OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, May 30, 1879, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1879-05-30/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

: --v.. 'v - - r fc. l -
rafiift
- Lv, A-n AU W : A r y !j 1:
iP.? V5595!a.5i
MMMM
w
' !i I
, U
O
, , . . 1 - 1 .
43
tk..
l'-
,....-,. m :.!! w
5 Frem LouistrLoeb.
Teebe erhalten eine schöne Auöwajl m
Damen- und
Mädchen-Huten,
eiche ich tu den niedrigsten Preisen verkaufe.
Ein voUständig'S Ak.rtiment aller Arten
ToUetteu Gegknstände, Spitzen, Barden :e.
Sttti an Hand. i
Zu gefälligem Zuspruch ladet höflichst ei
Louisa Lob.
tz,
rrCV
Deutsches Gasthaus
" . " ;' - V0N :
0OIIE&D ß0nUön
w
ü
w
V
K
.Ar.- . i
s
Lunch jeöen Tag. !
Die besten Setränke und Cigarrcn
C. Graf & vop., Herausgeber.
Preis: 52.00 per. Jahr.
Office : Ecke der Vierten & Schiller Straße.
Jahrgang 23.
Hermann, Mo., Freitag, den 3ö; Wtat l79.
stets an der Bar zu haben.
Nummer 27
16-Ij Conrad Schuch.
PüWäml - Handlung
: f.ftv
7H?
) Z W
,
i i
n
wol;:
ivWl&O
lÄvLv
v7
oy-w
w&
concert
ei n- und Bier-Galoon,
Billiard-Halle und Restauration
von
mu
Front Straße nahe Schiller Hermann Mo.
r Die besten Getränke und Cigarren stets an der Bar zu haben.
CITY SH0E STORE !
Markt Straße zwischen 4. und 3.
H( H( S&lsM
CA. w
KKG
Werfertiger
1?
nef
Jedermann wird eS in feinem Interesse finden, bei mir vorzusprechen, ehe
er anderswo einkauft, da ich die größte
in Hermann an Hand habe und dieselben zu äußerst billigen Preisen der
kaufen werde.
Zkeparaturen werden prompt besorgt.
dntz der welcher
auch billig v röaufen kann.
Da ich alle meine Waaren zu den
kann ich meinen freunden und Kunden
uud) die bllligtten Prell bieten in
Schlössern, Handwerkszengen, Nägeln, Schaufeln, Spaten,
Heu- und Mißgaveln, u. s. w.
Großen und kleinen Gebängen
Taschen -und Tischmessern.
Flinten, Revolvers, Schrot, u. s. w.
C i st e r n e n - R ö l) r e n.
WCIlWW NAIE
Fabrikant von
Blcch-Kupftr und Eistnblcch-Waarcn.
Schiller Straße zwischen Lten und 3ten. Hermann Mo.
GchAße n.
für
Herren, Damen und Kinder
in großer Auswahl bei
ILo TOfflMlILo
Z,ront Straße, zwischen Schiller und Guttenberg,
J- f C
Hermann,
Mr die vorzügliche Qualität meiner Waaren garantirt die vieljährige
Erfabruna, die ich in diesem Geschäfte habe.
Besondere Ansmerksamkeit wird der auf Bestellung gemachten
Arbeit gewidmet und vollständige Zufriedenheit garantirt.
sr
Sprecht vor ehe ihr
SMHW
B ch v i n d e r
und Handler in
Schulbüchern, Schreibheften, u. s. w.
Schreibmaterialien jeder Art, stets au Haud.
Eine große Auswahl
Albums, Gebetbücher, Portmanaieö, u. s. w.
Ebenso :
Schach- Domino- und andere Gesellschaftsspiele
Auf olle bei mir gekauften Albums. Portonaies, und Gebetbücher,
drucke ich gratis den Namen deö Käufers in hübschen Goldlettern.
Agent für alle in Zickels Verlag erscheinende Werke.
Da ich meinen ganzen Vorrath für Baar eingekauft habe, bin ich im
Stande, billiger als irgend Jemand in Hermunn zu verkaufen.
Man spreche vor, und überzeuge sich selbst.
Oswald Fluhr.
H.
Händler
fc
5
S O
O -ck
s s
vz
H Ä
&
K
heb a
Markt.Straße, zwischen 4ter und
Arbeit auf Bestellung
pumpen jeder Art werde in irgend
HALLE
von
Auswahl von Schuhen und Stieseln
atsRche
VMig ankauft
jetzigen niedrigen Preisen gekauft habe.
nicht nur ein enormes Lager, sondern
für Tbüren und Sckeuertbore
üekl
Mo.
anderswo einkauft.
Lonis Teitzel.
VIlllllllM
MuNe,
in
ö
K
S W
2 K
2 &
u ir jy: o.
6ter Str., in SchässerS Gebäude.
wird prompt besorgt.
einem Theile deS CountyS aufgestellt.
WchUßeN
JohttQuanöt. jr.
Kandier in
a tt h o l x9
Schindeln, Latten, Dielen, Thür- und
Fensterrahmeu, je. :c.
4. Ecke berund Markt Sttaße, Hermann, Mo
Bestellungen auf St. Louis werden
ftetsvrompt und billig besorgt.
Neue Photographische Gallerie
von
N. C. Mumbraner
Ich mache hiermit dem Publikum von Her.
mann unv umgkaend bekannt, daß ,ch an der
Front Straße zwischen Pfautsch und Hasenritter
mnne neue pbotographksche Gallerie er.chte.
vaci nnq im staube um ?yotograxvien im
beste Stvle an,ufertiaen Hatt vdotoaravl ien
zu 3.00 per. Dußend, und $1.00 das halbe
prno. uiems 4 für ss stö. und alle andere
ftt;iA.at L !(. ...-
wiupui iui jiryaiiniß.
- st CS. Mumbraner.
HERMANN
HENRY READ.
Advokat
und
Oessentlichcr Notar.
Ofsice nahe Canaan, Mo.
.Prakticirt in allen Gerichtshöfen
inGaöconade u. angrenzenden Counties.
August Nenenhahn
Oeftentlicher Notar,
C o n N a b l e,
Auktionator und Vollector,
l Ofsice im Courthause.
Hermann, Mo.
ch m i e d e
und
Wagnewerkstättc
von
BMRBY HONE OK
I1EIUI1NN MO.
Meinen Kunden, und dem Publikum
überhaupt, zeige ich hiermit an, daß ich
stetS einen Vorrath von
Pflügen
halte, welche auS dem besten Stahl
gemacht sind und ich Daher jeden Pflug
garantiren kann; uuch halte ich Wagen
vorrathlg. Bestellungen und Repara
turen werden pünktlich und billig
besorgt
H. H o n e ck.
Jetzt ist die Zeit zu reisen.
In Uebereinstimmung mit den StaatSGe
etzen und für das aUaemeine Wohl bat die
Missouri Parifie turch Linie ihre
Fahrpreise um beinahe ein Drittel ihres früheren
Betrages reduzirt und kS ist jetzt beinahe billige,
mit dieser Eisenbahn zu reisen als zu Hause zu
bleiben.
Trog dieser großen Vrkisermä'ßiauna wird
die M ss o u r i P a e i fi e fortfahren Hin nd
HerB!lletS zwischen gewissen Stationen zu
einer weiteren Reduktion von zehn Prozent vom
egelmaöigen NabrpreiS u verkaufen, und es t l
zu hoffen daß die Bahn durch die liberale Un
terstüßupg des Publikums für die Ermäßigung
yrer Paagler'Naten entschädigt werden würd.
Geo H. Heafford,
Gen. PassagierA.aent.
Rudolph Hirzel.
Deutscher Advokat
und
Öffentlicher Notar'
praküzirt in Gacrnade. Osage und Iranklin
Lounty nud im Obergzrichtö tei Staates vJii
souri. Alle anvertrauten Geschäfte werden pünktlich
und billig besorgt.
Neber Baltimore. j
Jeder, der das alte Baterland besuchen oder
Verwandte und Freunde von Europa kommen
assen will, sollte die prachtvollen neuen, eisernen
chraureil'Z,'ostdampsichlne des
Norddeutschen Lloyd,
zur Ucberfahrt denukcn.
Mit Dampfschiffen des Norddeutschen Lloyd
wurden bis Ende 1877 über 6o0,0K) Personen
befördert.
Die Dampfer dler Compagnie:
Braunschweig, .'il00Tons, Cnpllndütsch
Nürnberg, 3100 Tons Cap Jäger,
Leipzig. 2S00 Hoffmann,
Ohio, 2S0'i Meyer
Berlin, 2Si)v ., Lamke.
Baltimore, 2500 ,. .. De Simon,
fahren regelmäßig alle 14 Tage zwischen Bre
men und Baltimore und nehmen Passagiere
zu billigsten Raten an.
'er randnngspiak) dlecr amriichisse ,
Baltimore ist zugleich Depot der Baltimore und
Ohio Eisenbahn, weicve a,ing,ere von unv nacy
dem Westen zn billigeren Preisen de
fördert, als irgend eine Eisenbahn von New
Jork und Phlladelpyla.
Bei Ankuuft der Dampfschiffe wird daS Depot
für alle Nichtangestellten geschlossen, so daß die
Einwanderer rncbt der lyesahr au anest stno
von Betrügern beschwindelt zu werden, was in
andern Haftnplätzen leider so oft der Fall ist.
Wir machen noch besonders auf folgende
für deutsche Reisende deobachtungswerche Bor
züge aufmer''am welche die Reise mit unsern
Schissen bietet. Dre Pai agiere ind unter
Deutschen, können fich ai?v mit Jedermann
verständigen ohne Dolmetscher zu gebrauchen.
umißkn auS einem chn n das andlre, we
de rndirecten vta)cn nndet nicpi narr; vie
Passagiere gehen in Bremen sogleich an Bord
deS OeeandampferS und verlassen denselben erst
in Baltimore.
ÜW Wegen näherer Auskunft wende man
sich an die GeneralAgenten.
A. SckubmacherSf Co..
No S Süd Gay Str., Baltimore, M
Ilerumu 8tar Hills
George A. Klinger,
Fabrikant von
Mehl, Kleie, Shipstnff, u. s. v.
Für alle Sorten Getreide, als
Weizen, Roggen, Korn. u. f. w.
wird der höchste Marktpreis baar bezahlt
ST Bestellungen prompt besorgt.
n rr z' ? .r .
k,n N,:n?..nk.n rrn,r,ht
L "".rZ ?r
v...
.:n:..-,.in.in it. .:i. u.:r..
uiuiyu:iouiu um uzn cicucni t"t'
tlren, das Wetb abwarten und dann die
Klauseln bezüglich des .Testeideö und
der Supervisoren für sich formuliren.
T, : n.:n ...c .t k a?.:ci
-i6 -,1 iiciuiiuuih iuuu vrr luuvcni
uiucrjcicqncn, oic upervliorenoiu
i - r Ä
nicht. Hierauf will man die Armee-
Verwilligungöbill mit einem Amende
ment Passiren, welches kein Geld für
r r, YLTu, ,
ftA trtihMiA VsT iUliZLm
4: k. (?-..uu -
'w,u" xx.uH.viupt..
muufH uutcn. -ceuiciujcii uiu uiun
.,V ,.1.1 r,,rr.
...v r...f.: jl
tmi V9ciu iuc jjuiuuniieemariajaue
verwilligen. Ob aber der Präsident die
mit solchen Beschränkungen versehenen
BillS unterzeichnen wird ist wiederum
die Frage und wenn der Congreß auch
Zeit zum Abwarten hat, so ist's doch
ehr fraglich, ob das Land die nöthige
Geould haben wird. Alle diese Pläne
durchzusetzen, fordert Zeit, und die
HundStage dürften heranrücken, ehe
Alles gethan ist. Ob man nicht fürch
tet, bei der Hihe äußerlich und innerlich
zu leiden ! Oder vielleicht meint man.
toller könne man nicht werden? Auch
möglich I
tm Schlecht, aber billig ist daS
Prinzip derjenigen Schwindler, welche
versuchen, Dr. August Königö Hain-
burger Brustthee und Tropfen nacha
hmen und unter ähnlich klingenden
Namen, in täuschend ähnlicher Verpack
ng. ,hre giftigen Mirturrn in den
maxlt bringen. Gewissenhafte
Apotheker und Wandler beaünstmen
a j . , , . ...
viajcn ajroinQci Nkvzr, anoere zecoaz
assen sich durch schnöden Verdienst ver
eiten, die Fälscher zu unterstützen, ver
ieren aber die Achtung ihrer Kundschaft
nd daö Vertrauen deS Publikums.
EinwanderungScommissare. Un
ter dem neuen EinwanderunaSaesebe
ernannte der ttovernor folgende dorn
misscre: Aleck McKinley von St. LouiS,
John M. Richardson von Jasper und
H. Clay Dean von Putuam. Wie
diese drei die Einwanderung anziehen
können, ist' unS unbegreiflich. Dean
vom dreckigen Hemde" (erzieht nie ein
reingewaschenes Hemd an) ist ungefähr
die beste Vogelscheuche, um die Ein
Wanderung wegzuschrecken, die in ganz
Missouri aufgestöbert werden könnte;
ein unbekehrter Nebelle, ein wahnftnni
g:r Grünbäckler, ein ehrloser Apostel
der schamlosen R.'pudiation: der soll
uns Einwanderung anziehen ! Natürlich
ist er einer von der Sorte, die zum
frühstück drei Nigger und zum Abend
brot ein Dutzend Dutchmen" verzehrt.
Der andere, John M. Richardson, ist
ein abgetakelter, leck gewordener Po
litikante auS dem Südwesten, der nur
noch out für' alte Eisen ist: seine
Antecedentien sind liberal republikanisch
zwitterhakt, lieber Al. McKinley
svjft der Anz. d.: W. daß er ein abge-
hausier Politiker ist, der von den Ge
gcnden, woher die Einwanderer zu
erwarten und. und von den Mitteln.
sie zur Ansiedlung in Missouri zu be
wegen, scywerllcy oen geringsten Begriff
hat.
Offenbar ist bloö einö: Deutsche Ein-
ivanderung wird nicht verlangt. Wir
werden nicht verfehlen, eS laut genug in
die Wett zu rufen, daß die herrschende
Partei in Missouri keine Deutschen im
Staate wünscht. Stöztg.
Zwanzig Jahr deö Leidens.
O r. R. V. P i e r e e.
Werther Herr ! Vor zwanzig Iah
ren erlitt ich Schiffbruch auf dem At
lantischcn Meer und die Kälte und
Durchnässung verursachte die Bildung
eines Abscesses an jedem Bein mit
fortwährendem Ausbruch. Nachdem
ich Hunderte vou Dollars ausgegeben
hatte, ohne Linderung zu finden, ließ ich
mich überreden, Ihr "(raieten Medical
Discovery" (Goldene medizinische
Entdeckung) zu versuchen und letzt, in
weniger als drei Monaten, nachdem ich
die erste Flasche gebraucht, kann ich
freudig sagen, daß ich vollständig kurirt
bin, und zum ersten Mal in zehn 3ah
ren kann ich wieder mit dem linken
Fufze auftreten.
Mit Hochachtung,
William Ryder,
87 Jefferson Str., Buffalo, R. 3-
Bitte um Auskunft. Ein Veteran,
der im 42sten Illinois Ins. Regiment
gedient hat, NamenS Mathias Leffler,
braucht um seine Pension zu bekommen,
daS Zeugniß zweier Kameraden; die
Le.utenantS von seinerCompagnie waren
die Herren Stevenson und Lippman,
von den Privatö mögen Langhurst nnd
Sigmund vielleicht noch zu finden sein.
Wenn Genannte, oder deren Bekannte,
ihre Adresse an die Mo. Staat
Zeitung" in Jefferson Eity, Mo.,
wollten gelangen lassen, würden sie
einen der Hilfe werthen Kameraden zu
Tank verpflichten.
Wechselblätter wollen gefälligst copi
ren.
Ein Sohn unseres Geschäfts
führerS, welcher an sogenanntem In
fiammatory RheumatiSm" derart litt,
daß er öfters fast wie eine Kugel zufam-
mengezogen wurde, hat einer Flasche
St. ZakobS Oel seine vollständige Ge
nesung zu perdanken. Diese beinahe
wunderbare Heilung erregte, wie selbst
a;er Kongreß iou uigmoc neue
Maßnahmen bezüglich der Klauseln zu
i . c .r . m . tsm mm
ver,ianoi,ry, vaT gropie usieyen ln
unserer Stadt und trng dazu bei, den
vk r. saroos zie! allen,
M der Gesellschaft zu befestigen
höben. C. , Marrhausen.
J . . . o , '
I OliOC UNO Zvcanager, ves Letroit
l VonvtagSblatt." Betrolt, Mlchlgan.
Tie ,,N. Orl. deutsche Zeitung"
schreibt: Capt. Wm. Woormann, von
1 1
j i Sitff ,n
Barke Peter", kürzlich
i-,.
mit Kaffee von Rio de Janeiro ange
langt, giebt folgende Beschreibung der
Behandlung, welche ihm, seinen Ossi
zieren und Schiffsmannschaften von
fctm Quarantäe.Arzt. Dr. Carring
I '
h.r WifHsRhUi S-,imfnf-
I ' " . ii.M.rf.
c . .. .
Stat,0N, zu The,l wu.dk:
Der Kapitän ist seit Jahren zur See
gewesen, hat die Küste von Afrika, Süd
amerika, Ostindien usw. besucht, sagt
aber daß eine 10 unverschämte BeHand
lung, wie sie ihm von den Kaffern an !
der Quarantänestation zu Theil wurde.
nicht bei den wirklichen ZuluS zu finden!
sei.
Der Doktor kam an Bord mit seinen
Stinktöpfen und begann die Schiffs
räume, Kajüte, Vorderkastell tc. aus-
zuräuchern, und alleS waS an Bord war,
durchgängig mit Schwefeldampf zu
deöinfiziren. Nachdem das Schiff in
einen Zustand gebracht war, daß cd
unbewohnbar war, telegrapbirte Dr
Carrington nach New Orleans, ob dir
Kleidungsstücke und Betten an's Lani,!
gebracht werden sollten. Na, natürlich
allemal" hieß eS von dort, und alles
Bettzeug und Kleidungsstücke, bereits!
durch den S,wefelgeruch unbrauchbar
gemacht, wurden an' Land gebracht
und in einem Waar.nhauS verschlossen.
,:, ,...... :..
iv, luicuc in etc Htrycn
wird. Dann verlangte Dr. Carring
ton, daß Kapitän Woormann, dessen
Ofsiiiere und Mannschaft ihre Kleid
ungsstücke ablegen sollten, damit diese
auch desinsizirt werden können. Die
ganze Mannschaft entkleidete sich und
wurde in nacktem Zustande f ., st von den
unzähligen MoöquitoS gefressen, und
der Nachtluft, als sie auf dem Decke
schlafen mußten, ausgesetzt, wo sie
mehrere Nächte ohne Decken lag.
DaS Scyiff wurde täglich auögeräu
chert und natürlich erkrankte fast jeder
der gesund hier angelangten Mann-
schaft.
Dr. Carrington zwang den Kapitän,
sich seiner Stiefeln und Strümpfe zu
entledigen, damit er in diesen nach
Gelbsiederkcimen, in betreff welcher er
bekanntlich eine anerkannte Autorität
ist, suchen könne. Der Kapitän mußte
drei Tage nackend in der Kajüte sitzen.
Kapt. Woormann hat bereits einen
Bericht an den dcutschenKonsul geinacht,
der an die deutsche Regierung geschickt
werden soll und ebenfalls einen Bericht
geschrieben, der an einem in's Auge
fallenden Platze an der Erchange in
Rio de Janeiro angeheftet werden wird,
und eine Warnung an alle Kapitäne
und Schiffsrheder enthält, keine Fracht
für New Orleans während der Som
mermonate unter irgend einer Beding
ung anzunehmen, mit Ausnahme, daß
sie einen Preis erlangen, der sie für die
unverschämten barbarischen Carring-
toniaden der dortigen Mississippi
Quarantäne - Station entschädigen
würde.
Frau Ottilie Wieckmann, die
Gattin deS Herausgebers der Aurora,"
Buffalo. R. schreibt us Folgendes:
D r. A u g u st K ö n i g'S H a m b u r-
ger Tropfen nno ausgezeiazner
Ich war feit sechs Iahren von Salzfluß
im Gesichte heimgesucht, gegen welchen
sich alle nur redentlichen Mittel an
wandte, jedoch vergebens. Ich ent
schloß mich zu einer Kur nit D r. A u
gust König'ö Hamburger
T r o p f e n und sah dieselbe durch das
schönste Resultat gekrönt. Der Fluß
verschwand und mit ihm alle Röthe .im
Gesicht, ohne eine Spur zurückzulassen,
was ich zum Heile vieler Leidenden
gern bezeuge.
, , . W
Die Todesstrafe itf in der Schweiz
durch ein Volksvoturn von 191,000
gegen 167,000 Stimmen wieder ein
geführt und alle Anstrengungen der
Fortschrittsvereine, daZ. Land von der
Rückkehr zu einer solche. Strafe zu be
wahren, blieben erfolglos. Selten ist
in einem Lande in l er Presse wie in
Volksversammlungeu so viel Witz,
Logik, und Statistik verschwendet wer
den, um die Massen zu überzeugen, wie
menschenunwürdig der Blutdurst ist,
wie sittlich hoch ein Volk steht daS die
Todesstrafe nicht handhabt, wie unwür
dig sie der Justiz selbst ist, da doch die
Richter nicht unfehlbar sind und ein
einmal vollzogenes TodeSurtheil nicht
wieder gut gemacht werden kann, wenn
jemals die Unschuld eineS Hingerichteten
zu Tage treten sollte, wie Hinrichtungen
gar nicht abschreckend wirken, soudern
nur die roheften Gefühle wachrufen
wie nicht der Mangel der Todesstrafe
die Zahl der Verbrechen in der Schweiz
vermehrte, sondern daß in Folge der
wirthschaftlichen Krisis die Verbrechen
in allen Ländern sich vermehrten das
AlleS nützte nur wenig. Vom Stand
punkte der Sittlichkeit wie der Justiz
muß der Menschenfreund diesen Rück
schritt der Schweiz nur beklagen. Doch
den Anhängern der Todesstrafe stand
eine fast ebenbürtige Opposition gegen
über und eö ist möglich, daß die Zeit
nicht fern ist, wo letztere eS dahin brin
gen wird, daß diese Frage bald wieber
Gegenstand eineS VolkSvotumS werde.
NRWM VßWG
Opposite Hermann Star Mills
Mo,
A P E IR,
of all kinds.
papeteries.
VI
hotos:raph Albunis.
Pocketbooks,
Pencils, Slate and Lead,
Pens and J'enholders,
Pencil Protectors,
Pictures for Scrap üooks,
Blank Books,
Ät very Iav Price.
Tollet Boaps,
Talnier's Extracts for the
Handkercnief,
Colognes,
Combs,
Hair Brushes,
Tooth Brushes,
Sharing Brushes,
Better seiection than anywhers
eise in tonen.
kIioet AIu!o,
Muic-papei
instruction-books,
Violin Btrings, best quality,
( -ollo tttriuzzg,
Cuitar Strings,
Portable Musicstaruls,
Äny piece of bocik or sfieet
music furnished.
'Willis Lead
Paiuts, all colora dry & In oll,
Varniöhes & Oils
Paint and Varnish Brushes,
"White-waah heails,
Windowglass,
Putty,
The Eagle Drug Store sold
viore than 6000 pounds of lead
durinq the last season.
f'yringes of every deserlption
B'reastpumps,
Hupporters,
Trusses.
Ä'"sepeTäYe"''Tööm"for trying
trusses.
Gegen Husten, Erkältungen und
Stickhusten, gebrauche
Ein erprobtes Mittel, welches in keiner
Familie fehlen sollte. Zu haben in
jeder Apotheke.
Depot : 14l7CarrStr
St. LouiS, Mo.
i
Wein- u. Bier Saloan
von
Martin Allemann
Ecke
Guttenberg und Front Straße
gegenüber der Mühle.
Nüsse, Zuckerwaaren u. s. v.
stets au Hauö.
Lunch jeden Tag
Ausgezeichnete Cigarren'und die besten
eiranre.
Zu zahlreichem Zuspruch ladet ein.
Mart n Allemann.
BCKDSALL'8
Äroica Liniiiicnt,
EgtabUähed 30 Tears.
Care rnost be taken not to coniound
Burdsair Arnica Llnlment
vith unv of the Dernlcions Imitation bearinr tti
name of Arnioa or oiher Liniments, vrith which
the market U infeateü. Sold by all Urngglsta.
Marmor - Werkstatt
von
Heuryschuch
JHH
x Ecke derVierten und
Marktstraße,
ymT
Hermann, Mo.
Alle in mein Jach schlagende Arbeit
wird prompt und billig besorgt.
DVischee Kaw
sietS zu haben bei
Heinrich Sohns.
Hormann,
f5'1
7 -Jlj. '
- W
"p
"
f'
ST'.'' ?1l6i-l?i
X'-'i2Sv
J$$'-i3?
- -- .WS V
Mm
W
MZM.
ÄBSSI
mm
e
Lj q
;;
o
?WElrEr,;
H3 -
wm w yHa tlitt llf Vr
M ftilh.. ma mmmm M
.Inpiridd!. lriKDWwrt wrrwA
wiim . n u van ,, Ihm mtm, a thta. THn M mm mmmm Mau M
j Ml. '. Ua mm tmm rrtmA I. mtm r III T ll 1t r l'l IM tilfll IM Mi UttlU m
U mmm kf. jtmw mjm mmmj " ' - " ,
' By Siaea Systasai and fitted wif3k CamMatfm PwAwUd 4
.5. ' ,6pMtao3ca. Padlan canat thitm, , JZÜj
.rr S9U aly y -t
ö) mjTTJL. Ci T iülE. S
UhrmacheV rntD uweMee.
Den größten Vorrath '
' von '
Stiefeln &
sinket man im . -,
Gapitol Schutz StMö ,
bei
W.F.MERTENS.
BranereiSaloou.
HUGO KROPP Eigenthümer.
Stets kühles Bier!
Frisch aus den Keller.
Lunch jeden Tag!
Die besten Weine. Cigarren und son
stige Erfrischungen stets an Hand.
um geneigten Zuspruch bittet
Hugo Kropp.
BoyoTzioTS & Kiscaddon
NechtS-Anwälte
und
Oeffcntliche Notare
Washington - - - Mo.
Praktizirt in den Staats und Ver
einigten Staaten-Gerichten.
Con.entiailt
(astor Oil Pllls,
SlGAB-COATXD. TasTKLMS.
PriCI S5 Ckxts a Box.
I'iirliy the blood and renovat thu nvRim An
easy method of taklng Castor Oll. Four Pllla are
equai xo an onuuary aose osUll. Soldby all
uiUKKUUl.
tnn t?tq
CITRATE OF MAGNESIA
M X I M 'J M t . k I
An AgreoaDie Apereent
Eefrigerant.
Thia well-known preparatlon la hiehly recom
niended for Dyspepaia, Ueadache. Sicknees of
tue romaen, lieartborn, and all complaints
arising srom Acidlty, Biliöu and Malarial Fe
vers. It cools the blood and regulates the
bowels. It 1, a favorite medicine for children
and It aciditv and sweet taste make it coollnir
iiu ieircniii. ruiapinooi. ooiuefl.
Prepared by A. ROGEBS' SONS, Chemlsta.N. T.
Superior to Mineral Waters Seidlitz
Powders, &c.
HAIB DTTIE.
Batchelor'a Celebrated Hair Dra best in the'
world. The inventor ha used thia enlendid
hair dye for forty yeara with beneflt to the hair,
and no injury to hl bealth; proof that it is the
only true and perfect dye, harmless, reliable,
inHtantaneous. No dlaoappointiuente, on ridicu
Ious tintu; remedies äthe essects of bad days;
leaves the hair oft and beautiful, black or
brown. Sold and properly applied at Batchelor'a
wiK factory, o. 16 Bond Street ,New York.
Ein immläfjiati wirksames Ersatzmittel
Shintn.
Das einzige 23 ents
i4 &mmti4-4-dm'
IJUVW " Vlll.4.Vf
in der ganzen Welt.
Heilt
T
jj
ItiiiM
Wechselfieber, überhaupt alle Krank
heiten, welche durch Einathmen von
Malaria entstanden sind. Dasselbe ist in
allen Apotheken zu haben. Nach Empfang des
Preises f r e t per Post gesandt.
Schreibe an DUNDAS DICK & CO.. 35
Wooster Street, New York, und frage nach
ihrem W Cents Buch. Dasselbe wird den Le
lern dieses Blattes auf Verlangen frei zuge
sandt.
Gray's Speslflc Medicine.
traoi MRicDa aroßeTRAoe miic.
enailfeue
Mittel. Ein
unfehlbares
Heilmitttl für
gechlechtttche
Schwäche, Spe
jjeioreia-;; --rijAfto Tjj. ,
m i mnrnrrnna.
Krankheiten, welche den Jugendsünden ent
springen, wie : Gedächtnißschwache, allgemeine
Mattigkrit, Rückenschmerzen, Gksichtöschwäche,
Ereksse im reifere Alter, und viele andere
Kraukheite, welche zum Wahnsinn der AuS
rehrung führen und ein frühzeitiges Grab
bereiten.
tW Nähere Einzelheiten in unserem Vamp
hlet, welches wir durch die Post ftei an Jeder
mann versende. GFDi? Speiafio Medicine
wird von allen Apotheker verkauft, zu $1 das
Packet, oder seche Taäetc für $5, der wird
frei nach Empfang des Geldes durch die Post
versandt, wen ma schreibt an
TUE GRAY MEDICINE CO
WeinundBierSaloon
von
Chns. Kimmel
Scke der 3 undSchiller
Hermann Mo.
Die besten Getränke und Cigarren
stets an Hand.
DaS berühmte
Pilsener Flaschen-Bier
aus der
Schlitz'scheuVranerei in Milwauke
zu hake lm
VRVLtmlJcLmiS&
Per Quart Flasche 3$
- Dutzend, do. t2.60
I Wen die Flaschen zurückgebracht nd, wird
sUrb skv V iäk tTMHVI.
lrn
feK
Ci
w
SRI? r-EB,
n
. .
tmm m fmOfM w kr. ,,,. tetaawM '
i mn mm tm .m. wmmA hüik ftü ... . i .
IU null ifa ilwlMl iMiMM 4liii) '
Schufen
. THE .1
Walteh A. Wood
Self-Binding Harvester.
Improved and Perfected forth
Comfng Harvest.
Uannfaetnred by the
Walter A. Wood
HOWrNO A RlAPDtO
Machink Co.
Hooaick FrUIa, K. T.
J.E. Hayner&Co.
General
Southweatera Aent,
St. XoBla, Ho.
Tho Walter A. Wood Self-Blndlng
Harvester Is the acoredlted head
of the whole Harreetinie Hachlne family ; nnd it
auparior trenth, dorabillty, aa of mao-c-emant,
atyle of flnlah, and capaotty, for
harrestinfr and bind ine rratn. la a anoerior
manner, ia ackaowledged.
The Walter A. Wood Self-Blndlng
Harvester on aooount of the ootnpraatoB
glren the bündle hr Ita rmi, will mv in wir
alone, fron, SS to 33 H pr oat.oTer any otber
Binder btült. . .
The Walter A. Wood Self-Blndlng
Harvester leaves few er no 6catter-
IngS, aeldom etopa for repaira, and poseeaiiea
great adrantagea in enablinf the farmer to be
comparatiyely independent of barreat band,
aarea lavbor and .nnoyane in the domeatt
depaurtment aa well aa la the fleld.
The Walter A. Wood Setf-Olndtng
Harvester Is a greatgraln. tlme and
labor-saving maonlne, doea Ita work will
tbe Titmost apeed, aafety and eoonomr, doea not
keep a gang of mea abont it on expense, nevet
tires out or qnarrela wiüt tbe cook, ia alwava
ready und wilfing to do a fall da?' work, and da
U well.
The Walter At Wood Self-Blndlng
Harvester isniuywarrantdvlnsub-
Stance as fOllOWSI That the naohin la
kurable ; lf any part givea at witbin on yr.
and the fault ia in the raaebiae. a dnDÜeste oi
aneb part will be fnmiabed free ; that tbe maebUM
la eaoable of cottinr and b indin rrain. aa faat or
faster, and aa well or better, than any lieaper or
Harvester cuttiog the aam widtb. and ualag
band binden, caa do.
Call or send and get a Pamphlet.
giring a fall deserlption of the naehin, also
containing a largo number of certinoatea srom
thoao wbo bought and ueed tbem laat jear.
FaetorV Prlee List, glvlnjr füll tiarücn-
lara as to prloea, terma, eto., eic, fanüattcd oa
appUcation.
JT. Stooclzlia
Agent .
for Warren, Franklin Osage & Gas-
conade Coanty, Hermann Mo.
THE
WALTER A. WOOD
CHA1N-RAKE REAPER.
Lightened & Improved for the
Coming Harvest.
MAMDFACTÜRED BT
WALTER WOOD
JIOWISQ A REAPINQ MACHsN"E CO.,
BOOSICK FALLS, N. Y.
Tk. ufaaH nhuln.Raka Reaoer.-
Thiaold and Standard maohine haa ernbodied
in ita construction moro rei pwnu
lenoe than any other.
The Wood Chaln-Rake Renper
haa leaa parta to wear and Kt ont of order
than ans other.
The Wood Chaln-Rake Reaper
. : u .tiH .hnvAnhn.a Of
on 1UK W Hl "lU'P'.vi. m ;
tta construction, ia more darable than anjr other.
The Wood Chaln-Rake Reaper i
bo eaily nderatood, that the moHt inexpe-
. fal b iiunbi It anaoeaanillr.
IIITUWi " "I - - -
naklng it more easily mDiwl than any other.
The Wood Cham-Rake Keeper
atroneer, and will a'aod more bardship than
an 7 otber.
The Wood cnam-Kaice 'kwpw,
ingto the compreielon given tbe gavel Dyi"
, " I . V, . nnir Ath.P an
arm. ia eoaier umuwi
for thia reaannwill aavo oaonuta'a wage sacl
dayover tuiy Dropper.
The Wood Chaln-Rake Reaper
warranted to do aa good, or better worlt than
any other.
The Wood Chaln-Rake Reaper
.- r. aa I rht. or lirbtr than any
other 8el-Bake Beaper cuUing tbe aame widtb.
The Wood Chaln-Rake Reaper
th nniTersaJ favorlt wberever ita menu are
knowa.
The Wood Chaln-Rake Reaper
warranted to perform as ncommna&.
'töööklw
Ht m
Affent
for Warren, Franklin Osage & Ga
conade County Hermann, Mo.
FEBEYEXCHÄKG1
Wharf Str., neben Schubert'S Möbel
Store.
JOHN FISCKEE, Eigenthümer.
Die besten
Weine und Liquöre!
Wlkelmeher's Lagerbier !
Jeden Tag
Meken Wunch l
Zuckerwaaren, Nüsse, Sardinen,
Austern, und andere eingemachte Waa
ren stetS dorröthig. Zu. zahlreichern.
Besuch ladet freundlichst ein
SohnFischei
tlfaW.ü)
1 '" Sj A , . ,j.
'VW : '
Sf: - -trt ' - lJ
- , ', --- m--
nj.' 1 "'
jjyv.

xml | txt