OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, July 24, 1917, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1917-07-24/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

VF
b*
•r,
h:
s V
A
n
•r
1
Nf
$' 'V
1
y
fl
W' .1,
.*f-
I'::'-:
^i-V ..^
"1
•iIAIH« fit ««IlilMIt
tat Mt rhu »«Nu*:
Be W» Brut f*i UK t»len»e »rttui*
lnnTi in W nk tailkt tt
•iati et* »ftflMtët Mtntt«,»Mr
litlrtl MNnt wMtitWHt jWerttee
MmUMMmI »NMi|«M«t
If. S«tz»»»«O
UW» wieder »f de« Mriegopfed
Hfl V l' \, McV., Ii». Juli. ,"HlslU
rrxo fill a besetzte itc'icrit mit einer
Abteilung feiner Vcutc limine ei
nen widititirn Muotciivuuft au her
Merieau liculrol-Encnbahu, 181
Weilen jüblid) von Uihihiioima. lie
steine Vefiitznug der Stahl würbe
lied) dein Vcridit von Passagieren
iiicbvrticmrtzclt iinb die Stobt ge
plündert.
He* WMchwMe »Sei*
zwei niHH'llotioiivtV'riditeii in War
fdwii niib Viiblin iiiitru'bn MreivtU'
ridite, die auf die .^aii^tiiiibte ver
teilt werden.
Hwtriffl Itlet «I
St! a 11) i ii iU o n. 19. ^li.
lie tier. 3taalen iinb von ben
Scyiici iiiitU'ii
zur teilnähme nn der inter
alliierten Monieren •, eingeladen
wo then, die beiiiiitidn'l in i'nriv
(stattfindet, iKtben jedodi ent
idiieben, baft fiir« erilc ihre
Teilnahme an ioldienHeriomm-•
liiniu'ii, deren Berat«! n
A e i i i i i e k i e s e 5
V a i a n e e n u n i
è i s e i
•J¥
VA
der Verbündeten
Tie L»fts«hifs-B»rl«,e
W a Ii i ii 11 ii. Ii». ^nli. Lp
position von feiten einer kleinen
lArmw von Senatoren vereitelte
jliuiahiite der Vorlade für fewilli
gnng von $(UU,iiUO,i)OU für dieViift
flotte ohne längere lebatte, und
nadidem die Vill eine Etimhe lanD
dmdiiiehedielt worden war. gaben bic
«Befürworter derselben hell Verjnd)
ans und die Vorlage winde gnn
t'fen der :»iül)rmig^iiiittelvorliige bei
feite gelciTt. Sie wird noianviiditlid)
nicht wieder vor iiiidiitrr &U»die vir
Spradie kommen. (Äegen die Vor
lage. betonter gegen den die VUivbc
bnng von ,"liencrn betreffenden Pa
ragraplwn. hatten Ve Aollette, Varbe*
man, Hardivick und iHecd gesprochen.
0 It 0 0 It,
WâL
Hrtitldie Schisse von über l.Miü Ton-1pehoboot il'affe au. Ans den auto-
neti mib vier tinter I.MX» Tonnen
wurden, wie die Abmiralitiit besannt
macht, vorige Woche biird) heiilfdie
iaudfboote oder Minen vet sen lt.
1u($erbeiii gingen acht ^ijcherfabr
zeuge verloren. Zwölf britifdie
Handelsschiffeivnrde vergeblich ange
griffen.
o 1 9 v u i i a i e n i i e
".:
Rekrutenzieh««g pla«mâßig verlaufen!
Gewaltige Mede deS «enen Kanzlers: „Keinen
Tag langer würde Krieg unnötig fortgefetzt!"
U-Vo«te vernichtete« feit de« 1. Kebruar #Nr 4,750,M9
Gchtßsto««e» sie »erde« De«tschl«nd de« Sieg bri«ge«!
Deutscher Reichstag bewilligt ohne Debatte wet Kriegsanleihe von
15,000,000,000—Unruhen in Petrograd lind Moskau dauern weiter!
Ist wleVer a«? »e« »rlegspfa»««erlka tetz»t Itmui a» Dt« 3#«ltal«NMMt
ftltiil stegreich
U9mU
bleibe» friMH-MRI« SKtftaienl«« »erweich,»« St»
Milam 9rH t« 1918 »«ch MIM« Dentsch« «itfjp I« Sali»!#» ZS Meile» »er
«e»e»-ky jetzt Wer Epttze «»O«„»««,«e WiHXjjim l(ftU»l|l »»cht Blatt»«
WeWe« «evalatl»» 1» »atzla«» Klielf eeaßMch WsW Be#«»! let «e«e« StfUniRi
wird heute der Voiidtlag brHH#*'«
den S ifc der provisorischen 3*ri«r
rnmi tuidi o V ii Ii »u vettegrn.
:'iot) einer VlettRenma övv Sfinifler?
fei t'vilvu mib Z i'lc'.v aulw. vrc
tvlli. der gleickiallo .Viit^iird bv^
Munjilv dfi :HriH'iter* uns» 5elMle
Trlefloteii iit, u»ll midi die frucitil•
iK'iiaiumliiii^ de Moiv.ilv nod) Sie*
la ii (H'riifi'ii werften, um das t«ivmi
idientrrteit imveianliuoitl'^et teile
der ^rtriMrudri IHariiUV pci l»ii«
leu. Iftii itniiadierbv und ei
lie ^ldtiUi' »iui_ id'tv. ^rn
W o dh a ii, IN ^uli. Ter pro
öiforiid)e ètaotviut but einen Plan
für eine (Seiiditv Crtvtniifitimt ftev ...
Mdniflrcidv: i»olen an^iearbeiiet. Xii*! ^ra^: hihrteii Banner
Aeurls ^richte werde» ihre jetzige! ^ruten, wie ..Mt oitunMer
Aunktion lielwlleti iinh iu'hc (*t*.! Heii Atlnb „^fiefter mit der ^lnto
richtilwie werden eiiuK'ieW. wie'r'wt!" ..Van« lein- bic Mommmte!"
solvit: tiiit bet bericht, beileüenb eui* i tihiilidu*.
^llHH'lintioiiviieriditrn
Mixifter feMtre »ertz»ste» wer
de»
e o a 1 9 3 e i
viitnlge pom Berichten rftir* ge
planten Angriffs auf den !an
tide Valait, mit N'ii Arbeitvini
niiter Sfobeleü, de» '.ViiniHer
tiir Vollen und ieleiirovhen
Ueretelli und den t'aiidmirt
tdiiiilvntiiiiiter tidieritoff n
vet hatten, ionbte die :Hetiieruitg
vwi leidste (Vid)ii^e dort bin.
beneit iid) nntermegv ein SKa*
idtinengemebrregiment entge
geniiellte. Schüsse wurden ge
wechselt iinb einige Vierde ge
tötet, triiie Abteilung
x\iifan-
teriv. bie ans dein Mlp^djelde
iifllioiiiert roar, idioi ant die
Moialeit von Vmulonivf ti mer
her ersten .•{iiimiimeniiöRe er
folgte bei her troit«fn Vriirse,
Ivo hie Moislfeii mit bewaffneten
Teinoiiftrantcn iodjten. Tie
\niiirgeiiten eröffneten ein leb
luijte eucr, roorani die ito
lasen ansriiIen. Biele
i e e n i e e e i
Stich Später gab es ein
Scharmützel zwüchen Negie
rimgr-triippen nitb Mari mal i
fielt in her Wachbandjaft de?
Imna (Melniiihe-?
graplnertenAnipt iichen geht hervor,
daß bie leitenden (Seifler in Tentich
Irtith ihren (glauben an hie votlel^irk
jslinfeit hev Torpedobootes al tötli
cher .Vh iegvwafie noch lange nicht ver
loren halben. Ans dieser hier mit der
letzten Post angelangten Viuiniuei
seien folgende Aiisfprüche wiederge
geben. So schreibt der ik-utid)c
Hanhelvikimpfer und vier kleine Se-:Alroiiprinj: „tSetragcn von der jiv
flclfdfitte wurden aintlidier Vefannt verficht beo dentfthenVolkec. bemannt
madmiig nad) in her j^odie bi* ,nm|init den Veiten her Nation, iin-ldie
lo. oiili von Tauchbooten versenkt. heu (Gefahren, Han und Untergang
Russische UtgHttntliliN ivn unsere Unterfeeboote auch weitet
Petrograd. 19. Juli. An ei i hin die deutsche «flagge siegreich durch
anberordentlichru tiabtnetchtzung die sieben Meere führen und ihne»
r'
den 'Hciprfl not ittto als das letzte
.Irfliiment lehreii."- (Hetierol von
inSend«r., fdlfeibt fur,: „lie
Mnegrurbeit der 5 atidiboote ftnv
iortt ^Ueo!" Poetiich flcflimmt
reimt v. .Watfenien: Unterjee foot
kiitiVanho lob!" flbmiral »on
ViiiH'lle Ioiit iidi mie iol^t urtnel)
men: „linier Unterjeebool Miie-.),
der !t)oii ein U lioln iii imft |idi iut
•ner mehr wi^ioiu-rt. ill miv fiebere
(*o«öt)i, béf, or. im icrein nut im
i'-ni lie.ueidim fliwe, lim.ilstubv?
^lbiidii, mi: tu nmiidhk'i:. 4U v^dxin.
mrliieie Imik'iid èeelrnh', \2elbi- Iben nnwlieii mirb, nub bar, njir den
ten. Arbeiter imb .Irbeiterinnen ben iinv slainedrninienen Mmiip» fiir die
te morsieit an Hroniiobt nach fetnv U'riilni} tmb bic {iismtrt innere
mit vii-1 ^aterloiidev siegreich ii U'mV riili
flnardii- reit iverden 1bmiral linn Hoi,en
forjr, der Übet be:- ilöntiralihibe:,
e o u e i i e v i n V e e i n i
der gaii.en Marine bin ich feil' button
iiberjengt. daß unsere Unterseeboote
ben engliidien Plan. lentidilanb im
erhörte- U'leith und Xemiitigium n
Ivreiten, zn Schanden nmdH'u iwr
den Nachfolgend einige Worte
Abmiralv v. Tirvitz ..Wir müssen
uiiv von lleberidialumg ebenso ferne
halten olv von Mangel an Verlran
eit. liegen einen skrupellosen niih ent
Idtlojieiieii ,eind müssen wir mit
Geniel ben Watten lauipfeii und uiiv
auf einen holten Mampf iKrslft ma
du'it." A hm ii al SdH'er bietet sol
gvnben Veitrag: ..Wehbigen und
Heising waren hie Pioniere im
Maiitpr gegen hie englische tmunnei.
Wir fiirditeu uiiv gegenwärtig weni
ger he it it je vor England lieber
Aiirchteitidflien und Unnlaiibv ll,i,e
fiegbarfeit." Hub Admiral von
Schröder, der itonimaudant non
Vriiiine, schreibt: „Ter Unterseeboot,
koeg zeigt ben flrategifchen Wert her
belgiidieu fiifle imb bereu Ihient
beht lid)lcit jiir uns, jeut und in oller
.{usuuft für die Verteidigung be=i
Reidfes.â
Htte«t«t Ms de Seifer?
2 u o n 1 9 u i e e u e r
forrefponfteiit in Amsterdam jenhet
folgeni'e Melhuug: „Modi hier nr
Verfügung stehen her information,
hie jehod) mit dem nötigen Vorbelwlt
anjgenoinmen werben muß. wurden
für lich -ivei Amerikaner nuter der
Ve'diulöignnü erschossen. eiiieuMorb«
veriuch geilen Maifer Wilhelm ge
niadil 311 Iwbeu."
tfMilwMetie« das C6er6»ele#st'
V« 14 o n, tf. Juli Ober»
viiiiderichler brandies I«1 heute
liiiima (Solbmnu uub Aleram^er
Vt-rfniait. die gegeuwiirtig .jucht
huu:tlraicn verbüßen, weil sie der
Verfd»vöruii|] gegen das Monjfrip
lioucgefetz fdntlhig befunden wurden,
die Berufung an das Cberbiinbe*
lie richt bewilligt. Zinnia (Suldutmi
und Verfman würben vor für,er .»eil
im A'eiu Surfer Vunbecdiitriktgericht
verurteilt And) Morris Verfer iinb
VoniS Mtamer, hie almlidx'r Ankla
gen überführt wurden, erhielten Er
laubnis, an bas Cberbuubevtteridft
heraui'forberith ins Atnic blicken iol ju appellieren. find dies die er
iten mit heut »onffriptioiiigefetz zu
isliumrulfiingruben Aälle. öii' das
överbundesgericht crrri^Sf
iiiMiilwUmn W&6 •W A
-Miy'»*'
aMW'» •"-»aMi«.».—• *i) up|gn)i mi'
#4.
•lâWâH, Rfdililéli, IWNtii IM 14. Aali Itl7.
Deutsche find auf drei der Offensive!
R«sse» »«Wk» ««nickst,triebe«
e i n u i i i v V o i o i i
Ta deutsche Hai»t'tfuatticr tnelbele
beute Nachmittag: Sditwiet Arlil
leriefampf hauest am uorhlidieu
V nbe her mMich ga^ .ifdien ^ronl
!ort. nahe Tünabitrit und Smoigou
»"Venter wirb die i^iaiijjeuimlime von
Anisen in tSollmiitv*,, iwrdwiUi*
von Vu f, iieiuelhej.
8f«trsl«ië*ér üdereË sießreich
V e i i i i I i v i i e
Voiibon. I*ci her Vriliuiitiing
der ritii4,iOf#jdieM HolH-imetluii
ilPit inbweitlidt vow St Caien
lin zeichneten sich namvnllid) bie
Hessen nii-y ,Mi Aluiiheni
dauert her Arlillci iefaiuiif trotz
ds Segens lebhaft fort Hef
tige biitifdn' IrrfunbuugMHJr
fiëfee wurden vereitelt.
V e I I i n, ^. Juli, über
Voiibon tn3 «roße Hmfrt
auartier meldete geilern Ästend
noch weiter. ,Xn Ci/galiven
iMbeii bie Tenlichen hie riifji
idyii* Stellungen au weiter
Aront it ii dl o d) ii. Ter
SAititplnti der neuen Mampfe
iit ungefähr 1» Meilen uorb
ofilid» von Veiubeig, her ga
Vidten Hauptstadt Ter
richt ioutrt wie twlgl: „Ccifli
dfer Mrieg?sdianplny: Heiaus
gefordert hurd) bic Dffnifwe,
die hie Auffeit on unteren »Von
ten auf 4*e'«'hl ihrer Regierung
uub trotz ibrei ^i lebencvetl«
diernnyeii beiv::iuu Imttrn, find
«4r tri CltgttiWAi
e ii n it (1 I i» o e ii ii
gen Ceiihd) {loc ow wurden
bie luffiidun Stellungen von
heiihdeit Morp-5 an weiter
Aront huichbrodteit.
al«
IV-
W i e n 2 u i e
VtfniuH. las tfjirrreidi unga
riidie Hanvtunartter berichtete
sieiteiu Abend: „rHufiijdH'i
MriejsidianplaU. Südlid» Mo
luv*, verfuditeii bie :Wuf|en mit
fiorfeu Mrüflen, die Höhen, hie
mir ihnen kürzlich entrissen
hatten, wieder zu erobern. Alle
Vemiihuiigeit fchluge» mit
jdjmeieit Vet luffeii für den
Aeinb fehl. :»iöiilidi des Tuie
fier eiitwiiselte fid) bei Vrobi)
infolge der erfolgreidten Unter
lu'hmuugeit unserer Soßlrup
Pen lebiuitle Artillrrirtatigteit.
die jidt beiouhei'j In-ute am irii
hen Morgen in einigen Ab
schnitten zu äußerster Heftigkeit
fieigerte. Audi in WolhMineu
waren. ötlcrreidtifdi-nuiioriiitK'
unit deutsche Stoßtruppcu mit
guuiiigen U rgebiiijfeii tatig."
UB«te bleibe» Xr*w#f!
0 e it I) a e it, 2t). Juli, über
Voiihou, 5 Uhr Morgens offenbar
hört Mark verstümmelt! Ter neue
deutsche Manlier Ir. Midiaelio er
klärte in her Antrittsiebe, iveldie et
geilern spät Nachmittags vor bei»
Reichstage hielt. Xcutfdilaub werbe
e n i e k e i n e n a n e
o i e z e i i w e n n e s e i n e n e e n
vollen Arieheu erlangen könne
(5r sagte. Amerikas Eingreifen in
heu Mrieg fei iiidit mit eruitlicher Ve
forgnis anzuleiten. Tie beiitidK'
Alotte, namentlich bic Tauchboote,
werde hie Vage bemeiiiern. die
Aortfetzung des verschärften Tauch
dootlrieges, so lange wie erforderlich,
sprach er sich entschieden aus Er
sagte, derselbe jet ben Teutschen burch
die ungesetzliche« britischen Aushuii
gerungsnzethoden auf e n iu
gen worden, in äbnlidnr Weife,
wie im Juli des fchidialsfchiveren
Jalirrs li)l4 her ganze Mrieg durch
bic rufiiidK' Mobilmachung. Iahn
müsse ei battir eintreten, hen Tauch
Voot-Aclhzug mit allem Aachhmck
weiter in tühreti. „Tie fdfwadx Hoff
nung". fügte er hinzu, „baß Amerika
au der Spitze der neutralen Mächte
hie Ungesetzlichkeit Großbritanniens
zum Einhalt bringen werbe, mar
trügerisch. Teutfdflanbs letzter Ver
such, hurd» ein Ariebensanerbieten
das Aeuf$â*rfte ,u vermeiden, war er
folglos: uub daraufhin nahmen «ir
,J*n Tauchboot Aèldzng auf.- Tie
i Tauchboote haben Alle» getan, was
V 3
«•.»«!
4.-.V.'.y*«i'^Wll)%l|l»t«
»»I
ay»
um ii vnii ihnen erwartet halte, und
ii o di mehr hapi. Jene fahdieu
Propheten abet, welche das Ii nhe des
Milegcv zu einer befiiiuiuten Zeil
vorausgesagt hatten, haben ihrem
Vaters
an be eittttw (chlcchkn £ie«ii
erwiesen"
tie IHttt de« wen Po Ä»«jlftt—
UrriA sei«e« )8»r|ë«|et
V e i n U u i e i o v i
hatten und Vonhon Maiiiler Mnhoe
Ii?1 sagte in jeiner iHeidtviehe: „Vom
Maifer in das Man Vciauit bet men,
hübe id) zum erjten Male die V lue,
vor Jhieiil hohen Hanfe zu luredjen
Eine große Vast ni in einer liodiern
neu ,ieil auf meine Schultern gelegt
worden. Jm Vertrauen auf «Sott
uub hie Milcht TenlidilanbS habe ich
es gewagt, biete Vau mifiiinehiuen,
uub weihe von nun au dieser Sache
mit bein außerjien Aufgebot meiner
Mraste hielten. Jd» erbitte von Jli
neu Jhre getrenlidw Mitwirkung in
demselben Sehte, tveldien diese Mör
pevfdtaft ivaltreiih hev Mriegc* gliiu
»eith geuiahtt hat. Vitlere Mritif iji
auf bas Haupt eines hochverdienten
Mannes gehäuft âiorde», welchi'r bie
ten Pofieu vor mir einnahm. Tiete
Mritit war oft von Aeinh|d)oft uub
Haß eingegeben Jd) glaube, cd ivä
re beffei gewejeii, wenn Aeinhfdjafl
ii üb Haß hinter gefchl.'ijeneii Türen
eingehalten hätte it Wenn hie (^e
fdtidile bieies Miieges offen vor uii.
liegt, werben wir Alte iu gleiche.
Weite es vollauf würdigen, was Tt
o Vetlmmuii Hollwego Maiizleridiafl
hi hen ^einb z»i be heulen Imttc
Sut "ie ifnegciirfache foittntcnb,
tuhr Tr. Midxieh. baun fort: ,,Cb
ivuhl engUidK' Staiitviiiäniiei wuß
ten wie ihr «Uaubudi zeigt has
die russische Mobilmachung iiiui
Mrieg mit üent|d)lanb führen
tu ii I e, richteten sie fein Wort der
Warnung vor miltlariidieii Mußitah
men nn Finnland, während mein
Vorgänger iu jeineii Jiiflriiftioiieit
an ben hent|d)en Votidniiler in Wien,
vom -'». Juli I!»11, ihn anwies, zu
erklären, haß mir zwar bereitwillig
unsere Pflicht als Verbündeter erfiil
Ich, aber es ablehnen muffen, uns in
einen Weltkrieg infolge her Mißad)
hing unterer Ratschläge feiten-:
Cefierreidi lliiganiv In nein liehen zu
lassen. So schreibt gewiß nicht iici
Mann, der einen Weltkrieg zu ent
tadteii wiiuid)t, sondern ein Mann,
"er bis ii in A u fl e it fid)
für heu AricheM abgemüht hat uub
noch immer abmüht! Tie .infam
nicuzichiiug her ruffifdien Armee
iUHing Teutfdiiiiuh, zum Schwerte zu
greifen. Es war uns keine Wahl
gelassen tilth was vom Mliege selbst
gill, das gilt auch von heu Waffen,
namentlich vom Tauchboot! Wii
bestreiten die Auflage, baß her
Tauchbootkrieg bei» $tölferrecht zu
widerlaute und die Redjtc bei
Meitt'diheil verletze. England hat
uns biete Waise hurd) eine iingefetz
lid)e VUxfohe in hie Hanb gebrückt
E u I a it hat heu neutralen Hau
hei mit Teiitfchlanb verhiitberl unk
eilten A u c- ii n e it c- I eg
proklamiert. Unsere fd)»»ache Hoff
iiuiig, baß Amerika an her Spitze her
.•i'eiitraleii hie briliidje (Sefctzlofigkcil
,»»» Eiiilfalt bringen werbe, war trü
gerifch uub bei fdiließlidie Versuch
hen wir mad)teu, hiirdi ei neu barge
boleiieu, ehrenhaft gemeinten Arie
heu baoAenßerite abziiroeirhen, schlug
fehl.- Jd) erfläre auf bas Veiliinm
teile, baß der Tanchbootkrieg Alles in
her .Zerstörung ieindliche» 3dfüiö
tomteuflelialteü ausrichtet, ivas
treuen Uerbiiitheteit Mi,—eine Vrti
derjchafl in Wafieii, welche, besiegelt
und erprobt in heißen iäuipfeii. nicht
iiii'gcloit werden wirb. Teulidiliiuh
inn in treuer Aiihnitglidileil au jei
neu Vertragen tilth 'Abmaditiugen
feilhalten Tas Cberfoiuiiianbi» hat
mir mitgeteilt, haß die uiililiirijdie
Vage iehr gut jei. Tie große eng
iNd, franzöfijdie »\rul)|iil)i soffen live
im Wetten wurde hurd) innere Ar
meen, hie ouhei von ^eueiii ihre nn
gebrodtene Mt alt uub militui ildie
i e e e e n e i z e i e n i n S i i
Ii a it itebiadit JmCitcn ist in
Aoige bei Wirreu in Rußland aus
betn Angtijf von Millionen Ruhen
units geworben, uub es herijdit bort
jetzt verhältnismässig Rulle. Nur
i n o e v o n i a e u V e i
e uub bind) A ii fHetz n it jei
leus her Verbündeten Rußlaiihs lie
ßen jidt misttdie Solbiitfii bitoegeu,
flic gegenwartige Cffeufive in er*
gleisen Jhre ,'{iele waren Vemberg
mib TrohobtK aber (Seneral Viuj
lilotv hot, trotzbem leine nppeu
I leiige Verluste erlitten, nur sehr
wenig an Vobeii gewonnen. Vor ei
ner halben S tuiibe erhielt ich boo fol
gende Telegramm vom Ai'lbmot
ichall: Titich die Cjienjiue der Riij«
leu iu (Saliiieii dazu gezwungen,
mürbe heule mit eiueut Holsen .'lu
gt its unter her pei jöitiichcit Vriluug
he: Pi in n'ii Veopolh von ValH n be
gonnen. Tie Tent litten, unter jlützt
von Österreich uugarijdK'u Truppen,
ii I ch räche it bie rulfifdieii
Stellungen bei ,{loc ow Mueiai
flriiffilom« (gewinne fi«ch ("mit schon
autgegslche^—WHHhwiifl» ist tttlf
'S in a 11 zum Ouitntl iu beu Mricg
legen uns gezwungen morde», 11 bei
unsere „Wacht" bort steht in Se
inem jdmit mit heu tapferen Vulga
ren feil. Jtolieu wirb auch her
elften Jjonu' Sdilndil bas {«el fei
nes Vcrtraiieiivbrud)1, beu Vejitz von
Triefl, häuf her lapterfeit nuierer
öfierrcid)-ungarischen Vrüder, n I di
I I e i ch e u. Wir sehen mil Ruhe
iter übergroßen Hoffnung entgegen,
welche itie Alliierten iu hie Einmt
'chnttfl bei Ver. Staaten fetzen. Es
ii leidjt unsziirechne», wieviel Ton
ueiigehalt es benötigt, eine Armee
non Amerika und) Europa zu Irans
Portieren, und wieviel TonncMgcboll,
hui sie zu ernähren. Aianfreich tiub
'inglaub fiitb kaum im Stände, ihre
eigene» Heere zu verpflegen,
ohne ihre öfonomifche Vage nod)
mehr zu tieeinträchtigeu. Wie aus
.iiijereu dieser igen Erfolge,^ ersicht
lich, nu'rben wir auch in tiifuiHt
Mittels tinierer A'otte uub liejoiiber)
uiferer Tauchboote hie Vage heitert
tchen. Tas ist unsere feile Ueberzen
iiiii(t, uub wir mib unsere Verbünde*
ten können beolmlb allen iwitereu
Entwicklungen auf iiiililäriidiem (Se
biet iii vollkommener Sidieiheit imh
nit Ruhe entgegen selten. Tie bren
nende Arage in linieren Herzen iii
lber, wieviel langer her Mrieg noch
dauern soll. Tamil komme id, zu
i'iticm (.Segenfioubc, welcher im Mit
telpuiikt unteres ganzen Jntcreffro
uub int irrer jetzigen Verhandlungen
fleht. Deutschland hat diesen Mrieg
nicht gewünscht, nin gewalt
tätige Eroberungen zu machen, und
wirb ihn baher, mir um solcher Er
oberungen willen, auch keinen Tag
langer fortsetzen, wenn e» einen
ehrenvollen Arieden joUit er
halten können Tie Teutsche« wün
schen, den Frieden als Stampfer zu
jd,ließen, die erfolgreich ihren ijioeck
a u s e u n s i a e s i e
bar erwiesen haben. Eine Rtw-,
bciisbedingung iit die Unverletzlich
feit bentfchen »Sebietrt. it e i« II tt*
e a n n i e i n e
A e i i i e u i w e e
i e 3 1 e w s e u s e
»oben# oerIf«#t. Zer MÜ*
de muß die tftrtwHigf fiir Uw
ernbe VetfÜmm 1*
den. (Sâuèet INHI
Er mutz, tele el If
auSged-iickt Ht,
sich i« fernere
»IrtfchaftUche
und eine Gewicht
der Wafsenband u«ferer
nicht zu einet» «i
griffsviindnis fle#en uné
liefe Ziele kennen innerhalb
Grenzen Ihrer Resolutio», »te ich
et
sollte. Er fchäbigt Englands Wirt
jdwftlidte: Vebeu uub bie Vetieibung
des Krieges Monat für Monat in
zunehmenden» (Srnbe, so daß
es nicht mehr viel langer möglich
teilt wird, fid) her Wotmciibigfeit für
Arieden zu widersetzen. Wir können
mit boll kommenem Vertrauen den
weiteren Arbeiten des wackeren
Tauchboots entgegensehen. Jch
wüufdte. unteren Truppen au allen
Aroutcn, auf dem Lande, zur
Set,
iit der Vuit unter der See, (Srüfee von
balieini zu frnbeit. Was liniere Trup
pen unter
bet
Aiihrerfchait grober
Befehlshaber iit drei Jahren voll
a a e n s e o n e ö e
chen in der Weltgeschichte da. Unse
re Gedanken wendet! sich auch unseren
i
& ö
*5»?
SL'
tu
•4K'i|^t''iv^'*?•# y»v'
ilii»Wlitli.fmNi
HJIM 9((i Iiinln.
MMMMM
»«ffische« SNtrf»
S e e s u 2 0
Juli, über Voiibon. Unruhe«,
bie einen ähnliäten Verlaus
»ahmen, wie die in 3t. 4letter* 4
burg, ereigneten sich auch I»
Mieni. Auuftaufend Soldaten
aus der Ukraine brmiMtM»
sich de» dortigen Ar|e«elé, Hech
den letzten Nachrichß« è
aber der komnM«»W«i»s +*r
neral unverzügvch Hße
Maßnahmen. M» W»
dab die Truppen Ha»
räumten,'wich Ortzmm«
n'iederlteraestevi »Oâe.
HeAa^d
K Haag, 5».
ban Mntlich rnnke.
bie britischen
Matchen Sngsiff
MsßMetl
»Kiffer u«te
Veite« gele
t« Wulei
V a
S.TMK"
'i
f.
1
".n
il
1
«». I
sie auslege, erreicht werden. (Hoch«
u e W i ö n n e u n i a e
a A i e e n a n i e e n
Wir haben einmal nniere Hanls
lomil ausgestreckt und fanden keine
Antwort Aber ho hie gante %'altoii.
Teiitjdilauh, hie Armee nith ihre
Auhier mit dieser 0rflarmig über»
eiiiliiiumeii, so suhlt die Regierung,
bus wenn unjere Aciiihe ihre Vrabe*
i
4/
A
S
riing gel»ile uub ilirellntri lochungd*
ziele outgrheu, wir ehrlich mib file*
beu1?bereit anhören werben, was sie
zu jagen lmlieu. V i ii dahin muf
ieit mir ruhig nnd geduldig durchhal
ten.
o e n a e n u i e
beiitidH' Reidivtug »ahm mit '14 ge
gen 1 Kl iliiuiuen Itie erttnihiite Arie* *.Nr
den resolution her Mehrheitspar*
teieu nn 17 Abgeorhnrtf enthielten &
|id) der Abjiituiuunj.
KB o I» i ii a o ii, 'JU. Juli. S»
wurde halbamtlich geschlitzt, DH
hurd) hie ersten 1 gezogeNSN
il/ummerii bij halb Ii Uhr iöer«
mittags, idiou eine Million i
m'r iitbireft betroffen wurden Dann -l
hat eine Pause von einigen Minuten
ein. worauf mit her Ziehung wieder
begvniifit würbe. Mrtegsfekretar
^afer entnahm mit vrrbnuheueu Jlu-
v
Die rtifhMH« i« HM|t.
W a s I i i o i i u i i
.'tiehnng fur bus Mrirgtbm begann '?i
x-
iiit Senats Cffirettebiiibe um 1:I9 Jr
Uhr. iu (Scgcuivi'M I ,''j4 Mrjegöiefre*
tar Vilser und her MililariinSfdfuf*
|e be- Senats und des Abgeordneten- n
biiii|c sowie einer (SiuptK* anderer
hoher RegicruitgslH'iimten und Ver
treter her Presse. Sie verzögerte sich
iiui etwas durd) eine Wonhelbtlbcr
ausnähme der Anwesenden. Man
jâiätzt. daß luidj heut neuen Plan
veridiiebeu ttoii ftrin anfâ«Oiich in«*
geteilten immerhin II) bb 13
Stuuheii eiforlterlidi leiu nwrben, NM
alte die M»,ff«*» Rimunrrii zu ziehen,
iveldie erforderlich find, und die Orb
mmfl *rr »iilfl^tidiliflffrtt f#r mint
her etwa zehn Miktionen registrierten
teilte seil zustellen.
•i
4
gen einem (SJa4bchälIer, einen der i
von einer Miipiel umgebenen Settel, 1
er trug hie Rummer är8. Jnfolge 5
beflen inirh Rr *J*»M an der Spitze
der (SciOflcHcii stehen, in allen fol«
dien fezii teil, bie 'JuH Rainen eiithal«
ICIL
..
-4Ü6

Cnfrr der )«»«chd»»te
IV. villi. Vierzehn
U B«»t ttirfe tntf^iik de« Zie
hriegni
S i n a a 1 9 n i I n e i n e
„Special Torpedo Wiimmer" der
..leipziger ,M1 nitrierten jeitintg"
jprid)t fidi hie ^nverfidit her Veiter
her Geichide lentfdilanbv in die Tor-

xml | txt