OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, December 05, 1907, Image 2

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1907-12-05/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

•i*
4*
i i s. Eine Räuberbaude brach
im Bortfchalminsky Kreise in das Haas
von Schawerdow ein. In Gegenwart
seiner Fran und Kinder enthaupteten
sie den Hausbesitzer, zerhackten seinen
Körper in Stücke und raubten 00 Riu
bei.
a w 0 a u
U a n u e i i n i e e k e
gebrochenes Loch, drangen Räuber in
das Magazin von Gollandskij und raub
ten Goldsach en, Brillanten und theures
Pelzwerk im Werthe von 25,000 Ru
bel.
K i s chi n e iv. ie Kischmewer
Blätter ivibmen dem soeben vom Gou
veruement Bessarabien gemahlten Reichs
buiiiamitglicö, bent Baron Gulkin, viel
Aufmerksamkeit. Seine Lanbsleute
haben ihm die Pflicht auferlegt, sich
möglichst mit bäuerlichen Elementen zu
umgeben. Gult'iit wird sicherlich bald
von sich reden machen. Er ist Groß
rust'e, Altgläubiger, 1860 geboren.
Wurde zuerst im Hause unterrichtet, hat
aber feine Bildung hauptsächlich sich
selbst zu uerbanfen. Er beherrscht nicht
ganz schlecht die französische und die
hebräische Sprache, kennt die russische
Literatur, Geschichte und Geographie
und die Mathematik. Die soziale und
ökonomische Lage der europäischen Staa
ten ist ihm nicht sremd, er besitzt eine
ganz gute Bibliothek und verfolgt mit
aufmerksamem Blick die politischen Por
gange hier und im Auslande. Völlig
klar wird uns sein politisches Profil,
wenn wir sagen, das er einer der
Gründer bes Kischineivschen Theils des
Russischen Bolksverbandes ist und Vor
sitzender für den Crgejeiuicheit Kreis.
Außerdem ist er ein Mitglied der bess
arabischen Partei des Zentrums.
I
e k a e i n 0 s s a w e i K o n
stzntinowka, Kreis Bachmut, übersie
len nachts sechs Bewass nete den Artel
schtschik des Eisenwalzwerkes auf der
Fahrt vom Bahnhofe zum Walzwerk
er führte 20,000 Rubel mit sich und
war von einem Agenten und zwei
Wachmännern begleitet. Der Artel
fchitfchik und ein Wachmann würben
vernmnbet, konnten sich jeboch retten,
geraubt würben 700 Rbl. zwei Räu
ber, von beitett einer schwer vernmnbet
ist, würben festgenommen. 300 Rbl.
wurden bei ihnen vorgefunden.
O e s s a E i n i e e w a n e e a n
gen in die Wohnung des Möbelhändlers
Lander am Bafarny Perenlok, durch
stöberten im Beisein der Wohnungsin
Haber sorgfältig alle Behältnisse und
raubten 1200 Rbl. baar nebst Kostbar
keiten im Werthe von 3000 Rbl.
S i e o o i e V e n
gerung der Dauer des außerordentlichen
Schutzzustandes in Jalta bis zum 2U
April 1908 übernahm der Gouverneur
die Befugnisse des obersten Ehess für
den tranëfenrten General Dumbadfe
wird kein Nachfolger ernannt. In
Wir rathen Euch, bei uns Euer Geld zu deponiren—
wir schenken den kleinen sowie den großen Beträgen
die sorgfältigste Aufmerksamkeit.
i1/ 6
$ Ikussland- IRacbvicbtcn i
1
4
4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.^4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4.4*4« 4*44m{«4*
I
8
bewass-
nete Räuber wurde das Bankkontor
Kofmanns um 14,830 Rubel beraubt.
a k 0 w e i e a n e e i s e
und int Hotel „Boljfchaja Moskow
sfaja" logierende Bevollmächtigte einer
grösseren Firma in BriUiantensachen,
Herr Felbitein, meldete ber Polizei,^baß
ihm aus seinem Hotelzimmer Schmuck
fachen im Werthe von 30,000 Rubel
gestohlen wurden.
4*
Karassubasar wurde eine Räuberbande
festgenommen, darunter entsprungene
Zivangssträflinge und bed Mordes Be
zichtigte.
(5 i s a e gr a d. In dem En
gros-Magazin von Kaminskij auf der
Zentral strafe erschien am 18. d. M.
eine Gruppe bewaffneter Erpropriato
reit, bannte die 35 Angestellten der
Handlung, sowie die Aiäitfer ait ihre
Plätze, raubte der Kasse 500 Rubel in
baar und in Wechseln 5500 Rubel und
verschwand. Auf die Station „Aler
andria" wurde ein Raubüberfall aus
geführt. Die Räuber entkamen mit
einer Beute von 5500 Rubel
S s a a 0 w U u n s a e e i n
Unbekannter einen Mordversuch gegen
den Priester Pokrowski in Ssestrenky,
iireis Baluschow, vor oeiit Nèorgengot.
teebienfte, doch traf keiner von den drei
Schüssen.
o z E i n i e e w a n e e e i e e n
auf der Chaussee, drei Werst von Pa
bianizy, einen Fabrikskassirer und nah
men ihm 7350 Rbl. ab, die zur Aus
zahlung der Löhne bestimmt waren die
Polizei brachte das Geld bald zum
Vorschein. Das Petrikauer Bezirks
gericht verurtheilte einen Arbeiter, wegen
Ermordung eines Genossen aus Partei
motiven und wegen eines bewasfneten
Ueberfalles auf einen Fabriksleiter, zu
12 Jahren Zwangsarbeit.
Kafatfchija Lopau wurde ein 17 Jahre
alter Realschüler, der Pflegesohn des
Barons Rosen, verhastet, welcher nachts
die Baronin getödtet und den Baron
mit einem Beil tödtlich verwundet hatte,
worauf er vom Gute des Barons ,,Nau
moiufa" flüchtete.
e n a E i n e e n e Z e i e n o s s e
der Kaiserin Katharina. Wie der
,,Rev. Beob." hört hat ein Este na
mens Schmidt, der im Jahre 1783,
also unter der Kaiserin Katharina
II.
geboren ist, in diesen Tagen in Reval,
trotz leitter 124 Jahre in voller geistiger
Frische, sein Testament gemacht.
S s a a 0 w. Vier Bewaffnete über
fielen neulich das Haus Grifchins in
Tlvorjanfkaja Terefchka, Kreis Ehwa
littst, banden alle Anwesenden und
raubten 1000 Rbl.
Brjansk. Nach Frost und Schnee
ging etn warmer Regen nieder die
Herbstsaaten sind gefährdet.
S e e s u I n e Z e i
vom Februar 1906 der ersten Duma
bts zum Juli 1J07 der Auflö
sung der zweiten Duma wurden nach
einer Berechnung der ,,
Nusskoje Sua-
mja" 44,020 Personen ermordet
uut verwundet, und 2381 Perjonen
hingerichtet und gelyncht.
o s k a u E i n Theil des Ssolo
downikowschen Operntheaters ist ausge
brannt. Die Bühne nebst den Dekora
ttonen verbrannte. Das Dach stürzte
etn. Es wurde die Leiche eines Thea
terbieners unter den Trümmern gefun
den.
N!
k 0 la jew. In dem Prozesse
wegen der hiesigen Judenhetze würben
sieben Angeklagte zu je acht und einer
zu drei Monaten Gefängniß verurtheilt,
die übrigen freigesprochen.
I a 0 s s a w i e s E i n u s
in die Wohnung des Hausbesitzers und
Kaufmanns Kaschin wurden an Baa
rem, Werthpapieren und Effekten gegen
70,000 Rubel entwendet.
K I e e n s u 1 0 a o s
Schnee. Aus dem Titjepr Eisgang.
Der Dampserverkehr Kiew-Jekateri
nosslaw wird eingestellt
K i s i n e w e i e e v i s i o n
der Rentei in Bjelzy wurde eine Ver
untreuung von über 200,000 Rbl. an
Geldern der Sparkasse entdeckt der
Buchhalter und der Geschäfts leitet* ber
Sparkasse wurden verhaftet.
O e s s a i e e i s e e e n s
mittel sind in Odessa sehr gestiegen ein
Pstutd Fleisch kostet 18 Kop., ein
Pfund Roggenbrot 3H Kop. Die ar
men Leute sinb schlimm bcirctii.
©orbcQttj.
Sn bnr tnttrnetienolttt DutHim«
Bordeaux! Selbst ein guter Franz
mann mag es zwar nicht leiden, doch
seine Weine trinkt er gern. Es ist
seltsam, daß auch die Franzosen der
Hauptstadt rer Gironde nicht die Be
achtung scheuten, die sie verdient, nicht
nur, weil sie eine Stadt mit einer
großen historischen Vergangenheit ist,
nicht nur, weil sie tuten der interes
santesten Weinhandel^plätze der Wclt
bildet und die merkwürdigsten Monu
mente besitzt, sondern auch, weil sie
von einer überraschenden Eigenart ist.
Die über einem breiten Thor zwi
schen zwei Thürmen hängende „große
Glocke", die seit Jahrhunderten die
Verkünderin wichtiger Ereignisse ge
wesen, soll auch an jene Zeit erinnern,
da Bordeaux englisch war, und die
Wirkungen jener Zeit sind heute noch
fühlbar, sie sind nicht auszumerzen
denn englisches Wesen lebt dort heute
noch, es hat sich vererbt von Geschlecht
zu Geschlecht. Ein Gemisch von Louis
XVI. und dem englischen Wohnhaus
stil ist die Häuserarchitektur von Bor
deaux, das nur wenig elegante, mo
derne Privatbaulen ausweist und mit
seinen langgestreckten Straßen und
vielfach einstöckigen Häufern mono
ton erscheint. Die Bordelaisen sind
Leute mit englischem Wesen, abgemes
sen, ernst und selbstbewußt. Die Bor
delaisen sind entrüstet, wenn man sie
für Gascogner hält, welche Bezeich
nung ihrer Ansicht nach die Marseil
laiser verdienen, und sie erklären frei
müthig, daß ihnen englische Eigenart
im Blute steckt.
Die Engländer haben Bordeaux,
das sie einst Jahrhunderte hindurch
ihr eigen nannten, eine gewisse An
hänglichkeit bewahrt, die sie in der
„Exposition Maritime Internatio
nale", die man in Bordeaux aus Be
geisterung für die Flotte, vielleicht
aber auch zur Hebung des Fremden
Verkehrs veranstaltet hat, fast demon
strativ zur Schau tragen. Die „große
Glocke" hat auch diese Ausstellung
feierlich eingeläutet, die mehr durch
ihr Aeußeres, durch Aeußerlichkeiten
als durch ihren Inhalt fesselt. Neben
England, das durch die mit reichem
Effekt inscenirten Modelle seiner be
sten Kriegsschiffe und überseeischen
Dampfer zur Stelle ist, bemüht sich
ganz besonders Spanien, seine Wehr
kraft zu Wasser zu zeigen, aber das
Retrospektive interessirt hier weit
mehr als das Gegenwärtige. Das
Modell zu demSchisfe, auf dem Chri
stoph Columbus auszog, der hölzerne,
von Silberreifen umgebene Original
Abendmahlbecher des Amerika Ent
deckers regen die Phantasie und die
Neugier weit mehr an als die sparn
schen Kriegsschiffs Modelle und die
Einblicke in eine Salonkajüte eines
modernen spanischen Passagierdam
pfers. Rußland hat sich ebenso wie
Belgien einen eigenen Pavillon gelei
stet, und es wirkt ganz eigenthümlich,
wenn man sieht, wie gerade Rußland
sich anstrengt, in dieser Ausstellung
als ein Staat der Wohlsahrts Ein
richtungen zu erscheinen. Deutschland
ist durch einige topographische und
geographische Abbildungen der „Deut
schen Colonialgesellschast" vertreten.
Die
Die
Citizens Staatsbank
Citizens Staatsbank
RUGBY, NORD-DAKOTA
RUGBY, NORD-DAKOTA
Besorgt allgemeine Bankgeschaefte.
Besorgt allgemeine Bankgeschaefte.
Wir bezahlen Interesse auf Zeit-Depositen
fernerhin durch die Hamburg-Amerika
Linie, die die Modelle der Doppel
schraubendampfer „Deutschland" und
„Kaiserin Viktoria", sowie durch den
„Norddeutschen Lloyd", der die Mo
belle des „Kronprinz Wilhelm" und
der „Schleswig" ausgestellt hat.
Frankreich hat sich sehr zurückgehst
ten, vielleicht weil diese Schau osfi
ziell nicht genügend gefördert worden
ist. Diese maritime Ausstellung ist
e.ne Veranstaltung der „Ligue Mari
time Francaise", des französischen
Flottenvereins. Es ist interessant, zu
erfahren, daß, als Admiral Gervais
und der frühere Marineminifter Lock
roy in Bordeaux für die „Exposition
Maritime Internationale" durch Vor
tiäge Propaganda machten, sie den
Franzosen das Wirken des deutschen
Flottenvereins aly vorbildlich hinstell
ten. Die Ausstellung ist mit wirkli
chem Geschmack und schöner Ueber
sichtlichkeit arrangirt, ein Uebersluß
an Raum ober ein Mangel 'an Aus
stellungs Objekten erleichterten dies
außerordentlich. Die Ausstellung
wird voraussichtlich mit einem Defizit
schließen, aber sie wird durch bürger
lichen Opfermuth in Ehren durchge
halten werdcn sie bietet äußerlich
nicht nur durch ihre dekorative Ausge
ftaltung, sondern auch durch ihre Lage
ein Bild von seltener Großartigkeit
denn ihren Hintergrund bildet die
Garonne, hinter der sich die grünen
Weinfelder ausbreiten, und der Hasen
von Bordeaux mit seinen schönen
Bauten, mit seinen zahlreichen Fracht
schiffen und Dampfern, von deren
Masten die Trikolore weht. Am
Hauptportal der Ausstellung erhebt
sich das Denkmal der Girondisten,
jener Deputirten, die in der Revolu
tions Kammer die Richtung der Ge
mäßigten vertraten.
i i 0 e e i s o z u
Knightsbridge in England, wo der
Selbstmordversuch bekanntlich straf
I rar ist, stand, wie uns unser Com
sponbent aus London telegrafiert, die
unter dem Namen Rosa Ettinger be
kannte Opernsängerin unter der
Anklage, einen solchen begangen zu
haben. Der Gerichtshof kam zu dem
Urtheil, daß die Angeklagte bei der
That vorübergehend unzurechnungs
fähig gewesen fei, und sprach sie frei.
Zugleich forderte er den Gatten der
Sängerin auf, ihr möglichst alle Sor
gen fernzuhalten.
i e a i n e z u a
denkreuzen für Fernröhre (Fil a
Wollaston) sind .0001 Millimeter
stark.
E i n e e i e n i e E n i
scheidung in einem Wahlbetrugsfalle
wurde in Paterson, N. I., abgegeben.
Dort wurde ein gewisser Edward
Shaugnessey von Isaac Reigotti vor
Recorder Carroll beschuldigt, am
Wahltage gestimmt zu haben, ohne
dazu berechtigt zu sein. Reigotti
konnte nicht beweisen, daß Shaugh
nessey nicht in dem von ihm angegebe
nen Hause wohne, und der Recorder
wies die Klage ab, weil Shaughnessey
an einer Wählmaschine stimmte der
Recorder meinte, daß das Gesetz nur
vom Stimmen mittels Stimmzettel
spreche, eine Wählmaschine deshalb
gesetzwidrig sei. und ein Mann, der
an einer Maschine stimme, nicht we
gen Verletzung der Wahlgesetze fest
gehalten werden könne.
G. R. Brainard
Rechtsanwalt
K
e s A e v o n
Thurn und Taxis aus Regensburg
dürste bei der diesjährigen Hirsch
brunft eine der hervorragendsten
Strecken in freier Wildbahn zu oer
zeichnen haben, die jemals erzielt wur
den. Der Fürst erlegte in dem im
Fürstenthum Krotoschin (Posen) gele
genen Jagdrevier Blankensee-Kuryt
nica mit einer Fläche von nur 5000
Heltar in 7 Jagdtagen 17 Brunfthir
fche, darunt.r 1 Sechzehnender, 3
Vierzehnender, 7 Zwölfender, 2 Zeh
nender, 4 Achtender. Das Jagdresul
tat verdient besonders deshalb her
vorgeho- en zu werden, weil die Hir
sche in freier Wildbahn (nicht im
Thie garten) gestreckt worden sind.
Wir versichern Euer Farm- oder Stadteigenthum
gegen Verlust durch Feuer, Blitz oder Sturm,
zu den niedrigsten Raten.
iè)
G. A. Ebbert,
Prfisibcut
Leihen Geld auf Barnten. Final Proofs unb Eontests.
Fetter-, Hagel- uttb Lebensversicherung. Dampsschiss-Fahrkarten.
Besorgen Landgeschäste aller Art reell unb schnell.
Eollektionen werden prompt besorgt. Wenden Sie sich an uns
Wir sprechen deutsch!
Deutsche, die Rechtssachen zu erledigen haben, finden. Hier alle Auskunft.
ANAMOOSE, Nord-Dakota.
Dr. £rcnfclb
Hat eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiete von
yi Zfrauen- und Ikinderkrankbeiten, sowie auch
3 als Operateur, gibt Gewähr für seine CT
Fähigkeiten. Seine Office ist ausgestattet
mit chemischem Laboratorium, mikroskopischen und
Röntgenstrahlen-Apparaten modern in jeder Hinsicht.
Dr.J.O.L Möller
—Deutscher Arzt.—
-0-
-0-
—Office über Ajadsen's Apoteke—
gegenüber der Postoffice
AND DUMP
Derselbe wird zu einem Drittel des Preises ber gewöhnlichen Ele
vator verkauft. Ist transportabel, leicht unb boch sehr bauerhaft.
Eine neue Ersinbung, burch bie alle Feldfrucht schnell und ohne schwere
Arbeit in den Getreidebehälter gebracht werden kann. Keine Sack
schlepperei mehr ein Gespann thut alle Arbeit und »errichtet sie mit
größter Leichtigkeit. In weniger als fünf Minuten kann eilte Wagenla
dung irgendwelcher Feldfrucht in beliebige Höhe gehoben und unterge
bracht werden.
Farmer, beseht euch diesen Elevator!
Quält euch nicht länger ab auf die alte Art und Weife mit der Un
terbringung der Feldfrucht in eure Getreidespeicher haltet Schritt mit
dem Fluge der Zeit kommt und besucht mich und ich werde euch zeigen,
wie viele Mühe und Arbeit ihr spart, wenn ihr einen Kendall Farm Ele
vator kauft. Sagt auch, daß ihr die Anzeige im Staats-Anzeiger saht.
Ich habe die alleinige Agentur fuer Pierce County.
S. J. ISAACSON, Eigenthümer
\è#
C. F. Schaefer,
Sekretär
Landgeschäften und Landprooss wird
volle Aufmerksamkeit geschenkt.
Habe einige Farmen zu verkaufen. An
leihen auf Grundeigenthum.
Rugby, Nord-Dakota
Abonnirt auf den Staats-Anzeiger

a k o w A u e S a i o n
J. H. LOCKWOOD, Praesident. A. M. IVERSON, Vice Praesident O. L. CASADY, Cassirer
FARM MORTGAGE
Land and Loan Company
jj Office im Walker Gebäude, Anamoose, N.D. 5.
Telephone No. 195.
Rugby, Word-Dakota
Kendall Farm Elevator
Der beste Elevator für Farmer!
DIE RUGBY
Sash & Door Factory
PHONE NO. II
RUGBY. NORTH DAKOTA
J. T. BERDAHL
County-Richter

xml | txt