OCR Interpretation


Ohio Waisenfreund. [volume] (Pomeroy, O. [Ohio]) 1874-1953, January 21, 1950, Ausgabe der 'Wanderer', Image 2

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn91069201/1950-01-21/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

ChiAlumßt
ßon Prof. I. M. Dühre«,
Redakteur des ,Waiseufreuud'
A. W., Ba.—
Das Wort „Bambino" ift italie
nisch und bedeutet „Kilrdlein".'*Das
sogenannte Bambino (^esuskindlein)
in der Ava (5oelj-Kirche in Rom ist
ein etwa zwei Fits langes, angeblich
aus dein Holze eines Olwenbamnes
vom Oelberg geschnitztes, in einer
Krippe liegendes Kind. Es soll etwa
uin das sechzehnte Jahrhundert ver
fertigt worden sein. Das Bambino
wird auf Weihnachten in einer Krippe
reich ausgeschmückt -in der Kirche auf
gestellt und Kinder galten ihre Pre
digten davor. Während des Jahres
wirft das Bild in einer Kapelle hin
ter der Kirche Ära Coeli ausbewahrt.
Bisweilen wird es in eigener ver
schlossener Karosse zu Kranken ge
bracht.'
Th. R., Tex.—
Unter „Brlocatio" versteht man
das Wunder, durch welches eine
menschliche Person oder ein Ding an
verschiedenen Orten zu gleicher Zeit
sein kann. Es ist dies eine eigentüm
Ii che Erscheinung in dem mystiichen
Lebei: der Heiligen. Es ist eine durch
aus beglaubigte Tatsache, daß einzel
ne Heilige zu einer und derselben Zeit
an verschiedenen, oft weit von einan
der entferntem Orten gesehen wur
den, wo sie eine verschiedene Tätig
feit ausübten. Erscheinungen dieser
Art werden uns z. B. berichtet inbe
tress des hl. Antonius von Padua,
des hl. FranziskusT-averius, des (iL
Joseph von Cupertino, 'des hl. Al
phons von Liguori, des sel. Angelus
von Arci, des ehrw. Gerard Maria
Alajella, der ehrw. iViaria von Agre
da und vieler anderen. Von dieser
ausfallenden Tatsache sind verschiede
ne Erklärungen versucht worden. Bei
Erscheinungen der Muttergottes, -bie
zahlreichen Menschen zuteil wurde, ist
freilich die Natur derselben verschie
den. Engelerscheinungen sind zahl
reich erwähnt in der HI. Schrift, be
sonders im Alten Testament. Selbst
böse Engel erscheinen, mit der Er
laubnis Gottes, in einer den Men
schert sichtbaren Gestalt, wenn auch
meistens in Gestalt von Tieren und
andern sichtbaren Manifestationen,
wie z. B. im Leben des hl. Iohan
nes Baptist Viannei?, des Pfarrers
von Ars. Wie die guten Engel, be
sonders 'Me heiligen Schutzengel, dem
Menschen auch Physisch zu Hilfe kom
men können, so können auch, durch
Erlaubnis Gott, die Teufel dem Men
schen Physischen Schaden zufügen, wie
z. B. bei dem erwähnten heiligen
Pfarrer von Ars, wie bei der Beses
senheit. Das bestätigen die Segnun
gen und Exorzitien 'der Kirche. Ten
höchsten Triumph seiner Herrschaft
$
NAME
ADDRESS
GfTY
und Rachsucht feiert der Teufel, der
„Affe" Gottes, indem er sich mit Ver
höhnung Gottes und alles Heiligen
als Gott aufspielt, um die Menschen,
oft durch 'Sche,into under, zu täuschen.
Ein solcher Triumph des Teufels ist
jeder Götzendienst, dann alle 'die reli
giöse Heiligung entwürdigenden La
fter ferner der sanatische Haß gegen
fcic Kirche Jesu Christi, ja gegen die
Religion überhaupt, wie sie gerade
heilte, mehr denn je, von den Kam
munisten ausgeübt wird. Endlich der
förmliche Teufelskult mit dem Zube
hör von dämonischer Wahrsagerei und
Zauberei oder im verhüllen dm Ge
wände .der antiken Nekromantie (To*
tenbeschwörung) und in den Auswüch
sen des modernen Spiritismus,
W a s a e e i, «dar und aber»
gläubiger Gebräuche. Tie katholische
Kirche hat durch Belehrung und
Strafanordnungen den Aberglauben
durch alle Jahrhunderte hindurch zu
bekämpfen gesucht. Ter wahrhast re
ligiöse Mensch sucht sein Glück und
seine Seligkeit in der Verehrung Got
tes und Seiner Heiligen. Wahrhaft
Gott ist wunderbar in Seinen En
geln und -w Seinen Heiligen?
Fr. W. St., O.—
Diese unlängst aufgefundenen ar
chäologischen Beweise für das Leben
und besonders für das Leiden Christi
bezeugen wohl .die Berichte der Hl.
Schrift sind aber nicht notwendig für
die Bestätigung der vom Hl. Geiste
inspirierten Wahrheiten derselben.
Wie Archäologen aus Auffindungen
im Hl. Lande berichten, wurden in elf
urchriftlichen Begräbnisstätten in ei
iter Höhle an der von Jerusalem nach
Bethlehem führenden Straße Inschrif
ten über das Leiden des Heilandes
gefunden. Tie in althebräischer und
aramäischer Sprache verfaßten In
fchriften enthalten Namen wie Mi
riam, Simeon und Marti. Tie grie
chischen Inschriften und Symbole ge
den Einzelheiten über die Leidensge
schichte des Heilandes.
Fr. P., Ja.
Ueber das Blutwunder des hl. Ja
nuarius hat die Geschichte folgende
Eiitzelheietn ausgezeichnet. Ter hl.
Bischof und Märtyrer Januarius,
Patron von Neapel, wurde zu Bene
vent oder, wahrscheinlicher, zu Nea
pel geboren^ Um das Jahr 305 wur
de er als Bischof von Benevent wahr
scheinlich in Nola gefangen und zu
Puteoli hingerichtet. Ueber seine Lei
densgeschichte berichtet besonders die
um 910 von einem Diakon Johannes
verfaßten Akte, sowie ältere, die kür
zer und zuverlässiger sind und viel
leicht noch aus dem vierten Jahrhun
dert stammen. Die Reliquien des Hei
Ii gen wurden um das Jahr 400 in ei
ne vor den Toren von Neapel liegende
Kirche, um 820 nach Benevent und
später in die Stadt Neapel überträ
gen. Der größte Teil seines hl. Lei
bes ruht in einer 1497—1508 an die
dortige Kathedrale angebauten Ka­
r%JmS£ Tod kennenzulernen. Die christliche Caritas ruft
nach Ihrer Hilfe!
Bewbhner von Nürnberg in Deutschland suchen 1FT7 Tl
einem Militärabfallbaufen nach N abrung
hat bereits 70 Millionen Dollars an Unterstützungen in 47 Ländern zur Verteilung gebracht. Nun
mehr fctiweht man Ihre Hilfe für die unschuldigen Opfer in Deutschland.
Bitte, schicken Sie Ihre Gabe noch heute.
War Relief Services-National Cath« Weif are Conference
wird sofort auf raschem Wege diesen hilfoeen Opfern Lebensmittel und Unterstützung
lassen.
Spenden an War Relief Services—NCWC kymep bei Jet Einkommmttnm in Abmug gebracht Wtedam.
1
pelle, während sein Haupt und zwei
mit seinem Blute gefüllte GlaHsläsch
chen in der 1608—1647 errichteten
Schatzkammer aufbewahrt werden.
Nachweislich ward das Blut schon feit
dem fünfzehnte:: Jahrhundert häufig
flüssig, wenn es in die Nähe des Haup
tes gebracht wurde ja, es ist wahr
scheinlich, daß schon im zwölften Jahr
hundert oder noch früher das Blut
wunder stattfand. Heute ist allgemein
bekannt, daß das eingetrocknete Blut
jedesmal wieder tropfbar flüssig wird,
sobald eine der Blutampullen in die
Nähe des heiligen Hauptes gebracht
wird. Eine natürliche Erklärung die
ser durch zahlreiche Augenzeugen fest
gestellten Tatsache ist vollständig aus
geschlossen. Das Fest des -hl. Janua
rius wird am 19. September gefeiert.
Gott ist wunderbar in Semen Heili
gen!
R. B., III.—
Dieselben in Ihrer Zuschrift ge
machten Erwägungen hat der bekann
te Rev. James M. Gillis, C.S.P., in
seinem diesjährigen „Sur!um Car
ba"-Artikel entwickelt. Rev. Gillis
weist eingangs seines Artikels aus
eine in der /Saturday Evening Post'
don unserm früheren Ambassador in
Moskau erschienene Aeußerung hin:
„God Won't Stay Underground!"
„Dieser Satz," fügt Rev. Gillis hin
zu, „ist neu, aber die Tatsache ist alt.
Wir Katholiken wußten dies seitdem
wir vor sechzehnhundert Jahren aus
dem Versteck der Katakomben hervor
gingen Unsere von Christus ge
stiftete Kirche ist so oft verbannt, ge
ächtet und verfolgt worden und un
sere Gläubigen sind so oft zu Tau
senden gemartert worden, daß wir
uns über die gegenwärtige Verfol
gung in allen kommunistisch kon
trollierten Ländern nicht zu wun
dern brauchen." Die katholische Reli
gion, ob schon sie immer wieder ver
folgt wird, kann nicht ausgerottet
werden, selbst nicht in 'den zur Z'it
kontrollierten Ländern der antichrist
lichen Sowjets. Ein grausamer Nero,
ein brutaler Caligula, ein größen
wahnsinniger Hitler, keinem ist es
gelungen, die Kirche auszurotten,
selbst in den vom Kommunismus ge
knechteten Ländern und in Rußland
selbst, der Hochburg des Atheismus.
Alle noch so mächtig sich dünkenden
Gewaltsherrscher sind 'dalhm und
mußten mit Julian dem Apostaten
ausrufen: ,/Galiläer, Du hast ge
siegt!"
bwhgebet
HELFEN SIE IHNEN
ZONE....Vtq..n|n, VTA
OBIO WAISENFBEÜN»
für dss
Heilige Äshr
Der Hl. Vater, Papst Pius XII.,
hat für das Hl. Jahr 1950 ein eige
nes Gebet herausgegeben, das mit ho
hen Ablässen verbunden ist für alle
Gläubigen der Welt. Die Ueb ersetz
ung lautet:
Allmächtiger, ewiger Gott, wir
danken Dir aus ganzem Herzen, aus
HUNGER
SITZT AN EINEM LEEBEN
TISCHE
Jß** Tag für Tag geben in Deutschland infolge der
mörderischen Wirkung der Unterernährung im
mer mehr und mehr unschuldige
langsamen Tode entgegen.
Viele von ihnen werden gar nie alt genug wef
den, um etwas anderes als Hunger, Krankheit
-vm'wM
ganzer Seele für das Geschenk des
Hl. Jahres 1950. Himmlisctier
Vater, Du, siehst und weißt alles. Du
erforschest die Herzen der Menschen
und lenkst sie. Mache sie gelehrig und
aufnahmefähig für .bie Stimme Dei
nes Sohnes während dieses Jahres.
Gib, daß dieses heilige Sühne
jähr für alle ein Jahr der inneren
Reinigung und Heiligung sein mö
ge, ein Jahr des inneren Lebens und
der Sühne, ein glückliches Jahr für
die im Glauben Verirrten, daß fit
den Weg zurück und Verzeihung,
Gnade und Heil finden. Gib de
nen, die um ihres Glaubens willen
verfolgt werden, den Geist Deiner
göttlichen Stärke und Kraft, der sie
unbesiegbar macht kraft der Vereini
gung, mit Christus und' Seiner K'.r
che! Beschütze, o Herr, 'den Stell
vertreter Deines Sohnes auf Erden!
Beschütze die Bischöfe, die Priester,
die Ordensleute, die Mitglieder reli
giöser Bruderschaften und Vereine so
wie alle Gläubigen! Mach, daß alle,
Priester und Laien, Jugendliche und
im Mannesalter Stehende sowie Al
te ein Herz und eine Seele seien
und durch dieses starke Band des fe
ften Zusammenhalten s alle Anstürme
Deiner Feinde zerschellen machen.
Möge doch mit Hilfe Deiner Gnade
in allen Menschenherzen 'die Liebe zu
sovielen elenden Menschen au ff lam
men, die unter idem Druck von Armut
und Enge ein menschenunwürdiges
Leben führen müssen? Erwecke in
den Seelen derer, die Dich als Vater
anrufen, den Hunger und Durst nach
sozialer Gerechtigkeit und brüderli
cher Liebe in Wort und Tat? Gib
Frieden in diesen, unseren Tagen, o
Herr! Frieden in den Seelen, Frie
den in den Familien, Frieden im
Heimatland, Frieden unter allen Na
tionen! Möge 'der Bogen des
himmlischen Friedens und der Ver
söhnung sich wieder wölben und mö
ge dessen sanftes Licht wieder fried
lich strahlen über den ganzen Erd
kreis, der durch das Leben und Lei
den Deines göttlichen Sohnes gehei
ligt ist!
Gott allen Trostes! Groß zwar ist
unser Elend, schwer ist unsere Schuld,
unzählig sind unsere Nöten. Aber
größer ist unser Vertrauen auf Dich.
Im Bewußtsein unserer Schwachheit
legen wir daher kindlich Vertrauens
voll unser Schicksal in Deine Hönde,
indem wir die Fürbitte und Verdien
ste der all er
seligsten Jungfrau Maria
und aller Heiligen für unser schwa
ches Gebet anrufen. Gib den
Kranken Geduld und Genesung, den
Jungmännern Glaubensstärke, den
jungen Mädchen und Jungfrauen
Reinheit, 'den Vätern gib Wohlstand
und Heiligkeit ihrer Familien, den
Muttern Erfolg in der Kindererzie
hung, den Waisen liebevolle Betreu
ung, den von der Heimat Vertriebe
nen und Gefangenen gib eine Hei
mat, allen Menschen aber schenke Dei
ne Gnade zur Vorbereitung und als
Unterpfand des ewigen Glückes im
Himmel. Amen.
An« Deutschland
Die Kssr-Nrsge
Aus Berlin wurde vor einigen Ta
gen gemeldet:
Für West-Deutschland ist die Saar
Frage nicht erledigt. Jakob Kaiser,
der Minister für die Wiedervereini
gung Deutschlands, verlangte, daß
die Zukunft des Saar-Gebiets, das
fiebenhundertachtunddreißig Quadrat
meileti umfaßt und reich an Kohle ist,
durch eine Volksabstimmung entschie
den werde. Er sagte, jede andere Lö
sung würde die Erringung der euro
päifchen Einigung gefährden. „Es
ist unvorstellbar, daß man wiederum
versuchen möchte, Deutschland im
Saar-Gebiet vor eine vollendete Tat
fache zu stellen."
Die Erklärung erfolgte, als aus
Paris die Nachricht eintraf, 'daß der
französische Außenminister in der
nächsten Woche mit Christian Hoff
mann, dem Präsidenten der autono
men Saar-Negierung, zusammentref
fen will, um sich mit ihm auf eine
engere wirtschaftliche und finanzielle
Kooperation zwischen dent Saar-Ge
biet und Frankreich zu einigen.
Das Saar-Gebiet hat etwa eine
Million Einwohner. Im Vertrag von
Versailles wurde es einem Kommis
sar des Völkerbundes unterstellt und
mit der französischen Wirtschaft ver
bunden. Nachdem Hitler zur Macht
gekommen war, organisierte er seine
Nazi-Partei auch im Saar-Gebiet,
und bei einer Volksabstimmung im
Jahre 1935 entschieden-sich die Saar
länder mit überwältigender Mehr
heit für den Anschluß an Deutschland.
Nach dem zweiten Weltkrieg ver
langten die Franzosen, 'daß das Saar
Gebiet politisch unabhängig, aber
wirtschaftlich mit Frankreich vereinigt
werden sollte. Es gehört zur franzö
sischen Okkupationszone.
Vor drei Jahren erhob der dama
lige amerikanische Militärgouverneur
in Deutschland, General Lucius D.
Clav, Protest gegen den „einseitigen"
Beschluß der Franzosen, das Saar
Mi4 in ihr ZollgchMMWchGichsu.
und es dadurch vom Rest tier franzö
sischen Okkupationszone abzutrennen.
Auf 'den Konferenzen der Außen
minister in Moskau und in London
stimmten 'die Briten und Amerikaner
der Forderung der Franzosen zu, daß
das Saar-Gebiet als „besondere Ein
heit" mit wirtschaftlichen und militä
rischen Beziehungen zu Frankreich be
trachtet werden sollte. Rußland ver
weigerte seine Zustimmung.
Der endgültige Status des Gebiets
kann erst im Friedensvertrag mit
Deutschland entschieden werden.
Inzwischen haben die Franzosen
die wirtschaftliche Vereinigung des
Saar-Gebiets mit Frankreich durchge
führt. Im Jahre 1947 wurde ein
Saar-Parlament gewählt, das sich
auf die wirtschaftliche Vereinigung
mit Frankreich festgelegt hat. Vor ei
nem Jahr gewann Frankreich die Zu
stimmung der Briten und Amerika
ner, daß es. alle Kohlen, die im Saar
Gebiet gefördert werden etwa 12,
000,000 Tonnen pro Jahr behal
ten darf. Vorher war ein Teil dieser
Kohlen nach Teutschland und anderen
europäischen Ländern gegangen.
„Ein ehrliches Angebot" von Ruß
land verlangt
Der amerikanische Hohe Kommis
sar, John I. McCloy, forderte vor
letzte Woche 'die Russen indirekt auf,
ein ehrliches Angebot zur Vereini
gung Deutschlands zu machen. „Wir
sind jederzeit bereit, freie Wahlen in
ganz Deutschland abzuhalten, wenn
ein ehrliches Angebot von den Russen
kommt," erklärte er auf der ersten
Pressekonferenz des neuen Jahres.
Aber McCloy gab im selben Atem
zug zu erkennen, daß er keine große
Hoffnung auf eine so weitgehende Ei
nigung zwischen Ost und West habe.
Er wies auf die Tatsache hin, .daß die
Russen keine Fühler zwecks Vier
Mächte-Besprechungen auf wirtschaft
lichem
0'der
politischem Gebiet ausgc
streckt haben.
Die letzten Bier-Mächte-Konferen»
zeit fanden int Herbst statt und dien
ten der Normalisierung des Lebens in
Berlin, wurden aber abgebrochen,
nachdem mit den Russen keine Eini
gung in der Frage der Löhne für die
West-Berliner Angestellten.der Stadt
bahn erzielt werden konnte. Seit der
Entstehung der Bonner Bundesrepu
blik und der 'daraufhin geschaffenen
Ostdeutschen Regierung in der So
wjet-Zone hat es keine Vier-Mächte
Gespräche mehr gegeben.
McCloy erklärte, daß die West
mächte ihr stehendes Angebot freier
Wahlen in Berlin und in ganz
Deutschland weiterhin aufrechterhal
ten. „Wir sind ohne weiteres bereit,
es auf Wahlen ankommen zu lassen,"
fügte der Hohe Kommissar hinzu.
Die Errichtung der Bonner Regie
rung folgte Wahlen in den drei West
zonen, die im August abgehalten wur
den. Die Russen ließen aber der Grün
dung ihrer „Republik" keine Wahlen
vorausgehen, offenbar weil bei den
meisten Deutschen noch die Erinne
rung an die Sowjet-Blockade Berlins
zu frisch war und die kommunisten
feindlichen Tendenzen auch in Ost
Deutschland sich erst im Mai vorigen
Jahres gezeigt hatten, als eine Ein
heitsliste für den Volksrat gewählt
wurde, der dann die Grundlage für
die Sowjet-Zonen-Regierung abgab.
lieblose Reden
Scharfe Schwerter ich neiden sehr,
Böse Zungen noch viel mehr!
Welches Unheil haben viele Men
stihen schon durch lieblose Reden ange
stiftet! Die Betreffenden denken sich
oft nicht viel dabei, haben sich an
gewöhnt, harmlose Eigenschaften des
Nächsten spöttisch zu erzählen und
kleine Fehler zu vergrößern. Es -dünkt
ihnen dieses eine angenehme Würze
der Unterhaltung. Sie schreiten aber
leiher immer weiter in 'dieser Un
tugend und bald spüren sie überall
nach, wo sie eine Schwäche des Näch
sten entdecken können, um später tu
ihren Reden davon Gebrauch zu
machen. So gefällt man sich im bösen
Klatsch, und gut ist es noch, wenn man
wenigstens bei der Wahrheit bleibt.
Aber wie leicht werden die Sachen
entstellt und vergrößert! Ein einziges
böses Wort kann viel Unheil in bis
dahin glückliche Familien tragen. Da
hat vielleicht eine Person eine frühere
Verfehlung «des Nächsten erfahren,
welche längst gesühnt und vergessen
ist. Warum schweigt sie nicht darüber
und denkt: er hatte eine schwache
Stunde, und wie gut meinte es Gott
mit mir, »daß Er mir 'die Versuchung
fern hielt. Doch nein, alles geheime
Böse muß von dent Nächsten weiter
erzählt werden, und zwar unter dem
Siegel der Verschwiegenheit, aber mit
dem stillen Gedanken, iaf$ es doch nun
die Leute erfahren werden. Andere
wieder machen leise Andeutungen mit
abgebrochenen Sätzen über ihren
Nächsten oder lassen ein vielsagendes
Achselzucken beim Reden über un
bescholtene Personen bemerkbar wer
den. Die Zuhörer denken sich das Un
ausgesprochene dazu und die üble
Nschrvde ist dg. Wie «uuuhes Lebens-
W^tff^i?^5? ffT 'W*
L256
ll.lM«tf
Warum
leiden Sie
an
Kopfschmerzen
verstimmtem
Magen
Verdauungs
störung
Nervosität
Gase und
Blähungen
Schlaf und
Appetitlosigkeit
verursacht
durch
Hartleibigkeit
Erlangen Sie schnelle, erprobte,
angenehme Linderung mit
Alpenkräuter
Sanft und milde bringt diese laxative
und Magentätigkeit anregende Medi
zin träge Därme zum Arbeiten und
hilft, verhärtete Abfallstoffe auszu
scheiden die durch Hartleibigkeit
verursachten Gase zu vertreiben und
gibt dem Magen das angenehme Ge
fühl von Wärme. Alpenkräuter's er
staunliche Wirksamkeit ist auf eine
wissenschaftliche Formel zurückzufüh
ren, welche 18 (nicht nur ein oder
zwei) Natur-Heilkräuter, Wurzeln und
Pflanzen verbindet, eine Geheim
formel, vervollkommnet über eine
Periode von 78 Jahren. Ja, für
schnelle, angenehme, erprobte Lin
derung von Hartleibigkeits-Beschwer
den besorgen Sie sich noch heute
Alpenkräuter in Ihrer
Nachbarschaft oder
Mukden Sie für unser
Spezial
Einführimgs
Anqefaot
11 Unzen Flasche für
nur $1.00 portofrei ins
Haus geliefert.
I Senden Sie diesen "Spezial- I
Angebots" Kupon Jetzt
Einliegend $ 1.00. Senden Sie mir
portofrei eine reguläre 1 I Unzen
Flasche ALPENKRÄUTER.
Senden Sie per Nachnahme
COD (zuzüglich Gebühren)
Adresse
Postamt,
I
I
Depf
16-391
glück haben solche Reden schcm vernich
tet? Wie mancher gute Ruf ist schon so
untergraben worden! Ja, ein Raub
am guten Namen ist schlimmer als ein
Diebstahl an zeitlichen Gütern? Oh,
man sollte immer vorsichtig in seinen
Reden sein, besonders wenn es sich um
den Nächsten, handelt. „Was du nicht
willst, das man dir tu', «das- füg' auch
keinem andern zu" sagt das Spricht
wort.
Wird in Gesellschaft von den Feh
lern des Nächsten erzählt, fo suche man
dieselben zu entschuldigen unÄ spreche
von seinen guten Eigenschaften. Dann
wird man auf dem Heimweg keine Ge«
Wissensbisse fühlen und mit sich selbst
zufrieden sein. Man sollte einmal be
'benfett, das eine ausgesprochene Ehr
abschneidung oder Vetleumdung sel
ten gesühnt werden kann, und darum
schon allein fei tnan vorsichtig in sei
nen Reden! E. H.
UNTERKUNFT mit voller
Pension gesucht für deutch
amerikanischen Jungen vier
zehn Jahre alt in deutsch
sprechender Familie gegen
gute Bezahlung. Ausführliche
Angebote durch Luftpost er
beten an: CASILLA DE COR
REO 167, ROSARIO S. F. RE
PUBLICA ARGENTINA.
Die weltberühmte St. Bene
dict-Wundsalbe
Erprobtes Heilmittel gegen alle
Arten von alten und frischen Wim
ben, Geschwüren, Gewächsen, Biß.
Wunden, Karbunkeln usw. Bitte Geld
nur durch Post Money Order zu schif
fen. .Keine Stamps. Sechzig (60)
Cents die Schachtel bei
J. L. STAAB
Kaliie Negina
Ein deutsches Gesang- und
Gebetbuch, 728 Seiten grob,
enthält eine reiche Auswahl der
beliebtesten und bekanntesten
Kirchenlieder mit vollständigem
Text und Noten. Es enthält
auch ein vollständiges Gebetbuch
von annähernd 200 Seiten
Auch etliche Kirchenlieder und
Gebete in englischer Sprache.
Das einzigartige Buch fann
gegen Einsendung zu dem bil
ligen Preis von $2.50 bezogen
werden von:

War Relief Services-National Cath» Welfare Conference
GERMAN RELIEF COMMITTEE
55i Fifth Avenue, New York 1, N. Y.
War Relief Services—National Catholic Welfare ConfereiMMi
Gentlemen:
Enclosed is contribution of ........ for relief of needy civilians In Germany.
Dr. Peter Fahrney
1905
DR. PETER FAHRNEY & SONS CO.
2501 Washington Blvd., Chicago, Nl.
Stanley St., Winnipeg, Man., Can.
17209 VALLEYVIEW AVE.
CLEVELAND 11, OHIO
Prof. I. M. Dnehre«
643 South Ohio Avenue
Columbus 5, Ohio

xml | txt