OCR Interpretation


Der fortschritt. (New Ulm, Minn.) 1891-1915, September 10, 1891, Image 5

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: http://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89064940/1891-09-10/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for

Tfcy' w*f
•?V
1 1
J,
1
X' AliA.
WS
•v-"•»«
«i
I
"'S
r\
HV
-J
»Ii
ii
i.
It G. A. j©tt»wtyet
ijA A I l" **#*',
*l 4 '"i
jin -f
11 iv -1
JL ¥\i
jf ,s
1
«C"
"'3
',1(5
1
4
New Ulm,
1
M0
1,1
r.i,,-:
Nöw Ulm, KMMM
t,(
vv'
*N l,' W. l'X,r I, VVrtijl" .(
,• :/^'..yA i?:-, ii-.l.f.^,^ ,,. -1'.-'^(I t,-.Vxv: v,
Hiito
Eben ein großeH Lager
YM
1 1 0 N
Solid GolB
Goldgefüllte-.
t* '«J.Oj
5 Silber-,
«tv»-» iflsiix
und,
^ä'r,31 '»t"
\H U" Silverine-
't ei,
Gehäuse
Westen lO.ctö, werth
men schwarzseideneWesten 7k et«, werth $1.95. ^»errn Unterzeug von LvetS
aufwärts. Strick-Baumvolle 8 et« der Ballen. Perl-Knöpfe 5 ets das
vi Dutzend. Spitzen und Besätze billig. Guter Salico et» die Uard.
Guter MuSlin 6 etS die Aard. Cambric (zu Unterfutter) cid die Usrd.
Biete andete Waaren zn sehr niedrigen Preisen. Sprechtöt bei unS vor,
w^iit ihr Euch in der Stadt befindet, es wird Euch nicht gmmv
!E7?6§Fä Cier werden in Umtausch für Waaren entgegengenommen/
.. iif t'!
illfj
1
Bezahlt den höchsten Marktpreis für
und fabrizirt das beste
s\
1
-l,J
\.:i..fällt. -C
fSfS
t."}}/.
v-
1
Cotton Flanils erhalten,
%r,, '4 sten Preisen abgesetzt wird. Ich offeriere jetzt die leichten Sommer»Waaren
fsif zu
rednzirten Preisen. Damen
Jersey
das
zu den niedrig-
5#0
cts.
'.••• t*
Lred W Hauenstein,
Uhrmacher itstb Juwelier,
Fleischer. Geschäft
von
a S e.
New Ulm, Mm«.
'»5 Frisches und geräuchertes Fleisch stets im Vorrath. Alle Sorten Würste,
bester Qualität, immer an Hand.
New Ulm Roller Mill Co.
Da«
A. G. Gttomevev.
Taschenuhren!
Gin grotzes Assortement
Rocksord«,
Elgin-,
Aurora-,
Valtham-,
Werke
Mdm.
Weizen
Mehl.
Reelle und freundliche Bedienung.
Damen, besehet unsere Auswahl
Mnöpf u. Schnür-Schuhm.
Lederne «. Zeug Oderthcile!
Wir zeigen eine größere Variation in niedrigen Sommer-Schnhm als
eme
•. 'i -i
l~ Unser Sprüchwort: Gute Waaren zu oem niedrigsten Preise.
j'-{. Eier werden zum höchsten Preis in Umtausch angenommen^
jWvul
Bier-Brauerei
des
Das Flaschen-Bier Department ist unter der Leitung de? Fritz Behuke, der
Jl*t Auftrage aufs Land oder in der Stadt pünktlich besorgt.
Wem- «ld Bier-Halle,
"«4 1
bei
.., M-lgÄNd aaumftei^
j^^Mw Pioneer Lpilhtk. •,=
ÄdS^tHw, M- Minnesota.
M« Mm, SiqiÄH anb ttlgentee, fonic
fnUk Ute llt)» tu lebe*. »tOleib Tisch steht bm
S
»»«».«. «»»».
S«schäftsühr«r
H. LOHEYDL
Der leitende Schuh-und Stieselhündler New Ulm, Minn.
,f,
n.
«esch»,ts,Shr-r.
Durch v'o^enomMiue Bergrößeruiig der Brauerei und Verbesserung der Ma
schinerie sind wir in den Stand gesetzt der großen Nachfrage nach unserem allge
mein beliebten Bier in jeder gewünschten Quantität sofort zu entsprechen und un
sereu Kunden die vollste Zufxledenheit zu hewahren. ..
Mmn.
Minnesota Straße, New Ulm, Minn
Dt« grüßte »«»wähldorPserbeaeschw-e-.LeckA«»!!
toe«, eeiltth iilib anderen in blejrt «eschist «tl&mben
waaren stet» an Hand |u den billtZst« Vreisen.
Neparatnren werden btll| n» »r»«pt s*Sflif*bct..
»«»t anb tber»e«gt knch.
Nsttze».
*f
Die letzten drei Wochen waren für dt« Alti
an» Leute bei ganzen großen L?ndeS von de
sondererWichtigkeit und besoiideremJiittrisse.
Berschiedene Gtaatl-Allianj Convention
wurden abgehalten, in bette» sich der (Weift
der Einigkeit und de» Zusammenhalte» auf
eine großartige Weise funb gab. Welch tut»
geheuere Enttäuschung erfuhren die Partei«
presse und rättkeschmiedettdett Politiker, die
sich feit Monaten täglich betnühtten Uneinig
keit und Zwist itt die Reihen der Allianz zu
ffiett! Ja, seit einem Jahre schon posaun
ten sie jeden Tag in die Welt hinau», daß
die Miltitz im Verfalle ist daß Uueiitigfeit
sie auseinander reißt, und daß sie bald ein
Ding der Vergangenheit seilt wird. Die
Seute, welche in den Städten leben und die
großen täglichen Zxitungen lesen, glaubten
diesen Aussagen, und werde» wahrscheinlich
noch längere Zeit bei diesemMauben bleiben.
Aber die wöhntlicheii Allianz- und Reform«
zeitnugeu verbreiten die Thatsachen und die
Wahrheit unter dem Volke, und da»' Volk
de» einem Staate» weiß, daß jenes der an«
deren in der Bewegung zur Reform, zum
Fortschritt und zur Wohlfahrt fest und treu
bei ihm steht'
Die Allianz von Süd Carolina hat die
Ocala-Platform mit Einschuß des Unterschatz'
anitplaue» einstimmig, angenommen und
zwar,nachdem man der Rede deS anerkannten
ersteu Gegners dieser Bill zugehört hatte.
Zudem faßte die Si'td Carolina aStaate
Allianz folgenden Beschluß: „An unsere
Britder de# Nordwestens Die Farmers
Allianz von Süd Carolina, in Spartanburg
in Sitzung, entbietet brüderlichen Grutz,
angeregt durch einen gemeinsamen Beweg
grund, und anerkennend die dringende M«h
wendigkeit eines gemeinsamen Handels in
der Bestrebung, die Massen von denSklaven
banden der Kapitalisten zu befreien. Wir ho
hen beu glänzenden Kampf, welchen unsere
westlichen Brüder für diese Sache geführt, be
o'jachtet.. Wir übersenden hiermit das feier
liche Versprechen, dah die Alliauzvon Süd
Carolina bereit ist Schulte« an Gchnltcr für
das Gelingen der Forderungen zu kämpfen,
welche von der National Allianz in Ocala
formulirt wurden."
In Maryland hat die Staat»-Allianz
«ine sehr interessante Sitzung beschlossen.
Der Bericht des Sekretär» weist eine große
Zunahme an Mitgliedern. Die Ocala Plat
forin und der Unterschatzamtsplan wurden
einstimmig angenommen. Die meisten alten
Beamten wurden wieder erwählt, und jeder
Einzelne ist starker Verfechter der Platform.
Viele falsche Berichte wurden über diese Al
lianz ausgestreut. Man sagte, daß sie Ber.
Staaten Senator A. P. Gornan unterstützen
werde. E» ist aber weiter nicht», al» Lüge.
Wa» immer auch die Allianz von Maryland
bezüglich der Wahl eine» Ver. Staaten Se
itator» sonst thun wird, wird sie einig gegen
a a
Die, Texas Farmer» Allianz war letzte
Woche in Sitzung, und berichten die Depe
schen, daß kein Beschluß' zu Gunsten der
Volkspartei angenommen wurde, daß jedoch
Anfragen bei den Delegaten erwiesen, daß sich
die Mitglieder „mehr und mehr von der re
pMikanischen und demokratischen Partei
entfernen."
In Tennessee war letzte Woche die Farmer
und Arbeiter Union des Staates in Sitzung,
und trotz aller bitteren und schmachvollen
Anfalle seitens der Parteipresse, -stimmte die
ser Körper wie eine (Einheit für die Ocala
Platform. Obwohl'nach den Gesetzen der
Präsides nur einen Termin die Stelle, be
kleiden kann, wurde hier eine Ausnahme ge
macht, Mc. Dowell, der Präsident, wurde
von der demokratischen Presse des Staates so
mit Schmutz beworfen, wie noch kein Mensch
im Staate, fSv wurde wieder gewählt. Gc
vernör Buchanan sprach sich dahin aus, daß
et die Beschlüsse der Ocala Conveitzion un
terstützen werde.
Die Louisiana Staats-Allianz ist einstim
mig für die Ocala^Platjorm. Bei der tioiu
v.'ntion, welche letzte Woche abgehalten wur
de, wurden die^it Beamten vorgeschlagenen
Person einzeln befragt, ob sie für jene Plctt'
fjvm uitb für ein unabhängiges Handeln
ttnch bciii 22. Fe6rtiov 1892'roävcii. Auf die
bestiimnende Antwort, wnrdctt «sie gewählte
Die Versammlung erklärte Hall und Mc.
Ailister als ^Verrather, uud verlangte ihren
Ausschluß aus den Reihen^der Allianz. T.
S. Adams, Präsident derStaats- Allianz, ist'
«!s Govcrnörs-Caudidat iudossirt.worden,
und hat die besten Aussichten zur? Wahl^
Allianz berichtet einen beständig««^ZU?
chd und eintilichtligeS^Handelnö
l'.f S' „T**'
Die Alabama Allianz ist eine der thatlgsten
und kräftigsten Organisationen des Landes.
Die jährliche Versammlung, welche letzte
Woche stattfand, war uugesähr vou 10,000
Pvrsonc» besucht. Das „Bärbecfle" mar de»
Regenivetters wegen ein Fehlschlag. Der Be
richt deS Sekretärs zeigt, daß 878 Sub-Al
li.uizen seit der letzten Staats Conveuticn
o. ganifirt wurden. III Interessant roar der Um
zag, an welchem sich 9,000J9llliauz Männer
bitheiligtcu. An der Spitze fuhr der Prä'si
dent ber Staats-Allianz in einem zweirädri
gen Karren, den eiit|fd)«figer Ochse zog, über
d.'in eine Flagge^mit der^Jiischrift wehte:
.Mein erstes^Pflug-Pferd." Die Ocala Plot
form wurde, wie Mauerwarten konnte, ein
stimmig angenommen.
V:
Die 9toid Dakota Staats Allianz, welche
im letzten Juni ihre Convention abhielt, in
doisirtc den ^Niiterschavamtsplan und die
O:ola Platform ohne eine widersprechende
limine.
Die Staats^Farmers Allianz von Arkansas
verpflichtete sich, fjy keinen Kandidaten zu
stimmen, der sich nicht verpflichtet, die Prin
zipien der Ocola Platfonn zu unterstützen.
Die» ist beinahe gleichbedeutend mit Eudos
fituufl der Velf»partei..
ütis":'..
vie Fanner'Allianz nonCflohoma hat «in«
Territorial-Convention abgehalten, in «el
cher jedes (fount? vertreten war. Die Ocala«
Platform wurde einstimmig angenommen,
ferner Beschlüsse ju Sunste« der sofortigen
Entfernung de» Siehe» von beut sogenann
ten Cherotee-Lanstreisen und dessen sofortige
Eröffnung tehu» Anstedlung zu Gustuen
de» Baue» einer Bahn von Duluth nach
iloesto» auf dem Cooperativ -Plan zu
Gunsten von BundeSgesetzen zur Unterdrüf«
kung deS Pörscnfpiele» mit L'ebetiCmittelit
zu Gunsten der sofortigen Bezahlung der
jetzt fälligen 93er. Staaten Bonds. Da» Bor
gehen der Giuciniiatier Convention wurde
gutgeheißen. Die nächste Convention wird
im August 1603 in Guthrie Abgehalten.
Die Staats Allianz von Nord Carolina
hielt ihre jährliche Versammlung während der
letzten Woche. Sie iiidosirtc die Ocala Be
schlüsse einstimmig. Die gewählten Beam
ten sind alle» für den UnterschatzamtSplan.
Der Bericht des abtretenden Präsidenten be
sagt, daß e» 2221 Sub-Alliauzen, mit mehr
al» 100,000. Mitgliedern tu diesem Staate
gibt
CFr|ru0Utt0 vo« Rege«.
Bekanntlich will unser Ackerbau
Minister die Entdeckung gemacht haben,
daß man durch die infolge von Erplo
sionen verursachte Erschütterung Rcgcn
erzeuget} könnte. In Texas wurden
letzte Woche derartige Erperimentt gc»
macht und da es bald darauf zu regnen
bogann, fck herrscht ob der neuen „Cr
findung große Freude. Um indessen
sicher zu gehen, will man weitere Ver
suche anstellen.
Die bisherigen Versuche wurden in
Gegenden gemacht, in denen es gewöhn
lich während des ganzen Sommers nicht
regnet nnd Gen. Dyenfurth leitete die
Erperimente. In dein «nein dieser
Fälle folgte auf die über eine Meile hoch
in der Luft herbeigeführte Erplosion ein
wolkettbruchartiger Regen und in dem
andern ein Landregen, der eine ganze
Nacht dauerte und sich über 1000 Cito«
dratmeilen Landes erstreikte. Man kann
nach diesen zwei gelungenen ErperimeN
ten noch kein bestimmtes Urtheil fällen,
da früher angestellte Versuche mißlan
gen, aber immerhin glauben Viele, daß
das Räthsel der Regenerzeugung dem
nächst gelöst werde. Die nicht gelun
genett Versuche wurden nicht so hoch in
der Luft und mit weniger Erplosions
st off als ye letzten unternommen und
datin liegl vielleicht eine Erklärung
ihres Mißlingens. Die Detonationen,
von denen diese letzten Ballonerplosio-,
nen begleitet waren, sollen von donnere
ähnlicher Stärke und 25 Meilen weit
zu vernehmen gewesen sein. Viehheer
den, welche dieselben aus wolkenfreiem
Himmel herab oernahmen, sollen Reiß
aus genommen haben. Es läßt sich
nun freilich anwenden, daß in diesen
Fällen der Regen von selbst, ohne die
durch die Erplosion herbeigeführte Er
schüttmuig, sich eingestellt hätte und des
halb sollen weitere Versuche gemacht
werden. «, 7\
Vor 40 Jahren machte Professor
Maury die von ihm der Natur abge
lauschten Windregeln bekannt und als
auf.Grund derselben die ersten Stativ
neu für Wetterbeobachtung eingench'
tet wurden, wurde das Experiment auch
vielfach verspottet. Viele behaupteten,
daß es niemals gelingen werde, die
Wechsellfälle drs Wetters vorher zu bi
berechnen, heute aber ist sowohl hier als
auch in den meisten Ländern Europas
ein Departement für offiziele Wetter
prophezcihung eingerichtet worden itnb
der Wetterwechsel wird auf mindestens
24 Stunden mit ziemlicher Sicherheit
tm Voraus berechnet. Deshalb wird
letzt auch die Frage gestellt: Warum
dieLlte, erfahrungsmäßige Theorie,
stanc Lufterschütterung Regen er
Heugen ^önne, nicht auf Wahrheit beru
,^hen? Wenn man weiß, aus was für
Ursachen, nach was für Naturgesetzen
und auf welche Weise Wolken sich bil
d.n nnd Regen entsteht, warum soll
man dereinst nicht im Stande sein, Ne
gen zu erzeugen, wenn solcher gebraucht
wird
Gegenwärtig klingt es allerdings sehr
sonderbar, anzunehmen, daß in nicht
allzuferner Zukunft tri verschiedenen
Gegenden unseres Landes offizielle Re
genmacher stationirt werden und es je
nach Bedarf regnen lassen. Wie steht
es aber mit dem Sonnenschein, mit dem
schönen Wetter Regen erzeugen mag
mitunter recht nothwendig und angenehm
sein, mitunter stellt sich aber auch das
Bedürsniß heraus, Regen abzuwenden.
Der Schaden, rotlchcr durch lange anhal
tendes Regenwetter angerichtet wird,
ist in manchen Fällen eben sfr- groß,
wenn nicht größer, als anhaltendeDürre.
Ob es wohl jemals gelingen wird, auch
in dieser Richtung Abhülfe zu fchaf-
Sch»l-Bücher
'rv4,y.
S i"
f,'S
Schreibmaterialien
Knowlton Mowers.
Heurechen.
Deering Stahlbinder,
unübertrefflich.
im
HENNIGSEN & KIESEL
Vostofstee Klock» Men» Mm, Minn.
Noch immer iim altcn Platze!
Ueue Maaren
IZeue ^chürzen-Ginghams.
Neue Calicoes.
Ungebleichter ZRusItn.
Gebleichter ZTtuslm.
Rothe wollene Blankets.
Graue wollene Blankets.
Billiger als irgendwo.
Ganz neue Waare.
Messer und Gabeln, 5 Cents bas Stück, verschiedene Sachen müssen
unbedingt verkauft werden. Kommt und seht was wir offeriren.
•'••tW Vergeßt nicht, immer noch der alte Platz.
C. H. Hornburg,
Händler in
Falm-Maschinerie,
Eisenwaaren, Schreiner- und Farmerwerkzeuze«.
Mein Lager ist vollständig nnd meint Wackren unübertrefflich.
gM" Ueberscht nicht die nachfolgende Liste meiner Farmgeräthfchafteiu
Deering, Standard, und Buffalo Pitts und
Minnesota Dreschmaschine
und Engines.
Jewet^Rock Island
Heuverlader.
New Ulm, Mi««.
a a 1
1 tft
Barrel per Tag.
Unser Mehl, ist unübertrefflich.
Reues Geschäft
itt
O. F.
Dongus.
neben Frau ZaudtnschlZger» Siore.
9t*W tttw, Hi«#.
Frische Ellenivaaren, @rocetl«l und Notton« (oebtn
«rhallen unb zu bin «Icbtigflen Preistn zu verlausen.
Jede« Äunbtn versprechen wir Zusrietchnftellung.
Um zahlreichen Zuspruch spricht a«
O. K. Dongu».
Gebrüder Stelljcs,
Fabrikanten von
Feinen Cigarren
unb (Snblett
Rauch» ««d Sch««h»ftabak «nd
alle Sorten Pfeife«
««d Dofe«.
Union Hotel.
Minn. Str. New Ulm.'
Wmzel Schotzko, Eigentümer.
Feuersicheres Hotel erster Klasse mit feinem
Tische geräumiger Stalluug für Fuhrwerk«,
freundliche und reelle Bedienung und die beste
Aufnahme zu jeder Zeit.
i. II «Ivt "*^14 Irß itt'
Tt*i idiilr !U,M
i, $
Schreibmaterialim
Buggies jeder Art.
Rufhford Wagen mit
national Stahlare.
Pflüge von jeder Art,
große Auswahl..
Gd. M^ltzatzn
Syndikat Block, New Ulm» Mt«».
Die besten unb feinsten Waaren, stell
Eisen und Blechwaaren Geschäft
von ,1
G.
M. Kaer.
dem Meridian Sl» gegenüber.
Skew Ulm, Mltltt.
ßfen, Hanbwerk»zeschirr unb alle Arten Blechtoairm
stet« in grosier Auiwaht an Hand.
Reparaturen von Blechaelchin, so wie Ansertigung »0N
Eisen- und Zinu-Slechdilchern, aus Bestellung, »erde»
E. W. Baer.
«igenlhümer ber
Pionier Apotheke
Medizinen, Chemikalien, Toilettena?»
tikeln, Parfümerien, Farben," Del, Fir
nissen, Glas, Bücher, Schreibmaterla
lien vnd Musikinstrumente stets in großer
Auswahl an Lager.
Recepte nach medizinischen Regeln mft
größter Vorsicht angefertigt.
A
'»it*t.p,
1
'1 'l-
jM
S
I
«)-i*ß..'MH
i.Sl
importiiter tttg*
lischer Porter on Zaps.
Die Ireunbltchsic Bedienung unb eine eysurbeuls*«
müt^lichkeit beim Holsieiner in der schiinitcn Wirlhschast
bet «lobt zu finbeit.
Kein Fremder sollte au« ber Siabt gehen bteot et
Mallzahn» Wirthschall in Augenschein genommen unb
sich «»n deren Voriresjiichkeit überzeugt hat.
,'r
yf
1
•v. 9 He» letter,
President.
DrU Woods und Motions.
Joseph Seifert,
Settler.
CITY DRUG STORE
Eagle Roller Mill Go,,
ZigarrenabsStle, echtenHavanah Taback«. «erben »ber
Psunbwei» verkaust.
Ecke Minn. unb ». R»rb Slrahe/Rew UI«.
TRAVELERS EXCHANGE.
ANDREW J. ECKSTEIN,
New Ulm, Minn.

xml | txt