OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, July 21, 1858, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1858-07-21/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Der Lecha Patriot.
Jahrgang 32.'
Jehö ift Guee Zeit!
Ein neuer Zusatz Bücher,
Papier, Schreibmaterialien und Ver
schiedenheiten erhalte» im Buch»
stvhr zum „Patriot."
No. .?> West Hamilton Straß,-, zwischen Hagen
buch» Gasthaus und dem Markt-Viereck.
Bücher, Papier. Tckrcibmateria
licn» u s w.,
gelialten bei uns z» finden ist. linier densl
Ein außergewöhnlich großes Assortement Bibeln
Uno Testamente, deutsche und englische, von den
größten bis zu dem kleinsten Taschenformat. —
Alle Arten deutsche und englische Gebetbücher,
einschließend alle solche die in dieser Gegend
verlangt werden. Luthers HiuSpostille, ein
herrliches Buch, und andere Predigt-Bücher.—
Arndts Wahres Christenthum und For'S christ
liches Mältyrerthuni. Schillers sämmtliche
Werk» in verschiedenen Formats. Deutsche und
englische Geschichten der Vereinigten Staaten
illustnrt, u. s. w.
<Li» volljtänSigei' A,'forteinent
Aller Bücher oder Publikationen der Amerikani-
Ebenfalls: Xle Art.» Schulb.lchcr die in die,
B u eh e e.
Von allen Arten und iSriiven, vom bellen Parier,
Schreib-, Brief-, Pack und alle andere Arten
Papier.
Da wir einen »ngewöknlich großen Vorratli Pa
xier, aller Zlrten eingelegt kaben. find wir ini Sran
Papier...^
Wir Kaden einen >,errlich.n Stock Gang- und Stu
ben-Papier eingelegt : de» gris liten und sch ön
steu der noch je in A lentaun angetroffen wurde.—
Die Pallern sind neu und die schSnsten die man j,
sah-und die Preise dabei ganz l'illig. In diesem
Fach besondrer» sind wir atte Lage durch das ganze
selbst!
SnvelopeS sür Bliese —beim >IM>, Pack oder Lin
zel». Nebst einer großen Berschiedenheu anderer »i>
uuser Facti gebörende Artikel.
Eine Verschiedenheit anderer Artikel,
als Pori-Monnais. Pocktlbiicher, alle Arten Bilder,
Zausscheine. Goltenc-, Siabi- n»d andere Federn
Bleistifte, Haar- und?«!>n Fürsten, Malerfarben in
S dackieln, unauslüschliche Tinte um Kleider zu zeich,
nen, Perkamerien. Kaney und Nasierseife. u. s. w.
Medizinen. —Die berühmtesten Patent-Medi
zin.» U»d edeasalls allezeit bei uns z» bekommen.
Herzlich dankbar siir genol-ene liberale »nterstiix
»ng, »nv bittend NM eine Fortdauer der lAewegen
bei! des Publikums, möchten wir nur noch melken,
da!i wir enischlolien sind. »nS von Niemand in ti.s.i
Umgegend in imserm ««eschäst übertreffen zu lapen, in
Hinsicht auf Alle« was verlangt wir», wie auch in
Bezug auf billige Preise, und dalier laden wir dak
Publikum ein bei uns anzurufen, unsere Waaren z»
besehen-welch« gerne gezeigt werten, obne das, da
für etwas angerechnet wird-und dann für sich selbst
zu urtheilen.
Keck, Gulh und Helsrich.
Kehct hier! Kchcl hier!
Herrlich rEislisten.
Unterzeichneter gibt hierdurch dem Publikum
Nachricht, daß er eine Auswahl herrlicher E i s
listen, ein Artikel ohne den, so zu sagen, bei
nahe Niemand in dieser lahrszeit sein kann, neu
lich erkalten hat. und an den rechten Preißen a»
seiner Ofen-, Blech- und Kupferwaaren. Hand
lnng, in der West Hamilton-Straße der Stadt
Allentaun zum Verkauf anbietet.
Er hält auch beständig eine große Auswahl von
allen Sorten tiefen, eine große Auswahl aller
in dieser Gegend verlangtenAnpfer.'lV.iaren,
so wie ein vollständiges Assortcment Sl echwaa
ren zum Verkauf auf welches alles er so
billig verkauft, daß es gewiß von sonst Niemand
billiger verlauft werden kann. —Rufet daher a»
und urtheilet sür Euch selbst.
Er ist dankbar sür bisherige liberale Kundschaft
und erwartet eine Fortdauer derselben, die er sick
bei allen Gelegenheiten zuverdienen suchen wird.
Amos Ettinger.
Allentaun, Juni 3V, 1828. nqbr
Krck, Rath uud gelsrich,
Herausgeber und Eigenthümer.
Bauern sehet hier!
.Ein neuer Ackerbau-Waaren Stob,-.
Hagenbuch und Hersch,
Ackerbatt-Geräthschaften-Stohr
buch'» Gasthaus,, allwo sie gegenwSrng auf Hanl
Eine große Verschiedenheit Bauern - Gerätschaf
ten von allen Benennungen, Gras- und Ge
traide-Mäh-Maschinen, von verschiedenen Sor
ten, darunter LeeS verbessertes Patent, Getrai
de-Drills, Dreschmaschinen, für Zwei, vier und
sechs Pferde mit Pferdegcwalten, andere eiser
ne Pferdegcwalten, Stroh- und Welschkvrn
laub - Schncidmaschincn welche von Hand und
durch Pferdegeiralt getrieben werden, Welsch
korschäler von allen Benennungen, Große Pfcr
de-Ncchen, u. f. w.
Ferne r. —Hufeisen, Nägel, Schrauben, Ban
de», Gabeln, Schippen und Spaten, Hand-
Nechen, und alle Aiten Garten Ge
räthschaften, so wie auch Garten
Saamen aller Art.
Die obig,» Artikel werden alle g.warnt daß sie
Hagenbuch und Hersch.
Paul AaUiet,
- Wanrc»,
als Tische, Bureaus, Sofas, Spring - Stichle
Zeidboards, SecretärS, Bettladen, WardrobeS
Stands, Ottomas, Walnuß-Tische, in aller ihre
Verschiedenheit, welches alles er a» anneh»,bare>
Preißen verkauft, und zwar so nieder als sie al
irgend einem andern Ort erhalten weiden können
und welche alle nach der neuesten Mode und dau
erhaft verfertigt sind.
Er versichert vollkommene Zufriedenheit zu ge
ben, indem er keine andere als gute Arbeit ver
kauft.
«QS" Cabinet-Waare» werden auch auf Bestel
lung gemacht, und Flick- und Reparatur - Arbei
auf die kürzeste Anzeige verrichtet.
Todtcnladtn werden ebenfalls au
Bestellung von ihm gemacht, so wie eine Anzah
sehen, um deichen nach den CemetciieS zu bringen
wofür seine Preiste ganz billig gestellt sind.
Allentaun, Juli 7, 1828. nqb'
(tine Karte.
'An Kaufleute, Druggisten und Anstrei
cher.
Große Hcrabsctznng in den Prci
sc».
Der Philadelphia Bargeld Farbe- unl
> Vleiweisi, französische Und amerikani
sche Zink Farben, amerikanisches
Fenster-Glas, Varnisches
Henrtt D. D. VankS.
Mai lg. '
N a ch r i ch r
Wird hiermit gegeben, daß der Unterzeichnete al<
Administrator von der Hinlerlaßenschaft des
j storbenen John B. Wol fahrt, leythir
von Ober-Saueon Zaunschip, Lecha Caunly, an>
gestellt worden ist. Alle diejenigen daher, welch
noch auf irgend eine Weife an besagte Hinterlas
senschaft schuldig sind, werden hierdurch aufgefor
dert innerhalb ti Woche» anzurufen und abzube
zahlen. —Und Solche die noch rechtmäßige Forde
rungen haben mögen, sind ebenfalls ersucht solche
innerhalb der besagten Zeit wohlbestätigt einzuhän
digen an
George Vlank, Adin'or.
Juni lk. nqöm
Concentrirte Lauge,
liile Seife, beim lAreS und .Kleinv.rkauf zu erkalten,
an de», neuen Drug- und Cheniical-Slthr, Nc. !N,
West Haimlwn Straße, bei
E. D. Lawall.
Allentaun, Pa.—Juli 2t, «858.
Waisengertchts-Verkauf.
In Kraft und zufolge eine« Befehls aus dem
Waisengericht von Lechs Caunty. soll auf öffent
licher Bendu verkauft werden, auf dem Platze selbst,
auf Samstags den 3! sie» Juli, nächsten«, um t
Uhr Nachmittags,
Eine gewiße Bauerei,
gelegen in L?nn Taunfchip, Lecha Caunty. grän
zend an Länder von Joseph Gift, Peter Loch. Pe
ter Moyer, David Schneider, Wittwe Moyer,
Joseph Schneidtr und andtre, enthaltend 135
Acker und 135 Ruthen,—davon sind etwa >5
Acker Hol,land, etwa t» Acker gutes
lind der Nest ist gutes Bauland, unter guten Fen
sen, und überhaupt sonst In guter Ordnung. —
Darauf ist errichtet
Ein gutes zlveistöckigteS Block
!!!! W o h II l) a II s,
Stock von Stein und der obere von Holz erbaut
ist, ein gutes Springhaus mit einer Wohnung da
rauf, ein gutes BrennhauS, KelterhauS, ein gro
ßer Främ Schmiedschap, so wie ein Främ Schwei
nestall, WagenhauS, und andere Nebengebäude.
Es befindet sich auch ein heirlicher Baumgarten
und eine niesehlende Springe auf dem Eigenthum.
Es ist lies sehr werthvolles Eigenthum und ist
wohl die Aufmerksamkeit der Kauflustigen werth.
Es ist das hinterlaßene liegende Vermögen des
verstorbenen P e t e r M o y e r, letzthin von be
sagtem Taunschip und Eaunty.
Die Bedingungen am Verkaufstage und Auf
wartung von
Gideon Mover, ?. .
Durch die Court.
Schreiber.
Juni ll>. nqb?
Uhren. Sacknliren,
Vielodeons, AeeordeoiiS, u. s. w.
C. K. M a sse»,
Ne. 2U Ost-Haniillon-Slrasie, gegenüber der Reser
»iirltN Kirche, AU.ntaun,
Hat soeben erhalten eins der glänzendsten Assor
timents von
Uhren, WatscheS, Inivelry und Silber-
Waaren,
als noch je in Allentaun zun
Verkauf angeboten wurde
bestehend aus allen Sorten
2t Stund- und 8 Tag-Uh
ren, goldne und silberne Pa>
Ws > """ repine, Dupie,
unv grwöhnliche WatscheS
Hunting WatschcS, alle Sorten Goldwaaren, al<
Ohrringe, Brustnadeln, Fingerringe, goldne Ket
ten, Penrils, Federn, Schlüssel, Siegel, Medal
lionS, BräceletS, kurz alles was in einen gut ge
führten Juwelry-Stohr gehört. Desgleichen gol
dene, silberne und stählerne Nrillen. silberm
Tkee« und Suppenlöffel, plattirte Löf
fel und allerlei Fane? Waaren.
M e l o d c o »» S.
Ich wünsche die besondere Aufmerksamkeit
meinen Stock von MelodevnS für Kirchen und Pri
vathäuser zu lniken, wovon ich das allerbeste As
sortement der berühmtesten Fabriken auf Hanl
halte. Gleichfalls Aecordconö, Flöten, Quer
pfeifen, MusikboxeS, u. s. w.
SW" Reparaturen und alle Flickarbeiten M sein
Fach gehörend, werden schnell und billig verrichtet.
Dankbar für bisher genossene Kundschaft hoffi
ich durch gute Waaren und billige Pnlse auf dii
Gewogenheit des Publikums.
Allentaun, Mai ?<i, 1858. nabr
I. H. Ritter u. Sohn
Mauufaktoren von Lichter und Scifr.
Lede r-W a a r e n. als Puller i Suller>
Ziil>er, Wasch Ziilicr, Pferde- und SrunneN - Eimer
Zechen u. s. w>. u. st w., in Augenschein zu nekmen.
Sehet hier!
lkue Sommer - Güter!
Im Laufe der Zeit wird eS zuweilen nothwen
dig, daß Kaufleute» welche in ihren Geschäften
glücklich fortkommen wollen, und den
aller ihrer Kunden zu befriedigen gedenken, ihren
Stock von Zeit zu Zeit vervollkommnen müßen.-
In der Absicht nun um dem Verlangen der Bür
ger von Allentaun Und der Umgegend zu entspre
chen, haben wir soeben von Neuyork und Phila
delphia einen großen Donath von
Herrlichen Sommer Güter
erhalten, und unser Stock schließt nun in sich alles
das in einem Trockenwaaren und Grozerie-Stoh«
gesucht wird, als
Dresigüter für Mannspersonen, Dreß'
guter für Ladies, Haushalt - Gü
ter, Faney - Güter, CarpetS
undOeltuch, Grozeries,
Queens» und Glas-Waaren,
u. f. w.
Rufet bei uns an und besehet unsern Stock.—
Wir sind enlschloßen für Bargeld an so niederer
Preißen als möglich zu verkaufen, und fchmeich
eln uns, daß wir unsere Kunden, beide in der
Preißen und Qualitäten, vollkommen befriedige»
können.
Guth und Röder.
Allentaun, Juli 7, 1853. nqbt
Zeucht und ankere Schaufeln, unl
?>r-ch>cten« Baucrei Gerälbschasten, zu i'abei
!,-«> Z.B, M-ret.
Allentown
Cabinct-Waarenlagcr
N« 3K West Hamilton Straß?, gegenüber der Lechu
Patriot Office.
NsilSS NÄÄ WItAMSo
CabitrelMaaverv
jeder Benennung, bestehend aus Bureaus, Side-
Boards, Pier, Center, Card, Dining, und
Breakfast Tischen; ebenfalls,
und Sofa Tische, Parlor Tische,
Spring-SitzSchaukelsttihle,
Sofas, Pianostiihle,
Bettstellen von
jeder Ärt,
No. 36 West Hamilton Straße, oder am Schild
Simeon H. Pricr,
Henry S. Weaver.
xebrunr Ist. I»s>g nql?
Etwas, wonach die Leute suchen!
C. Lichtenwalnerp
No 17 West-Hamilton-Ttruße, gerade gegenüber der
Odd-Zellows' Halle»
Allen t a u n,
Kleiderstohr von reckten Sorte
sen findet. Seine Kleidet- «Verden alle unter seiner
eigenen Aussicht und Instruktion, vvn den erfahren
sten und besten Gesellen verfertiget. Sein Worrath
Gill er ist so groß, als der unserer Srohr«, und wenn
ein Kleidungsstück einen Künde Nicht paßt, st brvucbi
er es Nicht zü nehme», NNd ein anderes wird sogleicd
Herrn Lichtenwalner'S Kleiderstohr unzufrieden ver
laßen ; et thut Geschäfte, um Kundschaft durch gute
und billige Arbeit z» gcivinnen, und wenn Kunden
seint gegenwärtigen Geschäfte au cd für die Zukunft
schehen.
Seine große Auswahl Güter, bestehend z»m Thei>
aus Zlichcr jeder Farbe u»d Satiiielt vvn al^
werden.
KleiduiigeN werbe» auf Bestellung auf die küt-zeste
Anzeige nach Wunsch auf die beste Manier, nach je
der verlangten Mode und auf die schönste und beste
Weise ausgemacht.
und ihr werdet denselben öfters bei ihm wie
derholen
Allentaun, November 4, IM7. n.il I
Anzeige.
Da« neue Deutsche SvnntagS-Schul Gesang
buch, so wie das neue Deutsche Fragtnbuch, Über
das neue Testament, herausgegeben «on dem
Ehrw. Hrn. S. K. Brvbst, hat soeben die Preße
verlassen, und ist beim Groß- und Klein-Beikaus
zu erhallen in dem Buchstohr t>on
Keck, Guth Und Helsricht
<t)eor»;e Wettner,
bei
.Horner «nd D»ae Kann,
C o Ii» m i s> i o Ii S . K a n fl e u t e,
No. 3t t und 313 Nord Front Strohe, obrihalb
hilad » lphi Po»
April 21. nij—bv
P e r k umereLen.
Ertract« für das Halstuch, PematumS, Haar-Oehl/
gologne«, Fänev Seife, Rafir - Cream und Seife.
Ban Rums, Aromatie Vinegar, Zahn - Paste und
Puloer, und Haar,- Nägel,- Zahnt und Rafir-Bür
sten, zu verkaufen an dem wohlfeilen Drug- und Che?
»ncal-Slohr, No. 2t, West Haniillon Straße, bei
E. D. LalvaU.
Papier! Papier!
Alle Arten Brief-, Commereial-, Note-, Cap-
Pack- und Fenster-Papier, soeben erhalten und ga,
billig ZU verkaufe» im Buchstohr von
Keck, Guth u. Helsrich.
Ein Thaler das Jahr.
Nachricht.
An die Collcktoren und Tarbrzahlcr
von Lecha Caunty. für 1858.
Sintemal eine Anzahl Bürger von Lccha Caun
t? den Wunsch ausgedrückt haben, ihren Staats
tax während dem Monat Juli zu befahlen, um
sich dadurch die Prozent Abzug zu sichern, wel
che verschiedene Akten der Asscmbly dieses Staats
erlauben, und um die Ehre und den Credit unse
re» CauntyS aufrecht zu erhalten, haben die Com
mißionerS
Beschloßen, die Collcktoren zu authorlsi
ren, von allen Solchen den StaatStax in Emp-
Prozent zu erlauben, die wünschen möchten den
selben vor dem >sten Juli nächsten«, zu entrichten :
Vorbehalten, daß sie auch zugleich»? Zeit den vol
len Belauf der Caunty- und Miliz-Taxen bezah
len, damit man dem Heimbedarf entgegen kom
men kann.
Alle Colliktoren der verschiedenen TaiinlchipS,
Borougbs und Ward« sind angewiesen an T h o
maSSteckel, Schahmeister, an seiner Amts
stube, in Allentaun, alle als Caunty-, StaatS-
und Miliztax kollektirten Gelder an oder vor dem
255.e» Juli nächstens überzubezahlen.
Wir wünschen die Aufmerksamkeit der Collckto
ren auf die Thatsache zu lcnkcn, iaß kein Papier
geld von geringerer Benennung als fünf Th-ler,
und nur solches als par in Philadelphia ist, für
Tax angenommen wird.
Man erwartet daß die Collektoren in der Aus
übung ihrer Pflichten sich streng an die obigen In
struktionen halten werden.
tLrdman, )
Gideon Nlärfa. >Commiß.
Lcvy Dornbläser, 1
BezeugtS-E dwardßeck, Schr.
Juli U. >B2B. nq3m
erhör -Li st e.
Folgendes ist ein Berzeichnig der Rechtfälle
welche verhört werden sollen in einer Common
Pleas Court für Lccha Caunty, die am Montag
den öten August >B5B, in Allentaun ihren An
fang nehmen wird !
Jsaae Bartow gegen John und Samuel Ha»
monp, Executoren der Hinterlassenschaft des ver
storbenen Philip Harmony, für den Nutzen von
Ntbecea Zulich.
Presto» Brock und Frau gegen T.B. Weidner.
Philip Fenstermacher gegen Daniel und Salo
men Moyer.
Georg« Snyder gegen William H. Weiherhold.
A> !i! grg'en'«Hinan.
William F. Aeagrr gegen die Allentaun Rir
gelbahn-Gesellschaft.
Witman und Merkte geg»n Nath»!t Echäffer.
Valentin Geist gegen Jcsse Klein, (Garneschee
von George Nepp.)
Joseph Smith, durch seinen nächsten Freund
Reuden Smith gegen Aaron Wint.
Probst, Ueakel und Andere gegen D»vld Gieß.
Dieselbe»' gegen Denselben.
Kritderich F. Jobst gez?.'. «»>muel und Aarvn
Weinberger.
John Long gcgsn Edward H. Knerr.
John Gangewer gegen die Nsrd-Ptiinsylvania
Eisettbühn-Gesellschast.
Daniel Neuhard gkgen I. S. und Wasching
toN Bough.
Anthony Loder gegen Charts Und Willlütti
Edclman.
LyeöiniNg CäuntH gcgcNseitige KeUer - Verstche
rungs - Gesellschaft gegen Charles und William
EdelmüN.
Lycoming gegenseitige KeNer - Verflche
rungs - Gesellschaft gegen Charles und William
EdrlNran.
lämr» Proth.
Juli 11. nqdC
9k a ch r i ch t
wird hiermit gegeben» an die Mitglledkr der
"Bauern gegenseitigen Feuer - VersichrruNg«'Ge-
von NorthamtoN Caunty, daß eine
Wahl gehalten werden soll, Sin Hause von ChaS.
L. WhcUsell> in Niedrr-Nazarrth launschip,
Samstägs den
nächstens, zwischen den Stunden von >V Uhr Vor
mittags und 4 lthr Nachmittags, für den End
zweck 13 Verwalter für das bevorstehend» Jahr
! durch Ballvtiren zu erwählen. Zur selben Zeit
! ünd an selben Ort soll auch ein vollständiger Be
! richt des Zustandes der Gesellschaft während des
! verstoßenen Jahres veröffentlicht wcrdriu Aus
' Bef-Hl der Board der Verwalter.
John P. Vciftl,
j Juli iB5B. iHZm
N a chrich t
wird hiermit gegeben, daß der Unterschriebe»»? al«
Creeutor des letzter. Willen und Testaments der
verstorbenen CltzabethTitlow, letzthin
von Ober-Maeungie TaUnschip, Lecha Co., ange
stellt worden ist. Alle diejenigen daher, weiche
noch an besagte Hinterlassenschaft schuldig sind,
werden hiermit aufgefordert innerhalb ti Wochett
! abzubezahlen —und Solche, die noch rechtmäßige
Forderungen an dieselbe haben, sind ebenfalls er
sucht dieselben innerhalb besagter Zeit wohlbestä
tigt einzuhändigen, an
Valentin G. Wcaver,
Siegersville.
Juli>4. nq6m
NehmttObacht."
Men Personen ist hiermit, untet Strafe dir be
stehenden Gesetze verboten, dem Samuel
Klein, oder seiner Familie, von Nord-Wheit
hall Taunschip, Lechs Caunty, berauschende Ge
tränke von irgend einet Art, zu verkaufen, zu ge
ben oder geben zu laßen. Alle welche dieser War
, nung zuwider handeln, sollen nach aller Strenge
>, der Gesetze behandelt werden.
C. L. Knaup.
> Juli 14. nq3m
Court^Prokla^a^
Ersten Montag Im Monat August.
So wird hiermit Nachricht gegeben,
Desgleichen werden auch alle diejenigen,
Henry Smith, Scherlff.
Eine Lotte zu verkaufen
Durci» privat Handel.
Der Unterzeichnete wlinscht hindurch sein«
Schätzbare Lotte Land,
gelegen in Söo»Whcithall Taunschip, Lecha Ea»»o
-t», durch privat Hansel zu verkaufen; diefetd«
liegt dicht bei Troxell's Gasthaus», an der Straße
vie von dort nach Walbeit'S Gasthaus» führt. —
Dieselbe enthält etwa« mehr al« 7 Acker. Die
Ein gutes geräumiges Wohn-
Haus, Scheuer
Wagenhaus, ein Schap, und «t«-
Haupt alle nöthige Aussengebäud». Ein gut«»
Brunnen mit niefehlendem Nasser und »in gut«
Obstgarten ist ebenfalls darauf. Die ganze Lot
te ist in der besten Ordnung, unter guten Kens«»
und das Bauland ist erster Güte.
Die Bedingungen sollen annehmbar gemocht
werden, und Kauflustige sind eingeladen unver«-
züglich anzurufen und das Eigenthum in Augen
schein zu nehmen. Man melde sich bei dem Ei
genthümer.
Jonathan Möhr,
Juli li. 1858. nq?»
17 Schullehrer verlängt.
5 Männliche- und 12 Weibliche-Lehrer wivd»»
August 1858, an welchem Tag» der Eauntp-S»-
perindeulcnd gegenwärtig fein und »in» Examina
twn mit dtn Applikanten anstellen wird. —Dt«
Zramination wird um i) Uhr Morgen« ihren All»
fang Schulen sollen am Isten S»?»
tember ihren Anfang nehmen und 8 Monate«
dauern.—Auf Befehl der Board.
E. R. Newhard, See.
Mentaun Zu» li. 1858
Bibcl-Gescllschaft.
Ein» Versammlung drr Lecha Eaunt?» Bibrl«
Gesellschaft, soll gehalten werten ln der G»m»to
schaftlichen Kirche, zu TreNertaun, Lecha Saunt?»
auf Sonntags den 25st»n Juli»
dikftr Gelegenheit wird der »ihr«. IvshuaH.
D»rr, de« Vormittag«, in drr Deutschen, »v»
drr Ehrw. B. M. Sch m u cke r, de« Siachmtt
tags, in drr Englischrn Spracht predigrn.—Da«
Publikum ist achtungsvoll eingeladen brizuwohvev^
B. F. Treuer, Sekretär
7. 1858. .
Eine entlaufene Mahre»
Seit drm Nten Juli besindet sich
I eine fremde Miihr», brauner Färbt
i eineiii Dahl bei drm Unterzeichn
in SiegerSVillk, Lecha EüuntH»
I Diestlbe ist etwa 12 Jahre alt, und der Elgni
! thlimet Ist rrsucht sein EigrnihUm zu bcweißcu und
l ditselbr gegen Bezahlung der Unkosten abzuhvley
! bet Valentin <K. U)ea»»r.
! Juli It. «Zu»
WgMi - P
i Eine herrliche Auswahl Wa»d-PapiU—die a?»
! ltrgr?ßtr, schönste und wohlfeilste di« je ln Allen»
! taun w>,r. soeben erhalten Und wieder ju vrrkaa»
i fcn bei K » ck. Guthu.H » l 112 r > ch.
Port-Monais.
Ein herrliches Assortiment PotiMvxalt UnA
Pocketblichrr, soeben erhalten UNd an herabgesetzt
z en Preisen zu verkaufen bri
K» ck, G uth U. Helftlch.
! April 28. ....
Sch u üchc r.
Ein große« Assortiment aller Arten tit bi»fe«
Gegend verlangten Schulbücher, soeben tthalt«
! und zu haben bei
Keck, Guth u. H»lfrtch.
' Cigarren! Cigarren!
kr und elegant,»! Gcschiiiacr, zu verkaufen an dem »»a«
i cn Drua- und Sheinieal-Klöhr, Sie. 21, »est H»«
! »ilUdn Straße» bei
E. D. ?avall.
! Allen?!»»,. Mai 72. nab?
Woblfeiles Salz.
! Nan ist Eure 2«ir Salz an etftm Kesten zu k»»«
feo
II« Arlen Mcdi,in.n und A r ««>> e 5 «rH r r'«
<» t el. weri Nlcr b.sonder« rerrrefflichc«
Puki>cr ist. »u r>.'r?auf>n »ei M «> fi, r.
> zu h«'in!,'«> LBL?!»!»».
No. 18.

xml | txt