OCR Interpretation


Ohio Staats-bote. (Canton, Stark County, Ohio) 1846-1851, May 03, 1848, Image 4

Image and text provided by Ohio Historical Society, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078466/1848-05-03/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

*i
A
S*9te sc'r
uk
amrn
A. E. A. WlMng.
No
Gen kann.
Mnk
A o e
e u s e
k
e.
Canton, Ohio.
Wo ist
ans Waldsee in Meinbayern?
Derselbe ist seit etwa 30 fahren in Ame
lH»a und soll sich schriftlichen ?!achrichten zu
folge in 5)untingdon (Staat und County ist
dem Unterzeichneten unbekannt) aufhalten
Solche, welche dem Endesgenannten genaue.
Nachricht über seinen Ausentbaltsort geben
können, werden sich den Dank desselben im
höchsten verdienen.
A tVj a n r, aus Riesenheim,
jvlst wohnhaft n Pittoburq, Pa.
a s e a n k n o e n i s e
a n k o e V e y v o n V i r
i n i e n.
Fünf Dollars, Buchstabe B-, zahlbar an
fö. Griggs Charlton, toten Mai 1841.
Vignette, eineHeerde Nlndvie!) und ein Rei
ter, dace all^mVine Llumsehen gut, obgleich
tzte Gravierung eher fltuhtig ist.
Drei Dollars, Gravierung sehr schlecht tt
leicht zu erkennen. Verftlncdene Daten.
Northern B.-nk von Kentucky.
Zwei Dollars, Buchstahe A-, zahlbar 18.
ftooember 84). 9J2- tocotf, (5ajsierer.
Die Unterschriften nnd ?luSf»llunq gravirt.
Bank vou Kentucky, Louisville.
Vier Dollars, Buchstabe Ol. 1. Juli 1841
giqnvrrc, ein Franei,Zimmer mit mit empor
gehaltenen Armen siyeud. Graving plump
vnd Papier leicht.
Bank vou Woofter, Ohkv.
Drei Dollars, zahlbar an deu Träge, Or.
Hlemm, Kassierer. Vignette, Göttin des A
(Zerbans mit Indianern auf ihrer Seite.
Am rechten Rande steht die Göttin der Frei
He it mitHntnnd Stab. Das
aUgemeineAn-I^?crixS$5
feben dieser Noten ist schlecht. Die
SN
der beiden Beamten sind gravirt. Die^Gra
vkrung ist sehr plump.
Bank von Virginicn.
Zeh Dollars, datirt Portsmouth, 2. Au
«st 18 1, I W. Pegram, Cassirer. I. Bro
ck^ushor Präsident. Vianctte eine weiblich
Figur au enter Bank sitzend mit einem Kind
in ihren A men- Schnitter im Hintergründe
Gravirung eher plump das allgemeineAus
ehen aber gut.
Zehn Dollars, im a due Buchstabe 91. tier*
schieden? Daten, einige 5. Jan. 1816. Vig
nette Dampfhoot und wei Sctiiffe. Webster
eil der rechten, der achten Platte uuähulich
Zwei Dollars Terre 5^aute Branch, batir
*0. April 1841, zahlbar an (§. Gnbert. Alle
Ausfüllungen bis auf die Zahlen, sind gra
virt. Die Graviruug steht indessen der ach
ten nach. Uehrigens sind die Noten so gut
Machgcmacht, daß man leicht betrogen wer-
Z e n o a s
Vignette, ein sitzendes Frauenzimmer und
Wal e bei ihr eilt Mal rose stehend nach dem
Dl ean hinweisend, ans dem man cm Schiff
ffe t. Es ist auf keiner Note tiefer Bank ei
ne s?lcheVignette, nnd dasPnbliknm braucht
deshalb kaum vor diesen Note« gewarut zu
ßverden. Es sind wahrscheinlich auf verschie
deneZwetqe derartige Noten im Umlauf. Die
imge zeigte war auf Ute Indian
opolisZwelg^
-11 Zwei DvÄars zahlbar an I.
W.
*Ofui Dollarnoten datirt Juni den 20. 18
Mittlere Vignette ist eine Figur derGe
ercktigkeit. Des Präsidenten Namen ist gesto
che» und leicht mit einer Feder, übergangen.
Diejenigen, welche mir sahen waren auf die
Zweigbank von Nerval!bany.
Zwei Dollarnoten Buchstabe B. Die Vig
nette ist sehr verwischt. Das Datum ist vom
4. IuU 184 '.
und An­
dere. Die Unterschrift ist gravir u. mit Diu
fe überzogen Gravirnng )tilecht
Lafayette Bank von Cincinnati.
Fünf Dollarnoten Buchstabe E. zahlbar
zn A. Douglas. Sie sind schlecht nachgemacht
der Name des Cassiers ist gestochen und das
Aussehe« der Note ist Heller als das der äch
ten.
Staatsbank von Indiana.
Bank von Virginiena.
^ünfDollarnoten Bilcl'ltabe A- zahlbar zu
VeorgTowner, Danville datirt den 6 März
1835. Die Vignette ist ein Frauenzimmer
neben einem Anker sitzend. Der Stich ist
schwächer nnd etwas ««deutlich.
Ei» Dollarnoten Buckstabe A, an
den Vorzeiger datirt 1. Januar 1847 iuIack
fott. Viqnettc vie Göttin der Freiheit uud
Dampfboot in der Fern#?. Das Papier ist
leicht und der Stich dünn.
a s e N o e n a s e e i n o
larnoten ans die Stanrsbatif von Indiana
sind im Umlauf. Sie sind gut nachgemacht
und man kann leicht dadurch betrogen wer
den. Der Drnck ist etwa* blässer als der
der Siechten, und das Papier etwas starker.
Em Kaufmann in der fünften Straße
nahm vorigen Samstag verdachtlos drei der
selben ein.
fffWtivi be» £üd) cn Alten
reich
Sachsen,
Monalin mich,
bürg
im Köni
welcher vor zwei Jahren
se'.ne
«ffe« bat, roirt hiermit aufgefordert, die
Mn 1. März sich hier in Baltimore einzu
jbeti, indem ich mich sonst wieder Verehel»«
•:fm werde.
k».»4-s Lischt».
6.
Banknoten- Lifte.
Berichtet um i9teit
v O i s
A e a n k s
Woester
Norw^lc
N e u e a n k e n
Zweigten kc der Staatsbant
W i
I n i a n a
Co.
dS
uiieti
V 'proz
do #50
I i O i S
Staatsbank
BaTtt von Illinois 75 ds
i i a n
Bant von St. Clair endorsirt ».
0 E a $ I n a.
Alle Banken 10 N
A a a a
^llle Banken
Alle Banken
Werth der Gold und Silbermünzen.
Eaqles, alte,
Caglcs, neue,
Doublvous, Spanish,
Dv. Patriot,
Niederland 10 Gulden,
Friedrichödor,
Preußen 5
Thaler
Zwanzig Francs,
Vierzig Francs,
Sovereigu,
Guiueen,
3ehn Gulden,
Kron-Thaler,
Florin,
riUaii mm* vääätim&Mk tArnm
i
Franklin, CclumduS Far
^Er bange do
«Merchants, Lleavelantz
•o inUieetljc, LytUtcetHe
e i e k
prem.
ov
ds
lN.U||
e i a.
Alle Banken
A k a n s a s
All/ Banken
i s s o u i
Alke Banken
1
ods
i s i a n a.
0 II
United State« Treasury Noten
Amerikanisches Gold
W e s e
fur
10 ds
io ds
*5 ds
par
1 xrem
1 Pre»»H

do
Aovn Vauer
Macht seinen Freunden und Gönnern, so
wie dem Publikum überhaupt, hiermit die
ergebene Anzeige, daß er auf seinem alten,
wohlbekannten Standpunkte, die von Jakob
Eber bisher geführte Grocery käuflich an sich
gebracht Hat, und nun bereit ist jedem Zu
sprechenden mit den besten und wohlfeilsten
Maaren seines Faches zu dienen«
Saiueti zz Wstes
soeben eine neue uud unübertreffliche
.lignum Guter von allen Sorten, passend
'res^ttrn, erhalten, die er zu den
vlll^steu Preisen tu verkaufen beabsichtigt.
A*?C I!nmfl
falet
5fi
untersuchet und wir sind gewiß,
un
^riefci9t unsern Stohr ver
U. 1ÄA7-. (17-4»»
Einladung zur Subscription
1 auf den
muo
*RTbrgfln
Unt
35 dS
20 prm
30 prm
10 ds
Smith
75 ds
Andere Specie zahlende Banken z, hg
N e u n a n S a e n
Alle ftlv. Banken 1 8 4
a y a n
taIlten im Durch,chttttt z
V i i n i a
Festliche par
Wheeling. rar
©fPb Carolin«
Alle Banken ds
flr
6
der demokratischen Parthei—der Veleh,
11119 und Unterhaltung gewidmet
und herausgegebcn von H. J. NothnaM,M!^
.Canton, Oni0.
!i
Zn einem Bezirke, wo ohne Zweifel mehr als ein
Drittheil der Bevölkerung aus Bürgern besteht, die
mit wenig Ausnahmen, keine andere als die deutsche
Sprache lesen und zugleich zu der
großen
dietem verderblichen Streben
demolrat
scheu Familie dieses Landes gehören, ist es kaum »o
thig von dem Nutzen und der Wichtigkeit eines deut
schen demokratischen Blattes zu sprechen. Ei« 3c*
der, der nur einigerinassen mit dem Character der
2^higparthci bekannt ist, weis aus einiger Trfahr»
ung, wie sehr dieselbe geneigt ist Proseliten zu uvx«
chtn und durch alle ,nogliche Ranke, Unwahrheiten
und Verdrehungen Unbefangene in ihre Netze zu
ziehen, um ihre anti-republikanische Zwecke verwirk«
lichen zu können. Zwar giebt sie vor nichts als das
Wehl des Landes befördern wollen, allein ihre 1
Grundsätze und MaaSregeln strafen sie Lügen, in
cm sie sich stets für eine spezielle Gesetzgebung zu
Gunsten von Banken, Spekulanten und Compag,
nicn erklärt hat, die dein Wohl und Interesse der
Glsammtmasse, wie Jeder leicht einsehen kann,
schnurstracks entgegenstehen. Niemals findet man
sie anfder Seite ihres Vaterlandes- Seit wir in
Krieg mit dem verratherischen und barbarischen Vol
kevon Meriko verwickelt sind, haben ihre Anführer,
und mit dielen die gesammte Whiarresse durchf
aanze Land hjndurck,, die Sacbe des Fcindes verthei
digt und^die gesetzqebei'den fallen eines großen frei
en Volkes mit landesvtrratheriscbcn Ncdcn, um
lt"der Partheizwecke willen, entweiht und enthei
ligt.
einer
so
sunkenen ^arthei wirksam z« steuern, ist. nichts ge.
eigiieter als eine vollständige und allgemeine A11
klarung über alle wichtige tragen n„d Streitpunkt
te, die sich auf die politischen Verbaltnisse dieses
Landes begehen und dessen beideHaurtpartheien von
einander unterscheiden. Nur durch diese ?luftkarung
wird jeder Bürger erst das, was er dein Sinne und
Geiste der Constitution der Ver. Staaten „ach sc
in
soll, ein selbstständiger, nach eigenem Urtheile bait,
delnder Bürg». Um den Deutschen dieses Bezirks
ein Mitte? av die Hand vt gebe», wodurch sie in
Stand gesetzt werden, sich über alle politischei?ragen
und Verhastinsst?lnfklarung zu verschaffen, haben
wir uns entschlossen ein wöchentliches Blatt heraus
Zugeben, bctittelt: "Ohio Staats-Bote," worin
wir die Grundsätze nnd Maasregeln der demokratj
scheu Parthei, in einfacher und gemeinverständlich.
er'Sprache erklären, unterstützen und vertheidigen
werden.— Da unter Ander?», die Bankfrage in die»
lernStaate besondere Wichtigkeit erlangt hat, Hal
ten wir es fur unsere Pflicht tu,sent Standpunkt
in Bezug darailsgenau zu definiren. Wir halten
Banken für nichts anderes, als privilegirteRauban
stalten und sind überzeugt, daß mir dann erst wahre
Solidität oder Zuverlässigkeit im Handel und. (5c
chäftsleben stattfinden kann, wenn deren letztcSpur
auf immer verschwunden sein wird. Daher werde»
wir stets das Bankwesen in jeder Form uud Gestalt
anfdas Strenaste epponiren, und nach unsern be
steil Kräften für die Errichtung und Einführung ci
neS ausschließlichen Hartgcld-Umlaufs wirken.
Ferner wird es uiiler eifrigstes Bestreben sein den
StaatSboten durch Aufnahme von Novellen,Gedich
en, Näthfel, Anekdoten und gemeinnutzlichen Auf
atzen über Kuuste, Wissensct'aftcn, Moral, Erzie
ung, Ackerbau und dergleichen, zu einem beliebten
nd nützlichen Familieublatt zu machen.
3 n a e
Wo iff
Georg Häusel,
«ms HöM, Van^iicriditdbcv Breuberg,
Grofiberz. Hessen Darmstadt?
Derselbe verließ seine Heimatt) am Ißten
November 1816 in Gesellschaft eines Jokanu
Merkel, ebenfalls aus X)öclft. Er reiste von
Worms den Rhein hinab nach Havre de
Grace, von wo er er auf einem, der Firm*
Iobu Adams nnd Nathan in New ?).irk ge
börenden, Schiffe die Reise nber den Ocean
uach Ziew-Aork gemacht babeu soll— Der
Unterzeichnete bittet ihn und alle Menschen
freunde, die seinen Aufenthalt wissen, ihm
gefällige Nachricht zu geben unter der Ad
e s s e o a n n a n
ae»
Canton, Stark Co., Ohio.
Unsere Wechselblätter in^New-Aork,
Philadelphia, New-Orleans nnd
Baltimore werden unter Zusiche
rung unserer Gegendienste um ge
fällige Aufnahme gebeten.
£oui6 Schäfer.
Rechtsanwalt und Notarius, Canton,
Stark Co., Ohio,
Wird
sein Fach ichlagcnden Geschäften, die ihm an?er
draut werben mögen, in Ätark und den angrenzcn
deu CeunticS widmen. Zugleich benachrichtigt er sei«
nciiLantblcute, daß er vor kurzem wahrend seines
Aufenthalts in New Vork, durch die gütige Hülfe
ten Bairischcn Consuls daselbst Eiurichtangen zu
treffe» im Stande war, wonach er künftig trgeit
ö«fa£fY« hi ii lfm Theilen Dcutschland durch
bergabe an folgende Rechtsanwalde pünktlich und
prompt versehen kann.
Für Nheinhessen und Großherzogthum
Baden,
Conrad Steinmetz. Wachenheim an der
Haardt Rheinkreis Baiern.
Für Würzbnrg, Bamberg und ganz Alt
Bayern, Franken, Ausbach Nürnberg und
das Königreich Würtemberg, Dr. Franz P.
Kumpff, königl. Wpellatiönsgerichts Advo
kat in Bamberg.
Notarius Wolf, Oberbronn, Depart
ment Niederrbeiu, Elsaß.
Vollmachen und gerichtliche Dokumente jeder
Art w-iden von ihm in deutscher, englischer und
französischer Sprache verfertigt.
Canton Kebr,
iv
Ue-
2. 1847. »bv.
Liquör Handlung und Esstg Fabn'ck
Cerry, Straße, ein @«tr* nördlich
6c
Ii
M,
Conrten im 5 Bezirk O^io Jür 1848*.
©liprcntc Court.
Cölulnbiana Sept. 15 I Stark, Samst. Okt.
Xuscttratoii -i,, jOftob. 14 I Carrot!, -Okt.
Banken am 6. Dezember, in Columbli».
Kolumbus—Wärz 23, Juni 15, Novembers.
Stark—April 6., August 3, Oktober 19.
Tuscarawas—April 27, August 24, November 83
Carroll—Z)iai 10, Att_u|'t 16, Novemier 1.
Stadträthe.
FvirVenKrirliter.
MsrUiorough.
Satxl$.
Geschastokarten,
H.
I Nothnagels
e u s e u k e s
Ffftce, EÄe der 7ten und südlichen Marktsträ
Canton, Ohio.
:n
C.
Gehülfsrichter.
Canute Beamten
1
3 a o S o
a o a a i n
W i i n u k e u i o
Jacob K e i n e r, Schatzmeister.
George Held, Recorder.
e o W e S e i
A n o y n a n e s s e
LommisstonerS.
StfiM 33» «mtt«.
Gsnton TaunscW. Dienstzeit aus
Wrt.
Verrx.
w
^3(
pt
j| 23, i84y
Bucker Treck.
Darid A. Lasch,w.^v^^.^v^Sktober6, 1843
D.B. ^?aitdt,v~^~v»~'~~vv*A?nl 22, 1850.
Tuscsrsws».
Q?alcilfi»t Bohlt,vwwv«w».wvw*[email protected][*t. 15/ 3848
George Stitithfvw.wxwx.«- 27, 1848
Knwrence.
Paris.
TVnshmllton.
Caruey F. Leiter
u ck e r, a u 0 n, O i ».
Office, westliches Ende des ztrnten Stockes im
Etlichen Gebäude.
~£tflee 'Jto. 65, südliche Marktstraße, wo alle Ar
en von Druckerarbeiten sauber und correkt gethau
werten
G. W. Beldeu Z
Office, die nächste Thüre zu seinem Wohnhaus
XV Unit oralen» straft, t£a«tcn, Ohio.
Serfertiger t)oii jeder Art Kleidungsstück
OstTuscarawa6-^traße,gegeuüberStovers
Wirlhshaus.
Canton, Ohio.
Gasthaus zur ^Indian Qneen,"
5cke der 3len und nördlichen Marktstrasse,
Canton, O.
I. Winterhalter.
11
e e
o
Weber-Reed,
Canton Ohio,
Bestellungen oder NachfrqALN. tlmtfl Witfct
futteret gemacht yiwMS
y,
Allgemeine ^ncylpieoä»
:a«ch
für Kaufleute, Fabrikanten, Geschäftsleute.
Handels- Judustrie-, Gewerbe- n. Realschu
len. Oder VoUftandtqcs Hörtel buch üb/
den .Handel, fcte Fabriken, Manufaktureu
Kunlte nnd Gewerbe, Waarenkuude. Ackerr
ban, V.ehzncht, Wein- nnd Obstbau u s
Bearbeitet von einerGesellschast gelehrter u.
prakt. Kanfleute, berausgeqcben vrit
W. Hoffmc».» 7. mm. it. verb. Auslaae
Lrjcheint iv 2 grrße Bde. ge ,4 a Pd '20
öefte Preis a Heft- 15 Cts. 1.
'der 1. Bd. liegt zur Einsicht vor bei
'»'"•'VF ßivrtef.
W 0 i
aus W^'stlltrnm, Großherz. Oldenburg?
Verleibe soll sich zuletzt iu Eu herland
Ohio, aufgehalten haben,
V
id ä» uJ V o US
FÜR. IHK
3th
"f
A')ril
new a,i(l
1
äscyiftom
Oderqesamniter Handolswisseuschaften für
«anflaUe u. Fabrikanten. Mit den Hblil*
^"dclsflaqqen aller Nationen.
Ebenfalls tu ^eft^n a 15 Cts. Das 1 f)Cft
kann eingesehen werden bei Phil. Sturhof
Geincinfthflfrlimc Gesangbücher p., cin4(n
semgebunden mit Goldschnitt u. G^d
"er ,ernng oder beim Duzend im letztern
A "He bedeutend Wohlfcslet haben in Buch
laden bei Ph'lipv Stiirbof.
Loher's Geschicht der Dentfitcif.ui Ame
rika
2C.
vorräthig u. zn haben bei
N-bv. Philipp Sturhof.
11.
seine bekümmere
feil Eltern wünschen sehnlichst Nachricht
Neues Haffner Ge
schaft.
Bernhard und Florenz Götz,
^S en.ichrichtigen ihre .^rcuitde und alte Kunden, ff
^trie das Pul'likum im Allgemeinen, daß fie ibc
Ltal'Il^emcnt gelegen.
in der (Sherry Straße, beinahe gegenüber
Georg Fabers Wolleu^Faciory, südlich von
?t. Ri in balls Geberei. Sie verfertigen
alle Sorten von Thou- und Erd Waaren,
besonders alleSlrtenKochgeschirr, Milchlöpfe,
Schüsseln, Teller, Gumpen, Blumentöpft,
!c. 2C. 2C.
verkauftu fur "I' aargeld oder Landesprodukte,u
gangbaaren ?)iarktprcijen äusserst billig ein Um»
ftiuid, der gegenirarti.a vou jedem Hausvater oder
jctcr Hausmutter beruckiichtigl tv:rden sollte ^u*
gleich berichten |tc, datz |tc |i* mit der Bertertiaun«
»fit Gipefigiircii beschaftigeu und im Stande »in»
nt'ch gegebener or (citri ff irgend cine Fiqur, ein
tau.bild oder Gcmaldc aus das Geschmackvollste
und ganz correct anzu,e'tigen. Da sich ihre Arbeit
jcdtr}cit durch Güte, Geschmack und DaiicrhastiH.
keit augjtichnct, glauben f»c zu licberaicn Unirrstu.
trhaU,nCrrd,t,dt
,U
,CiH'
Dez
von
UUl I Pftcn
i'lcsctbk auch ju
next
I
01
weekly, until
Five
Dollars,
JITCHS'S L30TUB.BS
OP
TBE LUNGS.
i
i.Por salo at Mc CuiJs Drugstcjre^.#
K'MM |4Ä niftiv** GfulW Ohip

w -g südliche TuscarawuS-^traßc, flt
il« gcuüber I. Pirrot^S Grocerp.
Georg Michael Koch
Bank von N.rwalk, Ohio.
Bank von Massillon, Ohio.
Sraatobauk von Indiana.
Wank von Kentucky.
Bank von San? usky, Ohio.
Union Bank von Tennessee.
Heinrich Fischer,
Ehesran, heimlich vet-
a y e e a n i n e s e
Clinton. Columbus par
I.'dMillon
Cir^levitle
Sandusky
Franklin Br vltnc.
Mechanics und Traders,
ItrVamt 42 ds
Granville 42 ds
Lebanon
MaiiH'ttN
Exchange Bant
75
Domestic Bonds 10 ds
City OrdreS 12 ds
K e n
Bant of Louisville
Bant von Kentucky
Northern Bant
^Staatsbank von Indiana
New AlbanyInsurance Co. 6
UnA und Mocdburn's CyetS 60 dS
Ch^rlcStcwn Sav Injiitut
^Vhirc Water Valley
Philadelphia City
e n n e s s e e
Xxitia, Xttiia
Davton, Daytcn
Delaware, Delaware
(Eitv Bant, Cclumdu» yat
do Cleaveland
(Srity do Cincinnati yrtut
vLcmmtrcial do
Dayton Bant
Bank von Geanga, PaineSvill«
W. Reserve, Warren
e o e n e a n k e n
Miami Everting ^.oinxagnie 85 d»
Late Erie öde
Clercland 6 ds
•'•»auulteu 5 ds
rat'ttr 8 ds
•ST ti. i'anf, 2 ds
s«rmersl''t, Canton ss ds
Bank von Louisiana
Gas Bank
Mechanics und Traders
Union Bant
Staats Bant
City
Carrollton
Canal
First Mnnicipalit»
do

aufNeu.Pork
Philadelphia
Baltimore
New Orleans
$10
10
16
15
4
7
3
3
7
4
5
4
Canton, April 21. 1847. 18-bv.
50
00
00
50
00
80
97
84
84
00
00
97
49
e n n s y v a n i e n.
iÖiiic Country 2—5 ds
United Staats Bant Z« ds
e a w a e
All l—3d«
9 1 u 2 9
Cilh Banken
Country do 1—2 3#
seine ungetheiltc Ausinertsamteit allen
Für Zweibrucken, Hamburg und Rhein^
preußeu, Hru. Carl Golsen, köm'gl. Advo
kat in Zweibrücken.
John Weber.
Canton Ohio.
Court of Common Pleas.
A o n e a e a s i e n t- i e
o n e e n w o o d, "i
S ii u e Schra n tz,
1. Ward-Elias i e, a e s A-S a o i
2 o n a u e e w i s o e
3. -I. G. Lester, G. W. Belden.
4» -A. tut a r, M. ö tz.
Joseph Iciityfctt,wxw».v«. wvw»wvß(t, 30, 1849
Jacob Hctl-stcr» 27f 1848
N.erlngton.
Gebert 9t. Barr,vw ~vW.vx^wxvwxApri!23, 1843
ihout. 3. Wood,^^^^^^ 0kt. 30, 1839
93?lit. Hatcher wvwiw*w»w\w\^(|pril[23, 1849
Taimadge W. Leake,'^^' ^—Apr. 22, 1850
Ntmlsljlllin.
James MeGrecvey,^v.'^'-v^vv»w»Aprjl^2?, 1850
JaiiM B. Hocket,«ww*, —»»»»k. 23/ 1849
€snal)utfl!).
Daniel Stahle,v*^vv»%^v^%w*.vv*.©ejr. \2, 1347
David 25c(ir,w»wvvv'*wvw»vvvw3Jlrti 33, »849
i s U e e k w v z w z v S k 2 1 8 4 8
?lndren Hktiittltpn,ww«~».vv-^wxwfcCftcbet/ .1847
VlKc.
3chit @mith,vx^wvv^w*vww»v».*April 2?, 1850
"Ötlllid MlCÄitlllC^KVVVWMÄVVWVN ßf tob. 30, 1849
e o e o w e n s i n e
a e s a z e
a in o ii Stidger, Clerk der Supr' Cour
O a a ffe nsp e e r, Clerk Common Platt.
Seraphim Meyer StaatS-?lnwalt
Z a e s u aa a n, Coroner.
a n i e o a a y o
E i a a i e e o e
a i n i k a a S y e i s e
George N. W e b, Marschal.
B. ff. fetter, April. 22,1850
D. ?ll(,cilvv,,vv*vv*vv,vvv«**|v\ Tiyril 23,1849
B. C» ®«t»tll/wvvwvv»vww»v«?(ftil 26,1848
3ol)it ^ciiff)cr,wvw\wxw.w\wvwv ^kteher, 1847
Peter Loutzenheiftr,^^^.^ v^April 26,1848
Änke.
James C£(Miittitrlin,Vvxvv.»Vxvvx«^9)hu 8, 1847
)ohn Hottiihtoit,vxvv^.vWvV^vWvw^Mat 4, 1847
JeiicjjwvMwvuv» wvwvw»^(|pfil, 18, 18190
Jackson.
William Mc£cruiit,v~wvw*vv*
9{(c(,wvM«vt.-wv ^vwwvv Apirt(-S2/ 1859
Joseph Herman,24, 1817
wxv^v£ft. 30, 1849
Bethlehem.
Vttnicl ©reff, w.wvOktober, 1849
A.ÄV. Goshorn, wvw»vwv»
William (Jimttiit^hattt/^wvv^vx-xjOkf. 27, 1848
Abraham ©temiö,wv«-*v»w«»v. Aug. 9, 1848
Ulftel,vv*wvw»» fc^wvvfc'wwilpril 23,1849
3f()n ?tccl, vv- v^vwwv^vwvwAfril 22, 1850
Peter i?tmutKl,w»wvwxvwwvv»gcp 26, 184j
3itccb S(eit6"~^x/^vyxxz~^x^x wxvx»(2vpi. 26, 1848
John Sarwn.'
u ck e r, a n 0 n O i
A v o k a n n e s a n w a
Heinrich Oertel.
Christian Krämer,
S e z i e i a e n o e
Ecke der Canal- und Tuscarawas Straße,
Canton, Ohio.
Mathias Jakob-''
^Verfertiger von allen Sortey
-v i II i 9 i I I e
ELECTION CP 1S-28.
The (Iain aiun Niaipyman will be issued from
ihalU^"u J'k,
chm uuter der Address? F. Pöruer.
Cbarli'ftou S. C.
15.1846. .(«.
the '25th of November following, „early eicht
MONTHS, tor the snrn of ONE To,,LAR, for SINGLE
fnbscribers for Club.
«even copies for 1 en Dollars, fifteen copies—
always in advanvc.
Ihe CAMPAIGN STATESMAN will be printed
«^p'endid Type, purchased for the
occasion, and one a sheet he same size ol the
Dai y and hi- \V.,ekly Ohio Statesman, filled
wt close reading matter.
We never iussed a prospectus for a campaign
paper, when the. freemen of our State and nation
had so murh at stake as at ihe present moment.
Enemies of our country's honor, and men who
have no regard for constitutional obligation the
observation of which can alone preserve a repn
pnblican govcrriement, are everywhere fore in e
themselves, by every means, f„ir or foul, into
your State oflices, and in the national councils.
I^heir trid s of usurpation, and their disreuard"
the sacred duties of patriotism.j even while
out^Couritry it is war, and your troops suffeiina
from 1 heir I reasonable inaction, call loudly and
emphatically uppor, all true friends of iheir coun,
try to be upon the alert. Freemen of Ohio, ae
you prepared of the crisis, and read to do vo
liutyl
Being here at ihe capital, with the documents
at hand, we shall take evasion lo show up fed.
Sialism in all its deformity from the written re«
cord and shall prove iu tl-e min o: every man
ot pre judgedcr blindet by self-inierest or pre
judice, that the party calling 'itself whiff ia
wholly unworthy and unfit to trusted with
-owtr in times of peace or of war. That they
are 1 erelict to every duty that rebls upon a Re
presentative of a free and intelligent people, pro
Hessing to guided by honest principles, equal
laws, or patriotic love ofcoumry. We i-hall deal
in historic facts th..t should be in theputeeasion
of every voter, and calmly but irmly p,e8bent to
the people of Onu why such a party, afier a eerie»
of the most stai tliug measures, ui Jast filled the
ineaseure of their dishonrable conduct by an üttem
pctdusurpation of legeslaii/n, which to recoyni^e
.or countenance would be degrabaiion, imbecility,
and couardice, unworthy of the name of Freemen,
of Americ ins.
We «ill show from the Legislative journals
that the very man, Seabury Ford, whom they put
forth as their leader, his, by is votes and prineip»
les, the very last man that the people should trust
In the limits of a Prospectus w e have no room for
details but if the people of Ohio are not rea y to
bow their necks to trie fund-mongers and privily
S hankers, to toryism in iit worst form in time of
war, to the mad acts of party discipline that re*
quire your written constitution to be tare jrito latf
'ers, that the tyrant's yoke may be fas ened upon
you and your children, then check the mad career
of ycur State officials, who claim every for power
and nothing for the rights of their contstiiueittS.
The facts shall come from the record-!
S. MEDA11YI
Columbus O., Feb. 24. 1848.

xml | txt