OCR Interpretation


Der Lecha Caunty patriot. [volume] (Allentaun, Pa.) 1859-1872, March 10, 1868, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88080711/1868-03-10/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

Good und Ruhe,
Agenten für den Berkauf von l egendem Eige.i
thum, LerstcherungS-Agenten, und Leih-Bauk
Office im Gebäude der Arsten Naiional-Bank.
Personen welche liegendes Eigenthum zu kaufen !
wünschen, sind achtungsvoll eingeladen bct uns !
anzurufen und die Liste auf unsern Büchern tn !
Dugenschkin zu nehmen. Ui d Personen welche
' Eigenthum zu verkaufen wünschen, fi >den es zu
ihrem Loriheil, wenn ste uns den Verkauf dcssel-
ben übergeben. Unsere Berkaufs-Liste umfaßt fol
gende Besi^lhümer:
No. 22.—E'ne herrliche Eck Lot. k» bei 230
Fuß, Nordost Ecke der Sechsten und Chew Straße,
No. 13 2-stockiges bocksteinernes Wobn
Haus, mit 13 <suß Neben-Lot, auf d-'r Sudseite der
Linden zwischen der 6ten und 7ien Straße Es ist
in vortrefflichen Zustande, und in 15 Tagen kann ,
Besitz gegeben werden.
No. 14.—Ein dreistöckigteS Wohnhaus mit
einer einstöckigten Küche—Hauplhaus 2V bei 30,
Küche 12bei lti. Prcie S>3MO.—SI,OON beim
Besttz, Bilanz aufMortgage, Süds-ite der Walnuß'
zw!>chen der 9tea und lvten Straße,
No. IK.-Ein 2-stöckigeS backsteinernes Wohn
Haus mit einer einstöckigen Frame Küche, Schiefer
Dach, inl36ö gebaut, tn vortrefflicher Oednung,
schön gelegen auf der Ostseite der 9ten Straß-,
zwischen Linden uud Turner.
No. 15. —Ein 2-stöckiges bücksteinernes Wohn
haus, mit einer Waschküche, in guter Ordnung;
Lot 30 bel 230 Fuß, mit Obstbäumen und Trau
bcnstöcken—Union Straße zwischen der 7ten und
Bten. Schr billig.
No. 23, 24 und 25 Trci zweistöckigte, mit
Schicfer gedeckten Främ Wohnhäuser. Größe l 5
bei 28, u, 4 Stuben tn jedem Hause—Lotten I lO
Fuß tief; neu gebaut und gelegen an der Nord
seile der Görden Straße. Preis, SIOOO fürs
erste; 51025 fürs zweite und 51075 fürs dritte
Bedingungen: Die eine Hälfte Bar bezahlt zu
werden am IstenApril I^6B—Bilanz aufMort
gage. Sie werden zusammen oder einzeln verkauft
No. 23.—Ein zweistöckigtes mit Schiefer ge
decktes Främ Wohnhaus, mit einer zweistöckigten
Främ Küche, 6 Stuben mit einem fertig-» Gärret;
12 Fuß Seitlottc, schöne Verschiedenheit v. Frucht
bäumen. Haus neu und eine gewünjchte Heimath.
Gelegen auf der Ostfeiie der Sten unterhalb der
Walnuß Straße. Preis, am
Isten April 1863, wann Besitz gegeben werden
wird Bilanz auf Moitgage.
No. 36,-Ein 3-stöckigtes backsteinerncs Wohn
haus mit einer angebauten I-siöckigten backsteiner
nen Küche; in guiem Zustande, Gelegen auf der
südlichen Seite der Walnuß Straße, zwischen der 9.
u. lOten. Haupthaus 23 bei 21 Fuß und Küche!
12 bei 16. Verschiedenheit von Bäumen. 83,-
200. Bedingungen leicht
No- 32,—Ein herrliches dreistöckigteS backstein-!
ernes Wohnhaus, mit einem zweistöckigten Speist-!
Zimmer u, Küche angebaut. Gelegen auf der öst
lichen Seite der 9 Straße. Hauxtbaus 22 bei 35
Fuß Speisezimmer u, Küche 16 bel3BFuß. Ver«
beßerungen sind Range, Badzimmer, Waßerelos
set, doppelte Porch zurück und eine Anzahl Frucht
bäumen; tn guter Ordnung. Besttz wird gege
ben am Isten April 1368.
No 33,-Eine schöne Lotte 36 Fuß in der Fronte
u 110 Fuß tief, gelegen auf der östlichen Seite der
lOten Straße, zwischen Turner und Chew,
No, 42, —Ein backsteineines Wohn
haus, mit einem FrämhauS im Hintergrund der
Lotte, welches für S7O verlehnt werden kann, gele
gen auf der Nordseite der Turner Straße, zwischen
der 8 u 9 ;In guter Ordnung. Wird an einem
Bargain verkauft,da der Eigenthümer nach Westen
zu ziehen wünscht.
No 46 -Eine ausgezeichnete Privat Wohnung auf
der Nordseite der Linden Straße zwischen der Blen
u 9ten. Hauptbaus, 35 bei 30; Speisezimmer 15
bei 24 ; Waschküche l 4 bei 15. Wird wohlfeil
verkauft.
No 49 —Ein 2-stöckigtes backsteinernes Wohn-1
Haus, in guter Ordnung Hauptgebäude 20 bei 32;
Küche 12 bei 14; sehr schön gelegen auf der
Südseite der Walnuß Slraße, zwischen der Bten
und 9ten,
No. 52—Ein vortreffliche) dieistöckigtcS back'
steinernes Wohnhaus, m t Ii Acker Grund-
Haupthaus hat 18 Stuben und kann als ein Hotel
gebraucht werden. 6s hat einen Främ Sched
35 bei 50 und ist in guter Ordnung, Bedingun -
gen leicht. Gelegen in Schneckevllle, Lecha Caun
ty, Pa.
No. 53.—Ein zweistöcklgies Främ Wohnhaus
in vortreflicher Ordnung, mit einem backstciner
nen Stall 20 bei 23, so wie einem Viertel Äcker
Land. Gelegen in Schneckeville, Lecha Eauntp,
Pa.
No. ll.—Ein herrliches zweistöckigtes back
steinernes Wohnhaus. Haupthaus 20! bei 30
Fuß. Eßüube und Küche bei 28 Fuß sammt
etr.em l 7 Fuß Nienhof; gelegen an der nörd
lichen Seiie der Linden vbe'bald eer 9t-n Stra
F uchibäuilie auf rer!otie. B d>iu e und
ler Eioff t in dem H..u>e. ÜÜui> wohlfnl ver
kauit.
No. 18. —6 mit Schiefer gedeckten zweiüöck
igten backsteinernen Wohnhäuser, 16 bei 2k Fuß,
in guter Ordnung. Lotte 160 tn der Fronte u.
180 Fuß tief; gelegen an der nördlichen Seite
der Liberty Straß', zwischen der Front und der
Lecha Thal Elsenbahn, im 6ten Ward. Preis
86,000. Besitz wird am Isten April 1868 ge
geben.
No. 37. —Tin herrlicher vierstöckigtec Ge
fchäflSstand, gelegen auf der Nordseite der Ham
ilton Straße, nächste Thüre zu dem Allen Hause;
schön verfertigt, mit V-rbeßerungcn fürGcschäftS
zwecke. Bafement ebenfalls schön verfertigt
Bedingungen Bargeld.
No. 55.—Eine prächtige Lotte, 135 Fuß tn
Front bet 125 Fuß ttif; gelegen aus der Nord
seite der Jackson Straße zwischen der Bten und
9!» n, Wird an einem Bargajn verkauft.
No. 56. —Eine schätzbare Fonndry und Ma
schinenschop. Das Eigenthum ist gelegin in Lo
cust Valley, Lecha Eaunly, etwa l j 'Meile von
Coopersburg und der Nord-Pennsylvania Eisen
bahn ; das Foundry-Gebäudk ist 30 bei 40 Fuß;
Maschinen-Sch >p 24 bei 60 Fuß; Waarendaus
20 bei 24 Fuß, mit einem Schmiedschap—alle
in guter Ordnung und wird getrieben durch eine
niefchlendt Wassergewalt. Dies Eigenthum wird
in Stücken verkauft —irgend eine Maschinerie u.
Zugehöe, oder das Ganze zusammen. Für wci
tere Besonderheiten rufe man an bli G o o d u
Ruhe, liegende Eigenthum Agenten. Das Ei«
genlhum wild wohlfeil und an leichten Beding,
ungen abgelaßen.
No. 54.—Eine herrliche Lotte, 30 Fuß in der
Fronte an Chewstraße, bei l>s Fuß tief; ge!e
gen aus der südlichen Seite der Chewstraße. zwi.
schen der sten und 6tei,.
No. 59. —Zwei prachtvolle Lotten, 60 Huß
ln der Fronte und 230 Fuß tief; gelegen a 112 der
östlichen Seite der Kten Straße, zwischen der Lhew
und Görden. Sie find gerade wie gewünscht mit
Obstbäumen bepflanzt, so wie auch Traubenranken
und stnd gut mtt Kurbsteinen versehen, und so ist
Vas Pflaster von erster Güte. Werden wohlfeil
verkauft.
No. 70 —Ein zweistöckiges Främ Wohnhaus.
Lotte 22 bei 135 ; Haupthau» 19 bei 23 Fuß,
mit einer einstöckigten gräm Küche, gelegen aus
der östlichen Seite der Penn Straß,, zwischen der
' Walnuß und Union—wird wohifetl verkauft, da
ter Eigenthümer aufs Land zu ziehen gedenkt.
No t!7 —Ein zwtistöckiqcs bcick'lcli'.k li,s Wohn
hau. 20 bei 130. neu gebaut. gelegn
auf der östlichen Seite der Siroße. zwischen
der Chew und Görden
No. 68,—Sine henüche Bauiclte 20 bei I SO.
g-l-gm auf der westlichen Se!,« de lOten Straße
zwischindcr Turiee und Äh<w—wi.d w-.chifeil
verkauft.
-'! o —Tin herrliches zweistöckiges backstei
„eines Wohnhaus.—Hachaus >7 bei 30 Fuß.
mit einer Främ Küche neu angebaut 8 bei li>,
und wird wohlfeil verkauft, gelegen auf der west
lichen Seile der sten Straße, zwischen der Chew
und Gordon.
No. 60.—Eine h-rrliche zweisiöckigte bachiein
erne privat Wohnung, an der 9ten Straße, fi
sche i der Libcrly Straße und Mauch ChuKk Äve- !
nue Hauvthauv 2-1 bei 22 Fuß; Küche und
Eßstuben lii bei 32 Fuß, mit einer doppelten l
Porch. Drei erste Güie Cisternc, Främ Stall,
26 bei 26 Fuß, mit H Äcker Erdbeeren, einer Ver
schiedenheit von Fruchtbäumen ; in guter Ord
r.ung. Wird wohlfeil verkauft und die Bettn,- i
ungen sind leich».
No kj.—Ein zweistöckigtes, mit Schiefer ge
tecktes, backsteinerneS Wohnhaus, neu gebaut, aw
füd-Sstlichen Ecke der 9!en und Gordon Straße—
Lotte 20 bei >30 —wird wohlfeil verkauft.
No 64.—Ein vortreffliches zweistöckigtes back
steinernes Wohnhaus. Hauvthaus 22 bei Lg,
mit einer angebauten zweistöckigten Küche 17 bei
20, und einer doppelten Porch —schön gelegen auf
dem Nordöstlichen Ecke der Bten und Chew Str ,
und geeignet für Geschäfts.wecke, mit einer Ver
schiedenheit von Obstbäumen und Traubenranken,
No 65—Ein schöne» zweistöckigtes bsckstein
ernes Wohnhaus. Haupthaus 20 bei 28, Küche
14 bei 18—sckön gelegen auf der östlichen Seite
der Bten Ztraße, zwischen der Chew » d Go:!on
—neu gebaut, und wird wohlfeil verkauft.
T. H. Good, E. D Ruhe.
Januar 28. nql J
Ereeutor's-Verkanf.
Auf Montags den Lten und Samstags
den Listen Marz, IBLB,
um 10 Uhr Vormittags, soll am Hause letzthin
des verstorbenen Nickolaus Kern, in
Waschingion Taunschip, Lecha Caunty, das fol
gende liegende Eigenthum öffentlich verkauft wn
den:
Ein iverthvolles Stück Land,
gelegen in dem besagten Taunschip und Caunty,
an der Straße welche von Slätington nach Släte
Däle führt; gränzend an Land von Robert!
! Kern, Corr.wap Släte Company, Star Släte
Company, Jones und Williams, und Andern;
enthaltend 20 Acker, mehr oder weniger. Die
! Verbesserungen darauf bestehen aus einem
zweistöckigen steinernen Wohn- s'zz'M
Hause.
24 bei 26 Fuß. Frame Schveizerscheuer. 28 bei
33 Fuß, mit einem angebauten Schoppen, und
allerlei Nebengebäuden. Es b,findet sich ein gu
ter niefrhlend-r Brunnen nahe den Gebäuden.—
Drei Acker sind vom allerbesten Apfcl Baumgar
ten, 2 Acker gutes Holzland, und das Uebrige ist
vom vorzüglichsten Lauland, auf welchem sich
nebst den Apfelbäumen auch eine große Auswahl
anderer Obstbäume befinden.
Dieses Eigenthum liegt sehr schicklich um ln
Bzustellen zertheilt zu weiden, und man vermu
thet, dag sich ein großes Schiefcrleger auf dem
selben befindet Capitalisten würden wohlthun,
dasselbe vor dem Verkaufstage in Augenschein zu
nehmen.
Bewegliches Eigenthum.
An demselben Tag und Ort soll auch folgendes
bewegliche Eigenthum des besagten Verstorbenen
versteigert werden, nämlich z
Zwei Kühe, ! Schwein, 1 Falling
! top Wagen, ei» 1 - Gäulswagen,
Windmühle, Pflug, Egge, Heuleitern und Sche
mel, Jachtschlitten, 2 einspännige GäulSgeschirre.
2 Betten, Tisch, Schrank, 3 Olfen mit Rohr,
7 rumsäge, eine Flinte, Keaurhobel, Kupfer und
Elsenkessrl, Schippen, Heelsen, Grubhscke, Boh
rer, Handsäge, Zuber, Stänner, Fäf
ser, und noch vielerlei andere Art kel, zu umständ
lich anzufühlen
Di» Bedingungen am Tage deö Verkaufs, von
David Kern, )
Paul Kern, Er'orö.
Robert Kern, )
M. D. George, Auctionter.
Februars nabV
Oeffentliche Vendu.
Auf Dienstasö den Listen März, 1868,
um l 2 Uhr Mittage, soll am Hause des Un
terzeichnctrv, in Nied r Macungie Taunschip. Lecha
fügendes beweglite E>ge-itdum auf öf
n> 112 gl-e. ".'kerd—LiederS- und
! 7 Sa irl 112 r e—7g»le Kühr, I Bull
Rwder, 8 s«öne Suffolk Schweis
ne. 4 von ecn besten Schafen, 2 Vicigäulowägcn
einer davon bniträderig, ein leicht,r Baueiei-
Wagen, ein guter bliuer Body. 2 Parr Heulei
tern und Schemel, ein Paar Holzleitern, 2 Holz
schütten l rd Body, lagdschlitten, Schlitte, schel
len, 4 Pfl.ige, We! chkornpflug, 3 Eggen, Culti
vätor, Eindte- und Mähmaschine, Dreschmaschine
und Psercegewalt, Windmühle, Futterschneider.
Strohbank, Pserde-Hcurechen. Säe-Drill. Land
walze, 2 Hinder- und 3 Vordergeschirre, 4 PflugS
gtschirre, einspänniges Geschiir, 4 Kummete,
Kummetdcckcn, 8 Blindhalftern, Halftern, 2 Sät
tel. 5 Fliegemietze, 2 Sieifwaagen, 3 Sillfcheite,
günsterkelte, Brustketten, Kühkelten und alleUei
andere Ketten, alle Arten Gabeln Schippen, eine
Buggy, Box. 4 Wageniäder, e ne leichte Wagen
deichsel, Fcuchtreffe, ein Paar Wagenspriiigs, und
noch eine große Verschiedenheit von andern Ge
räthschaften. zu umständlich anzuführen.
Die Bedingungen am Tage des Verkaufs durck
Henrh Riegel.
Oeffentliche Äendu.
> Auf Mittwochs den Ilten März, 1868,
? un 10 Uhr Vormittags, soll am Hause des U«
> tcrschricben-n, nahe der eisernen Brücke, in Süd-
WtieithaU, Taunschip. Lecha Cauniy, öffentlich
verkauft werden, nämlich z
. Pferde, nämlich ein guter S.i -
telgaul 5 Jahre alt, eine gu i
MIN Lieder-Mähre 7 lah» -,lt, ei! >
Mähre l» alt un» ein Mal
ren-güUen2 Jahre alt, Pferdegeschirr für 4
Pferde, zwei Seits lnchtes Geschirr, 5 Kühe, im
Bull, ein Rind, 5 Schaasen. zwei Ziichtschw-i, r
mit Jungen, 3 Läuftrschweine, 3 Wägen u c
! Bady, zwei Paar Heuleitern und Tchämel, ein
r Paar Ho!;lettcrn, ein Kirby Mäher und Erndt-,
> Dreschmaschine, Pserregewalt und Sträp um
t Schittler, Windmühle, Weber's Patent Futte,
> schneider, Welschkornschäler hei Pftf
! degewait und ein Hand Schäler. Pflüge, Egg- .
i Cultivator. ein doppelter Welschkornpflvg. Sper-
und Kühkettln andere Ketten, Heu- und Miij
gabeln. Drumsäge. Frnchtreff>n, Gracs.i>sc-
Wagen und und sonst noch viele an
dere Artikel,u umständlich anzuführen,
r Die B.dingungen am Tage des Verkaufs dura
' Eplnaiin Guth.
Joseph Gackenba ch—Auktionier
Bargains! Bargains!
an dein Srohr von
AttikNjl' iu»k) C'iiüji.
No. i), Ost - H :,:iilrv-, Srwß.-, einige
hürrn in,!«', !i ld deüi Meiler Äiereck e
lii ,'l I l i. r u ii. l
"u ' I- >! . !ic .z-riiliiat'ri.gil er «IN-
Merinoö >- von 5» unk» aufwärts,
Dela-no " " "
Unterhosen u d Unrerhemdcr' an 60 Cts '
Tuch, C.'.sst vieres, Flännelle, alt. i? an nie-
der» Preisen.
Ginsham«;, Zl?iUig.'. Muolini'., gebleicht .
ter und unqebl-,':chter, von allen
Breiten, >
Ss wie alle andere Trcckenc Stohrgiiier. als
(Zärvetzettel, Flor-, Tisä)- und Stiegen-
Wachstuch, von allen Breiten—zu
vielerlei anzuführen.
Chic- und Mas-Gtschirr, Gr^micu.
ja alleZ was in diese Ln?ie gehört
Besten - orten Thee und Zucker,
w!,- «Heschlifte Ibun, >« ist kein
C. Lutsch, T, T. Burdge.
Lehigh »nd Eisen
bahn
(Lecha sohlen - u»d Schisssahrts-C oiiipagiiic,)
Aufwärts oder nördlich.
N«2 N«4 '
VM NM
Berloffen Sastsn l».»» g.M
Kreemaniburg Ii»/<!l Z,ü!)
Verhlehem I»,ZA 4,15
AUenlmm 1».4 g 423
Catasauqua !»S2 4,32
Laub-ich's 10.57 4,37
Tiegsried',! B 11. » 4,4»
Treiitiler'« 11,1 g 4.42
Walnut Port 11,27 4.58
««high Hop 11,34 .>».?
parrosille 11.45 5.17 Scronion irnd !
Mau» Ckuiik 12 2» 5,55 Wittes Narre !
Penn Häven 112,43 5.22 u. Acconi. !
Reck Port 1,»7 ti,4S «e. Ft. u. Ac.
Wkitc Häven 1,38 7,17 V. M. N. M.
W i'es Barre 3.»3 843 8,»» 135
Ptision 3.27 9,06 8,25 2.12
Giranten 3,55 V 3» 8.55 2.52
Erre ich,» Green Ridge 4,»» g.35 V,»» 3.M
Abwärts oder südlich
Scran. u. W. R.
N« 1 No 3 u. Ae Zl'ee!
B M N M?l M. N. °R.
Verlasten Rre n Ridge 6.55 15,35 I»,I» 645
Seranion ?,»<> 12,41 I»,2» «5»
vitlkton 7,2ö I»7 11 »1 7.2»
Wilkes-Barre 7,5» 13» 11.35 745
Whiie Haoen S»9 2,51
Rock Port 2.3 K 3/24
PennHaoenJl».»» Z,48
Masch Cbunk 1» 3» 42»
kehigl! Cap 11i,5,7 4'48
Walnut Port Ii »4 457
Treichler'» 1..16 .5.11
Siegfricd'e B. 11,26 5,21
Laudach'e 1128 524
C atasau-»na 11,38 5,3»
Allentaun 11,41 5,4»
Bethlehem 1155 6,»»
Fr,emankburg 12,»2 6 »7
Erreichen Easton 12,25 6,3»
Die abwärts gehenden Aiige Nro > 1 und Z treffen
in EaAon ,-itig ein, um kie'Zii. c für New 'Zvrk.
via Moni? »nd Esser und New-Lersen Central Ei
sentakn, benutzen ,u können.
Die al'wZns gehenden Züge Nros. lund 3 haben
ang-bängie Dur siir >philad-lpia via Nord
Rückfahrt.
Beriassen Philadelpbia (Berks Str. Station) um
7,45 Morgens und 1,3» Nachmittage, erreichen
Zeeanlon um 3.35 Nachmittag« und g,3» N'chl»
ohne «arrenweckisel und verbinden si» z,, Green
Rikge mit der Delaware »vd Hukson E senbahn für
! Die Ser'nton und lsecomota io»
Zraii s »er in>.n sich ,>> Mr.en Ridge mit der D.la
!VN lass n -r Nion no» ?lr,kunft der Delau are, ii ck
«Wanna urd W st.rn Zii >e »on Grkat Bmd.
Der aufwärts qebende Nro. 2 Zug und 'ecoiue
kaiion Train Wilkesl'arreum 8 llbr Morgens »er
lassend, trifft w Seranton ,eilig ein um d.n D-la
wäre, Sa>r, 'Wanna und Western Train für Great
«end zu benutzen, sich mit der New-Dork und Erie
Eisenbabn verbindend.
Alle Passagier,-ige verbinden sich,u Bethleb.in
mit der Secha uud S'ckaivanna Eisenbabn für Batb,
Durch Passagiere, welche nordwärts geben, b-ben
im „Mansion Hause" ,>> Mauch Ehunk 2» Minuieu
Zeit für Miitag- oder Nachtessen.
Jolm'Leisering, Suxl. und Ina.
luo- M. ByerS. astist. General Supt.
Mauch 25 ,scbr. nqbl, >
Oeffentliche Vendu.
Auf Montags den löten Märh, I8c!8,
um 12 Uhr Mittags, sollen an der NealUng
Straße, oder am westlichen Ende der Hamiltons
Straße, in der Cito Ällentaun, un» zwar an der
Wohnung des Unterzeichneten, folgende werth
volle bewegliche Güter auf öffemllcher Verdu ver
kaust werten, nämlich;
gute Sanada Pferde «ine
Kub, ein ZiveigLuls-Wagen und
Body, ein Fallingtop Wagen mit
Deichsel und Lannen, ein Cufhil'n-
Schiltten. so gut als neu ein Holzsltlittm, de>p> -
pelte und Stahl Sohlen, Heuleitern mit Sche
mel, ein Pflug, Zagen, ein Cultivä'or, ei« Fat
terschneidir. so gut als neu, eine Windmühle, ein
W.lschkoinschäler, Geschirr für 2 Pferde, und so
weiter.
Ferner: Zwci Tische, eine Sink 4 Stühle,
zwii Betten mit Bcttgellkn. ein Zisenkessel. eiwa
20 läido Sarve», elne Flauerkiste, cin Wasch
korb, so gut als neu. nebst noch einer sehr großen
Verschiedenheit von Bauern- und Haus Geräih
schaften zu wiitläufiig alle anzuführen.
Die Bedingungen am Verkaufstage und Auf
vartung von
Nathan Eb>rhard.
Februar 25, Igt? 3,
Zwei Sorten Kleesamen.
Für sehr schönen, Grundbeeren. Weischkorn,
Gerste, Neu- Brunswick und Schwedischer Hafer,
sende nach
George A . Deitz,
ChambttSburg
Februar 25. ISöS.
Owentlichcr-Verlaus
von
pt l sul>ll - I-Ii
L!> soll aus öffentlicher Bendü verkaufl wei vcii,
aus Domieisiagö de» ütcii Äliurz, um l» Ukr
Voriiiillaqb. am Hause deö lliiicrzcichiieten in
Caiüity, d,iS pei soii
lichc Eigenthum, nämlich'
Pferde, zwei davon von dem berlihniten
Viack-Hawk Stock, 5 und <! Jahre alt. Das
eine davon ist ein Pferd und ist ein eiste Vülc
wieder und Sattclgani und kann iibciaü ge.
braucht weiden. <! Jahre all, Tic Mäi'.re ist 5
Jahre all, ist besonders für Zainiiicn-llebrauch
geeignet, scheut nicht vor den .karreiiziigcn und
sonst nichiö. Diese zwei Pserde stnd auch zugleich
eine Malsch und lreiben sich herrlich zusammen,
eine andere braune Mähre 7 Jahre all. 2 füllen
I und 2 Zahre all. drei Kühe in Profit bis zur
Zeit deS Verkaufs, -l Rinder einige von weichen
ebenfalls bis zur Vendu in Prosit fein werden,
ein Noan Bull, ein anderer Bull. 6 Käufer
schweinc. ein Ehester - Caimih Stock Eber, I»
Monaten alt nn? wicgt zwischen 3ö» und Ii)»
Pfund, ein brcilradcrigcr VicrgäulS - Wagen,
beinahe neu, mit Body, Carriage, Pfiilge.
Egge, 2 Settö Heulcilerii und Scheine!, eine
doppelte Seit schweres Vordergeschire. doppelte
Sett Carriage- Geschirr, 2 SetiS einspänniges
Geschirr. PflngSgeschirr. 2 ""d Schnit
ter. der ci»c ein Exceistor und der andere ein
Phiiipödurgcr, ein Pfcrdegcwail
ein Patent Htiirecheii, eine Patent Heugabel,
eine Säe-Drill, ein Welschlornschälcr, ein dop.
peiter Wclschkornpflug, doppeile
und einfache Leinen, ein herrlicher Neitsaltei,
Zäume. Sperr- und Kiihkelten, Rechen
und (Nabeln, eine Lot Schniiedgcschirr. ein voll
ständiges Apperat zuin Minier - Geschäft, ciiS
Walze, Strick, Scrccn und überhaupt alles dazu
Nöthige:c,—Gleichfalls am nämlichen Zag und
Ort eine Verschiedenheit von HanSgcräthen, a!S
Zrnnk, Kleiderschrank, Holzofen mit Rohr,
Schrotflinte. u, s, w.
Die Bedingungen am VerkaufStage und Äuf«
warlung von
Jonas Bieiy,
George W, Beer S—Äuetionicr,
O effentliche Vendu.
Auf Donnerstags den l'>lenMäih,
um 12 Uhr Mittag», sollen am Hanse von
Henry Z, Schwary, nahe Trcxicrtauii.
Lauuth, die solgendeii beweglichen Güter,
das Eigenthum von Schwary und Bortz, öffent
lich verkauft werden, nämlich z
! Vier Schasspferdc, davon eines ein
! Hcffner'S Stock, 4 Zahre
! 1t! Hand hoch nnd ist ein vor-
Treiber nnd Arbeiter, ein
Lreypferd, <> Jahre c»t, ein guter Sattel- und
Licdcrgani. ein Schwarzes Pserd, 5 Zahrc alt
welches etwa It!ott Pfund wicgt, ein 3 Zahrc
alteö MUcn, ein geduldiger Arbeiter, ein 2 Zahrc
aitcb IS Stück Rindovich, darnntcr ti
Milchkühe, -1 nahe am Äalbcn bis zur Äcndu
und zwci koninicnd hiS Späljahr, ein Ztiud
wcichcö biS Mai in Prosit kommt, 5 SticrS, gut
gcfüttcrt. cin wohigcfültcrtcr Bull clwa 12»»
Pfund schwer, 2 Rinder, 3 Schweine, -1 Schafe,
Pfcrdcgcwtilt, Dreschmaschine, Strapund Schilt
ier, eine Zi,Undniühic, beinahe neu. cine Säc-
Drill, cin BicrgäuiS-Wagen, cin ZwcigäulS-
Wagcn mit Body, und Spricgcl, zwci ScilS
Lictcrn, alicS in guter Order, cin EingäulS-Wa
gcn mit Body, 2 Karrcn und Karrcn-Gcschirr,
so gut wie neu. .verfertigt von Wolf, ei» Prinz
Albert Aallinglop Wagen. Bnggic, so gut aiö
neu mit Dcichsci und Laune», eine offene Bnggic,
! cin Welschkornpflug und Wcischkoriicggc, zwci
Pflügc, ciuc Egge, Sperr-, Küh- und andere
Kelten, alles beinahe ne», zwci ScttS Nänlicgc
schirr. Kummete und Blindhalftern. andere Hals
tern. eine Sirohbank. eine volle Sctt Erzgrab-
Gcschirr, Schippcu und PictS, cine Sctt Stciu
brcchcr Gcschirr. n, s, w,
! Ferner; HanSgcräthschafteii, aiS zwei Bct
ter und Bettstellen, cin Kockofcn mit Rohr und
Zngchör, zwei Parlor Ocsen mit Rohr, ein Holz
offen so gut wie neu, s»NärdS CärpclS so giit aiS
neu, !Z»BüschelGrnndbccrcii. Tischeniid Stühle,
Züber und Slänncr, und viclc andere Äitikel zu
umständlich zu meiden,
Bcdi» g u ii g eli: V Monaten Credit und
Auswartung durch
«ckwartz und Borh.
Oeffentliche Vendu.
/!uf Kreiiagt) d.n I3cen Marz, l!s6l,
II ierzeicha ten, b i drm B chwrn. in N ,v r Mii
>o'.r Taunschiv Lech i Ca inty solgenre Aetikrl
auf öffentliche V udu v ikauft wnte >, nämltÄ -
fr?— Vice Pf rte, raoon einii .in k jäi»r
ftivaizkr vortreffi chel Zre o-uno
einer cin 4 J-chre altcr
>»>val,,er
gute Sattelmä'zre, uud ein brauurr Stallion.
!j Jahre nlt, und guter Stock, 4 Milchkühe, wo
von eine bis zur Vendu in P>l,fit s.'in wird, 2
herrliche Rinder die ebenfalls bis zue Vendu in
Profi-sein werden,7 Schafe 3 Schiveiiie. einZwei
gäuls Bauernwag'en ein Zweigäuls
gen mit D-cke. ein Buggie Ä«agcn, eine Sulkie,
j eine Pferoeglwült mit Maschine, eine« der besten
! Heu-Abladee, mit Sirick. Puü'el,-. Scküttler u> d
' üdrigem Zugehöe. eine Lok Weischkoinlaub, eine
! Lot Schwamm-Heu, cin Pflug, 3tlt> neue kastanie»
Psosteniiegel, elne Jett Wazenboa do, 2 Lielern,
allerlei Pferdegeschirr, Sperr und Kühkrt e.i, -in ,
Streicher. Pflugowaage, Heugabeln. VedUien, 2 l
Fullc-tiöze. ein Wm.r'ad, nnrad, ein Beir mit
Bettlade, eine andere Bettstelle, e n Milchschrank,
!ein Küchenschra: k. 2 Tische. 3 Bänke eine Lot Hä
en und sonst noch eine sehr große Verschiedenheit
anderer Ge äihschaflen zu wetllä iftlg alle anzu
führen.
' Die Bidingung.'n am Verkaufstage und uf- j
Charles Schöulen.
Februar 25. IMg. na^V
An Schuhmacher.
Schuhmacher finden es zu ihrem Vorthnl. wen»
ste bei I. L Fair für die
Feinsten, besten und sti'lisck>sten Oherö
ron allen Größen und Sorten, anrufen —Erhält
dieselben iinm'r aus H ind. oder verfertigt sie nach
der kürzesten Anzeige und an niederen P-eisen
Sein Lokal ist am Scke der Bte > u-id Hamilton
Gasthaus.
"lrbeiter a.'f gefegte A beit, wird das
ganie Ja'zr hlnduilb verlangt.
I. L. Firr,
Allentaun Februa? 25 nq'w
Frllche
Garten-Sämereien i
Von Dr, Landreth und Sohn —Nach langer
Erfahrung habe ich gefunden d fi Sämereien von
diesen Leuten von zuverläßlger Oualitäi stnd.
Zok» S. Moser, potheker, j
Oeffentliche Vendu
i/b sl?!ic» auf Pcnd» verkauft wer
dcu, auf Dicnftags d.n I7tc» März, Voiiiiiltagv
um lii Uhr, am Hauic d.S UiNerzeichiiettn in
Äücdu !aiinschip, Caiintl?, fol
gciidc beiocgiichc büilcr. uämück i
-—s -,Cim voNiniliciic Älalire, 3
Stl.asc, ! Schweine, ein Zwci-
ein viugäulS-Wa«
gen, ein /lionawa» Wagen, Pflnge, l Egge,
Sckliiicii. 1 Wiiidinnhic 1 Sirohbaiik, I Drech
niasckinc nnd Pf.rdcgewalt, Sperr unP Aiihkct
leii, Hebeisc», Gnibhackc, Heu- und Mistgabeln,
alle Alien Plcndegcsckin', Schicbk-ir
i en, n, s, w eine r, I! Bellen und Bettstel
len. 2 Drahiv, 2 Kisten, I Ki'icheiischraiik. I
Zink, Scilee, eine Anzahl Stühle. eiiie Oiian
tität CäipetS, ei» Kochofen, mit Nohr. 2 Holz
efe» mil Nohn, kupferne .«esse!, Eisciikcssci, Zii
der, Stänner, Schwingmühlc, Spinnrä
der, Äüchengeschirr. Ätcsiern inid Gabeln und
sonst noch viele sa»cni-iind Küchengerälhschaf
leii zu umständlich Hielten,
Tic Bedingungen und Aufwartung am Tage
deS Pei'kausd, durch
Dankel,
Profit! ich
112 o r
-O '- 5 ik, sZ? i L r !
„Das »Ute Ecke" von M. L. Kiämer,
offeritt -inen größten Stock, a!s je zuvor, in al
ler Vcrschcdenstett Einhel-ziischerGüicr,
um 7!nfzn,;er von Haushaltungen damit zu ver
sehen, sowohl wie ten Stock von ollen zu ergän
da das Publikem durch seine anhaltenden
,Cro>?d»," beweißt, biß es die
Bargains
zu schc,y!n weiß, solche als
6 ! -1, 8 > -1, ü j 4, i 0 I -1 »zehleicdle und
ungebleichte Scheatings. Zuch und Linen, 5 > 4
! u, 6 j 4 Kopfkisslnz'ige Muslins, wieder niederer,
3 ! 4, 7 > 8 und 4 j 4 Belt-Ticking von
I' 2 CentS per Uärd aufwärt?,
7 j 8 und 4 j 4 FurnitureCheck, verschie
dene Styles und Preisen,
Gebleichte und ungebleichte baumwollene Tisch
Diapers, 6 s 4 und 7 j 4,
G- lochte, ungebleichte und halb gebleichte L-i
-nene do., an Barg,'!'?«,
Russta Crash, eine volle Leine, niederer, Ameriku
nische Crash Drapeitng von jeder Verschieden
heit,
Wollene Tisch-Deckm in allen Farben und an al
len Preisen,
Marseilles Quill««, neue Verzeichungen von SS
bis »15.
Farbige wollene und baeurwollme Cvverlits, sehr
nieder. ,
Floor, Tisch und Stiegen Oeltuch
von 4 j 4, 5 > 4. 6 j 4 und 8 I 4 an herabge
! sehten Preisen.
Frische Gänse Federn,
die besten in dem Markt.
Eärpetzettel und Cärpet Wolle,
in allen Farben und Preisen—Preise wieder nie
derer.
Oel-Schädes,
an neuen Preisen und an neuen Patterns.
Eure Interessen und exa
i ininirr diesen Stock, und ~posted" Euch
auf in dem Unermeßlichen Fallen in
Güter an
M. I. Krämer's
Altem Ecke, gegenüber dem Adler Hotel.
Februar ä . nqbv
Morris und Essex - Eisenbahn
Du ckt »ach Hobokcii, gcgciu'ihcr New - Aork,
Kl' Nur ü 7»!Nlli>n auf einem Aerro-Aoel
Neisciidc vom Weste» ! Verlangt ein Tickct via
> Äilciitaii» und Morris und Cssex-Ciscnbahn,
I Drei Durstige täglich, Sonntags aufgenommen,
tvcjllich gehend:
P.M.
Lerlaisen Eai?» > 625 I.Üii Z.4S
„ xhiilipkdurg, 7,li>> 14» 5>.M
„ 7i>!» I,ü<> g,W
„ 7 18 2.i»> «10
, Was»!! gicn 7.Ä1 212 «.23
„ Hcckel'Küvn 74G ü!?!j
~ Waleileo 7.51) -1,14 7M
~ Dover «3» 3,19 7,07
! ~ Morii'tewn !) tili 3,5)»
Äewark 0 si<l s,.<iii 9,24
Err ich.» N. V- I".W 5.35 II»,»»
Ilveiilict! gebend:
Erpelfi.
A. M, Zt. ?ii. P, M.
Be'lasien S!. Z>. 11.45, B.«i> 41»
„ Neirark 12,25 P, ÄZ. 8.4» 4.5»
," r«z-r l/i« I»,I5 ö'l2
, Walerlee 1»45 1>,39
„ Haektl?lo.rn 2 25 19,58 6,55
- ~ Waschingwa 2,55 11,18 7,13
! „ Broadwoo 11,28 724
! „ Sttirurlsr Ue 11,38 734
„ >vt>i!lp?burg 3 24 II 47 7,41
Erei.v en C.iften 3,27 11,5» 7.44
A. P. Ge»'l Sup l.
! ?ill NIÜINI Aebruar 3, 1868.
Oeffentliche Vendu-
Ä»f Ooltitt'rstags den 19. Mär» 1868,
um 10 U)r VormitiagS. sollen an der Wohnung
von John Schreiber, ,u Covlay Station, in
Wbeilhall Taunschip, Lecha Taunly, folgende te
. wegi che Güter öffentlich verkauft werden, näm
lich-
Z'hn Pf"de, I Esel. 3 Jahre alt.
Mr 8 Kühe 15 Stück junges Rindvieh
—Durham Stock, ?6 Stück mei
stenS Cotcwald Schaafe, 2 Vier
aä.l wi -.en mit Body, 2 Zwelgiulswägen mit
Voly und eisernen Achsen, eine Z'uckeye Crnte
, und Mähmaschine, Säedrill, Dresch
r-iöschlne mil Schüttler, ein Sivan Bill Futter
schnöder bei Pf-rdegewall, Windmühle, 2 dolz
ichliilen. Pflüge und Tggen. 2 Weschkornpflüge,
CullivatorS, ein Subsoil-Pflug, Patent Heurech
rn. Kummete. Blindhalftern, Lei
nen u,s,w für 8 Pferds, Betten. Bettladen,
sisch'. Stühle, ZiZschrank. Züber, Fässer. Stän
ner. dew Zugehöe einer Backst-in-Vrennerei, als
zwei eiserne Maschinen, 7 Schubkarrren. unge
! brannte Backsteine im Ofen. u. s, w. und noch
" eine g-oße Verschiedenheit anderer Artikel, zu um
ständlich anzuführen
7° ie Bedingungen am Verkaufstage und Auf-
wZituiig von
Edward Schreiber.
' tibcr's Colnmnc
Erstaunlich! Erstaunlich!
Crstannlich!
Neuer Stobr! Neue Güter!
Die wohlfeilsten Preise!
Huber's Goldener-Adler
Man»muth, Stohr!
No. 8, West - Hamilton Straße, nächste
Thüre zu dem Post-Amt,
Der einzige Groß- und Klein-Verkauf« Trocken-
Waaren« und Notton Stohr in
A l l«n tau n,
Die Gebrüder Zuber,
sind soeben direkt »on Boston, Neu Aork und
Philadelphia mit dem größten, wohlfeilsten und
neuesten Srock und Style von Güter zurückgekehrt,
welche jemals außerhalb jenen Titie« gelandet wor
den flnd
Sehet! Sehet! Sehet!
Höret! Höret! Höret!
Güter an halb Preis was dafür an an
dern StohrS gefordert wird.
Hk!» Aard« Muslln 1 Jard breit, zu
au« Hubert.
Kattune, sehr gut, zu 10
auS Huber «.
Gerippte Strümpfe, für 12i Eent«, au« Huber'«,
Dreßgüter und Seiden, die wohlfeilsten, au«
Huber's.
Arensch Merino und All-Woll Delainea, die wohl
fetlftea, au« Huber'«.
Schawls, Balmoral« und Hoopfktrt«, die «ohl
feilsten. au« Hub»'«.
Blanket«, Coverlid« und Flanelle, die wohlfell
sten, au« Huber'«
Alle da» obige kann völlig 20 Percent wohl
feiler aus Huber'« gekauft werden, al« sonstwo.
Dieselbe stnd erhalten au« den Händen von Manu
fakturlsten und Importeuren, und da wir bet«
Großen und Kleinen verkaufen, find wir entschlaf'
sen irgend einen Stohr tn Allentaun unterzuver«
kaufen.
»MVA!
Und urtheilt» für Euch selbst,
und werdet überzeugt. De» Zulauf ist ungeheuer,
denn Alle sehen die Bargain« ln
Seiden,
Älpaceas,
Poplins,
Reps,
Valencias,
De Bürge,
Dust e r s, u. f. w., u. s. w.,
Gl«ichs all « —sehen fie dasselbe tn dem un
geheuern Assortement völlig 20 Pereent wohl
feiler al« irgend sonstwo, von
Satinet, CassimereS und
Schwarzem Tuch,
Ja, diese Waaren bilden den größten und
wohlfeilsten Stock »er noch je tn Allentaun gezeigt
wurde.
Wollene Schawls,
Hoode, SontagS,
Nubias, u. s. w,, u. s. w.,
haben ste ebenfall« da« beste und wohlfeilste >s»
soniment in Allentaua.
111/'Vergessct den Ort nicht, er ist
bei den
Gebrüder Huber,
Nichste Thüre zu dem Postamt
Allentaun, August 27 > 867 «qIJ
Conluiliil Eult Mtulsi».
..Ein , P INN) ' ist ,!N '
r,.' r'
id ka»'», »ripe'rt wcrkr»,
dadurch taß man leine Büchel. Schreibmateria
lien, Wand-Papier, », l, w,. an dun
wohlfeilen Stohr vrn
Ghhvaim Most,
Ro, !.I, West Hainilion Slraße. unt.ih.ilb der
tileii kaiilt —aliwo Ihr iinmei eine»
vollen Sleck von Schulbücher, antgewählie
lcrariiche Werke, Classical Bücher liir Kollegien
und Akademien, Englische und Deulsche Bideln,
Zestamenle Hyni».Bücher, Sonn
tagdschiil-Bilcher u»l> Zractd, coloririe Zagbüch
er. BelohiiiiilgS-Karlcii. Spiele. Zaschenbiicher.
Geldsäckc. Kämmc, Bürste». Albiimb,
Erayont', Ehioinad, »leiscsäcke, Phologr. phv.
Steieoseoret und n.
ei» volle? Assorlcinciil S chreibmatei ialien.
Goldfedern. Bläiikbüchei von den kleinsten Me
inoraiidllin bis zu den größten Tagebücher und
LedgciS. Diaiiev. Fenster-Papier, und kurz «l
leS das gewöhnlich in eiiiciii erste Elasse Bnch
stohr gehalten wird,
W >r ri d - P >r p i e >.
Unser Stock Wandpapier und BoiberS ist
groß lind wohl ausgewählt, die PallernS sind
die meist schönsten im Markte, »üb,o wohiseil
aiö die wohlfeilsten.
Wir sind bereit an Preisen zu verkaufen, Ivel,
che cd ein Zweck machen für diejenigen die
kaufen wünschen beim
Grcß- uud Klein Verkauf,
anzurufen und cxaininircn und überzeugt zu fei»,
daß wir so wohlfeil verkaufen lönneii. AiS irgend
Ein Hauö der Krt in Lecha Caunty.
UnscrcMeii.«linden niid daS Pnblikiiin übei
hanpt sind eingeladen aiiziiriifen und
Unsere Güter anzuschauen.
Wir sind immer bereit und willig unsern
Stock zu zeigen, ob der Kauf gemacht wird oder
nicht, und wir sind vollständig iiberzeugl. daß
wenn einmal exhibirt, kein zurückhalten des Käu
ferS fei» wird. Wiederum sagen wir -
Kommt und sehet uns ehe. Ihr sonstwo
hingehet.
Vergesset den Ort nicht Haiiiillon Straße, im
tcrhatb der Bten, nördliche Seite,
«M.Zwcitc Hand Bücher werde» gekauft und
verkauft, außer Schulbücher,
E. Moß.
Za»uar 21. „qbv
Eine große Gelegenheit!
Wohlfeil M kaufev ?
Der neue Kleiderstohr
George K. Reeder,
Kleiderhändler in Allentaun,
offertr, an seinem Stohr tn der Ost - Hamilton-
Straße, (nächste Thüre unter rem «llen
House) ein großes und glänzen
des Assortement
Fertiger Kleiderl
htimgemachter und Etty-Kletdcr. bestehend au«.
Htzligen dir für jcdc Jahrs,ett paßen, al« .
Frack-, Sack- und Ueberrocken,
Mrack-, Sack- und Dreßrocken,
Frack-, Sack- und Geschäfts,ocken,
Frühjahrs- und Sommerröcken
alter Xr t.
Hosen und Westen aller Sorten,
Wollen Jackets von jeder Benennung,
Unterkleider wie man sie nur wünscht,
Herrliche Sommerhosen und We
sten, so wie man sie nur verlangen kann,
lw'n zz^ra'^
erhalten und aufmachen laßen, passend für dies»
lahrszeit.
Kunden-Arbeit in allem was zu seinem Fache
gehört, besorgt er schnell und pünktlich, und er
schmeichelt sich daß
Reeder gut» Fi«« macht, daß
R " der von 20 bi« 30 Pereent wohl
feiler verkauft al» seine Nachbarn, daß
Reederein praktischer Mann ist, und
Geschäfte auf seinen eigenen Verdienst
betreibt, und daß
Reeder die besten gtts und die meist
fashlonable Arbeit in dieser Sadt lie
strt, und immer noch an seinem alten Motto
festhält; „Kein Fit, keine Bezahlung."
Bergesset den Ort nicht » No. »5 Ost-Hamil
ton,Straße, nächste Thüre ,u Moser'« Apotheke.
Er ist dankbar für bereit« genossene Kundschaft,
bittet um eine Fortdauer derselben —un» n>i,d >lch
bestreben durch gute Arbeit, billig» Pr.iß, »>nd
pünktliche Bedienung dieselbe noch um Vieles zu
«ermehren.
' George K. Reeder.
Mai 7. 1367. «»II
K e y st o n e
MM-wWW
Nro 4t)Ost-Hamilton Straße, Ecke von
Sechster, Allentoivn, Pa.
»u» der N-lh.- und Zern'.
Wolli Ibr kill'ge Kl«ik«r «auf.n.
So komml einzeln und in Haufen
Na» « -> llreiund Nagel'» Sur«.
La find«, die größte Ztutirahl fit vor.
Nebmet in Augenschein
Unsern schönen ivorrath von Stoffen.
Sr liegt Zed-m,ur vurchfi», offen;
Tu». Sasfiniier und Weftenzeug
Von jkder Art erwartet Such.
Doch sii es auch.
Oah Zkr nach eigencw ift.snch'
Selber mitdringen wollt die Waaren,
So mögt Ike oon un» erfahren.
Daß wir sie schneiten und nSb'o,
Damit Röcke und Hosen darau» entfteh'n.
Wir baden die neucften Zrllktinq» Muster erbul
t<n und find jest der,,,, auf «.ftkllung alle Serien
ven »nilizen, no» der neuesten Mode iug.f»ni„c»,
Wir qoroniire». d-ü sie °o»ftsi>»i»
»offen werden, iudem ter tvrlllimle
Zns»neider lokin T. KoonS da» Zusch»iikeu.
d" d"'"'"'' b"l"'igknStor--.«kider
N. V.—Zlu» Kaden wir ein groß.» "lso'limei.l'
°»n beeren - »„»stafff-ung»- Arli'tew -» Hand, ti,
wiraußer» billigen «aar,» ,is«. obksien.
Varon Balliet. Jofeph Naael
April IS, I»SS 7, -zv.rpy

xml | txt