ivird die« Jahr glhaltca a«.i
e Ha.ft von Daxid Peter.
(S<'hn von Iacol) In Waschingto»
Taunschip, Lecha C.umiy, am Sam
i de« Bte>! Mai, »sm l<? Uhr Bor-
Uil l'l mittag«. Tie Parade wird aus foi-
I gend.n Compagnie» beftehni:
Wheithall Trupp —Äapt. Kdintz.
Waschingion Reifet Rangers
Capt. Schlosser.-Lvirhill Reifel
IZängerS—Capt. Lentz. Desgleichen sind eine
große Anzahl anderer Compagnien eingeladc«,
welche wahrscheinlich beiwohnen «erden.
Viele Freiwillige.
April 21. nqZ«
Nachricht
! Wir hiermit gegeben, daß die Unterzeichneten
als Erecutoren von der Hinterlaßenschaft de« «r
-! slorbenen Christoph e r S ch u b e rt, letzthin
von Obcr-Milfcrd Taunschip, Lechä Caunt?, er
nannt worden sind. —Alle diejenigen daher, wel
che noch an besagte Hinterlaßenschaft schuldig sind,
sind hierdurch aufgefordert innerhald L Wochen
bei den Unterzeichneten anzurufen und abzubezah
len, —Und Solche die noch rechtmäßige Forderun
gen haben, sind ebenfalls ersucht solche innerhalb
der besagten Zeit wohlbestäiigt einzuhändigen an
Timotkv Switbert, i . .
TV. TV.eai.V,
MarzZl. no6»>
9l ch t ll n g !
Lo U> h i ll 'A r ti ll eri st cn ?
« Ihr habt Euch In voller Uniform
r? i und saubern Waffen zu versammeln,
»K ans SamsiagS dcn l slcn Mai. um l
! Uhr Nachmittags, am Hause von
! P e t c r L e n tz, In Lowhill Tau» -
Eaunty, um zu paradi-
N k'U. Ab,«sende haben ein Thalcr
/ Strafe zu bezahlen.
! slus Befehl von
> Peter V'entz, Capt.
i April n«3«n
F r
> Dcr wohnhaft in Slaiiugton,
Lccha Caunty, gibt hiermit einem allgemeine»
i Publikum Nachricht, daß jederzeit frische Fische
! von verschiedenen Arten billig bei ihm zu
! sind. Man rufe an, an dcni Restaurant vv«
Moses
! April 7. nq'M
. Kall! ÄalN ÄalN '
j Der llntcrzcichiiete gibt hierdurch dem allgcme?-
neu Publikum Nachricht, daß er an Jäger'S Kalk
j öfen, bci Aäzer'S KausmünnS-Mühle und Distil
lcrke unicrhalb Allentaun, zu jeder Zeit vom al
lerbesten und reinsten friscl'gebrannten Kalk auf
! Hand hat —den er am Ofen für t t Cent« da»
, Büschel verkauft, und durch die ganze Stadt Al»
lentauu für t 3 Cents das Büschel abliefert. ,
, John Wagner»
April 2 l.
Große Herabsetzung
Ter Preise für Steinkohlen.
Auf der Catafauqua nnd Fogelsviv? Eisenbah»
werden nun Steiickohlen nach Lüd-Whclthall unv
Maeungle TaunschipS gebracht, wodurch Käufer
in de» Stand gcsext werden, an Walbert'S St.'.«
! tio», Kohlen an Allentauncr Prcißen zu kaufen.
Zllle Arten Kohlen wcrdcn daselbst an tiledrige»
Prcißen für Bargeld verkauft. Man rufe an bet
Charles Guth.
Januar?l?, nq3M
Kircheinweihung.
Die Lynnvllle St. Petrus Kirche so? auf
Pf.nMo»ntag und Montag eingeweiht werden
Alle Christen sind eingeladen beizuwohnen. Meh
rere fremde Prediger werden zugegen scln, und siir
alle Bcsuchcr sind Anstaltcn zur Aufnahme getrof«
feii.
Peter?>«6,maii, 'sacok> «Geringer,
TVerly, Gch>ni?r.
?.'iärz 23. «4<>Z
Sehet hier?
Den Preis herabgesetzt!
Das Crurtland Etraßen Hotel
No. 2>» Courtland Ttraße N. A
s?en nun an in d.r B»ardi»j> - 'Z'reis rcn 52
herai'gfexi.
S. Gobbin«.
l)?e?enib>r I". »q—b»
Gvps! Gvps! Gypö !
TVeaver unS
UM) Tbaler verlangt.
Obige Summe wir!» mi??ri>>gkch verlangt, iro
, für aus l.eg.ntes Eigeiitbl-M, irelcht«
.? S.ial die obige Zan mt ivritl, ij:, v-'geben wer
c»n ka:.n. Das ')!ä)c.e >m Buchswhr zum
Liicha Pcu iot.
April n^?«
' -.ki' i" "
No. 6

xml | txt