OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund. (Canton, Stark County, Ohio) 1833-1836, May 06, 1836, Image 4

Image and text provided by Ohio Historical Society, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88078471/1836-05-06/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

^•mnepiRr1
KH'
*g".
ff
Fs
'H
\4
v-"s
E
1
SK #9*'-
Wti64..j*i.
*h:
i^
%f
:K
Ms
I'-.
V
tirt
e
f»-'?"
n e
v Der Unterschriebene bat so eben ein neues
töjioitimeut teötfcher 93öchtr erhalten, wo
runter (ich folgende befinden
£iuctrt-, Oktavs Duodez-und T.K
fchen Bibeln, Testamente v. ver
iedenen Gattungen, Arndts
ahres Christenthum, Fop'S
Märtyrerbuch, Stark'6 Ge
betbuch, Hind's gemein
schaftUches Gesangbuch,
Cathechismu6,Psal
ter 2c. K.
W.lche alle billiger verkauft werden tilt
in irgend einem andern Buchstohrin diesem
Theil des Staates. Personen, welche auf
teutsche Bücher Snbscribirt haben, werden
benachrichtigt, daß sie mit den Büchern bil
I'tger als um hen SubscriptionSpreiK ver
sehen werden.
L. u a l,
anIjK trestlich'N Ecke seines backst ei'
ernenW aarhause S, westlich de»
a n a k e
Hat sc^ebin eine schöne Auswahl, wohl
ausgesuchter und sehr wohlfeiler Güter für
diese IahreSz?it eröffnet, besteh?nd in:
trockenem, Harten-, und -Schnei-,
dewaaren, PorceUan, Specereyen
Eisen, Gußwaaren aller Art,Nä
gel, Leder :c. 2c.
welche er so wohlfeil verkauft,
als
Canal, gleich oderhalb Earl's
Brücke.
e n e 1 S 0 A k e e y I E
verhard's Mühle, alle welche er zu den bil
Ngsten Dreisen zum Verkaufe anbietet.
Er zahlt jederzeit bear fü»
Waizen, Welschkorn, Haber, Flachsaameu,
Wolle, :e. ic., und wird pünktlich und auf
rnerksam jedes Speditions- und Commissi
onsgeschast besorgen womit seine Freunde
und Kunden ihn begünstigen mögen.
Dunbar unb Haas's
Mm&m Bekunden achtungsvog
ihre Freunde und bae
mIÜOT Publikum, daß sie vbigeö
Stüble reparirt und
großes
K-
Geschäft, indem zwey-
BMBfl un Gebäude, westlich v.
Hrn R. Lovett's Indi:
JF 1 äner Adniginn- Warths
W0^JL—
Hanfe, angefangen.—aut
Hand haben, und zu billigen Preisen zum
Verkaufe anbieten, ein großes und prächti»
geS Assortiment von
Eleganten und Windsor Stühlen,
von allen Gattungen u. Preisen,—ebenftilh
Settees, Wiegenstühle, mit Rohr
H^chtnen Rücken und Sitzen, Bo
stoner und andere Arten
alle welche
vom
besten Material und garan-
werden gut gearbeitet
zu
uns
fje
seyn.
allgemeines
Herbst- und Winker-Waaren,
Eept» 80. AA
Auf Hand
Alle
angestücht» Lopa!-
Firniß zum Verkaufe.
ICj» Pappelplanken, Waizen, Moggea.
Welschkorn, und alle andere Arten Landes
Produkte,
werden statt Iahluug für Arbeit
angenommen. D. u. H.
i
Reue Güter!
Christmas, Herker und Mt
Haben soeben erhalten unb jetzt eibjfnet,
du
4O
welche sie
entschlossen sind sehr wohlfeil abzusetzen
Um euch zu überzeugen, daß hier gute
Ankäufe zu an u
Tonnen Guß-Waarea,
worunter 50 Oefen von verschiedener Gav
tung, SO Koch Oefeu. Eben so Franklin
und Kanon-Oefen, um^ billige Preise z«
»erkaufen.
Preis wird bezahlt für
S A
##T
Christmas, Herter und Co.
Zeder jeglicher Art von unserer eigenen Der Unterschriebene bekundet seine Freun
Fabrikatiou auf Hand für Baargeld^ Der deund das Publikum, daß er einen Schuh
höchste
Häute
AeLe. I tet hat, worin sich gegenwärtig Hr. Comck'S
$HHl «ad $*• Gmwschap dess«v-t,H-leDe« tz« der TvS-
404300 Fuß PappelMretek zum verbauf,
anb.fertig
sogleich
Canton,
irgend je­
mand in diesem Markte.
E e n a s
l£n Waarhaus und Wohnhaus,
zu gebrauchen.
z S a e e y
Wohlfeiler denn jemals
Die Unterschriebenen zeigen ihreu Freun
den und Kunden, und dem ganzenPuMuin,
erzebenst an. daß sie in Geschäftsverbindung
getretten sind. Sie haben ihren Schapp,
mder Tuscarawas Straße,in Canton, (ge
rade dem neuen Bankhause gegenüber, frü
her bewohnt von Philip Dewalt,) bedeu
nd vergrößert, und «erden das lbst bestän
otg auf Hand haben, ein großes Assortiment
Sattel, Zäumen, Sattelbage,
Zell-Eisen, Pistolenhalstern, Caval
leristen Chackos, Patrontaschen, :c.
e a o n e s i K u e s
u s e s i e e A o e
Feuer Eymer, Londoner Wagen
Peitschen, Reit^, Elegante-, chargir-''einer
te,, und Gig- Peitschen, Statsch,
u e u a
Materialien und sauber gemacht, wollen sie
im Großen und Kleinen, so wohlfeil als es
in den westlichen Staaten irgendwo zu ha.
den ist, gegen a a e! oder annehm
liche Landes Produckte verkaufen. Alle ge
machte Bestellungen werden aufS schnellste
auSgefüW»5'
A n z e i e
tf.
tfi
•'•-'V
1
Unterzeichneter benachrichtiget das Publi
kum, daß er sich als praktischer Arzt in
Greentown Stark Co. Oh- niederge
lassen hat. Durch vieljährige Studien auf
den besten Universitäten, und durch langern
Aufenthalt in den grbßcen Hospitälern von
Deutschland und Frankreich ist er im Stan
de, auch die langwierigsten und hartnäckig
sten Uebel, in Bezog
auf
medizinische Be*|
Handlung, wie auch auf chirurgische Opera
tionen, durch neue und zuverlässige Kur.
methoden zur Heilung zubringe».
An seinen frühem Wirkungskreise« zu
Fredericketown Md. und Pittödurg Pa. hat
te er hinreichende Gelegenheit gefunden, sich
mit dem Charakter und den Modisicationen
der in diesem Lande herrschenden Krankyeitö
formen vertraut zu macheu.
D»c. F. Dallwigk,.
praktischer Arzt, Wundarzt und Ge-
K burtvheifer, approbirtin Deutschland
und bey der medizinisch- chirur
gischen Facultatzu Baltinior.
e e
e u e e
S. und D. B. cCu ll e y,
Haben soeben empsavgen und jetzt eröff
ttet, eine vorzüglicheAuswahl, v. der IahrS
eit arrgemessenen
S a e u n o e w a a e n
welche sie beabsichtigen zu den niedrigsten
Preisen, für baar Geld oder Landeöpro
oucte zu verkaufen. Sie halten sieb über
leugt, daß in keinem Slobr in Staik Co.zu
dill-gern Bedingungen vertauft werden
hum.
grSüt Waiitn, Flachs'
u n K e -E a a e n s o w i e i e
meisten anderen Landes-Erzeugnisse, werden
sie zu jeder Zeit a a e zahlen.
S^N.B. AKe Bvlche, weiche sich über
sechs Monate, durch )!oten oder auf ande
er Weise, die sich in unserer Schuld wissen,
werden bloß zu ihrem eigenen Nutzen hau
del, wenn sie obne Berzuz Richtigkeit mach
en—da wir entschlossen sind, die Abbezahl
ung zu erzwangen weshalb wir hoffen daß
alle hlecbn) Jnteresslrte, unfern Wunsch er
füllen und uns der unangenehmen Nothwen
digkeit überheben werden, ihre Rechnungen
den betreffenden Beamte« zur Einsammlung
zu übergeben.
QZF®
e a e n e s
wird Tonnenweise und beym Büschel ver
kauft.
Neuer Schuh-Stohr.
und stohr in dem Främhaufe etrich-
y •»«•yytfriKWPRa
mknH »m0,
"-Via
»WDWMWWM^WM?« ÜUU «^W1»WW
Heinnch S ch 0 sser' S Wirthöhause,—
allwo er bestandig alle Arten Schuhe und
Stiefel, von bester feingemachter Arbeit u.
Material—aufwand hallen, und sie zu den
billigsten Preisen und Bedingungen verkau»
fen wird.
Bestellungen aller Art werden mit
Dank angenommen, und auf^pünktlichste u.
prompteste pesorgt werden.
Jacob Ruch.
Gaqton, May 15. 'S5. 4-tf.
S a e e y
Sattler, Geschirmachen.
Kutsc)«n-Trimmen ic.
K.
Der Unterschriebene benachrichtigt hiermit
eine Freunde und das Publikum, daß er o
digesGeschäft aufsNeue, in allen dessen ver
chiedenen Zweigen, zu betreiben angefan
,en, und jeden Auftrag der in sein Fach
chlagt mit Schnelle und zr.r Zufriedenheit
Gönner auszuführen sich bemühen,
wird. Durch gute solide und schöne 51
r
Veit, billige Preise und dauerhaftesMaterial,
wird er einen Theil der öffentlichen Gunst
zuverdienen und erhalten sich bestreben.
Er^ wohnt noch immer wie früher, in der
TuscarawaS Straße, eine Thüre westlich
von Hrn. Heinrich Schlossers Mrthshans.
Zohn Couick.
Dec. $4.1886.
Da der Unterschriebene von der #P o$
e i o n I n s u a n e- o a n i e
zu Hartford, Connecticut, als Agent ange^
stellt und autorisirt worden ohne Aufschub
Versicherungen auszustellen, so erbietet er
sich hiermit Haaser, Stobrs, Mühlen, Fa
bricken und Scheuern, sammt deren Inhalt,
nebst irgenderley anöerm ähnlichen Ei^en»
thume, gegen Verlust oder Beschädigung
durch Feuer, zu aßecurireu. Die Kosten da
zu sind niedriger, als die irgend einer An
stall dieser Art und die Weise welche diese
Offis in Schlichtung ihrer Geschäfte, und
der Berichtigung uud Bezahlung ihrer Ber
luste, verfolgen wird, wird prompt und li
beral s?yn. Anfragen für Bedingungen u.
Assecuranz, mb^en in der Amtsstube von
Harris und Beiden inCanton, gemach lwer»
den, durch alle Geschäftein Bezug auf diese
Agentschast vermittelt werden..
Jon Harris,
2 Ggent für besagte Compagnie.
Cauton Jan. 10.1885. 8S-tf.
Reue Güter!
Wohlfeiler denn jemals
Die Unterschriebenen haben so eben von
Nen-Vort und Philadelphia erhalten, ein
grosses und ausgedehl.tes Assortement von
Trockenen Herst- und Winter,Waa,
ren, Grocereyen, Hartenwaaren,
tet
Specereyen, ic.
s o.—Herren und Knaben Kappen,
Stiefel und Schuh, Gnmalastick Echnh,
(Jndia Rubber,)
Vh
men Morocco und Prunella Schuh.
Spanisch Sohl- und Oberleder.
Ein allgemeines Affiaiment van Hüten u.
Kappen.
Welche sie entschlossen sind ein w.e n i
wohlfeiler als der niedrigste Preiß
zu1eine
verkaufen. Kauflustige werden acktungevoU
ersucht, bey ihnen anzusprechen, und für sich
Reibst zu urtheilen.
sck e, Sal und N 'ü I
ic. ic. beständig aufH a n d—un^ wie ge
wöhnlich zum Verkauf—sehr wo! lfeil.
Rufer an und sehet!!
Die Umerzeigneten haben beständig auf
Hand»
Wwlng
Ebenfalls, einen
dichtem Leder»
u e u n
Esnton
l,
jw«» Mttn w'flsich»»» k?«^ .baß «r J"
i4'V
neuen Artikel von wasser.
Felle werden gekawt
mnd der höchste PceiS bezahlt'
Landesprodukte werden für Bezahluna
janflenornrne*.
0
Christmas, Herker
und Co.
W z i K
DfrUnterschriebe macht hiermit seive«
unb bim Publikum überhaupt bi*
I.BalmerS Haus verlegt hat amwest!,ch
ende der TuscärawaS straße wo er fort fähr
ille Arbeit zu machen, welche in ftm
fach ein schlägt nämlich Teppich, Tischtu«
cher, KarpetS, Wollenund Leinen Zeuge.
Durch gute dauerhafte und saubere Arbeit
und pünnrlicheund schnelle Ausführung ihm
«uoertiV'fir Auft age host er einen Tbeil
der öffentlichen Gunst würdig sich zu machen
seine Preise wirb er so billig machen daß je«
der Zuf. jeden sein wird.
vx:,( Ludwig Kuffer»
Das Andenken
von
WllschWtvn.
o k a a i o n
Erecutiv-Amt, Columbus
28. Oktober 1885.
Hiermit wird bescheinigt, daß Doktor
Karl Mac Lean von Ohio mir am heutigen
Tage genügende Aeugnisie vorgelegt hat
daß er gehörig angestellt ist von den Di
rektoren der "Wajchington National Mo
nument Gesellschaft'' a S Einnehmer von
Beyttägen in dem Staat von O'üo, für W
Errichtung eines National MopumentS zum«'
Andenken von Waschington, »nd wird
deshalb dem Volke von Ohio glS solcher
achtungsvoll anempfohlen. Die Constitu«
rion der Gesellschaft hat zum Aweck die
Errichtung eines großen National Monu
ments
zum
Gedächtniß von
Lie Gesellschaft soll ans allen
des männlichen Geschlechts
Waschington
Regierung.
Beyträgen
bestehen
eS ist dem Einnehmer zur Pflicht gemacht
in Person oder durch treue und ehrliche
Stellvertreter die von ihm angestellt sind
bei allen weissen Einwohnern in seinem
Collektions Distrikt anzurufen, und toti
ihnen
solche Beyträge in Geld anzunehmen
alS sie Willens seyn mbgen mitzutheilen
und nicht mehr als Einen Thaler von jtt
bei«, und der Gesellschaft Rechnung davoe
abzulegen. ES ist ihm zur Pflicht
in einem Buch die Namen der Beysteuem-t
den nebst dem Betrag der vor» einem jede^l
gesteuert worden, einzutragen, welche in
dem Monument niedergelegt werden
Ich betrachte diesen Gegenstand wahrhaft
würdig einer
dankbaren
und
Ich, der Unterzeichnete, durch die )hro*.
ttamation deS GonverndrS LncaS alS Ay#
gent für die AZaschington National Monu^ff
rnent Gesellschaft in Ohio anerkannt, stelle.
biemit an Mmon Sortwell, als Einnehmer
d-r Beyträze in Stark Caunty im besagtes
Staat. 'f
Karl MacLean Einnehmer
M. N. M. G.'
An meine deutschen Mitbürger inStark
Caunty.
Bus Obigem werdet Ihr ersehen daß siiy
Gelegenheit für Ench darbietet durchs
einen geringen B«ytrag(die größte Snmms
welche angenommen wud, ist uur «in Tha
ler für jede einzelne Person um es desto3'*
allgemeiner zu machen)Eure Achtung unb
Oankda-keit für das Andenken des großen'
Äaschingtons zu beweisen und Eure Name»'^1
aiö würdige Kinder deS Vaterlandes auf
vie Nachwelt zu bringen.— Wir kennen
vhire Liebe für den größten Wohithatee
ves La .deS und Eure Ehrerbietung für fei
ne Tugenden zu wohl um einen Angenblict
zu zweifeln daß %i)t nicht mit Eifer Euer
Gcherflin beyträgen werdet um der Ehr.
ti,kilba/tig zu werden dem Laudesvater ei
Denkmal zu errichten daS der ganzen Welt
sagen wird "Daö Volk von Amerika ist
dankbar und weiß die Verdienste dessen 1
zu würdige», welcher den Grund zu ftinee
Freiheit uu) zu seinem Glücke gelegt hat."
Deutsche Mitbürger! soll es von Euch
qesagt seyn daß Ihr Eurn Englisch?»
Mitbürgern in B»tzrla»KS!iebe nachsteht^
Nimmermehr-!
:,-i*
•1
1
I^fvt
m»*
M*mn •L
&
.'-i
gemacht!
sollen^
Nation und
empfe»
le ihn daher achtungsvoll der Aufmerksam»
keit der Bürger von Ohio. Ich thue dieses
mit der vollen Ueberzeugung daß eS nur sehr
wenige giebt welche sich die Ehre versaget
werden ihre Namen alS Mitglieyer dieser.
Gesellschaft eingeschrieben zu sehen, oder,
daS Wohlgefühl Theilttehmer in diesem
Ausdruck der Rational Dankbarkeit zu seyn.
4.
ie
Jr^
)t. Sortwell
Agent für Statt Caunty- &
Der Unterschriebene wird in fa4l§'
zem das Vergnügen hab-n in Persin bey
einem jeden von Euch insbesondere füt
age anzurufen/ auch werben Bey,
trage zu aller A^it in incienr Amtstabe iti
Canto« anger^tpmen.
Almon S»rtw«ll.
lank Dee dgy
For sale a* tku QSm
n

John Saxton.
Estnton, August I4. 1885. 17 tf.
Äuslotten, und nördlich v. Städt
chen ungefähr
1S0 A ck e i a n
Massillon, July 10. 1885. IL-tf.
S u a n u a u
in der Tuscarawas Straße, Canton,
heynahe K. A. Schneider'« .Stohr
gegenüber.
Eanton,Juny 26.1885. 10-tf.
Assortment von
Christmas, Herker und Co.
Canton. Sept. 14 'sS» Mbd.
William Beals, und
John Buckius, jun.
Aug. 29. 1835. 20:
n o w n, d. 18ren July 1885.
Canton. May 1. 18ss. 8—tf«
0 1 1 1 1 o n s
ÄöersicherungS-Csmpaynie.
Agenten-Offis—Canton,)
von bester qnalität, Da­
a a e v n e e i w
^ahlt für Waizen, Flarfaamen, ic.
S i e v e a n e i
20005»S*""
Harris, Reynolds und Augustin
Canton. Dec. iL. 1834. Hs-tf..
Jan. 20, 1886.
Canton pee. :S0.1886
am Sitznnqsvlte der Federal
Robert Lucas.
Canton d. 28 Febr. 1839.

xml | txt