OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, July 27, 1917, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1917-07-27/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

yr*
A
1,6'
»-U
hf
Ii
v.
^a
,,
StM|mi fit IMlMt
Mt irt« Mi«««
sei M, ami tfc
u« mWM-»«I
B« Nt 8H» ftr Kk lileeiN 3*f««IK
•rtliimii Mlw
Jiw mit mt MiJjillitMiiHbnkNt
Ml
|lM (fürn MMNlUltl XktttM
i
r&
IMINMm
I* Jr«u»relch uu» In
W Dihrt i» Aro»»reD^,
a i s 2 i i i A u i i e i i i e
Weinente haben tu Fiaufreid) eine
^hropagaitba für Entmutigung brr
Soldaten und für da? Verlangen
«odl einem voreiligen frieden in*
yrbvii geinten. wie Zenotor Ele
mvnccou geilern iit einer Sibling
be Cberhauje* des Pailnineiits er
klärte, iit n'elcher er de» .Wmister
be* ^uuerit, .Wahrn, beschuldigte,
Hegen iüldie Periimeit feine energi
jÉcn tftoiiu'adii twtitiiuNv.^èu, -Iw
ben O'leiueiueoii bi'bmiph'fe, diese
Sit wieglet prebigtcit die Organi
sierung eines Solhaten- uitb Arbei
ter-Au*idtuffe*, iihnlid) beut in Ruß
Imtd bestehenden. lir schrieb gewisse
Stlindgebuinien her Unzufriedenheit
dieser Propoganba z». Fni Voufe
der Tebotte wurde die allgemeine
Colitis be- Miibiitctt* bei Erörterung
der frniröfitd]eu Cffenjive nut 1.
April auf* lapet gebracht, bei wel
dK'r, wie amtlich yigetieben wird,
schwere fehler gemacht wurden und
«wiche die Abietimtg Wen. Nivelles
als Cberbcfchli-babere zu Folge
hotte.
Unruhe in önflleiib
t? o n o it, '2D. ^sitlt. lie innere
Pz'Iltit bet in bet sich, trotz by jiimvteii
Aeiiberiiii^en im Mubinett, nod) iin
Itter in einem iiilmtb der Itiirube.
Die ilicsiivnimi ist entidilosicit, als
1
flotroeiiviiU' Mrieiii-niauieiu'l die We
Ireibvt'iobiiftioni' U'orioiie biirdj
mbriitvieit, bevor l'idi baw Parlament
fttc die Soiitmerfericp verladt- (Se
gen die Vorlade, lucldjc tiir eine
Anzahl von xMifyreii nach beut
ftrierte bciiiiitiiite, an hie farmer n
zahlen be Preise für (betreibe festsetzt,
um fie 3IIUI bebauen von Wrnvliin
bereicn* Qit5tiitunien, iiiad)t iidi im
Unterhalt* eine starte Ciumiition
geltend, besonders 'voit feiten der
A*anitli Partei. 1er iesi^esetzte
IRittinmllohii tiit' ^drimubeiter ist
ig der WH aus 25 Schillinge per
©odie tvHiieielU. lieier Vohtt tvtrö
von den Zennern angesichto der ho
Hen t'ebeii*niittelpreife ctl* u nie
drig beu'idmet, und George vi
Sporble brndite setete Woche einen
MiniinaUoh» von !i» Schillingen in
$oi idling, tie Regierung behaup
tet, baf ein solche* Vhiteiibement der
Äorlage ye«, Todesstoß versetzen
Werde.
U'rRtriiurrütr um« brr fdootbi-
scheu Wtfliernnfl mit Pe
schlag belegt
o 0 ni, 2\\. ^uli.Xie
schwedische Regierung htft alle
sten
auf dein Halin stehenden Ern
an Getreide, sowie Vegu
miitoseti und .juderrüben mit
Beschlag belegt, ebenso alle
Vorräte au* der Ernte von
liiU», die it od) um 1. Septem
bet »oihanden sein tverbeii, mit
.• VUivitahme fleiner Beträge in
w Privat Haushaltungen.
f-
X-:
,p
w ftl
(ff
fett.
Weitsche auch an Westfront siegreich!
Jt#*
'.W,ikmvw
tSfekretâr MeAdoo unterfckavte die
^Kriegskosten braucht $8,000,000,000 mehr!
Rußen haben alles Gebiet wieder verlöre» welches sie sich
4r langer Offensive durch StrS«e von Blut ertämpften!
Deutsche u. Oestreicher siegen in Gatizien an 155 Meilen breiter Front
Wache« Abertausende Gefangene und unermeßlich reiche Kriegsbeute!
9N|Im»
Deutsch« ftlUger »er
Deutscher amtlicher Bericht Metz» «(II (At uu» Ürtifcii# «usruhr
»elu «u»e Die chrlegtsfeueru »sUlcheu S»leGAsch«upl»tze« T«ru»p»l ift «e.
»«elh«Is reftgulert. »eu««u e«tl«Ueu Halfst I» «»Geu,eu«e »er gr-tze«
russischen Rteverl«g, »rteß»k»fte« Ii# «0. Iuul 1918 «us $17,090,000,000 Geschätzt
angriff oon etwa 20 beut idH'ifc
Mriegvfhitueiigeii ivmbeit dutch
bomben, bie über ,elirloron iiitö
Aonrividi tihgviuorivit innrbeit, 8 Per
ioitfi: getötet inib verwundet.
Tie sei«dlidien Vn'ftidjiffe tiiiil)eit
biirch liniere Uerleibigititgogeidiivn•
bei yirüdgetrieben, bevor sie Von
hon erreichen konnten. 3o weit
biv jetzt besannt, würbe fein deut
scher Flieger heruntergebracht. ,n
Votiboti wurden bei dieser (Gelegen
heit neue ttSüniniMi-SfigiiuIe abgeien
gangs '1?*mtrHf ifiTi» Nâchfi'l
geiibe ManiVT htiiierte säum ^oei
-rtiinben. Tie ernuihnten Signale
bestehen mto drei Bomben, die in
^ioischeitpansen von Minute in
die Vit ft geschossen wurden liefe
Warnung veranlasste .ahlreidie Per
ioiieit, sich in den Stationen der un
terirdischen Bahnen iit Sicherheit vi
bringen. Wiele brachten ihr ^riilj
ftitif iinb ihren Waffe mit.
Rnsie» de«»raiiyert
e i n 2 i U e
Vondon. Als hol lie dec lurch
druchs der Xeiitsdien bei 'ilo
dioh »»eichen die Russen südlich
vom 'ilota Vipa-itltife bis zum
Iiiiefler. Ter gestern abend
au.-gegebene Kriegsbericht lau
tel: „ott Planten, baiiert der
Otcidiützfampf an. Siiblidi
von 3 morgan brodln starke
russische Angriffe zusammen.
1n einigen wenigen Stellen,
wo die Russen in unsere Viitieti
eindrangen, wird weiter ge
kämpft. Unter dem Tnicke un
jeres 1 ngviTf3 am Sercth ist
die ganze russische ,roiit vom
{lota Vipa bis zum Dniester
iii* Wanken geraten."
Matznnng wegen Lel«a«gel»
'Ült a i i it fl o it, 2:1. villi. Eine
Mahiumg an bat? Vols, die Cef
oo rate bi'v Vaitbe» zu erhalten
durch töeidiräiifung der Veignü
giitigfrahrten in Hrafhunfleit und
durch andere Svarfamfeit*nia8re
gel», wurde von :1. (5. Bedford,
Vorfiber de* Petioleuiiiaiicfchuffe*
de* Verteidigungsrate* und Präsi
dent der Standard Oil lso. von
New fersen, erlassen. liefe* Land,
heifit e* in »ein litis rufe, produzier
te Rohöl nach der Rate von etwa :10U
Millionen ,"xaB pro
x\ahr,
oerbiandjt
iebod) jährlich :W5 Millionen. Jim
1. Mai UM 7 waren nnr noch iWi,«
HH8,7i)7 ^af vorrätig, und lueiut
der Verbrauch so inciter fortgeht, wer
den bie Vorräte balb erschöpft fein.
Tie rasche Entwidlmig der Äutomo
bilinbuftric ist bie Haupturfache des
großen Celfonfittns. giebt heu
te im Vsliibe über 4 Millionen 'Au
tomobile, die über 40 Millionen
rvslß Wafoliit pro vnhr gebraudien.
Um baher die MricgelH-bürfniffe zu
sichern, sollte bas Publifitm sich
iit dent Gebrauch von (Gasolin so viel
wie möglich einschränken und die
Lei
Produzenten alles aufbieten, um
den Ertrag ihrer Lelaucllen zu er-
uS' %,
4
-sie
4
I 1
vi
"A
CHriHf 9i|Umi
Tentscher amtlicher Berichß
e i n 2 3 v i i i i V o n o n
Irr gestern mittag ausgegebene
ktriegsbericht lautet: „Cftfroitt.
Arout be* Prinzen Veopold von
•Bauern. Armeegruppe dl* General*
Bochm tfrniolli: Ter ant li. ^uli iit
Lngalizieti begonnene (^vgcuaiigrift
iit tiir die hatten der leutidien und
ihrer Verbündeten zu einem o
ft e it. Ii o 1 e geworben. las
vaupt}iel der 11 Rusjiidien Ännee
iti* wicht stiméti. Ira^ de- ichleiWMi
.'{iiflanbev her Strafzeit preßten un
tere tapferen $ nippen ent schloffen,
vorwärt?.
x\n
wieberholten und er­
bitterten Mämpfeit besiegten sie
frifd) heraiigebrndite rufiiidH' Imp
pen. Westlidi i'oit lantopol iit bie
Brzezann-Xariiopol Bah» an mehre
reit SteIÄn eireid)t. Bet Brze^amj
lxginnt die 7. Russisdie 'Armee. un
ter dem Truck auf ihre flanken zu
w e i i e n i e $ a e e s a n
e i e i u n i e e u e
it o 6- 5« sezier na fielen grohe
Vorrpte au Vebenvntittrln, Munition
und (iiibereiit -Mriegvbebarf in unsere
Hände Armeegruppe be* General*
von Wound): Au her Sdiata und
dem Servojd) finden lebhafte Wc
jchiiferänipte statt. 1er nbrblidje
Flügel in der Sdiladit, welche be
ginnt, i|l Set Armeegruppe he* (Ge
neral* von Eichhorn zugewiesen .iwi
idn'ii Jrtrevo und Smorgoii griffen
gestern abend die Russen nod) -starker
artiUeriihidier Vorbereitung mit star
ken Streitlräfteii an. Ter Ansturm
brad) mit fdimeien Verluste» vor her
^ront ber deutschen Irnppett zusam
men Morgen: brachen an i'ieieiit
Punkte trifdH' Sltimpfe au*.
%Jibrö-
iid) bi* zimi :'iarocz-Sce und zwi
schen dem Briiuvati-See und Toiusk
herrschte gesteigertes Gi'schiivjeuer.
Viele russische Patroutileiioorftofee
id)liigen fehl. Armeegruppe des
Erzherzogs Joseph: -liißer lebhaf
tem feuern in beit iiorblicheit Karpa
then uitb erfolgreidieii kleineren
Stumpfen zwischen dem limina- und
Stiiflisl-iale ist nicht* wichtige* zu
melden. Armeegruppe de» Aeld
uiaridiull* von Mackensen und maze
boiiifdje Front: lie Vage ist iiitoer
äiibcrt. ü'eitfroitt. Armeegruppe
de* Slioitprinu'tt Ruppredit: Ter
Feinb entwickelte gestern geringere
Tätigkeit, als in früheren Tagen.
Schweres Feuern herrschte in Flau
bern nur in einigen wenigen Ab
fd)iiittcn. Heute nahm ba* (Erschüfe
fetter zu. ^m Artoi* finden zwi
scheu belli Va Baffee-.Stniial uitb Veits
s w e e W e i i i i z e s a A
meegruppe de* bentidjen Mroitpriu
zen: Auf dem Chemin-bes-TameS
drangen wir bei Braue unb (feriti)
mit vollständigem Erfolg in franzö
sische Stellungen ein. Erprobte
iveftphalifdje und oftpreufzifche Trup
pen sticken vor und foiiiolidierteii ih
re Vinien. ^ahireidie (befangene
wurden cingebradit und (Gegenan
griffe abgewiesen. Armeegruppe
be* Herzog* Albrecht: Ein Vorposten
gefecht im S undgau brod)te uns ge
fangene und Beute ein." NMB
Lefterreichischer Bericht
U e n 2 3 u i e V o n o n
Tie deutschen und ofterreichifch-unga-
,r tiv*?
'"T:
V 4-
Iis« Tirfi—
méfmr
J¥'r
»I»««»«, »rtlNe »m 87. ami I»IT.
Russen erleiden eine zerschmetternde Niederlage!
riidivn Truppen bctbcii, wie bet (te
stet n ausgegebene Kriegsbericht mei
det. in Cit-(^üliuen iveitere Fort
»dnitte gemacht Zefrmwl ,,„d for
ter öttlim oo in 3lreth stehen in
Flammen. Ter iNtidit lautet: ..Tie
Miiittpfe in Cit-Oktluivn entwickeln
sich yt einem furchtbai,n Schlage ge
ilen bie I uMildwi Wasen Gesten,
bahnten sich unset e f-erbi
in beten den
itk'ii von tarnopol bi.- zum 'Bvn
itenfopf ant Seieth: S'alireiib der
:'iadit wurde die
kj?ahn
von Mototca
nach ZarnoPol an meine reu Stellen
erreicht. Tie russischen Waffen nib
öitltdi voit Vr.zrioniv Iinb im jVei
dien Eine Bewegung aus Moioivo
vi hat eingeietzt Tönet östlich vom
Sereth stehen in Flammen. Viel
«neg'material wurde in ^ezieina
erbeutet. Tie (befangenen find nod)
nidit geuihit worden. Am unteren
^aianut'fa Fins'. I
tat ber Gech»tz
tamps an Stärke zineuonuiu'it. ,\u
ben Mar pa the# falben vereinzelte
Mampfe statt."
Rnfiischer Gericht
e o I a i i i
übet Vonbon. Ter gestern au:
gegebene Mrieg*betidit lautet:
^ubwestltch non ?vin*f, in
bet «S'geuö von Vi Ina und Ba
uinonitfd), fanden Harfe Ge
idiiitifüiiM'ie Hatt. Weft ltd) von
larnopol iqhrt ber Feiiib mit
ieiiieuAugriffen in berRiditiing
uii| iornopol und nach Süden
beut Stripa entlang fort. U»
feie Hritppen hab« it u i? 11 i
vi e n 11 »I fl iTS'iic in^rit
We Befehle ber Führer gezeigt
irub setze» den Rückzug über den
2eretl) lititaii: fort 'J«iir bie
1 .Vi. Tiviiion setzte fidi bei Toi
geanfa zur Wehr, liniere Pan
zeiautomobile bejdioijen aus
der Jatuopül-2trafee beutjdie
MdVnlltTie. ?lm Abend de* IS
t\uH
leisteten unsere IrupiK'ii
ant Seiet!» an der Salojce
Jarnopol Tnd)fomnze Front
Widerstand. Ia* Tors ngei
bilia, eine Vorstadt Tariiopol*,
in in ben Hält ben be* Fei nor:.
Cbflleich wir iit der Gegend.
iio die Angriffe erfolgten, i it
e U e e a w a e n
gingen wir ohne Unterbrechung
zurück. Tie iit hie Folge ber
unzuverlässigen Haltung Ii
ine
rer Truppe» militärischen Be
fehlen gegenüber unb bei Pro
paganba her Mariinaliften. Au
bvtit Vouinica Fins griff der
Feind und) artiUeriitisdfer Vor
bei eitimg tue lörfer Babino u
Stiibvaiifa an inib zivang tut
fere i
nippen, Babino zu räit
men uitb auf die anbere Seite
ht'v Flusses hinüberzugehen.
Au der rumänischen iitib ber
.Staiifaiii* Front ist bie Vage
unverändert."
5 chut Me 9fn»fcilbN«ft der Miliz
W a s i n o n 2 n i a s
»Iriegvbepartcineut hat feine Pläne
tiir ein fdiuelle* Einererziereii ber in
den Bunbecbieitft überiiommeiteit
Miliztruppen fur beit Stellungvfrieg
in Franfreich prafttfd) vollendet. Es
ist die Abficht be* Departement*, die
45u,OOn Milizer in fiirzerftcr Seit
zu brauchbaren Sdnitzeugrabenfain
Pterii ausztibilficit. Vtad) ihrer An
füllst in bcii Ni großen Zeltlagern
im Süden, die sie im September be
ziehen sollen, wird mit der Ausbil
dung für beit ersten itanipf fofort
begonnen werben. Ta die Mehrzahl
der Mtlizer fd)on aktiven lienft an
bet Itterifanijchen (Grenze gesehen
bat, bürste ihre Ansbilbung lange
vor berjentgeit bes ersten Woiitiit
gents des Nationallieerce, bas aus
„Hau5 grünen" Refruten gebildet
wird, vollendet fein. Tie Staats
tnippen werbe« also vermutlich vor
beut fonffribierten Heere in den
Schützengräben franfreich« auftau
chen.
Britische Regierung »erlangt »eitere
600,000,W0 Psnnd
o n o n 2 5 u i I a u e
ber lStemeiuen wird die Regierung
morgen den Antrag stellen, über die
Gewährung eines Slriegsfrebits tut
Befragte von 1.10,000,(100 Pfund
rp-.. a
irr»
•t *V
Sterling abzustimmen, bie größte
Snniiue, bie feit Beginn bes Kriege
auf einmal verlangt wurde. Tiese.
wirb bie Getaintfniiiine für den
«rieg auf 5,292,000,000 Pfiiit'b
bringen.
Weitere Tarlehen ntt Rnfilaib
nnb Frankreich
W a I) i Ii 0
Ii.
2:V
t\»li
Tie Ver. Staaten gaben ihrem
Vertrauen 111 die 1 nihfriie Re
gieitiiig heute biiburch Ativ
bmt. bafj sie bet selben weitere
000,00h vorstreckten Ties
ist ber vwite rufiifdie rtrebit.
VF lot IAH K 1,000 tuurbeuRiißlaub
gegeben, als die Ver. Staaten
in.ben ilrieg tint raten. Es
hei fit. haft ber größere teil biv
sei $11111,(Kxi.iMHi bereits für
Eiieiibahnmatei'nil vermenbet
ivurbe unb daß bie $7."»,0(Mi,.
00i zum großen Teil ftiv öen
selben .iweck Verwendung sin
ben werben. Sefrrtai Mt-
A boo ordnete ferner heute au,
baß Franfreich ein weitere*
Tai leben im Betrage von $0,
IHN
i.ooo
grwührt werbe, wo-
biirdi bie Geianitiumiue der an
die 'Alliierten geliehenen Gel
fei um !FI,r.2H,Ooo,oou ober
etwa, mehr als bie Hülste der
vom »ougrefz lewilligten $Ü,
000,0(10,1 MM) gestiegen i|t. Ta
â'i'lie iarlehen würbe am 2il
April gegeben und die bistu'i
gelieheuf (Gesamtsumme mürbe
von bet Regierung innerhalb
rtfiilger at) drei Wonamr udt'
gestreckt
Frrirbrnobrbnttr im 3t»«t
1 W a s i it 0 11, 2:5. Fnli £eua
tor Vetvi: von Illinois erf forte heute
im Senat, bob nach feiner Anficht bie
fnrzlidie Rebe be* bentjdjeu Reick)*
lanzlerS Ir. Michaeli eine birefte
inlatidung an bieVereinigteii Staa
ten sei, ihren Einfluß für Frieden
aufzubieten. Er jagte, er glaube, bau
die Mittelmächte Frieden ohne Sieg
annehmen würben „Fch jafjc die
Rebe in auf," tagte Vewiv', „daß
tentid)lanb fid) bereit erflaren wür
be, Fliehen:-bei*'iiiguugeu zu erör
tern, wenn die Alliierten nur. um
Fliehen ersuchen." Ter Senator
meinte, er halte dafür, baß bie Rebe
gnti befottber^ on bie Vereinigten
2tonten gerichtet fei, unb erklärte,
feiner Ansicht nach fei sie nicht vom
MoiiVvi geschrieben morben Sena
tor Web umber warf ein, des ttanz
Irrt» Bemei fnng von der Weiterbeitii
tjuug ber Il-Boote, um sie Alliierten
mürbe zn utodieu, sehe nicht nach ei
nem FriebeiK-ongebot au*. VemiS
tagte, er habe aus betn Turchlesen
ber Rede ben Eindruck gewonnen,
baß leutidjlanb damit zufrieden fein
toiirhe, ben Statu* quo vor beut
Mriege wieber herstellen. 'Sc 11a•
|or Borah wollte wissen, ob Vewic
sie vifünttige iMcgierungofontt bes
deutschen Reiches in Betracht ziehe
Vemi* uiifivortete, das nadi feinem
laiurhalteit bie Revolution in Ruß
land in Xeutid)lciud großen Einfluß
haben werbe. „Feh bin iiberzeugt,
baß in tentfchlanb bereits Einflüsse
otu Werfe find, bie große innere Re
formen verursachen werden. In ei
ner etwas gereizten Antwort sagte
Senator Ming von Utah, es jet Hit
tum über Frieden zu reden. Er
meinte, Tr. Midiaelii' Rede tonne
nid)t so aufgefaßt werden, wie Sena
tor Venu* lie aufgefaßt habe. „lic
Rc'.e war ein Tribut für Bethnianu
Holl weg," sagte Senator Hing, „ei
ne Fiisoifierung ber blutigen, grau
samen, habgierigen und gottlosen
Politif, welche die deutsche Kriegs
fiihrimg dtaruftcrifiert bat. Tie
Rede indossiert die nickfichtskifeSnb
marinepolitif und rühmt ihren Er
folg. E:- scheint mir, daß der Sena
tor von Illinois Gebaufeit in die Re
he hineiiigeleifii hat, bie der deutsche
Kanzler nicht ausgedrückt hat. Wir
wollen diesen Itrieg gewinnen uitb
werben nicht von Frieden sprechen,
bis Teutschland um Frieden bittet
und bas Unrecht unb bie Verbrechen
sühnt, bie es verübt hat. Wir »vol
len nicht mehr von Frieden reden,
sondern kämpfen, um bieten Krieg
fur Teinofratie unb bie Welt zu ge
t\iii
weiteren Ver­
lauf ber Tivfitlfiou hitiherte Sena
toi Plielau von Ealifoi uien den ehe
maligen rsllifoiuijd)eu Senatoi
Work*, weil er Erklärungen verbs•
leutlichte, bofj 'der Mrteg eine
„i?d)anbe unb ein Vorwaub im ,\nte
reffe bei Muntfion. labrikanten" sei
(Hurthai« erhalt die Lberhand
W a Ii i it 0 11, 2:1.
tau
x\nli
xX
Mapt-
beul Präsidenten Wilson feine Ab
naiilung ni» Mitglieb be* ..United
2täte* Shipping Boarb" eiiigeretd)t,
unb dieselbe würbe angenomnifii
White bildete im Cireftoriiiin hie
auMdyJoggebenbe Madft für Tenitian
unb über General Goethal Curd)
UI nennuiig eines Goetlxtlvnmnite*
al: '.'/ad)folger hat der Präsident Ge
legenheit, Goethal» das Uebergewicht
zu geben.
Regelung der L»einrate»
W a Ii i it 0 it, 2:V ^uH Die
umerifaniidie unb die bi itiidie Regie
rung haben sich im Prinzip auf bie
Regelung von Czenn-Veibiberimgo
preisen zwischen den Ver Staaten 11
ben Alliierteniuitionen geeinigt. Mau
erwartet, bafo alle letzteren seefahren
den Nationen dem Abfomiite|i bei
treten.
-lufwihr
tri»
dich*
e e s u 2 4
Ter Tiftatoi Mereitsft) 1111b sein neu«
es „Voifvfnbiuett" wollen alle Meu
terer in ber Armee uitb alle „beut
scheu Spione" in bei» Städten al
Verräter erschießen lassen und dutch
Blutvergießen da* .{uriiitiueidjeii ber
russischen Streitfrage ziiiu L' in
halt
bringen! Aterenc-fi) selbst ist au rvr
Front eingetroffen, um die noch loua
len Inippen zu ermahnen, biefe Po
litik erbarmungslos gegen Meuterer
unb reutiditreiiube durchzuführen.
,\n größerer Masse, alv jeiiiab, wer
ben allenthalben im Vaitbe angebliche
deutsche Mietlinge verhaftet wie
mau jeden Friedensfreund nennt
Alle biete Verhaftungen werden ohne
Weitere* als Beweise für das Vor
handensein eine* ungeheuren Seitl
ichen *pioiingenetje\ und die Auf
wendung grofoer Summen beut
scheu Gelbes angesehen.
Deutscher Bericht »der Luftangriff
e Ii 11, 21 ^itli, über Vonbon
Amtlich würbe versiihbet, baß tin
deutsche* Fliigzeuggeid)inober mii
Sonntag Harwich iit England bout*
barbierte. Tie Flieger fehlten,
0 it e Verl 11 ft erlitten zu haben,
zurück.
Aach in Tndafrika ttewasiern?
Ein atlantischer Hafen, 24.
^uli. Ein 011* Kalkutta eilige
troffencr britischer Tampfer
hat bie Rachricht iuitgebrad)t,
è dab bie Teutschen bett Versuch
machen, den Handel .zwischen
dem feriienCften einerseits, unb •,
anierifaitifcheu unb britischen
Häfen andererseits zu unter
bredjen. So entdeckte man für)
lich, baß bie fübafrifanifchen
Gewässer mit Minen besät wo
reit, 'jwei Dampfer, einer von
5000, ber andere von 3200
Tonnen, von denen man nichts
mehr gehört hat, seitdem sie
Kapstadt verlieben, bürsten die
sen Minen zum Opfer gefallen
sein. Wahrend der Fahrt hör
ten ferner bie Offiziere deS
Tampfers. daß ein beutfcher
Streif,jiigler im indischen
Clean von britischen Kriegs
schiffen zerstört worden sei.
Die gezwickten Neutrale»
W a s i n o n 2 4 u i W i e
man hört, würbe seit dem Beginne
ber amerifanifchen Regierung^Ioa»
trolle über die Ausfuhr, vor rt*
einer Woche, kein einziges ttargo
nach neutralen Ländern bes
nirVi
chen Europa lizenfiert. Diese Moli
tif wirb ober nur als eine zeitweilige
t&y -f. y -r i2P(| V
i
-f,
W
J-«?
'11"
«,?
'üSya A lb w w i
4
I ihilj lü'WMMWWi
s V K
«ImtrwiiKiiftHfi»
Seem.KiweA
JO D»l 7) M* IhiHml
(litt« •»traiW|a|im#
Nck.
bezeichnet unb soll geändert iverben,
sobald et- möglich ist, bie Neutral«'!»
ant eine bestimmte Ratwnengrnnb»
läge zu setze» irotzbem bie biploi
uiatiidieii Vertretungen Wr betiope*
neu .Üi'ädite bereit?
001
itellig geiooif
ben nub, fehlt mid) ber Anficht bei!
Viiitbevregieruug nod) ininier über if.
zeugende.. Beivet :material Mrefij
ber Au.fuhr von diesen neutrale,»,
'.'anbei 11 nadi tenfidiloiiö, und btii
Regierung will e* unter allen Unis
ftiinbei inimeibeii. baß aiuerifonifchè
Hiuibelvartifel in bie utbfr bet
^eiltbed gelangen.
0
11, 24 ,\iili ttra^
fibeiil Wilson ist, wie et I» etueniAiit|
'vorlidneibeu an den Mutigrcßmaniv
Vever ]ogt, entschieden, ja mit Vntt
i'nimiig gegen be 11 Plan de« Senat -4.
einen Mongrebuu.idmb |u fdiaitev,,
'.vei-avr bie Haublungen bei Enkutn
ve l'iiijiditlid) be* Sliu*ge butdiieheii
un^ .vioutrafle, wie bet Beirat bei
.'.National fetenie Boarb" hf niad)tL
•pen eil und im SUgenieinen ein Auf
g' ..us bie Betreibung de* Krieges
ho bin soll. Ter Praiibent sagt, e
gebt use, ben .sfrieg selber zu befrei
ben, und ein derartiger Amt Au
würbe ihm dies idtier unmöglich nun
dieit. S»Ott Vinteln habe Mhliimiuj
VI fahruinien mit einem iltiegol*
ti^ibung.-aii*id)tih gemad)t, und er,
Wilton, hoffe, daß ihm Sold*-: erp
spart bleiben möge Audi luibe. eimt.
bei artige Bestimmung nichts mit de
Nahrung-bill tu Inn. ui weldU!
^inyftigt worden je» è
Die «tiegddeumt
W a i n 0 n 2 4 Z u i
Hrieg»f teuer bill wurde heute :*eiil#i.
Senat von seinem FinanzaiHchuW
einberiditet, im V inflong mit bfni^
Eiitichliil',, bieielbe sofort ztff 'éfh v
railing zu nehmen unb fpatch
Wirfuug hei Pi ohtbition-alfiAuitti
henVahrung*bill auf die RegMung»
einnahmen zu erörtern HWSichnhjâ"
norfitier Simmon: unterbre#ete ei*
neu MehrheitsSbericht, welcher erklär*
te, daß das Komitee bie Atéeotbue-f
teiihaiK-bill nach dem Grundsatz^
bind) geieben habe, bie Miegsein«^.
nahmen mit möglichst geriicher Bei a 4,
stung be* Piiblifum? zu erhöhen.^'
Man erwartet, daß Sen Va Follettef?
eine V riatzbill unterbreitet. Auch bid.
Senatoren (^ore unb Zhemot' wollet^
mit befoiibcren Bendjte* aufwarten^
Man erwartet, bah Mittwoch oben
loiiiierstag die 5 «hatte beginnt^
Sen. Siiiimoii* weist darauf hitv let*
bie Abgporbiietenhauäbill welche dich
Auf bi innuinv von •l,Wi7,()00,lXX)t'i
nerjügt, auf $l,(i70,»70,000 ernia*
ßigt it»oroen fei. Er fügte hinzu, boc^
Senat'-fotitilee habe einen bctyboteit\
iviffeufd)ottlid)en tnegosteuer»Ueber^
bau ge idiot sen, um auch ÜHtfhf^''
Striegfifteueru so auslegen gti könne«,
wie etwa notwendige Erh^uutzeu eS
oerlangten. Ten Stern
not*fontilee burdfgefelwiien Barloge
bilbeit Steuern auf
«negoproritc, snirituotdt
baf in erhöhtem Betrage«
ait veretuzè«
Tank der
y
CA I
.p
-J,
jferf 4
%.T
•j,
-V j'
5
W/%
4
'f*r

I i
-i
vT
'4 W
i
jtsli
Von östlichen Schauplätze»
das Grobe Hauytgiiorthft
Abend: „Front de«
von Botiern Entlang hex
ionbers noise Tünab
feits des Narorzjee»,
steigerte ?lttiflerii
lich Xi'uiabiirg W
Angriff fehl. S«
und einfchliehlich $t
bie Russen nach de» vi
griffen, bie am Aheud
schweren Verlusten
u i e e e o
frühen Morgen
starkes Zr
Nach hin unb her
gelang e* ih»en,
«e
Zkütuig
in
j-
%.V
1
f'
2
bet vom ®e«^
Mwr» ... Vr-Us'\

^entsche Nieger e* der Cftfiftc
England«
V o it Ii o it, 2:1. ^uli.Bei einem tie
stern morgen über die östliche Mu
He von England a»*gettz«hrteii Vntt^ hohen
wiitityit" Senator Vewiv antworte,
le: ..Ter Senator von Utah will fi
derlich nidit sagen, baft er für Fort
fiihtuug de.- «liege« lit, menu
iYiiHdtlanh willens ist, vi unteren
unb hei A Ii net ten Bebingiingen Frie
heu tu schließen
White Von Manias Eiti» nat
/J,6 let« si Ns m.
U«IIa»»«
•».00 »». it mA tantN
Wilson will den «heg »lein führen^
W a I) i n gl
See »stliche» UriegSschO»tzttU
er i Ii, 24. Full, libet Loütmi. .1' J'*
«1elMc

xml | txt