OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, April 08, 1881, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1881-04-08/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

fifig
t i i a . a lv.l I n x 3 .
J
i
r-. i
n
jf"'U " " - ff-' " ' fl .
y L-ioiioa?
al' w-f "mmf ÜmwmmV MtV'
rv.
SKiKifM "
AsY-AO,
O
M
r
deutsches Gasthans
Hon . . 'Ji ;
ÖOIIEAD SSEüeü,
Frnchtbänmt, Schsttenbäume n.
Zierpflanzen jederArt.
Die auS'rlcsrnstkn OdSsorten, welche Lch in
,
Jv i
Lunch jeden Tag !
Die besten Getränke und Cigarren
dieser Gegend als die Hefte bewährt habe
sowie die beste Traubenaiten stet ,u habe.
Ein beträchtliche Quantität Weine, eigenes
GepächS zu den billigste P eisen.
Bestellungen erden prompt besorgt.
Rommei u. Sobbe, Morrison, Mo.
Rudelph Kessler, Agent. i
(5. Gras Heransgeber.
Preis: 52.00 per Jahr.
Ossire : Ecke der Vierten & Schiller Straße.
stets an der Bar zu habe.
Jahrgang 2K.
Hermann, Mo., Freitag, den S. April, 11,
Nnmmer 20.
16-1 j ConraSSchuch.
rr
Ww
Wm'rrM
K
MWMWW
t'HrS.
umschule
n; v x yy
31
NH J?t
ws
I 1 X jT
ksvo
M K?KWmW)
I I f ?ls 1 1:1 Uf U . .
W WC
A v V VA A .V
V. VV V:V V
i I l i ö für Baar!
Ulrs. Wnrv Teitcl.
CD Co
Empfiehlt ihren Kunden und dem
Auswahl von
tieftl n.
Jch empfünae bereits tagtäglich neue Sendungen der beste Waare, welche ich
billig für Baar verkaufe. Gute Waare, niedere Preise und
reelle Bedienung.
Um geneigten Zuspruch bittet,
Mrs. Mary Tcitzcl.
Iront Straft,, zwischen Schiler und Suttenberg. Hermann Mo.
tto
hat sein Lager von
Taschen- und Wand-Uhrcn, Schmuck
snchcn jeder Art, Brillen u. s. w.
bedeutend nerjr?f;crt und hält jetzt unstreitig die qröstte und qcsch:nickvollste
Auswahl inn Saiirni dieser Llrt vele jemals hier Zum Verkauf ausgelegt
wurde.
Kommt iiderzcngt (SutlXÄS'ÄS
Preisen unsanft lrerden.
Ncparaturcn cn tthren nd chmucksachcn, Brillen u. s. w.
tvcrdcn prompt nd billig angefertigt.
Die bekannte Lazarus und Morris Brillen
za hcrabgcstßtcn Preisen.
Otto Mcittlnrrdt.
ÜITI SHOE STORE !
Markt Straße zwischen 4. un 5.
9)
Verfertiger
tieftl u.
Jedermann wird es in feinem Interesse finden, bei mir vorzusprechen, ehe
er anderswo einkauft, da ich die größte Zlukwahl von Schuhen und Stiefeln
in Hermann an Hand habe und dieselben ;u äußerst billigen Preisen der
kaufen werde.
Reparaturen werden prompt besorgt.
CONCERT HALLE"!
Billiard-Ha il und 3k stauration
ein- und Bier-Salson,
tcn
t am
-.Bern
Front Straße nahe Schiller Hermann Mo.
kGDie besten Getränke und Cigarren stets an der Bar u: haben. "TS
SW AJL OD JF L Ü II M
Buchbinder,
und Händler in
Schu büchern, Schreibheften, u. s. w.
Schreibmaterialien jeder Art, ftetS an Hand.
(?ine große Auswahl
Albums, Gebetbücher, Portmanaies, u. s. w.
Ebenso :
Schach- Domino- und andere Gesellschaftsspiel
Auf alle bei mir gekauften AldumS, PortonaieS. und Gebetbücher
brück ich gratis den Namen des Käufers in hübschen Goldlettern.
Agent für alle in Zickels Verlag erscheinende Werke.
Da ich meinen ganzen Vorrath für Baar eingekauft habe, bin ich im
Stande, billiger als irgend Jemand in Hermann zu verkanten.
Man spreche vor, und überzeuge sich selbst.
Oswald Fluhr.
Gegen Hüften, Erkältungen und '
Stickhusten, gebrauche
ln erprobtes Mittel, welche in keiner
gaU fehlen sollte. Zu haben in
eder Apotheke.
Depot : 1409 Carr Str.,
St. Louis, Mo.
lZermann Star 52iIIs
George A. Klinger,
gabeika! von
Mehl, Kleie, Shipftuff, n. f. w.
ftir aüt 6crtca GkrrtftH, Ii
Wij, Skogge, Äoro- . f. w.
toitb ber höchste Marktpreis baar bezahlt
S" SefteSnnz prt besorgt. !
E. M. Glnck
Rechts-Anwalt
Hermann Mo.
Praktitlrt in alle Gerichtshöfe von Gases
s niibfH Evtte. ttefiber-
rag Geschäften lrd tie grött tlferk.
ICUf.t9t&tt.
ssV?Z
Publikum im Allgemeinen ihre große
Echnhe
von
WchUßen
&
Deutsch e
Mllch-NÜslsMB
Tabake
tv Fabrik
G.W. Gatt KAx.
Baltimore, Md.
Die beliebtesten Sorten sind:
Von Rauchtabak:
A. V. No. 3, schwarzer
Stern A. A. ( Reiter.
Alerkur Zlo. 6,
Grüner portorico,
Siegel Canaster Zlo. 2,
Siegel ölanaster Zlo. 0.
Von Schnupftabak :
Rappee No. ,
Kappet No. 2,
pio Nono,
Doppel ZNops,
Grober ZNacouba.
V vkihat ein gut iWt dt San
tsbaU vd et fein Prise nd uf ta au
tbian Fabrik kvmt trilat tm efornfcnf .
mattem na4C D Cktt&ft m mt U
(ut(3tt JUr. tat am. z
epmü9 d hllekamtt XabaWabnt ,
r-r VWkam U ta ich DSld
k j&l3Mctmttx och tn Uwe bfeern
ftfrCftlVfftS WOTfB
Lchidk,dailerratd
Ut frtnM Q. W. OAIIi & AJL tiifit.
MeuVbö,
-Iw "wT rr "Wf ' ;
M. m Jl
Nudolp!) Hirzcl,
Deutscher Advokat
und
Öffentlicher Notar
xrakiizirt in Gascenade. Osage und' Franklm
lount? nd im Oberg,richtS des Staates Mis
souri.
Alle nvertraute Geschäfte werden pünktlich
und billig besorgt.
311 Olive Strafe,
St. Louis, Mo.
ch m i e d s
und
Wagncrwerkflatte
von
OTG3Ira, MO.
Meinen Kunöen, vnd dem Publikum
überbauvt. icia ich hiermit an. bat ick
ftetö einen Borrath vok
Pflngen
halte, welche aus dem besten Stahl
gemacht find und iö Daher den Wilüa
garantiren kann; auch hatte ich Wägen
r pt m .
oorraiytg. leueuungen und vitpata
turen werden pünktlich und billig
besorgt
H. H o n e r.
Jede Art wird garantirt.
LAHDRETItö
tJiA Pr. T (ti't-r and wvt extenmirt 5ml
Crm " 'tf 1h i 'i! -1 V
ÜA I l,ANiHETil Oz SOiS,PHlLAEA..r
&in teuften, eine Erkäl
titng, vbcv ein tauber teald
fcf.tt ft!fur.i.-,!l tcü::!.:: v?;zt-:n. erna
ICfitaung f .'.'rk bäu".z :a nn-jctlbavrr Uun
Cfnirctihnt cöcc SrdwinSsucht.
BROWK'S BRONCHIAL TROCHES
friiiiicn den ??!szcn r.i '. t ii Uacitr.a;-.j :?ic
uii'sn'rriipe rh: ;a:fi:mc, forrbern
wirken direkt auf die cr.Msintctcn
Theile, fär.fri.icn die ??ki:,i,:). r.c'rcn :r.
terunz bei 3stbn:a, 23ronrf :tis," Justrn,
Catarrt) und bet ten EftUciöcn, roclcicn
Säuger vr.t i fieatli&t Stttntr unter
werfen stud. 2?c:ttn ibcrwU ja
Cent c: Schacht:! srfc;L
Neues Geschäft !
Neue Waaren !
Billige Preise !
Puh- undKleidermacher-Geschäst
von
Frau EbrittKubn.
in Kielmann'S Gebäude an der Markt
straße.
Eröffnung Montag den 21.März.
Ttn Tarnen cen Hermann und Umqeqend
gegend zeige ich hiermit ergebenst an, daß ich.
ca i(9 eiae raiyionavir ufunc irirrrma
cherin habe, im Stande bin die geschmackvoll
ften und neuesten Moden in vußarbeit uvd
Tam'nkleider zu liefern.
Eme große Auswahl on
Damen - Mädchen und
Klnderhüten.
Fertiae Sommerkleider für Damen und Äin
der von alle Große und Preisen :
Zllklter,TrlmmlngS" in Atlas, Seide, Iran
zen, Spitzen u. s. w. Unterkleider für Damen
und Kinder, EorsetS, Sonnenschirme, ieitene.
leinene ud baumwollene Taschentücher, ve
Arten Handschuhe und Strümpfe. Weißgicker
kien, Bänder, Spisen, Ties, Blume, Schlei
er, ranze für Braute und Konnrmanten, Flohr
Krägen nd Manschetten, Kämme, Knöpfe,
Armbänder und alle anderen Damentoilette
Gegenstände.
Kommt und sehet meine Waaren und Preise.
Frau Christ. Kühn.
(
mr.
S
von
2fr4-f4 ffi
f
2tc Straße, Hermann, Mo.
Reitpferde oder Fuhrwerke sind per Stunde
der Taa m den liberalSen Triftn auSillleibe.
Pferde und Eül erdn zu aunehmbare
;,'tnvt
VlllDM.tlW J)f4.a.fct.
kSHeu, Hafer, und Korn findet man
iici zu zeiigeniuben freuen. tsmi
N.10 Fr i tz OckSner.
I I 111
f
rerfertiger von
Stiefel n Schuhen
Marktgraße. Hermann, Mo.,
empfiehlt sich dem Publikum zur Anfertigug
,on neue nd Reparatur ro alte Stiefel,
Schuhe . f. .
ufttäge werde prompt, billig und znfrte
teuKkllnld besorgt.
Il ökb.ö. I. I. L i .
i t'iii'-f üz. r
I
2 Sj
3 U
ä. A i-
3 wm ii
i iiJv-VMjÄ?! .
e 7a kMMMMM-z
f f,,. 2 "i 1 . M
f- Ix ir.fi ä- t. i M m
9 MMWMMM!
'-MWM
"jj
17Qi SEEDSrEESTinni
I Inl l'B1(iinyMttnT,wo I sin l
III ILL. r .D r- tsptn t f m. L ttrp I I II I I
XI UT n m ,.! I.t Ct- AVILTX
j 4r
PX iatin
Die Legislatur WiSconsinS hat zu
letzt den Temperenzlern doch noch einen
Brocken hingeworfen. Sie hat nämlich
doS Tractiren vcn Getränken in Wirth
fchaften verboten und eine Strafe von
85 bis 310 auf jede Uebertretung ge
f.'tzt. Dieses Gesetz ist einfach lächer
lich, da es doch kaum ausgeführt werden
kann. Es wird nur hie und da boö
haften Subjekten, die ihren Groll gegen
irgend Jemand auölassen wollen, Ver
anlassung zu Denunciationen geben.
. An und für sich ist das Tractiren eine
gan harmlose Sache, eine Art Gast.
freundschaft im Kleinen und ein Aus
druck deS Wohlwollens gegen Denjeni
gen oder Diejenigen, welche man ein
ladet, EinS" ' mitzutrinken. In
Deutschland ist ds Tractiren bekannt
lich nicht Sitte, in Amerika aber ist eS
wie in England zur wahren Unsitte
geworben, denn der in Geldsachen sehr
liberale Amerikaner halt darin weder
. ... '
bet gemüthlicher Unterhaltung zu trin
ken, sondern trinkt stehend an derBar"
und ladet oft jeden Bekannten, den er
im Salon findet, mit ein. Von die
sen Bekannten will dann der Eine und
der Andere sich revanchiren und tractirt
ebenfalls, so daß aus dem einen (?laS,
mit dem der Durst vielleicht dollständi,,
gelöscht wäre, fünf, sechs und noch mehr
werden. Daß die Deutschen in Ame
rikz sich in dieser Beziehung umgemein
sch"ell amerikanisirt haben, wird Nie
mand bestreiten. Der Hauptübclsland
beim Tractiren ist wohl der, daß so
viele junge Leute, welche durchaus nich:
danach situirt sind und noch keine l5zi-
itenz haben, oder von ihren Eltern
leben, die Sache nachmachen, weil ts
ihnen gentlcrnan.likc" scheint. Wie
die Alten sungen, so zwitschern halt
die Jungen !"
ES ist wahrscheinlich, daß saft ein
jedes Legislaturmitglied, welche? für
daS Anti'Traetir-Sefetz stimmte, schon
hundertmal in "seinem Leben selbst
getreattt" hat und sich diese Recht
nickt nehme., lassen möchte, aber - fast
jedeS derselben ist auch Vater und den
Herren Söhnen muh ein Riegel vorge
schoben werden !
Daß das Gesetz im Princip verkehrt
ii?, weil es ein Fundamentalrecht der
persönlichen Freiheit (da Rccht zu
verschenken) antastet, braucht nicht erst
betont zu werden. In amerikanischen
GeseKgebungen wird eben in bester Ab
sicht oft fo wunderbares Machwerk zu
fammen combinirt, daß man sich über
gar nichts wundern soll.
DaS Treaten" mag alS Unsitte an
gesehen werden, aber durch Gesetze läßt
es sich nicht bannen. Besser Resultate
als das lächerliche Zzisconsiner Anti
Treat Gesetz dürften allenfalls die Zluti
Trcat'.Bercine erzielen, die Bürger in
Mni,ie Städten in'S Leben gerufen und
deren Mitglieder sich verpflichten, weder
zu treaten" noch sich treaten zu lassen.
Der Saloon" spielt in jhMsconüii
wie in den meisten andern Staaten eine
politische Rolle und eine solcbe ist auch
schon oft dem Treaten" Zugefallen.
Von der Art und Weise, wie daS Gesetz
arbeiten wird, hängt die fernere Rolle
deS Biers und Whiskey in der Politik
ab. Sollte daö Gesetz dennoch strenge
durchgeführt werden und sich kein Mit
tel finden, demselben die übliche Nase
zu drehen, dann werden die Wirthe
nicht wenig über das Gesetz raisonniren.
dagegen die Candidaten für Aemter sich
vergnügt die Hände reiben, da sie ihre
Campagne in Zukunft weniger kosten
würde. Das drolligeGesetz dürfte aber
kaum lange dem Statutenbuch des
BadgerStaates einen humoristischen
Beigeschmack geben. Vielleicht heißt
bei den nächsten Legislaturwahlen be
reits daö Feldgeschrei: Treaten" oder
Nicht-Treaten". Borläufig hben die
Anwälte deS Nichtö-Treatens" gesiegt
und gehen vielleicht vom Siege be
rauscht, bald noch weiter und beginnen
für ein Verbot deS ?res-I.uock" zu
arbeiten. Manche Staaten find oft
mit Legislaturmitgliedern bestraft, von
denen sich jede Dummheit erwarten
läßt.
7
Die Newburgh Poughkeepfie Post"
bringt folgendes Eingesandt : Ich kann
nicht umhin öffentlich meinen Dank
auözusprechen für die große Wohlthat,
welche mir durch daS St. Jakobö Oel
erwiesen wurde. ' Ungefähr 2 Jahre
zurück hatte ich das Malheur vom
Pferde zu stürtzen und meinen rechten
Fuß zu brechen. Ein guter Arzt, den
ich zu Rathe zog, stellte mich in drei
Monate wieder her, allein bei trübem
Wetter, bekam ich immer so große
Schmerzen in den Fuß, daß es kaum
zum Aushalten war. Der Arzt ier
mich behandelte,- that alle? mögliche
meine Schmerzen zu stillen, allein die
selben wurden immer größer. Auf
Anrathen meiner Freunde kaufte ich
mir eine Flasche St. Jakobs Oel. So
fort fühlte ich Linderung und nach dem
Gebrauch von vier Flaschen war ich
wieder vollständig hergestellt. Mit der
Bitte diese? zu veröffentlichen verbleibe
ich Ihr Jacob Forster, Newburgb, R. I
Zwei Aerzte in KansaS City warfen
sich gegenseitig bor, unwissende Ssel zu
sein' Man kam schließlich üverein, ei
einem Comite von sechs College zur
Entscheidung zu überlassen, welcher von
Leide Recht hatte.
l'foh nofl) Ziel, r etzl ficy niclzt, um'V , ' "iV tllt,"e"1-
' iJohn Knedmcr ptcF
PROBATE COURT DOCKET
Os Gasconade Connty
Mo.
May Term 1681.
Ist day May Oth, 2351.
G. A. Branson adtn. Fielden Jenkiiis,
tlec., final settlement.
Henry Liesemeyer g & c Louise Liese
meyer minor annual settlement.
Franz Jos. Steinmetz g & c K. & M.
Steinmetz niinors annual settlement.
D. B. Miller g & c N. J. Lane minor
final settlement.
CarlHoppe adm c t a Friedrich Gnadt
dec., final settlement.
Rudolph Hlrzel adm John Quandt
dee., final settlement.
Bernhard Berger g & c Peter Berger os
uiiäound mind Ist settlement,
Chas Hoffmann g&cAM Bock minor
final oettlement.
Henry Bead sr c John Bridges minor
annuai settlement.
Wm Windhorst sr & c Henrv Meste-
macher minor annual settlement.,
I. H AVolking g A c Chas. Ameling
minor Ist settlement
Henry Haring adm Heinrich Haaring
de;., final settlement.
i Chas. Hoffmann adm Casnar Wettstem
.1. 1 411 4
John Kaeding exc Frietl C Schroetler
dec., Ist settlement.
Hermann Strecker adm
Strecker dec. Ist settlement,
Gottlieb
Margaret Baker g & c Sarah G
minor annual Settlement.
Baker
2thday May lOth 1881.
John Bauer g & c m h os Jacob
ScJimiilt annual settlement.
Fried Brinkmann sr. g & c Fried
Brinkmann jr., Ist settlement.
Chas Hofihiann g A- c ni h os Sophie
Kroll dec,, final settlement.
Hermann Mellies g&cJLMEMA
1j ORolirers niinors annual settlement.
Elijah Waren g & c M D A and D M
Brown minor Ist settlement.
Chas Hoffmann g fccBertha Iioethele
minor final settlement.
Chan llollmann g & c Fredrich Zimi
minor final settlement.
Henry Broecker gtcM&A Broecker
minor final settlement.
j Chas Host mann gtcmhofB "Wickens
dec . hnal settlement.
P W Burchard adm Hermann Ober-
krom dec, final settlement.
Kasten Buschmann adm Charlotte
Lewisdec, final settlement.
Martin Hain exc Franz Hain dec, final
settlement.
Chas Hoömann adm John Siedler dec,
final settlement.
Caroline Heilert exetx August Heiler!
dec, Ist settlement.
Wm Heckmann adm J H Heckmann
dec, Ist Metriemen t.
Marv C Hofimann admx Alexander
Hoffmann dec, Ist settlement.
Henriette Kattelmann exetx J F WT
Kattelmann dec, final settlement.
Srd day May Wh 8S.
Benj Leach adm Robert Lcach dee.,
Ist settlement.
Adam Miller adm Tabe McCamant
dec., Ist settlement.
John Thoman adm d b n Wm Hoff
mann dec., final settlement.
J P Weisemann exc Fielding Phelps
dec., Ist settlement.
Caroline Weber admx Philip Weber
dec., Ist settlement.
J M Brashear g e Dora Brashear
minor annual settlement.
Wm 11 Collier g and cPHDFIRM
Ii Collier niinors aunual settlement.
Dominick Duslher g and c A and E.
Duttner niinors annual settlement.
Fried Eickermann g and c G and A
Haetlner niinors Ist settlement..
Mar'areth pple g and m hos Chas
Epple dec, annual settlement. I
James 6 l-'ulton g and e Th and Jane !
James niinors annual settlement. ,
Henry Frech hianit g and c C. C. and ;
M Kutt hott' niinors annual settlement. '
Wm Klenk sr and c I and H Klenk
minor annual settlement. j
John Kirchner g and c O E and X !
Kirchner niinors annual settlement. !
Henry C Kehr g and c J and C Hos- j
seid niinors annual settlement.
Frieilerich Kraemer g and c m 1 os
Jjouis lvraemer üec-, Ist settlement.
Aug C Leisner g and cEFK I). and
M D lüppstein minor annual settle
ment.
41h day May UrA 2881.
Jos Lickleider g and c W J Bowcn
mmor Ist annual settlement.
Fred Meyer g and cCLM and F Kocl
ler niinors annual settlement.
C M Matthews g and c H A Matthews
mmor nnal settlement.
M. F. Murphy gandcJLMHFM A
and J Adams niinors annual settle
ment. Adam Miller g and c Wm Kehrley
minor annual settlement.
Adam Miller g and c Lucinda Kehrley
minor annual settlement.
Hermann 2Zeese g and c August JTeese
minor annual settlement.
Louis Niewald g and c H and L. Lan
zenberg niinors annual settlement.
Albert fiowacK g and c .rerdinana
JPowack insane annual settlement.
Wm Oberkromm g & c H W Overkrom
minor annual settlement.
Frederiok Roessler g & c A F and A
Schreimann minors annual settlement.
John Satterneid g & c M A Sattersteid
minor final settlement.
John Scherer g & c Emma Boch annu
al settlement.
J F Wehmhoehner g &c na h os Cas
par ü,ngeibrecnt annual settlement.
Wm Pelster adm d b n F W Kreutzer
dec, Ist settlement.
Ida Lange admx. Joseph Lange dec,
final settlement.
John Bauer g c Rosa Smith minor
final settlement.
Hermann April 4th 1881.
fraxcis Unken,
Probate Judge.
Erprobt. Herr Bernhard Klumpp
in Trenton, Henry'Co., Iowa, schreibt:
Schon über zwei Jahre gebrauchen wir
Dr. August König'S Hamburger Trop
fen in unserer Familie und müssen
gestehen, daß eS die beste Medizin ist
die wir je gebraucht haben.
Notiz.
Won heute an verkaufe ich nächste
hend verzeichnete neue Nähmaschinen
mit zwei Schubladen, Klapptisch und
Deckel zu folgenden BaarPreisen.
Die neue Family (gleich der Singer)
520.00
Die neue Stewart 20.0
Die neue Crown 22.50
Die eue Domeftic 25.00
Außerdem verkaufe ich noch die neue
DaviS. die White, Reyal St. John,
Eldredge, die neue Wilfo und etliche
gebrauchte und reparlrte Nähmaschinen
zu annehmbaren Preisen.
Kauft eure Nähmaschinen wo eine
Auswahl zu finde ift und vo Ieman
de der dieselben zu repariren im Stau
de ift u,d spart Seid dabei.
I. H. H s e n r i t t e r.
iwj,.'
.- j
l,m!ac
TOg MMMG
Opposite Hermann Star Mills
Mo.
H? .A. DP E IR,
os all kinde.
papeteriea.
Photograph AlburnB.
Pocketbooks,
Pencils, Slate and Lead,
Pens and l'enholders,
Pencil Proteetor,
Pictures tor Scrap Books,
Blank Books,
Äi very Low irices.
"1J&
"sä
Toilet Soaps, '
ralrncr's lijctracts for the
Haiulkerchief,
Colognes,
Comlis,
Hair Brushes,
Tooth Brushe?,
Shaving Brushes,
Better setection thun anywhcrs
eise in town.
Hheet Musie,
JTusic-paper,
Instruction-books,
Violin tStrings, beet juality,
Cello Htrings,
Guitar Stringp,
Portable MusicstanJs,
Äny pitee. of book r sheet
music furnished.
Whit Lead
Paints, all colors dry & in oil,
Vamishes & Oils
Paint and Vamish Brushes,
White-wash heads,
Windowglass,
l'utty,
The Eatjle Uruy titore seid
more than 6000 pounds öflead
du ring the lä.t season.
i- ringe of every leseription
rcastpump
npporters,
Truses.
.4 seperatc rooru for tryhuj
1rie&
Stone Ware Co.
Wir sind Aaenten für rdieS Steinwaaren
Geschäft und sind rrmäckiiqt alle Beftellunarn
von Geschäftsleuten zu Saklory-Preise, 8 EenlS
xrr Gallone im Großen in unserem Laden
auStufüllen.
Im Kleine fürKrüge.Zepfe.n. s, w. IS 5etS
per Gallone, rüge und i Gal. Waare z
15 entS.
Prudt & Gdley.
Direkte Deutsche Poftschisssahrt
Kaiserlich-drutsche Poft.
WM
ltMSAff1iXg U
r
bi
UNO
WEIH
Regelmäßige Poft - Tampfschifffahrt
via Southampton
vermittelst der beliebten eisernen Poft'Dampfer
,,America' Weser", .ein",
Frankfurt", Rhein". Mosel".
Hannover", Donau", Neckar",
Hermann", Main", Straßburg",
&.Ailf CYrr" V....n..
. , w. , vvyiivuiiH ,
Gen. Werder", Haböburg" ,Hehenftauffen,
Gras Bismark", ronprinz gr. Wilhelm".
on dUOO Tonnen uud 700 Pferdekran.
kSDie ErpeditienStage sind wie folgt feftge
ftkt:
Vo Bremen : Jeden Sonntaa.
Von outbamptonk Jeden Drenftag
Bon Vkew Vorlk:kden Sonnabend,
an welchen Taqe die Damrfer die
Kaiserlich deutsche Post nnd die
eremtate Staaten Bon .
nehmen. lie Dampfer dieser Line halte zur
Laudung der Paffagiere n,ch England nnd
graurreich in outyamptou an.
Pafsage-Preise :
Van New York: Bsn Bremen:
Ite Eaiüte $100 120
? sisl 70
Zischeudeik 30 24
Nach Vremeu uud zurück -
Ite ajüre S 18S; 2te Cajüte 511, Zwischen
deSZSt'.
Alle incl. Beköftiguna. Kinder unter 12
Jabre die Hälfte, unter 1 Jahre frei.
Bei Billcten. eiche für Venraudte und
Freunde, die über S?reme nach hier komme
solle, eksnft erden, ik genau darauf tu
achte, daß dieselbe per R,rddtschn
Llovd laute, welche die einzige direkte Linie
,l,ch rrrme un e jiort ,u.
Wege Fracht ud ?assag de a sich a
AJCIUO 1ZO,9
o. 2 Belis Grn, ew &tL
Ztu CfTjurr, Ozeut.
Hnu, Ns
w
Aorzn &3izx9
?- C" - - aik -Vit;
imij&ri
ürß
m?.'- ;i.2r
)Sp
S
Ss
r
-MSM
Ätfe
M
Pyi
kV-A ' .xa- -z-& -W
M
m
0 iC
Der Star
Snttler Store.
äte Straße, zwischen Schiller und Markt,
Hermann - - - Mo.
Aliert Christel und 3uL Schaeffer
Geschäftsführer.
Eine große Auswahl
Sattlerwaareu aller lrt
Pferdegeschirr,
Zügel und Peitschen.
billiger all je zuvor.
Reparaturen erde kunftger und billig
ausgesuyn.
John Ouanbt. jr.
Händler i
a tt h o l z,
Schindeln, Satten, Dielen, Thür- und
Fensterrahmeu, ze. tc.
Scke der 4- und Markt Straße, Hermann-, Mo
Sestellunaen auf St. Louiö werden
ftetövrompt und billig besorgt.
Weinu.Bier Saloon.
von
Phiipp Hneffner.
Lunch jeden Morgen
:0:
4te. Straße zwischen Markt und
Schillrstraße, Hermann Mo.
1, 3. SO.
(Dentiai Hflotel
WcinundBierSaloon
ermann M o.
gegenüber Dr. Rasse'S Apvtbeke.
Die Besten Speisen zu irgend einer
TageSzeit
Warmer Lunch jeden Morgen.
CHA. KBIMEL.
Neuer Store !
S. W. Mausbund.
Wharf Straße - Hermann Mo.
ein reichhaltige Auswahl von
Groceries,
und Liquören.
zu den biaigfte BaarPreisen.
Jedermann wird eS in seinem Jntensse finde
bei mir Vorzusprechen.
In Verbindung mit meinem neuen Geschä'fie
werde ich die Fabrikation und den Verkauf on
ClMrrm und Tnbck
wie bisher writer betreiben.
2. 3. a u s h u n d
FERREXHANGE
Wharf Str., neben Schubert'S Möbel
tore.
riSLIII, Eigenthümer.
Die besten
Weine und Liquöre.
Winkelmeyer's Lagerbier !
Jeden Tag
Freien Wunch!
Zuckcrwaaren, Nüsse, Sardinen,
Austern, und andere eingemachte Waa
ren stets vorräthig Zu zahlreichem
Besuch ladet freundlich ein
Iahn Fischer
Marmor - Werkstätt
on
enrySchuch
.
SX Ecke der Vierte nd
Marktftraße.
. .
Hermann, Mo.
Alle in mein ftech schlagende Arbeit
wird prompt und billig besorgt.
Branerei-Saloon.
HUGO KEOPP Eigenthümer.
Stets kühles Bier!
Frisch aus dem Keller.
Die beften Weine, Cigarren und son
stige Erfrischungen stets an Hand.
um geneigten Zuspruch bittet
Hugo Kropp.
St. Ebarleö Halle
Ecke der Wharf und Schiller Straß
lern.
SATLOOIT
Zittt , fira Getränk
Lnnch jeden Morgen.
TU letle Weine. Liauör nnd Tiaarren
und sonftlge Erfrischungen ftetö a Hand.
Um geneigten Zuspruch bittet
2s. tvf. ite. 2. Heckmann
Neue Photographische Gallerie-
ro
R. C. Muinbrauer
Ich ach hiermit dem Publikum ro He?
mann ud Nmgegnld bekannt, daß ich an drr
nordöftl. Ecke der Front nd Schiller Straß
meine neu pbotographische Gallerie er.chte.
hab und im Staude bi Vbotoaradbiea im
beste Stvle anzufertigea. ZfriedeI,eit wird
garamui.
R (? Mumbraner.
mORQE IIAIITON,
AnKreicher, Dekorltt!oS- nad
Schild Maler.
JW i ski Fach schlagmde rbeite erde
gd prompt ssrsihrt. Bksodre klus
erksa twrkdttf
Z m er-N lerei.
dllap, lntnttnMmM. LSa??ö,tVK.
Mi Setz ,d , d vkM, p GtZ
s -
Wz.
ß'-ii. Ti
: JW-fed fV
HÖffiK
mrm
sS5'
MklNA
Alllinrd
Ueber Baltimore,
Jeder, der da alte Vaterland besuchen der
Verwandte nd Freunde Europa komm
äffen will, sollt die prachtvollen neuen :finus
SchraubeN'Poftdampfschiffe des
Norddeutschen Lloyd,
zur Ueberfahrt kenuge.
Mit Dampfschiffen de Norddeutsche Lln
wurden bis Ende 1879 über 700,000 Person, 5
befördert
Mit Dampschiffen deSNorddeutfchen'
Llvnd wurden biS Ende 1850 über
80,0w Personen befördert."
Die Dampfn dieser ompagnle:
Braunschweig. :tIVTon, CapUndütsch
Skürnberg. 3100 TonS Cap Säger,
Leipzig. 2500 Pfeiffer.
Ohio, 25ti ,. . Meyer
Serlin, 2S00 ., Heincke.
valtimcre, 2S00 Hellmeri,
fahre ngelmäßlg alle 11 Tage zwische S3tl
tttctt nd Baltimar und ebme Va?aaie
i folgend Rate an.
Bon Baltimore nach Bremen.
Zwischendeck ' $30.00
'Nder zwische und 12 Jahren die Halft.
Von Bremen nach Baltimore.
Zwischendeck t2S.v0
Kinder zwischen I und 12 Jahre d' Hälfte.
Säuglinge 2.00 RundreisebilletS zu ermäßig
ten Preise.
Der ?andnaSvlaii tltUr Tarn uff iff in
Baltimore ist zugleich Depot der Baltimore und
Ohio Eisenbahn, welche Passagiere von und nach
dem Westen zn billigere Preisen be
fördert. alS iraend eine Sisenbak 91tm
Joik und Philadelphia.
Bei Ankuuft der Damdslcbiffe wird da TukI
für alle Nichtaugeftellten qeschlossen, so daß die
Einwanderer nicht der Gefahr au.grseßt sivb
von Berrüaern bksckwindrli , ,. m in
andern Hafenplätzen leider so oft drr Fall ift.
Wir mackikn noA kesndr auf sknl
ür deutsche Reisende beobacktunaswertb Br
züge aufmer'lav welche die Reise mlt unsern
Schiffe bietet. Die Passagiere sind unter
Deutschen, könn tlA nun mit krtrrmil-t
verständigen ohn Dolmetscher zu gebrauche.
u,ipiu uuv iiiiui iv'll in a ancirr, wie
bti inbirrctm fRaifrn finhrt nirfil Ktt KI
Passagiere gehe in Bremen sogleich a Bord
des OeeandampferS und verlasse denselben ?rft
in Baltimore.
Weae näderer Auskunft end a
sich an di chnrralZlgntk.
A. Schubmacher öf Eo.,
No 6 Süd Gay Str.. Baltimore.
CVRED PROMPTBT am TRIOik
ncnily. 1 -nd boill os y
brated rcmcfty, wlth T)ubl tr
ii on thla dl-aM. frea to all nffikrv-
era wbo -end mm their F. O. and Kxpr-a ai
drm. !. II. ti. ROOT. . 183 Pearl straet.
Kaw York.
MC. lEIBACn
gabritant o
Schuhen und Stiefel.
3. Straße Mischen Schiller u. Markt.
Hermann - - Mo.
Schuh und Stiefel werde nach der eue
fte Mode und zu den liberalste Preise auf
Bestellung verfertigt. Reparaturen erd
prompt und billig besorgt
Werkftäkt, in dem Sikdler'sch, Gebäude.
0..S5.
Das Orgunette
Die größte Erfindung auf mnfi
kalischen Gebiete.
Ueber 200 verschiedene Pieren pnnen
auf diesem Instrumente voraetragtn
werden ohne vorherige Musidiekstun. '
D. Boehm,gt.
lyILI bUDbVO
1 Hv ri InJ
W
JULI
is a TiionorGn: hemedt
In very r s Malarial FTfr or Ttrtr nd
Aruc. hil for diiorders os the Stornarh, Tor
rtidirv os th I.ivf r. lndirrnHnn and dlrnrbania
os lha aniniaJ lorre, whiefa d.bllitatc, ja haa na
epuivalent, nd ran kav no subrtirola. It hoald
not be conroundd wlth trirnraled componnd. of
eheap epirtt- and nsutial oll, Osten eold undat
the name Bittere.
FOIt 5AI.E BT
Dnjpgigls, Grocers and Win Merchanta evrf-
wnere.
DR.H.A.HIBBARD
Zahnarzt.
Ofstcc im White Houst.
HEIlIA?m, MO.
Ein vollständiges Gebiß tlOM
Durch Zufall oder Iäulniß aige
brochene Zähne können zu ihre? natü?
lichen Form aufgebaut werden.
Frischer KalS
stett zu haben bei
Heinrich Sohns.
Gelb zu verleihen
in Summe .DZOiZ und $800 z 7
Prozeu Zinsrate.
Sk o d ? und ?kahah.
Boarbing Haus.
Lem Publikum die ergebe Anzeige, daß ich
u eiugerichtet bis Farmer nd de Publl
kam im Allgemeine Aoft nd kovis billige, zu
ertheilen als irgend ia andere Ha der
Stadt. Die beste Seft nd BequemlichKit för
Alle.
Ro 43 J,h F. Wluter.
Z ttrrentk.
Dal SebZude welche früher - als
OadlerSade do . Shri?el tenztzt
e, LkgeuKb be L?O,ktZ,lf u
iiS x, rn!. Nk7?Zki.- k.t
2.. . S.v.eV,ift,k.
FiTS
"llT
ioj

xml | txt