OCR Interpretation


Der Lecha Caunty patriot. [volume] (Allentaun, Pa.) 1859-1872, March 10, 1868, Image 3

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88080711/1868-03-10/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for 3

Lecha L nlitty Patriot.
Lie Popper!,u >S
die ucul h in Ei'sa!»'iiii,z
bi-l.llicil. d,!z si.- a'le» für Zshiiss»'»
I>o.i>.'crcät!>eriia>c P>äiie hlttcu, vas nur
mo.l'ich w ir. cr kciiic mehr hatte, ai»
seine'A.üitcl'hallcr, unv bicse nicht Ä'.lc, so ver- !
Vicse Büitheioe» Ihn wie die Ratten ein
siukeiwez Schiff—und viele iuni, ..ja wir
haben nicht» mit i!?i> zu ti»ln. er geholt de» Ne
publilnieril ai—wie hab.-» Iki nicht gewählt,
s.'üdcrii st- " wir haben ihn zwar zum
Viee - Preiib.üleu eiivählt. und sie, die Copper
heabs, michtea i!>n ii.lchac« durch eine schänd.lche
Villi that-den Lincoln Morb, zuui Presideli-!
ten. T'ieseai wird dach sicher Niemand wider
sprechen. Ja, w >r ist ec>, so lange cr loyal war,
wl! er unser, aber 11 ichbe n die Coppclchcads,
wie ii,n zu.» j.iresidenle» gemacht
Hillen, nichl mel>r. Und selost, gesetzt, wirwiir
den Ihn heute na h unser h-iszen, lind doch ailö
deai Amte sagen—sa wäre dies ciue That —wie
sie auch kommen wird für welche dic Nachwelt
In ivaadmcii v?n lalircn uns noch lobe» iiiid
preisen, und es a!S eine Zhat bezeichne» wird,
welche die Copperhcad Parthcilicdcrs nie ehrlich
gcn iz waren, oder scln würdcn auSzuflihreii
denn wenn fic einen Äleanii cliimal crwählcn,
so halten sie ihn auch Im Amte, und wenn gleich
dic Union In viele Stucke oder gänzlich zn Grunde
geht—weiche» uuö sodaiiu nun unumstößlich und
iln»>>dersj)re>h.ich zngt, daij sie dnrchanZ kcincu
Äiispi iich mehr aas Loyalität und Saterlands-
m i i>,» lenu.ii— nud somit vor derqui
zeii a!.> n»Z Blut- P.' li
tikcr stehen iniissen.
IV.r oSer wer isl es?
Ja, wer wallle oder will In Repiiblikaui.
schein Blnte, in der Vertheidigung Andrcw
Johnson, reiten, dcr offenbar dic Coiistltutivii und
Gesetzen auf eine uuoerzcihlichc und schändliche
Weise vcrictjt hat —nnd zwar visdasselbcdlcZligcl
dcr Zäume au deu Pferden veiicycu würde, oder
wird? Ei, cS waren oder sind Liederö dcr Cop
perhead Parthei! Ist dicS nicht eine schöne
Droliung, gegen die Gcscygctreucii und loyalen
Bürger, welche die Constltuiioii und Gesetze auf
recht erhalten ' Wahrlich fic bcrcltcn einen fchö- 5
neu Rccvrd fstr sich und ihre Nachkommcn. Wie
köiiiieu diese Coppcrhead» nach allem diesem noch
Anspruch auf Loyalität und Patriotismus ma
che»? der That die Aller - Uiiwisseudsten
in ü s s e u sehen das; sie nicht könne», wie sie dicS
schon zweimal sonncnilar bewiesen haben, das
Erstemal bei dem Bcginnc des.Krieges und daö
Zweitemal in dcm Versuch cincii zwcitc» Äiir.
gerkrlcg anzuzetteln. Dies hadcn sie gethan und
könne» es nicht in Abrede stellen und selbst
wenn sie,schworen Witten bis sie schwarz sind.
üievubükaiirr hallet dies im Gedächlnlst und han
d.lt be! allen lüuftigcn Äahlc» gclreullch bar
nach, —mit lhnt Ihr daS, so wird nnscrc Union
noch lauge für unsere Nachkommen bestehe».
Thut Ihr cs aber nicht nnd lasset unsere Regler
nng in die Hanbe dieser Landeovcrräther nnd
Bi>l t - Pol i Ii ke » libcrgehcu, so wird cs auch
bald um iinscic-'llebe Union geschehe» sein.
tkvacigelische Konferenz.
Die Evangelische Eonferenz, welche ihre Sitz
nng dicfeo Jahr In Reading hielt, hat dcn Ehrw
5)r».:!) :ke l, als Vorstehcndcr-.Aellcster für die
sen Distrikt angestellt
Die Eemnuittce auf hol folgenden
Beacht für soeben abgclaufeuc Jahr cinge
reicht
Äilgüeder gestorben während dem Zahr, 1l!5
Mlgiieder ausgestojzen, 3U3
Äiitgiiedcr zurückgezogeu, 221
Mitglieder weggezogen, -193
Altgilcder neu erhalten, 1,53-l
Mitglieder mit Certificate» erhallen, 27«!
Volle Mitglieder, 9.8H4
Mitglieder ans Prüfung, 7.">7
Erwachsene getauft. 11l>
.«indcr getauft. l Mti
ckeiseudc Prediger, 75
Loeal Prediger, ,!4
Kirche», 138
Prediger-Wohnhäuser, 17
Missionär-Coiitrlviitioiic», St, VU
>3on»tagSsch»ic nnd Trakt Union, 273 34
Zonutagb-Schillcii. 115
Veanite» und Lehrer 1,620
Schiller, Z.li7^
Väuden iu Vibiiolhc'c» 23.17!)
Ealcchclical Classen, 3t)
Catcchnmcii. 4SI
Die head Staat» »louventis».
Die Eoppcrhcad - Staats - Convention für
Peiiiisylvaiiien, wnrde am 4ten Atärz in Harris
bnrg abgehalten. AIS einstweiliger Vorsitzer
diente 5.»'. W M R a » d a 11, vo» Schiihlkiil
und als Permanenter, Hr. William Hopkins,
von Äas.hiiigtou. Ei» Erwähier Ticket wnrde
ssriiiirt, wsra.if dcr Name von N cubcn Stä h
lcr, für diesen Distrikt steht. ChaS. E. Asyle,
vo» Eaunty, wurde als Auditor-General
Eandidat. und General W Ent, von Columbia
Eauilty, als Landmesser. Gencral- Eandidat er«'
liauiit. einen Eandidat für President niid
Vice-President hat man fiel, nicht ausgesprochen
Dic '.lieben nnd Beschlüsse sind die alte» stcrev
thpirlen gewesen— »»r ei» neiicr ist dabei, Näm
iich dcr. weicher das linconstilutlonelle nnd gesetz
widrige Äetrage» von Andy Johnson gutheißt.
Im ganze» genommen, war dic ganze Eonven
tiou eine cnti,usiast!schlose —welches bcwelßt, daß
es unsern G gner» wohl bewnszt ist, dasz Ihre
Parlhei ihrem Ende ganz nahe ist, und dass sie
daher mit Gewiszhelt darauf rechnen, im nächste» I
Oktober n»d Siovember mit übcrwältlgcndc»
Mehrheiten besiegt zn Welmen.
Sir .zeigten selbst wer sie s,»S.
Dic Dio!»umzeii der CoPperheadS berii^stch
tigct, so zcigc» dieselbe» ja selbst, wer sie find.—
In dem Blute der Republikaner zu wate»
bis au die Knie, '.p.iiii dieselbe sich uillcrstchcii die
Vorschriften dcr Eonstilnlion und Gesetze» a»S
znführe» »nd durchaus nicht mehr ist daS
nicht schrecklich Aber man ficht daraus deutlich
wer sie^siiid— ja man sieht daß sie die Union In
viele Slncke gehen lasse» würde», wenn sie glaub
ten ihre Parlhei dadurch rette» »nd sich die Acm
ler sicher» iöuiite». Ja Alle die sehen wollen,
müssen sehe», das; die EopperheadS durchaus keine
freunde ver Uuiou und nichts als Feinde dersel
ben »üb somit—wenigsten? bel Weitem dcr grösste
Theil derselbe»—wahre und achte Landvcrräthcr
sind.
cn j ain in Wa d e wird die Stimmc
von California sin Vice - President erhalten, so
wie auch dic von einigen audcru Staaten.
Ha lii bat Hamliu, wird an vielen Orte»,
für dic nämliche Stelle benaint.
Dic Herren Cnrlin, Wade und Hamliu
find noch bisher die hcrvvrragciidstrn Caiididate»
für jcucs so wichtige Amt gebtiebc».
Wir hoffe» das, nachdem Wa d e President
geworden, cr dcm am 11» eine Ttelle i» fei
nem Caviiicttc aiiwelsc» wird—und somit Gonv.
E n rti n, der altc Soldaten Freund, sparsame
Gonvcrnör nnd getreue Patriot, der Eandidat
für dic Vlce-Prcsldc»tc»slclle werde» mag.
ZV'I» den Gcbirge» nördlich vo» »no so»
dcr Schncc zwischen t und 5 ,zust tief liegen.
Ganz glaublich
DaS Jwpeacbme»».
Am letzten Donnerstag nm 1 Uhr erschien
Oberlichter Chase in der Senatöranimcr zu
Waschington. nm übcr dc» Scnat In dcr Zm>
j pcachmcntsachc zu prcsidircn, Dcr Amtscid wurde
ihm durch Richter Nelj 0 » abgciioniincn—wo
j rauf Richter Ehasc die Teiiatorcii beeidigte.—
gtslg den rechten Gang, bis dcr Name deS
Senators Wadc gcruscn wurdc, wo nian von
dcr Eoppcrhcadscitc ciiiwcudcte, daß cr nicht in
l dicscin Vcrhör sitzcn könnc, wcil cr falls einer Ue
lbcynhriing von Andrcw Zohnso», scliic»
! Plalz cwzunehmci, habe. Ais Pattcrson, Zohn
! son o Tochtcrniann vorhcr schon cingcschworc»
! wurde, dr hatten die Herren EopperheadS nichts
!zu sagen. Es cntsprang hicrübcr jcdoch eine
! Debatte, ivclchc bis zur VertagungSstilndc fort
dauerte. Am Freitag nm 1 Uhr kam man wie
dcr in dcr Scnatkammcr zusammen, nnd Wade
»üb dic noch übrigcn Scuatoren wnrdcii eliigc
schworen—nnd ocmnach ist nun
Das Gericht vollständig
AIS allc Sciiatorcn cingeschworeii waren, er
kiärtc ybcrrichlcr Ehasc: Dcr Scnat hat sich
letzt z», ciiicm ZinprachinentS-Gcricht constltuirt,
in dcm Prozcssic gcgcn Andrew Zohnson. Der
Scrgant-at-ArmS machte hierauf die vorgeschrie
bene Preclamation,
Senator Howard beantragte, die Anklage Eom
mistion de» Hauses zu benachrichtigen, daß dcr
Scnat bercit sci, dcn Prozeß gcgcn Andrcw Zohn
son zn eröffnen.
Die Anklagccommission wurde hierauf cinge
führt nnd nahm ihre Slye vor Oberlichter Ehafe
cin. DaS Gericht vcrordnctc, dcn VorladnngS
bcfchl an den Prästdcntcn zu crlassen, am 13,
März vor dem Gerichte zu erscheinen, um sich ge
gen dic Anklage zu verautworten. Hierauf ver
tagte sich das Gericht.
Das erste Verdikt des Volks.
Hurrah für Omaha!
Bei dcr »ciilichen Municipal-Waht in Omaha,
Nebraska, habcn dic Republikaner mit dcr iin
glanblichcn Mchrhclk vo» 483 Stimmcn gcficgt.
ES war dicö cine nach Gruiidfäycn abgchaltcnc
Wahl. Letztes Zahr siegten dic EoppcrhcadS mit
übcr 30l> Mehrheit. ES Ist diev In dcr That cin
glorrcichcs Resultat und zeigt daß Rebclliöm und
EoppcrhcadiSm sich scincin Ende sehr schnell und
cbensogewlß nahet, Hurrah für Omaha!
Ein -Lhrengrad ertheilt.
Hm. Zercmiah Köhl cliicm Sohn des
Predigers Zohn Köhl, frühcrvon dicscr Stadt
und Eatasanqua, und jctzt von Lancastcr — und
gcwesencr Student mit Dr. P. R. Palm, von
Allentaun, wurde am vcrwichcncn Donncrstag
von dcm Zcffcrson Eollcgium, zu Philadelphia,
ein Ehreiigrad ertheilt —daS heißt, cr gradnirtc—
nnd dics auf eine Weife die ihm zu Ehren ge
reicht. Dr. Köhl Ist ein sehr respektabler, be
liebter nnd geschickter junger Mann wo er sich
abll nlö Arzt niederzulassen gedenkt, habcn wir
uoch nicht in Erfahrung bringcn könncii.
Der gt Patricks Tag
Aon hellte über 8 Zagen, März 17, werden
sich die eingewanderten Zrläiider unserer Umge
,t«ild. In dicskr Eity zur Zeler deS St.- Patrlckb-
TagS, wie man gewöhnlich zn sagen pflegt, ver
lamttieln. —Man sagt uns. daß hier eine Pro
izcßlon formirt wcrdcn soll, und baß dieselbe dann
uachhcr »ach Catasauqua und Hockcndaqua sich
bcwcgc» wird. —Hur Solche denen eö vielleicht
unbewußt ist, warum vieler Zag jährlich gefeiert
wirb, wollen wir noch hinzufügen, daß dies zu
Ehren von Pa Iri ck. des großen Apostels der
Zrlöndcr geschieht, ver am 17tei> März de»
ZahrS 371 I» Schottland geboren wurde, und
an dcmsclbcu MonatStage In 493—a150 in dcm
hohcn Altcr von 121 Zahrcn —starb.
Die neu? Misston.
Wir hoben In unserer letzten No. angezeigt,
baß dic Eoilfcren; dcr Evangelischen Gemein
schaft eine ncnc englische Mission In dicscr Eily
erlaubt habc. Zu Zusatz habcn wir nun noch zu
mclbcii, daß dicsclbc den Ehrw, Hrn, S. S.
Ehnbb angestellt hat, nm derselben vorzuste
hen. ES Ist bereits Grund angekauft—und zwar
am nordöstlichen Ecke dcr 7tcn nnd Zurucr-
Straßen —um darauf eiiieKirchc zu erbauen, dic
biS In dem Monat Zu»! auch schon fei-tlg sein soll.
höchstes Preis. In dem Gcsck>rnr-Un
tcrnchmcii dcr hlcsigcn ..GoodwlUDampfspriycii
Kcncr- Eompagnlc/' zog Hr, ZSracl Rein
li 0 ld, von Sancon Tauuschip, Lccha Eaunty,
nämlich .81,000 in Grlinbacko. Dic Nuniincr
war nnd dcr Glückliche soll bibhcr mit
Armuth 'zn kämpfc» gehabt haben. ES ist dies
daher eine »ncrwartetc Hülfe, welche ihm anch
icmand vergönnen wird.
<US»Bei der Wahl iu LewiStau», Maine, er
wählten die Republikaner letzte Woche ihren gan
zcn Stadttickct mit einer Mehrheit von 27S
Stimmen. Dic größtc Stimmc ficl die je daselbst
eingegeben wurde auch die Republikanische
Mehrheit war größer alö je. Und so errangen
die Unionisteu gleichfalls glänzende Siege in
Sago nnd Bath, und beinahe überall von wo
man gehört hat.
Lvieder niedergebrannt.
Barn nm'S Mnseum, In dcr Eity Neuyork,
ist in dcr Nacht vom 2tcn auf dcn 3ten März
wicdcr niedergebrannt. Viele ber lebende» Thiere
chatten ebenfalls einen Hlammcntodt zu erleiden.
Wie daS Zcucr ciitstandeu scln mag, ist uilbc
kannt Verlust etwa.Bsoo.ooo. Versicherung
darauf 8150,000.
Sind fle fertig?
Za, ev wird von allen Seiten her gewundert,
od die große» Stiefel fertig seien, womit die!
EoppcrhcadS in dcm Blute dcr Rcpnblikaiicr
bis an dic Knlc watcn wollte», falls sie Zohnso» !
absetzen würben. Rein sie sind »och nicht fertig;
»nd dahersind dicLcdcrbcrciter unbSticfclmachcr
eben wicdcr schändlich angeführt.
«M-Henlc vor 8 Tagcn. fingc» dic so sehr
werthvolicn Wohnhänscr dcr Herren EharleSl
ScagreaveS und Eapltain O. Ritter Feuer,
welches gefährlich zu wcrdcn drohte, aber durch
unsere anßcrgcwöhnllch thätigen, braven nnd
wachsamen Hciicrleiitc dcm Himmel sci cS gc- i
dankt—bald bcmcistcrt und gelöscht ward.
4«S°Zi> dem Hause dcr Rcprcscutantc» dicseS
Staats, ist letzte Woche, durch Hru. Ereitz. eine
Bill verlesen worden, die Ernennung eines zu- j
säyllchcu Notary Public I» Lccha Eaunty crlau-
dcnH,
SS"Unscr langjährige freund, W. W. Sei. l
fridge, Esq., ist vor einige» Zagen durch Gov.
Gcary, aIS Notary Public für Northampto»
Eaunty eriiaiiiit worden—zn wohnen in Bethle-
Hein, Zn der That dies ist eine herrliche An
ftelli»H.
' .Bei einer vor einigen Tagcn In Ncnport,
Kentucky, abgchaltciie» Wahl, Ist wider Erwar
tcn, das ganze Union Ticket erwählt worden.
!Noch niH ht clne fo schwere Stimme eingegeben
ivordcn, aIS dieSiNal.
>
«s» geilte Niibet bie StaatSwahl in Neil-
Hampichirc statt, uub hoffen wir, baß sie mit ei
ner entschiedenen Mchrhcit zn unsern Gunsten
ausfallen wird.
Prediger-Anstellungen
der Ost-Pcnnsylvanischen Eoiifcre»; der Eva ».
gcllfchcil Gc m eins ch af t. gehallcn Ictztc
und vorlctztc Woche z» Reading, Pa.
P!)ilad?lpl)ia Distiitr.
S. Neltz, Vorstehendei -Acltcster
Philadelphia Station —>k. Bakcr. .
Süd-Philadclphia do.—Z. Klirtz.
Philadelphia Mission —Zos. Spccht,
do. Englische do.— T. Bauman.
BridcSbnrg Mission —R. Göbel.
Caniben Mission —Z. L. Schcinicr.
Gcrmaiitowii Station—N N. LichlcnwMicr.
Rorridtown Mission —E, Bntz.
Ätontg. Eireiiit—P. Lchr, B Albright.
Milsord do. —! R. Lehr, Z,
Kliytowii do.—Lcopolt. Z, Sicchrisl.
Easton Distrikt.
Z. H 0 112 112 in a li, Vorstchcndcr-Acltcstcr.
Eatasaliqna Station—Z. O. Lchr.
Bethlehem „ Z, AdgmS,
Easton C, B, Ftiehr.
Nc» Uork . A. Delscher,
Pleasant Ballcy Eircnit—Z, E, Bliem, P,
Plattkiibcrgcr,
Rorthampto» ~ H. Stelzel. S, N. Woriiia».
Monroe „ D. Hambright, W, A,
Leopolt
N. Hork E, P. Mission—Z, E. Knerr.
Union Hill „ G. Shorff.
Newark „ D. Büngst.
Wahne ~ G. B Zischer.
Allentaun Distrikt.
Z, Aaekel, Vorsteheiidcr-Acltester,
Alleiita»» Station—M. Disflnger.
Tamaqua ~ W, G. Wieand.
Mahoney Eity ~ Z. Hornberger.
Lecha Eireuit—S, Eli, B. Seifried.
BcrllnSviUe „ G. Änerr.
Eardon „ Z. Stcizer. A. Kind
Schuylkill „ A. Ziegenfliß.
Aschland ~ D, Z, Kenibcl.
OrwgSdurg ~ T. Harpcr.
Hczlcton Slüsston —A, Schnitz.
AUcntann „ Deutsch —E, Eli.
do. „ Englisch—S, S, Chubb.
Reading Distrikt.
Z, M. S aylo r, Vorstehcndcr-Acltkstcr,
Reading Station—Z. Schell.
Do, Do, Eng. S. G. RhoadS.
Ledaiion Station—S. B, Brown.
Lancaster „ I. Kochl,
FalrviUe ~ E. A. Hoffnian.
Womelsdorf Eircnit— I. Heß.
MeyerStanli „ S. Snydcr,
Anvillc „ Z, Loras, Z. Ziiiimcrma».
Lancaster ~ Z. Zern, H. Stark.
Ehester „ Z. G. SandS,
BrownStauii,, D. Lentz, D. Mertz.
Lancaster Mission, Eng.—Z, Mctzgcr.
Pottsville Distrikt.
Z. P, Lei b, Vorstchcnder-Acltester.
Schuylkillh. Station S. P. Rcinohl.
PottSvillk " L. Gehmaii.
Prinegrovc " E, S. Haman, ,
Treinoiit " H. A. Neitz.
Port Earbon " S. Brelfogel.
Danphi» Elireiiit, Z. Ä. Kiierr.
MillerSbnrg " A. Oberholt.
LikenS " W. H Weidner, Z.
Schäffer.
Mahantango " B, F. Bohiier, B. Z.
Schinoyer,
Eressona " Z. Krccker.
Trevertoii Mission —C, Gingerich
HarriSdiirg Mission —William Hei».
IS"Dic Ehrw, Herren G T, HaineS, D.
Wieand und M. Sendllnger wünschten dieses
Zahr keine Anstellungen.
«»»Morgen findet nnscrc Staat-Convention
statt. —Die Herren Hartra 11 ft und Eam p
deii werden wahrscheinlich bei Acclamation für
Auditor-General und Laiidmcsser-Gcneral wie
der ernannt werden.—G ra n t nnd E urt in, ,
werden ohne allen Zweifel für die Presidenten- ,
stelle und Vice-Prcsidciitenstcllc ancinpfoßleii—
und wenn die Ehre werden wird, alö Presidcn
ten-Erwähler auf daS Zickct gefetzt zu werden,
läßt sich noch nicht mit Gewißheit bestimmen. ,
ItS'Dic durch die Ohio Republikanische S kaalS-
Eonventioii, nach der Union-National-Conven
tion criianntcn Delegaten, werden cinstiniinig sür
Gen. Graut als PrestdentS-Eaiididat stiiiiincn.
sind ersucht worden, dcn Nanicii von
David K. Dicfenderfcr, aIS Eandidat für
Eily - Auditor anzucmpfchlcn —den Rcgcln der
Union-Parthci nnterworfen.
«S-DaS Metropolitan Hotel zn Pcoria, Zl
linoiv, ist vor einigen Tagen niedergebrannt.—
Verlust 8175,000. Versicherung darauf nur
570.V00.
von pittsburg.
Pi tt Sbilr g, 3, März. Gestern versani
inclte sich hier die Republikanische Cannty Eon
veiitio», um Delegaten zur StaatS-lliid Natioiial-
Convcntioii zu crncniicn, Dic Vcrsaininlnng
war zahlrcich »nd durchcinig, Gc«, Grantwnrdc >
alb nächster Präsident der Ver. Staaten nomin- i
irt, Beschlüsse wnrden gefaßt, in denen dic Re- l
constructionopolitik dcS EongrcsscS gntgchcißcn, >
den repilblikanischen Mitgliedern deS EongrcsscS >
für ihr Einschreiten gegen Andrew Zohnson ge- >
dankt »nd dem Sekretär Stanton zn seiner >
männlichen Heftigkeit gegenüber dcn Eingriffcn
dcS Präsidcntcn gratnlirt wird.
Hartleibige, Achtun g!— Ein in Har- >
ribburg gedrucktes Blatt berichtet, daß der Le
! giklatur eine Bill vorgelegt werden soll, welche
! das Nehincii einer Zeitung, ohne dafür zn bezah- >
! lcn. AIS cin großcS Vcrbrcchcn schildert und Gc- !
l fängnißstrafc für folchc Vcrgchcn vorfchrcibt.
Solltc dicfe Bill znin Gcfctz wcrdcu, dann niüß
! tcn ZwcifciSohnc dic Atchrzahl dcr Gcfängnißc
vcrgrößcrt wcrdcn nin dir bcdcntcndc Znnahmc .
, dcr Hartlcibigcn aiifziiiichincu.
Skalp irt.—ES wird bcrichtct-, daß Hr.
Henry Rcichcnbach, früher von Gwyncbd Tfp.
Moiitgomincry Eaunty, wclchcr zn einer Partie
. PionccrS auf dcr Liuic dcr Pacific Eiscnbahn gc
> hörte, vor etlichen Wochen von einer Banbe Zn- <
dianer gefangen genoiniiicii, fkalpirt nnd leblos >
ln dcr Wildniß licgcn gelassen worden fei. DaS !
Geschäft eines Pioneers ist überhaupt mit viel
, Mühe und Gefahr vcrbiindcn. >
»«»»»
Am SIch crst cn —ainß c st c 11. — Ein I
rclchcr Bancr, vo» Mario» Towiischip, Bcrkb >
! Eaniiky, hatte seit ungefähr anderthalb Zahlen
500,000 in Regierung» Bonden in feiner Wohn- '
nng. Dnrch dic vcrwcgcncn Räubcrcicn dic
ncuerdiiigö Im Eaunly vorkoninicn aufmcrksaiii
gcinacht. bcschloß cr sciu Gcld in ciiicm Bankhansc
zn Rcadiiig zu dcpoilireii—»nd that eS auch.
«'Eine HanSfrau in Paris kam eine» Abend» ,
in den vierten Stock wo ihre Miethe gerade einen >
kleinen HanSdall abhielten, nnd bat sie dcn Tanz j i
einzlistcllcn. da im Zimmer grade unterhalb ein !
Mann Im Sterben liege.
Die Leute fügten sich natürlich diesem Verlan
gen. allein schon nach einer halben Stunde kam '
die HanSfrau zurück und sagte: !
! ! köliiie» jetzt wieder weiter tanzen! Er
! ist schon todt
i S cl> öll c nstü 11 b c.—Ans Z ci-a» wirb be.
/richtete In diesem Staate herrscht allgeniciner
. Mangel an Pertrancii und große Flauheit der
!>»i.l in Hartgeld zur Griindlagc: aber dav ist rar
! Mord und Zodtselilag sind an der Tagesordnung
und die Zahl der Verbrechen ist so groß, daß man
nachgerade dazu gewohnt nnd vollkommen dage
gen abgcstnmpst wird. Der friedliebende Bür
ger hat keine andere Sicherheit für seinen Person
liehen Schlitz, oder sein Eigenthum, als seinen
eigenen starken Arm, Eine Pesseruiig ist anch so
bald nicht zn erwarten In manchen Gegenden
ist es nothwendig, durch slrciigcS Äricgvgcsct; dein
Raub-iind Mordgesindel ciitgegknznll^ttii
V erglei ck n n g—?» cine Gesellschaft, wo
die Gäste einander Räthsel aufgaben, fragte ei»
Herr eine neben ihm sitzende Dame:
Warum ist eine Hran nicht gleich einem Spic
gel?
Sie wußte eS nicht, und er sagte-
Eiu Spiegel rcflektirt, ohne zn sprechen, aber
eine spricht, ohne zu rcflcktiren,
Gut, erwiderte die Dame; aber jetzt sagen Sie
mir, warum ist ein Mann nicht gleich einem
Spiegel?
Er wußte eS nicht, und sie sagte -
Ein Spiegel ist gtschliffen, aber ein Mann ist
ungeschliffen,
veiwegcncr Kaub in der Nähe von
keadlng,
Aeadiiig, 2i>, Februar, EharleS
Ätüller in der Äosscngcrniühle am Tnlpohockeii
El eck, wurde in letzter Nacht von verkleideten
Mi»11 er» überfalle», geschossen nnd um SISOO
beraubt AuS seinem Hause wurden S5l)0t) in
Goiivcriicniciit-BondS, 82000 in Greenbackö und
S2OOO in Gold gestohlen Er selbst wurde erst
am Morgen gebunden gefunden. BiS jetzt sind
noch keine Verhaftungen gemacht worden,
Hinrichtung einer Frau
W ilinili gt on, Del, 2, März, Am letz
ten Freitag wurde hier Xueh Purnell, eine far
bige Dan, zu Snow Hill, Worcestcr Eaiinty,
Md,, hingerichtet, Sie hatte den Hanson Ro
bins, ciiieii farbigen, mit dem sie als HanShäl
teriii lebte, vor zwei Jahren ermordet, Sie be
kannte daS Verbrechen ihrem Anwalt, während sie .
im Gefängnisse war,
aS reinlichste Dorf in der
Welt ist unstreitig Brock in Holland, in welches
noch niemals ein Pferd oder Wagen hat kommen
dürfen. ES herrscht eine wahrhaft peinliche Ord-
nniigöliebc dort, nnd viele Bewohner verlangen
sogar, daß der Elntrctciide seine Schuhe auf dem
läßt; selbst Peter der große sah sich genöthigt,
diesem Gebrauch zn willfahren'nin milden Len- '
teil ferner umgehen zn können, ' l
«K-Die .Herren Bixby «lid Eo., von 1
Montereh Eaiinty, Ealifvrnien' besitzen 75.000 z
Schafe, welche auf einem Gebiet von 200,000
Acker weide». Tic begann die Schafzucht ,
vor I>'> Zähren niit einen Eapital von 50t>0
Thaler. Ihre erste Heerde bestand aus Schafen
der gewöhnlichen mcr,iranischen Race, welche sich
durch iiuportirte Widder feinerer Race» verbesser
ten.
S-S'l'ic junge eines brodlob gewordenen
Arbeiters, Eichröder, zn Belitz in Schlesien, stahl
ans Hilnger beim Bäcker ein Brod. Zu 2tägigem
Gefängniß vcrnrthcilt, schnitt sie erst ihrem halb
jährigem .«inde, dann sich selbst den Halv ai?.
DaS Rind starb, die Mutter lebt noch ohne jedoch
znni Bewußtsein ihre That gelangt zn sein.
«As-In Änox Eaiinth, Tenucssee, verkauft
Welschkoru zu 2S EeutS daS Pnschel. Zu der
Nähe von Eisenbahnen oder schiffbare» Gewäs
fern verkauft cd i» jener LandcSgcgeiid für 50
Ecnts daS Bnfchel,
junge Männer in Wie», Oesterreich,
walzten uulängst auf eine Wette, bis Beide er
schöpft auf den Mr niederfielen nnd seitdem an
einer Herzkrankheit gestorben sind.
»SS-Eiii Eapitalist in Neu-Hampshirc Hatk2s,.
000 behufs Gründung einer Methodisten-Lehran
stalt in Deutschland verschenkt,
Gerhards Gartenlaube.
Auf unseiem Tische liegen wieder No 7 Ig
von Gerhard'S Gartenlaube mit folgendem In
halt: zurächst die Fortsetzung des hübschen Ro.
mans: Untir dem Storchnest; dann den Schluß
des erschütternden Gemäldes z Johannes Volkh,
ter Fsrstwart des Hochlandes. Ferner der An
fang e nes neuen Romans eines mich ungenann
ten aber außerordentlich begabten Verfasser« :
Die Mechulle Leu!'. Der Bufasser entwickelt w
diesem Roman ein Ztllck wirklichen Lebens, und er
versteht nicht allein, seine Leser von Anfang bis
Ende auf's Spannendste zu fesseln, sondern seine
Schildelungen sind auch so lebendig, daß man
die geschiltertea Scenen mit tem leiblichen Auge
vor sich zu sehen glaubt. Endlich bringen die
oben genannten Nummern noch- Eine Zisen
bahnjagd Eine Evisode aus dem Leben des
Kaisers Nikolaus von Rußlaad —Ach, wie ist's
möglich denn! von F. Bruvold—Eine heim
gekehrte Schwalbe—Eine Tragödie im eldlagee-
Erinnerung aus d?m Zahre 1866—Lon »mors
g-milt, von Il.se Palka—a id-dee letzte Trunk,
von R. Schneck.
Verheiratbe t
Am letzte» Doiiiicrstag Abend durch bei, Ehrw.
Hr». S-H»ltz, Hr Elias Eanby, mit Miß Sarah
Trump, beide von dicscr Eity. ,
Am 22steii durch de» ijhrw. Hrn.
Hr B George, von Weiscilbiirg. mit
Miß Helle» Scidert, vo» Xowhill.
G e ft 0 r b e ».
Am Ztcii Äiärz, in Allciitanii, cin Sohn von
William und Sophia Lautcnschläger, alt 8 Tage.
Zn AUciitailii, am Ate» März, Emma, Toch
ter von EharlcS und Amanda Knaiiß, alt 1 Zahr,
1 Monat und 20 Tage.
(Eingesandt durch de» Ehrw, Zogcl.)
Am ötcn Zaniiar, i» Lyn» Taiinschip.
Caunty, Anna Eathariiia, Wittwe dcS niilängst
verstorbcncn Sainncl Billman. indem Alter von
84 Zahrcn und 23 Tagcn.
Am Ilitcn Zaniiar, in Süd-Whcithall, Am
bella Aqnilla, alt 3 Zahre, 10 Monate» nnd 1
Tag— und am l?teii Zannar, Maria Anna De
bora, alt K Zahre und 23 Tage—beide Kinder
von Renben und Katharina Kerschner.
Am Isteii Februar, iu Lowhill, Oöcar Zoh»,
Sohn von ZamcS und Caiyiina Schlichcr, e.lt'
1 Aionlit und 23 . -
Am in'A!old.'Wh?ithaU, Su-1
sauna Kciiiiti, Ehegattin Zaceb Ken- >
»ei. in kincni Aller von 00 Zahrcn nnd l 4 Tagen,!
—Und am löten Zannar. Hr. Zohn Zacob i
Acniicl in cinein Aller von 83 Zähren. 5 Mon
a«en und 7 Tage».—Der altc Vater nnd seine l
Ehegattin, wurden in c i 11 Grab a»f den Got- l
teöacker der linion Kirche gelegt.—Sanft riihcn !
Beide in ihrem stillen TodcSbette,
Am Ilitcn Februar, in Lowhill, Nofa Zane,
Adalaide. Tochter von Thomas und Elisabeth
Rcsch, alt 1 Zahr. 0 Monat und ö Tagen.
Am 1 März, in Obcr-Maciingie. Hr. ZameS
Henry, in de», Alter von ungefähr 37 Zahre».
Ncpublikanifche Union
! Stadt-Ernennungen.
' Tic Republikanischen Bürger derEity Allen
! tau». sind ersucht und clngcladcii, sich am näch
i !stcn Doinicrstag, März 12, 18V8, zwischen den
! ! Stunden von 2 und 8 Uhr deS Nachmittags, am
' Gasthausc von B, I Hagc 11 b n ch, i» besagter
' Statt, zu versammeln, um Candldaten für H 0 ch
'!Co II st abeI, nnd All dit 0 rln Ernennung
> zu bringen —Wohnet Alle bei,
'! Die vcrschicdcneu Waid-Versaminliingen fiu
' l deu am l üliii Äiärz, für den Endzweck Ward-
zu machen, zwischen den Stiindcii
von ü und 8 Uhr Abcuds statt, und zwar wie
,! foliU -
Erster Wa rd —Am Hause von H. Schiion
ZwelterWar d—lii der Office von Z,
Hein ich ,
Dritter Ward—«in Hause von Z. H.
Bowmaii,
Vierter War d,—Am Hause von B. Z.
Hagcnbilch,
li » fter Wa r d.—Zn der Mayorö Amt»,
stnbe,
SechsterWa r d,—Am Hause von A, Z.
Lockwood.
Ein Hengst zu verkaufen.
großer und schwerer Hengst, 8
Jahre alt dieses Zrtihjahr, Virginia
Rasse, zu verkaufen am
Stall des Unterzeichneten, in Slidwheithall Lechol
Eaiinty,
Reuben Glick.
März I» nq3m!
Oeffentliche Vendu.
Auf Dienstags den 3lsten Mär», 1868,
präzis um 12 Uhr Mittags, sollen am Hause de«
Unterzeichneten In Wh Ithall Taunschlp, Lecha
Taanty, bei Hockendauqua, folgende Artikel auf
öffentlicher Lendu verkauft werden, nämlich »
Pferde, davon einer ein gute«
(«rey Familien-Pferd, arbeitet wo
ihn hinspann» und ist 5 Jahre
all. das andere ist etenfall« ein gute» Tchaffpferd,
eine ?päljahrS-Kuh» 5 Schafe, 3 große Schweine
die belnahl fett genug zum Schlachten sind, eine
Dreschmaschine und P'erdegewalt. eine Mähma.
schine, Heurechen, ä After-Geschirre, 4 Vorderge
slbirre so gut wie neu. allerlei an» eres Pferdegt'
sch>rr, Gabeln, Ketten, u. s, w. —G lei chfal l»
de« Äbends um <Zj Uhr soll
Eine öffentliche Auktion
stattfinden, «i welcher zu Verlar,fen sind -—Vier
Betten und Betlladen, 2 Bureau«, Tische und
Slühle, 3 E ckjchränke, Küchenschrank, eine Quan
titäl Carpete , ein Kochofen mit Rohr, und Zuge
hör Zuber, Fässer. Stenn» und sonst noch sehr
viele Bau ru .Haus» und Klichengeräthfchaften
zu umständ'.ich zu melde»
Die Bedingungen am Verkaufttage und Auf
wartung von
, David Frey.
Mä'z 10, IBK3 nqbß
Zur Y-Liste
Für den April-Termin, 1868.
G> and-JurorS:
Owen x>. P't« r. Heidclberg,
Ev«n >Su h, S^ord-Whcilhall,
William K, «.offer. Zlltcniaun,
R.usen Lorhill,
Daniil Mohr. Ricder Maeungie,
Joseph W iß, Weisenburg,
John d. S>j>rlNwc>Uncr,
Lewis «ittoer, iowhill,
Wm. D. Z>illinc er, O>er-Sauc«n^
Gideon Podder, Ober-Macungie,
Pcler Billner, i'owbill,
Abraham Ullmer, Ober Saueon,
B. ?- lacobn, Allenlaun,
Daniel Henninger, S.-Wheilhalt,
Geeege Gorr, Eriiau»,
Thomas Sleckel. Allentaun.
Henri, Reinhards Nieder-Macmrg,'^
Petit-Jurors—Erste Woche..
Jona« Lower, Niedrr-Macunglk,
Charit« Brauß, Allenlaun,
Samuel Kcminerer, Ober»Mitf«rd,
Nalkau Schäffer, Nied»r-Mac»nzie,
MlUiam K. iOiesenlerser, Ober-Mil ord^
H.nry I. Schmener, Rieder-Macunglc.
Henri' Fcq.'lzian, Allenlaun,
H.nry X. Savlor, Lb>r-Ma<ungit,
Charles Wenner, -Sitd Wheil Holl,
Richard O. Brudi!, panorer,
Leri I. Miksch, H- noocr,
Mose« Keck, Saljl» ir«,
Daniel Z. Smtth, AUinlaun,
Peler er-Sauion,
Dhvid I, Ern!', <!tieder-Milford,
Samuel I. KWen, Esq, Heitelberg,
Silas Allenlaun,
Petit-JurorS—Aweite Woche.
Pcrr? Weber, Ober-Milford,
Charles K. »eis!, Allenlaun,
Henri' Neumai'er M>>!er«taun,
lesse Süd Whcilhalt,
Slephen Küchel, Nieder-Maeungi».
lesexh Reicdard, Tlld TheilhaU.
Nalhan Buchman, Weisenbueg,
Francis Breinig, Nord Wheilkall,
Cbarle« Nolf, Calasauqua,
Aeam Waller, Hanooer,^
SamucllE. Seil, Ober-Milsord,
Zohn Obcrl,'. Hanover,
Jcshua SlShler, El»., Allenlaun,
Da?ib Trorell, Siid-Wheilhall,
Joseph Gift, Synn,
Svlvelier Giering, Emau«,
Canrad Schäffer, C«!asaüqua,
Charle« Keck, Allenlaun,
Francis Sbanlon, Waschinglon.
Sevi Slein, ?«»hill,
Roberl Aost. Salzburg,
Jakobs Ueberrolh, Lber-?'.^»«!!'"
Aranti« Dew Hanover.— ,
MS', W.I3SS Imi
Navern! Kaue n! Mern!
Schct hier! Sehet hier !
Raufe Sie beste
Mäti und Ernte-Maschine
inAmerika!
D-r Aiema W. B. P° welt un b S« h n ge
dubc« die Shre der »stcn eriolg> Elnfiihrung,
der große Mäher und Ernter
jchinen ist; lein lieben j,ehl 0 >li».n, Jemand
vor die Messer Ml. Dl« Schnodbarre legl sich hin
unler in da» Zräme der Mussine, 0 d.ih nieci iml
iuni da« noch je ein.r MÄkniaschin« erlheill wurde—
eine 5tlW Thaler Gold-Medaille, unc in ihrem of
fijiellen Berich! sagl d e Eominillee daeiider
und in der SlSrke und
Daairhafliqkeil."
Die Bückene lil eie ein,ige Maschine welche die
Die große Prlmiiim Maschine v. Amerika
genannt wird. Es sind in dcr Thal, alle Fabru
kanlen und Agenten herauszrforderl, ~ne so gule
Arten
Ackerbau-Maschinen,
ai« Ward'S Preis Mäker, Geiser's Drescher und
Putzer, Säedrills, Windmühlen, Dreschmaschinen
und Pfcrbeqewallen, Heure >en, Heugabiln. Wrlsch-
Jede Art Samen,
als Klee-, Tnnolhy- und Zlachksa»^'?.
baben soeben einen großen Vonalb von
Mähmaschinen, von ve>schiede»in Größen
find auch im Slande und bereil, die ror
Jahren verkauften Buek.'v!» mil einem , Oropxer"
zu versehen.
Dankbar fllr bisher liberale »nlerstiitzung, hoffen
W. B Powell und Sohn,
82 Weit Hamillon Str.,«!«, Allentaun, Pa.
MSrz» nqNR
Oeffentliche Vendu.
Auf Montags dcn 23sten März, ILLB,
um t 2 Übr Mittags, soll an der Wohnung des
Unterzeichneten, zu Walbert« Station, in Siid-
Whelthall Taunschip. Lccha Cai nly, folgendes
bewegliche Eigenthum öffentlich verslelgert werdcn,
nämlich:
Sechs Stück Pferde, worunter sich
eine tragende Mähre befindet, 5
l tragendes Rtnd, mit
Kalb bis zur Bentu. 3 andere zweijährige Rin
der, ä einjährige Rinder, 6 Englische Schaase. 3
Läuserschwelne, 8 drei Monat alte Schweine, 1
Zuchtschweln, ein breiträderiger Biergäuls-Wagen
so gut wie neu, 2 Zweigäuls-Wägen, t ElngäulS-
Wagen, ein Nlergäuls-Body, Heuleltern mit sche
mel, eine Bücke?» Erndte- und Mähmaschine, so
gut wie neu, mit zwei Schneidbaaren für Geas,
Dreschmaschine mit Sträp und Schüttler, ein bei
nahe neuer Futterschneider, Welschkornschaler,
Säe-Drlll Patent-Hcurechen, Windmühle, 3
Hamblirger Pflüge, Welschkornpflug. 3 Eggen,
Welschkorn-Sgge, Pfostenbohr- Maschine, schwer
es Fuhr-Geschirr, Fliegennehe, Sattel. Vorter-
und Pflugswaagen, Kiih- und Sperrketten, Rech
en, Mist- und Heugabeln, eine Picke, Betten und
Bettladen, Stühle, Bänke, Tische, Kochofen mit
Rohr, 1 Holzofcn mit Rohr, 2 Kohlenöfen mit
Rohr, eine große Hemlock Boards,
Faßer, Heu bei der Tonne, Bärgerälhe, und nolb
eine große Verschiedenheit anderer Artikel, zu um
ständlich anzuführen.
Die Bedingungen am Verkaufe tage und Auf«
wa rtung von
William Walbert.
T °>avid Koch—Auktionier.
M Lrz 3. 1868, nabV
Oeffentliche Vendu.
Auf S den Listen März, 1868,
um 12 U> Mittags, sollen am Hause des Unter
zeichneten. in Salzburg. Taunschip. Lccha Caunty,
folgende Artikel aus öffentlicher Vendu veekaukt
werden, nämlich :
Pferde, meistens schwere
Mae kt« Pferde, Bauern« und Treib
pfttd e,i gute Milchkühe, ein Rind,
. »in Znchtschweln,2 2-Gäul«wägen,
der eine mit eiftrnen Achsen, ein doppelter Holz
schütten, eine Dreschmaschine und Pf-rdegewalt,
ein Frucht- «nd GraSn'äher, ein Pferderechen,
Pflüge, und Eggen. Cultivätor, ein Wrlschkarn-
Pflanzer der zwei R-Ihen auf einmal pflanzt, ein
Welschkornpflug, SLe-Drill. Welschkoinschäler.
Heuleltern und Schemel. Sperr-und Kühketten,
Heu- und Mistgabeln, Windmühle, und allerlei
verlangtes Pferdegeschirr, darunter ein leichtes
doppelte« und zwcl leichte einspännige Geschirre.
Ferner; —Zwei Fliegeltlsche, zwei B-ltla
dcn. eine Anzahl herrliche Bienenstöcke in Patent-
Boxcn, eine Quantität Pflanz-Gcundbirnen,
Fäßer, Stänner und sonst nock sehr viele Artikel
zu umständlich zu melden
Dle Bedingungen am Verkaufstage und Aus-
Wartung von.
Jonas Wieand.
März 3. 1368 "«M-
Oeffentliche Vendu.
Auf Freitags und Samstags dcn 27stc»
und 28ste'll März, IdliL,
au beiden Tagen um l 2 Uhr Mttaga, sollen am
Hause des Unterzeichneten. In Ballletoville. Lecha
Caunty, folgende Artikel auf öffertllcher Venta
oeikauft werden, rämlich:
Guy- Mab", eine Kuh, »n
Buggie. ein Schlil.e»,
Buffalve Felle, Spel
len, idiänkets, Sacke Gabel. Richen, Hacken,
F ttlirlrog Fottcibrx 5 Leuen e-nl> Le.tsleiien,
Ilscte 3 Duzend Tiuli e. I tutend Bäesluben-
Aliil.lt, eine Sillir, Waschstälilc, und
Kiiige, ?pl'gel. ein . ssorleniir.l
Dörpels 5 Oefeu mit z,>vbr, elr Kochofen. n> t
Rohr. Fenster-Sitiätes, Sinks, ,s.,sten, Kessel,
Timer, Botteln, Dem'joh s Tuml'lees, Uhlen,
Lampen Laternen, Züber, Stänner,
Schinkeefleisch. Hühner, Porcelan Waaren, so
wie noch eine große Verschietenhel , von andern
gute» Hausgerälbsch. jten und Holet Apperat, zu
umständlich zu melden.
Die Bedingungen am Veekaufstage und Auf
wertung von
Joel Lentz.
Mär, 3. 1868 nabL
Oeffentliche Vendu.
Montaqs den Ikiten März. IBKB.
um l 2 Uhr Mittag«, sollen an- Hause des Un
terzeichneten. ln Nieder Milsord Taunschip, Lccha
Caurly, folgende bewegliche Gllt-r auf öffentlich
er Vendu reikaust werden, nämlich :
Pferde, davon eins
vKk. eins jähriger Gieygaul
der überall Im Geschirr
«v/ gebrmcht werden kann,
lin 5 Jahiealler brau
ner Gaul der allein und doppelt arbeitet, ein gu
ter Lieder und Familiengaul, eine gute Liedermäh
re 7 labre alt, 5 Milchkühe, li Stück junges
'Lieh, 2 Läufer Schweine, ein Viergäule-Wagrn
mtt Bal-y, ein Zweigäuls-Wagen mit Bady, ein
brellräderiger Plantasche Wagen, ein Holzschlil«
ten, 4 Psiiige, 2 Eggen, «ine Exeelsior Mähma
schine sür Gras und Frucht zu mähen, ein Welfch
ksrnpflug, eine Welschkornegge, ein Pferderechen,
eine Landwalze, »Ine Dreschmaschine mit Schittler,
Buttermaschine, Windmühle, Heu-Ablader mit
Tlrick und PullleS, H.-ultllern mit Schen.el,
Sperr-und Kühketten, Stciswaa
gen, Fünflerkette, Pferdegeschirr,
2 Hintergeschirre, und 2 Bordergeschiire. Blind
halftern, Kummete, Fliegennetze, Heu- und Mist
gabeln, 2 Fruchtreffe, Grassensen, Frucht- und
Geaerechen, ein Kohlenvfen Kuchenschrank, und
eine Verschiedenheit anderer Artikel, zu wcitläuf
t'g zu weiden.
V^Fern'r: —Zur selben Zeit soll avch
verkauft w.-rden. ein fetter Brll und eine fetter
Kub, wenn dieselbe nicht schon vor der V-ndu ver
kauft w 'lden sind
D!e Bedingungen am Vc.kaufstagcr-d Aus
wartung von
Joseph Schantz.
März 3. 18L8, nq2>n.
Oeffentliche Vendu.
Auf Donnerstags den 2Kst>'i! März,
um 12 Uhr Mittags, sollen am Hause des Un
terzeichneten, in Neu-Tripoll, Lynn Taunschip,
Lecha Caunty, folgende Aitikel auf öffentlicher
Vendu verkauft wcrdcn, nämlich :
Kuh,zwei Schweine, ein Selt
tMWmM board, 2 Tische, Better, Bettladen,
Bänke, l 2 Drelbuschel-
Säcke, ein» Flinte, Sink, Wollrad. ein Gnockiias
pel, 2 Flachshecheln, «in Kochofen, Schleifstein,
Clfenkessil, Hoizschlägkl und Keile, Bohrer, Säge,
em Schrank. Stänner, Züber, altes Eisen, Ketten,
Gabeln, Heu und Stroh, und sonst noch viele an
dere Artikel zu zahlreich anzuführen.
Die Bedingungen am Verkaufttage und Auf
wartlwg von
Joseph Nicker.
März 3. 1868. nq.3m
Christian Ebert,
Empfiehlt sich dem geehrten Publikum von Al
lentaun und Nachbarschaft, daß er feine fiühere
Wohnung verändert hat und jept In Mable Al
le? 9 en St. zwischen Hamilton und Walnut St.
wohnt, >ro er bereit Ist alle In seine Fach einschla
glnde Artikel zu billigsten Preisen zu verfertigen '
nämlich Windmühlen, Strohbänke, Corn-SheUers
und Wasch-Maschlnen und wird es zu jederzeit
fein eifriges Bestreben fein lassen feine Kunden
aufs Besle zu befriedigen. N. B. vergest nicht
Christian M'ert.
lS"Mablc Ally, 9>en St. zwischen der Ham
ilton und Walnut Straße, Allentaun.
März 3.1868. iiq3m
Maeungie Säving Bank.
Die Macungie SävingS Bank (schräg gegen
üb-r der Allentaun National Bank) nimmt Gel
der in großen und kleinen Summen auf Deposit,
an K Prozent Interessen des Jahrs.
Solche Gelder können Theilweiseoder im Gan
zen auf irgend eine Zeit während des Jahrs wie
der zurückgezogen werden, für welche Interessen
nach der Zeit sie In der Bank blei''en, erlaubt
werden.
RegUrunflS-Banten werden immer an den höch
sten Prämien nebst verfallenen Interessen angenom
men undumgetaufcht Bestßer von73-lt) Banden
sollten erinnern, daß sie das Peäinium auf solche
Bandln verlieren werden, wenn sie dieselben behal
ten, bis sie fällig sind, welches auf nächsten Juni
und Juli kommt.
Auslchnungen von Geld werden zu allen Zeiten
und an annehmbaren Raten gemacht.
Trufties,
Benjamin Fogel, George B Schall,
John H. Fogel, David Schall,
W. Herbst M. D. Jno. R. Schall,
Daniel Clader, William B. Fogel,
Neuben Bastian.
W. T. Lichtenwallner. Cassirer.
Benj. Fogel. President.
Februar 25. 1368, nq3M
iW Thaler Belohnung.
Eine Belohnung von SIOV wird bezahlt sür
die Auffindung, das Abliefern in dem Gefängniß
von Lecha Eaunty. und die Uebeiführung von
Pa tr ickMel l 0 n, welcher angeklagt ist An
griff und Schlägerei in tem Gedanken Joseph
Andreas, von besagten Caunty, zu todten,
begangen zu haben—und zwar am lsten Februar
1868.
Jonas Hollcnbach,
Daniel Kocht,
Thomas Jaeoby,
Caunty Commissioners.
Bezeugt S. —L. M. Eng- laian, Clerk.
Februar 11. 1868, nqb»
An Schuhmacher!!
Ein vollständige« Assortement von Moroeco-,
Lewing, und Biading-Leder, eiserne unv hölzerne
Schuhnägel, Drathzangen, und alles zum Schuh
macher-Geschäft gehörige« Handwerkszeug, zuha
ben bei John B.Moser.

xml | txt