OCR Interpretation


Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, October 13, 1858, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86071314/1858-10-13/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

Banern sehet hier!
Ein neuer Stvhr.
Hagenbuch und Hersch,
Ackcrbau-Geräthschaftrn-Stohr I
«reichtet haben, und zwar in der West - Hamilton
Eine große Verschiedenheit Bauern -Gcralhschas
te» von allen Benennungen, Gras- und Ge
traide-Mäh-Maschinen, von verschiedenen Sor
ten, darunter Lees verbcsserteS Patent, Gclrai-j
de-Drills, Dreschmaschinen, für Zwei, vier und.
sechs Pferde mit Pferdegewalten, andere eiser
ne Pferdegewalten, Stroh- und Welschkorn
laub - Schneidmaschinen welche von Hand und
durch Pferdegrwalt getrieben wtrden, Wtlsch
korschäle» von allen Benennungen, Große Pser
de-Zieche», u. s. w.
Ferner. —Hufeisen, Nägel, Schrauben, Ban
den, Gabeln, Schippen und Spaten, Hand-
Rechen, und alle Arten Garten G«-
rathschastcn, so wie auch Garten
Saamen aller Art.
lind bereit eMebige Artikel und
Da ein sel.hes Bauern -Geräthschasten -Qablise
Hagenbuch und Hersch.
7kllentai»i ?l»k> 7. IH7>g »abv
Der wohlfeile
Grozerie-Ttohr,
JnderStadtAllentau».
Levi Fenstermacher und <?omp.
Wohlfeilen Grozerie-Stohr,
weit wohlseile« als je
Jbr gegenwärtiger Sicck von ist ein
berrl cher und ausgedehnter, und wird gewiß an Gü
te und Billigkeit in dieser Stadt nicht übertreffen —
derselbe besteht zum Th.'il aus
Kaffee, Zucker, MolasseS, Thee, alle
Arten Gewürze, nnd kurz Alles das
man in einem solchen Stohr sucht.
Aernor! —Halten sie alle Anen Mehl beim
Klein- und ««roß Verkauf auf Hand, wobei sie im
langt wird, an den aNerniedrigsten Bargeld Preißen.
(</- Sie kaufen auch zu jete.zeit alle Arten
Getraide, so wie überhaupt alle Arten ?ande«-Pro
dnkte, wofür sie immer den höchsten Marktpreis« be
zahlen.
Dankbar für bereit« genoßene Kundschaft, bitten
sie um ferneren geneigten Zusrruäl, welcben sie sich
durch billige Prciße und gut- Waaren dann zuzusich-
Levi Fenstcrmachcr und Comp.
Allenlaun. August 4. !««. nqbv
Neue Güter.
unb KeoL'S
gut- n. Anppen-Mullstiktllr
N 0 .25. West Hamilton-Straße, ?lllciit>iit»,
ist fetzt mlt einem neuen und ausgezeichneten Sto6
der schönsten, besten unh neumodigsten
Hüten, Kappen und allen Arten Spät
jahrs- und Winter-Hüten
versehen, und dieselben verkaufen ihre Güter zu so
billigen Preisen, als sie in den Seestädten unserer
Union verkauft werden können. Ihr Stock ist
jetzt ganz neu, und die Artikel in ihrem Zache kön
nen nicht an Schönheit, Güte und Billigkeit über
troffen werden —und da sie den einzigen vollstän
digen Hut-, Kappen- und Fur-Stoyr in dieser
Stadt halte», so kann man sich darauf verlaßen,
daß sie alle zu wünschende Artikel in ihrem Fache
beständig zum Verkauf hallen. Ihre Hüten und
Kappen sind meistens von ihrer eigenen Fabrika
tion. und wer von ihnen kauft, wird sich nie be
trogen finden.
sind dankbar für bisher genossene libe
rale Kundschaft, nnd hoffen auf ferneren Znspruch
derselben und auf einen Zuwachs der Gönner.
Allentaun, März . nqbv
VZrofte VarntttilS
jür Spätjahr und Winter!
Trlzxell und Mohgcr.
Allentaun,
sind jetzt auf'« allerbeste vorbereitet, alle reibt zu be-
Fertige Aleider
haben wir eine herrliche AuSwabl auf Hznd, die wir
zu sehr billigen Preisen für Baar Verlans.-«!. Unser
Sto k besteht aus Frack«, Dreß-, stielchAftk-, und Uc-
Art . l vt,^^>
Kunden Arbeit
find wir Z'l allen Zeilen bereit, auf Bestellung z»
niachen. and da wir nur die bellen HZnde btlchä'li-
gen, so können wir für alle unsere Arbeiten gutstehen.
Trorell uild Me^ger.
Sept. S.
, Dr. Hunters'
Medizinisches Handbuch;
des
Mllnnlichcn nnd VrWtchts,
Preis Fniifilndzwanzig «VentS.
Hammonton Ländereien
llcu - England Settlement.
Ungewöhliche Gelegenheit.
An alle die Bauereien zu haben wünschen,
Der Hammontou Farmer,
Saunto, S!«u-lerseo. W r wohlseile« «/and. ron best r
j Z pa h
September 8. nq!lM
zu verkaufen,
Sexte inte?. S. A
Attentown
Cabinet-Waarenlager
CablttetwaKeenl
jeder Benennung, bestehend aus Bureaus, Side-
Boards, Pier, Center, Card, Dining, und
Breakfast Tischen; ebenfalls, Whatnot
und Sofa Tische, Parlor Tische,
Spring-Sitz Schaukelstühle,
Sofas, Pianostühie,
Bittstellen von
jeder ilrt,
ist warrantirl vo>lko«nmcne Zufricdenbeit zu gewäh
ren. oder kein Verlaus. Daher rufet bei ihnen an
und sehet für euch selbst, an
No. 23 West Hamilton Straße, oder am Schild
Simeon H. Priee,
Henry S. Weaver.
Februar 18. I«sg nalJ
Dr. De Armond,
Letzthin von der City Paris,
Dr. De Armond's Pillen für Frauenzimmer,
Dr, De Armond'« Herren und Damen Stälk
ungS-Pillen,
Order« adtrcßirt an Dr. De Armond. Borl
ladelphi« Postamt, begleitet durch d«a Prei« der Pil
len, werden pünktlich besorgt.
° Ä "nl nql Z
Die nene und wohlfeile
Allttttlinn Ant-Mannsaktür.
Wkebeo und Vltturg
Hut- und Kappen - Manufaktur
No. 17, West Ha'iiilton Straße, Allentaun
errichtet haben, und jetzt mit einem ganz neue» und
Hüten und Kappen aller Art,
—schieklich für die Jahrsjeit, versehen
sind. Sie sind entschlossen ihre Güter
Güte sind, und niemand damit betrogen wird.
Geschäfte werden beim Groß- und Klein
verkauf betrieben und Stohrbalter vom Sand« iver
?lug»st nqkl
Papier! Papier!
Alle Arten Blies-, Commereial-, ??ote-, ?av-
Palt- und Fruster-P-ipier, soeben erhalte» und gar
billig zu verkaufen im Buchstohr von
Ktck, Guts? u. Hel srich.
H v ch st wichtig
Für das Pttbiitllm !
Herrliche neue Trockeu-Waare», an dem
Stohr von
Guth und Nocder,
In der Stadt Allentaun.
Wouo^
LadicS Drcsi - tyütcr.
Außerordentlich schöne Schawls.
Guth und Röder.
Manns Dres) - Wuter
Guth und Röder.
Ha,,Slmlt -'Artikel.
Guth uud Röder.
Krvzerciettl
Guth und Röder.
Qnienswaaren.
Ihr Assorteiiienr dieser Waaren ist in der That
glänzend, und sie siihlen versichert laß sie niemand in
Guth und Röder.
Tisch- tt»ld Alvvr-Öcl-T«ch.
ten diese Zlrtikel niemand wohlfeiler verkaufen kann,
Arten der gewöhnlichen LandeSproduk
ten werden im Austausch für Waaren angenom
men, und dafür der höchste Marktpreis erlaubt.
Guth und Röder.
Die Dankabstattnn^.
Wabrbeit des Obengesagten—denn öa« Besehen kostet
zeigt.—Vergeßet de» Ort nicht, es ist derselbe Ro.!),
West-pamilk«! Straß«, I» Zlllentaun.
Guth und Röder.
Sept. 8, nqbv
Etwas, NWlach die Leute suchen!
WohZfeiie Meitzer!
(?. Lichten wakner-
N« 17 Weft-Hainilron-Züruß«, gerate gegenüber der
Otv-Aellow«'Halle,
Allentaun,
«nacht den ginwohnern liier und der ganzen weiten
»mqegend, «reiche öfter« »llenlau» besuche», »>e Än
zeige, daß ,r ei»
Kleiderstohr von der rechten Sorte
steu UN» bist«» Gesellen verfertiget. Sein «Lorca»,
>Zuler i»i s« groß. al« der unserer Stohr«, und wenn
ein Äliidu»g«st>ick «inen Hunde nicht paßt, so braucht
lalk« ; er Ihul Geschäft«, um Kundschaft durch gute
»nd billige Zlrbeit ,«i gewinnen, und wcn» Kunden
daß sie wiederum bei ibm anrufen sollen. Ürr wünsch«
seine gegenwärtigen EeMfie auch sllr die Zukunfi
aufjubauen, und blos durch Ehrlichkeit kann es ge
schehen.
Seine große Auswahl Gilter. bestehend jum Thei>
len Stl'l«, Figuren und Preisen. Seidene und ande
re Westpattern, Hemden, Busen. Eravatte, Kragen.
Taschentilcher, Handfchuhe. Strümpfe, u. s. w., kön
nen an Schönheit und Billigkeit nicht Übertreffen
werden.
Kleidungen werden eins Bestellung auf die kllrzche
An,«ig« nach Wunsch auf die beste Manier, nach j«.
der verlangten Moce und auf die schönste und beste
Weise ausgemacht.
üichlenwallner Kleidungsstücke bekommt, der unter
stiiPt ihn, auch in Zukunfi. Machet «inen Versuch
bei ihm, und ihr werdet denselben öfters bei ihm wie-
Aileniaun, November 4, 155,7. nql I
I. H. Ritter u. Sohn
Manufakturen von Lichter und Seife.
No. SS. W.st Hamilton Straße, Allentaun Pa.,
haben beständig einen großen Stock von Seife und
Verkauf an den niedrigsten Tito Preißen verkaufen.
Publikum würde ebenfalls wohl thun
anzurufen und das große und vorzügliche Afforlemen,
Cede r-W a a r e n, als Butter - Käffer, Sutter-
Zllber, Wasch-Ziiber, Pferde- und vrunnen- Eimer,
Fäßchen u. s. w.. u. s. w., in Augenschein zu nehmen.
eifen - Zett wird zu jeder Zeit verlangt,
gegen Austausch für Lichter und Seife, und dasüi
djr bcchilt Preis« erlaubt.
eine wascht, der lese/lnzelge
E»pt.
Neue Waaren.
Wolle und Wuvbge,
Stohrhalter in Allentaun,
Benachrichtigen da« allgemeine Publikum, daß sie
soeben von den großen Eitie« jurüclgekehrt sind, unt
daß sie nun an ihrem Stohr, in einem der neuen 4-
stöckigten Gebäuden, 4 Thüren unterhalbdem Markt
rlatz. in Straß« nämlich an Ro. v, ei-
Von SpätjahrS und Winter-Waaren.
aus Hand haben, welch« sie alle an den «»erniedrig
sten Bargeld Preißen zum Verkauf anbieten. Ihr
St'ck besteht nämlich zum Theil aus folgenden Gü
tern, als:
Schwarze «nd Fäucy Seide, herrliche DelainS,
schöne Pole De Chevres, Plaid Ducals und
Valencia, einfaches und Bayadere Tuch, Wol
lene Delains, Schawls, Collars u. f. w.,
Wie auch ein volle« Assortement von
LädieS Trnner-Waaren,
besten Sorten Dreß - Krinche«. Strümpfe,
Voll st ä d i
Tuch, Cafsimere, Cassinett, hanmwolle.
ne Hosenstoffe, Tweeds, u. s. w.,
sammt gebleichter und brau
nen Muslins, Checks,
und Linen,
Preisen.
Schmalz, Schinken, Speck und andere
»rrodukt« werden im?lu?tausch für Waaren ange-
Durch den Verkauf der besten Waaren an den bil
ligsten Preisen hoffen sie auf fernern Zuspruch.
Wolle und Burdge.
Allentaun, Sept. 15.
p) r o z e r e i e n.
Wolle und Burdge.
Carpets nnd Qcltncli.
4-5-<l-nnd?-t Oeltuch der besten Berfer-
Wolle nnd Vurdge.
M nkrele n.
No. 1, 2 und <i, in j, j und ganzen Bärrel«, zu
Huben bei
Wolle und Vurdge.
Salj! Sulz! Salz!
Wolle und Burdge.
. OttienS-Waarcn.
Wolle und Nurdge.
Dankabsiattnng.
Wolle und Burdge.
Der größte und vollständigste Stock von
Trockenen Waaren,
Ist nun ausgestellt a« dem Stohr von
G ri m, Neuingeruud C 0.,
No. 5. West-Hamilton Straße, Allentaun, Pa..
Krozereieu. >c.
Reichem schwarzen Seiden, GinghamS,
Fane? Erlra do., Fringes,
Poulte Chevre,' Lollars,
Mous Delaln, CravatS,
Bayadere Valencia, Edgings,
Möns Debegc, Stlümpse,
Schwarze und andere Alpacas Handschuhe,
Schwarze u. farbige Merinos, Schillings,
Brochs Schawls, Brochs Stella Schawls, Stella
runtectige Schawls, schwarze Thlbet Merino
Schawls. Dusseltorf Schawls, gedruck
te Cashmere Schawls, Bavstatt
Schawls.
Schwarzes französisch. Tuch, Dispers,
Farbiges do. Halstücher,
Schwarze u. a. CaßimereS, Kattune,
SattinettS und LestingS, ChinpeS,
Jeans und Tweeds, Linens,
Unterhosen und Hemden, BaggingS,
Ferne r.—Oehl, Makarelen, Cotfische, Herrin
ge, Caffee, Molaßes, Zucker, Honig, Thee,
Neis, Rosinen, Chocolate,
Tisch Oeltuch, Quienswaaren,
Boden Oeltuch, Spiegel,
Jngrain CaipetS, Bet! federn.
Lumpen CarpetS, GlaSwaaren,
Brußel CarpetS, Erdenwaaren,
serm Stohr verkauft werden kSnnen für Bargeld oder
im Austausch für alle Arten Landesprodukten, als an
irgend einem andern Ort.
fet bei un« an ehe ihr sonstwo kaufet—wir sind über
zeugt daß Ihr sehr wohl mit unserm Stock Güter zu
frieden fein werdet.
Grim, Neninger und Co.
Sept. ?!». nqbv
Land zu verkaufen,
Eisenbahn im Staut Neu Zersen. Der Boden ist der
beste für landwirtbschaftliche Zwecke. Da« Sand ist
ein großer Strich, in klein« Bauireien v«rlh«ilt. —
Hunderte aus allen Tbeilen de« Lande« siedle» sich
dort an. Preis von Kls bi« per Acker, zahlbar
Terminweise binnen vier Jahren. Wer e« sehen will
verläßt Vine Street Whars, Philadelphia um 7j Uhr
Morgen« per Ei enbahn für Hanuiienton oder inelde
sich brieflich an N. I. Berne«. Sieh« Anzeige in ei
" Sertember n.,NM
Sex" ' ' ' nqüM
Znieige Ländereien
S>Pt. ?. tSS«. rqZSt
(Line Karte
Don Dr. JameS larrett, vom
Neuyork
Meine Verbindung mit dem obigen Institute, fil'
die letztversloßcntn 8 Jahren, als Haupt-Arzt, unl
ein Jahre lange« andächtiges Studium der Hei
allein auf die beschränken werde,welche da« Krankea
buus selbst besuchen, oder die welche nech fähig sink
bei mir in »«einer !?ffiS aniurufeii. Hoffend daher
bereitet für jede» einzelnen n at b in » n g«-
V a v o r «, M e d i , i n i fch e Einath me r,
u. s. lv., durch Errreß nach irgend e«nem Tkeit der
fall« ElnalbinlingS Varor lind'Einalbmung? - Apre»
rat. »-eiahliing wie folgt: Kt> ,» beiallen an den
Erpreß-Agenten bei de», Empfang der Medianen.
JameS M. larrett, M. D.
No. Brcadwav. Ecke der IZten Straße, S?. V.
P. S.—Aer,le »nd andere welche die Eit«> besuchen,
August 4. IB.'>B. rqliM
Freitilzratb s Werke,
in 2g Wochenlieferungen zu 15 Cents oder in 6
Banden zu SI.LÄ,
Gewinn-Antheil für das Publilum
53l><w, SIO oder
und zwar
?20lls>, FjWl) oder SlilM) für einen Abonnenten ;
»slX> oder SIWU sür einen Agenten; und
oder?8t»1l1 zur Giündung eines
deutschen Hospitals in ?!ew-Z>ork.
die Werke de« gröl-re» ,e?t lebenden dnnschen Dich
ter«. Wer Werke bestellt, schaff, nicht
Wochenliefernng tollet !.'< C nt«, jeder Band Hl.
Friedrich Gerhard.
(Post-Bor 4W1.)
August 18. 1958. nqlJ
Biiel> ; Hoof,
>si!.il!i. (ismo, liutler, I^uril,
älso.I» 1,1 VL S l'vcZK.
184 IKÜ kir»t
ttlilLcjg tt.
SS. 18-iS. l V
eine Boucreiiitln cht. tirlef« Anzeige"Ham-
na!?M

xml | txt