OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund. (Canton, Stark County, Ohio) 1833-1836, September 26, 1834, Image 4

Image and text provided by Ohio Historical Society, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078471/1834-09-26/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

Km
(rj»
ötifefc!!
^8- unp .D. B. Mc u e t)
haben so eben empfangen und jetzt cfSff
\et' eine vorzügliche AuSwahl, Vvä vir
'IayrSzett angemessene»
Stapel und
o e w a e n
sie beabsichtigen zu den niedrigsten
Preisen, für baar Geld oder Laudeöproduc
te zu verkaufen. Sie halten sich überzeugt,
daß in keinem Stohr in Stark Caunty zu
dilliaeru Bedingungen verkauft »verden kann,
meisten anderen Landes Erzeugnisse,
Alle
Solche,
«eiche sich
über
Monate, durch Noten oder auf andere Wei
se, in unserer Schuld wissen, werden bloß zu
ihrem eigenen Nutzen handeln, wenn sie oh
iie Verzug Richtigkeit machen-» da wir ent
schlossen sind, die «bbezahlung zu erzwin
gen weshalb wir hoffen, daß alle bierbey
Jnteressirte, unfern Wunsch erfüllen und uns
der unangenehmen Notwendigkeit überhe
den werden, ihre Rechnungen den betreffen
Beamten zur Einsammlung zu übergeben.
Soften nächsten Octobers, an der Thür
des Court Hanfes zu Canton, besagtem
Caunty, die nachstehend beschriebenen &<i=
che Landes znm öffentlichen Verkauf ansge
boten werden In Range 6, Tannschp.l/
Section i6, im südwestlichen Viertel, in der
östlichen Hälfte Äcker in Range 6, Tp.
37, Sect. 16, im südwestlichen Viertel und
westlichen Hälfte, 78 Acker in Range 1
17, Sect. 16. im südostlichen Viertel, in der
nordlichen Hälfte 7y 3-4 Acker
Iedeö der vorstehenden Stücke, two em
zeln verkauft. Die Bedingrurgen find, daß
ein Viertel deS Kaufpreises sogleich bezahlt
wird, und nachher ahrlich ein Viertel
ohne Zinsen, bis das Ganze abgetragen ist.
Pers?nen die früher bezahlen, erhalten die
Minsen zum Belauf von 6 .Procent fürs
Jahr, vergütet.
Neue Sattlerey,
Äeschirrmlchen,
6
ö n a U n a i s
mä Tonnenweise und Heyn» Büschel ver»
Massillon, Juny^, 1&64. ^l-pf.
e k a u s
S u i n e y i n i n
Stark Caunly/ Ohio.
Eö wÄd hierdurch bekannt^gemacht, daß
am
Tp.
Kutschen-
Trimmen:c. :c.
Der Iln^erschriebene benachrichtigt seine
Freniiheund das Publikum, daß er obiges
Geschäft in allen dessen verschiedenen Zwei
gen, zu betreiben angefangen, und^ jeden
Auftrag der in sein Fach schlagt mit Schnel
le und zur Zufriedenheit seiner Gönner aus
zuführen sich bemühen wird. Durch gute
solide und schöne 'Arbeit, billige Preise und
dauerhaftes Material, wird er einen Theil
ider öffentlichen Gunst zu verdienen und er
halten stch bestreben.
Er wohnt hit östlichen .Theile der Tusca
rawas Strasse, unterhalb dem WuthShause
von Hrn. Heinrich Schlosser.
ZohnCoyickz
Danton, NosI 1. 29—tf.
Anzeige,
i a n u n I e
a n e n z e n e i a u n y S
u s a v O e s e e n o o e
Medicin, Chirurgie und Geburts Hülfe, ist
feit einigen Tagen aus dem Königreich
Würtembexg. wo er auf den beyden Univer
sitäten, Tübingen und Würzburg acht Iabre
studierte, und dann in einer der ersten Städ
te Würtembergs zwey Jahre practicirte, hier
angekommen, und bietet seine Dienste sowohl
allen hiesigen Einwohnern, als auch denen
benachbarter Gegenden, an besonders em
pfiehlt er stch in der Augen- Heilkunde.
Seine Offis ist in der Wobnung des Herrn
H. Hossmann, in Mansfield, Richland Cm.
Ohio. N. B. Zugleich erlaubt er sich
auf diesem 3Seqe, die in Deutschland, befon
derS in den djierreichen Staaten, wovor
drey Jahren die Cholera heftig wüthete, als
Schutzmittel gegen dieselbe bewahrt
gefundene und allgemein geschätzte Ti^cW,
dem Publicum zu empfehlen.
Mansfield,Richland Camich Vhio,
Den iSteuAugustlSs^. ... 79S.
Der Drucker braucht
Steinkohlen,«. Hotz/
e u e
Stow.
Üer Unterschriebene hat von den Städteft
Philadelphia und Newyork erhalten, eine
große Auswahl von
a w a e n
S e e n u n O e e n
welche zuwohtfeilenPreisen verkauft werden.
Der Vorrath besteht theilweife in Folgen
dem:
Amboße, Schranbeustöcke, Flintenlaufe
nnd Sch ößer Percnstionshüthe Wühlen»
Trumm- Sagen londoner«, rentsches
Springftdern- und Guß- Stahl Hand- u.
Zapfen- Sagen von allen Gattungen eine
schöne Aus wahl von Banck und Kehl Hoveln
Bohrergestelle nnd Bohrer, Gätsches,- stahl
plattene und eiserne Winkel Winkelmaße
und Zollstade vorzüglich gearbeitete Sche
ren Englischer, Amerikanischer und Teut
scher Stahl stählerner, mestingner und tu
»erner Diach Messinqplatten eine schöne
Parihie Feilen Schuhmacher-und Sattler
Werkzeug Feder- und Taschen- Messer
Tisch- Vorlegemesser und Gabeln Woqen
balken, Schnappwagen Feder Lanzetten,
dergleichen für Pferde Zugstrenge u. Half
terketten Patent Sägerichter Fallen,
Gig- und geladene Peitschen u. do. Schnü
re Haus- Thce- und Pferve Schellen Ge
traide und GraSsensen Teutsche Sensen
und Sicheln, Early Sicheln Heu u. Mist
gabeln Gewehrbeschläge eine ausgedehn?
te Auswahl S a e w a e n Welsch
korn- und teutsche Hacken eiserne und mes
singne Theekessel Dreyfüße, Bettschrauben
Caffemühlen und Drehmeißel jeder Gattung
breite Stemm- und Lohmeißel auch teutsche
Schlosser nnd Fallen. Daumen Falleu
Gandpapier, Schrauben nnd Gnfigehange,'
Kisten- und Schrankschlößer Kuhschellen,
Oelsteine nnd Rasiersteine Wasser do. pa»
tentirte nnd gemeine Strohmesser Fischtran
Leinöl, Wallrath, Terpentingeist Eopai Fir
niß Mahlerpinsel, bestes venetianisches
Reth. Bleyweiß:c.
e n e e s e z e s i r- a s e n
Aaum- Ober- nnd Sohl- Leder Kalbfell,
Sasina Schweine-und Filzleder i(.
Lewls Fogle»
Canton, July TO. I884. 41-t^
EisenwaarmStohr
Der Unterschriebene eröffnet jetzt ein aus
gedehntes Assortement von Eisenwaaren,
Farben, Oelen und Farbstoffen,
von welchen folgende eineTheil ausmachen.
Mausloch und andere Älmböse, Percnßion
Flinten Schloßer, Kaffeemühlen, Englische
und Amerikanische Mühl-undBaum-Sagen,
Glas von 7 bey 9, bis 20 bey ^4, Gläserne
Bnrean Knopfe von verschiedenen Mustern
und Größen, Gerberöl, Verfeinetes Lampen,
öl, Baumöl, Roospinko, best' Venedifch
Roth, Biaunschweig und Chrome Grün,
Chrome Gelb, Beiliner Vlau, Blauschmaltz,
Frosting von nnterschiedlichenFarben, Blau
holtz, Gelbholtz, Rothholtz. Brasil, Ricara
gna, Curcuma, Indigo,Schellack,Copal, Vi
triolM, Scheideuaffer, Muriarische Saure,
Gallapfel, Weinstein, Goldblatt, Gold,
Silber und Kupfer bronze, Bank und andere
Hobel, Wendelbohrer mit Gebißen, Stäh
lerne und eiserne Winkeleisen. stählerneWin
kel, Zollstäbe, bester Guß u. Scheeren Stahl,
Temscher und Blister Stahl, Messina und
eiserner drath, Messingblech. Borax, Feilen,
Blechschmidt- Scheeren,Musikdrath,Schach
spiele und Damebretter, Sattler nnd Schuh
macher durchschlage, sehr feine und gewöhn
liche Feder und Taschenmesser, große und
kleine Scheeren, Bartseife, Peitschen u. Peit
schenschnüre, eiserne Garten^Rechen,London
Spring und gewöhnliche Handsägen Tenon
säien, Holzsägen, gemeine u. polirte Waag
halten, Halfterketten und Kettenstränge,
Aühk^tten, Stricke von allen größen, Glocken
von verschiedenen großen, Patent und ge.
meine Sägenrichter, Sonnengläser, Pferde
und Spring Lanzetten, Percnstion Kapseln^
Grisslns, Waldrous und Garret's Gras und
Frucht-Sensen, teutsche Sensen und Sich,
eln, Wetzsteine und Reifel, Heu- nnd Mist
gabeln, Rechen, Hacken, Magnete, Taschen
Komp aße, Leimlöpfe. Bleystifte, Farbkasten^
Heydrometer und Thermometer. Pfeifen u
Flöten, Geigen. Clarinetten, Nadeln, Sil
bersand, Probiergläser, Gläserne Flaschen«.
Medezin Glaser, messingene und plattirte
Sporen, Fli^tebeschläge,messigene und plat
tirte Gebiße und Steigbügel, Sattlerwaaren
im allgemeine, Felle für Hut- und Schuhs
machn, Veniersägen. Patent stählerne Fe
dern, Silberne Vlenstifte.
E e n a s K a a s i n -K e u
Echmergel, Weißblech v. verschiedener Dicke
in Kisten» Obige Sachen werden sehr wohl
feil verkauft werden.
F. 31. Schneidet»
Eanton Iuny S. 18M.
Tauf-Scheitte,
Schön und S.aubet gedruckt/
und zu haben in dieser
tf $ e
11 fi
Deffentliches Land
e i st e r.
Zlnzeifle an Landverkaufer.
Der Medactenr dieses Blattes, hat auf viel
eilige Aufforderung es anf sich genommen,
—ein sogenanntes Landregister zn eröffnen
wo Jed er man der Land zu verkaufen hat,
sich melden und feineBedingnngen angeben,
—und jeder der Landkanfen will, sich um
Lage, Preise, Bedingungen ic. erfragen kann.
SerDa verschiedene Leute jetzt vorhan
sind, die Land für a a e zu kaufen
wünschen,—so werden alle a u e n ode»
Verkaufslustige die Land zu veräussern laben,
wohl thttn, den Drucker in Bälde d^von in
Kenntniß zu setzen.
Neue Güter!
Harris, Reynolds und Auaustin
erhalten so eben von Newvork und Philadel
phia eine große und prächtige Auswahl von
Gütern, berechnet für die gegenwärtige und
herannahende Jahrszeit, alle welche sie
entschlossen sind w 0 e i für a a
geld zu verkaufen, oder gegen die meisten
Arten Landes Produkte auszutauschen.
Kauflustige werden achtungsvoll ersucht
bey ihnen anzusprechen, und für sich selbst
zu nrtheilen.
i s e S a z u n N e
:c. ic. beständig auf Hand und wie ge
w ö n i z u V e k a u s e w o
e i
a a e u n i e a s s i o n e e i
se, bezahlen sie für W a i tz e n
eine große Quantität Butter u. Eye?
Canton, July 4,1884. iS- k.f.
Versicherungs-Compagnie.
Agenten-Off's—Canton,
Dec. 24. 1838. 5
Da der Unterschriebene von der "P 0
e i o n I n s u a n e -C o n a n i v
zu Hartford, Connecticut, als Agent ange
stellt nnd antorisirt worden ohne Aufschub
Versicherungen auszustellen, so erbietet er sich
hiermit Häuser, Stvhrs, Mühlen, Fabricken
und Scheuern, sammt deren Inhalt, nebst ir
genderley anderm ähnlichen Eigenthume, e
e n V e u s o e e s i
nng durch Feuer, zu aßecuriren. Die
Kosten dazu, sind so niedrig, als die .irgend
einer Anstalt dieser Art und die Weise wel
diese Offis in Schlichtung ihrer Geschäfte,
und der Berichtigung und Bezahlung ihrer
Verluste, verfolgen wird, wird prompt und
liberal feyn. Anfragen für Bedingungen n.
Assecuranz, mögen in der Amtsstube v. Har
ris und Beiden in Canton, gemacht werden
durch welche alle Geschäfte in Bezug aus
diese Agentschaft vermittelt werden.
John Harris,
Agent für besagte Compagnie.
Canton, Jan 10. 3q—tf.
E»ne schätzbare Bauerey von
Li).', Acker
zu verkaufen.
Gelegen in Franklin Tannschip, Stark Co.
nur 1-2 Meile vom Ohio Canal. Das
Land ist von vortrefflicher O.nalität nnd für
alle Zweige der Landwirthschaft berechnet,
Ungefähr lOO Acker davon sind klar, und in
gutem Verbesserungszustande. Es befinden
sich darauf ein gutes und zwey mittelmaßige
Wohnhäuser,
eine große Echweizerfcheuer.
tiebfi sonstigen erforderlichen Gebäuden,
Eine Sägemhle, die für 6 Monat vollauf
Waster hat, ist im Bauen begriffen. Auch
besindek sich ein angehender
Baumgarten,
von
gutem Öbste darauf, das Land istvollstän
dig mit gutem, gesunden Wasser versehen,
tmd liegt in der Milte eines blühenden Set
telments, und in der Näl)e mehrerer Stadt
chen, als Fulton, Clinton, Doylestown,
Nen-Porrage, und Manchester.
Für die Bedingungen und das Nähere, er
kundige man sict) beym Drucker dieser Zeit
ut.g, oder an Ort und stelle bey
WMiam Weiß.
Nov. 16. 81-tf.
Küfetey.
Der Unterzeichnete, verlangt
„eine Quantität dürres Küferholz
wofür er den besten Preis erlaubt.
|C7° Wer Arbeit haben will, kann jegliche
5orte dürres, brauchbares Küferholz, urii
die Hälfte deH ihm verarbeitet bekommen.
Joseph Benitz.'
Canton, Jttlt 27.1834* 15-tf.
Der Drücket Ndui
u n s w e i
e
u a
(an der südwestlichen Ecke der Canalbrücke)
Hat so eben empfangen und gegenwärtig
eröffnet, eine schöne Auswahl
Tuch, und E i se n,
a 6 W a e n und
S e z e y e n
welche niedriger denn jemals vorher, für
baar Geld oder fast alle Arten von
Landes Erzengnissen, verkauft werden.
Au allen Aeiten werden die höchsten Prei»
se in baar Geld bezahl», für W a i tz e n
a it a r, Flach S samen it. ic.
Ebenfalls sind verschiedene Siadt- Lotce»
zn verkaufen, welche sich für Wohn und
Waren- Häuser sehr gut eignen. Ferner,
Lotten außerhalb der Stadt, an beyden Sri*
ten des CanalS, nnd eine viertel Section vor»
treffliches Land, welches sehr günstig zwj
schen hier and Canton belegen ist.
Zum letzten Mal
wird endlich hierdurch noch alle den Schuld«
netn angezeigt, die sowohl ibm persönlich.
als auch der letzten Firma u a
und Lyon seit länger denn sechs Monaten
rückständig sind, daß er ohne allen Verzug
die Berichtigung gerichtlich erzwingen wird,
wenn nicht zu der sofortigen Abtragung der
selben Anstalt gemacht werden sollte.
Wirthshaus
z u o n e n o k e
3 n a k
macht dem Publikum achtungsvoll be*
kannt, daß er fortfährt, an diesem Wohlde»
k a n n e n S a n u n k e e o e n e n
Glocke, Geschäfte zu betreiben.
Er hat sich beträchtlicher Mühe und Uns
kosten unterzogen, um seine Gebänlichkeiten
auszubessern nnd zur Bequemlichkeit aller
derer einzurichten, die geneigt sind bey ihm
anzurufen und er versichert sie daß jegliche
Anstrengung gemacht wird, ihnen Genüge zu
leisten.—Seine Schenke uud sein Tisch, sol
len mit dem besten versehen werden, das der
Markt darbietet.
Sein Hofraum ist groß und so dicht ein
gezäunt, so daß kein Vieh daraus fort kann.
N. B. Etliche Kostgänger können accomo»
dirt werden.
9JTÖI) NUNg 6
V e e u n
Die Unterzeichneten sind von ihrem altert
Stand eine Thür südlich, nach dem großen
und bequemen Stohr-Ranm gezogen, de^
früher von Herrn John Craighead eingeh
nommen wurde: Allwo sie dim Publikum
ein ausgedehntes Sortiment von
e n
e o e 0 u
a at
zum Verkauf anbieten.
Während sie für die genoßene Gunst sich?'
banttar verpflichtet fühlen, geben sie ihretH
Freunden und Kunden die Versicherung, daß
sie sich immer mehr bestreben werden deren
Antrauen zu verdienen.
N. B. Da jetzt ihre neue Gerberey tri
vollem Gange ist, so werden sie zu a ll e ri
Seiten eine große Auswahl vom besten^
e e
zum Verkauf vorräthig haben.
Landereyen zu
V e k a u e n
Die zerstückelte Section 9, in Tp. 9, und
Range 9, enthaltend 125 und 84-iooAcker/
gelegen in der nnmiltelbaren Nähe vott
Bethlehem. Auf diesem Platze ist, wie
man glaubt, ein Mühlsitz. Ebenfalls daß
südöstliche Viertel der Sect. 84—und daH
nordwestliche Vierte! von Sect. 35, Tp. 2
und Range 10«, gelegen in Franklin Tp/
in der nähe des Städtchens Manchester.
ZZrucker-Ardett
Englische und Teutsche Drucker,Ar
beit, jederley Art wird in dieser Druckerey,
auf die kürzeste Anzeige und billigste Be
dingüngen schön und sauber verfertigt.
Cfltes °r

tfr Sur Waitzen Flachs
end Clee Samen, so wie
für
die
w e e n s i e z u e e Z e i a a e
Auditors Office,
Cariton, July 22, 1834.
Alpheus Brown,.
Auditor von Stark Caunty.
Canton, May 9. 1884.
S i e v e a n e n
Protections-
Massllon, July 18 1884. 15-tf.
Canton, July 5. iS-ts.
s e w o e i e e n
V. R. Kimball u. Co.
Canton, July 23,1884. 16 tf«
F. A. Schneider, Agent
für Heinrich A. Avllickoffer in Philadl»
Cavton, Iuny 15. 1888. K-tf.
BIRTH AND BAPTISM,'
for Sale et this OfRce.

xml | txt