OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund. (Canton, Stark County, Ohio) 1833-1836, February 06, 1835, Image 4

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078471/1835-02-06/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

Deutsche Tompagnie
A u n
Ihr habt euch auf Sam
stag den Listen nöchften
Februar, Nachmittags um
1 Uhr mit 6 blinden Pa
tronen und in weißen Hosen auf
eurem gewöhnlichen Paradeplatz
tu versammeln.
Auf Befehl
CapitänS.
Franz Mesmer,
0r'~ Feldweibel pro iem.
Canton, 5ftn.9«1635»
rotections-
Versicherungö-Compagni?.
Age^ten-Offis—Canto«,}
Dec. 24.1688. S
Ka der Unterschriebene von der o
e i o n I n s u a n e -C o a n i e
zu Hartford, Connecticut, als Llgent ange
bellt und autorisirt worden ohne Aufschub
Versicherungen auszustellen, so erbietet er
ßch biermit Hanser, Stohrs, Mühlen, Fa
hricken und Scheuern, jammt deren Inhalt,
nebst irqenderley anöerm ähnlichen Eigen
*tl)ume, gegen Verlust oder Beschädigung
durch Feuer, zu aßecurirev. Die Kosten da
zu sind niedriger, als die irgend einer An
flatt dieser 5ht und die Weise welche diese
Lffis in Schlichtung ihrer Geschäfte, und
btr Berichtigung und Bezahlung ihrer Ver
wste, verfolgen wird, wird prompt und li
beral seyn. Anfragen für Bedingungen u.
Assecuranz, mögen in der Amtsstube von
Harris und Beiden inCanton, gemacht wer
den, durch alle Geschäfte in Bezug auf diese
Agentschaft vermittelt werden.
Jon Harris,
Agent für besagte Compaguie.
CautonJan. 10.18L4. sS-tf«
Scheriffs Verkauf.
Kraft verschiedener, an rtich v. der En
prnne Court des Staates Ohio, in und für
dasCauutyvon Stark, gerichteten Befehle,
wervt- ich auf Samstag, den L8steu nächsten
Februars, ander Courthausthüre Canton
den folgends beschriebenen Strich Landes,
zu öffentlichem Verkaufe ausbieten näm
lich seinen Theil des nordöstlichen Viertels
der Section No.S, Taunschip 17, Ränge 6.
anfangend dey einem Pfssten 20 Ruthen
südlich von der nordöstlichen Ecke besagter
Linie zu einem Pfosten bau« fünf u. sechs
zig Grade west ich—849xuthf« z» eiuemPfo
sten daun südlich 86 Grade westlich—16
Ruthen zu einem Pfosten dann fütlich 42
G^ade westlich—545Ruthen zu einemPfosten
dann westlich mit der Linie deS V ertcls 50
Ruthen zu einem Pfosten dann westlich
187 Ruthen zu einem Pfosten datin östlich
12 v Ruthen zur Stelle des Anfang», em
haltend 88 und 70 Hundertstel Acker mehr
oder weniger. In Beschlag genommen nie
das Eigenthum von Jvbn Martin, um be
sagte Erhcutivn zu Gunsten von Catharina
Martin zu befriedigen. Der Berkauf findet
Inzwischen 10 Uhr V.M. und 4 UhrN.
Geo. N. Webb, Scheriff.
Neues Wirthshaus,
.y, zum Schilde der
I
n i n n i s e n K I i Z i n
Der Unterschriebene, kürzlich p. der Stadt
Lancaster, Pa. macht dem Publikum erze
benst bekannt, daß er ein öffentliches Wirtds
Haus an dem alten Standpunkte welcher
von Hrn. John Clark, in Canton an der
Tuscarawas Straße, zwey Viereck östlich
vom Courthause eingenommen war, wo et
feine Mühe und Unkosten sparte um das
HauS auszubessern und zur Veqeumlichkeit
aller derer einzurichten, die geneigt sind bey
lhm anzurufenund er versichert sie das
jegliche Anstrengung gemacht wird,, ihnen
Genüge zu leisten.—Seine Schenke und sein
Tisch, sollen mit dem besten versehen wer
ben, was der Markt darbietet. Der Unter
schrieben? macht ebenfalls dem Publikum be
besten u»d gaumigst«
-V V
Cs.
... vf,
n dieser Etadffftr Fuhrleute, Circus's. Me
Pascherren. :c.hat. Und alle dürfen überzeugt
Hein daß keine Mühe von seinerSelte gespart
-ßvird, um allgemeine Satisfaction zu geben.
N. B. Gutes Heu und Haber wird de»
ständig gehalten für Pferde.
Rodman tobe».
/v
m—tf.
Tauf-Scheins
habe« in tiefet Drucks«».
N u er
Harbwaaren Stshr.
Der Unterschriebene ha» von den Städten
Philadelphia und Neuyork erhalten, eine
große Answahl von
a w a e n
SchMbnmcher durchschlage, fthr feine nnd
gewöhnliche Feder und Tascheumess.r,qroß
»no Neine Scheercn. Bartseife, Peitschen u.
Peitsch^nschnüre, eiserne Garten Rechen.
2onion-Spving und gewöhnliche Handsa
gen Teno,.sagen, Holzsagen, Pennine unt
Pvlirie Waaqva'.ken, Halfterketten und K^t
censtrange. Knliketten, Stricte von allen bs
sen, Glücken von verschiedenen größ^n, Pa
tem und gemeine Sägenrichter, Sonnengi
ser. Pferde und Gpnng Lanzetten, Percus.
ston Kapseln, Griss us, Wa drous «nd Gar.
ret's Gras und F.ucht Sensen, tetMchf
Seusen und Sicheln, Wetzsteine und Reifel,
He»' und Mistgabeln,Rech««, Hack n,Mag
neie, Taschen-Kompaße, Leimiöpfe, Bley
stifte, Farbkasten, Heydrometer. und Tler
monteur, Pfeifen und Flfrtvn, Geigen^ Cla
rineUe«, Nadein, Gil^ersand Probiergläser,
Gläsewe Flaschen mib Medezin Glaser,
messingene und plattirle Gporen, Flintenbe
schlägt, meßi^eue und plsltirte G^biße und
Gteigbügel. Satllerwaaren im allg meinen,
Feile für Hut- und Schuhmacher, Venielsa
ge«, Patent stählerne Zederu, SilberueBley
stifte.
E e n a s K a a s i n- K a e u n
Schmcrgel, Weißblech von veefchiedener
Dicke in Kisten. Obige Sachen werde« sehr
wohlfeil verkauft werden. yß-.
und
a e i n
O n
welche yi wohlfeilen Preisen »ttlauft «er
den. .*
Der Borrath besteht theilweise Folgen
dem: 'Amböße, E chraubensiöcke, Flinten«
laufe- «. Echlößer, PwussionskvtiK, NiÄh»
len und Trumm-Sagen, londoner ». KM
sche Epiingfedern-und Guß-Liahl, Hand
und Zapfen-Sagen von allen Gattungen,
etne schone Auewahl von Bank und Kehl
Kobeln, Bvhrergestelle und Bohrer, Gärscy
es, stahipiutteu und eiserne Winkel, Win»
kelmaß und ZvUstabe, vorzüglich gearbeitete
Scheeren, Englischer, Amerikanischer und
Tcutscher Stahl, stählerner, messingner mit
eiserner Draio, Mesji platten, eine schone
Paithie Feilen, Schchuhmacher-und Satt
ler. Wertzeug Feder- und Taschen Mes
fer, Tisch.Borlesiemksser und Gabeln, Wa
genhallen, Schnappwagen, Feder Lanze:
ten, dergleichen für Pferde, Augstrenge und
Halfterketten, Patent Sägenrichter, Fallen,
^ligrund geladene Peitschen u. dv. Schnü
re, Hauö-Thee- und Pferde-Schellen, Ge
aioe und Grassenfen, Teutsche Sensen u.
Sicheln, Early Sicheln, Heu- und Mistga
dein, Gwehrdes«)läge, cine ausgedehnte
Auswahl Satllerwaren, ^Zelschkorn- und
teutsche Hacke«, eiserne und mtssigiie Thee
kessel, Dreysi-ße Betlschrauben Ccffkmühlen
und Drehmeisiel eder Gattung, breite
Stemm- und Lchweissel, auch tentsche
Schidsser und Fallen, Daumen Fallen,—
Sandpapier, Schrauben und G»is gkl?änge
Kisten- und EchrankschZosser, Kuhsct)ellen,
Oelsteine und Raste»steine, Uoster do. pa
tentirre und gemeint Strohmtste.Flsci tran,
Leinöl, Wallrath, Terpentingeist, Copal Fr
niß, Mahlerpinsel bestes venettünischee
Roch, Bleyweiß zc.
e i n e e s e z e s i a s e n
Aanni-Oder-«nd Sohlleder, Kalbfelle, Last
an.Schweine- und Fiizleder »c.
Lewis Fvgel.
Canton, Inly,0. iRs4s i4=tf
Ctsenwaaren Stohr.
Der Unterschriebene eröffnet jetzt ein aus
gedehntes L-'ssortemeut d»n Eisenwaaren,
Farben, Oelen und Färdestoffen/
von welchen folgende eineTheil ausmachen.
Mausloch 11. andere Slmlöse, Percußion
Flinten Schlosser, Kaffeemühlen, Englische
und Amerikanische Mübl- und Baum-Sä
gen, Glas von 7 dey 9, bis SO biy 24, Glä
serne Bureau Knöpfe v. verschiedenen Mu
stern und Größen, Gerderöl, Verfeinetes
^ampenöl, Baumöl, Rocspinko, best'Vene
bisch Roth, Braunschweig». ChromeGrfin,
Chrome ^clb,93nhncr Biau,Blau''chma!tz,
Frrsiing von unterschiedlichen Farten. Blatt
holz, Gelbbol Rothbvlz, Brostl. Nicara
gua, Curcuma, Indip.v, Schellack, Copal.
Vittielel, Scheidewasser, Niuriat.sche Sati
re. Gallapfel, Weinstein, Golddlatt, Gold,
Silber und Kupfer bronze, Bank und ander»
Hobel, Wendelbohrer mit Gebißen, Stüh
Urne und eiserne Winkeleisen, stählerneMm
kek, ^vllstäde, bester Gnß u Echeeren
Stahl,Teutscher und Blister Stahl, Mes
|ing und eiserner drath, Mestigblech, Borar,
»seilen, Blechschmidt echeeren, ©JafifDratb
Schachspiele und Damebretter, Saitler und
Canton, Juny 5. .1884.
Drucker-Arbeit,
wird in dieser ^Druckerey schön und
sauder verfcrtist.
Atnerikanif!h-Eurvpaifthe-
um Gelder und sonstiges Eigenthum VVN
.Europa hicher zu beziehen.
Lange schon, und oft—ist von vielen Sei
ten her die Ai.ssordernng an den Unterschrie
denen,—-(Redakteur und Eigenthvmer die
ses EtabliWmentes,)—gemacht werden,—
«ine Ageuischast zu etabliren, vermittelst
welcher hier wohnenden, europäischen Emi
grauten,7^-ihr dort bep der Auswanderung
noch zurückgelassenes, oder sonstig zukom
mendes Eigenthum,—ohne großen Trubel,
Unkosten, Schwierigkeiten und Gefahr, her
übergebracht werden könnte.—Und lange u.
vielse,tig hater sowohl dieZweckmaßigkei!
einer solchen Einr'chtung,—als auch die
mit ihrer Avsfübrung »etknüpften Schwie
riytfeit «berdecht und erwogen,—und nun
eudlich—freut er sich—seinen Fieunden
i?em Publikum überhaupt anzeigen zu können
daß er, durch angeknüpfte Verbindung unl
Vermittklung mit solid und respectalstehen
den Handlungsbausern, diese Echwiengkei^
ten beseitigt bat und bereit und im
Stande ist,—die a» ihn gerichteten An-
trage dieser Art, schleunig erpetiren zu föti
nen, und zwar in fast alle oder die meisten
Gegenden des teiitfd*en ^atrrlandes. Da
er mit dieser?lrt Geschäfte, durch vielfältige
Ausübung,—intim und pünktlich vertrau
ist—sowohl in ihrem Beznge ruf Amerila
alS auch in Rücksicht auf Europa.—so ist
er überzeugt, allen die dey iym in diese»
Sache amusen wögen, volle und schnelle
Satisfaction geben zu können.—Eine Lag
als öffentliche' Geschäftsmann, und sein
ausgebreitete Corresponden bieten ihn.
übrigens noch Hülfennttel nnd Erleichtere
ungeu für obigen Geschäftszweig dar—die
nicht jedermann zu Gebote stehen.
$ 3 e u k e V v v a
e n sind immer bev ihm auf Hand, und
Leuten, die aus der Ferne dey ihm zu obigem
Zwecke ansprechen mögen, kann er in 1 ode
8 Stunden ihr ganzeeGeschäst so erpedirrn
daßsie ohne fernern Trubel und AeitverfaM'
niß, ihre Heimreise wieder antreten keimen.
K^Seine Recl nungen wird er sv
billig machen, daß sich niemand darübe» be
schweren wird.
Uebersetzungen und Schreibereien in teut
scher, englischer und srarzösischer Sprache,
werden ebenfalls von ihm besorgt.
Schließlich empfiehlt er sich dem Dienst
und den Auftragen des Publikums, und
wird dessen Gunst und Verhauen durch
Pünktlichkeit uudTreue zu verdienen suchen«
W i i S
u i k u
Die achten, gesundmachenden, vegetablische
Uuiversal-Medezin,
des brittischen Gesundheits Cove
giums.
Da der Unterschriebene, die General-A
gentschaft, zum Verkaufe obiger woh'bekna
ter und äusserst schätzbaren Arzeueyen unh
Publikationen, für den Theil des Staates
Ohio erhalten hat, der nörd von dem 401 2
Breitegrade liegt, so wird er beständig einen
grc ßen Vvrrach derselben aus Hand halten,
nd Individuen und Ur't»» Agenten die er
in allen hönrnndett e hU'tcn und Orrens i
nes Bezirkes anstellen wird, damit zu »erft*
he«. .'
Nehniteuä^ inacdt vor Verfalsvern!
Da unterschied.iche Vertuelx gemacht
worden, diese '^rzneyen fälschlich nachzubi'
den. so ist ei« besonderer Kl b-Aettel an jedes
Packet der
öä)ten Morrison'6 Pillen
angefügt, auf welchen der Name desStaats
oder Bezirks-Ager.ten sowohl als der ees Un
teragenten eigenhändig unterschriebe« ist.—
.Keinem Drggisien oder ?!potbeker wird auf
irgend -iue Bedingung gestattet diese Arznei
en zu verkaufen.
Me Anfragen für Agentschaften müssen
bey ihm persönlich in Brunswick, Medina
jaunty Ohio, geschehen»
tf* Für Canton nnd die Umgegend, habe
ich Hm Peter Kaufmann, (Redacteur der
tentschen Zeitung als meinen Agenten zum
Ve,kaufe dieser unschätzbaren Arzney ange
stellt, bey welchem sie, mit meinem nnd fei
nem Namen uuterzeichne», jederzeit zu haben
ist.
3
Peter Kaufmann,
Red. des Vaterlandsfreundes.
V W e z u
Än»erschlichene bekundet ergebenst sei
ne Freunde und das Publikum daß er seine
Hutmacherey verlegt hat und dieselbe nun
jmtl)r in der Werkstätte des Hrn. Peter Toff
ler am südliches (^nde der Marktstraße fort
betreibt, allwo Hüte jeder Gattung zu haben
finb*
3 e i O s e n v e o e n
Dem Unterschriebenen gienqen, gegen die
letzte Halste verwichcnen 5lti„usts, zwischen
Canton und Massillsn, 8 Ochsen ans einer
Drove verloren. Einer davon wa ei-i schd
ner schwarzer Ochse, mit hohen Hbnwn, und
von den 2 nötigen weiß er die Farbe nicht an
zugeben st? waren aber am Rumpfe mit
einem Theer-Flecken gezeichnet.
Eine liberale Belohnung wirfc irgend einer
Person gegeben die ibttm Eigner wieder den
Besitz deS VieheS be«erkst«»igl.
Jac»d WiGemaym
Canton, Jan. S. 1885.
Einige Nachricht betreffend obigeS
Vieh—wird wit Dank in di«fer Drnckeiey
angenomm«».
Neue Schneidery.
Der Unterschiebene, rracht seinen Freun
den imd dem PuKilknui überhaupt erge
ben st bekannt, dc.ß er das E chueideratschäft
in dieser Stadt zu betreiben argef^nzer», u.
*wrch ^ute saniere ttrtfit nnd billige Preise
i t? e 11 Thiil de» esser.tlichn Gunst zu
erhalten sich frestribtn wird.
Er irvhur in dun Backstemernen Hause
von Hrn. C',r. Kveyer etliche Thüren süd
i ch von Nenmanp Bierbrauerey.
Ton V Mas&illon
8
January
g/// 1S85
Wohlfeiler denn jemals
Die Unterschriebenen haben so eben von
Neu-Pork nnd Philade.phia e.balten. ein
großes und auSgedU). tes anient von
Trockenen Herst- und Win:er-Maa»
ren/ Grocereyen, Harlemraaren
Specereyen/ 2c.
Ol 1 s 0.—Herren und Knaben Kappen
Stiefel und Schuh, Gumalastick Schuh
{India Rubber,}
von bester Qualität Da
men Morocco nnd Prunella Schuh.
Spanisch Sohl- und Oberleder.
Ein allgemeines Slffiltiment v Hüten u
Kappen.
Welche sie entschloss n sind ein wenig
wohlfeiler ae d,! n edrisst. reiß zu
verkaufen. Kauflustige werden achtunqsvoii
erfncht, bey ihnen anzusprechen, und für sich
selbst zu urtheilen.
zadlt für Waizeu, Flarfaamen, :c»
i.ß
N-
Steers, one a b'aek
1
i s e S a u n N e
:c. :c. beständig ans Hon d—und wie ge
wöhnlich zum Ve kauf—sehr wol'lftil.
tt
93
a a
0
e
und der Preiß wird
Obiger Verkauf ist bis auf Samstag,
den 28sten nachstenFebruars, aufgeschoben.
bt*
'T-fund Schwei-
I lt.# neftelsv»
S i e i s e k a u
Kraft eine« von der Court von Comrnon
Pleas von Stark County, on mich gerichte
ten Befehles von vendi. Expo. u? 11 ich.in
der Courthanslhüre, in besagtem Cannly auf
Samstag den Slsten Tag itächfun Januars
folgende beschriebenes Eigenthum ansoff nts
lichem Verkaufe ausbieten, nämlich: Lotte
No. 265, in der Stadt Canton, in besagtem
Caunty, von Etark, mit einem Backsteiner
nen Hause und sonstigen Gebäuden darauf.
In Beschlag genommen als das Eigentlmm
von George Cribbs, auf eine Crecutton zu
Gunsten von Phil. Dewalt jr. Der Ver
kaufwird zwischen lO Uhr V. M. und 4 Uhr
N. M. an besagtem Tage statt finden.
Geo. N. Webb, Schertff.
a k e i s e
In Canton und Massllon, Dec. 27.
Schwei- esteifch6 zu 8 Butter 8 zu izG
Flauer
°25
zu 3 5O Walzen 62 Rog-
gen und Äe schkorn 81 zu 44. Hafer L0 za i
«5» Salz 2 zu 2 37 Zucker 8 Whiskey
20 zu 25 Eyer 6 Wetösisch 8 60 zu v'
Apfel das Büschel 2 Thaler $
vi ,j

Canton. Jan. 1$. 1885.
Canton, De«mbtt 19. 1834.
F. A. Schneider
Canton, Marz 28. 1884.
A. Mills.
George N. Webb.
Canto», July 4.188-U i2-tf.
Landespredulte jehfi 9irt, die er g
braiicheii kann, nitnirt ir als Zahlnn« an.
Geltlieb Lugeubühl.
Canton Jn!y 18 1884. 14 6m.
HR.GV STE:lS.EELüST.
Strayed off Jrom t'e subscribert—ubuut
the latter fian rj August lust, between CA
Qj?* informaii.? rf«/cctin$ the catlr may
bt hft at this Office.
& air Bluer 11
S e v e s a n e n
fine steer, l'fty horn*, the oth. two co/l-uv
not recollected, but marked •with u afiot o
tar on the rum/i.
A librrul comfiejigation will be -ivai ded to
ant, jurtvji—wh- w/o' be instrumental in re
storing them i'j ihr on ner,
.Iftcolf Witzvmann.
Harns Reynolds und Äu-uüin.
Canton, Dec. 12. 1884. Zs-tf.
Canton, Jan 12. 1885.

xml | txt