OCR Interpretation


Der liberale Beobachter und Berks, Montgomery und Schuylkill Caunties allgemeine anzeiger. ([Reading, Pa.) 1839-1864, November 19, 1850, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn87052123/1850-11-19/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

Werth der Banknoten. !
Alle iiejenigen Banken, welche mit einem
sS) Gtern bezeichnet sind, haben entweder fal
sche oder umgeänderte Noten von verschiede
nen Benennungen im UnUaufe.
Alle mit einem (112) Kreuz bezeichnetenßan»
ken waren früher öffentliche Deposit-Banken.
Es ist nicht rath'am Noten zu nehmen von
Banken die in dieser Liste nicht benannt sind.
Sie sind etweder gebrochen cder ihre Noten sind
ungangbar.
Sanken in Philadelphia.
Namen. Diseonto in PHUad.
Bank von North Amerika* pc>r
Northern Liberties' für
Pennsylvania* par
Penn Taunfchip* par
der Ver. Staat.'
Commereial Bank,* von Pennsylvanien par
Farmers u. Mechanics Bank par
Girard dittof par
Kensington do. par
Bank os Commeree,f par
Manuf. u. Mechanics par
Mechanics Bank in Phil'a, par
Philadelphia Bank* par
Southwark ditto par
Schuylkill Bank,
Western Bank par
Pennsylvanien.
Banken in» Innern des Landes.
Chambersburg zu Chambersburg H
Gettisburg* zu H
Pittsburg, zu Pittsburg.
Susquebanna Co. Montrose
Ehester Caunty zu Westchester, par
Delaware Caunty* zu Ehester, par
Germantaun zu Germantaun, par
Lewistaun zu Lewistaun, gebr.
Middletaun zu Middletaun,
Montgomery Co,* zu Norristaun,par
Northumberland zu Northumberl.par
Columbia Brücken Gesellschaft. Columbia par
Carlisle ditto* zu Carlisle, H
Doylestaun ditto zn Doylestaun, par
Easton ditto* zu Easton, par
Erchange ditto ;n Pittsburg, H
Certificate
Erchange Zweig zu Holidaysburg,
Erie ditto zu Erie,
Farmers u. Dröpers zu Waynesburg,
do zahlbar iu curraut Fonds " iz
Franklin ditto zu Washington 1».
Farmers Bank v. Bncks Cty z.Bristol,par
Farniers ditto von Laneaster* zu Lancaster par
Farmers ditto, von Reading* zu Rea. par
FarmerS Bank von Schuylkill Caunty par
Harrisburg ditto zu Harrisburg,
Honesdale Bank zu Honeödale, I
Lankaster do. zu Lankaster, par
Lancaster Caunty Bank, zn Lancaster par
Lebanon do. zu Lebanon, pax
Merchants u. Manuf. Bankf Pittsburg,
Monongohela ditto von Braunsville, Z
Miners Bank von Pottsville, par
Office der Bank von Penns. Harrisb. par
Office do do Lancaster par
Office do do Reading par
Ofiee do do Easton par
Taylorsville Delaware Brücken Co. a
West Branch Bank, Williamsport, par
Wyoming Bank zu Wilkesbarre, par
Pork ditto* zu York, Z
New Jersey,
Belvidere Bank' zu Belvidere, j
Burlington Co. Bank, Medford, par
Comnierrial Bank' Perth Amboy j
Cumberland Bank* Bridgeton, par
Farmers Bank* Mount Holly par
Farmers u Mechanics Bank, Raliway j
Farmers u Mechauies do Middletown j
Morris Co. Bank' MorriStowu j
Mechanics Bauk, Burlington par
Mechanics do Newark ä
Mechanics uMaunfactures par
Newark Bank Ins. Co' Mewark j
Orange Bank', Orange j
PeopleS Bank, Paterso» j
Princeton Prineeton par
Salem Banking Co*, Salem par
State Bank«s, Newark j
State Bank* Elizabethtown j
Statt Bank' Camde« par
State Bank of Morris' Morristown z
State Bank' New Brunswick par
Sussex Bank* Newton j
Trenton Banking Co' Trentou par
Nttio» Bank* Dover j
New Hope Del Br. Co* tambertville
Delaware.
Bank v.Wllinington u.Brandewine par
Bank von Delaware, Wilmington par
Bank von Smirna, Smirna, par
FrmerS Bank vom Staat Delaw. «Dover,
und ihre Zweigt par
Union Bank, zu Wilmington, par
Bücher, Bücher.
Folgende Bücher sind so eben eryalten nnd
Zu den beigesetzten Preisen in dieser Drucke
rei zu habn:
Kalifornien, wie es ist, einnntzlichtSHaiid
buch für Alle die «ach dem Goldlande rei
sen, elegant gebunden. Preis 25 Cent.
Gebetbuchlein für Rinder, dentsch und
englisch, in Versen, Preis IS Eent.
DaS Gemeinschaftliche deutfch-lutheri-
Gesangbuch, neue,
ste Ausgabe in kleinem Formut, schön in Le.
Debunden, 50 und 45 Tents daS Exemplar
«Line Verteidigung karkolischer Keh
ren und eine Appellation an das pro
testantische Publikum, von Demetrius A.
Gallitzin, erste deutsche und ganz neu«
gab«, elegant gebunden 37j Cents.
Tvanderöngen eines Heimatklofen in
Nord-Amerika, gebunden 25 Cents.
Auch »och einige andere kleine Bücher, welch
sehr wohlfeil verkauft werden.
l Wichtige Lehren der
wahren christlichen Religion.
Erklärt, bewiesen und gegen gemeine
Irrthümer in Schutz genommen.
Worin unter andern enthalten ist:
Die zweite Ankunft des Herrn.
Die göttliche Liebe die Bewegursache der
Schöpfung.
Der göttliche Charakter nnd die Einheit, die
Dreieinigkeit nnd Person Gottes.
Die Annahme der Menschheit, nnd die dar
ans hervorgehende Macht der Erlösung.
Die Auferstehung des Herrn Jesus Christus.
Das Opfer Jesu ChriiU und die Scligma
chiing durch sein Blut.
Jesus Christus unser Mittler, Vertreter und
Fürsprecher.
Die Versöhnung in vollkommener lieberem
stimmnng mit den göttliche» Eigeiischaften
unbedingter Einheit n»d unveränderlicher
Liebe.
Die Liebe größer als der Glaube.
Die Rechtfertigung des Sünders vor Gott.
Die Astronomische Lehre von einer Mehrheit
der Welten in vollkommener llebereinstim-
Mliug Mit der wahren christlichen Religion,
Wir glanben »ns nicht z» irre«, wen« wir
die Ueberzeiigiiiig ausspreche», daß z» dieser
Zeit, wo der Unglaube so heftig um sich gegrif
feu hat, dennoch viele gottesfurchtige Men
schen gibt, welche die reine Lehre des Christen
thums als das höchste Geschenk einer gntigen
Vorsehung betrachten, obwohl sie in den irri
gen Rcligioiiöbegriffc» ihrer Sekteiistifcer
keine Befriedigung finden und bekennen müs
sen, daß die Aeformatoreu bei der Wegräu
mung des groben PsaffeiitrligS der römischen
Kirche stehen geblieben sind, aber die Hanpr
lel ren von der Einheit Gottes nnd dem wah
ren Charakter nnsers göttlichen Erlösers nnd
Herrn JesnS Christus gänzlich anßer Acht
gelassen, nnd den alten Irrthümern noch et>
liche nene hinzugefügt habe».
Indem wir ein Wcrk nnter dem oben an
geführten Titel und Inhalt zum Druck vor
schlage«, habe» wir z»m Zweck, dein deutsche«
Pliblikum ein Buch in die Hände z» liefern,
welches die viele» Widersprüche, womit die
GlaubeiiSlkhren der kirchlichen Abtheilungen
heutiger Zeit nmgeben sind, austöset, und die
Religio» mit der Vernunft vereinbart. Es
ist ttebcrsctzung eines vortrefflichen englischen
Werks, welches großes Anfsthen erregt hat,
nnd soll seinen Lesern die Ueberzeugung geben,
daß zu dieser Zeit ein religiöses Sostem in
der Welt existirt, auf welches die Eimven
dnngeii, die von denjenige», so man Ungläu
bige nennt, gege» die christliche Religion im
Allgemeinen gemacht werden, gar nicht an
wendbar sind, und daß keine Klassen von
Schriftstellen, welche die Bibel enthält, scheu
uud schüchtern ansieht, aus Furche, sie möch.
teil ihm selbst »»günstig sein nnd seinen Wi
dersachern Vorschub thu«, sonder« welches z«
seiner Unterstützung das ganze Wort Gottes,
die ganze Bibel ohne Ansnahme in Anspruch
nimmt.
Man ist gesonnen, das obige W>rk im näcb
sten Frühjahr dem Druck zu übergebc», wenn
sich hinlängliche Aufinnnterniiq findet, um die
Kosten zn decken, welche auf Druck und Ein
band verwendet wei den müsse». Das Buch
wird mehr als -U>l) Oktavseiceu enthalten, uud
mit schönem Papier, Druck und Einband, um
de» billige» Preis von einem Thaler nnd
fünf uud zwanzig Cents geliefert werden.
Indem man hiermit znr Snbscription ein
ladet, beliebe man z» bemerken, daß die Auf
lage dieses Buchs eine festgesetzte Zahl nicht
übersteigen wird, es sei denn, die Anzahl der
Unterschreibet würde eine größere Auslage
rechtfertigen. Jos. Ehrenfried.
Lancaster, Penn., 24. October, IBZO
- werden in dieser Druckerei
augeuommtn.
Eine Pracht-Libel
von der allerneuesten Hildburghauser Ausgabe,
mit einer Karte von Palästina und 24 seinen
Stahlstichen geziert, ist zum Verkauf in dieser
Druckerei. Wer sich eine schöne Haus-Bibel
anschaffen will, vergesse nicht bei unS anzurufen.
Taufscheine.
Schöne gemalte Tansschcine, sowohl ein
zeln als beim Dutzend, sind zn haben iu die
ser Druckerei.
Rur folgt auf Rur!
Mehr Beweise von der Wirkung von
Dr Swayne s
berühmten Familien Medizinen.
Mehr Neuigkeiten für die Kranken !
folgenden außerordentlichen Lall!
December 25. 1848.
Doctor Swayne,
Lieber Herr: Da ich mir eine heftige Er
kältuug zugezogen hatte, welche sich auf dir
Lunge geworfen und mit einem gewaltigen
Husten, Schmergen in der Seite nnd Brust
und Schwierigkeiten beim Athemholen ver
knüpft war» so wurde ich von den angesehen
sten und achtungswertkste« Aerzten behandelt,
aber die Symptome wnrden höchst bennrnhi
gend Ein Geschwür hatt, sich in den Lungen
gebildet, welches durch die Seite brach n.sich
nach Außen hin in großen Onautilären Eiter
entlud, so daß mein Arzt glaubte, die Kraft
und Thätigkeit des einen Lnngenstngels sei
gänzlich zerstört, und deßhalb mein Zustand
durchaus hoffnungslos. Dieser traurige Zu»
stand der Dinge hielt eine tange Zeit an, und
ich war zueinemSkelett zusamengeschrumpfr.
Ich hatte eine Menge von Gegenmitteln ge
braucht, aber alle fehlten gutzuthun. Da nnn
der letzte Funke von Hoffnung für mich und
meine geängstigten Eltern verschwunden war,
und ich von den großen Eigenschaften Ihres
zusammengesetzten "Wildkirschen Syrups"
gehört hatte, und daß er vou vielen Aerzten
als das vorzüglichste Mittel anerkannt sei,so
beschloß ich einen Versuch damit zu machen,
und zu meiner größten Befriedigung wurde
mein Huste» nach und nach besser, das Loch
in meiner Seite fing an zu heilen und ich bin
hoch erfreut sageu zu können, daß ich ans ei
nem armen, beinahe hoffnungslosen Skelette
gesund geworden bin und mehr Gewicht ge
wonnen habe, als ,ch jezuvor hatte. Alle mei
ne Nachbarn können obige Thatsachen bezeu
gen. Abraham Hunsict'er,
2 Meilen oberhalb Skippackville,
Montgomery Co., Pa.
Nichtige Warnung!— Leset! Leset!
Es gibt nur eine ächte Zubereitung von
Wildkirschen und das ist die Dr. Swayne's,
welche zuerst dem Publikum augebole« wer
de» und in großer Masse dnrch die Ver.Staa
te» nnd alle Theile Enropa'S verkauft wird.
Alle Zubereitungen, welche mit dein Namen
Wildkirschen belegt werden, sind seitdem »»-
rer dem Deckmantel einiger betrügerischen Um
stände ansgtgebe», nm »hren Verkänfen Um»
lauf zn verschaffen. Jede echte Flasche ist in
einen schönen Stahlstich verpackt, mit dem
Bildnisse von Wm. Penn nnd Dr. Sway
ne's Unterschrift, und zn mehrerer Sicherheit
wird demnächst das Bildniß von Sr. Sway
ne noch hinzugefügt, um dadurch seine Zube
reitung von alle« andern zu unterscheiden.
Swaynes derühmte Vermifuge.
<Ein sicheres nnd wirksames Mittel sürWür
mer, Unverdaulichkeir, Cholera Morbus
kränkliche oder diSpeptische Kinder
oder Erwachsene, nnd die aller«
wirksamste Familienmcdizin
jemals dem Publikum angeboten."
Dies Heilmittel ist eins das sich schon
lange Zeit erfolgreich und es ist allgemein an
erkannt vou Allen die es probirt habe», den
Vorzug zu haben (es ist angenehm von Ge
schmack nnd gleichzeitig wirksam,) vor einiger
andern Medizin, die jemals angewendet wur
de in Krankheiten wofür es empfohlen wird.
Ts zerstört nicht allein Würmer, sondern be
lebt das ganze System. Es ist harmlos in
seinen Wirknngen und die Gesundheit des
Kranken wird jederzeit verbessert durch ihre»
Gebrauch, selbst wenn keine Würmer vorge
funden werden. Dr. Swaynca Dermifuge
hat einen Grad von Begünstigung beimPub
liknm gefunden, vielleich die t früher keiner
andern Medizin zu Theil wurde. Es bedarf
keiner Empfehlung, wo es nnr bekannt ist.
Der tranken Mutter, die sich in schlafloser
Sorgfalt über ihr leidendes Kind bückt, wird
es Lindernng, Freude nnd Dankbarkeit brin
gen; Allen die an Krankheiten leide,» wofür
es bereitet ist, bringt es schnelle Wiederher
stellungen- Gesundheit.
Hütet tLuch vor betrug.
Swayne'a l?eriuifuge ist in viereckigen
Flaschen sind kürzlich verändert, nm Be
trug zn verhüten, ebenso znm beqnemernPak
kenz mit folaenden Worten ins Glas gebla
sen- "/)/!.//«15^
ebenso eingepackt in ein schö
nes Porträt anf jeder Seite der Flasche, oh
ne dies ist keine echt. Dieser Artikel ist so an
genehm von Geschmack, daß beide, Kinder und
Erwachseue daruach hasche«.
Dr. Swayne s Sarsaparilla und tLx
tract von Theerpillen.
Unverdaulichkeir und kranken Aopf
»vek werde» geheilt durch de» Gebrauch die
ser Pille». Die Verzagte«, die Traurige» u.
Betrübte», welche vermuthen, daß sie n»ter
einer Ladung von Krankheiten leiden, welche
sie »»fähig sind zu trage«, werde» bald ihre
Plagen entfernt sehen durch den Gebrauch
dieser reinigtilden Pillen nnd Dr. Swayne'S
zusammengesetztem Syrnp vou Wildkirschen.
den« großen Starker nnd Unterstützer der sin
kenden Lebenskräfte.
Haupt Office, Ecke der Bteu und Rässtra
ße, Philadelphia.
verkaufen beim Großen u. Klei
en zu des Verfertigtes Preisen bei Zohn
Ritter und Co., in Reading.
Ebenfalls im Kleinen bei L.Nl.England
und Dr. "l- Marschall, Readnig ; Georg H.
Miller, Womelsdorf; S. nnd G. Schollen
berger und John Beitenman, Hamburg;
Himmelreich und Althaus, tieSport; David
tobach, tobachsville; C. G. G. Stöver,Röh
rereburg; F. Heruer, Millersburg; B.Boy
er, Boyerstauu; Heiveureich uud Kutz, uud
Hawrecht, Kutzlauu, uud bei vielen achtuugs
werthen Stohrhaltern.
! T>Vollständige deutsche GebrauchSzettel
begleiten jede Bottel
Ritterund Co., in Reading,sins
jetzt ermächtigt die obige berühmte Medikin
auch beim Großen zu verkaufen und zwarzu
einem Preise, der dem Käufer gute Profite
abwirft. Juli 3. >849.
Das englisch deutsche und deutsch-englische
Taschen-^oertcrlmch,
von
Johann Christian Oehlschläger
ist erhalten und zum Verkauf in dieser Drucke
rei. Preis I Thaler daS Exemplar.
Reading, Mai 21, 1850. 3m.
An Aerzte.
Ein bejahrter Doetor der Medizin welcher
eine ausgedehnte Praetiee uud Kundschaft be
sitzt, wünscht seine nach europäischer
Art eingerichtete Apotheke, an einen kennt
nißreichen, thätige» College» abzntreten und
zn verkaufen; für weitere Ansknnft, wende
man sich an den Herausgeber dieser Zeitung,
in portofreien Briefe».
Sept. 3. ILSO. bv
Peils, P e i l s.
Nr. lotm I. Mienle's erprobtes und
bestes Heilmittel sür die iunerliichen und äu
ßern Peils jGnldent Ader.)
Dasselbe besteht aus Pillen, Pulver uud
Mixtur zum Waschen. Wenn es dem beige
fügte» Gebrauchszetle gemäß gebraucht wird,
so wird es unfehlbar große Erleichterung ge
ben und in kurzer Zeit eine vollständige Knr
bewirke«, bei Schmerzen oder Beißen an der
Ausleerung oder wenn der After herausdringt
Viele Menschen, wenn sie Scharfes essen
oder Starkes trinken, bekommen im After
nnd Fundament ein Beißen, welches dnrch's
Kratzen so empfindlich wird, daß man hernach
nicht sitzen kann, uud mehr so wenn man im
Bette warm wird. Solchen rathe ich einen
Versuch mit dieser Medizin zu machen nnd
sie werden es nicht berenen. I. I. Kienle.
EZ> Obige Medizin ist auch vortrefflich für
alle Ausschläge am menschlichen Körper, nnd
besonders um de» Tetter, Riugwurm, Hitz
blättern, Schaarbock, faules Zahnfleisch,
Wildfeuer, griudige» Kopf, Schnppe» auf
dem Kopfe, Ausschlag im Gesicht ?c. zn hei
len und dem Beißen oder Jucken Einhalt zn
thnn. Dieses alles ist dnrch Ersahrnng nnd
dnrch Zeugnisse bestätigt nnd bewiesen.
Hanpt-Office für de» Verkauf der obigeu
Medizin, bei A. Pnwelle, Süd 6te Straße,
Reading, Berks Cannti), Pa.
Und bei mir, im ~Trocknen Wirthshans,"
(vi-)'l'avern) in Unter Heidelberg, BerksCo,
Be« Geo. Miller, Stohrhalker, in Womels
dorf; bei Hrn Hnver, Scohrhalker ,n Unter
Heidelberg.
Preis Hl, für Pillen, Pulver und Wasch.
(Hrotze Anziehung!
Neuer Epezerei-, Vlas- u. Queens
Waaren-Stohr,
südöstliche tLche der sten und Chcanut
slraßc, R.eading.
Der Unterzeichnete hat neulich ein großes und
wohlausgewähltes Assortement frischer Speze
reien, Glas- und Queenswaaren empfangen,
bestehend aus
Looring's Syrup und Zuckerhaus-Molasses.
Neu Orleans Zucker.
Porto Rico Zucker.
Rafinirtem, zerstoßenem, Hut- und pnlverisir
tem Zucker.
St. Domingo und Rio Kaffee.
Reis, Käse und Makrelen.
Schinken, Schultern, Seitenstücken und geräu
chertem Rindfleisch.
Zucker-, Soda- und Wasser-Cräckers.
Washington und abgeschuppte Häringe.
Tisch-Salz in Säcken und Boren.
Gewürze, als: Alspeis, Pfeffer, Zngwer.
Gewürznäglein, Zimmer, Muskatnüsse, Senf,
Salarätus !e. ie.—jedenfalls: Bäker's und
süß-gewürzte Choeolade, Stärke, Indigo, Ro
sinen, Sperm« und Unschlitt-Lichter, braune,
gelbe, bleiche und Fancy-Seise, Thür-Mallen
und Carpet-Decken; Souchong, Imperial und
schwarzen Thee; Welschkorn und Hickory-Be
sen, kleine Besen, Dusters; alle Sorten Bür
sten, Markt- und Waschkörbe; Waschbretter;
Frie Soil, Speik und Plug-Taback; hölzerne
Eimer, Kühler und Becken; nebst einem großen
Assorreinent von Glatt- und (Uueenswaaren
auf welche die Aufmerksamkeit von Käufern ge
lenkt wird, von p. S- Devlan.
Reading, Zuli Itt. 11.
IWWgf Fast unheilbare Kranke, von verschie
j denen Leiden befallen, von einem einzi
gen Orte, aus St. Flair, bei Potts'
ville, Schuylkill Caunty,erhielten durch
Gottes Beistand ihre Gesundheit unter meiner
ärztlichen Behandlung.
5. kl. I).,
Ijerks Lolcl spring,
KinkinA Lprinx ?. 0., Berks l)o., zwischen Rea
ding und Womelsdorf, Pennsylvanien, im Mo
nat August 1850.
Unterzeichnete, erst seit Kurzem aus
der Wasserheilanstalt des Dr. Leiserinq gesund
entlassen, sind sihr gut bekannt mit den übrigen
Patienten zu St. Clair und müssen derTValir
heit beistimmen «Wem das Heilversahren des
Dr. L. nicht hilft, oder feine Leiden mildert, dem
ist nicht zu helfen—wer die Kur ausdauernder
wirft gewiß sein Geld nicht weg, das haben
wir an uns erlebt.
lLvan tLvans,
Ich hatte 7 Monat das kalte Fieber.
lohn Davis,
Ich war 8 Zahre lang steif und krüppelhaft.
Beide aus St. Clair, bei PottSville,
Schuylkill Co., Pa.
August 2«. 1850. AM.
Wichtigeßekanntmachung.
Alle Diejenigen welche Schlanch'S Universal-
Essenz schon gebraucht haben, dient znrNach
richt, daß von jetzt an diese wirksame u. wohl
thätige Mediziu jederzeit zu habe« ist, ,„Re
ading, in der Druckerei dieser Zeituug; ,n
Kntzann in der Druckerei des „Geist d. Zeit;"
in Ober Bern bei Melchior Herb, be»l Ren
no und DanielßentzW» thshanse inßernvil
le; in Hamburg iu der ~Scbnellpost" Drucke«
rei; iuTulpehocke», unweit RöhrerSburg, bei
John Vechtel; in Womelsdorf bei I. Jost,
Bierbrauer; in AddamStann. an Heinrich
Stauffer'S Stohr. —Es ist jedem wohlmei
nend gerathen, mit dieser Medizin einenVer
such zu machen. Besondere wirksam ist sie
bei Mutterweh, Kopfschmerze», Herzklopfen,
Mangel an Eßlnst, oder wenn der Magen
das Essen nicht vertrage» will, eben so wirk
sam bei Seitenstechen uud Rückenschmerzen,
nnd auch beiUnordnnngen in der mou.>tliche»
Reinigung. Für den blauen Hnstc» der Kin
der Ist sie sehr zn empfehle», da sie denselbe»
biinlen kurzer Zeit kurirt.
Fridrich Schlauch.
lV"Die obige Medizin wird von viel teil
ten die sie gebraucht haben, empfohlen, als ein
sichere« Mittel gegen die Rnhr und Cho
lera Morbus.
Deutsche A. B. C7^sücher
sind wieder erhalten und zum Verkauf in der
Druckerei des Beobachters.
W und I «H Keim nnd Co
No. 6. Oft-Pennftraße,
Lenken die Aufmerksamkeit ihrer Freunde und
des Publikums überhaupt» auf ihr splendid und
neues Assortement von Gütern für Haushal
tungen, bestehend aus Messern und Gabeln,Eß«
und Thee-Löffeln, Töpfen, Kesseln, Emalirten
Kochern und Preserving-Kesseln, messingenen
Kesseln, Bügeleisen, Lickterstöcken, Lichtschee«
ren, Wätern, Schaufeln und Zangen, Brat»
und Back-Pfannen, Skillets, Kaffeemühlen,
Scheeren. Glocken, Spiegeln, Brod«, Wasch-,
Reise- und Markt-Körben, Ceder-Waaren,e.
was alle zu den niedrigsten Preisen verkauft
werden wird.
Reading, März 7. bv.
Haberstroh's Lebenstinktur
Die LebenStiiiktiir knrirt anf,ine geschwin»
de Art, und wenn auch alle Mediziu versucht
und nicht mehr Helsen will, wie z. B. bei I, 2,
5 und 4tägi.qem kalten, wie anch bei hitzigen
Fiebern, gescbwollene« Beine«, Herzklopfen,
llebelkeiten, Erbrechen. Durchfall, alten Hu
llen. «cbnupfe», Milzkrankheiten,teibschmer.
zcn Rheumatismus, Ruhr, iunerlich, PcilS,
Dispcpsi, Kopfweh; ferner: die Melancholie,
Kolik, Mntlerbeschweruug uud Gelbsucht;
sie führt alle Unreiiiigkeit a«S dem Magen
und den Gedärmen, befördert die Verdauung,
macht vortrefsl,ch,» Appetit zum Essen, und
reiuigt auf sehr leichte Weise i» Kiirzem das
alle, verstockteste Geblüt. Bei Kinder» ver
treibt sie alle Arte» von Würmern.
Zu habe» bei Anton Haberstroh, in Rea
ding, Joh» Boltz, i» Ober Tiilpehockt«, A«
braham Bieber, ,« K«tztau«.lohn Baiiman,
Alt Goschenhoppen,George Seherman, Röh
rersburg, Joh» Hoak, Beruville, Jacob
Nargang, Windsor, Abrah Fegely, Rich
mond, Driicterei der Scbnellpost, Hamburg,
George Näß, lacksou Taunschip,Libanon Co.
und in dicser Driickerei.
Juni, 1«. 1850. bv
Westlicher Sparkassen Verein von
Philadelphia.
Die Office des Westlichen Sparkassen Ver
eins, von Philadelphia, No 313, Ckeonut-
Straße, ist offen für den Empfang nnd die
Bezahlung von Gelder« alle Tage, (Sonntag
ansgenommen) von 9 Uhr Morgens, bis i
Uhr Nachmittags, nnd jeden Montag von 3
bis 7 Uhr Nachmittags.
Die Anstalt empfängt Geld auf Interessen
und bietet einen sicher» Verwahriingsorl für
Execlitoren, T> iifiies, Manufaktur,ste», See
leute. Handwerker und sorgsame Arme von al
len Klassen. Geld wird »ach zweiwöcheutli
cher Anzeige wieder ziirückbezahlt.
Der Hreibrief,unter seinen zahlreickenVor
kehrungtn für die Siche, Haltung der Gelder
welche depouirt werden, verbietet den Ver»
walrern, Beamten und Agenten aufs nach«
drücklichfie, weder direkt noch indirekt von
dem Gelde der Gesellschaft zn leihen oder zu
benutzen. Henry Hollingaworth,
Präsident.
Verwalter:
Carl H. Baker, Carl Hiimphrns,
Samuel V Merrick, William W. Kran,
Thomas Sparks, loftph Ricka,
Thomas Allibone, iJohn B. Budv,
Peter Willlamson, Thomas Drake,
William Divine, jM, W. Baldwin,
R. Rnndtl Smith, ilsaac P. Morris,
.Cornelius Tiers, jJsaac Elliott,
Herrmau Cope, lPeter M'Call,
William I. Bowen, Samnel Morris,
H. Hollingsworth, Abraham I. Lewis,
John Wkigand, William Welsch.
Samuel L. He»wzey, Schatzmeister.
Juni 25. >B5O. KM.
W. u. I. H. Keim u. Co.
Importier und Händler in
Amerikanischen Hartwaaren,
No. V, Vft-Pennjktraße, Zveaving, pa.
haben auf Hand und bieten zum Verkauf zu
bequemen Bedingungen, ein allgemeines Assor
tement von Hartwaaren und Schneidzeug; Nä
geln und Specks von allen Größen; Eisen und
Stahl von jeder Benennung; Schraubstocke,
Zlmbösse, und Schmiede-Blasebälge; Büchsen»
und Flintenläufe; Schlösser; Messing in Ta
feln und Stangen; Hobeln, von Philadelphia
und Lancaster Fabrik; Sattlerei Hartwaaren ;
Sattelböcke, Patent-Leder »c. Zinn 1(1 und IX,
Stangen»Zinn, amerikanisch und russisches Ei
senblech, Drakh- Stangen- u. Pig-Blei; Spel«
ter, Kupfer-Bolzen, Niete zc. Glas, Farben-
Oele und Firnisse, Dupont's Adler- und Büch«
sen-Pulver, nebst viel anderen Gütern die ge
wöhnlich in einheimischen Hartwaare-Stohren
verkauft werden.
Ebenfalls, Skeperd'g Sarsaparilla»
l?ermifuge, Huften-Cändy. und deutsche
Fieber- und Raltfieber-Pillen.
Reading. März 7. bv.
Bedingungen dieser Zeitung.
. Der Nlverslc Vcobacktcr erscheint jeden
Dienstag in seiner gegenwärtigen Größe. Der>
Subscriptions - Preis ist E i n T h a l e r deS
Zahrs, welcher in halbjährlicher Vorausbezah
lung erbeten wird. Wer im Laufe deS ZahreS
nicht bezahlt, dem werden P 2 5V angerechnet.
Für kürzere Zeit als 6 Monate wird kein Un
terschreiber angenommen, und etwaige Aufkün
digungen werden nur dann angenommen,wenn
sie einen Monat vor Ablauf des SubscriptionS«
Termins geschehen und gleichzeitig alle Rück
stände abbezahlt werden. Bekanntmachungen
werden dankbar angenommen und für den ge
wöhnlichen Preis eingerückt. Unterschreibern
in der Stadt wird die Zeitung portofrei zuge
schickt, weitere Versendungen geschehen durch die
Post oder Träger, aus Kosten der Unterschrei
ber. —Briese und Mittheilungen müssen post -
frei eingesandt werden.
Echte Kaiser-Pillen.
Einen Norrath ächter Raifcr-Pillen just
erhalten und zum Verkauf in dieser Druckerei.

xml | txt