OCR Interpretation


Der Lecha Caunty patriot. [volume] (Allentaun, Pa.) 1859-1872, April 28, 1868, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88080711/1868-04-28/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

Good und Ruhe,
Agenten für den Verkauf von liegendem Eigen
thum, VerstcherungS-Bgenten, und Leih-Bank.
Office tm Gebäude der Ersten National Bank.
Personen welche liegende« Eigenthum zu kaufe?
wünschen, find achtungsvoll eingeladen bei un«
anzurufen und die Liste auf unsern Büchern in
Augenschein zu nehmen. Und Personen welche
Eigenthum zu verkaufen wünjchc», si-.den es z«
ihrem Vortheil, wenn sie uns den Beikaus drssel--
ben übergeben Unser» Verkauft Liste umfaßt s»l
gende Besitzthümer -
No. 77.—Ein herrliches Hotel - Eigenthum
enthaltend 33 Stuben Haus 40 bet t>9 Fußz
backsteinerne Scheuer 40 bci 69 Fuß; Schmied
schap, Wagenschoppen und andere nothwendig«
Außengebäude, mit einer gewü.Mieu Baue-ei
enthaltend KS Acker, schön gelegen in California,
Richland Taunschip, Bucks Eauirty, Pennsylva
nien. Wird wohlfeil verkauft und die Bedingun
gen leicht gemacht.
No. 73.—Tin zweistöckigtes Främ-Wohnhau»,
neu gebaut; Lotte 2V bei 23(1 Fuß, gelegen auj
der südliche i Seite der Chew Straße, zwischen de,
9ten und 19ten. Wird wohlfeil verkauft.
No. 79. —Ein vortresslicheS stöckigtei
Wohnhaus, mit einer zweistöckigten Eß-Stube unk
Küche angebaut; Lotte 39 bei 2311 Fuß ; da«
ganze HauS tapezirt; gelegen aus der nörNlch-r
Seite der Walnuß Straße, zwischen der 3ten und
9ten. Wird billig verkauft.
No. 89 —Zum Verkauf. 69 Antheile der Al
lentaun National Bank; >3 Stock-Antheile de,
Eatasauqua National Bank und 41 Stock-An
theile der Allentaun Wasser-Compagnie.
No 75. Ein zweistöckigtes backsteinernes
Wohnhau«, mit einer angebauten Främ
gelegen an der sten Straße zwischen der Ehen
und Gordon. Wird wohlfeil verk«uft.
No. 76. Ein zweijlockigte« backsteimrne«
Wohnhaus, mit einer einstöckigten angebauten
Küche; Lotte 29 bei 119 Fuß ; gelegen aus de,
südlichen Seite der Walnußstraße oberhalb dei
Blen. Wird billig verkauft.
No. 22. —Eine herrliche Eck Lot, 69 bei 239
Fuß, Nordost Ecke der Sechsten und Chew Straße
No. 16.-Etn 2-stückiges backsteinernes Wohn
hau» mit einer einstöckigen Frame Küche, Schiefer
Dach, In 1866 gebaut, in vortrefflicher Ordnung,
schön gelegen auf der Ostseite der gten Straße,
zwischen Linden uud Turner.
No. 15. —Ein 2-stöckge« backsteinernes Wohn-
HauS, mit eirur Waschküche, In guter Ordnung;
Lot 39 bei?! 9 Fuß, mit Obstbäumen und Tr«u
benstöcken—Union Straße zwischen der 7ten und
3teN. Sehr billig.
No. 36.-Ein 3-stöckigteS backiielnernc« Wohn-
HauS mit einer angebauten I-stöSigten backsteintr
nen Küche; in gutem Zustande Gelegen auf der
südlichen Seite der Walnuß Straße,,wischender 9.
u. 1 9ten. Haupthaus 23 bei 2l Fuß und Küch«
12 bei 16. Verschiedenheit von Bäumen. S 3 -
299. Bedingungen leicht
No. 32 —Ein herrliches dreistöckigtes backstein
ernes Wohnhaus, mit einem zweisiöckigten Speis« -
zimmer u Küche angebaut. Gelegen auf der öst
lichen Seite der 9 Straße. Hauptbaus 22 bei 3Z
Fuß Speisezimmer u Küche 16 bei33Fuß. Ler
eßerungen sind Range, Badzimmcr, Waßerclos
et, doppelte Porch zurück und eine Anzahl Frucht
bäumen; in guter Ordnung. Besitz wird gege
ben am lsten April >368
No 33 -Eine schöre Lotte 3b F iß in der Front«
u t 19 Fuß tief, gelegen aus der östlichen Seite dei
19ten Straße, zwischen Turner und Chew
No 4Z —Ein backsteinernes Wohn
Haus, mit einem FrämhiuS im Hintergrund dei
Lotte, welches sür 579 vrrlehnt werden kann, gele:
gen aus der Nordseite der Turner Straße, zwischen
der 8 u 9 ;In guter Ordnung. Wird an eine»!
Bargain verkauftes der Eigenthümer nach W.ster
zu ziehen wünscht.
No, 49 —Ein 2--stöck>gtes backsteinernes Wohn
hau», in gutrrOrdnung Hauptg>bäude29bei32!
Küche 12 bei l 4 ; sehr schön gelegen auf dei
Südseite der Walnuß Straße, zwischen der Bter
und 9ten
No. l!.—Ein herrliches zweistöckigtes back
steinernes Wohnhaus. Haupthuus 29j bei 3L
Fuß Eßstube und Küche bei 28 Fuß. sammi
einem 17 Fuß Nebenhrf; gelegen an der nörd
lichen Seite der Lindcn oberhalb der 9ten Stra
Be. Las ganze Haus ist tapv?zirt, eine Anzah!
Frurbtbäume auf der Lottc. Badsiube und Was
ser-Elosskt in dem Hause. Wird wohlfeil ver
kaust.
No 55.—Eine prächtige Lotte, 135 Fuß ir
Front bei 125 Fuß tilf; gelegen auf der Nord:
seit« der Jackson Straße zwischen der Blen unl
9t«n Wird an einem Bargain verlaust.
No. 56. —Eine schätzbare Foundry und Ma<
schinensckop. Da» Eigenthum tst gelegen in Lo
rust Valley, Lecha Eauntp, etwa 1j Meile vor
Eoopersburg und der Nori-Pennsylvania Elfen
bahn ; das Foundry-Getäade tst 39 bei 49 Fuh
24 bei 69 Fuß; Waarendaut
29 bei 24 Fuß, mit einem Schmiedschap—alle«
in guter Ordnung und wird getrieben durch ein
utesehlende Wassergewalt. Die« Eigenthum wir!
in Stücken verkauft —irgend eine Maschlenerte »
Zugehör, oder das Ganze zusammen. Für wei
tere Besonderheiten rufe man an bei G o o d u
Ruhe, liegende Eigenthum-Agenten. Dos Ei
genthum wird wohlfeil und an leichten Beding
u»gen abgelaßen.
No. 54.—Eine herrliche Lotte, 39 Fuß in de!
Fronte an Lhewsteaße, bel 115 Fuß tief; gel«
gen auf der südlichen Seite der ikhewstroße, zwi
schen der sten und 6ten.
No. 67—Ein zweistöckiges backsteinernes Wohn
haus. —Lotte 29 bei 139, neu gebaut, geleger
auf der östlichen Seite der Bten Straße, zxischer
der Chew und Görden.
No. 68.—Eine herrlirbe Baulotte 29 bei >99,
gelegen auf der westlichen Seite d.r 19ten Straß,
zwischen der Turner und Ehew—wird ivohlseii
verkauft.
No. 69. —Ein herrliches zweistöckiges backstel
nerne« Wohnhaus. —Haupthaus 17 bei 39 Fuß,
mit einer Främ Küche neu angebaut 8 bei 16.
und wird wohlfeil verkauft, gelegen auf der west>
lichen Seite der sten Straße, zwischen der Ehen
und Gordon.
No. 69.—Eine herrliche zweistöckigte backstein
erne privat Wohnung, an der 9ten Straße, zwi
schen der Liberty Straße und Mauch-Ehunk Ave
nur. Haupthau« 24 bei 32 Fuß ; Küche unl
Eßstuben 16 bei 32 Fuß, mit einer doppelter
Porch. Drei erste Güte Eisterr.c, gräm Stall
26 bei 26 Fuß, mit Z Acker Erdbeeren, einer Ver
schiedenheit von Fruchibäumen; In guter Ord
nung. Wird wohlfeil verkaust und die Beding
ungen stnd leich».
No. 64.—Ein vortreffliches zivelfiöcklgte» back
steinernes Wohnhau«. Haupthau« 22 bei ii 9
mit einer angebauten zweistöck-gten Küche 17 be
29, und einer doppelten Porch—schön gelegen au
dem Nordöstlichen Ecke der Slen und Chew Str.
und geeignet sür mit einer Ver
schikdenhtit von Obstbäumen und Traubenranken
No. 65. —Ein schöne« zweistöckigtes backstein
erncs Wohnhaus. Haupthaus 29 bei 28, Küch
14 bel 13—schön gelegen auf der östlichen Seit
der Btea Straße, zwischen der Ehew und Gordoi
—neu gebaut, und wird wohlfeil verkauft.
T. H. Good, E. D Ruhe
Januar 28. rql«
Zaaern! Amera! Pa«er»!
Sehet hier ! Sehet hier ?
Rauft dir beste
Mäh-und Ernte Maschine
inAmerika!
Der Zinna SL. B. Po«>ll und Sohn ge
bührt die Ehre der ersten erfolgreichen Einführung,
der Mäh- und Ernt, Maschint in Pennsylvanien.
Wir sind seil zwanzig lahren »it Verbesserung.
Pirscrligung und Verkauf von A-kerdauMaschinen
beschäftigt, und haben in den letzten Jahren Über IIXXI
Mah- und Erntemaschinen verkauft. Wir haben e»
zu unserer besonderen Aufgabe gemacht, praktische und
er>«lgr»icbe Ernl,» »tähmaschinen zu liesern,und
der große Mäher und Ernter
>n ter That, der „Preniium Mäher und Erntn von
Amerika." «.elcher—um ihn von andern zu unter
ium da? noch je Mähmaschine ertheilt wurde
eine sAW.Thaler Gotd-Medaille, und in ihrem os
pzieUen Bericht sagt die Tommittee darüber ;
.Wir ertheilen da« erste Prämium—die große
Gold^Metaille-der Nuckei'i. für ihre Ueberlegenheil
Vollkoinmenhtit in aNen »rakarten auf jeder Ober:
fläche—(«den »der hügelig;) Leichtigkeit des Zug«
und in der Handhabung, Einfachheit, Stärke und
Oauirhasngkeii."
Die Buckri'e ist iie einzige Maschine welche die
Pik große Prlmiom Maschine v. Amerika
Arten
Ackerbau-Maschinen,^
Jede Art Samen.
Zatiren »erkauften «uck.ne« mit einim ~Drovper"
zu versehen.
Dankoa k<it für die liberale Unterstützung, hoffen
auf eine Fortdauer derselben.
W. B, Powell und Sohn,
März 3
Macungie Säving Bank.
Die Maeungie Eäving« Bank (schräg gegen
übcr der Ällentaun National Bant) nimmt Gel
der in großen und kleinen Stimmen auf Deposit,
an K Prozent Interessen de« Jahr«.
Solche Gelder können Thellwetseoder Im Gan
zen auf irgend eine Zeit während de« Jahr«wie
der zurückgezogen werden, für welche Interessen
nach der Zeit sie in der Bank bleiben, erlaubt
werden.
Rtgl.runflS'Banden werden immer an den höch
sten Prämien nebst verfallenen Interessen angenom
men undumgetauscht Besitzer von73«>() Banden
sollten erinnern, daß sie da« Prämium auf solche
Banden verlieren werden, wenn sie dieselben behal
ten, bis sie sälllg sind, welche« auf nächsten Juni
und Juli kommt.
Auslehnungen von Geld werden zu allen Zelten
und an annehmbaren Raten gemacht.
Truft i e S,
Benjamin Fogel, George B Schall,
John H. Fogel, Davide Schall,
W. Herbst M. D. Ino. R. Schall.
Daniel Clader, William B. Fogel,
Neuben Bastian.
WC. Llchtenwallner, Casslrer.
Bens. Fogel, President.
Februar 25. 1868, nq3M
nhren! Uhren!
Eine sehe grojze Anzahl, besonders den grüh
jahrS-Handcl.
TMe w gMsM Zustande,
Nut regiilirt und wcrdc» wariantirt
Für ein Jahr!
Bon 2 Thaler AufwärtSl
Gleichfalls ein größeres Assortiment
Goldene und silberne Sackuhren!
als sonstwo in irgend einem andern Stohr in
Laiinth gefunden werde» kann.
Nhrcn. Sacktchren Juwelen,
Silber-Waaren, Brillen, :e.,
_ bei
Keller u. Bruder s,
No. 37 West Hamiltan Straße,
Allentalin, Penn 'a,
April?, 1665. nqdd
An das Publikum.
Unterzeichneten gibt hierdurch Nachricht, das
erdavärbe r-G e schäf t, noch immer uiil
zwar in der laikson-Straße in Allentaiin, fort
setzt—Sein Geschäft ist besonder»
Seiden, Wolle. Schawls, Kleider,».,
s ch w a > zz» gärbeii —Alles wird schnell, Punkt
lich und billig besorgt.—Er bittet um geneigter
ZuMuch,
Timothy Geidner.
April 7. 1868. nqbl
Der Wohlfeil« Z
Mtlliner Stohr
In der Gity Allentann
'
Eine grändöse Frühjahrs - Eröffnung <
am Dienstag den 17. Marz,
Mrs. Tilghmaa W. Krämer,
- ÄiM Macht d»n Läties von
Allmtaun und der um
> liegenden legendehre»-
dletigö bekannt daß sie
da» G.bäude.di» zweite
tv Tdüre unterhalb dem
..AmeUean Hotel," in
d«r Ost Hamilton St .!
bezogen hat—allwo am 17. März e> öffnet ward,
ein wunderschöne«
MMWev GüObKifememts
und allwo die «eist eleganteste» Style« von
Milliner-Waaren, als -
Bonset«, l
Hüten,
Bänder,
«elvetS,
Trape«,
Blumen.
Kopfdreßen,
Beil«, u. s. w.
so wie alle Arten von
Drek-Trimmings
erhalten werden können-und zwar an den aller
niedrigpen Preisen.
Sie hat die Dienste der Vir«. Jdler, von
Philadelphia, anerkannt in jener Tity wegen ihrer
langen Verbindung mit einem der meist modig
sten Etablisement« an der The«nut Straße, als
eine Vorgängerin der ..Fäschions" gesichert, und
ist daher völlig überzeugt daß fie vollkommene Zu
friedenheit geben kann—und dies in allen Htnstch
ten.—lhr lktablisement enthält
Das reichste und verschiedenartigste
Assortiment,
von Güter, schicklich für alle Geschmacke, in sich
schließend, da« je dem Publikum dies» City zum
Anschau oder zum Berkauf angeboten wurde.
Sie ladet die Damen ein ihre so herrlichen und
geschmackvollen Güter und Style« zu examiniren,
wo sie sich dann bald selbst überzeugen werden,
wo der rechte Ort zum Kaufen ist-und der ist die
2te Thüre unterhalb dem ~American Hotel" in
der Ost-Hamilton Straße
»M-Die spätesten „Fäschion«" sobald ste au«-
gefertigt find, werden stei« von dem Hause erhal
ten, mit welcher Mr«. Jdler in Verbindung ge
standen hat.
Besondere Aufmerksamkeit wird dem Bleichen
und dem Trimmen der Bonnet« geschenkt.
und aufrichtig dankbar für bereit«
genossene Kundschaft, bittet ste um eine Fortdauer
derselben, welche fie stch zu allen Zeiten durch gute
Behandlung, fäshionable, gute und schöne Güter
und billige Preise zu verdienen suchen wird.
Mrs. T. W. Krämer.
März >7.1868. nqbv
Prächtig Neues!
Sehet und Höret!
Die Adler Aleldungs-Zalle!
GrsGe
Kletdungs - Haus
DeS Ls«ch<k ThevLe» l
Nhoads und Keim,
Zeigeil dem Publikum an dag sie neulich mit ein
andcr in Gesellschaft getreten sind, i» der Fort
fcizuiig dev Kleider-GeschäftS, und zwar an
Nr o tl, Ost-Hamilton«Straße,
Allentaun, Pa. —Und allda
Haben sie soeben wieder eine» neuen eleganten und
Stock von fertig-gemachten Kleider und Herren
AuSrüstungSgüter erhalten. Sie haben »ndestrelt
dar auf Hand, den best ausgewählten Stock von
fertig gemachten Kleider für
F ühjahrs-Anzüge,
welcher noch je Käufer angeboten wurde—ein
schließend alle die neuesten . und vorgezogenen
Stylev, welche sie an Preißen verkaufe», die aller
Competitio» trotz bieten!
Ihr Kunden Departement,
gür Herren, Züngllngc und Knaben ist neu
lich wieder vervollständigt worden, und enthält
einen sorgfällig ausgewählten Stock von
Auswärtigen und Einheimischen Güter
warantirt von dem besten Material zu sei».
««-Er hat sich die Dienste von William
Swift, dem berühmte» Philadelphia Auv
schneider zugesichert und unter ihm werden keine
andere als
Vollkommene „Fits"
verfertigt—ja da gibt e»
Alle Arten Röcke für Männer, Jüng
linge und Knaben; alle Arten Brustlap
pen für Do.; Do., alle Arten
von Hosen für Do., die „fit
ten" wie angegoßen, und
werden nirgendswo so
wohlfeil verkauft als
an der Adler
Halle.
ÜIJa, ihre Arbeiten werden warrantirt vor
züglicher zu fein, als die Irgend eines andern
Hauses.
Der größte und wohlfeilste Stock
Unterhemden, Unterhosen, GradatS und alle
Arten
AuSrüstungS Güter für die Valley
werden in ihrem Etablisement gefunden.
eS nicht anzurufen, ev ist der
Mühe werth vorzusprechen, und zu sehen, und
zwar die
Neuen Styles an der Adler Halle,
»«»Haltet ev im Gedächtniß: Der Ott Ist
nämlich No. 11, Ost Hamilton Straße in Allen
taun.
T. V. Rhoadö. E. I. Leim.
März 31. nqdv
Kehigh uud Gusquehanna Eisen
bahn
Kohlen- und Schiffsahrtö-Compagnie.)
Aufwärts oder nördlich.
No 2 N«4
V M NM
Verlassen Soften 10.00 338
Bcthlehim 1<1,35 4.15
AUenlaun 10,43 423
EaXifauqua 10.52 4.32
Eubach'« >0.57 4.37
Siegsrl.d'»« lt. » 440
Treichler'« 11.16 4.42
Wulnul P«rt 11/27 4/>8
Lehigh Sap 11 34 505
Mau» Thunk 12 20 5.55 Wilke« «starre
Penn Havc» L 12,43 6,22 Fr't u. Accom.
Rock Port 1,07 6,46 «c. Fr. u. «V.
White Häven 1.36 7.17 «. M. N. M.
Wilkes-Barre 303 643 8,00 135
Pl«t«tvn Z.27 0.06 8,25 2.12
Sc ranton 3,55 0.30 8,55 2,52
Erreichen Tret» Ritge 4,00 0,35 0,00 3.00
Abwärts oder südlich
Ne 1 No 3 Ft. u. Äc Zlec.
VM NMA M. N.M.
Verlassen Nreen Ridge 6.55 12,35 10.10 645
Scranion 7,00 12.41 10.20 650
:ilt«t«n 7.26 107 1I»I 7/20
Wilke«-Barre 7,50 130 11.35 745
White Haoen 0.00 251
Rock Port 2,36 3.24
- Penn Hoven J 10.00 3,48
Mauch Shunt 10.30 420
Parryville 10 44 4,36
SehighSap 10,57 4.48
WalnulPorl 11.04 457
Treichler'« li.lo 5.11
Siegfried'?«, 11,20 5.2 l
Laubach'« 1l 28 5.24
Eatasauqua 11,38 5,30
Allentaun 11.41 5,40
Belhlehem 11 55 6,00
Freemankburg 12,02 607
Erreichen Saston 12,25 6.30
sendahn. benlltzen zu können.
Die abwärt« gehenden Züge Nro«. lund 3 haben
angehängte Durchkarren sllr Philadelpia via Nord
Rückfahrt.
Verlassen Philadelphia (Berk« Str. Station) um
7,45 Morgen« und Nachmittag«, erreichen
Der auswärt« gehende Nro. 2 Zug und »ecomo
tation Train Wilke«barreum 8 Uhr Morgen« ver
lassend, trifft ju Scrant«n zeitig ein um d.n Dela
ware. Sackawanna und Western Train für Great
«end zu benutzen, sich mit der New-Bork und Erie
Eisenbahn verbindend.
Durch Passagiere, welche nordwärt« gehen, haben
Zeit sür Mittag- oder Nachtessen.
John Leiserinfl, Supi. und Ing.
Ju». M. ByerS, asftst- Beneral Sup».
Mauch Shunk, 25 Febr. nqbv
100 Thaler BelöWung.
Eine Belohnung von LlVl) wird bezahlt für
die Aussindung. das Mliefern In dem Gefängniß
von Lechs Caunty, und die Ueberführung von
PatrickMellon. welcher angeklagt ist An
griff und Schlägerei in dem Gedanken Joseph
Andrea«, von besagten Taunty, zu todten,
begangen zu haben—und zwar am I sten Februar
1868,
Jonas Hottenbach,
Daniel Focht,
Thomas Jacoby.
Eaunty-Commisstoner«.
Bezeugt s —L, M. Engelman, Clerk.
Februar lt. 1 868, nqbv
Del? wstzlfeiZe HuMohil?.
Henry Bitting,
Die Kinder Fäncy
Pbiladelplna Preisen verseben.
v»Ne« Afforlcment von allen Arten
Koffern, Valizen, Regenschirmen, Spar
zierstöcke, u. s w.,
Allentaun, August 27,18K7. nqll
Kohle u!
Nl» weit Vebttzkrten. Pvekfe.
Der Unterzeichnete offerlrt zum Verkauf an sei
ne« Kohlenhos, an der Front-Straße, in dem er
sten Ward der Tity Allentaun, ehedem Inn« ge
habt bei T. Pretz und Tomp., alle Verschieden
heiten von Kohlen an viel reduzirten Preisen.
K o h l t n für Parlor und Küche.
K o h l e n für Fmnaer« und Range«.
Kohl« nfiir Kalkbrenner.
K o h l e n für Ofsi«-Gebrauch.
Kohlenvon allen Größen und je
der Verschiedenheit, sauber und trocken.
Salz und Cement,
immer aus Hand und zu veikaustn an annehmba
rer Bedingungen.
Bestellungen gelassen in Weintheimer,
Newhard und So'«. Stohr, «erden pünktlich be
sorgt.
p. H. Steltz.
Alinitau», August 27» 1867. nqlJ
MOV nentl? execu-
tot! st tli« Patriot Otkce.
Frühjahrs -Erösfnuiig
Zy Ü> l? ll 8
ZMllinei - ui»l> tili - .
Ich bin »im bcrcit eine Ü,icr>chicdc»hcit von
schöne», von aUcn »ciicii »nd Erwünschten
in dem
Millincr.Gkschäft, /
f»> die lahrvzcit z» crhibilirc» —
c>» vollslaudigcö Ässortcmciil S 2
a»vmaci,c»d—solche als: D
Kratizosisckt' und Am.rikanisäie
Häto, Fi imeS, französische Blu
men, t?äces, Ciape?. Slioh
güter, Ruches, Seiden,
so wie Ladies' und Mißcv Häts alle von dc»
»ciicste» Pcitteriid,
An den niedersten Bargeld Preisen.
Besondrre Aiifmerksamkeit wird
Trauer BonnetS
gescheiilt, ei» vollständiger Stock in jedem Style
und PrciS und werde» auf die kürzeste Aiizeige
verfertigt,
Wcißc Güter,
Slrümpfe und Haiidschlche,
Danien Dreßtiimmingö,
Hoop-Skirid. EorsctS,
Halstücher iiiid tiollarS,
und kurz Alles was in einen erste Classe Zrim
miiig »nd Nolioii-Ttohr gehört, ttlcichfnllv
H er a l? - M v b e ü
vo» jeder Verschiedenheit, immcr auf Hand und
auf Bcstelliiiig verfertigt, aIS! Perücke», Halb-
Pcrücke», ZrijjcltcS, j» »iigcwöhiilich billigen
Preisen,
«S-Land-Milliiicr finden mcincii Stock voll
ständig, in jeder Beziehung, nnd alleb wird ver
kauft an City Großverkaiifö-Piciscii,
<shrcidietigst
C A, Dorney,
Erste Thüre oberhalb Hagcnbiich'S Hotel, i»
Meiitaun, Pa,
April 7, 1863, nqbv
M akrelen.
Soeben empfangen und fortwährend
auf Hand, und H Barrels No. I Mak
relen,
. Welche wir guarrantiren wie sie
representirt werden —werden verkauft an
einem Kleinen Profit
An dem Eckstohr von
M I. Krämer
März 31. 2M.
Morris und Essex - Eisenbahn
Direkt nach Hobokcn, gegenüber New - Mrk,
5 MimUen Zerrv-80-t
Reisende vom Westen ! Aerlangt ein Ticket via
ÄUeiitaun nnd ÄtorriS nnd Essex-Eisenbahn,
-
Erpreß.
Erpreß. Post Accom.
A. M. P. M. P. M.
Verlassen East«:> 6.55 t,!!<> 5,45
.. Phillipkburg, 7.0 V 1.40
„ SiewarliviÜe 7.W I.Qtl
„ iproadivav 7.18 2.«V «1»
! Waschiüglen 7.2« 2,1 S 0,2!!
> .. Hacketsrswn 7,48 2.:t5 K,SZ
., Warcrlco 7.5» 4,14 7,05
. „ Dover 8.30 3,1!) 7.07
„ MorriNown 9,00 3,50 8.1»
! .. Newark 0.50 5,00 9.24
Erreicht» N. I. 10.25 5.35 10,00
rveftlick gehend-
Srpnfi.
Erpreß. Post. A««>»
Zl. M. «. M. P. M.
Bnlaffen N. D. 1t,45 8,00 4IN
„ Neirark 12.25 P. M. 8.40 4,50
.. Morrisicwn 1,27 0.45 5,47
„ Dover 1,5« 1i»,15. g,12
~ Walerl«« 10 45 6.39
~ Hacknvtown 2 2-, 10,58 6L5
„ Waschingtoa 2.53 11,18 7.11
„ Broadway 11,23 7 24
„ Etcwurtkvllle 11.38 7 34
„ PH,llp?burg 3 24 11.47 7,41
Erreichen Easton 3,27 11,50 7,44
Passagier und Fracht Depot in New-Zo.k, Fuß
von Barlla» Straße.
A. P. Nerthoud, Gen'l Sup't.
Allentaun Februar 3, 1868.
Allentaun und Philadelphia
Vier tägliche Züge.
lehem, welcher mit Lan»tale in Verbindung steht.
Zurückkehrend
Verlaffen da« neue Depot Berk« und American
Straßen, Pb Udelphia, um 7. 45 Morgen«, 1.45 u.
respektive um 10 37 Vormittag« 4.15, 5.43 und
5.30 Nachmittag».
Lokat-K ch e d u t.
ab:
Für Bethlehem um 7 45 Morgen«, 1.45 und 3.15
Nachmittag«.
Fite Dovlestown um 8.45 Morgen«, 2.20 u. 4.15
Nachmittag«.
Für Sansdale um 0.20 Nachmittag«.
Zllr Fort W.'schinglon um 6.45 und 10.20 Vormit
tag« und 11.30 Nachmittag«.
Auge für Philadelphia.
Verlaffen Bethlehem um 6.20 uad 0.00 Morgen«,
Verlassen D«yle«loivn um 6.25 Vormittag«, und
3.20 Nachmittag«. Der teste Zug macht Ver
bindung für Allenlown.
Verlassen San«dale um 6.05 Uhr Morgen«.
Verlassen Fort Waschinqion um 8.!Z5 und 10.15
Vormittag« und 2,25 Nachmittag«
Sonnt-gen.
VerlasscnPhiladelhaia für Bethlehem um 9.30 Uhr
Verlassen Do?le«taun sllr Philadelphia um 7.20
Morgen« und Bethlehem für Philadelphia um 4.00
Nachmittag«.
AN.ntaun nach philadeläsia
April 14 ElliS Tlark. Agent.
Wurstmaschinen, Wuriitrichter,
Messer und Gabel«' . - und Holzsägen,
Butschermesser, Scheeren, Kaffeemühlen, Bügelei
sen ron besonder« guter Ärt. Kohlöl und Lampen.
Kohleiifleb« Ratten- und Mausfallen, Aexte und
Beile, nebst einem allgemeinen Vorrath von Tiseu
waaren, besonder« für Hauthaltung uod Baueret
zu haben bel
November t 2—nqbv I. B. M o fee.
Columne
Erstaunlich! Erstaunlich!
C r st «5 « n l i ct> !
Neuer Stohr! Neue Güter!
Die wohllsEiikMK Preise!
Huber's Goldener-Adler
Mammuth - Dtohr!
No. v, West - Hamilton Straße, nächste
Thüre zu dem Post-Amt,
Oer einzige Groß und Klein-Verkans« Trocken-
Waaren- und Notion Stohr in
Allentaun,
Die Gebrüder Huber,
find soeben direkt von Bo?o», Reu ?»el »nd
Philadelphia mit dem größten, wohlfeilsten und
neuesten «tock und Si,le von Gtter zuritckgekehrt.
welche jemals außerhalb jenen lttie« gelandet wor
den sind.
Sehet! Sehet! Sehet!
Höret! Höret! Höret!
Güter an halb Preis was dafür an an
dern Stohrö gefordert wird.
Aard« Muslin 1 Kard breit, zu
tv Cent«, au« Huber'«.
QT'H A-rd« Kattune, sehr gut, z» tv
Eent«. auS Huber'«.
Gerippte Strümpfe, für l2j Cent«, au« Huber'«.
Preßgüter und Seiden, die wohlfeilste», au«
Huber'«.
Arensch Merino und All-Woll Delaine«, die wohl
feilsten, aus Huber'«.
Schawls, Balmoral« und Hoopskirts, die wohl
feilsten. au« Huber'«.
Blanket«, Eoverlid« und Flanelle, die wohlfeil
sten, au« Huber'«
Alle das obige kann völlig 2V Percent wohl
feiler au« Huber'« gekauft werde«, al« sonstwo.
Dieselbe find erhalten au« den Händen vonManu
sakturisten und Importeuren, und da wir beim
Großen und Kleinen verkaufen» find «ir entschlss
fen irgend einen Stohr in Allentaun unterzuve»
kaufen,
»»»WM!
Und urtheilet für Esch selbß,
und «erdet überzeugt. Der Zulauf Ist ungeheuer,
denn Alle sehen die Bargaia« in
Seiden,
Alpaecas,
Poplins,
Reps,
Valencias,
De Bürge,
D u s t e r s, u. f. w., u. s . w.,
Gleichfall« —sehen fie dasselbe in de« un
geheuern Asiortement völlig 2V Percent wohl
feiler als irgend sonstwo, von
Satine», CassimereS und
Schwarzem Tuch, :c.,
Ja, diese Waaren bilden den größten und
wohlfeilsten Stock der noch je In Allentaua gezeigt
wurde.
Wollene Schawls,
Hoods, Soutags,
Nubias, u. s. w., u. s. w.,
haben sie tbenfall« da« beste und «ohlfeilßt >f
sortement in Älleutaun.
111/'Vkrgesset de» Ort nicht, er ist
bei den
Gebrüder Huber,
Richste Thüre zu de» P«ßa«t.
Allentaun, »ugust 27 IS«7 a,tZ
CoosiUtirt Enre
~Ein ~Pcnnv " ?> spnt ist ,ii. en"
veidlent"
<Y,ld kaun erspart werten,
dadurch l>aß iiiiiii sciuc.Bücher. SäneidiUtileiia. .
ii, s, >v,. au dem
wohlfeile» Slohr vr»
Wkotz,
!tl. West Hamilton Straße, unterhalb der
Äen taust — ,-Uwo Il?r in mci eine»
volle» Steck von Silmldsichci, a»P,;r>rAl)l»e
terarischr Werte, viassicai Biicher für Sollegien
und Äkademieii. Englische »nd T>r»tsche Bibeln
Testamente. Hynin-Bsicher. Mebetbiicher. So»»-
tagSschni-Bkiche, »nd Tiacld. eolorirle?agb»ch.
er, BclohnunqS.Äarleii. Spiele.
Äeidsäcke, Kämme. Bsirsten. «ibnni».
Crayoiib, Ehiomav. Reisesäcke. Photoffn>pi,S.
StereoscopeS und Uebersichten,
ei» volles Assortmient S chl eibiiiatcrialien,
Voidfedern. Bläntbkicher vo» de» kleinsten Me.
morandin» biv z» de» größten Tagebücher und
Uedgerv, DiarieS. Kenster.Papier, »nd knrz «l
leS dav gewöhnlich in einem erste «lasse Buch
stohr gehalten wird
Wand-Papier.
Unser Slock Wandpapier und BordeiS ist
groß »nd wohl aiiSgewählt, die Palteind sind
die meist schönsten im Markte, und so wohlfeil
aIS die wohlfeilsten.
Wir stiH bereit an Preise» z» verkaufe», wel.
che eS ei» Zweck mache» für diejenigen die zu
kaufen wünschen beim
Groß- und Klein Berkauf,
anzurufen und examiniren >i»d überzeugt jiksein,
daß wir so wohlfeil verkaufen löiinen. al« irgend
Ein Hauö der Art in Lecha Caunty.
UnsereAilc»Kunden und das Publikum übn-
Haupt sind eingeladen anzuriifeii und
Unsere Güter anzuschauen.
Wir sind immer bereit und willig unser»
Stock zu zeige», ob der Kauf gemacht wird oder
nicht, uud wir sind vollständig überzeugt, daß
wen» einmal exhibirt, kein zurückhalten de» Käu
fers fein wird. Wiederum sagen wir:
Kommt und sehet unS ehe Ihr sonstwo
hingehet.
Vergesse, den Ort nicht Hamilton Straße, un
terhaib der Bten, nördliche Seite,
Hand Bücher werden gekauft «nd
verkauft, außerjSchllldücher,
(5. M o ß.
Januar 21, „qbd
Eine große Gelegenheit!
Wohlfeit 1» kaufe» >
Der neue Kleiderstohr.
GeorgeK. R e e b e r,
Kleiderhckndler in Allentaun,
offerlrt an seinem Stohr t> der Ost - Hamtlto«-
Straße, (nächste lhüre unter dem Alle»
Honsel ein große« »nd glänze»,
de« Affortement
Fertiger Kleiderl
Heiwgemachter und Tlty-Klelder. bestehend au«
«»zllgen die sllr jede lahr«zelt paße», al« ,
Krack-, Sack- und Ueberröcken,
IFrack-, Sack» und Dreßröcke»,
Frack-, Sack- und Geschäfts»öcken,
Frühjahrs- uod Sommerröcken
aller »r t.
Hosen und Westen aller Sorten,
Wollen JacketS von jeder Benen
Unterkleider wie man sie nur w
Herrliche Sommerhosen un
sten, so wie man fie nur verlangen kann.
t'nen g.oßen vorraih
erhalten und aufmachen laßen, paffend fllr diese
Jahr«,«it.
Kunden-Nrbett ln allem wa« zu seinem Fache
gehört, besorgt er schnell und pünktlich, und er
schmeichelt fich daß
Reeder gute Fit« «acht, daß
R " der von 20 »i« 30 percent wohl
feiler »erkauft al« seine Nachbarn, daß
Ske - der ein praktischer Mann ist, »nd
Geschäfte auf feinen eigenen Verdienst
betreibt, und daß
Reeder die besten Fit« »nd die meist
fashlonable Arbeit in ditser «ladt lie
sert, und immer noch an seinem alten Motto
festhält; „Kein Fit, k«ine Bezahlung."
«ergesset den Ort nicht i Ro. tS Ost-Hamil
too.S»raße, nächste Thüie zu Moser'« »potheke.
Er ist dankbar für bereit« genossene Kundschaft,
bittet um eine Fortdauer derselben—und wird sich
bestreben durch gut. Arbeit, billig, Preiße und
pstnktliche Bedienung dieselbe noch um viele« »u
vermehren.
Rro. 40 Ost-Hamilton Straße. Ecke von
Sechster, Allentown, Pa.
Ihr sämmtlichen Herr'n,
»u« »er R«he and ?«r«'.
Well, Ihr dill'g« Kleider kaufen.
S» k,«mt ein,«ln and in Haafen
Nach Balliet und N ,g»,Ster».
Da findet die grüß,« Xu<«ahl fich »»r.
Tretet munter ein,
Nehmet in Augenschein
Unsern schönen «»rrath v«n Sttffe».
Er liegt Jedem jnr Durchficht «ffen s >
Tuch, Easfimier und wefienj«»g
Don jeder Art erwartet Such.
D«ch sei e< ,uch.
Daß Ihr nach eigenem Brauch'
Selber «itdrtngea weit die «aaren,
S« mögt Ihr v»n »n« erfahren.
Daß wir fie schneide» und »Sh'n,
Damit Ziöcke »nd H»se» daran« entsteh'».
«Sir haben die nenefien Krilhttng« «ufter erhal
ten und find jetz, bereit, ans «efttllung al« G«ri«n
v»n »nMgen, nack der neuesten vi,de ,„geschnitten,
«»jufertigen. Wir garantiren. daß fie »»IlftSndig
paffen werden, indem der bersthmte Philadelphia»!
Znschneider Joh« G. «oo»« da« Snichneiteu
»,r Kunden-Kleiders»n»it der fertigen «»ere-Kleider
beausfittigen «trd.
«. «.-».» b-»c» wir ein >ff«ti«.n,
»«« Herren - »»«ftastlrnng«- »riiketn an H«»». »j«
mir i» Snßerst bilige» »a«rp,eisen »blassen.
ÄÄ.'U,"' s°s"h».z.l.

xml | txt