OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, October 03, 1907, Image 5

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1907-10-03/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for

Der Thurm für unseren städtischen
Wasserbehälter ist nunmehr fertig.
I Dr. I. O. L. Moeller war am
Donnerstag in Geschäften in Towner.
Unsere EountyEommissäre treten am
Montag hier zu ihrer vierteljährlichen
Sitzung zusammen.
Herr John Stefan aus Berwick war
am Dienstag ein angenehmer Besucher
des Staats-Anzeiger.
Beruft Euch bei Einkauf von Waren,
in den Geschäften, die bei uus anzeigen,
auf den Staats-Anzeiger.
Wir geben Euch 6 Prozent Jnteress
auf Euer bei uns hinterlegtes Geld für
Monate und länger.
«frV%V*WV»WWWVW%V%VWWS"%WWV»WVW*WWWWWW-{|
Xokalcs
*V%WWWWWWWVVW*VWV*VWWWWWWVWVWW'V*'W*
Herr Will. Steege, Agent der Gil
lette TheatergeseUschaft, war diese Woche
in Rugby und stattete auch dem Staats
Anzeiger einen angenehmen Besuch ab.
Macht euren Verwandten, Freunden
oder Bekannten im alten Vaterlande
eine Freude und schickt ihnen als Weih
nachtsgeschenk den Staats-Anzeiger aus
ein Jahr.
Auf unserer Reise nach und von Bis.
marck sahen wir noch Getreide auf den
Feldern stehen und namentlich eine
Menge Flachs, der noch der Reife und
des Schnitters harrte.
Die Herren Joses Zimmermann und
Aloisius Miller statteten uns am Dien
stag einen Besuch ab und wir übergaben
Ersterem einen Brief aus Rußland, der
schon längerer Zeit in unserer Office
lag.
Zu verkaufen: Die Schwan
beck Section, 2 Meilen südlich von
Rugby.. Dieses Land verkauft sich
schnell. Darauf Reflektirende müssen
sich beeilen. Näheres bei F. P. Berg
man & Co. 10.
Wir machen unsere Leser aus die neue
Anzeige des Orgel-Preisbewerbs aus
merksam. Dieselbe gibt allen nöthigen
Aufschluß über die Art und Weise, wie
man ehte der werthvollen Orgeln um
sonst erhalten kann.
Im Haufe unseres Freundes John
Deschner hatte sich am Sonntag eine
recht fidele Gesellschaft eingefunden, die
dort einige recht frohe Stunden zubrach
ten. Auch die Herren Gabriel Weber I
und Paul Goldade aus Berwick waren
als Gäste zugegen.
Wer Verwandte aus Rußland kom
men lassen will, wende sich an yiid
Lenertz in Jacobson s Laden. Er hat
die Agentur für die Russisch-Amerika,
nische Dampferlinie, direkt von Liebau,
Rußland, nach New Aork. Besucht
ihn und empfangt Auskunft über die
Fahrt, Preise, usw. 7
Ereignisse in Stadt und County
während der vergangenen Woche.
Herr Mathäns Schaan und Fräulein
Sophie Hoffarth wurden am Sonntag
in der Selzer Kirche von Ehrw. John
Burger vor versammelter Gemeinde
feierlichst ehelich verbunden. Nach der
Trauung wurde die Hochzeit im Hanse
des Vaters des Bräutigams, Herrn
Wut. Schaan, in solenner Weise gefei
ert und die zahlreich anwesenden Hoch
zeitsgäste verlebten in dem gastlichen
Hause einige äußerst frohe Stunden.
Der Staats-Anzeiger gratulirt den
Neuvermählten von ganzem Herzen zu
dem geschlossenen Bunde und wünscht
ihnen ein recht glückliches und zusriede
nes Eheleben.
Herr Josef Zimmermann schickte am
Dienstag Fahrkarten ab nach Rußland,
um nun auch seine noch dort lebende
Familie in das Land der Freiheit kom
men zu lassen. Auch an Konrad Mil
ler Bruder des erst kürzlich hier arge-
i
Herr Gabriel Weber aus Berwick, i
der voriges Jahr längere Zeit hier alo
Schwarzkünstler thätig war, fungirie
am Sonntag in Rugby alsOrganist in der
katholischen Kirche und stattete auch dein
Staats-Anzeiger einen gerne gesehenen
Besuch ab, um seine Bekanntschaft mit
uns zu erneuern. Er kehrte abends nach
Haufe zurück.
Der in der Nähe von Balfour,, in
McHenry County, wohnende Farmer
Frank A. Krueger hat sich am Samstag
freiwillig im Bundesgericht für banke
rott erklärt. Seine Verbindlichkeiten,
gesichert und ungesichert, gab er ans
$2,377.81 an und den Werth seines
Grundbesitzes und persönlichen Eigen
thums schätzt er^nf $3,360.00, alles
unantastbar.
Unser Redakteur und Geschäftsfüh
rer, F. L. Brandt, trat am Don
nerstag morgen voriger Woche die Reise
nach der Staatshauptstadt an, um dort
der Convention der Vertreter der deut
fchen Presse beizuwohnen und bei der
Gründung eines Preßvereins mitzuwir
ken. Er kehrte am Sonntag morgen
zu den heimischen Penaten zurück, wo
«in schöner Hausen Arbeit seiner Erle
digung harrte.
Diejenigen Kirchengemeinden, welche
sich bis jetzt noch nicht an dem Preis
bewerb für die vom Staats-Anzeiger zu
verschenkenden Orgeln betheiligt haben,
werden gut thun, damit baldmöglichst
zu beginnen, denn diese feinen Jnstru
mente sind der kleinen Mühe wohl
Werth. Jede Kirchengemeinde kann
sich betheiligen es ist keine ausgeschlos
.stn und die Verlosung geht auf durchaus
Nelle Weife vor sich. Leset die dies
bezügliche Anzeige an anderer Stelle
dieses Blattes.
The
House -~f Kijppenhe
kommenen Aloisius Miller, wurde eine
Fahrkarte abgesandt und werden diesel
beii wohl so bald als möglich nach hier
übersiedeln. Die Fahrkarten wurden
in der Office der Firma Hughes tfc
Fahrnkopf gekauft.
Bernard, Söhnchen des Herrn I.
Bonllier, Sectionvormann der Soo
Bahn in Harvey, erlag am Samstag
den Brandwunden, die er sich am Tage
vorher beim Spielen mit anderen Kin
dem zugezogen hatte. Es scheint, daß
die Kinder in einer alten Kiste mit
Zündhölzchen spielten, dieselbe in Brand
steckten und daß der Junge nicht schnell
genug aus derselben herauskommen
konnte, sodaß er schwere Verletzungen
erlitt.
Diejenigen unserer Leser, die Ange
hörige, Verwandte oder Freunde noch
in Rußland haben, können denselben zu
Weihnachten oder Neujahr sicher keine
größere, wohlfeilere und dauerndere
Freude bereiten, als denselben den
Staats-Anzeiger nach der alte» Heiuiath
zu senden, der ihnen interessante Nach­
1
VIKINO BYSrm
i
Gute Kleidungsstücke
richten sowohl als auch allen Ausschluß
über die hiesigen Verhältnisse übermit
telt. Jetzt ist hierzu die gelegene Zeit.
Neues aus Strasburg.
(Spezial-Korrespondenz)
Geehrte Redaktion!
Ich ergreife die Feder, um wieder
einmal eine kurze Korrespondenz an den
Staats-Anzeiger, der uns allen von
Woche zu Woche mehr an's Herz wächst,
zu schreiben und hoffe, daß dieselbe bald
im Druck erscheinen wird.
a s e s u a e i n e E n e
Wirst man einen Blick ans die nun
gemähten Getreidefelder, so findet man,
daß das Ergebniß der Ernte ein ziemlich
schmales und mageres sein wird, denn
man sagt im gemeinen Sprichwort: Wo
kein Stroh, da ist auch kein Getreide.
Stellenweise konnte man die Schocks
von einem Acker ans einmal auf dem
(Schubkarren nach Hanfe fahren. Wäre
aber das Unkraut, die sogenannten Feld
Heren, nicht so gut gediehen, so würde
fivfvn
bei uns zu bezahlen. Derartige Zahlungsmethoden werden im Handel als baar angesehen, und wir sind mit diesen zufrieden, denn dadurch können wir noch
immer auf der so populären Baargeld-Basis weiter arbeiten. Unbegrenzten Credit können wir aber nicht gewähren.
Anzüge für junge Männer, in grauer und blauer Serge, mit ein
facher oder doppelter Brust, passend für Pfbé*
Herbst u. Winter, Größen 14 bis 20, zu....
Anzüge für junge Männer, neueste Herbstmoden und -Fabrikate,
einfache, oder doppelbrüstige Röcke, Hosen â-M
nach neuestem Schnitt, $6, $8.75, $12 und »tH 1
Beste Offerte—Anzüge mit Kniehosen für Knaben sind nnbestreit
bar die haltbarsten und besten im Markte, gemacht aus wasser
dichten, wollnen Cheviots und Tweeds, doppelbrüstig. Hosen
haben doppelten Sitz und Knie, durchweg mit ak
Seide genäht, Größe 7 bis 17, jetzt zu UU
Unsere Auswahl spricht für sich selbst.
Alle Arten Gewebe und Farben.
Preise, 52t »i* $5*00
Diese Kleidungsstücke athmen einen Geist von Gediegenheit und Würde, der die neueste Mode repräseutirt. Das Haus Kuppenheimer
verwendet bei ihrer Anfertigung nur rein wollene Fabrikate.
Herbst Aiiz,ige und llcbmücfc für Männer
Ein hochmoderner, $22.50* Schöne Muster, $18*50» Ein auffallender, $17*50» Ein guter, $16.50. Noch einer, $16. Ein andrer, $15. Ein dauerhafter, $14
ein kräftiger Mann im Stande fem,
sämmtliche Schocks auf einmal auf dem
Rücken nach Hause zu tragen, die ein
Acker hervorgebracht hat. Den 7.
September habe ich ansgedroschen und
meine 84 Acker Weizenland brachten
530 Büschel, 8 Acker Gerste brachten
60 Büschel. Ein kleiner Reichthum,
aber doch wieder Brod auf ein Jahr!
Die Ernte hier ist aber nicht gleich,
denn einige Farmer, die den Pflug rich
tig einzusetzen verstanden, die Eggen
nicht rosten ließen, und auch bei der
Aussaat nicht geizten, haben zufrieden
stellende Ernteresultate zu verzeichnen.
Wer nichts ausstreut, erntet nichts. Ich
selbst sarme nicht, sondern verpachte
mein Land um den vierten Theil. Im
benachbarten Odessa'er Settlement sieht
es bedeutend besser aus, woraus erficht
lieh, daß die Ernteerträge dieses Jahr
sehr verschieden sind.
Herr Kaspar Schwahn bei der Straß
burger Kirche hat wohl den besten Wei
zeit in der Umgegend geerntet. Er be
baut jedenfalls stets seine Felder gut,
denn er hat immer gute Ernten und
CtÖ dÖCttCf* Jawohl, es ist die Zeit da für
jene
halten,
ge. Sie gebrauchen wärmendes Unterzeng, Hand
schuhe, Schuhe, Ueberschuhe, Mützen, einen guten
Anzug, oder einen Pelzrock. Jawohl, wir haben sie. Hören
Sie zu. Wir haben die größte Auswahl in wollenen und
Wattdecken im westlichen Nord-Dakota. Behaltet auch im Ge
dcichtniß, daß ihr bei uns Geld spart, weil wir für Baargeld
kaufen und verkaufen. Unsere Käufer besuchen die großen
Märkte, kaufen für Baargeld, sparen von 25 bis 33 Prozent
und wir dies unseren Kunden zugute kommen. Eure Kund
schaft ist uns erwünscht und wenn reiche Auswahl, niedrige
Preise und reelle Bedienung euch iuteressiren, dann werdet
ihr ohne Zweifel bei uns kaufen. Sprecht bei uns vor, da
mit wir euch beweisen können, daß unsere Behauptung wahr
und nicht leeres Gerede ist.
Wir gehen noch einen Schritt weiter und bewilligen zuverlässigen Leihen das
Recht, wöchentlich oder, wenn passender, am ersten jeden Monats, ihre Rechnung
Gutgemachte Junge Männer Knaben- und Kinder Kleider
Anterzeug
Beste und größte Auswahl in der Stadt
Preis per Anzug,
$1.00 *4* $5.00
angefertigt von einer Firma, die es in der Kunst der Schnei
dem zum Ruhm gebracht hat und an der Spitze steht. Die
fertige Kleidungsstücke liefert die unübertrefflich sind.
100 zwei-stückige Knaben-Anzüge, passend für Herbst- und epäb
herbst-Gebrauch, in einfach schwarz n. schwarz
und grau gemischt, Größe 4 bis 16, nun zu.. MM
Norfolk Anzüge für Knaben, in blauer Serge, Scotch und Tweeds
schwarzen Thibets und seinen WoUenzengen. Kommen in Grö
ßen von 8 bis 17. Dieses sind speziell gute
Werthe zu $3.90, $4.90 und
Neuheiten in Anzügen für die Jugend und Kinder, in russischen,
Eton- und Matrosen-Blusen, aus feinen Wollenzeugen, einfach
grau und gestreift, blau, rothgelb und braune
ÄT
«'ä
Schuhe
Die besten, King-Schuhe, $4 bis $5
Arnold-Schuhe zu $3.50. Eine volle
Auswahl Dr. Need's, zu $5.00.
konnte vielleicht unseren Farmern nütz
liche Rathschläge für erfolgreichen Feld
bebau geben.
Am Sonntag den 8. September, fand
in Straßburg unter dem Vorsitz deS
Gemeindevorstandes, Herrn Johannes
Kopp, die Gemeindeversammlung statt,
um einen Organisten und deutschen Leh
rer anzustellen. Von den 93 Stimm
berechtigten waren nur etwa 20 anwe
send. Pins Kopp, Sohn von Johan
nes Kopp, reichte persönlich seine Ap
plikation ein. Als Organist verlangte
er $300 und als Lehrer $200 jährlich,
zusammen al)o $500. In der Ver
sammlung kam es zu einer hitzigen De
batte, weil das Gehalt vielen zu hoch
erschien und dieselbe verlies resultatlos,
sodaß eine weitere Versammlung einbe
rufen werden wird. Ich hätte von der
Versammlung viel zu schreiben, aber da
ein anderer Leser ihres geschätzten Blat
tes näheres zu berichten wünscht, habe
ich die Sache iljm überlassen.
Rugby, N.
unangenehmen Ta­
Mit Gruß,
Anton Jochim.
D.
•:-m•• t-âeK.?tz

Merchants Bank, Rugby, N D.
Copyright 1907
Nels Jacobson
Der arosie Laden
Sweaters
S e e ö e 2 i s 1 0 v o n $ 2 i s z u
Copyright 1907
The House of Kuppenheimei
Chicago

xml | txt