OCR Interpretation


Ohio Waisenfreund. [volume] (Pomeroy, O. [Ohio]) 1874-1953, September 16, 1950, Ausgabe der 'Wanderer', Image 8

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn91069201/1950-09-16/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

•if'
ft
I i
i i.
:!i
'5
Dieses Wochenblatt erscheint seit
dem Jahr 1873 regelmäßig jeden
Samstag und wird herausgegeben
zum Besten des Päpstlichen Kolle
gium Josephinum in Worthington,
Ohio, dessen Zweck die Heranbildung
würdiger Priesterzöglinge für die
93er. Staaten ist. Diese Anstalt ist
hauptsächlich angewiesen auf die Ein
fünfte dieses Blattes und die Geschen
ke seiner Leser.
Sonntag, 17. September: Sechzehn
ter Sonntag nach Pfingsten.
E v a n e i u e s u s e i e i
neu Wassersüchtigen (Xiu. 14).
Montag, 18. September: Joseph von
Coportino.
Stimme des Volles
fir das Josephinum
Einliegend $1.00 für Ihre Stu
denten. Ich hatte die Gabe in einem
zeitlichen Anliegen versprochen.
Frl. L., Ky.
Ich sende Ihnen hiermit $3.00, die
ich zur Freistelle versprochen hatte zu
Ehren des Hl'sten Herzens Jesu, U.
L. Frau von der Barmherzigkeit, des
hl. Joseph und de» hl. Antonius. Gott
sei Dank für die Erhörung meiner
Bitte!
Ich schicke Ihnen hiermit $10.00
zur laufenden Freistelle zum Dank
für erhaltene Wohltaten. Der liebe
Gott scheint mich jedesmal zu erhören,
wenn ich eine Gabe für Ihre Anstalt
verspreche.
N. N., O.
Neue deutsche
Wi antun
Soeben sind etliche neue
deutsche Romane aus Deutsch
land angekommen. Sie sind
etwa 300 Seiten groß und sehr
spannend. Ich kann dieselben zu
dem niedrigen Preise von $3 00
pro Exemplar portofrei abge
ben.
Da nur ein Exemplar von
jedem vorhanden ist, möge man
recht bald seine Bestellung ein
senden.
8*f gefl.
a e
Wir ersuchen wiederholt au
fm Leser bei Adresseveränder
engen nnd Anschriften aller Art,
ihren Namen nebst voller Adres
se doch recht deutlich anzugeben,
damit unangenehme Fehler und
Verspätungen vermieden wer
den, zum Borteil der Leser asfc
zur Ersparnis iwe mroitiger
Arbeit.
i e e e s
L—. iu wHiSwt'iäiAitii
M.B.T.
Die Zahl der'Studenten des Jose
phinum hat eine neue Höhe erreicht
Am vergangenen 8. September ha
ben sich dreihundertundacht Studen
ten im Josephinum eingefunden, acht
zig neue. Wir heißen alle willkommen.
Wir schätzen uns glücklich, unsere An
stalt bis auf den letzten Platz besetzt zu
sehen, obwohl es mehr Kochen. Wa
schen, mehr Nahrungsmittel nnd
mehr Arbeit bedeutet. Das Josephi
«um wurde gegründet zur Heranbil
dung von würdigen Knaben zum Prie
sterstand. Je mehr es imstande ist, zu
diesem hohen Zweck heranzubilden,
desto vollkommener erfüllt es seinen
Zweck. Wir bedauern nur, daß wir
nicht Raum genug zur Verfügung ha
ben, um eine noch größere Zahl Stu
denten aufnehmen zu können. Die
Verwaltung und die Fakultät bewill
koimnnen die Studenten und wün
fchen ihnen allseitigen Erfolg im
neuen Schuljahr!
Der Dun & Bradstreet-Lebensmit
tel-Jndex hat eine dreiundzwanzig
monatliche Höhe erreicht. Das trifft
uns fehr empfindliche. Wir tragen
täglich tausend Mahlzeiten auf, was
bedeutet, daß im ganzen Schuljahre
eine Million Mahlzeiten serviert wer
den. Es ist leicht auszurechnen, in
welchem Maße uns die hohen Lebens
mittelpreise beeinträchtigen.
Wie viele unserer -^htfrenten mö
gen wohl eine annähernde Vorstel
lung haben von den verschiedenen Ar
beiten und dem Material, das zur Er
öffnung eines neuen Schuljahres er
forderlich ist! Viele tausend Quadrat
fuß Fußbodenfläche muß gereinigt,
mit Wachs überzogen und poliert wer
den. Tie Möbel müssen gereinigt wer.
den. Mehr als dreihundert Bette müs
sen zurecht gemacht werden. Acht ver
schiedene Operationen sind zu jedem
Bett notwendig. Multipliziert man
das mit 300, so läßt sich bemessen, wie
viele Arbeiter tagelang mit der Her
richtung der Betten notwendig sind.
Während der Sommermonate sind
Hunderte von neuen Bettüchern und
Kissenüberzügen notwendig, um die
abgetragenen zu ersetzen. Auch andere
Dinge müssen ersetzt werden. Nur wer
die Arbeit 'verrichtet und die Rechnun
gen bezahlt, weiß, was zu der In
standhaltung einet Anstalt erforder
lich ist.
Unsere Studenten befinden sich im
Josephinum, um an Frömmigkeit
und Wissenschaft Fortschritte zu ma
chen. Auch die körperliche Erziehung
wird nicht vernachlässigt. Während
den Erholungsstuden üben sich die
Studenten mit Baseball, Softball,
Tennis, Football, Basketball, Volley
ball usw. Alle diese körperlichen He
bungen entwickeln neben der geistigen
Bildung die Studenten zu kräftigen
Menschen. Auch gelegentliche Hand
arbeit ist, abwechselnd mit Spiel und
Sport, von großem Nutzen. Zu die
sem Zweck erwartet das Josephinum,
daß jeder Student wöchentlich wenig
stens zwei Stunden für Handarbeiten
verwendet. Diese Beschäftigungen be
stehen in Hausreinigung, Reinerhal
tung des Campus, Reparatnrarbei
ten und Gartenarbeit. Von allen Ar
beiten ist wohl Geschirrwaschen die am
wenigsten angenehme Beschäftigung,
und man kann es den Studenten nicht
verübeln, daß sie froh sind, wenn sie
diese Arbeit nicht zu tun brauchen. Es
ist diese unliebsame Beschäftigung den
~tuöenten des ersten und zweiten
Eollege-Jahres zugefallen. Aber es ist
eine notwendige Arbeit. Wir essen
dreimal am Tage, sieben Tage in der
Woche. Niemand möchte wohl aus un
gewaschenem Geschirr essen oder tritt»
ken. Da die zu dieser Arbeit erforder
liche Hilfe nicht von fremden Händen
geleistet werden kann, müssen die
Studenten sich dazu bequemen. Wenn
man in Erwägung zieht, daß nur
fünf Studenten zweimal am Tage für
eine Woche diese Arbeit verrichten, so
ergibt sich, daß sie nur alle neun Wo
chen oder viermal im Jahre an die
Reihe kommen. Die Aufgabe ist dem
nach nicht so schwierig, wie sie er
scheint. Darum unsere besten Wünsche
den Geschirrwaschern!
Andauernder Regen verhinderte die
Aussaat von Düngstoffen und Gras
samen auf 'den High School Athletic
Grounds. Wie erinnerlich, wurden im
Laufe -des Sommers 16,000 Kubik
yards Grund von unserm Campus
entfernt zur Auffüllung bes State
Highway.
Wir haben bis jetzt unserer Torna
tenpflanzung keine Erwähnung ge
tan. Wir können nun berichten, daß
die angepflanzten fünfundzwanzig
hundert Tomatenpflanzen mit Toma
ten reich beladen sind. Dicke, saftige,
rotreife Tomaten werden nun täglich
bushelweise gepflückt. Wie viele Bu
shel geerntet werden können, wird
vom Eintreten des «Frostes abhängen.
e v.
Pfarrer det St.Marien-KircheR
Primrose, Neb., ist gestorben. Unsere
Leser werden ersucht, für seine See
lenruhe zu beten. Gleichfalls Bit
ten wir um das Gebet der Leser für
die Seelenruhe des verstorbenen Rev.
Paul Repchik, Pfarrer der Kirche U
L. Frau von Ungarn in Northampton,
Pa., welcher vor kurzem gestorben ist.
Sechs junge 'Männer aus seiner Ge
meinde befinden sich als Studenten
im Josephinum. Letzten Monat
starb die Mutter des hochw'sten Hrn.
'Msgr. F. Mock, Beatrice, Neb. Msgi
Mock ist ein Alumnus des Joseph:
num. Wir ersuchen unsere Leser um
ihr Gebet für die Verstorbene.
Milwaukee, Wis. Am 10. Sep
tember erteilte der hochw'ste Hr. Erz
bijchof Kiley der neuen St.-Marien^
Pfarrschule in Lake Church in Ozau
kee County die kirchliche Weihe.
Am 24. September feiert die Hl.=
Treifaltigkeits-Gerneinde, die älteste
an 'der Südseite von Milwaukee, das
Zentenarium ihres Bestehens. Die
Gemeinde wurde 1849 unter der Ad
ministration des ersten Bischofs in
Wisconsin, Msgr. Martin Henni, ge
gründet, und zwar von dem nachmals
berühmten Dr. Joseph Salzmann,
dem späteren Gründer und erfljm
Rektor des St.-Francis-Seminars.
Father Salzmann war erst furz vor
her als junger Priester von seiner
Heimat Oesterreich nach Milwaukee
gekommen, um.in der Seelsorge un
ter den frischeingewanderten Deut
schen und Oesterreichern mitzuhelfen.
Den Grundstock für die neue
Gemeinde benötigten Gelder liefer
ten großherzige Spenden der deutschen
und österreichischen Missionsgesell
fchaften. Weitere Spenden fammelte
Father Salzmann dann in persönli
chen HauS-zu-Haus-Besuchen unter
den Ansiedlern in Süd-Milwaukee.
und bereits am 15. Juni 1849 konnte
auf dem für $3500 erworbenen
Grundstück der Grundstein für die
ey'te Pfarrkirche geweiht werden.
Vierzehn Monate später, am 22.
September 1850, erteilte Bischof
Marti) der Pfarrkirche die kirchliche
Weihe im Beisein von Father 'Salz
mann und acht Priestern aus der
Nachbarschaft. Als erster Pfarrer
wirkte der hochw. Hr. Joseph Sadter,
der bereits im April 1850 einen
Schulverein ins Leben rief und in-ek
«er früheren Brauerei die ersteh
Schulklassen errichtete. 1854 kamen
die Notre-Dame^Schwestern als Leh
rerinnen an die Schule. Unter der
Administration von Pfarrer Sadler
wurden auch bie ersten Vereine ins
Leben gerufen: 1851 der St.-Aloy»
sius-Jungmänner-Verein 1853 die
St.- Agnes- Jungfrauen -Sodalität
1859 der St.-Antonius-Unterstütz
ungsverein. Von 1859 bis 1899 mar
der hochw. Hr. Lawrence Conrad
Pfarrer der ©emeirfte. In seiner Ad
ministration wurde der Kirchturm ge
baut, Kirchenglocken und Orgel ange
schafft, 1867 die heutige Schule ge
baut usw.
Baker City, Ore. Em 12. Sep
tember findet in der St.-Marien-Ka
thedrale in Portland die feierliche
Konsekration des zum Bischof von Ba
ker City ernannten hochw'sten Hrn.
Francis P. Leipzig statt. Msgr. Leip
zig wurde am 29. Juni 1895 in Chil
ton, Wis., geboren, machte seine Stu
dien zuerst am St.-Francis-Seminar
in Milwaukee und sodann, nach Ue
bersiedlung der Familie Leipzig nach
Oregon, am Seminar der Bsnedikti
nerabtei in Mount Angel, Ore. Seine
theologischen Studien vollendete er
am St.-Patrizius-Serninar in Menlo
Park, Calif., und am 14. April 1920
empfing er die heilige Priesterweihe.
1922 wurde er Pfarrer in Corvallis,
1929 Pfarrer in Eugene, wo er ü. a.
eine neue katholische Hochschule baute.
Washington, D. C. Wie der
päpstliche Delegat, Erzbischof Cicog
nam, soeben bekannt gab, hat der Hl.
Vater den hochw'sten Bischof Lawrence
Graner, C.S:C., zum Erzbischof der
neuen Erzdiözese Dacca in Pakistan
ernannt. Erzbischof Graner stammt
aus der Kongregation bom Kreuz
in Notre Dame, Ind.
Quebec, Kanada. dreiund
zwanzig Diözesen der Provinzen Que
bec, Ontario und New Brunswick
wurde letzte Woche ein sechswöchiger
Gebetskreuzzug vom hl. Rosenkranz
eröffnet. Mit der Förderung von drei
ßig Bischöfen werden im Laufe der
sechs Wochen 225,000 Laien-Freiwil
lige eine Million Familien besuchen,
um sie zur Einführung des täglichen
Familien-Rosenkranzes zu bewegen.
Fargo, N.-Dak. Mit Hilfe des
hochw'sten Hrn. Bischofs Muench von
Fargo, derzeit Apostolischer Visitator
in Deutschland, konnten kürzlich sie.
ben Priester, die in den Nachkriegs,
jähren aus den von den Bolschewisten
überschwemmten Ostgebieten Euro
pas ausgewiesen wurden, in dieser
OHIO WAISFNFREUND
1'
mi
Diözese eine neue Heimat und ein
neues Wirkungsfeld finden. Es han
delt sich um Priester aus Polen. Ju
goslawien, der Tschechoslowakei, Oe
sterreich und Ost-Deutschland, die
durch den katholischen Flüchtlingsaus.
schuf? nach denVer. Staaten gebracht
wurden.
St. Clond, Mmn. Der hochw.
P. Methudius Portooff, O.SB., wur
de letzte Woche als Assistent an der
St.-Josephs-Gemeinde in St. Joseph
ernannt der hochw. P. Sixtus Stue
6er, O.S.B., als Assistent an der Sie
ben-Schmerzen-Gemeinde in Albany.
In Lastrup wurde soeben mit den
Bauarbeiten begonnen für die dortige
neue Pfarrschule der St.-Johannes
Nepomuk-Gememde, die erste in der
Geschichte dieser Pfarrei. Das geplan
te einstöckige Gebäude wird aus Back*
stein gebaut und soll, außer vier mo
dernen Klassenzimmern, eine Biblio
thek und ein Refektorium enthalten.
Am verflossenen Sonntag feierte
der hochw. Hr. Frederick Wiechmann,
feit 22. August 1925 Pfarrer der St,
Wendelinus-Gemeinde in Luxemburg,
dortfelbst sein silbernes Pfarrjubi
läurn, und zwar mit einem solennen
Xankjagungsarnt, bei welches der
hochw'ste Koadjutorbifchof Bartho
lome die Festpredigt hielt. Nachmit
tags fand zu Ehren des Jubilars ein
öffentlicher Empfang statt, zu wel
chem sich auch der hochw'ste Hr. Vi
schof Joseph Busch einfand.
Aus der erzbischöslichen Kaitzlei
werden folgende Versetzungen unter
dem hochw. Klerus bekanntgegeben:
Der kommende Sonntag, 17. Sep
tember, wird in der Erzdiözese als
Friedhoss-Sonntag begangen. Auf al
len katholischen Friedhöfen in St.
Paul und Minneapolis finden aus
diesem Anlaß am 'Sonntagnachmittag
um drei Uhr Gedächtnisandachten
statt, und zwar bestehend aus gemein
samem Rofenkranzgebet und Predigt.
Die Andacht auf den: Kalvarien-Fried
hof leitet der hochw. Hr. P. John
Maslowski, O.M.I., von der St.-Kasi
mirs-Gemeinde auf dem Ref'urrcc
tion-Friedhof bei Mendota predigt der
hochto. Hr. Vincent Hope vom St.
Thomas College. Die Andacht auf dem
St.-Antonius-Friedhof in Minneapo
lis leitet der hochto. Hr. Pfarrer
Francis I. Lang von der St.-Anto
nius-Gementde auf dem St.-Marien
Friedhof der hochto. Hr. Donald I.
Eichinger von der St.-Stephans-Ge
meinde.
Am 24. September um zehn Uhr
morgens findet in der Kapelle des St.
Thomas College dahier «die alljähr
liche Messe zu Ehren des Hl. Geistes
für Mitglieder der Rechtsberufe statt.
Teilnehmer an der Messe sind die ka
tholischen Rechtsanwälte, Juristen
und Richter von St. Paul und Min
neapolis. Vorbereitungen für die
Veranstaltung liegen in Händen der
hiesigen Juristeugilde vom HI. Tho
mas Morus.
An der hiesigen St. Joseph's Acad
emy, die soeben ihr neunundneunzig
stes Schuljahr begann, wurden im
Laufe des vergangenen Sommers
i
»V '1
167.
.. N
4
weitgehende Renovierungen und Re
paraturert vorgenommen. Die Front
des Gebäudes wurde vollständig reno
viert, und im Innern wurden u. a
das Auditorium, Refektorium und
verschiedene Versammlungsräume er
neuert.
4 o k s i s s i o a e
o e v i e i n n I n
den kommenden Herbstmonaten wer
den die Benediktinerpatres von St.
John's die folgenden Volksmission-m
und Exerzitien leiten: 17—24. Sep
tember, St. Plazidus Gemeinde,
Mott, N.-Dak. 24. Sept.—1. Okt.,
St. Stephen, N.-Dak. 8.-24. Okt..
St.-Clem ens-G enieinb e, Minneapo
lis 29. Okt.—5. Nov., Gay Mills,
Wis. 12.—19. Nov., Melen, Wis.
26. Nov.—3. Dez., Vesta, Minn.
10.—17. Dez., Wayzata, Minn.
Ahm zum Himmel
Ein Gebetbuch für ältere Leute,
mit großem Druck. Y
Preis 53M
Goldschnitt, in Leder gebunden.
E Y S
E A E S
Ein Laxiermittel. Preis 60
Cents, nebst 3 Cents Sales Tax
in Ohio. Zwei Kannen $1.00.
Zu beziehen durch
UNTERKUNFT mit voller
Pension gesucht für deutch
amerikanischen Jungen vier
sehn Jahre alt in deutsch
sprechender Familie gegen
gute Bezahlung. Ausführliche
Angebote durch Luftpost er
beten an: CASBLLA DE COR
REO
Wir ersuche« »»sere Leser,
uns sofort Mitteilung zu mo
che«, falls Fehler im Name«
oder t« der Adresse vorkomme»
sollte». Für gefl. Mitwirkung
da»kt bestens
i e e k i o
WUNDERBARE KAUFGELEGENHEIT FUEß
MARKENSAMMLER UNTER DEN
LESERN DIESER ZEITUNG
13,761 Briefmarken aus aller Herren Länder, Ver. Staaten ein
begriffen, müssen verschleudert werden.
Katalogwert $1,797.46. Preis: $350.00
Nicht mitgezählt sind weit mehr als 4700 Marken, die Scott
mit 2 Cents das Stück in seinem Katalog anführt. Diese Marken
gehen gratis mit, so dass die Gesamtzahl sich auf 18,466 beläuft.
Man wende sich an: MR. MAXIMILIAN LÜCKE, 4550 WILLOW
BROOK AVE., HOLLYWOOD 27, CALIFORNIA.
Teilzahlungen wenn Sicherheit gewährleistet wird
I—«BAftANTIEGTE
Geldsendungen
ZAHLUNGEN NACH DSDT8CHUHO
•OLXK OMTHLEN
IM
ZWEI
WOCHKN
Keine TJeberweisu n gegebühr. Minimum
order 100 Mark. Name und Adresse
Blockschrift. Geldsendungen nach
VamuwmiB
DEMFMHI%4NN
.Foreign ffinmtug
Europa-Reise»
per Flugzeug oder Schiff
Plätze auf allen Atlantik
Flugzeugen können wir stets
schnellstens reservieren.
Ausgezeichnete Gelegenheit direkt
nach Bremerhaven mit der schönen
"Oiipsholm" am 17. Oktober.
Audh noch Plätze vorhanden auf
der S. 8. Washington nach Havre
im 13. Ätet. und am 4. Oktober.
Vom 24. Oktober an fährt die 8, S.
Washington wieder direkt Bach
Hamburg.
Geldüberweisungen
Deutsche Mark stets zum billigsten
Kurs. Auch Ost-Mark.
Liebesgaben-Pakete
Unterbreiten Sie uns Ihre
Einwanderungs-Probleme
Erbschafts-, Grundeigentums- und
Vermögens-Angelegenheiten.
rprr. A
box of
Külve Äegina
Da eine neue Sendung die
ses wertvolle:: und seltenen beut
schen Gebet- und Gesangbuchs
eingetroffen ist, wird, -solange
der Vorrat reicht, jedem Bestel
ler 6in Exemplar franco zuge
lanfct.
(tin deutsches Gesang- und
Gebetbuch, 728 Seiten groß,
enthält eine reiche Auswahl der
beliebtesten und bekanntesten
Kirchenlieder mit vollständigem
Text und Nbten. Es enthält
auch ein vollständiges Gebetbuch
von annähernd 200 Seiten
Auch etliche Kirchenlieder und
Gebete in englischer Sprache.
Das einzigartige Buch kann
gegen Einsendung^zu dem bil
ligen Preis von H2.50 bezogen
werden von:
SCHNEU
Billigst
Sicher
In
allem
Landern. Anfragen erbeten. Zu Ihrer
Kivheretplluiig haben wir Kaution von
$20,(XX) hinterlegt und sind autorisiert von
der New Jersey State Banking Commission.
Ostzone 100 Mark $5.25
Oesterreich 100 Schillinge $3.80
JoufcNAtSa lEtfsiy tiiytuK)
BESTE kuRSE
'DEUTSCHES GKIVD
nach wie vor zum billig
sten Tageskurs heute
100 Mark $20.00
Bitte
•chreibe-GebUhr und Por
to beizulegen.
»mAn
4 1 f' Y
-JS
Hl
1
s'foi
V
fS'

OHIO WAtSKNFREUND
(Published weekly every Saturday
since 1878)
Published weekly at The Wan
derer Printing Company, 128 East
Tenth Street, St. Paul 1, Minne
sota, by The Pontifical College Jo
sephinum, Worthington, Ohio
All communications: subscriptions
and donations, manuscripts, and
books for review, as well as all
changes of address should be sent
to The Pontifical College Josephi
num, Worthington, Ohio.
Entered as second class matter at
St. Paul, Minnesota, April 5, 1949.
Acceptance for mailing at the spe
cial rate of postage provided for in
the Act of February 28, 1925, em
bodied in Paragraph 4, Section 538,
P. L. & R.. authorized June 7. 1945.
St. Paul, Minn.— Worthington, O.,
Samstag, 16. September 1050.
K i e n k a e n e
Dienstag, 19. September: Janua
rius.
Mittwoch, 20. September: Eustachius.
Tonnerstag, 21. September: Mat
thäus.
Freitag, 22. September: Mauritius
Samstag, 23. September: Linus.
Alter Leser, Pa.
Prof. J. M. Duehren
643 South Ohio Avenue
COLUMBUS 5, OHIO
Rev. Francis 3E. Renner, Alumnus
des Josephinum der Masse 1907 und
St. Paul, Minn. Am kommen
den Sonntag, 17. September, beginnt
die vierzigstündige Andacht in folgen
den Pfarrkirchen tier Erzdiözese: St.
Mark, St. Paul St. Stanislaus, St.
Paul St. Bonifatius, Minneapolis
St. Kolumbkill, Belle Creek St. Ber
nards, Cologne Unbefleckte Emp
fängnis, Columbia Heights St. Mi
chaels, Prior Lake St. Josephs, Ro
sen Hl'ste Dreifaltigkeits, St. Louis
Park St. Georgs, West Newton.
Hochw. Hr. Albert Heer von der
St.-Martins-Gemeinde, Rogers, an
die St.-Bernards-Gemeinde, Cologne
Hochw. Hr. Max I. Matz von der St.
Johannes des Täufers-Gemeinde in
Mew Brighton an die St.-Adalberts
Gemeinde, St. Paul Hochw. Hr. F.
A. Welch vom Katholischen Knaben
heim in Minneapolis pn die Unbe
fleckte-Empfängnis-Geyieinde, Ma
rysburg iHochto. Hr. Oscar W. Win
zerimg von der St.-^xancis-Gemein
de, Buffalo, art die St.-Jofephs-Ge
mesnde, Taylors Fa#$' Hochto. Hr.
Paul Koscielniak von der Unbefleck
ten-Empfängnis-Gemeinde, Marys
burg, an die St.-Johannes des Täu
fers-Gemeinde, N.eto Brighton
Hochto. Hr. Mark I. Otto von der
t.-Therefa-Gemeinde, Deephaven,
an die St.-Martins-Gemeinde, Ro
gers Hochtix Hr. Bernard M. Flynn
von der Hl.-Geist-Gemeinde, St.
Paul, an das St. Thomas College,
St. Paul Hochto. Hr. Joseph A.
Pendzinas von der St.-Adalberts-Ge
meinde, St. Paul, an die St.-Fran
cis-Gemeinde, Buffalo Hochto. Hr.
Francis (jp. Shea von der St.-Jo
sephs-Gemeinde, Taylors Falls, an
die St.-Theresa-Gemeinde, Deep
haften Hochto. Hr. William I. Swee
ney von der Katholischen Universität,
Washington, D. C., an das St. Tho
mas College, St. Paul Hochw. Hr.
Felix I. Fasching von der St.-Ber
nards-Gemeinde, Cologne, an das
St.-Marien-Hospital, Minneapolis.
Z» beziehen von:
PROF j. M. DUEHREN
643 SO. OHIO AVE.
COLUMBUS 5, OHIO
C. R. NEUMANN
095 SO. MONROE AVENUE
COLUMBUS 5, OHIO
ROSARIO S. F. RE­
PUBLIC A ARGENTINA.
HM) Mark—$21.00
4.76 Mark per $1.00
16. September
Peter Travel Bureaus, Inc.
Gegründet 1022
1807 Howard St.
Omaha 8. Netor.
Phone
AT-0ß40
beautifully
riXLL. colored Golden Book
Cards for all occasions: 4 Spir
itual Bouquet Cards: 4 Com
fort Cards: 3 Military Service
Cards and 1 Christmas Card.
Address:
BENEDICTINE FATHERS,
Benet Lake, Wis.
Pros. I. M. D»ehe»
643 South Ohio Ave»»e
Columbus 5, Ohio
Foreign Currettrg Semite
S.00 Murk per $1.00
40 Cents ftlr Min.

xml | txt