OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, October 13, 1858, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1858-10-13/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

Der Lecha Patriot.
Jahrgang 32.
Oeffentlicher Verkauf.
Von schr schätzbarem liegendem Eigen-
thun,.
Aus Mittwochs den 2vsten nächsten Oktober,'
tun lt> Uhr Vormittags, soll nachfolgend besrbrie-j
benes herrliche liegende Vermögen, an bcm Gaß -!
Hause von Io h n Z. Be ch t el. in der Stadt
No. l. —Eine gkwike Lotte Grund, I
gelegen an der Ost-Hamilton Straße der besagten
Stadt; enthaltend 20 Fuß in der Fronte und un
gefähr l 12 Fuß in der Tiefe, bis an eine Privat-
Allep.—Darauf ist errichtet
Ein zweistöckigtes backsteinernes
W ohnhan s,
-tii, und enthält In der Fronte
2t) Fuß und In der Tiefe Z» Fuß so wie eine
zweistöcklgte backsteinerne Küche angebaut, mit ei
ner gemeinschaftlich gebrauchten 3 Fuß breiten Al
ley auf der Ost Seite des Hauses.
No. A. —Eine andere Lotte Grund,
gelegen ebenfalls an der Ost Hamilton Straße,
der besagten Stadt; enthaltend 19 Fuß und li
Zoll In der Fronte, und In der Tiefe bis an eine
Priv it-Alley ungefähr l 12 Fnß ; gränzend an die
obenbeschriebene Lotte auf der östlichen Seite der
selben, auf welchen errichtet ist
Ein zweistöckigteS l'ackstcinerneo
NkiMH. Wohnhaus,
und enthält In der Fronte
tttj Fnß auf dem Gruntfloor, und oberhalb dem'
Isten Stock I!>i Fuß in der Fronte und 3» Fuß!
t» der Tiefe, mit einer angebauten zwelslöckigten
backsttinernen Küche.
No. —Eine andere Lotte Grund,
gelegen an der Ost-Walnuß Straße, zwischen der
sten und liten Straße; enthaltend In der Fronte
an besagter Walnuß Straße 18 Fuß und in der
Tiefe lst) Fuß.—Darauf ist errichtet
Ein dreistöckigtes backsteinernes
!iR? Wohnha u s,
Fuß in der Fronte bei 3i) Fuß in
der Tiefe.
No. -j.—Eine andere Lotte Grund,
gränzend an die obenbeschriebene Lotte.—Dieselbe
ist gleichfalls l 3 Fuß in der Fronte und !s>l) Fuß
in der Tiefe.—Darauf Ist ebenfalls errichtet
Ein dreistöckiges backsteinernes!
Wohnha n s,
in der Fronte 15 Fuß und
in der Tiefe 3t) Fuß.
No. 5. —Eine andere Lotte Grund,
gelegen an dem nord-östllchen Ecke der Walnuß-
Straße und Liw-Alley, enthaltend In Fronte an
besagter Wallnuß-straße 2-1 Fuß,und zurücklau-,
send 15(1 Fuß.
No. li.—Eine andere Lotte Grund, j
Zt) bei ktt Fuß, gelegen an dem Ecke der Law Al'!
ley und Maple Alley, zwischen den Walnuß und
Hamilton und sten und ölen Straßen.
No. 7.—Eine andere Lotte Grund,
gelegen an dem nord-westlichcn Ecke der Walnuß-
Straße und Law Alley ; enthaltend ungefähr lt)s
an der Walnuß-Slraße, bei Li) Fuß in der
Tiefe. Daraus ist errichtet
Ein guter zweistöckigter
MG Främe-SchaP,
bei 3g Fuß, zusammen mit dem
Recht eine lt) Fuß breite Privat Alley, auf der
westlichen Seite der besagten Lotte zu gebrauchen.
Es ist dies ein Theil des hinterlassenen liegen
den Vermögens des verstorbenen I a c o b S ä
g e r, letzthin von der Stadt Allentaun, Lecha
Caunty, und wird verkauft unter der Anordnung
des Willens, durch
Charles Säger,
William Säger,
Christian Pretz.
September 2?. nqbV
Oeffeutliche Vendu.
No. t. —Ein gewisses Stück Land,
der Rest ist gutes Bauland in einem hohen Srandc
der lullur, und rerrheilt in schicklicher Felder durch
gule Fensen
No. 2.—Ein Stnch Laud,^
Benjamin Landes, ? .
Henry Wcisler, 5 orS.
Oet. k. 1658. naüm
9t achricht
Wird hiermit gegeben, daß der Unterzeichnete als
Erecut:r von der Hinterlassenschaft der verstorbe
nen E st h e r S ch n eck, letzthin von Heidelberg
Taunschip, Lecha Caunty. angestellt worden ist. —
Alle diejenigen daher, weiche noch auf irgend eine
Weise an besagte Hinteilassenschast schuldig sind,
werden hiermit aufgefordert innerhalb k Wochen
anzurufen und abzubezahlen. Und Solche die noch
rechtmäßige Forderungen haben mögen, sind eben
falls ersucht solche Innerhalb der besagten Zeil
wohlbepätigt einzuhändigen an
Samuel Z. Aistler, Exccutor.
September L. Nqi>»
Keck, Voth und Zclfrich,
Herausgeber und Eigenthümer.
Waisengerichts-Verkauf.
Kraft einer Verordnung aus dem ZLaisenge
richt von Lecha Caunty, soll auf Samstags den
Listen October, nächstens, um l Uhr Nachmittags,
auf dein.Platze selbsfvffeizjlich verkauft werden -
Eine herrliche Bancrei, '
gelegen in Nord-Whrithall Taunschip, Lecha Caun
ty ; gränzend an Länder von George Hausman,
John Frei, und andere; enthaltend I4Z Acker,
wehr oder weniger.—Die Verbeßerungen darauf
sind
Ein gutes und bequemes zwei.
littijrA stöckigtes Främ-Wohiihaui«,
große Schwelzerscheuer mit allen
andern nöihlgen ?iebengebäudcn.—Vor der Haus
thür« befindet sich niefehlendeS gutes Wasser, und
es ist ein guter Baumgarten auf dem Eigenthum.
Ein hinlänglicher Theil sind vortreffliche Wiesen,
da der Jordan Fluß dadurch fließt, über welchen
Fluß auch dicht bei dem Wohnhause eine neue
Brücke errichtet ist ; und (ig bis 7t) Acker sind vom
besten eben gelegenen Bauland, welches schlicklich
In Felder eingetheilt ist und überhaupt in guter
Ordnung ist. Das Übrige Ist gutes Holzland
von welchem der Käufer so viel haben kann als
ibm beliebt. Im Fall das Eigenthum nicht Im
Ganzen verkauft wird, so soll am genannten Tag
das Holzland in solchen Stücken verkauft werden,
wie es Käufer am Schicklichsten sein mag.
N. B.—Wenn an genanntem Tag die obige
Bauerel nicht verkauft wird, so sott dieselbe am
nämlichen Tag an den höchsten und besten Bieter
aus ein Jahr verlehnt werden.
Es ist dies vortreffliches Eigenthum und liegt
an einer öffentlichen Straße, und bequem zu Kir
chen und Schulen» Und es Ist daßclbc ein Theil
des hlnterlaßenen liegenden Vermögens des ver
storbenen JacSb Klein, letzthin von Lowhill
Taunschip. vorbesagtem Caunty.
Die Bedingungen am Vcrkausstagc und Auf
wartung von
Jonathan Klein,
Salmiion Klein,
Joseph Klein,
David Klein,
Oktober li. 1953 nqlm
Waisengen ch tö - Vertäu f.
In Kraft und zufolge eines Befchls, aus dem Wai
s.'Ngerichr ron ?.cha Caunlo. soll aus Samstags den
2üften Nozcmb.r, um I Iltir RackmniagS, aus dem
Platze selbst d'ffemlich verkauft werden,
Ein gewißeö Stuck
Ein gutes zwcistockigtes
ÄZo hnha »i S,
Gideon Moyer, ?
Pcter Moycr, 5 orS.
Durch die Court
V. HauSman, Schreiber.
?et. k. rq°>?>
- Auflösung.
Scl'inidt.
Nathan HauSman.
Die (Ycsckcifte
werden zukilnftlich von dem Unrerzeichneten am allen
Srandplaße. in Heidelburg Taunschip, üecha Caun
ty, forrgesetzt, allwo er immer
Ziathan Hausman.
Oet. y. nq3ui
An Auszehrende.
Der Bekanntmacher, welcher für einige Jahren
an einer schweren Lungen-Krankheit gelitten hat,
Ist wieder durch ein elnsaches Mittel hergestellt wor
den —und wünscht daher seinen Mittmenschcn die
ses Mittel bekannt zu machen. —Allen denjenigen
die es wünschen, wird er Portofrei eine Verschrei
! bring, zusammen mit der Methode dasselbe vorzu-
bereiten zusenden, welches Mittel sie sodann finden
I werden, daß es AuS z ehr u n g, Ast h in a,
Bronchitis u. s. w. rurirt. Der einzige
' Antrieb des Bckanntmachers ist, den Leidenden zu
! helfen, und er hofft jeder Leidende möge ein Ver
such mit seinem Mittel anstellen, indem e« dieselbe
nichts kostet, und doch eine große Segnung für fir
sein mag.—Man addrrßire
Ehrw. E. D. Wilson,
Williamsburg, Long Island.
I Oktober IZ. nq6>»
Sc'pr. >"-Ndcr<>cN,
Allentaun, Pa.—Oktober 13, <B5B.
Wie Gnthsville
Grandöse Militärische Parade.
sZ Alle Compagnien meiner Brigade;
haben sich auf den 28. Oktober näch
stens, um 10 Uhr Vormittags, und
«zwar am Masthause von Aaron
G u t h, in Guthsville, Lecha Caun
t», zu der jährlichen Parade zu ver
/ sammeln. Gedachte Brigade schließt
VIU folgende Compagnien In sich, näm
»« lich: Die Wheithall Truppe, Capt.
Kuntz; Guthsville Truppe, Capt.
Ruch ; Waschlngto» Truppe, Capt. Schlauch ; die
Weisenburg Truppe, Capt. Weiß; Centre Valley
Truppe, Capt. Erdman ; Allen Nelfels, Capt. T.
H. Good, Allen Infanteristen, Capt. Harte, Wa
schlngto» NeifctS, Capt. Schlosser, Lowhill Zu
fanteristen, Capt. Lentz, Lowhill Artilleristen, Capt.
I. E. Zimerman, Wheithall Artilleristen, Capt.
Bastian, Jordan Artilleristen, Capt. Gausler,
Lehigh Zieifels, Capt. Ritter. —Pünktliche Bei- !
ivohnung ist-erwartct,—Auf Befehl von
Brig. Gen. Herma» !
N. B. Ferner sind noch folgende Compagnien
herzlich eingeladen dieser Parade, welche gewißlich /
die größte sein wird, die je in diesem oder der be
nachbarten CauntieS stattfand, beizuwohnen, und!
die Mehrzahl derselben hat bereits Ihre Elnwilli-!
gung dazu gegeben, nämlich : Die Bethlehem i
Truppe, Capk. George Weimer; Die Wafching
ton Truppe von Hamburg; Die Lenharteville
(Berks Caunty) Truppe, Capt. Scham» ; Wasch
ington GreyS, Capt. Selsridge und die KrelderS
ville VolunteerS, Capt. John Laubach, so wie alle
andere freiwillige Compagnien und Braßbanden
dieses und der benachbarten CauntieS sind herzlich!
eingeladen beizuwohnen. >
Maj. Gen. D. Laury, Maj. Ettinger, Maj.!
Nuch und die AidS Dillinger und Steckel, ko wie
das Publikum im Allgemeinen ist achtungsvoll
eingeladen beizmrohnen.
Dies wird eines der glänzendsten Paraden ab
setzen die je in diesem Landestheil stattfand, und
der Gastwirth Aaron Guth wird mit den
besten Provisionrn versehen sein, die in dem Caun
ty erhalten werden können, und auf alle andere
nur erdenkliche Weise alle Besuchende zu befrirdi- <
gen suchen, so wie ferner alle« aufzubieten daß Al- >
le, Alt und Jung, Verhelrathete und Ledige eine I
ganz vergnügte Zeit haben werden.
»S" Guthsville ist ein Ort wohin man gan; 5
leicht gelangen kann, denn daßelbe liegt nur t!
Meilen von Allentaun, und nur eine halbe Meile I
von Walbeit's Station, an der Catasauqua und!
Zogelsville Eisenbahn, entfernt. Wohnet daher
Alte bet, renn es wlrd Tuch geiviji nicht gereue» !
gegenwärtig gewesen zu fein.
September 29. nqbß!
Guthsville Truppe.
Nachricht wird hiermit gegeben, daß sich die
Glieder dieser neuen formirten Truppe an folgen
den Tagen und Plätzen zu versammeln haben, für
Uebungen auf den Degsn, nämlich: —Auf Mon
tags den l lten October, um 4 Uhr Nachmittags,
am Hause von Aaron Guth in Guthsville. —Auf
Donnerstags den 14ten Oktober» am Hause von
John Minnich, in Mechaniesboro, um 4 Uhr
Nachmittag?. Und auf Samstags den 23sten
Oktober, um 4 Uhr Nachmittags, am Hause vou
Stephen Kltppinger, an Siegfrieds Brücke, in
Nord-Wheithall.
Ebenfalls hat sich die Compagnie zu versam
meln, in voller Uniform, auf Donnerstags den
23sten October um 10 Uhr Vormittags, in Guths
ville, um sich der großen Parade anzuschließen. —
Pünktliche Beiwohnung wird an jedem Tage cr
wartet.-zx-Auf Befehl des Capitains.
TH>?S. K. Seislovk, S.
IS' Alle welche noch Mitglieder zu werden
wünschen, werden achtungsvoll eingeladen, sich an
tZ. 1853. tiq3m
Achtung, Batallion!
/ banden u.Qfsijierc sind jurßeiwohnung
sIZ/ eingeladen: Allen ReifleS, Capt. T.
MT Mood ; Berblehem Artilleristen, Capr.
Wilson; Wzschinglon Äre??, Capr.
Selfridge; Jordan Arlilleristen, Capt. Gaukler;
Allen Jnkanrerie, Capl. Harle; Sehiqh Reiftee.
Capr. NHier < Norlhampton Arlitleristen.Capt. Lonn ;
CavaUerie Truppe, Capr. Weimer ; Cenlre wall«,'
Ameriean (Llveopaedia,
Ei» herrliche« Weik, soeben erhalten und an
den allrenirdrlgsten Preisten zu rerkausen. —Kommt
und nimmt dies unentbehrliche Werk in Augen
schein—auch weide» Subskribenten darauf ange
nommen bei
Keck, Guth und Helfrich.
c-t. 6. ISSS.
Die Rechnung
Der Bauern Gegenseitigen Feuer-Ver
sicherungs Gesellschaft von Nvr
thampton Caunty.
Dr.
Der Rechnungsführer belastet sich mit Folgendem :
August l l, Saar empfangen, als Pre
nnen Polijen, erlaßen während dem
Jahr, und Tar auf » olij-n, aufgehoben -K741 M
Zlnleihe von Enos Acterman
belauf von assefsirtem Tar S,!K>2 2«
Bilanz dem Rechnungsführer schuldig 1,216 27
VI
<sr.
Der Rechnungsführer verlangt Eredit für da« Fol-
Zluzust 8,1357. Bilanz schuldig vom letzten
S-Hr LS.Z II
Bezahlt an Blunier u. To. Bekanntmachung I 25
" Keck, «Äurh undHelfrich, " 10«
Sept. 2l>. Disconlo dezahll an die F. nnd M.
«dnk von Caston 4 (>t)
Dee.!). Bezahlt an I. Eole, Polizen ete. zu
k rucken 2-z OV
Dee. 20. Disconto bezahlt an die I. und M.
Bank von Easton ' 4 VN
Zeb. 20, ISSÜ. Bezahlt an H. Marwell silr
Schreibmaterialien 4 vl>
!ln William Beitel, Postgeld 1 4t
Zeb. 2!i. A H. Senseman, Survei?« zu drucken ö 25
Mar, 2. An Zaubach und Aoung. Zeugengcld 2 2»!
Jonas Sandr. spezielle Versammlung 6 W
Solomon Böhm, do. « <«»
P. W. McZall, do. II ,»>!
I. S. Heller, lssq. Com. an?l. Beidelnian« 4
Demselben an R- H. Lanbach« 4 15
Demselben un I. Heckman« L V 5
April Adam Daniel, Jnteresien 2» IXI
Abraham Beidelnian, Veilntt durch Feuer ö»7 M
Zlxril 2l>. An Slem und Brown, Rechnung
?. Hunsberger, Verlust durch Feuer 1932 t>>>
Joseph Kelm do. ZU ftv
April 2N. ?. Leibert. Com. an HUnsbergrs 424
Sarah Ltewan, unrichlige« Preiniuni 75
Mar 1. I. S. Heller, Ccm. an E. UN's F'r. 4 52
Demseldtii an Schoch's Feuer 4 !)7
Demselben an Enoch Schoch'«- . 3
Mai 1t). S. >z. üanbach, Verlust d. Feuer 2k>2t 14
Juni 7. Charles Beil, Feuerv. zum Theil 125 M
Ini 14. E. Ackerman, von H, Schoch zum
Tbeil 822 4Z
I. Frurchn, do. in vrll 277 18
I. Heckman's Hinterlassenschast. do. in »01l 07 47
Juni 21. Elias llit, do. in voll 75 tili
" 2'i. Joseph Schoch, do. VW 27
August 111. Lllumer, Busch und Co. Wohlbe
kannt zu machen g sl>
I. Seibert, Com. an Keim's Feucr 4 24
An K eck, Gulh und Helfrich, drucken li 50
Schatzmeister« Gehalt 12 0»
Z. ?eibert, Comniiltee über Bücher 2 00
Z. S. Heller, Esq, Com. an Acidelmcm« 4 00
Z. P. Beisel,neueGliederschast-Siste zumachen 15 00
" ComnMon an Tar-Collekloren 117 78
Unbezablie Taren eniletigt 230 31
August 14. An I. Esq. Cominittcc an
Henri' Miller'« Feuer 4 <Z3
Deniselben an cq. Danncr'S do. 4 00
Dem>elben an C. Beil'« de. !1 70
Wm. Hiiller. drucken 4 75
I. P. Beisel, Tar zu legen 40 00
»8.184 Ol
Bekanntmachung.
Nachricht wird hiermit den Mitgliedern der
„ Bauern Gegenseitigen Feuer-VerstcherungS-Ge
sillschaft von Norlhampton Caunly" ertheilt, daß
ein Tax von 13 Cents auf jede Sli>i> versichert
von der Board der Verwalter auf die Mitglieder
der besagten Gesellschaft assefflrt wurde, um die
Verluste durch Feuer zu decken, erlitten durch die
Herren Charles Beil, Jonathan Bridclinan, Hen
ry Miller, (Allen) David Eberhards Geo. Dan
ner, B. Odenwelder und Henry Miller, (Busch
kill) —Und daß das Geld —wie der (ite Abschnitt
in der Constitution der Gesellschaft verordnet—
In die Hände des Secretärs binnen ätt Tagen nach
dieser Bekanntmachung überbezahlt werden muß.
Die folgende Personen sind als Collrktoren er
nannt !
Jaeob Bar, Eft., Allen Taunschip.
Jsaac Miller, Ost Allen.
Thomas Dberly, Bethlehem Tsp. und Stadt.
Matthias Noth, Buschkill.
Charles Lerch, gorks.
Jacob Edelnian, Palmer.
Michael Butz, Easton.
David O. Taylor, Hanovtr, in Northampton
und Lecha Eaunty.
Robert Wenp, Lecha Taunschip.
Wm. H. Speer, Lower Mt. Bethel.
Samuel A. Oyer, Ober Mt. Bethel.
Salomen Schäfer, Moore.
Thomas R. Weber, Lower Sauevit.
George Blank, Ober Saueon.
Michael Stuber, Salzburg, Lecha Eatlnly.
Samuel Rüssel, Plainsield.
Bernhard J> Unangst, Williams.
John P. Beisel, Oder und Lower Nazaretb.
Joshua A. Scherer, Siid-Whetthbll, Lecha Co.
Peter Romig, Ober und Lower-Milford und
Maeungie.
Peter Groß, Nord - Wheithäll, Wafchington,
Weißenburg, Heidelberg und Lowhill, in Le
cha Caunty.
Auf Sefchl Ver Verwalter.
Jacob S. Heller, Presi't.
loh nLe i b ert, Sec.
N. B. Die Eollektoren sind angewiesen kein
anderes als gangbare« Geld in den Banken in
Empfang zu nehmen ; und sie mögen dasselbe ent-
weder in der „Farmers' und Mechanik» Bank"
von Easton, im Ramen des Seeretär« hinterlegen,
oder an ihn selbst an seiner Amtsstube überbezah
len. Seine Osfiee ist eine Meile nordöstlich von
Nazareth. Seine besonderen Geschäftslagen sind
! Montags und Samstags.
Oktober L. nql!m
l ra?^
Ein Thaler das Jahr.
Neue Waaren
Am Volks Ttohr,
No. äl Nordost-Ecke der Achten und Hamilton-!
Straßen, gegenüber Hagenbuch'S Gasthaus.
D. S ck l n tt cl),
Trockenivaarcn, u. s. w., gcölsner Kar. und zwar da?
beste —bestehend au? Spüijahrk- und Wmter-Ärttern
—alS jemals in dics.ui Orr dem gegenwärtigen Zeil
die auch all« mir t.'n jeßigen harten Zeilen Sberein- !
llimmcn ; er wünsch« daher li.- frühe Ztukiiierkiamkcit
seiner Kunden und »nlerftklßung des «Publikum«
Lädies D r e st g ü t e r.
Schwarze Seide von allen Srrtes und Preißen,
Mullin Delain?, De Aerage, Silk Poplin, Meri«
noes, Coburg. AlpaceaS, Plal», Delain?, ganz Woll,
gemeine und fäne» Poie de Chevers, seidene üustree,
(ÄinghaniS, Kattune, u. s. w.
Ladies Schawls.
Ein voller Srcck von Ladies Schawls. bestehend
aus allen Anen Farben und Sll'ls. Bucha Stella.
Easchmere, Tkibit und Blanke! Schawls, schwarze
und Zäncy, ». s. iv.
Herren Güter.
A n s r u st »l ii g S-G ü t er.
Groeerits!
Ein frisches Alsoriement von Zucker. Kaffee, Mo
lares, Spezereien, geiroiknete Aepfet, Pfirsiche, Kir-
Q»lienSw a a r e n.
Ein neues Asiorlement von QnienSivaaren bei der
Sett und beim Stück, etc.
Spiegel!
?reir.
Salz! Salz! Salz!
Ashlon und Si.erreol Sali, beim Sack und beim
Büschel; ebenfalls Oairnfalz in kleinen Säcken.
Neue Makrelen.
Vieris «in große« und prächtiges Assorte^
»andesrrodukten jeder Art werden im Aus
rausch für Waaren angenommen, wofür der höchste
D. I. Schlauch.
Allentaun, October tl. Nc>l>v
EinVatallion
In GermanSville, Lecha Caunty.
. > Auf SamstagS den löten Oktober, soll
am Gafthaufe von O w e n M t II e r,
Ll» noch eingeladen die Wheithall Cavalleri
>, " und die Tchnecksville Braßbande,
welch» wahrscheinlich gleichfalls beiwohnen werden.--
Freiwillige.
September 2g. nqüiii
N achricht
wird hiermit gegeben, dag die Unterzeichneten als
Ctccutoren von der Hinterlassenschaft des versior
binen ChristianHunstcker, letzthin von
Heidelberg Taunschip, Lkcha Caunty, angestellt
worden sind. —Alle diejenigen daher, welche noch
an besagte Hinterlassenschaft schuldig sind, sind
hierdurch ersucht solche Schuld innerhalb K Wo
chen abzubezahlen, —Und Solche die noch recht
mäßige Forderungen haben, sind ebenfalls ersucht
solche innerhalb der besagten Zeit wohlbestätigt
einzuhändigen an
Samuel I- Aisller, ,
Monroe Peter, j
Ortober t>. nqllin
Gemeinschaftliches Sonntags-Schul
Gesangbuch
Evangeliich und drr D«ur?<t> NeformiNen
?IZ si«) da« Hundert—P2 dos Duzend, und !Ä)
Ecnt« da« Slitck.
Da dicf>« Buch eine Auswahl r«n den schknslen
> Sex " n<!Zi
No. 30
Oeffentliche Vendu.
Freitag« den Lasten Oktober nächsten«, um 10
Uhr Vormittags, soll am Harfe de« Unterschrie
benen in Weißenburg Taunschip, Lech« Caunty,
öffentlich vei kaust werden ,
Eine Mähre, Rindvieh, Schaafe, Schweine, elit
Baueinwagen, Zlockaway.Wagen, Pstüge, Eggen»
Windmühle, Strohbank, Pferdegeschirr, eine voll
ständige Weberei, und eine große Verschiedenheit
anderer Haus- und Bauern-Geräthschaften alleH
zu umständlich zu melden.
Tie Bedingungen am BerkausStagt und Auf
wartung von
Zacob Muthard.
September?g. aqli«
<c> I. Mx sstv.
No. 2!t Ost-Hamilron-Srrak, gegenüber der Rrfsr»
mirten Kirche, AUenraun,
Hat soeben eins der größ
ten Assortemente von
Brillen jeder Art
X l und paßend für jedes Alte«
und jede« Buge, erhalten. —
Gläser wrrden ln Nahmen
oder Främes gemacht, die er an niedrigen Preisen
veikaust. Hier bekommt Ihr dir beste Qualität
von Brillen zu billigen Preisen, und seid nicht ge
nöthigt den doppelten Preis ihres Werthes »u be
zahlen, indem man ihnen allerhand hebräischen
Namen beilegt.
Ebenfalls soeben von Neu-lort erhaltn»,
Uhren, Taschenuhren und Juwelen,
welche an den rechten Preisen verkaust werden.
September Zl). nqbv
Nach r ich^t
Wird hiermit gegeben, daß die Unterzeichneten al»
Administratoren der Hinterlassenschaft des verstor
benen Adam Lautenschläger, letzthin von
Obermilsord Taunschip, Lecha Caunty, angestellt
worden sind. Alle diejenigen daher, wrlche noch
an besagte Hinterlassenschaft schuldig sind, werde»
aufgefordert, innerhalb li Wochen bet den Unter
zeichneten anzurufen und abzubezahlen.- Und sol
che die noch rechtmäßige Forderungen haben, sind
ebenfalls ersucht solche lunerhalb der besagten Zeit
wohlbestätigt einzuhändigen an
<tl?arlea Lautenschläaer,) .
pircr Schuler. ' j Nd'orS.
September 22. vqK«
Ätcub. S. Schciiiicr. <?.
Cint» neitl»
Hartwaaren, Eisen, Sck)ncidwaaren,
Oelen, Farben, Glaß, etc.
Durch puntiliche Ausmcrtsaiiik?>> aus ihr Acsch.'lft
und billige Bedienung, hoffen ste eine» Theil der ij»
fenllichen Kundschaft ju genießen.
Sckenner u. Samuels.
Sonntagsj"chul-Fejs7^
Auf Sonntags den l7ten Oktober, soll In der
> Trexlertaun Kirche, eine große Festlichkeit durch
! die Lehrer der Tirxlertann Soni>tag«>chule und
den Kindern derselben vcranstallet werden. D«r
Ehrw. Schindel und andere fremde Prediger wer
den gegenwärtig sein und Reden halten. Es >vird>
auch rrwartet, daß die Trexlertaun Muflkbande
Antheil an dem Feste nehmen wird. Das Publt»
kunr im Allgemeinen ist tingrladrn beizuwohnen.
Die Lehrer.
Oktober g. 3«
Zu verkaufen.
Die ungelheilte Hälfte, oder der ganze Stork
und zugehörigem Apparat elner alte» etablirten
- Manufaktur Ist zu verkau
fen. Für weiter« Besonderheiten wende man sich
an Tksmaa S- Schmeister,
Gute Referenzen verlangt.-Bedwgungrn ganz
lricht.
September?!). nqZni
Der Hammonton Farmer,
qcwitiiier. Sx gicbl zlcichfall» Aufjchliiffe it>>,r t«<
Prri« 25 E«nlS jährlich.
Man kann in Post SlZnip« beiablcn, Addrefsire
te/
Scrtcnibcr, ?. tMZ. . rq'lvt
Neues! Neues!!
Der beste Platz um z» kaufen
Hute, Kappe» lind Vridies' F»rs
ist Heß' Hutstchr, der vlrformirten Kirche gegen«
über, in Allentaun.
Sylvester Weiler, AjMt.
Wichtige Neuigkeit.
Die wohlfeilsten und faschionabelsten
Hl'itc und Kappen
sind beständig zu haben an Heß' Hutstohr bi<
S. Weiler, Agent.
Herbst Moden für Hüte.
Ein großer Stock von Herbst Stylet Hüten so
eben erhalt?» an Heß Hurstohr.
S. Weiler, Agent.
Montau«. Sevt. ?L. nq^iM

xml | txt