OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, June 24, 1909, Image 5

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1909-06-24/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for

Stadt und Land
i
I
Die Sitzung des Kreisgerichts kam
am Dienstag zum Abschluß.
3tt verkaufen Halbe Section
gutes Land nahe bei Rugby zu leichten
Bedingungen. E. A. Frydenlund,
Rugby, N. D. (41-bo)
I. I. Völler reiste am Freitag nach
Berwick, woselbst er seinen Schwägern
Paul Goldade und George Jundt einen
Besuch abstattet.
Einige Heimstätte Relinquishments
(Entsagungen) in Williams-Coimty, N.
D., zu verkaufen. Näheres bei Ole
T. Berdahl, Rugby, N. D. (40-bo)
Verlangt Farm, Geschäft, oder
Besitz welcher Einkommen bringt.
Schickt volle Beschreibung und niedrige
sten Preis. Stevens, Bor 301 E.
Minneapolis, Minn. 47-4ml.
Wer sich für Pferderennen interessirt,
komme am 29. und 30. Juni und am
1. Juli nach Rugby. Einige der
schnellsten Pferde im Staate werden
sich an den Rennen betheiligen. Preise
in Hohe von $3,500 werden an die Ge-
winner vertheilt.
I 3u verkaufe« meine varm, 7
Meilen von Berwick, 5 von Barton, 9
von Rugby. 480 Acker, 310 in Kultur,
1100 in Heu, Rest Weideland mit gutem
Wasser den Sommer durch. Preis ist
I $14,000. Die Hälfte baar, Rest zahl
bar nach Belieben. Chas. Burke,
i (38:6a) Tunbridge, N. D.
Zu verkaufen Halbe Section
Land, sechs Meilen von Rugby, 200
Acker unter Cultur, gute Gebäude,
schöne Baumanpflanzung, gute Weide
und etwas Heuland. Ich verkaufe zu
leichten Bedingungen.
L. T. Berdahl,
(46-bo) Rugby, N. D.
Wir machen die Leser auf Bergman
& Co.'s neue Anzeige auf der dritten
Seite des Blattes besonders aufmerk
sam. Diese Firma hat nicht nur im
mer gutes Land zu verkaufen, sondern
ist auch im Stande, Hagelversicherung
zu schreiben. Sie vertritt die besten
Gesellschaften. Leset die Anzeige.
Macht Verwandten, Freunden oder
Bekannten in der alten Heimath eine
Freude und bestellt für diese den Staats
Anzeiger. Der Abonnementspreis für's
Ausland beträgt nur $2 für's Jahr
unb dann bekommt der Sender auch noch
die schönen Landkarten geschenkt, die in
keiner Familie fehlen sollten.
F. P. Bergman reiste am Freitag
nach Lanesboro, Minnesota, und wird
dort der Hochzeit des Herrn Gundberg,
ein früherer Bewohner Rugby's bei
wohnen. Herr Gundberg ist Mitglied
der bekannten Firma Boehm & Gund
berg in Hettinger, R. D. Wir wün
fchen Herrn Gundberg und seiner jun
gen Frau viel Glück zum geschlossenen
Bunde.
Die erste Geldsendung für die noth
Dleidenden Ueberschwemmten im Betrage
von $288.45 (560 Rubel 54 Kopeken)
ist in Rußland angelangt. So meldet
uns ein Brief, den wir soeben von
|Hemi Usselmann aus Selz erhielten.
Wie das Geld vertheit wurde, darüber
verspricht Herr Usselmann so bald als
möglich uns zu berichten und wir wer
den diesen Bericht dann im Staats-An
zeigcr veröffentlichen.
In Sachen des durchgebrannten
Bankkafsirers Andy Jones verlautet
noch immer nichts Neues. Vor einigen
Tagen aber wurde Jones amtlich für
bankerott erklärt auch eben nichts
Neues. Kurz nach seinem Verschwin
den wurde natürlich sein Besitz beschlag
nahmt, doch fand man alles Land und
Eigenthum zum vollen Werthe und da
rüber mit Hypotheken belastet. Seine
Gläubiger werden am 3. Juli in Mtnot
in John H. Lewis' Amtsstube zufam
menkommen. Ueber den Ausfall wer
fl den wir seiner Zeit Bericht erstatten.
In den Tagen des 29. und 30. Juni
und 1. Juli finden in Rugby großartige
Pferderennen statt, an denen sich min
bestens 35 Rassepferde betheiligen wer
den. Preise zum Betrage von $3,500
werden an die Gewinner vertheilt. Fer
net haben die Geschäftsleute der Stadt
sich zusammengethan und allerlei Be
lustigungen wie Wettlaufen, Sacklaufen
usw., arrangirt. Pierce County Far
mer, welche als Sieger aus diesen Spie
len hervorgehen, erhalten werthvolle
Preise, deren Gesammthöhe jetzt schon
$300 übersteigt. Wir rathen also un
seren Farmern der Umgegend, in den
Tagen vom 29. Juni bis 1. Juli sich
tn Rugby einzufinden und an den Fest
lichkeiten sich zu bethei|igen.
Frau kavier Scheet befindet sich seit
Freitag in Rugby in ärztlicher BeHand
luag in der Behausung des Herrn Wen
delin Schlosser und Familie.
Wettlaufen, Sacklaufen und andere
Belustigungen finden am 29. und 30.
Juni und 1. Juli in Rugby für die
Farmer Pierce County's statt. Werth,
volle Preise werden an die Gewinner
vertheilt. Kommt am diesen Tagen
nach Rugby!
Leset die Anzeige über die Pferde-
Wettrennen
und andere Belustigungen,
welche in den Tagen des 29. und 30.
Juni und am 1. Juli in Rugby statt
finden. Kommt und verlebt einige
genußreiche Tage in der Stadt. An
Vergnügungen wird's nicht
fehlen!
Auf gegenseitiges Uebereinkommen
mit den drei anderen Banken der Stadt
hat die First State Bank neben unserer
Druckerei aufgehört Geschäfte zu thun,
unb ihre Geschäfte und ibr Wohlwollen
auf bie anbeten Baium übertragen. Es
geschah bies im Hinblick darauf, daß
drei Banken für Rugby vor der Hand
genügend sind.
Die Gattin des bei Anamoose woh
nenden Joseph Ziegler unterzog sich am
7. Juni in Minneapolis eine Opera
tion, welche glücklich verlief. Herr
Ziegler ist nach Hause zurückgekehrt,
seine Gattin aber befindet sich noch in
Minneapolis, doch hofft man, daß sie
bald völlig hergestellt unb im Stanbe
sein wirb, nach Hause zurückzukehren.
F. P. Bergman & Co. schreiben
Hagelversicherung in ben zwei Gesell
fchaften, welche voriges Jahr bie größ
ten Geschäfte in Norb-Dakota machten.
Dies zeigt, baß es gute Gesellschaften
sinb. Jebe berselben hatte über $3,
000,000 Versicherung, was beweist,
baß Leute es für gut halten, gegen Ha
gelschlag in guten Gesellschaften zu
versichern. (47)
Balthasar Miller, Lubwig Schiele,
Peter Jäger, Jacob Hoffart unb Kasi
mir Heilmann, alle aus der Mann
heimer Gemeinde bei Towner, waren
Dienstag in Rugby und besahen sich
auch unsere Druckerei. Es gereichte
uns zum Vergnügen, den Herren alles
zu zeigen. Sie alle fuhren gestern
weiter nach Devils Lake, um Landge
fchäfte zu erledige». Biel Glück!
August Mack aus Anamoose, der bei
Herrn Marius Gereien dort auf der
Farm bedienstet ist, war Samstag ge
schäftshalber in Rugby und stattete uns
einen Besuch ab. um Herrn Gereien's
Abonnement auf das Blatt zu erneuern
und auch die schönen Wandt arten mit.
zunehmen, welche in keiner Familie
fehlen sollten, denn sie sind sehr nützlich
und lehrreich. Wir schenken diese allen
Lesern, welche das Blatt ein Jahr im
Voraus bezahlen.
Michael Winterhalt, ein junger
Rußländer aus Kandel, kam vor drei
Wochen mit seiner Schwester Marianna
nach Devils Lake, N, D. Die Eltern
wohnen noch draußen, beabsichtigtigen
aber auch bald nach Amerika zu kom
men. Michael hat sich vor einer Woche
an Phillip Schmalz in der Nähe von
Rugby verdingt. Herr Schmalz brachte
den jungen Mann am 15. Juni mit
von Devils Lake hierher, wo sie auch
dem Staats-Anzeiger einen Besuch
machten.
Zu verkaufe«—Farm enthaltend
480 Acker. 60 Acker gezäuntes Weide
land, Wasser zu jeder Jahreszeit, zah
mes und wildes Heu von 60 bis 100
Tonnen zu schneiden, Rest des Landes
ist unter Kultur. Drei Meilen von
Rugby, vier Meilen von Feto, nur 70
Ruthen zur Schule. Habe gute Gründe
weshalb ich verkaufe. Offetite dieses
Land zu leichten Bedingungen, bei einer
kleinen Anzahlung, oder auch alles in
Baargeld. Nachzufragen bei
(85) R. P. Widmeyet,
Bor 333, Rugby, N. D.
Oder im Staats.Anzeiger.
Die für Donnerstag vorausgesagte
Sonnenfinsterniß war richtig hier ficht,
bar, aber nicht, wie gemeldet wurde,
um 6 Uhr morgens, sondern erst gegen
6 Uhr abends. Auch war es nicht eine
totale, sondern eine ringförmige (par
tielle). Total war sie nur für einige
Minuten in den arktischen Regionen.
Am meisten war die Sonne gegen sechs
Uhr bedeckt, zu welcher Zeit der Mond
sie zu etwa einem Sechstel an der rech
ten oberen Seite beschattete, wie deut
lich vermittelst eines gut angeschwärzten
Glases wahrzunehmen war. Gegen
sieben Uhr wurde der Schatten immer
kleiner und gegen acht Uhr war von
demselben fast nichts mehr zu sehen^
Eine dankbare Frau. „Ich
kann
nicht länget warten", schreibt Frau
Henrietta Teuscher aus Tipton, Ind.,
,,um meinen Dank auszusprechen für
den Alpenkräuter, welcher mich von ei.
net schrecklichen Krankheit geheilt hat.
Es sind jetzt fünfzehn Jahre her, als
ich krank wurde. Kein Arfct schien
wirklich zu wissen, was mir fehlte. Ich
hatte Anfälle, in denen Kälte mich
durchschauerte und bann kam bie Fieber
hitze über mich. Meine Glieber schmerz-,
ten und ich fühlte mich so schwach, baß
ich jebesmal eine ganze Woche das Bett
Huten mußte. Ich konsultirte fünf ver
schiedene Aerzte, aber keiner konnte mir
helfen. Ich habe, wie gesagt, ungefähr
fünfzehn Jahre an dieser Krankheit ge
litten, ehe der Alpenkräuter mich kur
ritte. Jetzt halten wir den Alpenkräu
ter immer im Hause und gebrauchen
keine Doktoren."
Tausende dankbarer Manner unb
Frauen haben über bie merkwürbige,
Gesundheit bringende Macht von For
ni's Alpenkräuter, dem alten, zeitbe
währten Kräuter-Heilmittel, Zeugniß
abgelegt. Es ist keine Apothekermebizin.
Erwirb von SpezialAgenten geliefert.
Man schreibe an Dr. Peter. Fahrney &
Sons Company, 112—118 So. Hoyne
Ave., Chicago, III.
Franz Ganje aus Drake, Sohn von
Georg, verheirathete sich am 15. Juni
mit Eva, Tochter von Martin Stabler,
aus Devils Lake. Die Trauung bes
jungen Paares fanb in der katholischen
Kirche zu Devils Lake statt und nach
derselben wurde das frohe Ereigniß im
Hause der Brauteltern gebührend ge
feiert. Die Hochzeitsgäste, unter diesen
auch Phillip Schmaltz und viele mehr
aus Rugby und Umgegend, berichten
uns, daß die Feier eine großartige war
und erst am Mittag des folgenden Ta
ges ihr Ende erreichte. Das junge
Paar und die Hochzeitsgäste aus dieser
Umgegend kam mit dem Nachmittags
zuge am Mittwoch voriger Woche durch
Rugby und wild vor der Hand auf der
12 Meilen nördlich von Drake gelege
nen Farm der Bräutigamseltern woh
nen, bis Franz später die Bewirthschaf,
tung seiner eigenen Farm, welche in
der Nähe liegt, in Angriff nehmen
wird. Der Staats-Anzeiger gratulirt
von Herzen und wünscht dem jungen
Paare viel Glück zu dem geschlossenen
Bunde.
Frau Joseph Cocking, welche sich am
Montag voriger Woche durch Erolosion
des Gasolinofens im Columbia Hotel,
dessen Eigenthümer Herr Cocking ist,
schwer verbrannte, erlag in der Nacht
von Samstag auf Sonntag ben erhal
tenen Verletzungen, nachbem sie tage
lang unsägliche Schmerzen ausgestan
ben hatte. Sie hinterläßt einen tief
gebeugten Gatten unb drei kleine
Kinder. In der That ein unenblich
betrübender Vorfall. Das Begräbniß
fanb Dienstagvormlttag statt.
Wir geben Euch 6 Prozent Interesse
auf Euer bei uns hinterlegtes Gelb für
6 Monate unb länger.
Merchants Bank, Rugby, N. D.
Abonnirt auf ben Staats-Anzeiger.
Im Kreisgericht«
In betn Klagefalle Theresa Leier
gegen Chas. Smith unb anbere, in
welchem es sich um einen Streit über
bas Testament bes verstorbenen Lorenz
Thomas hanbelte, konnten bie Geschwo
renen sich auf keinen Wahrspruch eini
gen.
John Poull würbe schulbig befunden,
eine Spielhölle betrieben zu haben unb
zu 60 Tagen Gefängniß unb Zahlung
von $25 unb Kosten, zusammen $75,
verurtheilt. Im Falle et Gelbstrafe
unb Kosten nicht bezahlt, muß er wei
tere 50 Tage im Gefängniß brummen.
Der frühere Sheriff F. L. Ely be
kannte sich ber Unterschlagung von
Countygelbern im Betrage von $4,200
schulbig. Der Richter veturtheilte ihn
zu breijähriger Zuchthausstrafe unb zur
Zahlung einer Gelbbuße von $8,400.
Marktbericht.
i n
1,20
Gchnlgelder-Bertheilnng.
Total $7927.74
Aus Nord-Dakota
Emmons County*
Linton, ben 14. Juni.
Der Herr Rebakteur muß nicht etwa
ben ten, baß mir bie Tinte eingetrocknet
ist, sonbern ich war nur sehr beschäftigt,
sonst hätte ich in ber Zwischenzeit schon
wieber von mir hören lassen. Nun
aber werbe ich mir Zeit nehmen zu einer
kurzen Korresponbenz unb muß gleich
über emen Tobessall berichten.
Am 28. Mai verstarb nach langem
Siechthum Louise, bie Frau bes hiesigen
wohlbekannten Kaufmannes Christian
Wolfer, im Alter von 48 Jahren unb
17 Tagen. Das Begräbniß fanb am
Sonntag, ben 30. Mai, von ber Epis
copalkirche aus statt. Pastor August
Heringer, Seelsorger.ber Baptistenge-
Rugby ladet Sie ein
die drei Tage:
29. u. 80. Juni U. 1. Juli
in Rugby zu verleben
An diesen Tagen finden hier großartige Pferdewettrennen, die besten des Nord
Westens, statt. Jeden Tag giebts etwas Neues, jeder Tag bietet neue Vergnügen und
Belustigungen, jeden Tag kann man sich trefflich unterhalten. Wer im Freien campiren
will, bringe Zelte mit. Es ist für solche ein Platz reservirt.
$8,80Q in Geldpreisen $8,800
Programm für Pferderennen:
Dienstag, den 29. Juni:
2:30 Traben, Einsatz $500.00
2:20 Pacen ober Traben, Einsatz 400*00
4& Furlong (990 Harbs) Rennen, Einsatz 200.00
Mittwoch, den 30. Juni:
2:30 Pacen ober Traben, Einsatz $400*00
2:10 Pacen ober Traben, Einsatz 400*00
Meile Rennen, Einsatz 200*00
Meile Rennen, Einsatz 150*00
Donnerstag, den 1. Juli:
2:15 Pacen ober Traben, Einsatz $500*00
2:25 Pacen ober Traben, Einsatz 400*00
Furlong (990 3)ards) Rennen, Einsatz 150*00
1 Meile Rennen, Einsatz 200.00
Außer diesen Pferdewettrennen giebt es auch Wettlaufen für Männer,
Frauen und Knaben für werthvolle Gewinnste. Auch allerhand Spiele und andere
Belustigungen. Jeden Abend ein anderes Programm. Es wird alles gethan, den
Besuchern den Aufenthalt angenehm und genußreich zu machen.
Kommen Sie sicher an diesen Tagen nach Rugby!
meinbe zu Eureka, Sübbakota, hielt
die Leichenrebe in beutscher Sprache unb
nach ihm sprach auch Pastor L. Lovelace
einige tröstende-Worte in Englisch. Ein
zahlreiches Leichengefolge gab ber Ver
storbenen bas letzte Geleite nach dem
hiesigen Kirchhofe. Außer ihrem tief
gebeugten Gatten hinterläßt bie Ver
blichene drei Söhne unb zwei Töchter,
nämlich: Andreas, George unb John
unb Barbara unb Katharina letztere
bie Frau bes Herrn Jacob Souber, Jr.
Zwei ihrer Söhne, Jacob unb Christian,
gingen ihr voran in bie Ewigkeit. Frau
Wolfer's Mädchenname war Louise
Biel. Sie würbe am 11. Mai 1861
zu Obessa, Rußlanb, geboren unb ver
heirathete sich im Jahre 1879 mit
Christian Wolfer. Im Jahre 1893
kam bas Ehepaar mit ihren Kinbetn
nach Eureka, Sübbakota, woselbst sie
sechs Jahre in bet Nähe biefet Stadt
wohnten. Dann siebelte bie Familie
nach Emmons County, Norbbatota,
über unb bezog eine Farm, etwa fünf
Meilen sübwestlich von Linton. Einige
Jahre später sing Herr Wolfer in Ge
meinschaft mit seinen Söhnen Anbreas
unb John in Linton ein Labengeschäft
an, währenb ein Theil ber Familie auf
ber Farm verblieb. Vor etwa Jahres
frist zogen alle nach Linton, woselbst
Herr Wolfer ein schönes, neues Haus
für bie Familie gebaut hatte. Die
Verstorbene erfreute sich allgemeiner
Beliebtheit unb Achtung unb war, trotz
ihrer chronischen Krankheit, an welcher
sie seit zwanzig Jahren litt, eine liebe
volle Gattin unb Mutter unb ihren
Nachbarn unb Bekannten eine stets
hilfsbereite, gütige Freunbin. (Den
trauernden Hinterbliebenen sprechen wir
hiermit un)er herzliches Beileib aus.—
Reb.)
Am Sonntag, bett 6. Juni würbe
bie neun Meilen norbwestlich von Lm
ton gelegene evangelische Kirche einge
weiht. Etwa 200 Personen wohnten
ber eindrucksvollen Feierlichkeit bei unb
bie nach berselben erhobene Kollekte
überstieg bie Summe von $300.
Vorige Woche würbe hier ein Pf erbe
bieb eingefangen. Die Banbe besteht
aus brei Mitgliedern unb man hofft, in
nächster Zeit auch bie beiben anbeten
Bösewichte? dingfest zu machen.
Letzten Montag fanb hier bie Ge
richtëocrhanblung gegen Eb. Johnson
statt, welcher auf die Kinder bes Herrn
Winkler geschossen hatte. Er wurde zu
eintägiger Gesängnißhaft uttb zur
Zahlung von $50 verurtheilt.
Johann Knapp aus Eureka, S. D.,
war Samstag hier zum Besuch seiner
Kinber.
Erwin Burgu hatte Mittwoch ba3
Unglück, mit ber rechten Hanb in bas
Getriebe ber Gasolin-Brechmaschine zu
gerathen. Dabei würbe ihm ber Zeige
singer ber rechten Hand abgerissen. Dr*
Wotferton hat ihn Behandlung.
Schreiber dieser Zeilen hat nunmehr
fem Sattlergeschäft an Herrn Louis
Meier von hier verkauft und widmet
sich ganz dem Verkauf der von I. I.
Chase sabrizirten Maschinen. Beim
Ablaben einer Maschine von 14 Pserbe
kräften hatte ich bas Pech, mir eine
schwere Eisenplatte auf ben Fuß zu
werfen unb benfelben arg zu verletzen,
sobaß i ärztliche Hülfe in Anspruch
nehmen mußte unb wohl noch einige
Tage bas Bett werbe hüten müssen.
Es scheint jetzt, als bekommen wir
bieses Jahr hier eine gute Ernte, benn
bie Frucht steht ausgezeichnet. Auch
bie Weibe ist recht ergiebig. Freitag
unb Samstag hatten wir wieber schwere
Gewitterregen.
Ein junger Mann names Wm. JesS
von hier wollte am Samstag nach betn
Regen nach ben» Kühen Umschau halten
unb ging über ben Creek (Bach). Ate
er nach zwei Stunben wieber zurückkam,
fanb er benfelben hoch angeschwollen.
Da er aber keinen Umweg machen
wollte, ging er burch benfelben. In
ber Mitte angekommen, riß bas Was
fer ihn mit sich fort, boch gelang es ihm
nach vieler Mühe, baS anbere Ufer zu
erreichen.
Frau Elizabeth Ochsner, welche län
gere Zeit sich besuchsweise bei ihren
Kinbern in Mcbino, Stutsman Connty,
aushielt, kam gesunb unb munter wie
ber an.
Wer biefe ausgezeichnete Zeitung
noch nicht hält, kann sie bei mir bestel
len. Ich nehme jeberzeit bereitwilligst
Auftrage unb Gelber für ben Staats
Anzeiger entgegen.
Grüße an meine Freunbe in Eureka»
Sübbakota unb an alle Korrespi
ten unb Leser bes Itebcn Blattes.

Weizen, No, 1, Harb $1,22|
Py. 1 Northern 1,22
si f.f 3 ff .....1,16
Rejecteb 1,08
Maccaroni Weizen No. 1 ....- .1,07
,, ,, ,, 8 ......
1,05
Gerste, No. 1 ,0.64
Hafer, No. 1......... A ,,47
Flachs, No. Ii.............
1,67
Butter .........,....... ...
0,20
Eier ..
„,.......... ....
Schulsuperintenbent Seiple berichtet,
baß bie jährliche Vertheilung bet Schul
gelber für bie verschobenen Distrikte
bes County's soeben vom Staate ge
macht würbe. Die Vertheilung erfolgt
auf Grunb ber Schülerzahl unb ergiebt
für bie einzelnen Distrikte folgenbe Be
träge:
Hartley $ 222.60
Juniata 152.82
Barton 368.88
Hendrickson 213.06
Rugby 1227.48
German 397.50
Mannheim 216.24
Rosebalc 111.30
Sampson 155.82
Sand.. 454.74
Meyer 206.70
Dewey 267.12
Antelope Lake 216.24
Banner 200.34
Obessa 391.14
Union 190.80
Hurricane Lake 120.84
Rush Lake 124.02
New German 321.18
Brazil 219.42
Straßburg 384.78
Scanbia ... 197.16
Ellingbale 222.60
Girard Lake 73.14
Lake View..' 187.62
Reno Valley 251.22
Sanbbale 187.62
Lincoln 279.84
Burke 206.70
Sprpce Hill 155.82
Heinrich Wittmayer, Agent.

xml | txt