OCR Interpretation


Der Staats=Anzeiger. (Rugby, N.D.) 1906-current, December 02, 1919, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of North Dakota

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89074935/1919-12-02/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

w
"m
P.
si
•i?
vt
Aer Kiaats-Ameiaer
i
Crfdwini jedcn X-ifiiisag und i\rn:ar,
Arank L. Brandt,
gUbattcur und (iu-'ctiiiftsfi'brer
Sari F. Sun'chc. ytlf-Hcbnfmir
Reuender Agcnk. Jodn Wecker
Tienstag, ben 2. Trzembrr IVIV
bereinigten SuaTfii. rro ^ahr $2.5'
Rack v'iv.iaxi. rro ^abr $3.00
Anderes auflas, pro ^ahr $3.sa
?iur tiefen SporausAablunfl)
2it 9ic^!: -n uvaivntm: für den ^n
(alt der ttviievenrerseit teir.e
teonunrv 1 rmui.it itch aicr, auts llnrch
fen be auc-Aumcijcn. Einsendungen ohne
volle ?uimen#ui'.ttdd)rift nxinfcern in den
Papierk^rt'.
Um ^criv.::n:riii in Zusendung btt
Seiturn *u rvrinridtn. biiien tvir. bei
Jobnur.Bfwran&emrijen cdcr Seebiel
bet Poftoffice. inimtr die alte tote auch
bte meat ticiiofhce in:i anzuheben
An die Leser
Wir ersuchen ur.icit Uc'cr, htm gel
ben Heitel auf der ^cr.un. oder auf
betn Umschlag, ihre Simiic rtiamleu zu
gjenlen. Auf demselben fmten sie außer
rem Namen auch das Ia:u ii, bis zu
Welchem das B!an bezahlt ist. l'cn-r. die
Mit dem ^.eiiiingsgeld im 9tudvav.de
«nb, sollten unS mit Einsenden de-ietden
«freuen und audi, wcnn möglich, ein
Kahr un Borauo bezahlen
ebrefiiett aCe Geldsendungen und
•tust
Me (htra-Sibutig
der Legislatur
(1. Fortsetzung)
Tie Arbeiten der Extrajltzung be
gonnen heute allen Gtaste», ^m 2,C'
jtöt wurden od)t ititb im vaus cli
Vorlagen ciitflcrcidit und zugleich bc
stimmt, dan alle geiiu'.nsd)ten vorla
gen iit beiden .vüuimt bis Uuiteitcnc
^rcitüi] eingereicht fem müssen. 2o
mit steht also zu erwarten, dag die
Herren Gesetzmacher sich beeilen wer
den.
S e n a
Der
erste
Schritt imp
ßung
i
i,X
mencit Verfügung, welche dem Ober
staatsanwalt erlaub», zwei weitere
Gehilfen anzustellen.
Äenehmi
tK'â FraucmT umircä}l'? Zusätze?
0ur ^undoDvrfaiimui ging turnt 2
itat aus, indem 2cuov:-vorloge Nr
1, em gemeinsamer Bcfd)luß, mit 42
-gegen 3 Stimmen befürwortet mür
be Also hatten wirklich nur drei
Senatoren den Tint, gegen Frauen
Stimmrecht zu stimmen. Qi fuib
bie&' F. W Mees an Morton Coun
ty John Weber aus Meentes:, und
Xiogaii Counties und William die
man aus Dicken Countu. Em Glüd
daß nicht alle Senatoren Wafchlap
Den sind. Ticsen drei Senatoren
kann gerechterweise kein Vorwurf ge
macht werden, denn sie stimmten auf
Grundlage der Willensäußerung des
L«lK» des Staates, welches bekannt
Iii Hrauenstnninrech! mit über 10,
000 Stimmen verwarf. Tie aude
ren 42 Senatoren aber summten
«nie» die Willensäußerung des Vol
Es ist überhaupt ein Kammer
in eine tSdjtnibe, baß die Legtslatu
ken das Recht haben Frauenttunni
rechts- ober Prohibitionèzusave cu,
faisi su genehmigen. ohne de* *«i
•M (mm. Tatsache in, diese Fiagei
ffffltT*1 dem Lslte» nicht der
^r' jur Abstimmung unterbreite
iBtttbtM
tSvorlaae #c. 2, eingereicht
et. befürwortet, bat «thul
«stattet werbe, in irgend
wssolgendcn Jahre
Steuerauflage um
pt erhöhen, «m Schulhauser
Hr.
!. eingereicht
befürwortet, bas
halbMrlich und zwar
•nib düi folgenden 1"
lèt tinb bafe
Inf spätestens
fei« muß
Or. 4,
SmatviiorKic ^iv. 5, eingereicht
von ,liiig, beiürwortet die Aende
rung deo Negislrierungogesetzes für
Automobile und dergleichen, sodas es
leichter zu HandHabeit ist.
2enatcvorlage 9h. (i, etitgereidit
von Ulntrch, hciiitivortct daß alle
Oelgefellschanen her Aussicht iinb
Kontrolle der Behörde der Eisen
bahnkoinlniisäre unterstellt iverden.
—Bezüglich dieser Vorlage sei be
merkt, tuifj sie sich hoi.VlUivhlidi gegen
den Ct'ltritü richtet, der über Vier
fünftel allen Celv im 2taate Der»
faitrt und angensäie'nllch seither im
stände war. sich gerechter Bestelle
rung zu entziehen. Auch möriitiMi
wir die Leser darauf aufmerksam
machen, das 2taat.oa»ditor ioslbk/
..unser jiarl" vor Rohren viel ^e
scinei erhob tuiö den! Volke versprach,
er werde dazu sehen, das diese Ge
Ullsdjüiteit ihr Zeil Steuern iit
i'iorh Dakota zahlen. Tatsache in.
.verr ionykn modite ivvfev, sein Vor
Imbeit, zu feinem 2ttc,t'iirferb alv er
für den zweiten Termin vor dav Volk
trat. 2uv Volk glaubte ihm. denn
damals war Kositzkn nod liirfjt zum
Verrater ain FarmerLimb geworden.
Seitdem aber hat Mcsibft) nichts
mehr über diese (.^cnludjte gesagt
Ter Wruitb seines Säiweigens ist
k'idit er'iditlid). Seit ..unser Karl"
umsattelte, tut er natürlich nichts
mehr, was allenfalls dein Celtruü
und anderen Otrog'afitiiliitun und
Korporationen sdiaden könnte. Wir
inadien unsere Leser hierauf besi'il
deri aumu'rfUint. 3« ermitteln,
weshalb tioitb'o umsattelte, wollen
mir vvi :ie den Lesern überlassen.
Todl, die-:- nur nebenbei, damit die
Leser sehen, da» Ertiagesetze jetzt ge
macht werden mü'ien damit dief.'
Gesellschaften ihren neredueit Teil
2teueru beitragen und bat also cu
acnfcbeiitlid) ttosjtzky tu dieser Sad.e
nichts getan hat trotz allem
schrei.
2enatsvorlage Vtr. 7, eingereicht
von Wel'ord. bciürirortet. das un
sere LaiidroirtidiaitsidiUle mü der der
-ingereichl
Vor. 2taateu zusammenwirke, um
idiabltd)e Insekten u?'d Ziere zn Vcr
niditen.
2enat?vsrlage Nr. 8. eingereicht
von Ployhar. befürwortet, bafe die
Pronte jedeo gemeinnützlichen Be
triebs. der von einer 2tadt oder vi
nein Counin kontrolliert wird, zur
Zahlung der Minsen nn verausgabten
Pouds und zur (Srüudung eines
Tilgungsfonds {Sir.fiitfl Fund) vcr
wandet werden sollen, aiiä weldiem
idil'.i'i'lid) diese Bonds bei der Vcr
fattszeit bezahlt werde».
a us
sin Haus ging e-7 gleidt IvbliaU
zu. Es wurde», wie bereit-.- bemerkt,
lf Vorlagen einger.'ia?t. Tiefe sind:
Vorlage Nr. 1, eingereicht vom
Komitee für Staat.angelegenheiten.
empfiehlt t^enchinigung des Frau
enstiinmrechtszufaLes zur Bnndes
Verfassung. Wir sind begierig da
rauf. wieviele Hansmitglieder den
Mut haben werden, fegen diese OV*
neimiigung zu stimim.ii. Zatsodie ist,
das alle dagegen nimnien sollten.
2ie behaupten Volfc-urrtretcr zii sein
und das Volk Noid Talotav hat bei
der letzten Abstimmung Frauen
ftimmredit mit über 10,000 2tim
men Mehrheit verworfen. Wer un
ter dieseil Umstünden trondem für
Ffiiuenitimmredit stimmt, wird sei
nc liebe Not haben, ni beweisen, dos
er ein Volksvertreter isl. Tiese
,lrcii)e hätte überhaupt in der Eitra
sitzuiig iiidjt nörgele^ werden sollen.
2ic hätte ru!,ig bii zur regelnias
gcii Siv'.i'.'.g warten können. Tie
breite Masse der grauen hat es nicht
mir nicht eilig mit dem Stimmrecht,
sondern iit, davon sind ivif fest über
zeugt, überhaupt gegen Frauen
flilninrecht. Ties mir nebenbei be
merkt.
Vorlage
Nr.
2, eingereicht vom
Komitee mr Staatsangelegenheiten,
befürwortet Aenderung des Vergüti
gungs (Oesedes der 2oldaten dahin
das die 2teueranilage zu diesem
.lined von einer halben auf dreivier
werden sollen in der iie einlaufen u
vom GeneraladjntanL beivilligt wer
ben
Vorlage Nr. eingereicht von
NimS. befürwortet, daß einqSfchrie
bene ^ahliingsanweisungen. die scd s
Prozent .iinsen tragen, den heimge
kehrten Soldaten unter dein Vergü
tigungsgesetz au-, gel"teilt werden.
Vorlage Nf. 1, eingereicht von
Walter Maddod,. befürwortet, haß
bie -{cit zur ^ahliiit i der Samenge
kreide nnd Futter ^'-onhs ein Jahr
länger Iiinausgeschoben werden soll
und sieht ztiglcidi vor. daß die Eoun
tfkamuiiväre dei verschiedeuenEouit
kies weitere Bonds iiir diese -iweckc
onsgeben können. Ties ist nament
lich daraus berechnet, den Farmern
solchen Gegenden bes. Staates wei
Itl C10U16 ÄUjllHtt,
ter zu helfen, wo die Türtc fast ganz
lichc Miszerute zur Folge hatte. Es
liegt auf der Hand, daß diese Vor
läge empfehlenswert ist.
Vorlage Nr. r», eingereicht von
Wog, befürwortet, $1,500 für Aus
bcsiVruitfl der Gouverneurswohnung
zu bewilligen.
Vorlage Nr. G, eingereicht von
Renaiild, befürwortet den Widerruf
des Gesetzes zum WviferaiK-bau der
vom Staate betriebenen 2trnj en
bohlt, welches als vci faffungswidrig
erklärt wurde. Tad'irdi soll die
Summe Von $10,000. welche rm Ea
pltolbaufoiids liegt, iir andere ^we
rfe freigemacht werden.
Vorlage Nr. 7, eingereicht von
v,olm Nathan, hefüiv.iortet Widerruf
des von Oberstaatsanwalt Langer
bei der vorigen Sil.u'ng empfohlenen
und angenommenen ^oolhallen- und
Liu'usgffeuev, fodaf r,i»0() in Ge
bühren den 2tadten und Lrtsdiaften
ziiriickeritattct werden, in deneii fie
einkassiert wurden. Hier sei neben
bei bemerkt, daß der Widerruf dieses
("Metics and) dem »Staate weiter
Geld svaren würde. Langer hat die
fcs Geseh. das an und für sich viel
leicht nicht geradezu verwert lid) ist
(unserer Anficht nach ist cv aber un
nötig», nur für seine persönlichen
Zwecke benutzt. Er 'teilte als Cher
inspektor einen Gerrit Earl Tostevin
aus Mandan, einen der heimgekehr
tin 2oldoten unb Busenfreund, an.
der Länger's williges Werkzeug ist
und fei Ii Amt bcimhr. um in der s»b
iibiertcii Presse des 2taates das
Werk der Verräter mit Fannerbnnd
»u fördern. Herr "oftevin ist der
Sohn des Herausgevers des „Man
dan Pioneer", ciitev Blatte:-, bas
wegen seiner überpa^riotisdien Um
triebe fid) im 2iaate notorisch ge
iiiiidu hat. Tiese ^eitnng zählt zn
den wütendsten Frt'triVitlmiicrii im
Staate und der 2obi des Herausge
bers utitürlidi gleidifalls, den» der
Ap'el füllt nicht weit vom Stamm.
Unter dem TeckmantU des Patrio^
tisinns haben die beiden Herren
Tostevin -Vater nnd Sohn—schon
erstaunliches geleistet. Auch dies
nur. wie gesagt, nebenbei.
beileibe
des ge
Vorlage Nr S, cingereicht tum
Wadefon. befürworte' die Aendernng
des Acht'tilndengesetzes für Fromm
und Mädchen dahingehend, daß sol
che. die über IS v°h':e alt sindfid
vcrvfhditen dürren 10 Stiiudeu zu
arbeiten, vorausges.'kt. das sie au
dertlialbfache Bezahlung für Ueber
zeit erhalten,
Vorlage Nr. 9, eingereicht von
?uhti Maddack. befürwortet, daß
S41.bUti für Erhaltung bes Automo
bil-iftcfliitratiDiK-mntv für die Sei
Dom 1. vuiii l'J-U bis 1. Juli U.t-l
bewilligt werden.
Vorlage Nr. 10. eingereicht von
Baileo. befürwortet, daß der Refer
vebetrag, den 2taatsbantcn zu hol
ten verpflichtet find, von *20 Prozent
auf 10 Prozent ermäßigt werde für
Einlagen, die jederzeit zuriitfgebogen
werden können nnd von In Prozent
auf 7 Prozent für Einlagen, die auf
bestimmte {eit hinterlegt wurden.
..Li
Vorlage Nr. 11, (ingereicht von
Mees und Petterson. befürwortet
das Aufziehen und Zi,sd autrage
der Flaggen iittfreunolicher Natione
nnd namentlich der toten nnd sdnvar
zeu Flaggen, zu verbieten. Ties
Vorlage ist nad eim'.n Gesetz mode
licrt, weldes iit Minnesota ange
noiiilnen wurde.
Beide Häuser der Legislatur vcr
tagten sich hieraus fciv Freitagnad)
mittag, da TonnervtagTanksagungs
tag. ein geselzlidier Feiertag ist. Wer
aber glaubt, daß die Herren Gesetz
madier auf diese Weise einen Tag un
benübt ließen, irrt sich, denn die
meisten der an den vi'isdyeDenen Mo
miteen dienenden Herren, arbeiteten
in Monütcefitmngeii a» vorliegenden
oder beabsichtigten Maßnahmen
fiele sogar bis spat mit Tonnerstag
abend fobaß an diesem Tage wahr
scheinlich ebensoviel Ersprießliches iu"
leistet wurde wie au einem gewöhn
lichen 2ikungstagc. V(ud) bcimUlcn.
sowohl die Fariucrbünblcr wie deren
(Gegner, die freie ^.eit zur Beivre
duuig und Beratung solcher Maß
nahmen, bic ihnen notwendig esd)ci
neu.
^jti !owner Eoiiiitn, Ivo eine
Evtrawahl stattfand, um die durch
den Tod des Senator--- Wibbelts cut
ftatihciie Vakanz zu fitllen. wurden
die Fariucrbünblcr mit Stint
men geid)lagen, indem Herr Beisel,
tel U'i'ill erhöht werde und daß die
ausgezahlten Betrag benutzt werden
tonnen für Ankauf von Farmma
schinetic. Handwertzeiig. (^esdjattv
cigentnm. ober andere wde, statt
nur für Xfehrzlvedfe unb Wohmtngs
baiiten. wie unter dem jetzigen Ge-,
setz vorgesehen. Auch bctüiwoitct ein „ltiiabhaiigtger' -inididat. Heun
diese Vorlage, daß die Forderungen i Peterson, den aufgestellten Fat nier
in derselben Reihenfolge ausgezahlt hiiuMcr. schlug. Tie „alte Garde"
jubiliert natürlich darüber itc
Fartuerbüitbler schreiben ihr' Nie
der läge der Tatsache zu. daß am
Wahltage dort ein ., ewaltigcr2chue.
uurin tobte, sobo vi
"le ihrer Fr"iiti
de verhindert waren au ber Wahl
uriie zu cfsdieiucit. Ob nun der
neuerwählte 2ciiatcr Beisel audi
luirt'lid) ein so großer Feind des
Fat inet btinhes ist, wie bie alte Gar
de behauptet, bleibt immerhin noch
abzuwarten. Er wi uns bcjdiric
bcii alv ein Mau», der wenig von
Politik versteht, alv sonst gut ist.
VIlso: abwarten und Tcc trinken
Vielleicht Hat die alte Garde zu früh
jubiliert. Tie Faruurbütiblcr aber
haben garkeine Ursache, sich durch
den. SSahlausfall in Towner Eonntu

^uumuif, v £., iinivtn«, brn Ltzcmbrr
iiidjt das erste Mal, daß
dort bi't Kandidat des Farincrbiin
djlageit würd v Tatsache ist.
daß dci verstorbene Senator Gibbens
and) ben ^orntcrbiinblcr bei der
Wahl ('icschltigcn hatte und zivar mit
2!) 2timmeii, aber schließlich sich in
der Felge selbst zum Farmerbniide
und bereu Zwecken «mb Zielen be
kehrte. Und wenn der neuenvühlte
Herr Senator, vhschn, kein Politi
fer, so bod) sonst ein guter Mann ist,
kann es leicht sich ereignen, das di
alte Okirde itt 'ilnn enttäuscht wird
nnd daß er nicht blindlings ihren
befehlen" sidi fiigt. Tie
derben
laugt,
Augen
an be
ihm, was „Politik"
früh genug aufgehen.
(Fortsetzung folgt)
Hilfe für 9JotIfibntbcii in Teutsch
Iflitb unb Oesterreich
Ter Vorbereitende Aussdmß für
das Nationale Hilf* Komitee für die
Notleidenden in Teutschland und
Oesterreich (Eentral lioiiiimttee ror
the Relief of Tistress in (Germain)
and Auftrio) New ?)urf, hat nui seine
telcgrovhi'sdicn Antragen nad)tolgeii
des Radio ans Berlin erhalten:
besgabeiiSendniii'en mit Le
tteln nnd peisonlidieii Be
bensm
darfs
grenze
nngen bedürfen keiner Ii
in rühr Be
willig:
Liebes
idiräii
nnzuti
ter al
tiitgei
seilt."
Gegenständen ohne (^ettnd)ts
also and) Frachtgut 2en
nig. Tortige Annahme, daß
ilttben bei.der Einsnhr Be
nngen unterworfen sind, ist
ffeiid, nur muß her Ehams
Liebesgaben hei diesen Sen
i laut Erlaß 11117 ersichtlich
»tcidjsküim'imür für Aus
unb Einruhr Bewilligung
Tr Trendelenburg
Anil die im lebten Rundschreiben
angezeigten Verhandiiingc» mit den
Behörden in Washington haben die
Poftbi hordcii in den Vcr. 2taaten
angesetzt, das Poftpafctc mit .Ulvi
dnngs stücken wieder angenommen
werden.
einem letzthin vom Teutschen
Roten .Streu). Abteilung Amerika
Hilfe erhaltenen Radio heißt es:
Übersendung von Makkaroni.
Släfc, Reis. 2 ei sc. luder, aber vor
allem tonbemiertc Mild), dringend
ermit itfdit. Beridit über Mildiver
sorgung her Großstädte vollendet.
2 tairtc mit einer Einwohnet zahl
von über 100.000 und zusammen 1,
:ou,uo) Hindern n.iter 11 fahren
haben vro Tag nicht ganz 00.000
tier Milch. Ticses Ciiaittmn wird
zum größten Teil unter Säuglingen
und den aUerkleümc'i verteilt, wäh
rend ein ungeheuerer Prozentsatz der
Mild gänzlid.i entbehrt. ',itr zweck
müßigen Ernährung der letzteren ist
nach ärztlicher Annletlung ein Min
bcitauantiim von l.ooo.ooo Liter er
Torberltd). vhrc und die (^abcu ^sh
rcr Freinibe daher unschätzbar, da sie
vielen unserer Binder die Horfitnug
auf '^eiiiuhheit und Tauglichkeit wie
dcig.'ben. Wir versichern Sie des
tiefsten Danke-- der Eltern nnd
Fremde dieser Minder."
Amerikahilse Rots reu,
Räch Beendigung des Streiks der
Hafenarbeiter, hat das Nationale
Hilt:- stomitee für die Notleidenden
in Teutschland und Cestcrvcid) auf
den Tanipiei a „ierwood" „Mar
Rojo", ...ktercsan" und Sierowlee"
ttadirolgendc Liebesgaben als 2pcu
den der ebenfalls angegebenen Hi Iss
gcsellfchaftcn versandt.
Nil»00 .Nisten kondensierte nezn
rferle Mild), Stomitee New ')ork Eiln.
1100 stiften fön. gezuckerte Mild),
.Sloi iitee Portland, Oregon.
'.miI Mitten koitd. gezuckerte Mild).
Moi
titee Newark, N.
vs
00 Miitcit kond. gezuckerte Mild),
M'oijiiitee BroofUjit, N. ?).
oo Stiften fond, gezuckerte Milch
Moilnitee Seattle, Wash.
00 Misten kond. gezuckerte Mild)
Mojnitec 2vokane, Wash
iioo MistetI kond. gc.itckerteMilch
Sfojnitec Eleveland, Chio
MO
Kio Misten eingedampfte Mild)
Sto(mitee Cueetis iV Nassau (£tti.
to Misten cingcdäiupste Mild), Äo
mi|tcc Entiitadt, N. v
70 Stiften ciiigedä'iipfte Mild), Mo
initee Savannah, Ga.
10 Mifieit eiiigehämpjtc Milch, Mo
initee Butte. Moni.
o stiften eiugedäiupste Mild^ Slti
tec Pasadena, Eft.
20 Mitten cingcdäiiii'ftc Milch, Äo
tee McGregor. leva v.
200 Misten Mokosuiißbuttcr, Ko
tec Tavoma, Wash.
45 Misten Mleid» gsstiicke. Momi
IUI
Taeoma. Wafl)', .^--".,?!
Fässer Lebertran, Komitee New
A)ij»rk Eitn
5.0 Fässer
Ehicago. ^11.
14 Misten Hospital Artikeln, Mo
itce Ehicago, vill.
100 Stiften Makkaroni, Komitee
Sbbcvtran, ftoinite
ork Eit».
Weitere Verschifft-ngen
„tinnfvj,'., jU lassen, denn es ist| nächste Woche bekannt gegebenV.
Außer den in letzter Woche als
dringend benötigt angegebenen Le
beusmittelu etc. bittet das Rote
ttrenz, Amerikahilse. Berlin, um 11»
tmiütiuiifl bes Wohlfnbrtetters Ho«
Iis
Ii
lljdicn, worüber folgende Räch
richt vorliegt:
Hohenlehen. Heilanstalten und
Berufssdjulctt vom Roten Streuv adit
große Anstalten zu planmäßigen^
.iilfammenwirken in der Ztibcrku*
loscbckämvrimg vereinigt. Vorbeii
gen des, hvgicuisch diätisches Heilver
fahren bei Frauen nnd Mindern.
Leitmotiv: Volkserz!'hnng zn ge
riinhhcilsgemiißcr Lebensweis.'. 000
Betten für Minder, Ion Betten für
Frauen. Behandlung innere.- Tu
berkulose: Rithekiir mit uariaolacu
her Beschäftigungskur itt gärtnerisch
landwirtschaftlicher Arbeit. Außere
Tuberkulose «Gelenke, .Miiochvii, Trii
s(ii, Haut) unter Cbuleituii.i you
Pros. Bier, Tonnen nnd Strah
liingsbchaiiMitiig. kompiliert mit
Bier'fdier Bitilfiaiiiiug Vorzüglid)C
Erfolge. Teilweise schneller it. .) 1 es
scr als in Tavoo und Lctifiu.
Ausgedehnter Franeithiei ft. ©u
ziale Francnffhitlc. lieber :'.rt0 Iii?
gewählte Töchter aus guten Fami
lien als Helferinnen. Mrankenschwe
stern. 0',arte»schivesie n. Erzielmngs
schwestern. ,itisorges,l»vefter» ausge
bildet. Planmäßige Verwendung im
Frauciidicuit der sozialen Fürsorge
und Wohlfahrtspflege. Tadtirch Ein
dringen in die sozialen Verhältnisse
der letzten Familien in Stadt und
Land. Prinzip: weitgehendste Ar
beitsteilung bei einheitlicher Leitung
des oiefomt Apparats.
Wohls ahrtsztrctf Hobeulncheii
durch Mricg in behriiitgte wirtschaft
Ii che Lage geraten. Tittch A hwesen
heil zahlreicher leitender Personen
allgemeine Teuerung. fdnucrcLehens
mittcluot. Allgemeine Erschütterung
des Betriebes. Große Mittel nötig,
Fortbestand zu fider:i, mit hasWohl
fahrtstuerf bet her s'cigcndcn I
it Inf
kiilojegctohr zu halten. Prof. Tr
Panitwitz, Vorsitzender von Hoheitlt)
cheti, zitglcid) General Sekretär her
„Internationalen Vereinigung ge
gen die Tuberkulose" bittet Herzlid)
tilth dringend um Uuientützung die
fcs einzigartigen Zeutralinhituts für
soziale Fürsorge und Tuberkulose
Bekämpfung.
New ?)ork, ben 17. Not). 11)10
Herrn Frank L. Braubt,
~cr Staate-Anzeiger,
12 2irtb Str.,
Bivtitani, N. T.
ehr geehrter Herr Braubt:
Wir gelangte» in den Besitz v,hre
Geehrti'ii vom 11. November und
danken Ahlten vielmals für ^hrc Bc
citwilligkcit. has Hilfswerk bitrd
Veröffentlichung nnßrer Artikel
und auch sonst zu unterstützen.
Bezüglich Gclhsendnngcn bitten
wir zu bemerken, daß wir bei de
Banfftriiia 2pener Eo. ein Monto
rönnet haben, um alle au uns au
ein Lande zuftiöiucuhcu Gelher hört
Vi hinterlegen. Tiese Gelder wer
den dann zum Ankauf von Nah
liiigsmitteln. besonders kondensierte
Mild) und Lebertran iinh zum Ver
saiiht her selbe it an das Teutsche Rote
Silenz verwendet. Tiefes über
nimmt dann die Verteilung unter
die Bedürftigen, hauv'jächlich Schul
kinder in Teutschland sowohl als in
Oesterreich.
Wir wären Ahlten basier sehr
dankbar, wenn Sie ev Von ,M)ucn
gesammelte Beträge uns überweisen
würden, haiuit wir sie iit der auge
gebenen Form verwenden können.
äMv werden sclbstvcrständlid) M)ncti
deiiEmpfang und hieVcrwcithtiiig je?
lucilig bestätigen.
Es sind bei uiiö bezüglich de
Hilfswerke* für bie Notlcihcnhcn in
Teutfdilaiih »Ith Ccßerrcid) vonsei'
ten her Leser hes Staats Anzeiger
zahlreidic Anfragen eingegangen und
wurde» and) schon Gel
her zugeschickt
zur Beföt herung nad) Teutschland ii.
esterreid). Tiese (selber wurde»
von uns aber wieder an die Absender
zurückgegeben, da wir keinen Weg
tinheu konnten, wie bciiNotleidiindeii
das Geld zukommen zu lassen. Nun
setzten wir uns aber in Verbiudung
mit dem Vorbereitende» Ausschuß
iiir das -Nationale Hilfs Sioiuitee für
die Notleidenden in Teutschland und
Oesterreich in New ?}otf, über dessen
'iuvcrläsjiglcit wir leinen Zweifel
hegen, unh werde» »tut in {ukiiuft
(Felder als Liebesgaben von heil Le
fern hes Staats Anzeigers entgegen
nehme» inib diese au das Stomitee
übcrfeiibcu, damit diese Gelder zur
Linderung der Not iii Teutschland ii.
Oesterreich verwendet werden kön
nen. Herr Masiuur Reis aus Ana
moose, N. T., hat mit $5.00 den An
saug gemacht unb wir hoffen, haß
seinem Beispiel bald recht viele sol
ge» werbe».
ÉW I »r"HiW| I«•—~»»»—»
Tic Redaktion.
HOPFEN und Pfalz
itlltritr »»»«rot
un» Rlaf*ciiMIUtt
Unser ii.'unr «IPDarnt „Iflrete" filtriert unb
füllt klafften nlel»»fiti.x. «oronltert itollfom
men (omtenflaieo fflvlriint. 3(treibt für ,'.ir
fulnr 1118. Uiui i: i
I .»» »r»
èi 1
'ch
Deutsche Rekords
für AHre Sprechmaschine
Kirchen- u. WeiHnachtsIieder
B. M. Mai,
lÜolfvlivht'i, ,Xoblvi. .viiiiioviiliidtv iiuutiiiiu'.
tär=x.l,i'.uilu'.. mit (tivfmv.v .vaviiHMtif-.i. ^ülivv, Vio
lin. U'iiut&oliii, Wuinxi', Banjo, Pfeife», Wludeiiffliel,
ttornci, IKalelf, l'uniiiilm, .vatvaiiau, liiiu. Rekords.
9icireftc len.i Rekords. Ländler. Aa mit Wefniifl. «im.
47 «iddle Str., Xrpt. FL
Wmamicn auf
ti,(iuu Meilen
(OiJU'o)
Teutsche »linber Retards für Iffcifmi Mnschine.
Schweizer iinb Oesterreich«sche Rekords i
Ihnen zur Prvbii und VIiivivahl ncfaiiht/ Si.nnloßc mit den Licdèè Mi
mit besserem lauterem ten, niedrige
wyrco)ma|P|tncn
Tie Erreichung dieses Mieles l)ot
jid) das dentjd-e Rcichspostminiitcti
iim deswegen besonders angelegen
fein, Ivfien, weil der dtahllose Fern
ipredivcrkehr im Gegensatz zur
drahtlosen Telegraphic kein ausge
bildetes Personal iiir die Bedienung
der Apparate erfordert und infolge*
deficit lid, zur Nad richteniibcru:ittc
hing fiii weite Stiche mehr• eignet.
Nad) dem neuesten Stande der
Technik ist ein drahtloser Fernfprech»
rerkehr jetzt talsädzlich möglich. Tie
.ms diesem Gebiete gemachten Versu
che haben zu einem günstige» Er
gebnis geführt. U. a. ist vor knr
'iCtti versiid'Sweiie mit Hille der 0e
ielljdiaj: für drahtlose Telegraphic
in. b. H., Teletnnken. zivifdjeii den
großen EU'itrizitätsivcrfcn in Ritiii
inelsburg und in Ober'diöneiveide
eilte drahtlose Fetiisprcd.verbindung
eiiigeridNct worden. Tie Anlage er
möglicht ohne jede TraHtvcrbi»
du
hg eine gute Sprechverständigung
in beiden Richtungen.
Ter Vliirn^ erfolgt durch eitisa
che? Trüden auf einen Stnovf. Bei
ber Gogenstatiou wird dadurch ein
gut hörbarer, heller, summender
Ton erzeugt, vgtt übrigen besteht
in der Abivickelnng des Gesprädis
gegenüber dem Feriiivrcdjeii mit
Trahtlciliing kein lliitcrfdjicd. Tic
•li'iitvi, mit denen die Uehertra-
L(ofb Vrrjfe o6tr
Importierte deutsche, schweizer nnd österreichische Kalender für 1920
Senden 3ie mit .Xlm' Vldvein- und den ^amni ^lncc Leitung
388
Trahtlvsts Telephon.
Reichk-voslininisterinm Itat viel verspre
chende C?)r*)crImciitc nnneftellt.
'in seil Forljd)i'itten, die in den
letzten v.oljmt auf dein Gebiete der
drahilosen Telegraphic, namciitlid)
and) der drahtlosen Schnelltelegra
phie, erzielt worden sind, hat l'id)
vor kurzem insofern ein weiterer er
freulicher Erfolg gefeilt, al?- es ge
lungen ist, das drahtlose Fcrnfprc
dien zu einem prafiijd) verwendba
ren Veuehrsmiltel anszngeslalicn.
Henreka Wurm-Kapseln
gegen Bots nnd andere Würmer bei Pferden
TaS alte, aiivcvtäiii.ie iViitel. das alle Boi-Z und sonsiiaen P.nasiien innerhalb
tni'jct Zeit und otjnc .vnvm ytveilu. Wenn el)vc Pferde U'oLt gnieii vuttetu nta«
iier bleiben, wenn sie hissia. störrisch, traue »stv. sind su versuche» sxc einige Siap
scln nnd Sie werden über den Erfolg staunen. Tausende von Anerkennungen von
Farmern nnd Tierät, leit. Einzig unb allein echt zu beziehe» zum Preise von
per Tutzend. $5.00 für U Dutzend ober mit Instrument:. Ä. Dutzend .$u.uu, 4
Dutzend
MSMAKCK
somuimen
Chicago, III.
gung der Svrache erreicht wird, sind
verhällnismäßig cinfad). Sie be
st cfm in der Haitpltadie au-3 einem
sogenannten Röhrenjeitbec nnd ei
nem Vlitiüoncmpiängcr, beide äußer
Iis) alv OHiihlamvcn erkennbar, die
iit besondere» Mästen untergebracht
sind ni.h während des Bei riebe
dtirck) den elektrischen Speisestrom
jitnt Lend'.leii gebrad'! ivcrdeit.
Ttirch den Röhrensender werden
ungedämpfte elektrifdie Wellen von
sehr hoher Schwingnngvzalil erzeugt,
hie bei hent 2prechen in das Mi
krophon Verzerrungen erleiden. Tie
sc werden im Empfänger aufgefan
gen und im Fernhörer als gesproche
ne- Wort zu Gehör gebracht. Bei
seder Station befinde» sich Zwei
LufidräHte. Antennen. Hierdurch
wird cv ermöglicht, das bei beiden
Spmhii'.'llcit gleichzeitig gehört unb
gcsVi'ochen werde» kann.
Nach den bei den Versuchen ge
wonnenen Erfahrungen ist zu hof
fe has der Fcrnfvrcdicr ohne
Traht neben dem Trahtferusmi
sp'ecker bald eine wichtige Rolle un
ter den Nadirichtcimcrfchrsmittchi
iöiclcn wirb.
»lichter: „Wic'o hoben Sie es sofort
herausgehabt dai es ein verkleide
ter Mann in, -unia' er vcrfdzicicrt
mar, unh Sic ihn außerdem nur von
tiidmärts sehen kcimteiiV"
Detektiv: „Es waren zwei sehr
elegante Tarnen ihm vorangegangen,
chtie baß er ihre Toiletten gemustert
imt"
Wo ist Michael «rr^?
War früher in EroZbv, R. T.
Man berichte, bitte, seine Abreise an:
Ter Staats Anzeiger, Bismarck, N.
Tak.
Riff« Prozeß
Stahlkops-Gummireiseu
I Garantiert gegen Stiche. Explosion und Raiidschiitte.
Mein Experiment. Würben im M'ritig ausprobiert.
Wir finb bie einzige» Verkäufer für Norb Dakota
nub da? östliche Moistqna. eprcdjt vox ober
schreibt an:
Laugley (Ii Z(
410 BroadwiW
ii 4 &
(»ij'ün«)
yjiiliupiikee, Wis.
Man erkundige sich
Unb wir werben Sie überzeugen, bafo WW
nicht nur allen Schülern biefer Handels
schule (Business College), sobald sie fä
hig finb, gute Stellungen besorgen, s«n»
bern daß die Rachfrage bei un» für si
hige Buchhalter und .Hurzschreibet grölet
ist als wir Schiller liefern können. Senn
Sie sich für eine nute Stellung vorberei
ten wollen, erkundige» Sie sich toaS lote
fiir Hunderle andere getan haben. 9e
c3 nötig ist können Schüler, um ferti|
englisch zu lernen, mit ben untèrßM $fs!
Klassen anfangen. Schreibt an:
i»m,rck Business Codes««
«. M. Langurn. Präsid-at.
'7*
BiSmarif. *. D. V,,'
(Jtejchüjtvfül)ter
i
i..'
Ml*»
'4'/
£,.
Bi»m«rck, N. D.

Pabllsbed Tuesdays and Fridays, at
112 Sixth St., Bismarck, N. D.
Sabacription Price $2.50 per Annum
Entered as second-class matter. May
H, 1912, at the post office at Bismarck,
If. D., under the Act of March 3, 1879.
3 o n n ni n 11
i
I
e S a a S -S n z e i e
Bismarck. R.
ItOOO Stiitclt cingedämpstc Mild)
Mo|nitee Cuiaha, Nebr
sr Misten eiiigedäuipfte Mild)
initee Toledo. Ohio
Icuclttiid, Ohio.
loo Misten Mleid.mgsstücke und
nfpital Artikel vom Welfare Emit
initee for Prisoners of War,
M'it vorziiglid)er Hodadtuug
Committee on Orgniiizatio«
Earl Boschwitz.
Malt Beverage Co., Lakewood,Ohio
Quelle (iit Aroma tfgtract
The Breeders Remedy Co.,
E i n a I i u k e i i
Risse Tire Sales Co.

xml | txt