OCR Interpretation


Der Lecha Caunty patriot. [volume] (Allentaun, Pa.) 1859-1872, March 23, 1869, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn88080711/1869-03-23/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for 1

DtdiiWngk» ditsrr Ztit>og.
Lehigh Thal Eisenbahn !
An und nach November Hüt.
Ankunft!»- uiib Äbfahlt-Zeil der Passagicr-Ziigc
in ÄUentown,
Nack und von New Z?ork, via Nerv ,
tenrral Uüsenbabn. ,
t>tach und von Pliiiadclphia via Ziivrv-Prnnsyl
vania Eisenbahn,
)>!cich uiib von New-)!)ork via ÄtorriS und'Esscr e
Eisenbahn,
»!ach unv von Zrculon »nd Philadelphia via '
Bclvidcre und Dcicware Eiseiibah»
uud^voii^
Nach »nd von Easton niid Bcthlchcin
Nach und vo» der Catasaliqua und FogeiSville
Eiscnbahli,,
Nach und von Caiasauqua.
Nach und von Siäliiiglon, Lchighlon und Atauch s
Lhliilk,
Nach ulid vo» Calawissa, Dandiiic n»d Wii
liamSporl
Nach »nd von Tillltakl' liinklio» und Mahcmey l
Nach und von Theiiaiidoah, Scnlralia » Äioiinl
Nach niid von Wealhcrly »nd
Nach und von Bcaver Meavow, ZeanSville,
Nach und von Whilc Havcii, Wiltröbaire und i
Pitwlon
Allentann und Philadelphia
Winter Einrichtungen auf und nachdem
'23sten November, 1868.
Vier tägliche Züge.
Betklthem und «rr«>ch<n Ph>lad«lph.«> respektiv um
t».Il) Vormittaqs, 2.1» und 5 Z-> Nachmillog«
Passagier« für Do>'l«sl«wn nehmen den SW
Morgen- und All» Nachmiltags-Zug zu Beth
respektiv« um UI.4N Vormiltag« -t.!?) und
Fokal» Kchcdul.
Für B«tbl«h«m um 7,4.'» und Morg«n«i 1.4 d l
«ad SM Nachmittags.
Für Doitisrowr. um Morg«ns, 2.45 u. 4.1 S
Machmiltags.
Für Sansdal« um ti.2l> Nachmittags.
Zür FortWajchington um 1l),M üZormillag« und
N.W Nachmittags.
Ange für Philadelphia.
Lerlaffen B«lbl«h«m um li.Al. M«rg«ns, und!
IS.Vü und 6 <>i> Nachmittags
D«rlaffen Dooleslown »m ö.!ll> ivorniillaqs »std
L.ltt SM Nachmittags. Der letzt« Zag macht Ver
bindung für Allenlown.
Verlaisen Waschlnqie» um IN.litl Vormit
tagt und 2,2«> Nachmittags
Gönnt gen.
V«rlafs«»Vbilad«lbaia für B«lbl«t,ii» um Übr
«krgens und für Doplestown um 2,0» Nachmittags.
V«rlalW' Doolestaun Mr Pliilad«lpkia um?.»»>
„nd VttdltbtM Pbilad«lvbia um 4.<X>
Paffagier - Züge verbinden an der Berk«
drn 5. und U. Slraßrn
«ttv E>l«v>tuitn.
Pr»»< Allentaun nach Pbiladelpbia
««"- -'4. «tark. »„ent.
VOö kxscu-
V lscl »l ttro Patriot
Der Lecha Caunty Patriot.
eis». 4.^.
Lehigh S»Squehau«a Glsenbabn
(Lehigh Kohlen und Schiffahrt (z'o.)
Anorvnung.
Von und nach Montag den 14 Decbr. 1863
werden die Züge auf Viesir Bahn folgendermaßen
abgehen
Verlassen Allentown für Scranton, Wilke«.
Barre, Mauch Chunk und zirtschenliegende Sta
tionen um 2,4 L Vachmittag«
Für Bethlehem und Easton um 2 27 N M
Für New Jork und Newark um 227 N. M
Für Philadelphia via Nord Pennsylvania Ei
senbahn um 227 und erreicht Philadelphia um
5 IV Nachmittag«
Zurückkehrend:
Verlassen Philadelphia (Berk« Straße Depot) um
9 äb Vormittags
Verlassen New Kork lFuß von Barclay Straße)
um B,Vt) Vormittags
Verlassen New Jork (Fuß von Liberty Straße
S R R ) um 9,tX) Bormittag«,
Verlassen Seranton um 9V? Vormittag« und ,
Wilkeebarre um 19.00 Vormittags, und Mauch s
Chunk um I.Ii) Nachmittags, Eatasauqua um i
2.lii Nachmittags und erreichen Allentown um
2 27 Nachmittag«.
Der nördlich gehende Zug von Easton um r
II SV, steht mit den Zügen »er Moni« und Essex, '
so«ie der Central Eisenbahn von New Jork und
mit dem Zug der B u,rd D. Eisenbahn von Phl«
ladelpbia in Verbindung
p.llalev Supt.
Dee. 1,1198. nqbv
DK- Veww'a!. MüeTsWaihu!.
Abfahrt der Paffagier Mge
Anfangend Montags den 2!ste» De.j
zember, 1868,
um l crrticd^ um Morgnut.
Cvmniutaiioii-TickrtS
Ätcilcn Tickct-Büchcr,
Scason-Zickcls,
P. M. »Lrnientrour
Gcncral 'Nckct Agciit.
Cündies, Cändies!
Die besten und reinste» Cändies und Zucker
waaren, i» größter Auswahl ii»d stelS zu haben
in G, A, Krey'S Dampf Zuckerbäckerei, im Gro
ßen sowohl aIS im Kleinen zu den niedrigsten
Preisen
Kommet und überzeuget euch selbst, Nro 21
Nord Siebente Straße, Ällcnlowii. Pa
George A. Frey.
Spielwaaren!
Alle Sorten Spielwaren für Kinder stets vor-
räthig in der größten Mannigfaltigkeit in G A
Hrey'S Zuckcrwaarenladen
Ebenso alle Sorten Nüße und Früchte.
im Großen und Kleinen WeihnachtS-Tpiel'
Waare» vo» allen Arten
> George A. Frey.
- Oktober 27, nßl!v>
uilki
, Eigenthümer des
Allentown, Penn a.
> Erlauben sich hiermit ihr im Mittelpunkte der
' Stadt gelegenes und auf das Bequemste eingerich
; tete Hotel dem verehrten Publikum im Allgemei
nen sowie den Herren Geschäfttnisenden insbeson
dere, als einen angenehmen Aufmtbalt«ort, unter
> Zusicherung billiger und reeltr Bedienung, besten«
zu empfehlen Januar 12» 1869.-nqlJ
!
Einem gcehNcn hiesigen und auswärtigem
° Puviikum, mache Ich hierdurch bekannt, daß ich
fortwährend alle Sorten Teppiche, selbst gefer
. ligt, auf Hand zum verkauf habe, sowie stetS de
reit bin, aus Bestellung Teppiche. Earpet, Lei
iicue- und Wollene Stoffe zu weben, und ver
r spreche zugleich die reellste und prompteste Be
dienung Ich ersuche dicserhalb ein geehrtes
Publiliim um die Ueberzeugung zu gewinnen,
" wegen der Billigkeit und Reclität zu mir zu kom
lucii. zu lausen nnd bestellen zu wollen
n Achlc Slraße zwischen der Hamilton und Lin
denstia .! Tkstren unlcr Hagenbuch'S Aast
>a hauS^
B, Teppiche stets vorräthig und werden im
Großen und Kleinen verkaust
i- Jonathan D. Wieand.
Oktober 27, 1868 nqZ---
Court Proklamation.
den Saunlies kechu und Nonhamplon, im Staat
P«irnsvloani«n, Traft s«incs Ami» Präs>d«nl'Richl«r
der verschiedenen gourte» ron Oper und Termin«?
Taunlt«« und David ?au r n, und lamcs
r», Esqcs., d,r Sour'en vo»
! Ooer und Tirminer und ullgemctner S.fängnip-Er»
! ledrgung fiir di« Richiung von Haupt» und andern
Verbrechen in belagt»n> ?-cha Sauntn Besikl
a» mich gerichtet kaben. worin sie eine Court von
ersten Montag im Monat April, !s>l»9 >
>v>lche« d«r 4te Tag des «-«siqlen Mona!» ist, und
l welche drei Wochen dauern seil: -V
So wird hiermit Nachricht gege I
Desgleichen werden auch alle Diejenigen,
welche qegen Gefangene in dem Gefängniß des kaun
tns Secho als Kläger oder Zeugen aus»ulrelcn haben,
benachrichtiget, daß sie sich ailtorl und daselbst einju
finden daben, um dieselben zu vroseqniren, wie es ih-
Gegtben un«er meiner Hand, in der Sladt Allen
taun, dielen Iklle» Tag Mar,, im labrr unseres
Herrn I?tt!>.
«? TT erdalte di« R «publik!
Zok», p. Miller, Scheriff.
Steriff's^Amlkst»b«,All«nlaun.
April IN. 18«!». r.qbS
F. C. Gallio r,
?lord Siebenle Straße, 3 Thüren unterhalb der
Allentown National Bank.
Hier findet man immer die besten Liquor«, Weine
und Agaren, sowie auf alle Alten zubereitete
Austern, Geflügel und andere Delikatessen zu al- i
len Zeiten deö Tage«.
Januar 12, 1869 nqlJ
2,(M) Traubenstöcke
Zu verkaufe n.
Der Unterzeichiiele, wohnhast in Obcr-Sauco»
Tannschip, Lecha voiiiily, vsscrirl hiciduich etwa
2 schöne Tranbenstvcke,
von der berühmte» Clinton Sorte, an LA
per Hundert zum Verkauf Dieselbe, wie bekannt,
faulen nicht, und sind dal>er in dieser Hinsicht al
len Ändern vorzuziehen, Man melde sich sogleich
bei
Joseph H. Morey.
März 9, !8k» - »q:i-
N achri ch t.
Nachricht wird hiermit gegeben, daß die llnler
zeichneten als Administratoren der Verlassenschaft
de« «erstorbenen Jame« HauSman, letzthin von
Lyn» Townfhip, Lehigh Tounty, angestellt wor>
! den find. Alle Personen welche an be
sagte Hinterlassenschaft schulden, werden daher
aufgefordert, Innerhalb 6 Wochen abzubezahlen,
und Dlefenigen welche Ansprüche machen, wollen
selbige ebenfalls in besagter Zeit woblbeflätigt
einhändigen.
Angelina Hausman,
Jeremias Fenstermacher,
Administratoren. !
März 2 Ig. l8ü!>. natim!
Privat Verkauf
von einem
Haus und Lotte Grund.
Der Unterzeichnete offerirt zum Verkauf aus
privatem Wege,
Ein vorzügliches Wohnhaus
sammt Sct,
an der Siebenten Straße, zwi
schen Che« und Gordon. Das Haus ist so gut
wie neu 24 Stock hoch, mit neuer Front, neuem
"Schieferdach und auswendig wie inwendig frisch
angestrichen. Die Lot enthält 35 Fuß Front u.
2.'!» Fuß Tiefe, ein Poultry.Haus von IZ Stock
Höhe mit 3 Fenstern; eisirne Fe?z in Front j
verschiedene Sorten Trauben, Birn-, Aipsel«,
Pflaumen- und sammt andern
Verbesserungen. Das lkigemhum ist ein sehr
schönes und Kauflustige sollten sich ohne Säumen
melden bei
John K. Bohlinger.
März 2. nqbv
Oeffentliche Vrndu.
Auf Mittwoch den Elsten März, i^gg,
um 1« Uhr Vormittag«, soll an dem tause des
Unterzeichneten, in Ober Macungie Trwnschip,
Lehigh Tount». nahe Breinigeville, das filzende
persönliche Eigenthum öffentlich verkauft Verden,
Nämlich:
Eine gute Mähre, drei Kühe.
Rind, drei Schweine, ein Bauern
wagen, ein Rockawah-Wagen,
Pflug, ein gleischstänler. »in Schleifstein, etr« i
Hobelbank, 2Oesen, Tische, Stühle und viele av>!
dere Artikel, zu umständlich alle anzuführen.
! Die Bedingungen am Berkaufstage und Auf
wartung von
Jonathan Drechsler.
März 2, vq4m
Assignees Nachricht.
Nachricht wird hiermit gegeben, daljEnod
Wc iß am 10ten Februar 1869, eine freiwillige
> U«berschreib»ng alles seines liegenden und per
sönlichen Eigenthums, an Benjamin Z, Hagen
, buch, zum Besten der Crcditorcn des besagten
EnoS Weiß gemacht hat CS werden daher alle
- Personen welche an Enoö Weiß schulden, aufge
. fordert, an den unterzcichiielen Assignce abzube
zahlen, und alle welche Ansprüche an besagten
i EnoS Weiß haden, wollen dieselbe» gefälligst ohne
Verzug an den Unterzeichneten einhändigen
Benjamin I, Hagenbuch.
. Februar 23, nqöm
Dienjln,i, tif« 2'M«!
Bauern! Bauern!
Sehet hier! Sehet hier!
Kaufet da« Beste!
Die Premium Ernte- und Mähmaschine
der Welk!
Di, Oisginal^Bu'ck'y^für 15,6!)'!
W» W. HKsweU. Sohn»
find wilder im Aeld für 18ös< mit ihrem hkrvählt-n
stock von Uckerbau GcrÄthen, und obenan derselben
licht die
Original- und einzige Nucteye Mähma
schine.
Die Klick«!'« ist seit elf lahten r>«r dem Publikum
und bat sich einen Ruf «ra.eid.ri, wie »eck, kern Acker
g«rStht dieser Klaffe.
Die Haupt - Cba>akt«r,ilgc und Vortb«ile »er
„«uckcoe" find folgend«: Die Triebräder haben
kirne Kämmen, können demzufolge nicht durch Sand
und Koth behindert und verflofft ivcr/rn; die
Schneidbarr« hat jwei G.lcnke, infolge dieselbe »ch
jedem Boden anpahi und »ben >« schi<n über Knollen
und Erhöhungen. Kauten »nd Furche» riiäbt, als
aus dem schönsten ebenen Arunde; die „Bnckeoe" ist
die «innige Maschine an wilcher der Echncidapparat
fest und sicher in da« Frame zurückgelegt lverdcn kann,
welches, wie der Ackersmann einslken wird, ein aro
Ver Borlheil über das bloße Auffiell.n dlsselben ist.
D» ErK des Treibers istbinier den Messern, so
er ooUkomme» sicher ist, und tie Operation der
jelben stets vor Zlugen bat—niemand kann liier in die
M«fl«r fallen und fern Leben «inbüßen. Der „Buck
«>!" wurden mebr Pr-lmicn und Diplome» zuer
kannt, als allen anderen Maschinen jus.rmmen. Sie
erkielt bei all«» j« gehaltenen Staats-Xckerbauaus
ftkllungtn die höchsten Prämien. Gi« truq den höch
sten Pr«is dewon bei der Secha Sonnt,, Ackerbauaus
stellung in und aus den gründl.chsten und um
fassendsten Feitproben die je -'nqefteilr wurden, ging
sie siegreich über alle andere» hervor. Der Traar
New-Aork halte eine „Fünftausend Zhalcr Gold
Medaille" als -preis für welche sich alle
in Amerika gebauten Maschinen bewerben sollten
es kamen siebenuridneunstg verschieden« M-schine»
zur Stelle, und es wurden zwei Wochen lang die
umfassendstcn Proben mit denselben anstellt, die
~Backen«" aber mit „Powell's Dropp«r." gewan
den Sieg und zog die «s,lji«> Goldmedaille. Die
Co»imiliee sagt in ihrem Bericht . ..Die Ruckeneist
die einzige Ernte- und Mähmalchine. welcher wir
unseren völligen, voruirkeilssreien Beifall urtheilen
können. Wir erkennen das erste Preniium, die große
Goldmedaille in der «rsten Classe, der „Buckenc" zu,
für »eberlegenheit in ihrer Arbeit ausiedem Grunde,
über alle anderen -, für leichten Zug-, für leichte
Handhabung, Einfachheit, Stärke und Dauerhastiq
teil."
Pr«ls«n btständiq an jiand. um jedes Verlangen be
friedigen zu können, «ir hall«» auch all« Repara
tur Stücke, so daß unser« Kunden nicht lang« zu war
ten haben, wenn etwas brechen sol»e. Wir haben
auch «inen guten Borralh von „Droppers" in Bc>
reilschafl, um Maschinen ««lche vor lahr«n v«rkuufl
wurden, damilzu versehen. W B Powell und
ll». besitzen
daS ausschließliche Recht zum Verkauf
der Bockert.im ganz,» östlichen Pennsolvanien, und
wer dieselbe kaust oder verkauf« in ten Eounlies
echa, Rorlhamploa, Sarbon, Monroe, Bucks, u. s.
w., wird zu strenger Verantworllichkeir dafür Phal
len.
Wir haden über I(W0 Buckeoes virkausl. welches
nach un>er«r Anfichl «irre gul« ljmpfthlung ist.
Dem Ackermann welcher sich in di«se»> Jahr «ine
Buckele zu kaufen wünschl, möcht«» wir sagen -
Kaufe früh.indcm wir nichr im Slande zu lein .glau
ben, der Nachfrage enlsprech-n zu können, «Aschen
wir !)twt> für diesen Staat alltin bauen. Wir hal
len ferner an Hand und dielen zum Berkauf an
All« S»rl«n
Ackerbau-Geräthe erster Classe
Dreschmaschine» und
Hiurechtn, Pflüge, Cultiväior«, und über alles
was auf einer Bauerei gebrauchl wird.
Grassamen jeder Art
wird bei uns gekauft und verkauft-als Kliesami«,
Zimothnsamen, Zlachssanien, u. s. iv,
Breinig s berühmter Knociien-Dunqer
W. B. Powell und Sohn.
82 West Hamillon Straße, Allenlown, Pa.
Februor!>, 18K9. nqliM
Machts bekannt!
zum Voetheile
des geehrten Pulilikam
.Mrs. Csitii <sj. /jNljeilliiilii.
angefüllt hat, und noch täglich »«»t Zusähe von
Philadelphia und Neu Jork erhält—und daß sie
für Bargeld einkauft und deßglelchen auch wieder
verkauft—und folglich nicht einen Stock in den
Bücher und einen andern auf den Schrlve» bat
wovon ihre geehrte Kunden dic Interesscn und
ihren Lebenkprofit bezahlen sollen, so ist sie hier
durch in den Stand ges?pt, ihre Waaren abzulaßen
Wohlfeiler alö die Billigsten,
i Ihre Waaren alle zu benamen lst unmöglich,
! doch der Stock faßt alle die neuesten Sl?le» von
Damen und Kindel-Bonnets,
schicklich für die lahrezett. in stch—so auch Bän
i>er, Blumen, und kurz alles wonach in einem
i-lchen lktnbll«ment nachgesucht wird. —Man muß
selbst bei Ihr anrufen um sich einen Begriff von
ibtim wunderschönen und wohlfeilcn Stock machen
zu tonnen.
»»'Land-MtllinerS werden an Eitv Preißcn
mit Vüter in ihrem Fache besorgt.
für die ihr bisher zu Theil ge
wordn»» liberalen Unterstützung, und mit Zuver
sicht aml, ferner einen liberalen Theil der öffent
lichen Gunst zu genießen, ladet fie nochmals Me
ein, bti lh: vorzusprechen und sich selbst zu über
zeugen, d«ß sieledes oder Jede» ehrlich
und aufrichtig behandeln wird.
Mrs. C. H. Hagenbuch.
lunl 2 13hg ndbv
Pfd. Oualliät fianzöfischer Leim
> 1.8. Moser.
Good und Ruhe,
Agenten für den Berkauf von liegendem Eigen'
! thum, BerfichcrungS.Agenten, und Leih-Bank.
Office im Gebäude der Ersten Natlonal-Bank,
Personen welche liegendes Eigenthum zu kaufen
i wünschen, find achtungsvoll eingeladen bei uns
anzurufen und die Liste auf unser» Büchern in
Augenschein zu nehmen. Und Personen welche
Eigenthum zu verkaufen wünschen, finden c« zu
ihrem Borlheil, wenn sie uns den Verkauf dessel
ben übergeben. Unsere Verkauf«-Liste umfaßt fol
gende Besitzthümer:
No 33 -Eine schöne Lotte 39 Fuß in der Fronte
u >l9 Fuß tief, gelegen auf der östlichen Seite der
I9trn Straße, zwischen Turner und Chew.
No. 88 —Ein zweistöckige« FrämchauS —Lot
113 Fuß an der Lawrence Straße, und I9l) Fuß
in der Tiefe, mit einem Främr Schop und aller
notnwendlgen Maschinerie zu einem Dreh sDrech
sel)-Etab!isscmcnt. u einer 8 Pferdekraft Dampf>
maschint. Wird billig verkauft.
No. 89.—Ein 2'stöckiges backsteinernesWohn
haus-—Lot 32 bei 239 Fuß. schön gelegen auf
der Südseite der Union Straße, zwischen dir Btrn
und i)t«n Wird wohlfeil verkauft
No. 33. —Eine zweistöckige Främe Wohnung
auf der Nordost-Ecke der sten u Union Straße.
No. 95.—Sin neues zweistöckiges FrämchauS
auf der Ostscite der Fünften Straße, zwischen
Walnni und Union. Besitz den l fien Oclober
1368.
No 98—Siebzehn vorzügliche Bausiellen
Lage sehr schön. Achte und Union Slraße Wer
den auf leichte Bedingungen wohlfcil verkauft
! No. 75. Ein zweistöckigtes backsteinernes
Wohnhaus, mit einer angebauten Främ Küche,
gelegen ander sten Straße zwischen dcr Chew
und Gordon. Wird wohlfeil verkauft.
No. 79. —Ein vortreffliches 2i stöckigtes
Wohnhaus, mit einer -wcistöckigten Eß-Slubeund
Küche angebaut; Lotte 39 b«l 239 Fuß; das
ganz« Haus tape,irt; gelegen aus der nördlichen
Seile der Walnuß Straße, zwischen der Ltcn und
gten. Wird billig vcrkauft.
Nro. 78—Ein zweistöckige« Främgebäude,
Lot 2» bei 239 Fuß, gelegen an der Südseite von
Chew Straße zwischcu dcr Slen und 19ten.
Nro. Nt). —Ein zweistöckiges Främgebäude,
mit k Zimmern und angebauter Küche, in guten
Zustand, gelegen in Penn Straße, zwischen Wal
nut und Union Wird wohlfeil verkauft.
Nro. lA>. —Zln zweistöckiges Backfteingebäude
6 Zimmer, Küche und Speicher, Lot 230 Fuß
lief, Nordseite von Chew Slraße. oberhalb der
gten. Wohlfell.
No. 194. Ein 2stöck. backsteinernes Wohn
haus, IL bei 39 F, mit angebauter Küche, Lot
159 F. tief; in gutem Zustande mit vielen Obst
bäumen. 3 Str., nahe Hamilton. Pr. Zi7gt>,
wovon L71)9 beim Ankauf und der Nrst in einem
Jahr bezahlt werden soll.
No. 193. Ein 3>iöck. backsteinernes Wohn
haus mit Küch- und Eßzimmer angebaut, da»
ganze Haus frisch tapezirt. Gas in alle» Zmi
mcrn und allcs in bester Ordnung. Sükfeite
Walnutstr., zw. 9. u 19 Schr billig.
Nco. 198.—Ein 24-stöcklges Backsteingebäude,
9 Zimmer und angebauter Küche, in der sten
Straße, oberhalb Cheiv, am Eck einer 29 Fuß
Alley, Lot 115 Fuß tief. Preis «2.3W.
Nro. lll.—Ein zweistöckiges Backsteinhaus,
15 bei 39 mit 2'stöcktger Küchc angebaut 12 bei
i5Fuß; Zimmcr tapezirt. Schön gelegen an
Nordseite der Lindenstraße zwischen 4ten u sten
Nro. 112.—Ein zweistöckiges FrämhauS, mit
Küche, Lot 90 bei 119 Fuß; schön gelegen in
Penn Straße, z,tischen Walnut und Union.
Nro. 113 Zln 2 i-stöckiges Backsteingebäude
mit 2siöckiger Küche, Lot 2t> bei >1l) Fuß; neu
gebaut, in der 9ien Straße, zwischen Linden und
Turner, wird wohlfeil verkauft, und kann sogleich
in Besitz genomircn werden.
Nro. 114, —Zin schönes zweistöckiges Back
steinhaus, 22 bei 39 Fuß; mit Waschküche und
Stall. Lot 8i) bei 120 Kuß; mit Obstbäumen
Stidostecke von zweiter und Lindenstraße.
Nro. l I 5 dreistöcklges Backsteingebäude
enthaltend 8 Zimmer, in gutrm Stande. Süd
seile von Chew Straße zwischen ste» und «Zlcn
Billig.
Nro. i l 3 »weistöckiges Backsteingebäude
mit zweistöckiger Küche Lot 2l> bei 24i) Fuß;
mit vielen Obstbäumen. Eine schöne Heimalh.
Nro >2l). —Zwci Baupläbe, jeder 2t) bei llt>
Fuß; an der Oststite von Zweiter Straße, zwi
schen Hamilton und Linden
Nro. 121. —Ein zweistöckiges FrämhauS mit
Küche schön gelegen in 2ter Straße ln dcr kter
Ward Billig,
Nro. 122. —Ein zweistöckiges FrämhauS Lot
29 bei 1l)9 Fuß; gelegen in Chew slraßc zwi
schen 7ten und Bten Slraße.
! Nro. 123.—Ein dreistöckiges Backsteingebäude
mit Eßzimmer und Küche angebaut Lot 2t) bei
i 39 Fuß; schön gelegen an der Ostseite der 7tcn
! Straße.
Nro 78. —Cin zweistöckiges Främgebäude. Lot
29 bei 23t) Fuß, gelegen an der stseile von Chew
Straße, zwischen 9ien und 19len.
Nro 1 l!) -Zwii 29 bei 1l» Fuß Bauplätze,
an der Ost Seite der 2ten Straße zwischen Ham
llton und Lindon Wohlfeil
Nro 124—Ein ncneS zweistöckiges Backestei
nerneS Hau? mit angebauter Zramküche, Lot 2Z
bet 11t) Fuß, schön gelegen ander Nord Seite
von Chew Straße, zrvischc» slen undkten S<l ö
ntSwohlfeile« Hau?
Nro I2g—Ein fchbnes Främ Coltage Haus,
Lot !14 bei 235 mit 6 Zimmern, schön gelegen
an Nord Seile von Lindon Straße, zwischen >9
und Ilten
Nro 127-Sine schöne Lot, 60 bei 239 Fuß'
an der West Seite von Linden Straße, zwischen
ls'tenund Ilten
Nro, 128 —Ein neues zweistöckiges Wohnhaus
mit Främ Küche, Lot 20 bei 239 Fuß, schön ge-!
legen en Südselle von Chrw Straße, zwischen!
9ten und I')ten, mit gutem Stall Wohlseil, «
Nro 129 —Ein 3 Stöckige« Backesteincrnt«,!
Srohr und Wohnhaus, mit Främ Küchangebaut
alle Zimmer tapezirt, Ga« und Wasser im Haus
schön gelegen an 2üdsesle von Lindon Straße !
zwischen sten nnd 9ten Lot 24 bei Ivti Fuß !
worauf Fruchtbäume und Traubenstöcke find
Nro 131—Ein 2-stöckig,« Främhau«, mit,
Främ Küche, Lot 2t) bei 128 Fuß ln gutem Zu
stand, gelegen an Ost Seite von 9ten Straße
«wischen Che« und Gsrdon
42.
Nro 132—Ein Bauploh > t bei 23t) Fuß
jan der Südseite von Lindon Straße, wirv im
- j Ganzen oder theilweise verkauft, eignet sich vor
züglich zu einem Hoizhof Wird wohlfeil ver
! kauft
Nro 133 —Ein Bauplatz 594 bei 23t> Fuß,
an der Ostfeite von Wasser Straße, geiMwärltg
als Kohlenyard benutzt womit cin schöne« Ge-
schäst betrieben wird Wird wohlfeil verkauft mit
' vortheilhaflen Bedingungen
Nro, 135 —l9 Schares von der Allentown
. National Bank
Nr? 137.—39 Shares Eatasauqua Bank
Stock.
r Nro. 133. —Ein zweistöckiges BacksteinerneS
HauS, 29 bei 32 Fuß, mit einstöckiger Küche, alle
, Zimmer tcipezirt, Gas, Hydrant, u. s. w., gele»
gen in Walnut Straße, zwischen Bten und 9ten
° Bedingungen annehmbar.
. j Nro. 129. Ei» vorzügliches zweistöckiges
' j Backsteinhaus mit zweistöckiger Küche; Lot 19 bei
! 195 Fuß, mit schönem backsteinenem Stall, schön
! geligen an der Westseite der 3tin Straße, zwischen
Turner und Cliew, Wohlfeil.
„! Nro. lä9.—Ein neues zweistöckiges Främge
bä.ide; Lot 29 bei 299 Fuß. schön gelegen in
i der Walnut Straße, zwischen 2ten und 3ten,—
6! Sehr wohlfeil.
Nr». t4l.—Ein neues zweistöckiges Backstein
-6 gebäude, mit cinsiöckigcr Främküche; Lot 29 bei
"! 230 Fuß, mit Earpenlerschap 18 bei 39 Fuß, —
Wohlfeil.
Nro. li^!.—Ein zweistöckiges Främgebäude,
'! mit einstöckiger Küche; Lot 35 bei N 9 Fuß,
'! schön gelegen an der Ostscite teb 9ten Straße,
zwischen Harrilton uud Walnut. Wohlfeil,
s, Nro. 143.—Zwei zweistöckige Backstcinhäuser
, j mir einfiöcklger Küche; Lot 77 bei öl) Fuß. —
»! Westseite der Nrn Straße, zwischen Hamilton u.
Walnut.
S- Nro. 146.—Eine ausgezeichnete Mühle, mit
>! nicfehlendcr Wasserkraft. Ein vierstöckiges Gc
j z bäude, mit Schieferdach, 50 bei «ig Fuß. Ma
>! schitne»le nach neuem Stil, in bester Ordnung, mit
? 3 Paar Steinen. Gelegen in FreemanSburg
Wird wohlfeil verkauft.
, i Nro, 146 —Eine ausgezeichnete Farm von 43
N Acker, ein Theil davon Holz-und Wiesenland,
mit einer Mahlmühle, mit 2 Paar Steinen dabei
,! vollständige Maschinerie zuni lammen von Wolle,
i j Schön gelegen in Ober Saueon Township, Le
- i high Couniy, nahe Coopeieburg. Wirv unlcr
, gute» Bedingungen verkaust.
- Nio. 147.—Ei» neues zweistöckiges Backslein
j erncz Gebäude, mit zweistöckiger Küche; Lot S 9
si llt) Fuß. Schön gelegen an der Südseite vo»
Chcw Straße, zwischen titen und 7len. Wird
.! woh-feil verkauft.
11T, H, Good, E. D, Ruhe,
geb. lk. ISKV. nqll
Nb A» tt! Ab r e II!
! Eine sehr großc Anzahl, dcsoiidcrS für dc» 1
, jahrS-Handrl,
Alle in gutem Zustandes
Mr ein labr!
V uns T kal c r A «fw »i rtS!
l Goldene und silberne Sackuhren!
! aIS sonstwo in irgciid cincni aildcin Stohr in
Vccha Eaunty gcslindc» wrrdc» lann,
Uhren, Saiklltircn Juwelen,
Silber-Waaren, Brillen, ;c.,
»j bei
.Nclicr ii. Bruders,
Nv ii? West Hamiltau Ttrasie,
Ä i l e ii ta » li, Penn' a,
j Januar 5, nobv
Hüte Ztttd Kappen!
Wer sich zu einem der schönsten Hüte oder el e
, schonen Kappe traktire» will, der meide sich an
Christ und Sauer's
Wohlfeilem Hut u. Kappen Emporium
IZ BZeit'Hamiltvtt Strafie,
(der Halle geglnüber).
Wir haben soeben »"!>crn Vorrath dieser Artikel
ausgefüllt, mit unserer nktnen Manufaktur und
unter unserer eigenen Ausü'u verfertigt, um daher
was Styl» Dauerhastigkcn nd billige Preise an
betrifft, alle Concurrenz zu übcrireffcn.
Herren Christ und Sauer lenken be-
sondere Aufmerksamkeit auf die Thatsache, daß sie
die einzigen H u t-F a b r i k a n t r n in Allentaun
sind.
Fürs! Fürs! Fürs!
Wir machen die Damen von Stadt und Land
! auf unsere große Auswahl von ~FurS" aufmerk
sam. Unser Vorrath besteht nicht nur au« den
! feinsten Ptlzwcrken, sondern tiejelben werden auch
! zu so billigen Preisen verkauft, daß eine fchöi»
! Set im Bereich einer Jeden ist.
! werden an City-Preisen
l versehen.
! Rufet an und sehet, ehe ihr sonstwo kauft.
ilkris? und Sauer.
Allentaun, Januar 5. 13K9. nq—
- Eisenwaaren!
ÄIS: Äiaschiiicn zum Wurstmachen, klcinc >
«chlachlnicsser, Schöpf
z Schaum-Löfftl. Mcsscr und Gabclii, Hackniesscr,
i Bicgclcise», Kaffccinühlc», KiaMhobkln, Sup
i und Zhcclöffc!, Kohlcnsicbc, Schccrni, Kar-
pclslaiigc», und viele andere Artikel »oll,wendig
' in einer HaliShailuiig, sind zu hadc» bei
Z. B. Mosser, ,
! Hamilton Straße nächste Thüre zu Scheiincr
! und Co'» Stohr Der, IS —nqbv
Drucker Arbeit.
Druckerei
Pamphlets von aller Art, »>?d
allen Größen,
T. V. Rdoad«, «gt.^
! Gesucht.
Der Eigcnlhiimer eines Pelzkragens welch'-'
' in der Restauration bcS Umerzrichneten, in H. »
gcnbuch S Hotel, liegen geblieben ist, kann den
>, selben, nach Entrichtung der Unkosten, daselbst iu
g Enipsang nehnicn
- l Schwarz.
Zu verrenten.
" Ein auf das Zweckmäßigste eingerichtete» Bä
semcnt, in dem nklierdauteii Gebäude, oberhalb
' Hagciibuch'ö Holci, nnter Bertemeher und Luy'i
tsabinet-Waaren Ztoie Zu erfragen bei:
s und
>e Zebr 16, nqbd.
n JamcS S Bterv.
Rechtsanwalt, mit Edwin Albright,
s Office der 2ten Nationalbank gegenüber
Besorgt Cinkasstrungen von Geldern und Au«-
ständtn in Lehigh und angrenzenden Counties.
Sprich- Deutsch und Englisch.
" George B. Schall,
Advokat und Rechtsanwalt.
Osfiee Südseite von Hamilton Straße, unterhalb
der Fünften, Allentown, Pa.
Einkasflrung von Gelde,n in allen Theilen de«
Staates auf das Punktlichste besorgt.
, Eonsultationen in devtscher und englischer Sprache
>. Saintttl A Bntz,
' Advokat nnd Rechtsanwalt.
Office nächste Tbnre <u M I. Krämer'« Tckstohr.
l»i!t Hcrm Peter Wpcoff)
- spricht Deutsch und Englisch, besorgt Geldein
kasstcungen auf das Pünktlichste.
- H <5 Hnnsberger,
Advokat und Rechtsanwalt.
' Office Eck.- der Straße und Court All-p
mit John H Oliver, Efq.
, Besorgt alle Arten von Rechtssachen, collektirt
i Gelder ic,, spricht Deutsch und Englisch.
I Movrc,
r Advokat und Rechtsanwalt.
Hamilton Straße, unterhalb der Sechsten.
> Besorgt alle in sein Zach einschlagenden Geschäfte.
Spricht Deutsch und Englisch.
Gdwii» Albright,
I Advokat und Rechts-Consulent.
Office 5 Thüren unteihalb dem American Hotel,
> Tinkasflrungen von Grldern in Lehigh und den
' angrenzenden Countics werden pünktlich besorgt.
Spricht Deutsch und Englisch.
ZTilliam D Luckenbach,
Rechtsanwalt-
Office in Got fried Peter'S Haus, dem Courthau«
gegrnüber, Allentown, Penn'a.
! Spricht Deutsch und Tuglisch und besorgt Geld
einkasstrungen u. f. w.
William H Towden.
Rechtö-Lonsulent.
! Osfice Ecke Hamilton Straße und Law Alley.
/'Ulentouiii, Penn'a.
! Besorgt Geldeinkasstrungen in Lehigh und an
grenzenden Counties, spricht Deutsch u. Englisch.
Lcvi Schmoyer.
Advokat und Rechts-Consulent.
Osfice in Frank Knauß' Haus, Ecke der Sechsten
und Hamilton Slraße, Allentown, Pa,
Besorgt alle in sein Fach einschlagende Geschäfte.
Allentown, Jan. 5, 1869, nqll
Geld verlangt.
Dic Eommissioiicrs von Lchigh Counth bcab
sichtigen eine (^cldanieihc,u mache», und werden
CvnpouS odcr BondS atiSgcde», wie es verDar
lcihcr wünscht
Nachzufragen in der ComniissioncrS Office
Daniel Focht,
Thomas Jacoby,
H. B. Pearson,
EommissioiicrS
L lN tLitgelman Clcrk
December 15 „qbv
Oeffentlicher Verkauf.
Auf Doniielstaa,den Ilten, u. Samstag
den 27sten März 1869,
um l 2 tlhr Miltags, sollen am Hause dcS vcr
slvibciicu lanilV Hansman, in Lynn Townschip,
(sonnM, öffentlich verkauft werde», näm-
Vier gute Schaffpfcrde. 3 g»te
Milchkühe, !i Rinder, Schweine,
zwci Wage», rincr mir Body, ein
Hankce-Wagcn, 2 Holzschiillen, einer so gut wie
neu, mit Bor. Spcirc und gegossenen Sohlen,
ein neuer Hcurechcn, Drcichinaschine mit Pferde
gewalt. eine Wiiidmnlile, Strohbank, Heuleitern
niil schcmcl, Board und Planken, Pferdegeschirr
für vier Pferde, Sperr- und an
dcrc Kellen, Heu- und Mistgabeln.
Hebciscn, Äpfclmüilic mit Trog, Hen und Stroh,
Koch- und PfianMuiidvccre», ein Barrel Sei
der, Hasser >"> d Ständer, Kochofen mit Rohr, ein
Schleifstein, Better nnd Bettladen, Tische und
Stühle, Htnzpfoslen, Wügc 2 Eggen, eine neue
Schaufeleggt »nd viele andere «rtikkl, zu um
ständlich zu melden
Dic Bcdittgungc» am VerkausStagc und Äuf
wartimg von
Angelina Hausman,
Jeremias Fenstermacher,
Hcbrnar 23 —nqbV Administrator«»
Rinden! Rinden!
Die Unterzeichncten wünschen AOO Klafte,
giile Kastanien- Eichen-, undSpan-Eichen Rin
den zu kaufen, an ihrer Gerberei an der kleinen
sjecha zu Mcnlown i nd bezahlen <l2 00 p«
Klafter
Mosser und Trim.
Februar 23, 18öy. nqZM

xml | txt