OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, May 27, 1887, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1887-05-27/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

?
52!
Jernmmtr Vo!k5btt.
Ealrl 1 ld Pust Ottlc t llruiin. Mo. . w
4inUtlloruu8ml.ilon throiucti U ul
eoouWclas r
Heute Biehmarlt.
-
Morgen Abend Sparkasse.
. m
Sonntag Pfingsten.
Gestickte Sommershawls für Damen
nur 11.00 bei Wm. Eberlin.
Die Eounty Court war diese Woche
in Sitzung.
. 1 m
Großer Ball am Sonntag in Weber's
Halle an der First Creek.
Vom besten weißen Zucker erhält man
14 Psund sür 1.00 bei Wm. Eberlin.
Morgen Abend großer Ball m
Sckaub's Halle in Berger. Siehe An
Zkige-
Herr Fritz Scharff reiste am letzten
Dienstag nach Columbia, Mo., auf Be-
such zu seinem Schwager.
Ausgezeichneten California Brannt'
wein sehr billig bei Fritz Köller.
Herr Geo. Mueller wurde letzten
Sonntag von seiner Gattin mit einem
Töchterchen beschenkt.
sichere Heilung wird erzielt wer vei
rheumatischen Leiden St. Jakobs Oel Jred.Stange.von St.Louis.be
anwendet. s;-r m Besuck bei alten
Ti, Auimerksamkeit unserer Leser
' ' ..... I
mir mit hie neue Mnieme 6e3
V V wmwj J it I
Herrn Leo. Perle
Herr Wm. L. Heckmann hat diese
Woche seinen Antheil am Tampser
Tom" an die Washington Ferry Co
verkauft.
Am Pfingstmontag findet in Berger I
wie aus der bctr. Anzeige ersichtlich, ein I
Picnic mit darauffolgendem Ball in I
Walz's Garten statt.
m m m I
Feine Herren-Hüte neuester Mode sehr
billig bei C. Christmann.
Tie Witterung war während den
letzten paar Wochen in dieser Gegend I
dem Wachsthum der Pflanzenwelt sehr
günstig.
Herr Ferdlnauo Herzog, oes
St. Louiser Zweiggeschäfts der hiesigen
Stone Hill Wein Co., befand sich am
Sonntag hier zu Besuch.
tm m m
Eine Sendung irischer Orangen und
Citronen soeben erhalten bei Lyon E
Robyn.
.
Herr Toussaint Schnell freut sich
königlich über die Ankunft eines Töch-
terchens, mit welchem ihn seme Gattin
gestern beschenkte.
Mehrere unserer Nachbarn von Ber
. . I
aer woknten am levlen onmaa vem,
Sckulseste aus dem bieiiaen ?kairvlabe
' " l
k..:
r -i-i i- .o I
Eine große Auswahl von Stroh- und
. p nrrt . t r n I
n oer neuern 'e ,eor o.u.g
vii .cuiu. vivuuii
Die Aussichten auf eine gute Getreide-,
Obst und Wem-Ernte sind bis jetzt aus
gezeichnet. So berichtet der Boonville
Missouricr."
Herr W. O. L. Jcwett, Mitglied des
Unterhauses unserer Staatslegislatur,
. c .rCi. rr tiJU t.
von yctoi) ivimii), vcuuu jiiy cicn
vonmag in unserer iaoi.
Der Bau des neuen Wohnhauses des
Hrn. R. C. Mumbrauer, an der östl.
Lten Straße, geht rüstig voran und wird
bald vollendet sein.
,. r- . . I
tiern nnoen in yriumann mci
derhandlung eine große Auswahl 5kin
derhüte zu sehr niederen Preisen.
Folgende Paare erhielten Heiraths-
Erlaubnißscheine seit unserem letzten Be-
richt:
Wm. Van Bowen und Uatie Heying.
Fred. W. Remmert und Mary Boesch.
Herr F. Rebsamen und Gattin rei-
sten letzten Sonntag nach Olathe. Kan
saö, um dort ansässigen
einen Besuch abzustatten.
Verwandten
Herr Otto Monnig hat einen hübschen
eisernen Zaun um sein Eigenthum an
der Ecke der Wharf- und Guttenberg-
straße errichten lassen.
Soeben erhalten eine gute Auswahl
schöne und dauerhaft gemachte Koffer
von allen Größen und Preisen bei
R. H. Hasenritter.
Herr Heinrich Thee, welcher während
den letzten sechs Wochen durch Krankheit
an's Bett gefesselt war, hat sich wieder
soweit erholt, daß seine vollständige Ge
nesung nur noch eine Frage der Zeit ist.
m, m j
Die Mitglieder des hiesigen Postens
G. A. R. werden den Gräberschmück
ungstag in Chamois feiern und werden
zu diefem Zwecke am nächsten Montag
nach unserem Nachbarstädtchen ab
reisen. Soeben erhalten einen große Vor
rath von seinen Hüten sür Herren und
Knaben. C. Christmann.
Ueber die angebliche Ermordung und
Beraubung des Herrn Henry Aufder
haidc, sind unö noch keine näheren Ein
jklheitcn zugegangen. Hoffentlich be
patigt sich das Gerücht nicht.
m -m
Wie ein Regentropfen einen Sturm
vorhersagt, so zeigt ein Bläschen aus
dem menschlichen Körper das gesund
heitSzerstörende Gift im Blut an, daS
Uur durch Or. Harter's Iron 'souic
neutralisirt und vertrieben werden kann.
Jersey Jacken für Damen SO Cents
U Wm. Eberlin.
Außerordentlich
Zwei Bargains" wie sie noch nie
25 Pfttttd vom besten Reis für gl.OO
(Dieses ist kein gebrochener Reis sondern der beste Carolina Reis)
LttPfund der bcstenJwetschgen $1 .OO
9U5r bähen nur noc& 2 000 Pfund von
Wir yaven nur nou? . 4i
sollte Jeder der Vortheil aus dieser Offerte
iMlOMMfl'
Neue Abonnenten.
Seit unserer letzten Ausgabe hatten
wir das Vergnügen solgende Namen
- - .t , o:fi wie
her ftetifl wach enden Abonnenten . Liste .
I o I U.
des ..Volksblatt" vnMugen:
John Jluetsch. Swiss. Mo.
Fritz Schweppe Osage. Nebraska.
Qerr rid Hoersch ist schon seilet-
lichen Tagen durch Krankheit an's Bett
InentitU. Wir wünschen unicrem
i
Freunde baldige Genesung
rn . mtner und deren Tochter.
Sunden und Bekannten und sind die
invvt (I i
suxfi. V. Km Vnhn vn?lI(IIPr.
uit v"- t
jkine sechs Pfund wiegende ttannc
eingemachter Pfirsiche kostet nur -!0 Ct
bei Wm. Eberlin.
Die Kinder der hiesigen katholischen
ckule werden an, Montag, den 30.
Mai in der Nähe der Kirche, Hrn.John
Deflorin gegenüber, ihr jährliches Mai
feiern. Alle K indersrennde sind
crgebcnst eingeladen.
m.nZTZ. ....... whtn
TOCIlll cuit vi"""'"- a- - v v
kaufen wollt müßt ihr bei Moimig's
vorsprechen.
Tamvfer ..Royal" trat heute
e - me gahrt nach dem Gasconade an um
exxe Ladung Eisenbahnschwellen, welche
um Bau der neuen Mo. Central Eisen-
bahn bestimmt sind, nach St. Charles zu
befördern.
Gegenwärtig ist die Zeit der Erd
heeren her Wnltlt. DCr ytCIltaiC 11110
vvvkf r
grünen Erbsen und der Kartoffelkäfer
Letztere sind n icdeni Garten am ma,
senhaftesten.
Pfautsch und Kühn. Eigenthümer dcr
, Conzerthalle führen wohl das größte
Lager von Whiskey und Brandy in
bienaer Stadt nud verkamen auch zu
sehr billigen Preisen.
n O Ol 7 S v
verr v M'a
.neue'
... ...... i.ri.:i
Fleischer gewinnt stetig an jtunoiajan
innb ist Dies cuia aar rein zannuci
, . .
wenn man dessen Anzeige, welche sich an
anderer Stelle im heutigen Volksblat
et, liest.
Die Weizenpreise sind in letzter Zei
wieder etwas aestieaen. Wie au- vem
Marktberichte ersichtlich zahlen die Ei
genthümer der hiesigen Mühle 78Ccnts
pro Büschel.
ßüte und Kappen in großer Auswah
und zu äußerst niederen Preisen bei C
FhristmanN
Unsere Marktberichte sind selbstver
ständlich so, wie sie zur Zeit der Cor
rcktur sind, und können sich zu jeder
oet ändern, möglicherweise sogar eh
stg xn die Hände unserer geehrten Leser
kommen.
Herr Chas. Kimmel. der geniale
Wirth de Central Hotels, feierte letzten
Mittwoch seinen 42. Geburtstag und
wurde bei dreier Gelegenheit von oev
Mitgliedern des Gesangvereins Har
monie und der Apostel Band mit einem
Ständchen beehrt.
Tie folgenden unserer Abonnenten be
ehrten uns diese Woche mit einem freund'
l lichtn und willkommenen Besuch: Tr. F.
W. Brinkmann, F, Linnemann, Henry
Rachcrbäumer von Bay. Tr. H. A.
Gross, und Wm. Berger. von Trake;
Carl A. Lange von Blaud.
Wer :i.00 bis 4.00 an einem einzi
gen Anzüge sparen will, der kaufe fertige
Kleider in Adolph Schleuder's Kleider
Handlung. Herr Xavier Duffner und Gattin cele
brirtcn letzten Sonntag, in ihrer Woh
nung in Little Berger. das Fest der sil
bernen Hochzeit im Kreise ihrer zahlrci
chen Freunde. Möge es dem noch rüsti
gen Jubelpaare vergönnt sein, .auch das
seltene Fest der goldenen Hochzeit zu
feiern.
Die Mitglieder des Gesangvereins
Harmonie" werden am nächsten Sonn
tag auf dem Dampfer Royal" einen
Ausflug nach Fredericksburg machen um
den Sängern vom Arion Verein einen
freundschaftlichen Besuch abzustatten uud
einige vergnügte Stunden in Gottes
freier Natur zu verbringen.
Am 3. Juni 1873 fchrieb Hermann
Rittner, 145 Merrimack-Str., Man
chester,?!. H.: Ihre Dr. August Kö
nig'S Hamburger Familien-Mcdizinen
erfreuen sich großer Beliebtheit, welche
mit iedem Taae zunimmt. Am 2.
Februar 1887 schreibt er: Ihre Dr,
August König'S Hamburger Tropfen
haben sich bei mir fchon häufig in Fällen
von Unverdaulichkeit und Magcnlcldcn
bewahrt.
Abonnirt auf daS Hermanncr Volks-
blatt, die beste deutsche Zeitung in Gas
conade County.
Willig !
Am
in Hermann offerirt wurden.
. . . . . tn
obenerwähntem Reis an Hano w r ;
t des
ziehen will, bei Zeiten vorspreche.
9ro;rts;pW her hieben 9nne der die
3 " T-I-0- - o i
.Putbias Rittet wählten in ibrer letz
ten Freitag abgehaltenen Versammlung.
v: c.f...v.. (u..i. . o- o crr-..r.f
iviucuucii ocurnicu; u ti,
' . . '
' " ' i au
Graf.V. C.; Theo. Graf. Prälat; H. die
4J1IU Z. lULUIlUIU. li. li.i :(U11U19
Bock. Sekretär; Chas. Honeck. Schatz-
I
mein, vuiiao ieuyu, j. Nttv t,
Jacob Weber. M. A.
Neulick saben wir in einer itatrni oa
rrf- . M -e ... . v . . - .. i
' ' ' v I W
leinen vmuei vemeu: Wie i)t einwiaii
eNolgreicy zu leiten?" zener Artikel
... . . . ... Ä n. . . - i m
sollte nur von Zeitungs-Redakteur en
gelesen werden, da es außer diesen stu-
I
piden Menschen nicht einen Einzigen
giebt, der nicht wüßte, wie eine Zeitung
redigirt werden muß.
schönste Auswahl
Knaben finden un-
Tie
größte und
..iiti tiir Sperren unh Knk?n ki
sere Leser in Cbristmann's Kleiderband-
una.
. . .
Tav die st. Louis, Kanas City und
fr v - cti .. v f. r.".i.:i
viiuuiiuü ouiiii üuiuj orn uiouaicn
I
rfU-.i . r . a rr .t...i. . v I
""i" .v.. v uwuh.
wno, unieruegi jnji innern .oeisel
. i .1 z.a-a r ::.
iiicnr, und zwar wird die Bayn. wie
wir früher schon berichteten, bei Owens-
ville unser County kreuzen.
Ta die Wanzen nun bald wieder ihre
Erscheinung machen werden, fo ist es am
-'
rnuni,ism;ni ,,;..
4;iuiUi m f iuvuuvj.'iimi uu itiiii' i
' ' ' I
r n. t- v - ,
iu.:i au iiiaujcn. i'can vuu'c icocc einiei
' ' ß ti i
ncnf deren man habhaft wird, ein Stück
rcim,f h, rt.sfr
willkürlich in den Wintersaat Zurück.
- L UUI I. X & 11L 1 . ALl&kS l&L. mj - m. I U 11- I
während die
anderen vor Schrecken lie-
gcn bleiben.
Am nächsten Montag ist Gräber-
schmückungstag. Auf dem städtischen
Friedhose befinden sich etwa 25 Gräber,
in welchen ehemalige Unionssoldaten
ruhen, aber noch nie ist diesen wackeren
freiwillig für ihr Vaterland in den Tod
Gegangenen, gedacht worden. Lasset uns
ihrer diesmal gedenken und dem jetzt
überall eingeführten Gebrauch gemäß,
deren Ruhestätte am nächsten Montag
schmücken.
In der bekannten Wirthschaft des
Hrn. Fritz Köller finden unsere Leser
stets ein großes Lager von Whiskey und
Branntwein aller Sorten, die derselbe
zu niederen Preisen in x-beliebigen
Quantitäten verkauft.
Wer den in heutiger Ausgabe des
Volksblatt veröffentlichten Ausweis der
Hermann Savings Bank einer Prüfung
unterwirft, wird einen Einblick in den
blühenden Zustand der finanziellen
Verhältnisse dieses populären Instituts
erhalten, das unter der Leitung des
tüchtigen Kasfirers, Herrn Robert
Robyn, sich eines steten Wachsens und
Gedeihens erfreut.
Tcr
Jrsinnige
Bourne Goggins
welcher vor Kurzem ein Pferd, Eigen
thum des Hrn. Waibcl, in Morrison
stahl, jedoch eingcfangen und in das
County Gefängniß geworfen wurde, ist
diese Woche von der County Court ent-
lassen worden und wird in einigen Ta
gcn vom Syerlsf Hueller nach seinen
Angehörigen in Kentucky gebracht wer-
den.
m m mm
Herr W. H. Mucller, welcher während
den letzten zwei Jahren sich dem Studium
der Theologie im Seminar der Baptisten
Gemeinde zu Rochcster, N. S., widmete,
hat das Institut absolvirt und kehrte
gestern nach seinen Angehörigen in nnse-
rcm County zurück. Auf seiner Durch
reise beehrte uns Herr Mucller mit ei-
nein freundlichen Besuch.
Farmer Die nch einen Vorrath guten
Whiskeys sür die kommende Ernte ein
legen wollen, machen wir ganz besonders
auf die neue Anzeige dcrHerrenPfautsch
und Kühn aufmerksam. Whiskey ist in
der Conzerthalle iu allen Quantitäten zu
haben.
Die Contrakte sür den Bau eines
Theils der Iron Rood und ebenfalls
eines Theils der Mt. Sterling Road
wurden letzten Samstag durch County
Commissär Poscr wie folgt vergeben :
Hoveins Lane, üsect. 1. an Wm. Ho-
dein sür $4.15 per Squarc.
Hoveinö Lane, Sect 2. an G. H
Buddemeyer für 4.25 per Square.
Kopp's Lane, Scct. 1. an John Kopp
sür 3.öO
Achtung!
Wir haben dcnVerkauf von Whiikkl,
noch nicht eingestellt, denn unser Vor
rath ist jetzt noch größer denn je.
Wie jedermann weiß, find die von
uns verkauften Whiskeys von der
besten Qualität und unsere Preise so
rnedng all blöher.
Farmer werden Geld sparen, veun
dieselben ihren Whitkeybrdarf für die
Erntezelt ict uns kaufe.
Mon nig's.
Wiederum ist ei unsere traun
Pflicht daS Ableben eines unserer
ältesten Bürger diese Woche zu melden.
letzten Mittwoch starb, nach langem.
schwerem Leiden, Herr Johann Hagen
an der Wassersucht, im Alter von 72
Jahren und 5 Monaten. Der Ver
storbene erblickte am 25. Dezember,
I14 in Hütweilen, Canton Durgau,
Schweiz, das Licht der Wett und wan-1
derte im Jahre 1849 nach Würtemberg.
wo er sich mit Agathe Stoeckly ver
mahlte. Im selben Jahre noch kam
da? Ehepaar nach Amerika und ließ
sich in unserer Stadt nieder. Vor nur
1 1
- rn Wtuhen eiUehxe tm fflslttin
" V . " . : " .
Verstorbenen ihm im Tode voraus
und am Mittwoch folgte er ihr in ein
I
besseres Jenseits. HerrHagen erfreute
lies) wäbrend seiner Lebenszeit der all-
t !
s...uuhu,h B" .
cw aa.. ..i
pitt jui3ci
ein großes Gefolge erwleS ,hm gestern
letzte Ehre. Er hinterlaßt fechs
ermacyene moer um iem aylnzcyci-
,, . c r. ' I
ben S" beweinen
Das Maifest fand letzten Sonntag
..e rv - . , 1. . ri.i v i i-v
oern alrptage jiuii uno rropoem
Sonne oft von voröbettiebendem
prhr.rw ,r, s.... c..:.
V . r V VMIV VMW V V
i ' 7 v r
msukillS dn, ein Rissen sFinfiAi
und die dk der indkr. für wklcke
Vn rouroc, roir
auch
nip rpirnp npr ir i tptti rn irnp nirnr mir
. -w C sli . V '
" " " I V T .
" rT r,.
rt rt nprii rmrffn mniirp nnrm nn ivin I
tvii imvy uv ituvti vvuva? uv4MV
Ata.X nttt.iH snin .1 I
Schon seit Jahren gegaltet sich diese
Festlichkeit zu einem wahren Volksfest
und fo war es auch in diesem Jahre.
Die Direktoren der Schule und die un
ermüdllchen Lehrer und Lehrerinnen
haben alles in ihrer Macht Stehende
gethan um ihren Schülern wie über,
Haupt allen Theilnehmern am Feste
einen recht vergnügten Tag und anre
aende Unterhaltuna zu verschaffen und
..s,, - .. hnMben mi her n
W M V 1
.t.a(t4:f.i,
111 UlMVllllllimt.4.
u 1 v v
Sckon lun nack, 8 Ilbr am Sonntaa
MnrP k.in,, hie f,stsi,f. ,?sPt-..
' " ' '
I j V V f V V V w
Schüler der öffentlichen Schule am
?rsilsii,sp ki,nn,,'n .h um Q Itkr
setzte sich der nach den Klassen geordnete
s)n nin.n. it.. (D...i.:iil
I . nHIHHIIII W MM V I
oa yu, .
Sll irttltf iU Vi & . A ... V. I
,,vüici ?uuu iuiiyincii oic
itinnpr mo l. m. i i ... v. . ..i
- . v ... V i -rt -. - I
'"i"bt v a
. . . . .
Ert4 V VM.. m J. V. . . .1..
ejiuiu uuv wuiui uui vcm tuuuiuöc.
' . . . . ,
fC. k...r J..... V n . I
T w. no Un er
ne venueur wuroen uno otefioeu ms-
. . I
6" aUetlei lden 0U ttöh-
lichste den Tag verlebten.
Abends fand in der Rotunda des
kzairplatzes ein gemüthlicher Ball statt,
der sich eines zahlreichen Besuches er-
reute und in schönster Weise verlief.
Herr Wm. Eberlin hat diese Woche
eine arone Auswahl rub.aars- und
Sommerwaaren, wie Kleiderstoffe, aller
Art, erlnkled Seersuckers." Lawns. in
dische Leinwand erhalten.
Wie die Natur spielt! Die Tri
bune" in Minneapolis theilt mit, daß
die Versuche, amerikanische Austern in
deutschen Gewässern zu züchten, geschei-
tert seien, weil das Fankee-Schalthier
durch den Geruch von Sauerkraut er
kranke und verende. Also in der Nord
und Ostsee riecht es nach Sauerkraut?
Merkwürdig! Aber eS giebt noch wun
derbarere Erscheinungen: x. B. in
Minneapolis, im Staate Minnesota:
Ty riiltrf irt sAsffinfr? Ka3 ytt ist f
llH4.t llil yK.mXJVyf VU9 UUVllli
wie ein Mensch, eine Zeitung schreibt
und doch ein Rindvieh ist.
Das in Jesserson City, zwischen dem
hiesigen und dem Washingtoner Kegel-
elub am letzten Samstag stattgehabte
Wettspiel verlief zu Gunsten der Her
manncr und nahmen folgende Herren
von hier an demselben Theil: A. I.
Prudot. Phil. Kühn. Robert Robyn,
Hugo Kropp, August Begemann und
Henry Bock. Folgend das Verzeichniß
des Spiels:
Hermanner
Washingtoner.
Puchta 866
Brinkmann . . 850
A. Mueller.. 865
Hausmann . . 848
C. Mueller.. 675
Kühn 1022
Bock 98
Kropp 848
Begemann. 851
Prudot 790
Robyn 778
Reichardt .. .683
Zusammen 5,275 Zusammen 4,737
Kein Knochenschaieu ehr.
Ed. Scheppard, von Harriiburg, Jllö
sagt : Ich empfehle da Electrie Bitter" aus
Erfahrung ; den ich hatte ein effeeGtfchür
an meine Beine. 8 Jahre lang. Die erzte
sagten mir. sie müßten entweder den Knochen
schaben, oder da Bei abnehmen. Statt
dessen brauchte ich Electric Bitter, ebft Buck
lin s Anica Salbe und ar geheilt. Die
glasche BimrS kostet 50 Cent die Salbe 25
EtS. per Schachtel bet Dr. t. Nasse. 5
In einem Tauschblatte findet sich daS
folgende Stellegefuch:' Ein gebildetes
Mädchen, welches Deutsch uud Fran
zösisch spricht, sucht zum Käse- und But
tcrmachen Stelle bei einer feineren Herr-
schaft." Würde es das Geschäft deS
Kä?e- und Buttcrmachens nicht bedeutend
fördern, wenn daS gebildete Mädchen
weder Deutsch noch Französisch dabei
spräche?
Eine geheimnißvolle Mordthat wurde
am Donnerstag am River des PereS
in der Nähe von Caroudelet bei St.
Louis begangen. Dort wurde der
Leichnam von John Murdock mit einer
Schußwunde in der Stirne entdeckt,
Ein gewisser Louiö A. AmSden und des
sen 17 Jahre alte Frau, welche in der
Gegend auf einem Boot campirten,
meldete den Leichenfund der Polizei und
machte dabei so widersprechende Anga
den, daß er als der vermuthliche Thäter
verhastet wurde. Es stellte sich heraus
daß Amsden vor drei Jahren in der
Gegend von Benton, St. Louis County
eine Anzahl Räubereien beging und sich
damals Osborne nannte. Äußer der
mit ihm verhafteten Frau soll seine erste
Gattin noch im Osten leben. Die Um
standsbeweise gegen Amsden, soweit die
Ermordung Murdoos in Betrach
kommt, sind sehr gravirend.
oNc!!ckx
rühjahrs-
aatcnl
ZU
erstaunlich billige
Preisen.
SeersuckerS, nsach 8i 10 124 Cts.
Seersuckers. crmkled f 10 12 15
Scrimp für Vorhänge, l'H und 15 Cts
tf 'r Schurzen.
ZK, r, sif.:v.. ..v fS4.."i.
"MS J" u iif wTi4h..
Kattune, sür Kleider und Hemden.
n-,.,.. n. .x , 101
Ginghams. Cheviots, Cottonades tc.
l&UUUlilL UUL I1ULUL1I I XU -1W7 UVUiV
Wenn ihr einen neuen Hut kau
. f. P . . r r I
ft wollt, sprecht bei mir vor. denn lch
habe soeben eine Sendung Hüte der
neucsteii Mode erkalten. Stroh- und
neuesten Mode erkalten. Strob- und
Filzhüte für Herren. Jünglinge und
Knaben.
vziuti c zu eurem uuuc
rv(. . V.l . ... CV ic:f-
nnoen meine Waaren nno Preiie zu
prüfen und ich bin überzeugt daß ihr
nirgends billiger kaufen könnt als bei
hfe&T? 1 3i 9 ,
AS dem County
Für die Farmer von Fredericks-
bura und Umaeaend wird es von In-
teresse sein. ,u erfadren. das, Llattner's
Mühle jetzt wieder jeden Freitag in I
' '
Operation sein wird.
Viele Farmer sind jetzt noch mit
dem Nachpflanzen von Mais be-
fchäftigt. Die schweren Regen welche
. betreffenden , Gegenden heimgesucht
hatten, haben viel des gepflanzten Saa.
ns wieder ansgewaschen.
Infolge ves icyweren Segens,
wetcyer ylro ireel ownyip letzte
Woche heimsuchte, überstieaen die Bäche
ihre Ufer und richteten großen Schaden
' m . . iv
an
-Am Mittwoch letzterWoche wurden
auf oer arm oer Wuiio- caru
Rrin?m,7nn in Tfiird tSreet Tolnnffitii I
zwei Pferde vom Blitz erschlagen.
-, ... I
m mm mm m . m. -m, m mr - - I 7 T I 1
Herr uyas. volziaiuy. von em.
. .w 1
weicyer vor nurzem nacy vem W2iylng-
, ' , ... , . . 1 1 , i
' I
!0N .errliorlum rei ne. mir oer r(0ilmi I
' i
- . , . . . I
tim Dflieiöir oniuiauTLMt. flirte meifr i
, . 1
.1
Tage nach unserem County zurück, und
wird wieder hier bleiben. Es ist eben
nicht alleS Gold was glänzt
Zu einem ziemlich angeduselten Bru-
oer uoertla) agte yeule Georgen em
Bekannter im Salooii: AVer sag mir
nur, was Tu mit Deiner Nase ansangst,
hin f!ifof ll.ivf f .l.l.i? vntsl i"n-i
k'tw IV IVfc.4My IJUUj IV4t lt..
Ja, weißt Tu", antwortete der Noth
näsige, ich trag' in der lrtzten Z;üt so
enge Schnupftücher
?"
Stadtrathö-Verhandlungen.
Ertra-Sitzung am -21. Mai, 1887.
Anwesend die Herren Eiben, tt oeller
u.id Rieger.
yu t4vtutiuijiu uis? ir.uu uivvu,
O.. OTf,, v..- iX i ..-cv.
führte Herr Eitzen den Vorsitz.
Das Gras im städtischen Park (1.
Schnitt) wurde wie folgt verkauft:
Nordwcstl. Viertel an John Mucller
sür H9.S0. Südwestl. Viertel an John
Michels für 6.7S. Nordöstl. Viertel
an Micbacl Poeschel für 10.(X). Süd-
östl. Viertel an Julius Vigelan für
9.00.
Das Gras im städtischen Fricdhofe
(1. uud 2.) Schnitt wurde an folgende
Personen verkauft:
Westl. Hälfte des neuen Kirchhofes an
Magnus Will für 6.55, und die östliche
Hälfte an John Michels für 3.?5
DaS Gras im alten Kirchhofe wurde an
MagnuS Will für $2.60 verkauft.
Hierauf Vertagung.
Theo. Graf, C. D. Eitzen.
Clerk. Vorsttzer pro tcm
Die Hühnerzucht ist eine Lieblings
beschäftigung vieler Teutschen, auch in
Hermann und gar mancher derselben
findet ein großes Vergnügen an einer
eben flügge gewordenen Brüt junger
Piepchen". Zu gleicher Zeit suchen
aber auch Viele ihren Stolz in einem
prächtigen Garten und freuen sich ihrer
üppigen Salatbeete und sonstigen Ge
müsesorten, nun im kräftigen Sprossen
begriffen. Auch hier findet Schillers
Auspruch: Des Lebens ungetheilte
izreuoe, miro reinem kervticyen zu
Theil," volle Anwendung. Wie inter
essant ist es, wenn man nach mühsamer
Arbeit seinen Garten, mit den üppigen
Gemüse, und Blumenbetten Abends noch
bewundert, und am nächsten Morgen
beim Erwachen seine geliebte Hühner-
heerde scharrend und pickend im Garten
antrifft. Hin ist alle Gartcnfrcude. hin
ist die Aussicht auf frühe Böhnchcn, auf
saftigen Salat, auf delikate Radieschen
u. f. w. So traurig diese Reflexionen in
ihrer Art auch sein mögen, so wahr sind
sie doch und täglich wiederholen sie sich,
m m
Whiskey in allen Quantitäten zu ha-
ben bei Pfautsch und Kühn.
Graham- Buchweizen, und Roggen-
mehl ist stets zu haben bei Wm. Eber-
lin.
Vtvmen kommen icyneuer zum
Blühen, wenn man dem Begießwasser
1020 Tropfen folgender Mischung
zusetzt: 4 Unzen schwefelsaures Aiumo
niak. 3 Unzen Salpeter, 1 Unze Zucker.
2 Quart heißes Wasser, aufbewahrt in
einer gut verkorkten Flasche.
Recht hübsche Linderhüte von 25
Cents auswärts bei C. Christmann.
Schecren - Schleiferei
,
G. U). Hasenrittcr,
Rasi?effe?, Fischmesser werde ant geschlif.
seu. Sägen jeder rt gefeilt. Alt, Möbel
glvarnisch. Wklkstättt 3. Straße.
Blumen-Pflanzen!
aller Sorten wie Sommer Levkeye. Flor
Drummandl, chlnensche Nelken, Balsa-
, mme, Calavia (ganz neu), SUesmulter-
rycn, anevluuichen usw., ebenso Ma
ioran, Tymmn, Sellerie, und andere
Pflanzen sind zu sehr billigen Preisen zu
haben in der unst-und Haudelsaart
mm"-
Farmer sollten nicht versäumen ihren
Whiskey-Bedarf bei Fritz Köller einzule
gen.
Neue Anzeigen.
Danksagung.
Untcrjklchnrtk fühle sich verpflichtet alle
a -juiuvuiiik uu tut
verftorbenen Vater. AmitrW?a un
TVni?ni.?t ht vt nAiiM;ir
Großvaters, JohannHagen beiwohnten
d s?m,t ihr Beileid brieiaten, ihre ärm
prn anr avzutatte.
Die trauernden Hinterbliebenen.
Verlangt.
Sin brave Mädchen zur Verrichtung all
, meiner Hausarbeit. Familie klein. ,d
I $14.00 per Monat und Reisekosten bis ach
an,a un?. mpseviunae erlangt.
Geo. S. Kina.
2ostl. 7. Straße, Ka nsas !i,?,
Agentur von L. Perle,!
Hermann, Mo.
Aufträge in Commission.
erde
prompt und gewissenhaft ausgeführt.
Passaaescheine von und nack (Sa
ropa mit den Dampfer der Norddeutsche
r. ..i..?tt?.
cit?o oiuig uno iqmeu veiorgt.
Aaent der altbewährte Bkoenkv k.
tv . U . . w r ' .
vvnixany, vuiMcro, onn.
üwi iocuauT uno uien ersänne w
aimen, rerttranchern .. au
der Baumjchulc der Herren Nommel und
jjyg
'
wird besondere
3mt. Mai 27.
Im neuen
lcischerladen
von
H.L.BENSINC
fc.f fol8frter Pkslifte sich.,
a. aue Arten von fnschem Fleisch und
urlir i
inlltfifll 5i VClfClK
3 ' I
Schweinefleisch s ents per Pfund
rl
Kalbgkisci, in
. - - - . ...
cvaiilklicv iu
3 O
um!" 4
i,s.,,i. V
1 1 i-miT Lr nuintl nnv
c-chulter 8
Loin oder Porterhouse
steak 10
Roast 8
Bratwurst 10 ent? per Pfund, oder 3 Pfund
iur 9 uenis.
Wienerwurst 12 CentS per Pfd.
(XerSuiiytrtr Wurfs in ' '
0FFICIAL STATEMENT
osllie Finnticial ronlilion osthe
IIE11MAXX SAVI.MiS II.1XK,
at Hermann, State of Mis-mri, at the rlose ol
niiaiues vu Hie IUh ü.iy ol May, l.v-7.
RESOL'KfKS:
Loans unilou1)tel- itikh! oh nersonal
or coliaierHi ecuriiy f.KiUa.52
liOan anil lix-oimts tiuiiouhtetllr
cood n real estatesecuritv 1000 00
Overilrarts uy olvent customers xxxx
l nitel diätes lKmls on hanl xxxx
OttieruuntU aml stock at their present
I cMuiurKfirue b.iuu W
uue In.niotlier Uaukj, eoot od siKht
iran 9r.'44 a
Real e.-tate at preent cash market Talue 3UUU HU
Kurniture anl livtures 7uo Uü
Checks anl tlier cah items xxxx
mm r National llanfcs aml legal tender
1,'nit;,! Mate notes. ..
... 3530 00
Gold coin ,
.. 3MO 00
.. rn
.. 14U 13
$145590.1
Sil ver coin
Kxcliane rnatuiiug an i rnatured .
lulai
LI.VBILITIES:
Capital Ptockpaid in
30000 00
71 33
18 00
L'mliviiled declareil ilivideiuta
mir im liiiil3 un nana
Deuoditg Subject t dratt at siirlit
QXtii 71
Iieposits sutiject to dran at giveu dates..l52 16
Itills l'avai)le xxxx
Due liier baok and backen xxxx
Expenseä uuw due xxxx
Total SllUd 19
STATE OK MiSSOUIil, ) , V John Scherer
County ol Oa.conad ( t'resldeot. and Ko
tiert ltulivn. Cashier ol aid liank. and aach ol
tis, u äulemnly s ear that the above Statement
-i true to the best ol nur Knowledge and bellet
JOHN SCHKKMC, ITeslUent
1COBK1&T noUVX, Cashler
Subriibed and fiworn to besore me, thia
24t h duv or Mav, A. 1, eighteen liuu-
dre l aud eihtv-even.
W itnt-s.- luv band and notarlal seal hereto
allixeil. at ollice. in llennaiiö the dute last
alore-aid. Commis-sioned and nualified l'or a
term aiririK Aiarcn r-', l
FKEÜ. L. AVENSEL, Sotary Tublic.
Correct Attent :
MICHAEL. JOKHAN, )
I.VON E. iiOliYN. Director.
KUBERT KUBYX,
Großer Watt!
am
Samstag, den 28. Mai, 1887,
in -
Bererex
S-Eintritt frei.-
Das Hermanner Streichorchester ist für
diese Gelegenveit enaaqirt und wird alles auf
geboten werden den Zall zu einem glänzende
zu genatten.
i ladet freundlichst ein.
?. A. H a ll.
ffflßt Mrtll. I
W V WW VV w
am
Psiugft Tonntag, den 29. Mai, 1887.
in
Weber's Halle
an der First Creek
Eintritt 2ä Cents, Tamen frei.
Zu zahlreichem Besuche ladet freundlichst
et
y r , ,k o p h Web?.
Tas neue
-GalloucnGcsctz.
Ta daS neue GeieK es Geschäftsleute ver
bietet Liauöre in kleineren Quantitäteu als S
Gallonen zu verkaufen und den Kleinverkauf
.. s.f 4i.m v : . -1 t - -
Mut ictiu Hiiaiin n iiuc lysvkilzrn ??
heben, offerire wir den Einwobner dieses
und benachbarter Eouakies ei ollständ igeS
Lager von
Whisky und Branntvein
in anen Quantitäten, vom GlaS bis zu vier
auonen. uns zwar zu veu tedrtgne Vret ea.
?cac?soigeno eine lreiiw,,, xreiSliße:
teurer Douroon und ane kuruc
mir juast üisKeys von zi.lv di ,
$A.OO die allone.
Gute? weißer rr Wdisk v Sil.tN li
$1.50 die Gallone.
Home-made. klrfkl- und Vnrnch.ZZrand,.
u . -
vanac. ?tn. mum. iCCDl et aroir
lagtr vca
Liqnören und Bltters
aller orte halte wer iietS an anfc auk
verkaufe dieselbe lilltger alö irgend Jemand
i rrr karr.
PFAUTSCH & KUIII1.
SKAI
AprU 22.
ötablirt
1B E Bflsi"iniirBfts
Händler
Möbel, Tapetett,
Fenster-Vorhänge. Ocl Tuch, Vlldcrrahmen. Spiegeln.
Kinderwagen, Koffern, Matratzen, Spielwagcn, Taschen
und Wanduhreik. Ziehharmonikas, Wasch Maschincn und
Wringers, Nähmaschinen aller Sorten, 'ZJ
sowie alles Zubehör. Ocl, Nadeln, usw. Auch werden
alte Nähmaschinen reparirt.
DeeSige
arge
Agent für die
WHITE BRONZE Monumente.
Ein eleganter Leichenwagen steht dem Publikum bei
Begräbnißfätten zur Verfügung. Das größte und best
ausgewählte Lager in obigen angegebenen Sachen zu den
billigsten Preisen.
Fertige
Kleider
zu
herabgesetzten Preisen !
Ich habe die Preise für fertige Klei-
der für Herren und Knaben um die
Hälfte reduzirt. Nachstehende Preise
werden das besteZeugniß dafür ablegen.
Sehr hübsche Herren Anzüge von
UM bis $5.00.
Ganz wollene Herren-Anzüge von
7.25 bis $11.00 und höher.
Kmdcr-Anzuge von ?1.75 bis ö.OO.
Beste Seersuckers von 1.50 bis
1.75.
Moleskin Hosen für Hl.OO.
Kommt und überzeugt Euch daß der
,Cheap Charlcy die besten Hcrrcnkleidcr
zu den billigsten Preisen verkauft.
Vergeßt den Platz nicht, an der ront
Straße neben der Conzerthalle.
CheapCharly.
Ma! 6 No 25
I
Großes
hnic u.
Val!
am
Pfingstmontag, den 30. Mai, 1887
l
Walz's Garten,
BERGEK, MO.
Nachmittags wird die
NEW HAVEN BRASS BAND
im Garten ronzerliren während Abends die
'riedenSthäler Karelle die Tanzmusik liefern
wird.
Für die besten Erfrischunqen und Speisen
ist aesorat
Zu zahlreichem Besue ladet sreundliidjt ein
ed. Walz.
Billig ! Billig
v
Farben,
Oele.
Pinftl.
White Lead
und alle Anfttkich-Mritcrial vom billigftcn
bis zum beste zu den niedrigsten Preise in
Dr. E. Nasse's Apotheke.
htrt tmxkrA iWtn
er -'" "'
Vtinnnt Sffftff RrtTT-'.'ittil f rr!K!?fI!"7
t
MMMsM . ' mi
knnb frtfrft ti ffii'Sjr Bi:Wilt Jri'n ZZille rrr
I-Sffiltitrfraiitiifr frr ur! d r. ?
,drttk. :rnrr, k,,: X,Nr,',d:?',r ',!-
icxititl i)tiiliwftit!:u! f.. . ij . : -t
iklbkn un vrilun, y'-.y.tiS?:li?':i ''
!X'rKrltna37-r.a rr;-- .-.T.:r... j
'uit (a!trcica u:'CS?r-u.-n ? tiCfin. t ir: ir. J
it.-utf EstJi'- A'"f" "' ' trr;. -i. 2-'
Ver i Psp:2tsi . ?. tt:lt, j!
, tfifanct. i
Sttnitr: C"u';cr.ei ifci.:nru.li Cn .'on!
Place. nahe BroaiIrr.j. N'.K:'-. U. T.
JSmFU
ll.H.Hasenrittei
Agent für de Verkauf aller Arte von
Denkmälern, Grabsteinen usw.
au
White Bronze, Granit n
M a r m o r
verfertigt. Ebenso Agent für eiserne Gitter
ode? Fenien.
Da mir alle Arbeit ron große kßlichen
Strmen, welche die Arbeit meistens mit Ma
IVtnen yerflellk, geiltfert wird, tun ich trn
Lnfc?ri"" !fc5. i
i iryr mäßigen -rcitn zu urrern. s lieg! Cfl
her im Jnterksse eines Jeden, der etwas in
obige Lrauche nöthig hat vorzusprechen um
meine jetanunaen anzuseye und uder
dt ?reiie zu tnsormtren ehe er Bestellung
mal.
R. H. Hasenritter.
An die Warmer
Farmer die dieses Jahr einen Eelbstbinder
zu kaufen beabnvttgen, vollen nicht veriöu
e de neue
Osborn jr. leichten
Slahlbindc
anzujkyen, welcher setneu .schnitt aar d?
rechten Seite bat. Zu etaiiae Naichin
welche dikie Verbesserung bat. cit it laicht
1 regtere und niedrig gebaut. Dirselbk
kann gebraucht erde woimmer eiu Vowrr
der Droppe? benutzt werde kann. Jeder
mau lollte sich die Maschine ansehe, denn sie
,1, icinc, cinTaiiic uno vaueryastlte Bin
der für kleine armer, dieselbe i bei wir
aufaeiiellt und ksnneu sich warmer tnrck tintn
Besuch selbst vo der Wahrheit des ebeu r
aynte uderzeuge.
Auch b ,ch Agent für XixSE.vxo &
lXrL.r.s lfruber tterauio, und
Minnesota Chles Dresch- und
Tampsmaschincn,
sowie auch für de berühmten
KEWARK STRAW STACK ER.
We? i Obigem iteressirt ist der AuS
kuuft über irgend eine der verschiedenen
schiue wünscht sollte bei mir vorsprechen.
Ich hab auch Wage und Pflüge aller Art
stet a Hand und verkauf dieselbe zu de
billigsten Preisen.
W
5
t
wtish
o py
t:--
!!!.",.
9
in
Teppiche, Matten,
aller
vötzen.
berühmten
:EIa,seria:itter,
Hermann, Mo.
arm zu verkaufen.
Die dem Herrn Jodn Nowack aebork, 8.,.-
von 60 Acker, ungefähr 5 Meile südlich
ThamoiS ak'eakn. ist unter ünftiae Beti.
gungen zu vertausen. öo'm Acker klar, nun
Wohnhaus. 5 Zimmer enthaltend, gute, SttU
In, mehrere gute tallungen ebft andere,
Außengebäuden. alles im defte uktaod.
Auch befinden sich bOO Obstdäume auf de
VT -PjtVS00i dlung $101)0 j
Nest nach Belieben. '
Fred. L. Wenstl.
Hermann, W.
Hermann Brauerei!
und
Malz-Hans.
HUGO KROPP, Eigenthümer
Hermann, Mo.
DaS vorzügliche Hermann.-r
Lager-Vier und Flaschen-Lier
entspringt dieser Brauerei.
Für Gerste wird der bochiie Martti,!
t . i - - -
bezablt.
E.BLUMER'S
Möbr! - Handlung
jsirs;o:r, jvlo.
ist der beste 1'lati für den billigen Ankauf,,,
Döbeln nller Art,
Sckaukelstublc, Svpbas,
Spiegel. Matratzen it.
In Ä?erbmduna mit meiner Mobelbandlu,
fübre ich auch ei.ik
und daltk sicts vorrätbig alle Sorte
-Lauheit., Schindeln, Fleori'ng, Tbüren, g
,ier u. ,. m. zu oen rlUig,ten Txttn. garmn,
sprecht vor. 27Xeb85
Bi
li'ge
Pttfsage-Schcinc
von nud nach Europa.
Nkise Biürte nach unv von Eurora bn
alle Damxfrrlinicn. ZJ?ischendkck'Bllletk z,
sebr niedere Z'rcisen.
vJlan wende sich an
FRITZ MANGEL
tfdr der 5. und Cdestnut Strakt.
13. Juni. 188. St. Louis.
F. Vf. lloctlienieyer,
Händler in
Tllttlemaaren aller Art
hat sein Geschäft nach seinem neuen kk,
gegenüber dem öffentlichen Schulgebäude n
legt. Ebenfalls habe ich eine neue Ausvabl,
on Pserdraeichirr. Sattel. ummetS. Vnt-
schen und alles in mein Jach einschlagend
Artikel erhalten, die ich sehr billia vrrksik
werde. Für Häute und Pelze bezahle ich i
mer den yechuen ViarNpreiS. precht u
meinem neue Locale vor.
F. W. Roetheuteyer.
KtonoMII'iVinooo.
Nachfolger voll
JIL Poeschel, Scherer Co,
Wein - Züchter
und Händler ia
Einheimischen Weinen.
Fabrikanten des rühmlichst bekunuten
pcarl" Extra rirv
Cbampagner,
und Eigenthümer der
OJOHE HlLL SlEYARD$
ftTK JoX
Hermann Mo.
Neue
BIcchwaarcn-
und
Ocfcnhandlmg
von
Frau ( Dictzcl,
Schillcrstraße, - - Hermann, V
Stets an Hand alle Sorten Heiz
Kochöfen, Blechwaaren, Dachrinnen us
ich zu den billigste Preisen verkaufe.
Besondere Aufmerksamkeit wird ttmt
bringen von Dachrinnen und allen Slrte
Flickarbeiten geschenkt.
Um genrigren Zuspruch bittet
Frau E Tictzel.
Jan 87
H. m. EWALD,
Maler und Anstreicher!
Frontsiraße,
gegenüber Pruret'S Grecer? Store, HerstU'
Alle Maler und Austreicherarbrite,
auch Tave;irrn. (laserarbeiten usw. ni
prompt uud zu raisoaablen Preisen auözesM
ldaS. Rieger. ShaS. NtNh
nrn
j''
illLULU 0
Schlniedeu
Wagcnma
Zünfte Straße, Herman, Mo.
Reue arm nnd Svrinawaae ttetS a t11,
und auf Blitelluna beraeiiellt.
Eine große Än,abl Pflüge. Sttk
CuttivütorS und Farmgerätbscha't
mmlM t Z i ll f
vviiuiu
Rkparatur.Zlrbeitei, prompt und s fctllii t
irgendwo ia der Stadt ausgeführt. .
Jederms der erwaS ia unser ach nr?'
gendes bedarf, wird eS ta seinem Jnteregk fg
den, bei uoS arzusprche.
all
JkAZß? J$m m .
t-Ti
tyM7;'
zu haben bei
D?'
VMNSK o A
WM
13vkai
SenrsT" i3o22.33

xml | txt