OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund und Westliche beobachter. (Canton, Stark County, Ohio) 1836-1837, September 16, 1836, Image 1

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078470/1836-09-16/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

fi
«A -S^^W-v'*
Ehlw.
f.
I k
)l
S).
»w?*u
A
5?^
%5
rfll"
11
i K
5 'S
1r
a n o n S a k
N"- l9.
^eoingungen öte|et Rettung.
1.DerPreis dieser
I
e itungist: Ein Th a
I
e und sünsundzwatizig Cents, für den Jahr
gang in Vorausbez ahlu ng Ein Thaler
und fünfzig CentS wenn innerhalb drey Mona
ten, vom Empfange der Zeitung an.—zwey
Tyaler wen innerhalb dem Jahre,—uudZTHa
lerund fünfzig Centö wennnach Verlauf des
selben bezahlt wird»
2. Für einekürzere Zeit alS sechs Monate wird
eine Subscription angenommen, und die Zeit
ung kann nicht aufgegeben werden bis alle
rnückstände bezahlt sind.
R8. Bekanntmachungen kosten: Für eine
Woche 50 Cents das Vierett für einen Monat
3Sl und für ein Jahr 8 Thal^r das Viereck.
Kc^Briefe:c. an den HerauSgedet müssen
postfrep eingesandtwerden.
Agenten für den
V a e a n s e u n
H^Folgende Herren find anthorisirt a*6 21
genten für diese peitung zu agieren.
G, Cron Chillicoehe. O.
Friedrich Späth, Esq. Postmeister, Petersburg/
H. Huet, Boardman, TrumduK
a u n
Wai (bill
551/
Columbiana (£v.
Co.
A n e k o e
Zu einer Pfarrstelle meldeten sich
brey Candidate«. Der Blfchof hles
sie nach sechs Wochen sich wieder eiiv
fin dm, dann wolle er )ie prüfen uud
tie Stelle dem Würdigsten Zusprechen.
Ele erschienen nach Vertauf des
tnms und hatten sich aufs beste vorve
reitet. Der Bischof fragte: ob sie
ihren Cmsus rep ettet hätten? und als
sie es zuversichtlich bejahten, sprach er
^Ein ^vollständiges Examen ware
W o e u u n w e S e
einander nur gleich stellen. Ich will
es wachen, wie unser Heiland, und
Ihnen ein Gleichniß vorlegen.-—Ein
Rei ender sollte zu einer bestimmten
Zelt an einem bestimmten Oct einrei
ten. Ihn begleitete cm Esel., der sein
Gepact trug. Die Last wurde ihm,
eine Meile vor dem Ziel, zu schwer
Was würden Sie in diesem Falle
thun?" Der Erste erwiedene: Zhn so
lange mit Schlägen forttreiben/ bib
wir angekommen waren/' DerZwey
te: "Einen andern Esel oder ein
Fuhrwerk dingen." Der dritte. "Ihm
einen The it der Last abnehmen und
iwf meine Schultern legen."—Der
Bischof entgegnete dem Ersten: Sie
köncn ein guter Militair"—dem Zwei
ten: "Sie ein geschickter Kaufmann
werdcn!'' zum Dritten sprach er:
if&t %tt dienen die Steil e ',
L£er-
... 1
Staatsschatzamt August 2ten 1836.
In Uebereinjtimmung mit einem Be,
schlusse des Senats, angenommen den
erjien July 1836. welcher verordnet,
daß der Sehe tat des Schatzamtes
während der nachkommenden Ver
tagung des Congresses bey dem Begin
ne eines jeden Monats eine Angabe
über den Betrag des baaren Geldes in
der Kasse des Schatzamtes, so wie
über den Betrag derjenigen Gelder,
welche von den Beamten zwar bereits
cvllektirt, doch noch nicht eingesandt
Kud, öffentlich bekannt machest lassen
foil,—bringt der U n te 7 z e ch n e e
hiermit zur allgemeinen Kenntnisse,
daß sich die Summe des baaren Gel
des in der Schatzkammer, nach der
laufenden Rechnung des Schatzmei
ster, am 1. dieses Monats aufK36,»
81.5/95 belief. Der Betrag cee
von den Beamten noch nicht eingelic
fetten Geldes ist nach den zuletzt em«
psangenen Berichten darüber S3 675,
739-23.
e v i W 0 0 u y
Sekret, des Schatz-S.
Ungefähr 6 Meilen von Baltimore,
an oecReisterstaunTurnvnk'Et^aße.
kam vorigen Donnerstag eine gewisse
Hrau Golder, von Baltimore
auf eine traurige Art zu ihren Tode
Sle »Dar auf dem Wege nach Oer
Zeltenvecsammiung unweit Reister 6
taun und der Wagen, aus welchem sie
aß, mit Zelten, Koffer, k, schwer de«
»aocn. Durch einen plötzlichen Stoß
Des Wagens, oder jrgend einer andern
Ursache, stürzte sie herunter, und pH
rade vor die Räder, welche ihren
Kopf zermalmten, und gugenbUckli
yen Tod verursachten.
W i e ß.—Die Cholera setzt ihre Zer
störunczen ohne Unterbrechung fort.
luf dem ganzen Wege nach Trieft soll
kein Ott jeyn, der nicht davon mehr
oder weniger ergriffm wäre. Auch in
Ungarn, zu Presburg, Pesth und Bu.
Oa^ soll sie mit erneuerter Wuth. ihre
Erscheinung gemacht haben.
Die ^Allgemeine Zeitung' meldetaus
Wien, daß junger Amerikaner Na
mens Bell, Sohn eines Doktor e 11
zu Charleston, v£. C-, die Vrin essln
^ldelheit Sophie von Ertrinken geret,
tet hat, ohne zu wissen wer sie war.
Am andern Tage wulde der junge
Ö e U nach dem kaiserlichen Pallast
berufen, allws die Prinzessin unter den
verbindlichsten Dankdezeugungen, ihm
eigenhündig eine Brust nadel üoerreiche
te, we icy aus 20,000 geschätzt wird.
Am 23 August rannte das Dampf,
boot "Boston" auf daö Feirydoot,
welches zwischen Brooklyn und New,
Jork läuft und brachte cs augenblick
itch zu.n vgjint'ein Auf letzterem befan
den itch gegen 30 Menschen melche mu
i u n U e z u a k e w o A e n
mehrere derselben führten Gäule und
Wagen mit sich.
e a S.-^-Ein Brief aus Neuor
leans meldet, daß Santa Anna durch
Vermtttelung des Prestoenten Burnel
aus seiner Gefangenschaft entflohen
ty. Der President soll sejtgenommen
und des HochverrathS a 113 e
dir TI°r »e,n B»lirli.
d.-d-ß dir b-v feint# -N-men« Schall,-da» Her, nicht 666fr fcfilJal
f«I?.'e,#
i
i n
-nsch°,.-nauig.l,ild.t.
?c»ef«mfe1i!3'a:"te
9
10.
I
i
a 3
worden seyn. .'.^v
Houjlvn hat den üi4f erhalten, nach
Te'as zurüct zu kommen, und da ferne
Gesundheit ziemlta) wieder hergestelli
ist, wird er demjelven folgen.-^-
e k S N a e a n e i i
schen Grenze kam eine Abiheiiung
Freiwilliger aus dem Lowndes County
IN Georgien mit einem Hausen Creete
ins Handgemenge, tödtete iu Krieger
derselben und machte 8 Weiber.und
Kinder zu Gefangenen. Letztere wur
den in ein Haus gesperrt und bewacht.
Am Äbend bemerkte man, daß eine der
Ä" «°d unb.-
Jle8l«"»ä8-^f.
ant
5
1
e i e a e w a e n e s
»e tz e n K i« e S.
I') Äctzr gknießt er das Ve,t auen der de.
mok.at Party« in der ganzen Union, und be
i0ttde s jener erprobten D^mo.ralen und La
lertanoSsreunde ytatvau -Mcon und «ndr
LaUjen.
ö genießt daö Vertrauen jener Otiten
uns veryaple»» 'parlhey—ser ^dderaiisten und
•"^'36* NilPt, welche den großen und
e a e n n A e s s e s y n
aaf das schauolichjtc vcrtäumokt^n und den
-octn James a i s0 n G. laenS werlh
hteitui.
Ii.) ^ri,svoUtommenercherr und Master
jeincr Gesüyie, und dayer voizügljch geei^uet,
aiö Präji?enr die Stürme im poütiichen StaatS
»ebai zu vetchwlchligen, uno |fin höfliches Be
iiüjmai glevl ihm iUustano u. ^iiroe, in seinem
o:ei,cnltjn Verkehr mn der Weit, und beson
oers rntt den Repraentanten frcmder Mächte,
weiches von vererbten Mag,,tratöpelson der
großen uno einzigen Republik in der 03^
gefordert wlld.
lorengegangenen wteoer zn gewinnen und
jic z»t elha»ien, -rvtnn 4hn?n iÄesayr drohte, ba
uai ty.n o.|C Vol würfe zugezogen.
W W. H. Harriion zum
s i e u e n z u w a en,
Bekannten Äud KriegKgefährten,
^amrS v ^)a?a und Ezechiel K. Uer, von Ohio,
ectiaren öffentlich: Daß sie kein Vertrauens
weder in ^tne Rechtschaffen heil noch in bit
jvciiiheit seines Plivul-Charafters haben kdÄen.
^•1 ^-r uach Dem offene» Geständniß sei
ner ^^rgfreunde im Dftvn, voller Cigendüvkn
und vhr jchwach an V^rsiand und Geist.
seinen "schwachen Beistand vno
1
ul
weder diirchta^ Studium der Gesetze.
no.P durch Erlernung der Staats- und Regler
ungs-^L-isenschaften ausgebildet*
4 ^.say'uugenim öffentlichen Leben hat er
.e»ne denn jcin Schreiberamt muß er so
gar durch einen jluotm vkrfehen Uifjen.
Lr war fortwählend und istnochjctztein
dummstolzer Hochmuchenarr, ohne Giunvfütz^
ocr Mttg led eine, jeden Parthey wird—die ihm
Hoffnung macht, seinen ^to»z u. seine Herrsch
lucyl Vesrievigen zu können.
6-2 hat nie das Vertrauen
irgend eine
^^iyty genossen, weder in seinem eigenen, noch
fh eUKi11 at,Deln
1,11
Svaff.clchak zu trinken gab. ^)ald e^eu iot£jje se ige Mcmmen wle er. gnvefen
daraus verlangte und erhielt sie die Er
laubniß bei Seite gehen zu dürfen kam 3f^t gemußt er das Betrauen der Whig
aber Nicht wieder. Sie hatte die ,v(ucht ^^«"lreimaurer-Partheien nur deswegen,
erarikfen und ilxr? ^vinhpr miiph#n imxm ^^it die Leilhammel derftlbe«, wenn es ihnen
1 "r7Cn
V?m
^)tft s^todtet gefunden, ^das Ihnen du. H1iü ch ti e N und unwissenden Tdl
unnatürliche Mutter gegeben hatte.
v
,nfr
,e'"e':
^luchkn
lvar fortwährend und ist
noch ein Mitglied der democratischen
ujrtn
geyttUgren Grundsaven.
ö \är hat mutiifr das unbedingte Vertrauen
der demokratischen Parthip j,, setntm GeburtS
5 a- A e N e u y o e n o s s e n a n z e s o n e s
a der» n e s se n i 0 sg e ft e 11
/^5sk
f*:icV.,r
e",.«mUu,™A,nb
4.) Skine vie jährigen Erfahrunzen im öf- m!. ^^ton soderalisten stimmen sür Hariio».
senll-chen ieben siud die besten Stulln finer Ln f-ftt m°w leiten, sich zu ih.
in
lex
0
N:e wird er das Vertrauen der Nichtig,
fata itfudtfii [VtitUifUrßJ, der Hartfo-t tzon-"M
oelilwn, der iülaiiuchuti und Boston- Fdora
tist.n, »n welcher Gestalt uud unter welcher
iVitiöft |te auch er^chelnen mögen, genieseu.
er warve von Ottern der ärmer« Volks
a,je geboren—er kennt und achtet daher die
^esühte, Jutreßen und Bedwfnisse deö Voi
tcS ui.o scyamt ilch mch(, von demselben nn
cerftü^t zu werden.
rojr
^tut Staaten, in ihrmi Verfassungsmas- eingebracht worden ist, sagt die Cin
'Uj-U Sinne ,e.ne kräsllgen Bimühnngen, die rlnnati Post vom 25sten July "3Dit
^cllorenaeaanaene» ... Wajzen lieferte im Dilrchschnitt eine
vollkommene ErMte und von vortrcffli,
cher Güte. Die Hasererndte ist üo«r
Staate, «ne würde mu
den Schlachnn vo-.
ptlzüm Präsidenten der Unipn |U machen, daö
und Monopolisten «uf
9{T"6I'Ct
m°ch 'n f""u,i
",id-"«unbb,I
6SCri"
iU
b„e«ur»r„z
°l-d-.n eilawi».
tf&
^aurorb «ontj.nitonSminn«, bie ätolXi'
ten
mUn-
rtc^tet
achtuug aus sie he absehen,
tt 1 «.
"!chen Eiikrn geboren—
Ööi cr
die Gefühle, °knlr-tse»
und Betursnlsseder äimern Volks?!'ssx ni cfct
«J* stch 5.VA: j.y
«b« h.r„-ch u feiner «ufflrblflf,,.!,,»
Union, daS beweist d,e €chUcht bey
mi,'®e\!
1
11] Cr seiner Gefühle gar nicht Herr it
,»Ji
-a
U
8 i
6ea
nm K.-f, und E.nstiu w^-rst'd^?
dummiivlzcs Benehmen macht ihn lächer«
U ch im Verkeh. mit der LLett, g,,.z besonders
aber bei den Reprcsemanlen fremder Mächte,
Cin solcher Pniftdent würde unsere Revu^
btik der ganzen Weit zum e sy machen.
1».] (ir war nie cut Aräsnger 'jjeitheibiflet
e a n 0 e, die nicht er, fmott» Obrift
^eyd gewann daö beweist ferner die Schacht
bei 0 v e r-S n u s fp. die wieder nicht r,
sondern Obrist^Croghan gewann.—Bon den
Rechten d. einz,inen6laatrn versieht er so viel
a!ö ein *'t'rutiime6 Kühhorn," und von den
Zischten ver Union—gerade so viel 'a.S der
a n n i 0« 0", nämlich g«,
»ich1 6. Adler d. West.
Herrn Dr. F. Geisenheiner in Neu»
Pork ist es endlich gelungen, Eisen mti
Steinkohlen zu schmelzen. Die 2kr
suche, die er angestellt hat, lassen nicht*
zu wünschen übrig.
S e st in o d.—JameS Wood
ward, von d?e Stadt Veteran, in Tis
oga Caunty, erhieng sich itn I85en
U an einem Baum i\\ seinem Garten,
weiter, wie man glaubt, emenProzeß
in der Court verloren hatte.
Beispiel Mchlich—^oggen leicht—
Heu eine sehr schwere Erndte und gm
emgebracht—Welschkorn, Hanf und
^aback, nie versprechender. Llusge»
dehnte Pfirsich Buumgarten, aber üu
ne Früchte.-^Aepsel im Uebersiuß.
Sin Manv. Einsicht«.Verstand.
Ein Richttr in Kentucky hat entfchit»
Den» daß Zierdengel oder ändies ein
ösfentlicheS Uebel (nuisance) sind, und
Iederman ein Recht habe fit in deck
Qreck He? sonst wohin zu tiefe
a gt K 0 st.—Dr. Akcott
wähnt daß im westlichen Theil von
Massachusetts ein Man wohnt der seit
ungefähr vierzig Jahren von nichts als
Aepfel für S peise, Mo Wasser,
Trank, gelebt Hai.
as v z.-—In der Gegend von
Bangor (Maine) sind über 200 Säg
mühten, in denen täglich 1 V4 Millio
nen FuH Bauholz gesagt werdch^
Tie Erschicsung des Gen. Santa
Anna hat sich nicht bettatiqt, eben so
ist das später verbreitete Geürcht, als
od er seine Flucht bewerkstelliget habe
und eine 'rncx,kan!fche Armee, unter dem
General Urrea, rasch im Anmarsch
auf Nacogdoches sey, vollkomen grund,
los. Unterm Losten July wird von
Galveston Eyland geschrieben: "©an
o
im politifim'Staatt*
Z ip-
s*
i
pT
i*S
Q~ ?*?%/*,s

Hugh MFall, Esq. ManSsteld, Richland
Co.
Die Hrn.Doct^ren G. u. C. Oesterlin, Slsch
land, Richland Co.
Alexander McTnlly, P. M. MassNlon, O.
^hrw' George H. Wepgandt, Chippaway
Wm. Philipps, P.M.Paris, Stark Co.
C. R. Heudce, Esqr. Danesville, Ohio.
Doc. G. Mieße, Lancaster, Qhio^.
Jacob Pikivng, Sommerset, Perry Co., 0*.
Daniel Worley, Esq. P. M. CleavelandO.
I.
M. Cooper, Esq. P.M. Woosrer,
Wayne Co.
Doc. Pailemon, P. M. Uniontcwn, Start
Wayne Co.
Hr. Wilheim Seiserin Blttmfilo Tp., Rich
land, Co-
Hanover, Aug. 24. 1886.
1 9 O U o e u k u n v e a u s e e e n v o n k e k a u k a n
6 w ö s e i n a e n e
e i n a e e u e
u a i n V a n u e n a s
a e n z u e w e n
V a u u n s t- r- 5 7 i s
3 n 6 Haiti a e nd e
s e i n a e e u e
möglich wäre, diesen schwa ch k dp si e n
'7lchanvi.chen Adftchten gevrauchen zu lasses
ten'} stol!lbc

xml | txt