OCR Interpretation


Ohio Staats-bote. (Canton, Stark County, Ohio) 1846-1851, October 27, 1847, Image 3

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078466/1847-10-27/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for

und
———p——esMgaaBMaM——saae
Die Regierung beabsichtigt, an bit mn"m
Scott und Taylor den Befehl zu senden, die
Mexikaner in allen von unfern Truppen be
setzten ^andestheilen entwaffnen zu lassen.
U n e e u e U e e w e i u n
o e V e u a n E i e n u
Der Wolkenbruch, der in der Donnerstag
Nackt zwischen Baltimore und Waschington
fiel, hat bedeutendeZersiörungen angerichtet,
deren Betrag bis jetzt noch nicht nicht ermit
telt ist. Die Eisenbahn-Verbindung zwischen
beidenStadtcn ist gänzlich unterbrochen. Vie
leBrnck n, Bahndämme u. s. w. wurden von
den Finthen mit fortgerissen. In Wasching
ton, Georgtown, Bladensburg und der Um*
gcpcnd verloren mehr als 12 Personen und
der Umgegend von Bladenc^di^ ungemein
gelitten. Wohnhäuser, Scheuren und Stäl
le, mit ihrem Inhalte, riß die wilde Fluth
mit sich fort. Man fürchtet und nicht ohne
Grund, das der Chesapeake und Dhto#(§anal
bedeutend beschädigt worden, da derPvtoinak
aus seinen Ufern getreten ist.
Die Postverbindung zwischen Waschington
und Baltimore war vom Donnerstag Abend
bin vorgestern gänzlich unterbrechen. P. St-
£l)iu
Gesetzgebung.
S e n a
Alte wnt vorigen Jahr: 8 Dem.
Allen, Putnam. Paulding, Me
teer, Van, Wert, Henry De
fiance und Williams
?loams. Heighland u. Pike
Athens und Meigs
Belmont und Monroe
Brown und Clermont
Champaign, Logan, 5^ardin
llutcn
Carrol 1
Columbiana 1 2
Cuyahoga
Greene
Guernsey,Coshocton 1
Geauga
HolmeS 1
Iesserson
Knor 2
Licking
Lake
Lorain
M'ami
Mercer,A llen,Vanwert,1
Morgan
Medina 1
Muskingum 1
Monroe 1
Preble 1
9 Fdd
17 19
Adams und Pike 1
Athens und MeigS 1 1
Brown 1 1
Ashtabula 1
Champaign, Union 1
Coshocton 1
1
2 1
Clermont 1 1
Clermont Brown
1
Crawford,Wyandotte 1 1
Cark
1 1
1
1
1
2 1
2
2
1 1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1*
1 1*
1 1
1
1
1
1 1
1 1
1
1 1
1
Perry
1
2
2
1 2
1
2
1
1
1
1
Waschington 1
Chester, 400 fiir Irvm.
Deutsches Theater.
Die „Deutsche Dramatische Gesellschaft
von Canton macht dem Publikum die ergebe
ite Anzeige, daß sie auf
Samstags den 6. November,
in dein neuen Theater Gebäude dahier auf
führen wire:
Wilhelm Tell,
republikaiufches Schauspiel von
Thtircn offen.
Vorstellung 7 Uhr.
IB o ist
K a Z ö e
aus dem Amt Klin ^sherg K Bayern?
Derselbe reiste im Frühjahr 1814 nach
Amerika, landete in New-I.'rk und hielt sich
letztes Frühjahr in Cincinnati auf. Sem
unterzeichneter Vater in St. Loins bittet ihn
und alle Mettsckenfreunde, die ither deu Auf
ettthilt seines Sohnes, Kail Zbller, etwaige
Auskunft geben können, solche bald an ihn
gelangen zu lassen unter der Address?
2
1
1
^Demokratischer Gewinn.
Föderalistischer Gewinn.
Hurrah für Pennfywanien!
Schimks Mehrheit über Irvül in
)er
nnd Conuty in Philadelphia, "2,395.
A?ontgomery, CchnnksMehi heit 2,-00.
Zchnylkll, chunk Mehrheit 700
Berks, Scbunks Mehrheit 4,500.
Centre, Mehrheit fur Jrnin 400.
Viincafter Irvins Mehrheit 4,000.
Delaware, 240 für Irvm.
Oanphin, 800
Franklin, 500 ."
Lebanon, 600
IVrry, Schunks Mehrheit 1,100.
Cumberland, ©chunks Mehrheit 300.
?llle cheny, 1,300 für Irvin.
Westmoreland, 2,188 fur Schuuk.
Bedlord, V50 für Schuuk.
Beaver, 150 Irvin.
V 'rk, 9 0 fnr Schunk
^ayatte, 600
Greene, 1,000.
City
Eintrittspreis 12l Cents.
Auskunft wird vel langt.
Dr. :ofiihirnt aus Diötba bei Leipzig. ver
ließ am Freitag frühe in der Nahe von War'
reu, 4i Meilen von Pittshing am Canal,
seine auf der Reise nach Westen begriffene
Familie, um dem Canalhoot etwas vor.-us«
zugehen, niiD ist biö henre vou dcrnslhen
nicl)ts gel öl norden. Ob er sich bci dem
starken Steigen des Wassers verirrt, oder ob
ihm ein Unglück begegnet, da er bei seinein
Weggehen unwohl gewesen, ist seiner beküm
merten Familie unbekannt. Er trtta bei sei
seinem Weggehen einen braunen Oberrock,
schwärze Tuchhosen, schwarz Tnchkappe, u
ein wolleneo Tuct'um den )als, nud harte
etwa 14 )0 Thlr. in G^ld nud einige Silber
münzen bei sich desgleichen eine silberne
Uhr und alle seine Piptere. Solche, welche
Auskunft über besagten Dr. 5)ofmann zu ic
beu im Staude sind, würden ein Werk der
Menschenfreundlichkeit gegen seine Familie
übe», wenn sie sofort Nachricht an dieselbe
gäben mmr sollende! Addiesse
W o i st
o e n z K u n
Metzger
1
aus
Zellin-,en, Landgericht
Karlsstaat,
Kön. Bayern
Derselbe kam zu Buffalo vor uuqefahr 7
Wochen an, ist von dort fortgegangen und
nach Cleveland gereist. Er versprach seiner
zu Buffalo i» Dienst stehendcnTochler,Mar
garetha K»hn, zu schreiben. Bis j^tzr tst
aber noch kein Brief von ihm eingetroffen.—
Die Tochter, in größter Angst »her das
Lch'cksal ihres Vaters, fordert jebfit Mit
schenfteund auf, der Auskunft über den Auf
enthalt ihres Vater? geben kann, an si: unter
der unten gegebenen Add'esse tu schreiben,
sowie sie ihren Vetter dringend bittet, an sie
zu schreiben, wenn er diese Aufforderung le
sen sollte. Die Addresse ist:
a a e a K u n
care as Albert fceller.
Cleveland,
Ohio.
Dr. Samnel Kahn,
Arzt, (Geburtshelfer und Zahnarzt.
Macht dem Publikum tMit Canton und der
Umgegend achtungsvoll die Anzeige^ daß-er
sich in dieser Stadt niederzulassen gedenkt
und für jetzt in Hrn. Christian Krämer's
otel zu finden ist. Seine mehrjährige Pra
r'is als Arzt »nd Geburtshelfer giebt ihm di
Zuversicht, seine Dienste einem geehrte-
:V»blifiim
1 1
1
e-"*-? 1 1
erae'oeitu a»zubieten. Er nmer
nimmt "Uc Krankheit«, denen das mensch-e
liebe Geschlecht uuterroorfen ist, zu heilen,»
sich dabei auf feine reichen Erfahrungen und
die besten ärztlichen Hülsöguellen stutzend»
VV^Dr. S. Kahn kurirt Zahnschmerzen
n-erbalb 5 ariinuten, uud IN Augen Krank
ten ist sein: Praxis ist sehr erfolgreich, in«
er tm sent Z^oei e seiner Pt0sesion beson
dere Aufmerksamkeit gewidmet hat.
lass
Canton rett 18* Oktober 1847. 43 4m
ticÄbii-Hmcr der „Värer unserer
Republik."
De? Unterzeichnete macht hiermit den ge
ehrten Abnehmern des von ihm uuttruom
meneuWerfs: „DieVater unserer Republik^
die vorläufige Anzeige, daß er seinersetto oh
neUnterlasi an derVollendnng desselben fort
arbeitet. In der festen Überzeugung, etwas
Nützlichen begonnen zu haben, wird er sifh
durch nichts ads.Hreck.'N lassen, es auch znC'i
de zu führen. Die in dem Erscheinen derHefe
tc eingetretene Unterbrechung war de Folge
von Ver halt.,.sicn, über die er nicht uebiete-
konnte, uud tie ihn jetzt zn?itgen, das Ver
la^egeichäft auf
sich
u nehmen. Da er (ihr
atcht im Staute ist, ohne eine lebhafte Un
teriintznng von Seireu de9 Publikums du
fortlaufenden haare» A »slagen fur Diucfpa#
pier ic. z't tick.N, so Intiet er seine beengen
Abnehmer sich zu gedulden, bis die Zthl fei
Siibscrihente» sich so rocit vermehrt hat, daji
tl sein rinn keine materiellen £iutertm7e
mehr im Wege sieben, die kommenden nroit
zig jöefte ohne »eitere llütetbiechuitg folgen
n
n. Er rrch'ieldabei besonders auf den
thärigeu Beistand aller De jenieteit, welche
an dt Porters heilten seines Werks etil ern
st es Interesse zn nehmen. S«i läßlich bittet
er die ^iefakticneit aller deutschen Blätter in
reuVevtmhrteit S'aateu, diese A »zeige iu ih
reu Spalteu anf uneh'nen.
New-Iork den '^8 Sept. 1847.
Hermann Kriege.
Geschickte und Znstande
der Deutschen in Amerika
vou
a n z ö e
Dieses Werk soll einem Lntge gefühlte»
Bedürfnisse abhelfe». Die englischen Ame
rika»er haben jedes Blatkch.n ihrer (be
schichte mit der größten Aitnsomfiit tmrd
forscht und verherrlicht.
scheu Sprache und der
zum Thcil altch Abnei »»a, verUitet sie, i»
ihre» geschichtliche» Da. stelluugeu das Wir
ke» der deutschen Amcnkauer als nicht vor
handen zu betrachten-
U
Abends ö Uhr. Anfang der
li sich von der Bedeutung desselben zu
überzeugen, muß mauaufdieältestenScl'rift
steller, F.1111111eit4t
1*berl• ef. rit 11 ge» und auf
die Zeugnisse '.euihrter Munter ziirückgeheii.
Herr Fauz Vvber, der sieh iu Demfci'land
durch finite rethti'.echifhrli.iie Schrift ./Für
sten und Städte vir Z it der Hohenstaufen
dargestellt alt Ct*n Nchtsgesetzen'j bereits ei
nen Namen erworben, kam aus einer gröst-'^
ren Reife auch nach
lediglich von seiner Liehe
schichte bewogen und auf frühere St u e
lich stutz ud, u liter nahm er es, die Eiuw ck
Utiig der Deutschen in Amerika von den älte
sten Zeiten an, dar utelleu. Er foifclre
demuach die dahin gehörenden deutschen und
i'Hglifheu Schriften ans, bereifcte die Staa
ten nnd setzte sich mit kundigen Männern in
Verbindung. Das Ergehitiß seiner Arbeiten
wird, zum Mussten gesagt, emeit überra
schenden E ndi nck maetieu es wird aber
den, welcher noch deutschen Sum bewahrt
hat, mit stolzer Freude uud Zuverücht erfül
len. Wer des Verfassers Vortrage über
,.des deutschen Volks Bedeutung in der
Weltgeschichte' gelesen hat, wirb auch von
diesem u erke nichts anderes erwarten, als
eine wissenschaftliche Begründung, welche!
hier dutch Vlm.abe
ist, nnd eine klare und vitnüiae -varitruuiig
Der Verfasser hat die Weise gewäl lt, daß er
ans der 'SmmMiV.e der fortschreitenden ame
rikaaischen Geschici'te und Z ustande die E»t
wick ttiig und Wivfsainkeit der deutschen Be
vö keruitg nachweiset. Wir geben eine kurze
Andeutung über den Inhalt des
indem wir die U'.'berichnften der
in die das Werk zerfällt, zusammenstellen. I
Gesellschaft, 8. die Religion, 9. die Politik,
10. die Aussichten.
Das kränze wird in einem grosten Oktav
bände 450— 500 Seireit stark und in |Vt euer
Ausstattung erscheinen, nnd der Preis ist,
um die A tichaffuitq dieses wichtigen Werkes,
welches hoffentlich zu einer dentsch-anterika
nischen Literatur den Anfang macht. Jeder,
manu möglich zu machen, auf nur $ 1—50
broi'chirf, und $ —Si) gehundeu, aestellf.
fert, die sich durch Unterschrift tir A''it.ihine
des Gan en verpflichten. I^des He st ist erst
bei E'nvfang zalghar.
gggr Die zwei ersten Bogen haben be
reits die Presse verlassen und
das Ganze trieb in drei Mona
te u fertig
fälgr Alle deutsche Buchhändler der Ver.
Staaten nehmen Unterschriften an.
Eggers Ullkop.
Cincinnati, 10. Inni 1847c
Auskunft.
Verfangt der Unterzeichnete über den Auf
enthalt des Dr: Sintoa Santo, verheirathet
zu Theresia 5tast von Offenhura ebenfalls
von
W'lhelntBoinmer,
EaatoU, Ohio.
verheirathet zu Mag-
dalenaBnhler, und ferner vonElisabetb Mer
muth, verheirathet mit einem Steinbutt,
Steinmetz welcher in Livervol. Medina
County woh»en soll. Da ich uuchtiae Doku
mente von dem Consul v'n Baden undP eu
ßen für sie t» fänden habe, fo 'rünsche ich
baldige Auskunft über ihren Aufenthalt
0 ni 6 Schäfer, Advokat.
e
Neue Kalender,
Für das Jahr 1848.
Zu haben in deutscher u. englisct,er Spra
che in der Druckerei des „Ohio Staats»Bo
ten-"
Eautouer Marktpreise»
Canton Dienstag Aug. löten 1Ö47
Waizen
5ileesaamen
Hafer
Welschkorn
Roqgen
(jftedmrtf Aepfel
do. Pfirsige
Kartoffeln
Eier.
Schinken.
Bittrer in Rollen
do. in Faß
Weizenmehl per Barrel
Utirerzcfchiterer zeigt hier »f. dem veici
ten 'Viihlifiim an, daß er sit) in hiesiger
5tadt als ?int. Wundarzt uud Geburtshel
fer niedcrgelasft'n hat. Canton S.
Unknnde der teut-'v Ihr Viter, Phil pp S^eid, kam am 19 Juli
früheren Zustände,^ in M'.livaukie a 1 nnd bittet leite Söl'it-', ss.t*
so bald als möglich in Milwaufte, W.
einzufinden.
Philipp Scheid,
Pike
schen leinen Aufenthalt zu erfahren.
Msn mache die Abdrcsie
I S u a e
1. die Ansiedliin.^en, 2. die Fortbildung, Derselbe käm vor l) Iahren nach Nord
3. der Kampf um die Freiheit, 4. das penn- '^nerika und ist seines Geschäfts eilt Möbel#
sylvanisi'e Leben und der Westen, 5. die Schreiner^ Der Uitfer^etchitete, fein Butter,
neue Einw'ütdernng, 6 die Wo^'nütze, 7. die weiter seit lemcr Abreite von Deutschland
nichts weiter von ihm gehört, wünscht sehn
lichst seinen Aufenthalt zu wissen. Envanie
Uiii das Puhl knin fo schnell als möglich! favtatef Pirnnisens in Nheinbave-u Dei.
tn den Besitz desselben zu fetzen, wird es auch wohnte mehrere I.ihre bei Easton in
in '2 Heften von gleichmäßiger Dicke, brofch. Pennfplvan'en. verließ jedoch dirfen Vlatz
zu 75 Cts. das tfeft avsgegeheii Warden, im Ie.hre 837 in Gemeinschaft seines B»n
jedoch nur an solche deio cifte j^efr abqefie-! Jacob Biny, um noch dem Staate
1,00
Johmm Baptist Waldbrun,
au5 c,eui
25
6
7
8
7
•5 00
Bekannt mach 11 n v r..
Dr- G. Nieschsn
l.
1847
Dr. El?.
Niesckona.
Seine Wohnnug ist bei M- Link,
Hi Ii. Philpp Ba*el'ü Schmiede gegen »her
W treeeS^
ON TUT* LUHGS &. -.
For salo ut Mc L'ulir Dniosfi rc.
Ciinimi Ohio,
W o s i n
i i a i n u n
W i e S e i
der Eine ist ein Weber uud dir Andere
ein SiVre iter, aus Ei^'eloch, Canton
Wörrstadt, Grosihe».^ogtbum Hessen-
Darm stadt.
Dieselben wanderten nn Jahre '842 nach
den Ver. Staat-n ans nnd n are» dcn ivtz e»
Wiitte, in der Oi-iht von Charleston, S. C-
zu crfraqeit in der Wisconsin Banner
^fst^e
N a
V
ch
a 11
i ch
u k n a n e
Nachricht wird hiermit gegeben, daß ich
versiegelte Vorschläge fur die Wiedei-Errich
tiiiig der Bruck« ither die Nimischiller-Creek
den Ver. Staate«, nnd! nehmen werte, und zwar au
lebe sÜ7 die dcukfetn- Ge- s »le
samstags den I9feit Oktober
um y Uhr
N-ntmiffags,
O. T- Brau­
wo ein Staats- und
vcrjchietreue Conntywege besagte Creek durch
schneiden
Fnr das Nähere und den Plan besagter
Brliefe erkundige man sich bei dem Unter
zeichneten,
e o e a u e n s e i n
Tp.,
Sept
8
847.
ist
der Oiie ll eil unter flu tit ^öien lassen. Seine Eltern, welche bei
itd bitndtge DarstfUniig.
eeu^m'
ein Sattler it. Gerber von Pr. ftssion? mneriranifdur
Derselbe verließ vor ungefähr Iahri tt Phf?i^im.t.l,v,lUU,Kn'
ladelphia und hat icit dieser Zeu nichts von ^ai,/x"r Buickkl
Königreich Bayern V
Mittljfilmtgeii werden unter folgender Ad
Eare of
o a n n W a u n
W 0 i st
gebürtig vou R-ippertsweiker, ^andeommi'-
Oh'o zn .oandem in Stuf Conny jedoch
anaekoinmrn, erklärte derselbe seinem qe
uannteit Bender^ dr.Q er siel* onsclbst nie
derzulassen gesonnen sei, und bldb dortselbst,
indem ietn Bruder die Reise bis hier net zu
seinen Eltern nnd Geschwistern fortsetzte
da jedoch fein Pater aestoibeitist, so wird
derselbe hierdurch ersucht, wegen Erbschafts
Angelegenheiten sich unverzüglich
unter der Aodresse
Joseph Hartman s
Tuchhandlung und Schneiderei,
a n u n v o n
Ettenwaaren uud fertigen
N nüshillon
NoWcnmchl
A clscdkornmchl
& reet pcr Pfund
Echintltt, gcrauchcrt
P.
Freedom, Beaver Co.,
Pa-
Wo i st
do
zu
u w i i y
W 0 i st
Couditor von Profession, ans St.Wendel,
Preufien Seine unterzeichneten Brüoer
tritiv'cheit fehttichst Nachricht ith ihn zu er
halt'n- Er soll sich zn'etz' in Memphis, Tn-,
aufgehalten haben. Solltem ihm edir einem
ferner B-kannten diese Zeilen zu ^esiel.te
fvmme», so wird unt fofoitiae Be»achricht!
anng unter der Addresse ,,Aug. u. Friedr.
Atiaer, German Correspondent Office, Bat
itsmorc, Md." gebeten..
n-cißeS
BaiiniwoUe
Ou!d
Jpcyfcn
i*i)rup CXftetaffee)
lUrfcl srilche, '.Vilbel
/icrschiuy-^cdürt
K rtcff.
Kleidungsstücke«
Den tarbaren Einwohnern von Etar
County wird hiev mit bekannt gemacht, ha
ich am 6:e» nächste« Sevtembers anfange'?
werde, die Taren besagten County's fnr da*
Jahr 1847 zu ccllrctiren, uno zu dem Zweck^
ich selbst oder mein putirter eilten Tag ill
jedem Township au oder nahe den genöhnli»
dien Ipläfecn von 10 Uhr VormsttagB
'i^ 4 Uhr Nachmittags zugegen sein werde,
vie Taren von Solchen, weiche sie fcaselbft
iu bezahlen wünschen, in Empfang zu neh»
m?n, nämlich:
sari's Sept.
Sept.
Lake
7
8
9
i u'"caraires 13-5 '2-5 '-5 5
2£cijcn, weit?, Buschcl
do. roll).
No^gen
40 ant- Gcriie
^ciichkorn
Hutcr
je
9r
'38
O^nnhurg
?ardy
vike
Via'«
SO
Li
22
Ebenfalls werde ich auf meiner Amtsstube
'U utou vom .4. '^fprember bis 20. De»
cembrr gegut räit sein, um die Taren volß
solchen, welche nicht im Voraus bezahlt hd#
ben, zu erheben. Diejenigen, wiche dieS
oertiachKvsiieit, niusseu erwarten, daß
-U'ätzliche Kosten zu bezahlen habe»,
Folgendes ist *er Betraa, welcher auf l'e
^eit Dollar des Werths für das laufende
Jahr berechnen ist.
(v'&
(S)
S3
24
Cautcn
15
sie
SS G$
5
Ct
3 'Nt$
o
2
3
8,6*
iö*
19
4 6
5 6|
ifik
6
6t
6
6*
6t
6*
-2
2-5.I7*
516#
I
5 (6
a o K e i n e
Schatzmeister von Stark Couuty
a k e i s e
v
i e e r.
Ncivj
Äork.
-Veu, per lernt
Klfct'aauttn xrr Busch.
73
ÜO
7
40
37
18 00
4 50
20
9
21
Iiercc.
de
Llvcrp.
wohnen, wün­
5J,"
35
':j3r&
«90
f. xcr Bact
-IVctjcumciiI,
1 60

44
1 OS
36
12
Darrel
60
SO
tir tfinfchlcn, Tonne 60
(£iiVirtvii span laufend
do OJlclrc
do amcrir.inifchc
lischt weiß pcr til
do !od trocken
do Piftrcl
Hering cranchcrt
TalA pcr Pfund
Set-mal
Tabak, Birginicn
do Ky. AiitiTcuri.
do Nertl) vLatohnrt
lohnen wriße
Branntwein amr. Gall
Oltmt, lftc Probe
Gin
l'isky
Sch.tfweslt pcr Pfund
Ocl—Lcin pcr Gallon
melden
5 25 4 86
12550 ZU
50
3
60
8
15'
10
11
(1? (hxwincflciuti, Darrel15
71
7
13 50
do itt 8*6
Kal'e
iaffcc,
14
9 f)0
11
(icratirt).,
Pfd.
111
18
Buttcr, irisch. Pfund
8
80
12
10
7
7
7
8
7
U
8
13
35
Au
59
6t
44
1 00
95
68
70
5 60
4
76
7 eu
14 od
7R,u
oe
7R
8 00
6
00
6 00
5
KlpK.
9
10
7
7
4
9
81
80
80
Spcrm
Lard
SS
28
es
10
90
7"
70
Poung.^yson
Pouch ng
80
62
Pfirslcbc girrrcf., SJtlfd.
Honig pcr Pfund
Eier per Duyen»
Ämter F.Psvch
SO
4\
*4
1

Chuyahoga und ©fangt
Columbiana
Coshocton und Guernsey 1
Carroll und Tuscarawas
Clinton, Fayette n. Greene
Gallia, Jackson, Lawrence
und Scioto
Hamilton 1
Lake und Ashtabula
Muskiugnm
Morgan,Perry u. Washing««
Rest und fcoefing
R'chland 1
Huron und Erie
Wayne 1
Fairfield 2
Guernsey 1
Hardin und Logan 1
Highland 1
Huron und Erie
Jackson und Gallia
Lucas, Wood, Qttfl*
wa, Hancock 1
Montgomery 2
1846 1847
D. F. D- F-
Butler 2 1
Belmont
Dark und Shelby 1 It
Delaware und Marion 1 1*
Fayette nnd Clinton 1 1
Franklin u. Madison 2
Hamilton 4 4
Harrison 1
Putnam. Pauldinq,
£irv.,Defiance,Willi-2 1
Pickaway 1
1
Sandusky
Portage 1 1
Richland 2 2
Ross und Hocking
Sumit, u. Portage 1
Sciow.Lawrence 1 1
Stark 1 1 1
Summit 1 1 1
TuscarawaS 1 1
Trumbull 1
Wayne 1 1*
Warren 1
82 40 33 39
Schiller.
An Victor Scriba, Pittburq, oder
an Aug 5) o a n n, Louisville, Ky
V a e n i n V ö e
Belleville, Illinois.
S u s i i o n s- A n z e e i e
I 8.1
2,75
IG biö 18
LS bis 31
31
50
County-Com Missionär.
Gottfried Holz,
Care of V. Skriba, P'ttshlfg, P»
Heinrich Birry,
Washington
Vt*ruitVion
Mai li'orough
Sardinia P. O-, Brown Co.. Ohio.
Johann Adolph Anger,
n N 0. 7 2, Diamond Square
Canton, Otu'o.
fur 1M7*
j2| 3 5 .'-5 2-5 3-5
2i3 5 '-52 5 3-5
[213 52 5 f-o 3-5
i2l 3 5 2-52 5 3-5
Lawrence j2i 3-5 2-5 2-5 3-5
August '2, 1847. 34-vw.
I^cffcn
'IVrr»
Bethlehem
Sugar Creek"
Tnocarawas',
10
11
13
14
Lawrence
Townships. t? w
Paris l2|3-52 52-53-5
1i afhiititen 25 3 51g *2-5 3-5
Vermuten 2.? 3-52-5'2-5 3-5
'.'t'arlboro '.25 3-5'-5*2-5 3-5 I
Nimishtllen 25 3-5 2-5*2-5 3-5
O'siK biii'fl 2^ 3 5 5 2-53-5
^aiidy 2L3 5 .' 5 2-5 3-5
•l:fe
Canton
iMat«
Vafc
IacksiM 1-213-5 -5 2-5 3-5
Perry |v| 3-5 2-5 5 3~5
Bethlehem ,2-53-5
SuaerCreef 24 3-5 -'-5 --5 3~5
Cin
cm Cleve
nati. lan»
«0
50
50
40
2,
87
65
69
45
to 3)?at\ittl 9tv.
do No
do No.
RtNdstclsch,
do Pr me
do
13 06
110 00
I 8 00
do Olio
do St Dominge
do Sumatra
do Brazilian,
do ju^ii»yra
do flttin. av
do Porto Rico
do v£nt«a
WackS gtll'tS
27
4?
18
6
12
88
20 00
5 00
1 50
31
23
45
65
1 40
25 18
4« 26
75 62
1 15 1 25
95 75
4 8
9f 73
95 75
1 3( 70
6f 66
75 1 25
6f »0
Stifc pcr Pfund
Thec iinpcriat
Gunpowder

xml | txt