OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, March 04, 1887, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1887-03-04/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Ors ff Y Fl
ikYjWsf
rrfCV
VWWWv'
I II I lf 1 I! I II I II I
w.$
1
Gebrüder Graf, Herausgeber.
Preis : 52.00 per Jahr.
Office: Ecke der Vierten und Schiller Straße.
Jahrgang SS.
Hiermann, Mo., Freitag, den ct. März, 187
Nummer 16.
M
W
sl u ?T
M III . I f - ff 1 I M
Km
VW'PVW
'W
Meue Möbel-Handtung !
von
ütjg-tjst o. u.isis ssnsiEe
Nachfolger van Begemann, Leiöucr & Co.
Händler ia
Möbeln. Matratzen. Teppiche, Oel - Tücher, Tapeten
Fenster-ZZorvange. und Näbmaschliten aller Sorten,
eiche wir zu sehr mäßigen Preisen verkaufen
Kugwahl zu allen Zeeisen.
isr Ein eleganter Leichenwagen Nebt dem Publikum bei
BegräbnlVfallen zur Verfugung.
S. L. Heckmann, - - - Geschäftsführer
Marktstrafze, Hermann, Mo.
Händler
KertigeN Kleider
und
Kleider-Stoffen jeder Mrö
j Tcr größte Vorrath Fertiger Kleider für Herren, Jünglinge und
Knaben in diesem Theile des Staates steht meinen Kunden zur Auswahl
,ur Verfügung.
Sprecht vor und prüft meine Waaren.
Fragt nach
I III I I ! I
i i mm . i
Die feinsten Hollandischen Häringe in der Welt :
Svellvcnackt für die Trask Fisch Co., St. Louis, Mo.
1Zt in da erste mal, ea MeTe ausgezeichnete Cirantaton holländische HSrinaendlnrk 1
in hiesigen M?le vaTmii erde. Gi ist trat ZtUtaltyt für jede Tijch. Versucht tu ei
H lEEC I,XTX.IiE3
Händler
eiz- und
Eiscn-Waaren,
Blcch-Löaaren,
JmJÄ.-J- IL XXA-JJ. mummr . ey
Dachrimic und Blitzableiter M "
Agent für den berühmten
Deering Selbst - Binder,-
Nnmellz Dampf- und Dreschmaschinen, und E. M. Blrdsall
Novrlty" Sage.
CONSUMPTION,
ASTHMA,
BRGNCHITIS,
AND
wapat Am Annw.?
N -031111 tW.i.mJmiim VI.
nmr tre-n -oir
A r. j-fc A t i vV? '
DIHAX.ATION
'CTK
m ti ?, u-m : ii 7i
IS, HaHSlttt
anirthe a ist ichtiz,
fcs Soda und CaleratuI für den
Haujhalt wk,j und, wie all atm
lrch, RahrvnzSsubstznzen. rein
etea. Um ganz sicher ,u sein. k,e
echte Zlrm Hammer" Marke
CeCa oder aleratu n erkalten,
Kufe man t in 1 oder Vi IfunD
Paekete, tctlttt vnseren Warnen
ad unser HsaielS Marke tra
gen, da qennqere Waare mit
7,1er für 2rm & Hammer
Karte anizegebe reue, Iren
man in ttw i'iare kauft. Haut
tiüer, treliie Caifculrer getrau
che, sellte wzetevk jem, daß
ttibixtmitnm'onitntxtotealtfbaaVäaS)tu. rSfte 3 5 Cti- Päckcha nub bestk Waschpulver a lar.
IkViV.y KVi ü x H 1 11
Wen ihr gkdleger.k Iste Klasse Aüftrwaaren
gebraucht, ss gebt zu
Henry Boc&'s,
Küfer- Werkstätte
an rer L. nahe der Marktstraße.
Llle Sotten W'in,- Lider und Schmalz
slsser, Haldfässer, rautstäakkr, somie 10 und
5 Sallonen ZieqZ" stets an Hand. Alte Ge
bide rexarirt. 'Gu'.eZ Äüferholz stets kr
langt.
Alle Küfersaaren der derühmtea Stone
Hill Wein Sg.werken ron mir verfertigt.
Märzb. 8.
Buchsenschmied
V
,
Za ich die Lienste.dkS
Ciia,s. lE-CLeller,
eik erfahr,?!, BüchsenschmiedS gesichert und
hm fAfiitl. (Irr nhiln Ist f rf ! lt ,1 e W.lfcii-
' ' fc l V I 7
erien Nd Axxeratk, bin, so bin ich unmkhr
Stand geseßt 'kweyre, T'uqien, r?vl?rr
s.IU rexarirrn. auSzubehrkn auSzuzikhkn
nd überhaupt alle Arbeiten die in dieses Fach
schlage bestens und zu billigen Preisen auSu
fdhren.
Jede Arbeit wird gsrantirt wenn verlangt.
& h a d (Sbcre.
9i19 Front Straße, Hkrmann Mo.
Grischer KalV
stets zu haben bei
i j li f - '-TV aT?TrNV
üji S-- c. ÄTirBs?jts9!r'i
rni r
fSifcrlF
" '1 si-?t 4'S "?''
COCPE lferfto
n" V'WMM
(ptJ-f - ifets?
äsX- v Zf tt'Znj- -fcpF-v
f: ;!'Äf
i'i '.Qfj i.'lhli',,j,,t
werden. F e r t i g e S L r g'e i große?
IllSölMMlwlM
in
giira ia tfttt
Este Grocny
Zmrntirt und
mal.
rn
Kochöfen,
Pumpen aller Art,
Messerschmiedwaare :e.
i? Q
XYGEW
INHALATION
c ttt. r i tt m y
S-XVXÄÜX i.
W.H.BAHREHBUBG,M.D,
9 1 9 Wash St. St. Louis, Mo.
nar? t 11 ri cit 01
das inziz Hauptmgdii ds
selb an Bieardonat ro Eod
beftedt. Ei eelöffel ten
der Srm nd Hammer" Mark
Seda der Salatu nil saun
Milch vkrmischt ist gleich vitn
Tdeeliffela voll re ikft ?a
xulver, dabei p7i,izml tMiz
und außerdem viel gesunder, l
t seine giftige Suiftan,, mit
Slaun, Terra alt . s. uo
ten viel Vackrulr gemacht sind,
tbalt. Milchmirtbschafler und
Landwirth sollte nur die Brat
& Hammer" Marke um Reini
fe und Lanber.und rischhaU
er MUchxsa wenden.
"B1. WEITSEL
NechtsAnwalt
und
Oeffentlicher Notar l
Office: gegenüber A. I. Prudots Store
ULZI.XX - -
Dr. OTTO JACOBS,
Bhier Aezt !
Hermann, Mo.
Ihaö. Rieger.
ShaS. NeueuhaV.
wwmi & Niui
Schmiede n.M
Wageumachcr
Fäuste Siraße, Hrrma, Vto.
Neue Farm und Springwage UrtZ a Hand
und auf Bestellung hergestellt.
Eine große Anzahl Pflüge, Eggen,
Eultivatorö und Farmgeräthschaften
stets vorräkblg.
Rkpckratur?lrbeüen prompt und so billig als
irgendwo der tzstadt ansgefusrt.
Jedermann der envaS iu unser ach ekrschl
gende bedarf, wird cS tu seinem Interesse ß
i B
7 34
vlIAHN
Die Revolutionen im Inner der
Erde scheinen gar kein Ende nehmen zu
wollen. Am 23. Februar wurden Süd
Frankreich und Italien von heftigen
Erdstößen heimgesucht und mehrere
hundert Personen sind denselben zum
Opfer gefallen.
Der 49ste Covgreß wird in Bezug
auf Zulassung der vier großen westlichen
Territorien zum Staatenbunde nichts
thun, damit ja die demokratischen Aus
sichten für die nächste Präsidentenwahl
nicht getrübt werden. Die Unterlas
sungssünden des 49sten Congreß sind so
groß, daß die wenigen guten Gesetze und
Maßregeln, die derselbe erlassen und
getroffen, durch dieselben riesig über
schattet werden.
Herr Leising, der Repräfentant von
unserem County hat dem Hause eine
Bill vorgelegt durch welche die bestehen
den Gesetze bezüglich der Bauvereine im
Interesse der letzteren amendirt werden
sollen. Das Amendement verfügt zu-
vörderst, daß der Betrag einer jeden
Bauvereins-Aktie von $5200 auf 5100
herabgesetzt wird, während die Zahl der
Aktien, die ein Verein ausgebeu darf,
von 2300 auf 10,000 erhöht wird. So
dann wird in dem Amendement auf deu
Umstand hingewiesen, daß Bauvereine,
deren Zweck es ist, ihre Mitglieder mit
Heimstätten zu versehen, und deren Exi
stenz aufhört, sobald dieser Zweck für
alle Mitglieder erreicht ist, nichts weiter
als Wohlthätigkcits-Vereine sind und
als solche die gleichen Privilegien wie
die letzteren genießen sollten. Aus die
sein Grunde enthält die Bill des Herrn
Leising die Bestimmung, daß die
Bauvcreine keine Gebühren für ihre
Jncorporirung zu bezahlen brauchen
und daß ihre Aktien von jeder Besteu
erung befreit sein sollen.
Im Laufe dieses Winters sind in
fünf demokratischen und nur in zwei
republikanischen Staaten Prohibitions
Amendements angenommen worden, die
einerVolbsabstimmung unterbreitet wer
den sollen. Die demokratischen Staaten
sind: Süd-Carolina, Tennessee, Ala
bama. Texas und West'Virginien; die
republikanischen: Michigan und Penn
sylvanien. In letzterem Staate muß
dasselbe indessen erst noch von der näch-
sten zu wählenden Gesetzgebung gut
geheißen werden, ehe das Volk darüber
abzustimmen haben wird. Im dema-
kratischen Staat Missouri ist es nur dem
entschiedenen Auftreten einiger republi-
kanischer Legislatur-Mitglieder zu ver-
danken, daß ein Amendement nicht eben-
falls angenommen wurde. Trotzdem
stellt sich die demokratische Partei als
die Partei der persönlichen Freiheit"
hin. (Central Missourier.)
In Cincinnati hielt letzte Woche die
Industrielle Arbeiter Conferenz oder
,,N cucPartei" ihre erste Jahres-Conven
tion. Wit Ausnahme von Californien,
Loüisiana,Maine, Nevada, South Caro
lina und Vermont, waren Telegaten aus
allen Staaten erschienen; darunter be
fanden sich auch einige Damen. In
ihrer Platform verlangt die Neue
Partei" u. N. Abschaffung der National
und Einführung von Post-Sparbanken;
Rcduzirung der Arbeitsstunden, gleiche
Bezahlung für die Arbeit beider G
schlechter und Abschaffung der Kinder
Arbeit; Wahl der Bundes-Senatoren
durch das Volk; Ausschließung aller
Mongolen und Chinesen; Weiber
Stimmrccht u. s. w. Von der gleich.
mäßigeren Verkeilung des Eigenthums
wird eine Lösung der Tempereuj'
Frage erwartet.
In St. Joseph hat das Staat-krcis-
gericht die Wahl des dcutsch-republlka-nischcn
Sheriffs Adrians für ungültig
erklärt und das Amt seinem politischen
Gegner, dem Demokraten Carey zuge-
sprechen, weil Adriano Nichtbürger s.
Gleichwohl hat derselbe durch die Na-
turalisation seines Vaters die im Jahre
1857. d. i. zu einer Zeit erfolgte, als
der erwählte Sheriff noch minderjährig
war, nach bisher allgemein giltiger Auf-
fassuna das Bürgerrecht erlangt. Die
Entscheidung, welche diese Auffassung
nicht gelten lassen will, wird natürlich
umgestoßen werden, aber die Partei
klepper, welche sie abgaben, haben doch
ihren Zweck, der Stadt einen demokra-
tischen Sheriff zu geben, erreicht. (St.
LouiS Tribüne.)
Sicher, dauernd und vollständig sind
die Kuren von biliösen und Wechselsie
bern, die Prickly Ash BiUerS bewirkt.
Dyspepsia, allgemeine Schwäche, chro
nische Verstopfung. Leber und Nieren
Beschwerden, werden schnell aus dem
System entfernt. Es desinsicirt, rer
nigt und vertreibt alle Malaria. Ge
sundheit und Kraft werden schneller
und dauernder wieder erlangt durch
den Gebrauch dieses großen natürlichen
Gegenmittels, als durch rrgeud ein an.
deres bekanntes Heilmittel. Als Blut
reinigungs- und Kräftigungsmittel
bringt es Gesundheit, erneuerte That
kraft und Lebenslust derjenigeu, die
körperlich krank sind.
Feine Herren-Hüte neuester Mode sehr
billig bei C. Ehristmann.
Die LegiSlawr hat sich am Dienstag
für entgültige Vertagung dieser Session
am 16. März ausgesprochen und der
Senat wird aller Wahrscheinlichkeit nach
diesem Beispiele folgen. Was die Ge
setzgebung bis jetzt gethan hat, darüber
schreibt die Westliche Post" Folgendes:
..Im Hause sind mit Einschluß des
heutigen Tages 724 und im Senat 344
Bills eingereicht worden, von denen im
Hause erst 42, im Senat dagegen bereits
94 zur Annahme gelangt sind. Erst
eine einzige und dabei höchst unwichtige
Bill hat beide Häuser der Staatsgesetz-
gebung passirt und die Unterschrift des
Gouverneurs erhalten. Während somit
der Senat mit seinen Geschäften ziemlich
fortgeschritten ist und so wichtige Bills
wie die Local-Option-Vorlage, die Miliz
Vorlage, die Fundirungs-Vorlage usw.
bereits erledigt hat, ist das Haus in ei
ner Weise zurück, daß der Entschluß so
frühzeitiger Vertagung nur durch den
Umstand erklärt werden kann, daß die
Herren Repräsentanten lieber nichts
thun wollen, als nach Ablauf der vorge
fchriebenen Sessions-Pcriode von 70
Tagen für nur einen Dollar Diäten ihre
Dienste dem Staate zu weihen. Wenn
diese Herren jedoch darauf rechnen, daß
Gouverneur Marmaduke eine - Extra
sitzung zur Erledigung der wichtigsten.
nicht mehr durchgebrachten, Geschäfte
einberufen wird, in welchem Falle sie
dann tzö Diäten erhalten würden, so ir
ren sie sich ganz gewaltig. Gouverneur
Marinadukc hat sich über diesen Gegen
stand zwar noch nicht öffentlich ausgc-
sprochcn, wie er jeden Versuch des Cor
respondcntcn der Äcstl. Post", ihn in
diesem Punkte zu svndiren, unzugänglich
geblieben ist, doch wird von seinen besten
Freunden zn verstehen gegeben, daß an
die Einberufung einer Extrasitzung durch
ihn nicht zu denken ist, ausgenommen
die Bcwilligungs'Bill würde nicht paf-
sirt werden. Die dem Hause zur Erle-
digung vorliegenden wichtigstenGeschäste
sind die folgenden: Local-Option Bill,
Fundirungs-Bill, Bill für die Umgestal-
tung des gegenwärtigen Modus der
Steuererhebung, Sträflingsarbcit, Re-
Vision der Criminalgesetze, Bill sür Um
gestaltung des gegenwärtigen Modus des
Landstraßendaues, verschiedene Schul
gesctze und namentlich solche von höchstem
Interesse sür St. Louis, und, last, lmt
not least, die Bewilliguiigs Vill. Zieht
man in Betracht, daß die Turchbcrathung
und Erledigung der BewilligungsBill
allein eine Woche in Anspruch nimmt,
so kann man sich eine Vorstellung davon
machen, was das Haus noch, resp, wie
wenig das Haus noch zu erledigen im
lande sein wird. Ob dieser Mangel
an Thätlg'eit nicht schließlich doch noch
von größerem Vortheil für die Jnteres
sen des Staates sein wird, als wenn
das Haus noch mehr Bills passirt haben
würde, bleibt abzuwarten.
Ueber den Ausfall der deutschen
Reichstagswahlen äußert sich das Ein
cinnaticr Volksblatt" in folgender trcff
enden Weise:
Bei den Wahlen in Deutschland hat
der Patriotismus über den Liberalis
mus, die Liebe zum Vatcrlande über die
Liebe zur Freiheit den Sieg davonge-
tragen. Nach Außen wird Teutschland
durch den sieg der Regierung ohne
Z:vciscl gestärkt werden, im Innern aber
wird es nach allen Anzeichen nun einer
Periode der Reaktion, des Rückschritts
auf politischem Gebiete, entgegengehen.
Der Ackerbau Coulmissär Colcman in
Washington hat im verflossenen Jahre
eingehende Erhebungen angestellt über
die Verluste, welche die Farmer durch
die sog. Schwcinccholcra, gegen welche
Scnche noch kein wirksames Mittel
entdeckt worden ist, leiden; und ein
kürzlich erstatteter Bericht von ihm sagt:
Ein Verlust von weniger als 4 Procent
wird als normale Sterblichkeit der
Schweine angenommen. Tarnach war
der Gesundheitszustand durchschnittlich
gut in den östlichen und mittleren Staa
ten, in einigen westlichen Staaten, und
an der Pacific Küste. Die größten
Verheerungen, dem Proccntsatze nach,
wurden von der Seuche in Maryland,
mit 18 Procent, und Virginien, mit 2ö
Procent angerichtet. Mississippi und
Arkansas haben auch schwere Verluste
erlitten. Von den westlichen Staaten
steht obenan Missouri mit 20 Procen t
dann folgt Illinois 11 Procent. In-
diana, Kcntucky und Kansas je 9 Pro
cent, und Iowa uud Nebraska je 7 Pro-
cent. Der Gesammt-Verlust betragt
4,722.478 Stück im Werthe von
$14,715,017. Die meisten Correspon-
denten des Ackerbau-TcpartementS ge
ben als Ursache der Krankheit schlechte
Pflege und schlechte Fütterung und man
gelhaften Schutz gegcn tie Kälte an.
Die meisten von ih.ien melden, daß die
Seuche gewöhnlich im Frühjahr aus
bricht. Ein Farmer aus Dickinson
County in Kansas giebt folgendes Mit
tel gegen die Schweinecholera an; Ich
habe seit 53 Jahren Schweine gezogen
und bis jetzt kein einziges an derCholera
verloren. Mein Mittel ist: rcineS
Futtec und Wasser, reinliche und
trockene Ställe, worin die Schweine
Raum geuug haben, und eine Mischung
aus Salz. Holzasche. Holzkohlen, Schwe
fel und Eisenvitriol."
Ein furchtbares Unglück hat den Herr
lichenKüftenstreifen am ligurischenMeere
betroffen, welcher unter dem Namen
Riviera" bekannt ist. In dem fran
zösischen Departement Alpes Maritimes
(Seealpen) und in der benachbarten
italienischen Provinz Ligurien befinden
sich längs der Küste, eine Reihe glänzen
der Kurorte. Cannes, Nizza, Mentone,
Monte Carlo, San Remo u. s. w. sind
Wallfahrtsorte für Tausende und Aber
taufende geworden, die eiuc strengen
Winter nicht vertragen wollen oder
können. Die Gegend gehört zu den
bezauberndste der Erde uud gleicht
selbst im Winter einem großen Blumen
garten. Und dieses Paradies ist plötz
(ich in einen Ort des Schreckens ver
wandelt worden. Ein Erdbeben, wel
ches bis in die Schweiz hinein und bis
weit nach Oberitalien hinauf verspürt
wurde, hat ganze Ortschaften in jenem
idyllischen Lande verwüstet uud mehr
als 1500 Menschen gctödtet. Wilder
Schrecken bemächtigte sich der Ortsein
gesessene sowohl wie der Fremden, und
Letztere haben in fluchtartiger Eile die
Gegend verlassen. Eine Katastrophe
von diesem Umfange ist an jener Küste
seit Menschcngedenken nicht vorgefallen
kkrikgkwslkkll.
Man braucht durchaus nicht zwischen
den Zeilen der Kabeldepeschen lesen.
um immer mehr in der Ueberzeugung
befestigt zu werden, daß die furchtbare
Spannung, welche auf Europa lastet.
sehr bald zu einem großen Kriege füh-
ren mun. j
DaS Einzige, worüber man noch im
Zweifel sein kaun, ist, ob der Sturm
zuerst an der Mosel oder an der Weich
scl, oder an der Donau oder überall
gleichzeitig losbrechen wird. Manche
Anzeichen sprechen für Letzteres, beson
ders die gewaltigen Rüstungen und
Truppenverschiebungcn, die in Oester-reich-Ungarn
wie in Rußland, wie in
Deutschland, und in Frankreich unauf-
hörlich vor sich gehen. Berliner Spe
zialdcpcscheu zufolge, die eine äußerst
kriegerische Färbung haben, ist die
deutsche Regierung im Besitz positiver '
Meldungen über die 'sortgesetzte An
massung französischer Truppen, die also
in direktem Widerspruch strht, mit den
von General Boulanger angeblich er-
lasscnen Instruktionen und beweist, daß
die Letzteren wenn sie überhaupt er
lassen wurden nur darauf berechnet
waren, die deutsche Urmeeleitung zu
täuschen und vielleicht auch, um deu
Herren Windthorst und Richter im
Wahlkampf unter die Armee zu greifen.
Pariser Telegrammen zufolge, die dies
Mal durch deutsche Meldungen bestä
tigt werden, sind sämmtliche Festungs
besatzungen in Elsaß Lothringen aus
die volle Kriegsstärke gebracht worden
und außerdem soll eine allgemeine Vor
schicbung der deutschen Truppen nach
der französischen Grenze zu erfolgt fein.
Aus Wien wird telegrophirt, daß
der Kriegsminister plötzlich bei öfter
rcichischcn Fabriken umfassende Be
stellungen auf Magazingewehre, Re
dolvcr und Munition gemacht u. zwar
mit der ausdrücklichen Weisung, daß
alle anderen Arbeiten speziell die für
französische und russische Rechnung
zu sistircn sind.
Die St. Petersburger Presse bcob
achtele unter der Einwirkung der Ccn
sur seit einiger Zeit ein ominöses
Schweigen, aber über Rumänien geht
die Nachricht ein, daß im südöstlichen
Rußland zwei ArmeccorpS concentrirt
werden und daß vom Innern nach dem
Südwcstcn bedeutende Verstärkungen
unterwegs sind.
In Constantiuopcl ist Zankoff, der
bulgarische Revolutionär von des
Czarcu Gnaden, eifrig be:nül,t. die
Pforte für seinen von Rußland untere
stützten, von Oesterreich, England und
Italien bekämpften Vorschlag betreffs
Einsetzung einer neuen Regentschaft zu
gewinnen.
Wahrscheinlich wird die Türkei
ihrer dilatorischen Politik getreu
es ablehnen, und in diesem Falle wird
Zankoff, wie s heißt und was sehr
plausibel ist, binnen Kurzem nach Bul
garien zurückkehren, um dort eine In
surrektion anzufachen und damit Ruß
land einen Vorwand zum Jnterveniren
zu geben.
Mit diefcn verschiedenen kriegerischen
Nachrichten, die durch viele reguläre
und Spczialdepeschen von uns theils
bestätigt, theils ergänzt werden, har
monirt auch die aus London kommende
Meldung, daß Lord Lyons, der lang
jährige englische Botschafter in Paris,
sein Entlassungsgesuch eingereicht habe,
um seiner Abberufung zuvorzukommen.
Tcr MarquiS von Salisbury soll mit
dem Verwalter des Botschafters, der
ein ausgesprochener Franzo'enfreund
ist, unzufrieden sein, und als Nachfolger
desselben, den Lord Lyttoa in Aussicht
genommen haben, der wit ihm Person-
lich eng befreundet und roaZ unter
deu Umstände iedeutrmzvoll ia
Berlin mehr pereoni grata ist, alZ in
Paris.
Abonnirt auf das Hermanner Volks
blatt, die beste deutsche Zeitung iu Gas
conade County.
S,DryFrk.
Fritz Lahmeyer ist daZ kalte Tacotah
Fieber endlich los geworden und hat eine
Farm im Bourbois Township käuflich
erworben. '
R. Branson freut sich ganz königlich
über die Ankunft cineS Weltbürgers.
Frau Luanda Branson welche vor
einigen Tagen eine Pension erhielt, hat
sich eine 80 Acker große Farm für
H775.00 gekauft.
JaS. A. Glassey , welcher der Liberty
Schule seit den letzten 6 Monaten vor
stand beschloß letzten Freitag seinen
Termin zur allgemeinen Zufriedenheit
der Bürger des betr. Distrikts.
Dr. Grace, welcher längere Zeit durch
Kraukheit an's Bett gefesselt war befin
dct sich auf der Besserung und ist so wert
wieder hergestellt daß er das HauS ver
lassen kann.
Henriette.
Sehr merkwürdige Genesung.
Hr. Geo. V. Willinz von Manchester, Mich.,
schreibt: Meine Fran ar seit S Jahre hüls
te, so hülfloS daß ße sich nicht t Bette allein
drehe konnte. Sie gebrauchte 2 Flaschen
Electric itter nnb i& s tel besser, hab Rt
Uzt wieder ihre Hausarbeit verrichte ka."
wurme irrer ioni ues was carur ikön-
Ipruchimrd. Hunderte ob Zeugnisse be
stätigen seine große Heilkraft. Nur 50 dti.
fc. ct.r..-.' C m.ir.i. a ....
ctc oiaiiycia v. yiaijc- pviocir.
Jenen Weltenftürmern und Gründern
dritter Parteien, die stets behaupten,
daß sich die jetzigen Parteien überlebt
haben, gibt Gouv. Fsraker von Ohio zu
verstehen, daß dies in Bczuz auf die
republikanische Partei nicht der F.rll ist.
In einer kürzlich in New Jzrk gehal
tenen Rede szgte er:
..Es sind noch große Fragen zu lösen.
Die Getränkefraze, die Arbeiterfrage
und die Zollfrage müssen gelöst werden.
und die republikanifche Partei muß ohne
Furcht an diefe Aufgaben herantreten
und sich nnter eine kühne, feste und ent
schlössen Führung stellen. Die Partei
hat keine Zeitl unpraktischen Lehren und
theoretischen Gefühlsduseleien Gehör zu
schenken. Es ist Zeit, die langhaarigen
Männer und die kurzhaarigen Weiber
zur Nachhut zurückzuschicken'
Die Legislatur wird sich am 16. d.
M., also heute über 12 Tage vertagen.
Wir athmeil jetzt scho:z etwas leichter
aus, aber nach Vertagung der Gesetzze
bung werden unsereBürger fühlen als ob
ein schwerer Stein ihnen vom Herzen siel.
Die Berathung über die vom Haus
und Senats'Comite für Eisenbahn-An -
gelegenheiten ausgearbeitete Eisenbahn-
Bill, welche in erster Linie die Macht'
befugnisse der Eisenbahn-Commissäre
erweitert, hat in der vergangenen Woche
sowol im Repräsentantenhause wie im
enat viel Zeit in Anspruch genommen.
Man hat sich über die Angelegenheit
Tagelang herumgezankt, ohne bis jetzt
irgend etw:s Erwähnenswerthes gelei
stet zu haben.
Ein Beispiel wahrer Bruderliebe
gab letzte Woche ln St. Louis der Neger
Andrew Buckner, dessen Zwillings-Bru-
der Anders B. vor zwei Wochen an
seinem Hochzeitsabend wegen Verfüh
rung einer andern schwarzen Dame, die
er sitzen" ließ, verhaftet wurde und sich
seither im St. Louiser Gesängniß be
findet. Andrew begab sich letzte Woche
zum Gefängnißivärter uud ersuchte ihn.
zu gestatten, daß er an Stellü seines
Bruders eine Nacht im Gefängniß zu
bringe, damit der Neuvermählte seiner
sehn'üchtigen jungen Frau einen Besuch
abstatten könne. Natürlich konlile sich
der Gefängnißwärter nicht auf diesen
Bargain" einlasse, obwohl Andrew
erklärte, daß er sogar bereit wäre, für
seinen Brld?r am Galgen za starben.
Ein angknlhmrß Stärkungsmittel.
Hostetter'S Magenbitters ist
entschiede sin crgrocbmes Ä?tärkungSmittk.
Vie Aenderung, die dieses greße betanische
kilmittrl in dem zrrruttrten .lorper hervor
ruft, 1$ immer arigeuedm und zugleich sicher
sornchrkltend, niemals plotzlichkr und desligcr
Na tue. Aus dtkiem 'runde ,rt es dnsndklS
für Leute mit schwächliche Körper und
schwachen Nerve geeignet, denen die starke
mineralische Xicguen entschiede scharilch
ftad. Daß es die Boraänge hervorruft, welche
die Wiederherstellung der (Sesundhrit und der
Kräfte herbeiführe, wird zur lSenuae in den
Fällen bewiesen, tene eS gebraucht wird.
um unverdaultchreit, die in de meiste galle
ia Verbindung it biliöse Leide uud Z?er
stopfuna erscheint, diese häufige Ursache kör
perlicher Schwäche, z entfernen. Eine gründ
liche Verdauung, eine regelmäßige Ausleerung
und eine reichliche Absonderung folae prompt
und unfehlbar ans seine systematische Ge
brauch. uS irt autzerdrm das deue chntzmu
tel gegen Malaria nd ei ausgezeichnetes
harntreibendes ? tutet.
Herbst-u. Winterwaareu
Sorbe erhalte eine große Auswahl aller l
mein Fach einschlagende Artikel.
Putz-Waarcii jeder Art.
rachwolle künstliche Blumen, Hrte, Spitze
Stickwolle. Seidenpapier. Baumwell und
Seiden-FloSS. Häkelgarn, Filz und andere
Artikel für weibliche Handarbeite. Ebenfalls
haue ich eine hübsche Auswahl
Elleu-Waaren
Eloaks allrr Art, Halsbinde ud Tücher
a Hand.
Schnürte ibche und allerlei
Damen Garderobe Artikel.
Lleidermachea ei Spezialität. Klei
derzuthaten auf Bestellungen geliefert.
Es bittet um geueigte Zuspruch
Fia (loliac Silier.
Wöchentlicher Marktbericht
Getreide, Weh! u. f. w.
Jeden Freitag corrigirt von der
HERMANN STAU MILLS.
Weizen, 8. Qualität 70
Weizen, 3. Qualität 6 (J
Weizen, 4. Qualltat C0
Korn, in Kolben 35
Geschältes Korn 40
Hafer 27
Mcbl, per Faß. 1. Qualität .... 5 00
Mehl, per Faß. 2. Qualität 4 50
Kornmehl, per 100 ZZsund 100
K leie. per 100 Pfund 50
Shlpstuss. per 100 Pfund 70
Produkte
Corrigirt von
GEORGE KRAETTLY, Grer.
Die angegebenen Preise werden von den
Handlern meiztens m Tausche I bezahlt.
Butter, per Pruno 12$ 15
Eier, per Dutzend 12
Hühner, per Dutzend 1 50- -2 00
Enten, per Dutzend... . ..2 50 3 50
Gänse, per Dutzend 3 505 00
GetrockueteAcpfel.pcrPfund 4 5
GctrocknctcPsirsich?. pcrPfd. 45
Kartoffeln. per-Buchel 30 40
Zwiebeln, per Bushcl 30 40
Weiße Bohnen, per Buzhcl . 751 00
Dr. Edmund Hasse's
ügf8
Ma 0Kp X&m&l
jfiyä
Ecke der 3te und Schiller Straße,
ERMÄHN, - MO.
Chemiealiett,
Medinmettte,
Farben, Schwämme,
Oele, Firnisse,
Damen-Toilettc-Ärtikk! usv.
vttchbnndeV
ooa allen Größcn; rem Anpassen derselbe
wird ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
jfcsP Acrztliche Recepte werden sorg
fältig zubereitet.
Tr. Edmund Nasse.
ilmnlmi m ehe torpid 1 i rer,strcatctl
na th JlffestJve orteaas, rrealatM
tba beweis, and are uncqnalcd cts an
AIITI-BILIOUS CiEDICINE.
In malartal distriet. tnclr Irtn
arewtdeljr reeoTnlsd. as thy pon
es prallar properlies In sreelt.
tbe ijritcm f ran that polnon. Dm
ftnaall. Ä'ieely aag-ar eeated. Prlee
23 cents per box..
SOLD EVEEYWHEEE.
Office. 44 Marray St, New York.
(Dr. Tau's Xanual sont treo to exy addrcsä.)
IT IS A PUHEUrVEöETABU PWHIWWlOwi
ä"us-
Mi'wnr.U VK.BC neu, rTrTmwmTmwmmmr
Äls?
PR1
SENNA-MAN DRAKE-BUCHU
AND OTHEH ETriCIEMT R OHED1CS
Seit der Zeit seine eftth, tK
rrifkly As Biturs cua
nnteetfaiattttn ua stet
nißen t8 ?!?. ,
itväUlaaaa ber Leber.
I ' äT uiia ,
P TaASTUT 1 Magens betaust
lilffp -i 1 1 ir a ,
iHaüt. Nie trat) dS
an
CJ:
BITTERS
7?dsvedN. Verstov
fnnfl. Gelbsucht. Soff
fracr.) u. f. . txrtem
tnt-t nnh (.4n.H hfititiat
CURES I
AaffiSDkStSDFTOii
OVER
ii durch de heilbringenre
KIDNEYSl
iriSiitslB lei tricXJi A
BiUers.
STÜMACH
. AND
Zez Prickly ktA Bitten
ist tta rursuintes Kqact
tntttel. ant' tann s?lzUchalcht
BOWELS1
a!3 in (CctränS gekaacht
treitcn, rlwrhleS durch iet
neu av?hmen Geschmack
4 '-BTa i
dazu drrechtizt are.
iglDRUEBISISS
techDauARl1
?r:-L7L..tsrsca
rilkia. :nuh!r,
. l,o,l, k kao-as nty,
Tfl? niitzüchpe Buch, welches je
veröffentlicht wurde.
Mie in krinru. Zause fehlen.
o
o
l?
3
C
n
3
O
3
ir-H
iYniiiT
ltivwprfj
tUS J : !t
. 1
a
j&jt-'-'sH ZZ
TT-J
.(HiÄJS O
-
ü
2ahner'
Taschen -Wörterbuch
der Englischen und Teutschen Spreche
Mit TÜtUrr UiteTTeuac tt
Englischen Wörter in deutsche? Sprache
uvd der
Deutschen Ivörtcr in enzliser 5xrache.
ebö d acne
QlhlMaPhic, AllssMchc uud TeMion
ll ZXoTtrz in Ueioen spreuye.
irr rnaliMn ?l3iltnit durch deutsche
itZachftalxn.
Diesel Buch 13 lzüisch gebärd nU e?t?Lt Sei.
Ini. Bit verscklckea ti ver Post a irgend riat dres
gegea SiaZeadanz va Ei Tollar. ffiw adrrfst
. 3H. STOLZ & Co.,
23 PARK PLACE. H. Y.
nJ.o'bSZTi 'W'Q.IS?,
Rechts-Anwalt.
und
Oeffentlicher Notar!
l.StaatSavalt für tSaStsnalt er.
IIEstSIANX. 3IÜ.
O K i c e : i. Straße, zs. arkt und chiZer
2lSuz.!
Frischer KalS
ju habe bei
MWi
. llillLü wu h
lßMM
Q
m
Hil
fit
Jt Idet
CfrVÜ
.''fS
Ot'- ''''.J4A
t; '
Z MA
rJk F "Tr . c-i. t tl ? , '. .
ly:
I VAN- z .KV I
i fJZf?&i.i&i
lT,t i KJ 15 iO 1
3 ,"A SU'. j
E i StTtMV Vf . Z
2" i;rn-1 i
tBmr u
. i.
H
TH.Gm.xsr Solms-
Die schönste und größte Auswahl
Herbst- u. Wiltterwaaren
ia Hermann findet ihr in
. Xjoeb's
elegantem
Puhwaaren - Laden
Neue Damen uud V?ädck,enHütk, Winter
Waaren, Svit-en, und KlIiukrZi'zr'
I'ttttorn i schöner uahl. Feder
nd künstliche Blumen, geßtckte Flannelle,
TrimmingS aller Art. Sammet, AilaS und
Seide, Wkllenwaarrn, deutsche Garre,
Mäntel, Shavls und Hoods
für Dame und Mädchr. Halsbinde und
andere Waare.
Äein Waarenvorratt) ist ein gewählter nd
die erschiedenrnArtikel von der neueftkn Mode.
Ebenfalls führe ich in prachtolleS Affsr t
ment xlattirrer und solider chmucksachen, wie
Vusennadel. Ringe, meu. Locket usw.
Iran L. Lveb.
Schillerftraße. zw. Front und 2.
H e r in a n n e r
Dampf- Marnzor
und Stein - Werke.
sea
y'k W va(rnviniriir
artikkrsge.
.. .
Hermann. Mo.
Alle la mein Fach linschlsernden Arbkireu
werde billig und zu voller Zufriedenheit cui
geführt. AchtunaSroll
H. S ch ch, Hermann, Wo.
HENSY TEEOTTE,
Händler in
Btttthu!; aücv Art
Latten,
Thnren.
Tkeußerrahmen,
Fensterläden,
Tchlndelu n. j. w.
3. Ttraße, zw. 5chil?rr n. Zuttenberg.
Hermann, - - - . Mo
Ich f'ße hiermit d?S Pudlikum ?ou GaSeo
nad und angrenzentrn Eenarzj in Kenntniß
daß ich die Hetz ad Waaren.?räthe,
welche ich käuflich von G. i.'ana udrrvommen
hate. bkdeukkNd vermehrt tibt uad iu mäßigen
Preisen rri kaufe werde. 'Htc'At Bedienung.
Begeilungrn ,rdru vromri uq.südrt.
junb 6 m.
L7tiee:
Tratte Ui.
HU
li
Es ist ein liebliches. rooblschmeckendeS Se-
tränk, ein Malaria-Nntidote, rvirkt magen
stärkend, oppetiterregeild. überwindet alle
Schwäche und verbessert da? Vlut.
?reis 51.00 xcr ?iut.?kasche.
I-Vies' ?karrQaOz Co.,
allemige Eigenthümer.
ST LOUIS, IVXO.
Ebeal l, alten orräthi, eine ank,l oa k?ti'
HomS.pothlich r,rn, Lronp and Hutc-ro?ir,
aa Vaaac iaiment.
Z habe bet
'W. ZE3I. STOEN3TER.
Bay, 31 o.
Gi::r g.lte Al:5:vakl von
ööand und Tafcheu-Nhren,
aS ren triien nr de.annttßea vad:.k.n im
Lande.
$clä an Hand zu
ZT den illllgftcn Preisen
bei
R. H. HASEHR.TTER.
Wnfif ftTif für Sliisfrifinfiifp
MfMHlMv rj . ...... w
wie Violine, Zteh and Mundharmonika?,
Härft usw. erkauft der Unterzeichnete zum
Wholesale Preise.
iswaid iZiuor.
Der eiszige toaZn
c5
rrhrtflt da flut, Mir ?e? r
tr,M,ndell ti (Slet
tj
wnv rrifi ,ct ans r.
XtfrHO, TTVrnnen&m. mpnrcu.
IHVtnif CWIT muv y?.'uiui.w
i.ifc irt.lf ..ftfttiL
im -rmrs. 1 1 tw - -.
XCXW ntnn
El: asa fwam cw
Haft-
lettttt " ttTrm ?tt F
VKWttCUn VTVUIiC pn., '" "
satter 9a laate ttu frrt faetr
hdimmä 'fSiau 3cartxtt rtint an, tfaatt tft.-
tsir. 5n'ftma-fr ttref f3r die ?
aalKWÄ Iv4 IkitifU. tWS frtB ckkVNatt. K
Kr TTUat o4 ! " f- - vrf
, tTtf trli dUk rrfr?iTf it.
fecc-Criai .t- Vb.O' bb
TrmZrS trrrtoa totlaxi trea att lau
BeftftaaM per pa ttidt.
THEDRVhAHTER UEOICINE COMPANY,
r .ioais, M.
v
- IH
MS Hrrychnch
snu-it
wfflzm
Hl,x v.iX'-.v jL;' & f m
5.ÄF
&&k
7 ti---n't--
7. . - - -?; .
den, dkk uns ?r.uixxklxk.
k"
.4
.

xml | txt