OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, August 17, 1888, Image 2

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1888-08-17/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

HermimerUMsblatt
Entered al tue Post Offle-tHerrnuii, Mo., and
draltted lor UansrnUsion tbrouKö tne utalia at
econd-class raiee.
Aus Deutschland wird gemeldet Es
fährt fort in Strömen zu regven, jedoch
wird aus den Provinzen gemeldet, daß
das Hochwasser zu fallen beginnt. Das
selbe hat furchtbaren Schaden ange
richtet und bei Königsberg, Elbing und
Sagan ist viel Vieh ertrunken. Bei
Görlitz und Bromberg ist der Eisen
bahnverkehr unterbrochen. Auch richten
Wanderheuschrecken schreckliche Verheer
ngen an. In Dermbach (Regbez.
Koblenz) wüthet seit zwei Tagen ein
Schneesturm! Elbing und 5lönigsberg
und deren ganze Umgebung sind wieder
iiberfluthct, der Eisenbahnverkehr der
ganzen Gegend ist eingestellt, die Ernte
total vernichtet, das. Elend der zum
zweiten Male innerhalb weniger
Mcnatc von demselben Elemente so
fürchterlich heimgesuchten Bewohner ein
herzbewegendes. Hülfe tyut noth!
aus ganz Oesterreich kommen Meldungen
von Alles verwüstenden Wolkcnbrüchcn ;
in Galizicn soll der angerichtete Scha
den enorm sein. In Turna hat ein
Sturm gewüthet, der die Leute that
sächlich glauben machte, das jüngste Ge
richt sei gekommen; vier Binder sind dort
den Jluthcu zum Opfer gefallen.
Gegen die neulich? Aeußerung des
sJiCU) Yorker Mayor Hcwitt, daß Aus
ländcr erst nach cinundzwanzigjährigem
Aufenthalt in den Vcr. Staaten das
amerikanische Bürgerrecht erhalten sollten
zieht der alte Hccrbraudt in seinem New
A. Schwäbischen Wochenblatt" in
einem lange, sehr energische
Artikel zu Feld, den cr Amerikanischer
Blödsinn und Undankbarkeit" übcr
schreibt und und worin cr Hcrrn'Hcwitt
die wrhlveidicntcZurcchlwcisiing in sehr
derben T.' orten zu Theil werden läßt.
Er sagt unter Andcrm:Hcrr Hcwitt
hätte, wenn ihm unsere (b. h. der Ber.
Staaten) frühere Geschichte uilbelannt
war, aus der des Bürgerkrieges so viel
ersehen können, daß sein Verlangen für
uns Trutichc ein geradezu beschimpfen
des ist, er l;iUt wissen sollen, daß der
unselige jirieg weit mehr Opfer an
Geld, Zeit und Menschen getestet hätte
.',!-':'.. hi,. Trfi,-s-.-.t t i. tirnrr., c-L
' J t V IV 11 V ' ViltVtV
weide durch ih'.c mnlhige und entschlos -
sene .',altnna den den Staat Mi s-
s o ii r i retteten und als die lsie
Schutzmauer auch gegen den Feind hiel
tcn. Von den vielen Tausenden von
Teutschen hier zu sprechen, welche im
Bürgerkrieg in hrtdeuinüthiger Weise
nicht wenig zum Siege beitrugen und
ihr Vt lcii epserten, ist weht übn flüssig
Herrn Hiwitt gegenüber jedoch nicht,
Geradezu lächerlich erscheint aber das
Vellangeii des greßen Rlsoimators,
wenn man ans die Masse von Teutschen
hinblickt, welche durch ihren Fleiß, Eh
rcnhaftigkeit und Umsicht zum größten
Theil dazu beigetragen haben, daß auch
die Staaten Ohio, Jndiana, Illinois, j aufzn,vcl,cn, wo eine Scheidnng av,) je durch den Wind wurde das Gift im gan
Wisconsin. Iowa. Michigan und !l)iiii.j5''s Eheschließungen kommt, wählend! zu I'.iülreize zerstreut, so daß über ein
nesota sich so rasch zn dem Wohlstand , den, doch auch nicht allzu moralisch, : Acker desWeidelandcs davon bedeckt ivar.
aufgeschwungen haben, in dem sie sich !
icbt befinden. An die Tausende anderer
Teut scheu in dcu übrigen Staaten, welche
mit Recht sich unter die besseren Bürger
zählen, hat HcrrHcwitt eben auch nicht gc-
dacht, ebensowenig als an die Hunderle
deutscher Männer der Kuust und Wis-
senschaft, welche an die hiesigen Nnivcr-
fitätcn und Schulen berufen wurden, nm
ihre reichen Schätze der studircnden Ju-
gcnd zu überliefern, ebenso bat cr eines
der größten Kunstwerke der Welt, wrl
ches gerade vor seiner Nase
c8t, die i
Brovklyner Brücke, ganz übersehen,
sonst irärc ihm doch eingefallen, daß
wir sie einem Deutschen, Röbling, zu
danken haben, wie ja auch eiu Teutscher,
Lies in California, die größte Stern
warte der Welt stiftete.
Allerlei von Wilhelm ll.
Obschon eine Vermehrung der crbfol
gcsähigen Hvhcuzollern durchaus keinem
allgemein gefühlten Bedürfniß" cnt
spricht die Zahl derselben geht in die
rauf daun Friedrich, 5 Jahre alt, Adal
bcrt, l Jahre alt. August Wilhelm,
anderthalb Jahre alt, und der eben gc
borcne folgen. Tie Frau Mama, die
so erfolgreich für die Fortpflanzung der
Dynastie in direkter Linie sorgt, ist bc-
kanntlich eine Schlcswig-Holstcineriu.
V lj TV lV "V "f 1
Augufta Victoria führt, i
ah alt und etwa drei!
' 1
die den ö!amcn
ist nahezu 30 Ja
Monate älter als ihr Gemahl, der im
Augcnblick im Alter von 21) Jahren und
0 Monaten steht.
Tie Hcrcinzichnng Schwedens und
Norwegens in dcu deutschen Einfluß, die
durch den Besuch Wilhelms II. inStock.
Holm jedenfalls begünstigt wird, ist sei
ncswcgs cin unbedeutendes Ercigniß'
Die beiden unter dem König, jetzt Oscar
II., vereinigten Ländcr haben zusammen
eine Einwohnerzahl von etwa 7,0(X,000
und besitzen ein zwar nicht großes, aber
tüchtiges Landhccr sowie eine nicht zu
verachtende Seemacht.
Nachdem der Vertreter des neuen
.Deutschland nun zuerst in Rußland und
dann in dem, als scandinavischer Zu
kunftsstaat gclcgcutlich in feindselige
Stimmung gegen Deutschland gebrachten
Schweden und Norwegen glänzende Auf
ahme gefunden und sozusagen vcrLöwe
r,u- 10 yr roci) oa lu.a,a. , Stadtbanptmann von 'lo,n : nnn .n..t.., ' ' L " 7 !j
flücnnai diccrlniigcit Liste niintiiciini fin" jIt-t, ;,:, a," : ' V" nM.nuiiiuii m,uuu wuroe ,n oas yiezige erichtsge ängni
.c,. ntoU zwar n , bz ; , ?ä jB. äüt r- 1Ä-s- - -
säk::!- us'irs::
V , luiai aiwiiirn ni ai.T ocr , z Polizrileutnant ei im tollst wurden im voriaen s,"p nltlon c"t,ch,cdcn worden. Gegen
groncn Zweckrei,e wieder ein kohu gc.,j ü , , ,.,..-,,,-'.,. i .'s '". l0nflC" -sslljlC hho Arbeiter babcn die Arbeit anf der Werst
boren ist. Es ist nun bereits der fünfte t 1 T 1 ' munll der getauf- zu den früheren Lohnsätzen wieder aufg!..
in der Reibe die mit dem iebt 0 al rc "" na'chlmnta- ohi-; tn, Hndn. (y. Anfang dicscs betrug nommen und cö ,st zu erwarten, daß die
in juim, in um st in jfyi u oicjr, fc f j j eiicrne "', r.- J. , übrigen Strikendcn folgen werden. Ter
alten Brinzlcin Wilbrlm ns.in,it .,- .. . ci,eim den Mls,ions schulen cr- l Strike bat 3i SffioAcii annthewtt
des Tages gewesen, wird auch Däne
mark sich wahrscheinlich begütigen lassen.
Es sieht stark danach aus, als ob Frank
reich nach vollendeter Rundreise des
jungen Wilhelm, hinter der natürlich der
alte Bismark steckt, auf feine nordischen
Bundesgenossen" nicht mehr mit dersel
ben Sicherheit blicken könnte, wie zuvor.
m m m
Zum Kapitel: Ehescheidung.
Einem längeren Auak in ,,cu
t ii Zlti ."(An .. 1 Si . . ... 1 v V 1
uyui uii ,c.vlluri. ...
n-: .t. s.:- rf-...v-
"'"ü" Wl1 UIC U"Bh
bemerkcnswerthcn Angaben und Be-
trachtungen:
Die Honuung, daß der Congreß in
meiner gegenwärtigen Sitzung Zeit finde
werde, der Union ein nationales Ehc -
scheidungsgesetz zu bescheren, wird offen-
bar nicbt in Erfüllung gehen.
' 1 3 J '
Die Nothwendigkeit einer solche:'
Reform ergiebt sich jedoch fvfoit aus
einem flüchtigen Blick auf die Eyesckei -
1 1 ' '
dungsnormen der einzelnen Staaten.!""' a uno mn
Die Frau kann, wenn der Gatte ,jcht j verbracht hatte, fiel das md au-
siir isirrn Untres f irn-nt iM,,,,
-.a- wvv.....u
in den folgenden Staaten und Territo
ricn erwirken :
New Hampshire, Massachusetts,
Maine, Vermont, Rhode Jlaiid, Jdi-:
ana, Michigan, Nebraska. Telaware. ! kannlilch st'yr ycines Wetter wer
Tcnncssee, Nevada, Colorado, 'k-' hatte es wohl nicht gefühlt ?und da
ington Tcrrilory, Jdaho. Wyomiug. ! verfehlten die wohlmeinenden Zeitun
Utah und Arizona. Wegen böswilliger 31' denn auch nicht, ihren Lesern gute
Vernachlässigung" wird ihr die Scheid- j .Inuhschläge für ihr Verhalten bei
ung bewilligt in California und Talvta. j ) unerträglicher Witterung zu crthei
Das Verschwinden des einen oder des ; Ini- inc dieser Zeitungen, gab ih.
anderen Ehegatten ist ein Schridnngz-! N' Lesern unter andern die Versichere
gründ in New Hampshire, Vermont, ' "g. daß sie nicht viel von der Hitze zu
Rhodc Island und Connecticut. Nl.vdc j fürchten hätten. Wie überaus beru
Island gewährt Scheidungen auch wegcn j ,"flc 10 ' Nur schade, daß in so ungc
schlechter Aufführung' Pennsylvania , wohnlich heißem Wetter Verhältniß
wegen grausamer und barbaiijcher Be- j mWQ nur Wenige es fertig bringen,
Handlung der Zrn," Wiseviisin, F!o. ! g"t ud viel zu schlafen,
rida, Washington Territoiy und Arizona In Folge des Sonntagszwangs in
wegen irgend welcher Gründ', nach dtM ; der Stadt New Jork erhebt sich jetzt
Erinessen des Richters"; in Oljio und , nch wieder die Frage vom jüdischen
Michigan kann eine Scheidung erlang! : SsllUnUl). Die dortigen jüdischen
weiden, weuu die andere Partei eine Schneider Bernard Schein und Max
Scheidung iu einem andrien Sta,:te er-!Pso beklagten sich beim Polizeidirck
wiikt hat, in Wisevnsiil und Kcntucky 'kor, daß die Polizei am Sonntag l:j
nach füiisjähriger freiivilliger Trennung. Arbeiter und Arbeiterinnen, die l'ti
Wie ans der von Bn,idesivege gejam-. ihnen arbeiteten, wegen Enthc'lignng
melten Ehrschcidungsstalistik hei vorgibt, des Sonntags verhaftet habe. Die
steht der Prveentsatz der Ehescheidungen sttbeu wurden am Tage darauf vom
in den einzelnen Staaten kcinestvegs im
Verhältniß zu der Leichtigkeit, mit wel-.
inpuiia oou erwttil W. Ii'.I, '
! 1 2if? nnärl 1' Nhr einfach aus ,
i bc,u überwiegende,' Einsluß. welch, n d;e ;
i s 'zwl.n .nstäude i,i dieser Hinsicht ans-
! "bc". In Keutucki, z. B. ist es sehr
l irf' nnc Schfitirng zit "wirken .uer
! a mx cin bnhäl!iiif;iiiäsjig neiner Theil
Bevölkerung in größeren Städten
! Ubt lu:b l Ctadücbuiv
j uegesetzt ist, so ist die -;,i!,l der Ehe-
j scheidnngen dafrlbst vehältnis;mäs,ig
i""e sehr gering.,-. In allen St.'ateu
! ifft die Regel zu. daß ans dein Lande
.lyattninmanig ?e.,r wenig .zen ge
chiediT, weiden. Die meisten Ehejchei-
düngen im Verhällniß zn der Zahl der
Ehcschlicnungen bat - Sa Fraueiseo
nago oas eryait'.,; 1 zn :,. i,t.
Pyttaocipyia ijat ei i,evi,ch incl)r cheid-
uiiijui iiuijiiiuaitii, ni vii'w y;irn, ov
gleich die letztere Stadt viel mehr Ein
........ .........7'... . , ii I ifk , i.
woyncr zayik, und da die gc,ell,ctast-,
Zustände ohne Zweifel in dem j
größeren New Aork noch wehr zn wün.j
sckM übrig laßen, als in Philadelphias
1 wird die viel größere Dichtigkeit, mit j
welcher c.nc Scheidung in Philadelphia
"langt wcrdcn kann, die Erklärung für!
i":es auf den ersten Blick höchst über,
raMnde Vechalln,); liefern.
um &-riiliili vixn tinri lirnt ivff , rr
. . . '" " 7
daß Ehescheidnngen in Europa be. i .zr machte die ganze Strecke von 5000
Weitem nicht so l,anng find. w,e h'cr. . Meilen ans dem Zweirad in 7 Tagen
daß aber dasnr die Zahl de: unehelichen! . . , . j
Gcbnrten dort relativ eine viel aröke.e!. .!5 .0,clcr Mls,.onsge,ellschast
ist, als in den Ver. Staaten.
' '
Vermischtes.
! stonsiiidnfllle beigetragen hat. Basel
!z Wie sicher müssen sich die Eiuwvh- stM allein steuerte l 00.000 Fr. bei.
ncr der Stadt Zombor unter dem Schutz , Die Ausgaben lelrnaen 7 ir
ihrer Polizei wissen! Ein ungarisches !
? ! .. , . 4 . f. 1 1 - j . . f
uiiiiijiiuii iiiiini guii,, irocien.
unge .
!z Eine sonderbare Rcisc-Gesellschast '
erregte dieser Tage in Nürnb
hcn ; es war
welcher m
ncm neun
iicm doppclsitzigcu Dreirad, cus clchon
s" 3 t
rt Hangewiege ange
war, hier durchkam. Tie Leu.
4i iiu.... V . i . i , ,h...
! chen yavcn die streike Karlsbad Nürn
bcrg in kaum z
vei Taaen uniirfslcteot
a'ui gii gMlwgilcgt,,
eht durch das Tauber-
ihre Reise q
Japt-und Ncckarthal über Karlsruhe
nuu, ili,,,viiig. oil oa av vcav lch.,
iign, sie, diesmal jcdoch ohnc daS '
Kind, welches bei den Großcltern bleibt '
. ' '
die Reise durch die Sckweii ,,d Tims
fortzusetzeu. ,
8 jw iw,r !.. i,. m,, ! nc
W7 " vn V J l t l
uidiiu; juiuincyr, oan ein acwincr
Thomas Dunigan im
bytcriancr-Hospital an
itvrvcn In. 2er M,,,, s,,- ti
..... Zh,. rtii. lassen, und l der I
ucic entfiromende Blut konnte trotz '
aller Bemühungen nicht gestillt werden.
Coroner Eidman entschloß sich, festzu
stellen, ob bcni betreffenden Zahnarzt
irgend tvelche Schuld beizumessen sei.
8 Einen unangenehmen Schlafge-
ciit Advokat aus Karlsbad. Jaevbö Oel ein ausgezeichnetes Schmer- Z" Ma,sow und der 0jährige Bauernhoss.
it scincr jnngc..Fran und ei zcnheil.ni.tel ,st. Es hat mir immer ,.1
Monate alten K inde auf n-: il helfe, wenn ich .legenhcit hatte, es Schutj? aus Grabow, der 18jährige Ko-n.
nossen hat eine Frau Mulligan in Mon
ticello in Illinois gehabt. Sie hatte
am Tage vorher ihre Betten gesonnt.
In der Nacht fühlte sie mehrfach eine
kalte Verühung um Halse, an den
Schultern und an den Armen, glaubte
aber es sei der Arm ihres bei ihr schla
fenden Kindes. 'Als sie. am Morgen
ihr Kopfkissen aufnahm, fand sie dar
unter eine vier Fuß lange Schlange,
die offenbar am Tage zuvor m den
, 3 gekrochen war,
. 8 fk ft nftrt (Zibaheneriato bat 9
s ' ' '
V. Barnes in Kansas City die dortige
Metropolitan - Straßenbahngesellschaft
verklagt, weil er ohne Ursache von ei-
j nm Condukteure angegriffen und
j wm & worden fei.
j . . m . , t
. Julms Wellmetts in Rock Island
! 111 in0l 6 dem Verbuche, seine
ti .: rri: i Y:r
iicu:c iüitT vom vjriiinieii IM zai
sissippi zu erretten, selber citrunkcn.
1 ci der Rückfahrt von eiuer Insel, wo
.u 1 1 v v ...
01,11 i " IP" 'y'" NOtN
und
i tiiiinii, R'uyiiiiu ts utii uuuiicii '.um-
i t . v s v . m:i.
fahrenden gelang, das Kind ans dem
Wasser zu ziehen.
In den letzten Wochen halten wir
Pvlizeirichler ohne Bürgschaft enllas
se. loeil sie sämmtlich den Samstag
ats Sabbath feiern. Der Polzelrich
ter weigerte fich die Klage auzunchmeu.
Die beiden Kläger werden aber den
ll vc'r di. Gerichte bringen, m eine
Entscheidung darüber zu erlangen, ob
Pcrsvne. die am Samstag feiern, ge.
Z'i'iingrn iiid, auch an, Sonntag mii.
ß'g gthen.
ij ;n Io.iesboro, Ind., wurde
dieser Tage ein infamer Streich verübt.
Uubrkanute stahlen aus dem Hanse des
Tve,ir B:iteS, des Eigenthümers einer
großen Viehsarin, eine mit Pariser Grün
ge,u!i:e anne und stellten dieselbe auf
bas Geleise der Eisenbahn, die durch das
Anwesen Bntes's führt. Der nächste
Zug stürzte natürlich das Gesa um. und
Bald darauf w?idcte eine dcr Viehherrden
ans dein Platze n.id fraß von dem Gift
das im Geaje zerstreut lag. Acht Stück
Bieh krepilten für,; darauf, und de,
übrige Theil der Hecrde ist so krank, daß
man besürchlet, daß die ganze Hecrde ver
loren ist.
I AlleghenCity Pa hat sich
bcr irM) &dcbri Brandes ' welchen,
bie Licenz verweigert worden' war der
r dennoch fortfuhr, zu verkaufen' er.
sch'ossc, als er verhaftet werden sollte
z er Radfahrer E. E. ."lenkin ist i
... -. '
söoiton aus Vlb.lene, Ks., angekommen.
. V"i "ii iu;n ino uiic ?eiaiiinn-crltt-:
nähme von ,;7.:l M Fr. gehabt, wovon
vier Zehntel die Schweiz, fünf Zehntel
' das Ausland und ein Zehntel die Mis-
llft ' rrtlfrt 1 L.t' II . f j yr-
u.d zwar kosteten die Missionsstalio-
' "I
ücucn Q-.ix-i &i,iuer nprr;rflf
' ' vrntviiiuyi,
!
, l 1
ö" gebranche!,
W. Eggcrt, U Mii
fioii Str., San Francisco, Eal.
S Ein gräßlicher Unfall hat
ich im '
,ül1,l,f Theile von Scdgiv ck Eonnty
ft,...,.!, -7 a
"'""''''" '"plstadt Wichlta ist.
!"cg"ct. Ein fünfzehnjähriger Knabe.
Nsllllt'llmcri CSniiifui . iirtr f,rt;... 01.;s...
. ' "iu"muijwi,i
d stöberte unglücklicher Weife ein Wes-,
i,lM,f't sil!k- tc wnlhcndcn Insekten i
Tl. ' i . r . .. ... I
'Iul - un aus die Pferde, die iu Folge
durchgingen und in dem Versuche,
zn halten, wurde dcr unglückliche
Knabe gerade vor die Messer der Ma-!
- " : 1
u stc0ü W!dm n I
Strang. ToUhn nr.in ,.,.; -f,..-i
v- i t
Dr August König'S Hamburger Dopfen
r- r w r - y . . t VVf 11
sein, dem ausgezeichneten Blutreinig
ungsmiltel.
j
Der Wille thut viel und das Muß
noch mehr.
01 1; i ttrtt fi.i xr;;ri.. 0.1.1 . .
m iiui, vvi'iuiii ir .. sinn intttn vw -
Ms..;;.. 1 J'iit X'sf iiir.u ien ;a
i .j -j-- -1.. tu;, vuhS'1. rcr t aiinne Liuocieolnacr Aiiiri Oirenct
. " : 1 iiiiiuEi. nm pmpr .üennnimA An., w..
t . ;wn.ti uuu iu uiimirnniini in t ullu Liunn i nn .17 tfflit t. ah s.n r.u j. . - w
t4...... ... .. . , . . , . " ' ...v. iiuiuuuiuujunu üci
D0rtta.n1 usi-c-i , , . . ' ' n,- 11 T,-TI,; . VT aiyt ien tmaflD Maria Hänfen
"i.rbk .t,e.., 5 i 'Ucke geschnitten, dan man seine Ue. bTrZ 1 La"?V atant: t ! (Tundewitt). '
Verblutung ge- c. -.G-f"-. In TvdieSzcwko aerietb der L
' "I"" iiiubic. Z.acyiniacyier ZDlzann UZamIal bei einem -ibuibj CijaicH.
LoKaMachrichteii aus der
attm geimM.
?rtttße.
Prodlnz Brandenburg.
Berlin. Die Zwanzigmarkstück mit
Kaiier Friedrich's Bild werden bereits
mit drei Mark Aufgeld bezahlt. Diesel
ben wandern zumeist in Münzsammlun'
gen und Sparbüchsen. Line Anzahl
Hauseigenthümer hat sich zu einem Verein
zum Schutz gegen Miethausfälle zusam
mengethan. Gegen Zahlung einer ganz
bescheidenen jährlichen Prämie wird den
Mitgliedern eine festgesetzte Entschädigung
für etwa leer stehen gebliebene Wohnun
qen gezahlt. Wie den Lesern ennner
lich, hat Anfangs März d. I. die Ehefrau
des Schuhmachers Heidcfeld, Falkenstein
straßc wohnhaft, ihre beiden Knaben, von
denen der eine 4, der andere 5 Zahre alt
war, erhängt und sich dann selbst im Kanal
am Görlitzcr User ertränkt. Die Motive
zu diesem Doppelmord und Selbstmord
wurden auf Zwistigkeitcn zwischen den
Ehegatten und plötzlich eingetretene Gei
steSgeslörtheit der Frau zurückgeführt.
Seideseld hat nun ebenfalls dieser Tage
clbstmerd durch Erhängen begangen.
Ruinow. Einbrecher statteten kürz
lich Nachts dem hiesigen Polizeibüreau
einen Besuch ab, erbrachen Tischkästen und
Aktenschränke, fanden jedoch nicht mehr
als Ii M. und keinen Polizisten.
Der Besitzer Franz Hake aus Brenkcn
Hofsfleiß, der Arbeiter Ferdinand Kappe
aus Johanneswunsch und die Wittwe
Bischofs vom Senftcnberger Weinberge
erhängten sich. Der Musketier Lehninger
erschoß sich in Ncu.Ruppin. Der Schlos
ser August Falke aus Sorau,der Arbeiter
Haberecht aus Adlershof bei Niederschön
weide wurden im Triebwerk der dortigen
Plüschfabrik todtgequetscht. Tie Tochter
des Maurers Michaeli in Friedrichskrug
bei Aerkenbrück erlitt tödtliche Brandwun
den. In Berlin kam der Maurergeselle
Eckcrt in Folge eines Falles um's Leben,
die Tochter des Bildhauers Hübncr wurde
todtgefahren und der Arbeiter Schulz von
einem Balken erschlagen. Der Bauer
Frecse in Naffenheidc' wurde von einem
wüthenden Stier todtgespicht. Tie Toch
ter des Müllers Schulz in Echönflicß
wurde von den Flügeln der Windmühle
erschlagen. Der Schaffner Kunze aus
Wilmersdorf und das Kind dcZ Bahnwär
ters Kringel in Züllichau wurden todt
gefahren.
Provinz Hauuovrr.
G e e st c n d o r f. Ans einem Kornfclde
zwischen hier und Schiffdorf fand man den I
bvjährigcn Arbeiter Mutschall aus Posen
vor Hunger so entkräftet, das, cr noch im
Laufe dcö Tages im Krankenhause starb,
sowie die Leiche seines 4jährigcn Töchter
chcns. Bei dem Batcr fand man nur
einen Todtenschein feiner im vorigen
Herbst verstorbenen Frau, auf welchem er
die Bitte niedergeschrieben, man möge
ihm die Bibel und das Gesangbuch, das
bei ihm lag. mit in's Grab geben.
V erd eil. Bon der hiesigen Straf
kamnicr wurde der Schneider August Jur
kat aus Jnsterburg wegen Raubes von
kostbaren Altargeräthen auS den Kirchen
in Harburg, Horneburg, Jork, Ottern
dorf, Schleswig und Stade zu der höchsten
zulässigen Strafe von 15 Jahren Zucht
haus verurthcilt. Gegen den Arbeiter
Göttlich Gäfke, J.'s Mitschuldigen, er
kannte das Gericht eine Zuchthausstrafe
von 2 Jahren. Ein anderer Mitschuldi
ger, ein Goldarbeit in Ostpreußen, hat
feinem Leben in der Untersuchungshaft
durch Erhängen cin Ende gemacht.
WilhclmShaven. Die kaiserliche
?)acht Hohenzollern. zu deren Komman
dant Prinz Heinrich ernannt ist. ist in
Dienst gestellt worden. Tie lacht ist cin
prachtvolles Fahrzeug mit wundervollen
Salons und Kajüten. Das Deplacement
des Schiffes beträgt 17U0 Tonnen, die
Maschiucnstärke 3W0 Pferdckrast. Tie
Bcsatzuitg ltö Mann. Tie Armirung bc
steht aus zwei eleganten, reichvcrgoldetcn,
gezogenen Hinterladern, welche der vcr
ttorbene Kommcrzienrath Krupp Kaiser
Wilhelm I. zum Geschenk gemacht hat.
Provinz Hessen-Nassau.
F u l d a. Ein Konsortium hiesiger Fa
brikantcn läßt zur Zeit an der Kohlhäuser
Chauffee k0 Doppelhäuser mit 20 Woh.
nungen für Arbeiter erbauen. Jedem
Qaue wird ein Garten von 400 qm. zuge
theilt, und außerdem werden den Arbei,
tern 5 Hektar in der Nabe gelegenes Land
parzellcnweise gegen billigen Pacht über
lassen werden, weshalb auch Stallungen
uno .euoovcn vorgcieyen tind.
Hcrsseld. Jin hiesigen Kreise haben
schwere Gewitter, die von Hagclschlag be
gleitet waren, großen Schaden angerich
tet. Ter wolkenbruchartige Siegen hat
die Ackerkrume weggeschwemmt und die
Wiesen verschlammt. In den Gcmarkun
gen Allcndcrf. Gershausen, Kirchhain,
Kcmmerode, ReimboldShausen ic. hat der
Hagel die Felder furchtbar verwüstet.
Halmfrüchte. Pflanzen, Kartoffeln, alles
liegt zerknickt lyid zerstört am Boden, vom
Hagel zerschlagen oder von dem Wasser
weggeschwemmt. Dabei sind nur wenige
der Hartbctroffencn versichert.
Wiesbaden. Der Milchhändler
Reinhard Heß auS Ncrdenstadt und dessen
Dienstmagd, die unverehelichte Hcnrictte
Becker, wurden vom hiesigen Schurgcricht,
Ersterer wegen Mordes zum Tode, letztere
wegen Beihülfe zu dem Verbrechen zu 4
Jahren Zuchthaus verurthcilt. Heb ist
verheirathet und Bater von 5 Kindern.
Derselbe hatte mit der Becker cin uncr,
laubteö Verhältniß unterhalten und das
neugeborene Kind derselben umgebracht.
Provinz Pommern.
Bah n. In Ludwigsthal bei Licbenow
hat der Knecht Bergmann den Knecht Lück,
seinen Rivalen in der Gunst eines dort
bedienstctcn Mädchens, aus Eifersucht mit
einer Tunggabcl erschlagen. Der Thäter
Es haben sich erhängt: Ter Malcrlcbr-
ling Petatz aus Eöslin, der Kuhhirte
Meinte in Krauclshorst bei Grcisswald.
r i : : ( . . . i. r. . -.
miS ?rnst Hoppe aus Naugard. dcr Kom
mis Iran; Haß aus Stettin, dcr L2jäh,
rige Erbpachtersohn Karl Wolff aus Uecker
munde und der Knccbt Aunst N?n in
Wölskow. In NetzowSfelde wurden 4
Hfe nm zn,ammen etwa 40 Baulichkeiten
emgea,chert, darunter ein dem Ritterguts,
bescher Zclter-AcuhauS gehörendes Fa.
milienhauS,
nzoyntcn.
welchem 24 Familien
ZZrotii, akk
P,s,. In das Postam! in Rawitsch
wurde eingebrochen und eine Summe von
A 1 OfC CVl ni . -
x,ww ii. caia'cucci. Zton cent Thater
ober den Thätern hat man vorläufig keine
Spur.
Brom der. Im hiesigen Neaie
Lu"3lVin& Mcht ein großer Lehrer.
1U1IUEI.
ffi.1ÄÄftÄ
f- . . " - V "
.,5 ge.agt. Aus Rache lauerte
er des Nachts feinem Geaner aui ni, r
'nordete ihn mit einer Forke. Der Ver
vrecher ist bereits verhaftet.
MurowanaKlin ps,nh,
erhielt ein Mäher, Namens Vogt, der sei
luicimann zu langsam arbeitete,
einen etofi, infolge befjen et so unglücklich
f " . " " IT " V UMY
aufschnitt und.lokort üaxlu TerTbLtu
i i ' p H B ct 'ch ven lyauch
st verhaflek undan Ämtsgerichrin
oga,en avgeueserr.
Proviuz Os?preben
Barten st ein. Die unverehelichte
Zveronira Prayi aus sceuendors ist vom
hiesigen Schwurgericht wegen Mordes zum
Tode verurtheilt worden. Sie hat ihr 7
Monate altes Kind durch Ertränken getöd
tet. Die Angeklagte räumte unumwun
den ihre That ein, indem sie als Motiv
angab, daß sie selbst außer Stande gewe
sen sei. ihr Kind zu ernähren.
Tilsit. Vom hiesigen Schwurgericht
wurde der Losmann Erdmann KneckstieS
auS Eiftrawifchken, der feinen Bruder
Christoph erschlagen hat, zu 6 Jahren
Zuchthaus verurtheilt. Ter Wachtmet
stcr Echöler vom hiesigen Tragonerregi
ment hat sich erschossen.
Vom Btig wurden getödtet: in Töbern
zwei Kinder, in Lyck d!e Ehefrau deS Müh
lenbesitzerS Friedrich, in Neuhof ein Hirt,
in Petersmaide die Wirthsfrau Juliana
ucha und in vtelnort das BienstmSd
chen des Gemeindevorstehers T. In
Labiau gerieth in der Nieck'fchen Dampf
schneidemühle der Arbeiter Feige in die
Maschine und trug tödtliche Verletzungen
davon und in Piilau ertrank der Sergeant
vlttkau.
Proviuz Westprenden.
M a r i e n b u r g. Den hiesigen Töpfer-
me illern sind aus dem Ueber, chwemmunqs
gebiet so zahlreiche Aufträge zugegangen,
daß sie freiwillig die Arbeitslöhne ihrer
Gesellen erhöht haben.
Th or n. Beim Scheibenschießen wurde
der Gefreite Krauk vom 21. Infanterie
Regiment, infolge eigener Unvorsichtigkeit,
von einer Kugel tödtlich getroffen.
Selbstmord begingen: in Danzig der
Deserteur vlomskt und in Keilyos der 21
jährige Gutsbesitzer P. Ertrunken sind:
der Dammarbeiter Schleicher in Dirschau.
der Sohn des Lehrers Marcynski auS
Jastrow und der Iviahrlge Sohn des Ar
deiters Btesin in Tiegenhof. Ter Zim
mcrgcieue ooert Hammer aus Hoppen
bruch brach in Marienburq das Genick:
der Kutscher August Brunning wurde in
Zoppot von einem Pferde crichlagen.
Rheiuproviuz.
Zl a ch e n. Ter Erzbifchof Dr. Crcmcnz
aus Köln, der hier zur Heiligthumsfahrt
eintraf, wurde am Bahnhöfe vom Ober
bürqcrmeister und den Spitzen der aeist
lichen Behörden feierlich empfangen. Des
AbcndS brachten ihm sämmtliche Vereine
der Stadt ein Ständchen dar. Am fol
genden Tage zeigte dann der Erzbischof
die Heiligthümer von den Thurmgallcrie
des Münsters herab dem die Kirche umla
gernden Volke.
Barmen. Die Schützcnburg" wird
noch von 36 Familien mit 300 Personen
bewohnt, die daselbst, bei dem hier bcrr-
fchenden Wohnungsmangel, seit dem
Maiumzuge" Unterkunft gefunden haben.
oyne ein anderes iovaa? nnoen zu tonnen.
Auf dem Klingholzberg ist ein neues Asyl
für WobnungSlose im Bau begriffen.
Trier. Die Strafkammer vcrurtheilte
den Ißjähriacn Fabrikarbeiter Mathias
Rotte aus Saarhölzbach wegen vorsätz
lichen Raubmordes, begangen an dem
Fabrikausseher Josef Thieser, zu 15 Iah-
ren Gefängnl. Das Gericht mußte auf
erreicht hatte.
Provinz Sachsen.
G i e d i ch e n st e i n. Als ein Opfer des
Trnnkes wurde hier der Löjährige Huf,
schmied Jüngling infolge übermäßigen
Genusses von Schnaps auf der Straße
todt aufgefunden. Die leere Schnaps
flasche und 5 Pf. waren das einzige, waö
er bei sich führte.
Nord hausen. Kürzlich starb hier
ein trunksüchtiger Tischlergeselle, welcher
in seinen Delirien über heftige Leibschmer
zen geNagt hatte. 23ci der EeNion fand
man in feinem Magen einen Klumpen
Schellack, gegen 4 Kg. schwer; es stellte
sich heraus, daß der Gefeite den zum Po
liren in Spiritus aufgelösten Schellack ge
trunken hatte.
Selbstmord begingen: in Binde die
Altsitzerwtttwe Teege, in Oberbeuna die
20jährige Tienflinagd Habernicht, in Ob
hausen die Lijährige Tochter deS Land
wirthS S. und in Salza der Schneider
Peter. In Ahlsdorf wurde der Berg,
mann Fried. Thurm von herabstürzendem
Gestein erschlagen, in Brünne kam der
Bauerngutsbesitzer Krüger infolge Wer
letzungen zu Tode, die ihm ein wüthender
Bulle beigebracht hatte, in Vieselbach
wurde der Trehorgelspieler Voigt aus
Erfurt überfahren und getödtet, und in
Waschlebcn starb der Oekonom Albin Och
ler infolge Stiches einer giftigen Fliege.
In dem Torfe Jeggau bei Stendal hat
eine Feuersbrunst die Höfe der Besitzer
Schulz. G. Büther. I. Berlin., und M.
Krüger, Schachel, Gastwirth Ernst nnd
Preetz, im Ganzen 10 Gebäude, in Asche
gelegt.
Provinz Schlesien.
Breslau. Der Schutzmann Pötte,
wurde auf feinem Posten an dcr Ecke der
Stern und Hirschstraße von dem Tischler
gesellen Josef strahl aus Schlegel ans
Nachsucht erschossen. K. war iii Folge
eines Strafantrags des Schutzmanns, den
er beleidigt hatte, zu 14 Tagen Gesang
niß verurthcilt worden, und trug sich seit
her mit dem Plane, an P. Stech? zu
nehmen.
Waldenburg. Der EerichtSkalkuIa
tor a. D. Hoben, dcr von einer von ihm
verwalteten, auf die Enkeltöchter des vcr
storbenen Gutsbesitzers Fröhlich in Herms
dorf entfallenden Erbschaft in Höhe von
125.000 M. ca. 90.000 M. unterickta?,,
hatte, wurde von der Strafkammer zu 5,
Jahren Gefängniß und 3000 M. Geld
strafe verurtheilt.
Selbstmord begingen: In Gottesbcrg
dcr löjährige Finger, in Hirschberg der
JnstitutSvorsteher .tarmann, sowie der
Besitzer deS GasthofcS Zum Zackenfall,"
Juckner, in Kattowitz die Frau dcö Schnei
dermeisters Kosian, in Aeisse der Ober
gefreite Schreiter vom 6. Fuß-Art.-Negt.
und in Wald-enburg Frau AgncS Buch.
In Beuthen ist der 17jährige Schreiber
gehülfe Nothkegel ertrunken. Der Be-
, amte Ehrentraut und der Postschaffner
Mende wurden von einem Eisenbahnzuge
in Hansdorf bei Görlitz todtgefahren.
Der 11jährige Viktor Gonedko und der
12jährige Pcter Schiwy aus Rybna wur
den in einer Sandgrube beim Spielen
verschüttet und erstickten.
Provinz SchlkStoig.HoljZcin.
A l t o n a. Bor dem Schwurgericht stand
eine aus 25, meist jugendlichen Personen
bestehende Diebsbande, der ca. 40 Ein
bruchSdiebstähle zur Last fallen. Tie An
führer der Bande, der ommiS Jsidor
Briege.r, der Töpfer Karl Kuhnert und der
Arbeiter Karl Rcißmann wurden, Ersterer
zu 7, Letztere zu je G Jahren Zuchthaus,
dke Anderen zu geringeren Gcfängnißstra
fen verurtheilt.
Huf um. Tie Leiche des in Andcrau
verstorbenen Dichters Theodor Storm
wuroe aus cem yicngen Klo,lerkirchhofe in
der Familiengruft beigesetzt. Tie Be
stattung vollzog sich, auf den ausdrücklichen
Wunsch deS Verstorbenen, in einfachster
Weife, auch kirchliche Theilnahme an sei
nem Begräbniß hatte sich der Dichter letzt
willig verbeten.
In Altona ertrank der 50jährige Schif.
fer Johann Meyer. Ebendaselbst erschoß
Nch, in Folge eines unglücklichen Zufalles,
der Tischlergeselle Rud. Beck. In Folge
Brandwunden, welche sie sich beim Feuer
anmachen zuae,oaen batte. starb die
aus Jller
B o ch o l t. Hier bat der Arbeiter r
darp feine Frau ermordet, indem er ihr
mit einem Messer den Hals abschnitt,
nachdem er ihr mehrere Stiche in die Brust
versetzt hatte. Der Mörder hatte einen
Zettel auf den Tisch gelegt, auf welchem
die Worte standen: .Der Lohn dafür, dab
Tu mich haft vergiften wollen. Bei sei
er Werbaftung aestand er die That ein.
oi9n. iter uryever des kolossa-
Ien Waldbrandes, der kürzlich im Stadt '
-w.w mm ß WV HtHHU fttll WlUl1
wgle ttaLlundeo. dtt verchmje.
diese im ZUervaltnlß zur '.hat gelinde
Strafe erkennen, da der Mörder zur Zeit
der That das 18. Lebensjahr noch nicht
geselle 12: Hammesfahr, wurde von der
Strafkammer zu 8 Wochen Gefängniß ver
urtheilt. Die Ursache des Brandes war
ein von H. leichtsinnig in das Gebüsch ge
worfenes noch glimmendes Streichholz ge
wesen. ,
Witten. Die Eiscnbahndirektion zu
Elbcrfeld läßt zur Zeit für die Arbeiter
der hiesigen Eisenbahnwerkstatt mit Rück
sicht auf die seit Jahren ununterbrochen
gestiegenen und unerschwinglich geworde
nen Miethpreise gegen 100 Familienwoh
nungen erbauen.
Sachsen.
EibenstoS. Kürzlich ist im hiesigen
Krankenhause eine alte Wittwe gestorben,
welche dem Hungertode nahe in ihrer
Wohnung aufgefunden worden war. Eine
40jährige Tochter war ihr kurz zuvor im
Tode vorausgegangen und die Aerzte hat
ten damals unzulängliche Ernährung als
Todesursache angegeben. Jetzt hat man
in dem durch und durch verschmutzten
Hause dcr Verstorbenen im Ofen, in den
Betten und verschiedenen Schubladen ver
steckt, nicht allein 2100 M. baare Geld,
sondern auch 14,000 M. in Staatspapie.
ren und mehrere Sparkassenbücher vorge
funden, welche auf einen Gesammtbetrag
von 21,000 M. lauten.
Leipzig. Bei AuSschachtungsarbeiten
an der Berlinerstraße sind die Arbeiter
auf ein ungeheure Massengrab gestoßen.
In demselben dürften viele Hunderte von
Gefallenen ruhen, Opfer der Völker
schiacht, deren Kämpfe auch an jener
Stätte mit großer Heftigkeit todten.
Mehrfach übereinander geschichtet, (6 8
Schichten lassen sich ungefähr erkennen)
liegen die Gebeine der begrabenen Krie
ger, tief in den hier zu Tage tretenden
reinen Sand aebettet: von Uniform und
Waffenstücken findet sich so gut wie nichts,
einige Fetzen Tuch und Leinwand, eine
Anzahl Uniformknöpfe, eine Flinte, daL
ist Alles.
Zwlcrau. Tie kürzlich hier abaehal
tcne allgemeine Methodisten-Konferenz,
welche fast aus allen Theilen dcr Welt be
schickt worden ist, hat eine Gegenströmung
hervorgerufen. Die kirchlichen Vereine
der Stadt, Gustav-Advlf-Vcrein, Verein
für innere Mission und andere, haben sich
zu einer gemeinsamen Feier nach dem
Muster der amerikaniichen Uamv meet-
ings" zusammengethan.
clb tmoro durch rbanaen begingen
der Korbmacher Schäfer Vater in Ostritz
und der Bäckerlehrling O. H. Schwipps
in Nadeberq. Der Handarbeiter Stumpf
aus Meerane und der Schulknade Max
Dostmann aus Plauen i. V. wurden über
fahren nnd getödtet; ertrunken sind die
70 Jahre alte Iran Sander aus Rochlt
und der Arbeiter E. G. Dictze aus Uebi
gau: der Handarbeiter Friedr. Wilh.
Pinkert aus Proschwitz siel beim Kirschen-
pflücken von einer Leiter und wurde todt
aufgehoben.
Fyüringische Staaten.
Weimar. DaS Henle'sche Lustspiel
AuS Goethe's lustigen Tagen" ist auf
direkte Veranlafsunq des GroßherzsgS
vom Repcrtoriuin des Sommertheaters
gestrichen worden, weit es für den Hos
mißliebige Szenen enthalten soll. Dcr
Besuch dcZ Schillerhauses ist' fortan nur
mehr gegen Entrichtung eines Eintritts
Preises von 30 Pfennigen gestattet. Die
Besuchsstunden sind im Sommer auf U,
im Winter auf 7 beschränkt.
A p 0 1 d a. Der Schlosicrmelster Mul
er hier hat ein Dampfvelocipcd gebaut:
das Gewicht desselben beträgt 'S Zentner.
Ter ktcuerkontrollcur kchissner feierte
ein Lüjähriges Amtsjubiläum.
Die Ehefrau deS Oekonomcn Tirkis in
Cumbach wurde todtgefahren; ertrunken
sind: Dcr lijährige Sohn des Gutsbe
itzcrs Linke in Fraureuth, der Weber (irnl
Engelhardt aus Gomma und dcr Taglöh-
ner Michel aus Nuhla; dcr 21 Jabre alte
Muucrburiche c.uercngezncr aus Ovvura
wurde im Mühlenwerk todtgequetscht; der
Brunnenbauer Langcnhan aus Schwab
Hausen wurde von einem fallenden Zuber
erschlagen und die Tochter deS Jabrikar.
beiterö Heinrich Schneider in Wildtaube
erlitt tödtliche Brandwunden.
Sreie Städte.
H a m b u r c. Tcr feit nunmehr neun
Wechcn hier bestehende Tischlerstrike hat
bis jetzt 01,000 m. an Unterstützungen er
fordert. Slm meisten haben zu ' dieser
Summe von auswärtigen Genossen die
Berliner beigetragen, welche '2215 M.
nach Hamburg sandten. Die Sammlun
gen werden noch eisrig fortgesetzt. Auch
andere Gewerkschaften bcthelligen sich an
den Unterstützungen sehr lcbhi'ft. Der
bisherige Chefredakteur der Reform,"
Benary, wurde wegen wiederholter ge
waltsaincr Vornahme unzüchtiger Hand
lungcn gegen in dcr Truckern der Re
form" angestellte Arbeiterinnen vom
Schwurgericht zu L'j Jahren Zuchthaus
verurthcilt.
Bremen. Kürzlich wurde bekanntlich
die Bremer BolkSzeitung" unterdrückt
und dcr Redakteur Julius Bruhns auf
Grund des Sozialislcngcsetzes aus dem
bremischen Staatsgebiet ausgewiesen.
Bruhns appcllirte an den Senat und dcr
Auswciscbefchl wurde zurückgenommen.
M die Farmer
garnier die dieses Jahr einen Selbflbindei
;n sausen beabsichtige, wollen nicht versau
mcn sich den neuen
OSlwrn jr. leichten
Stablbindcr
auzuschcn, welcher seinen Schnitt aus der
rechten Seile hat. ?ie einzige Maschine wel:
che diese eibcsserliiiq hat. Sie ist leicht in
regieren und niedrig gebaut. Tieselbe kann
gebraucht werden nioimmcr ein Mowcr oder
5roxpcr bennl.lt werden kann. Iedenrann
sollte sich die Maschine ansehen denn sie ist
der leichüe, cinfachsie nnd dauerhafkesle in
der siir kleine Farmer. Ticselbe ist bei mir auf
gestellt und körnen sich Farmer durch einen
besuch selbn von der alnheil des oben (t
wähnten überzeugen.
Auch bin ich .'Igent für Kixusi.am A
P0U0L.AS (früher .vcrgusou) und
Minuesota Chics Drcsch- uud
Tampfmachsincn,
sowie auch siir den berühmten
Newarä Straw Stacker.
?i?er in Cbtanii interessirt ist oder Auskunft
über irgend eine der verschiedenen Maschinen
iniinickit iiiltl,' Uti mir nnvinrcsiii.it
.c!i liabe auck aaeu und pflüge aller Art
ücls an Hand und verkaufe dieselben zu den !
billigsten Preisen. !
JErX. X3!01SrSS0I2L.i
April 27 183
Pacific Eisenbahn Tapelle
mzmwjhih
I ?r15a' 5
e !t l i ch fahrende Z,' a ss x g i e r 1 ü g e
No , injKrrm.
IlLvkm.
- 10.5!)
m-i Nachts
O e st l i ch f a h r e n d e P a ssa g i c r z ii g c
0. ) :J3i Vorm
No. ', a u
0 i.
0 l.
3 41 ?iachi.
.3.54 Nachts
DR. il. A. HlBßARD,
ZahnKMrzt
Cjjicc im Vank-Gebaude,
HERMANN, MO.
(fin vollftäudineS Gebiß 5l.0.
Xuidl Zufall eter liäulnic atathmtbrnt
Zähne können zu ihrer natürliche gorm aaf.
w w f
gebaut werden.
M
1XA 1CIaU1
9 rettete meine lnde
keden
AI mein ind aeborkn
würd, verordn der Arzt rin
citdmt Ra$runftnUrttl. 2.
klein genoß davon, o. nc !
abgestorben wär. ,ch ija.u
dri Sterne, welcd culurttu,
die Sieschcht ri ijre von Un
derdaulut teit der, und weich
daher verordneten, daß di
Nahrung verändert wrde
vulbte, und zwar mit Lact.iret
Kood. Dadurch rettctc iv nci.
ntt Xind Leben, u. 1 chIde
Ihnen vielen Dank. Ich baue
Ji)r Food siir unschüybar unk
besser ali all andere tüni:luli
Währung für inder.
üSr. A.J.nild.
osien. Mass.
IS Jndiana Plac.
ö, iLrht O
v.
üritr
Wells, Nichardson
Hermann
Marmor - Gra?it-
und S
Sandstein- W c r kc,
von
rrrtzSchvch
tffff dtf ritTfrnunt
15 1
'i'ianinniBf.
Hermann. Mo
Ta ick fast alle mir übertiugeuen Arbeiten
mitteilt Maschine selbii rerfkrligk, so likt eö
auf der Hand, daß ich di:se L. bcitcn um w
nigstenö 20 biä 25 Prozent lidiacr anfertigen
kann, als diele von 4em.1t von Aufwärts bc
zogen werden können.
Henry Schur!,.
Otto Neuenhahn,
Delltschcr Advokat,
Okffentlichcr Notar, Gruudri
gcnihumS - 'Agent nnd
Title -Ä-Tostra,ct.
Jlauft und ersauft Lanerreien für andere
yrrfoneu und besorgt lHelkanIeiotn.
Office: Frontstraße, gegrnnber dem Lgürt
rausc. Hermann, Uco.
R.odsrt W's.lkSr,
Ncchts'Anwalt.
und
OcffeUtlichcr Notar !
fTiaatSaiiwalt für GaSconadc Eo.1
IZNRSkZV.RU.
O ffir e : Schiller Siraße, in 5iesslrrs G)f
bände. 2lö!uq. 7
Stno!!iIIMlnoo.
Nachfolger ron
M- Poeschel, Scherer Co.
Wcizz - Zücbtcr
und Händler in
Einheimischen Weinen.
Fabrikanten des rühmlichst bckannten
pcarl" Girtra Clnj
Cbampagncr.
und Eigtntd.iwer ter .
ST0NE 3ilLL flNEYARDS
lAJtS
Hermann Mo.
Whisky tt.
Branntwein
Ich halte stets alle Torten Wbirky und
?ranntwe.n an Hand die ich zu den
biUigstcn preisen
und in allen Quantitäten verkaufe.
ttariner ersuche ich speziell bei mir verzn.
sprechen wen sie einen Birrath für die Ern.
tkjkit einzukaufen beabsichtigen.
Oo?s,kZ. Sch.-u.sh.
DR.HENLEY'S ,
tXTRACTm fZtOF
trf
tf" 'ITI.f'
rSM
lilip'firaiLj,
A Most Effectivs Combination.
This wII knnwn Toni? nnd Nervtne In ftalnlng
dfput rppulaliniin ncure f,,r rtrbilitjr, llynwii.
hi. and NKitVdl'S liMirdeni. It rr II
lüiieiiKl and leliilltatr! condltlons ot tbe -tem
1 ; trenetheu tbe intellect, and bodilyfunctlonB;
buildi up wnrn out Nerv ; aids IIkohUod ; re
Biorm Impairwl or lnt VifnlitT, and bring back
ynutbsul trenirlli nnd vienr. It In pleaaaut U tha
tat, and used reenlnrly brnceg the Kyftlein agalnat
tbe deprvssiug luflueuce os Malaria.
I'rice-fl.OO IXT Itottle of 84 ornices.
FOB 8 ALE BY ALL DBUGGI3T8.
HANDY & COX, Proprletorf,
Baltimobe, Md.
Schmiede- und
Wagncrwcrkstätte
von
Henry X! onoeb,
Hermann, Mo.
Meinen Kunden, und dem Publikum über,
bauvt zeigt ich hiermit an, daß ich stets einen
'orratt? on
Vffttgctt
halte, welche aus dem besten Stahl gemacht
lind und ich daher jeden Mug garantiren
kann; auch halte ich Waqen vorräthig. Be
stellungen und Reraratürrn werte pünkilich
und l illig besorgt.
Henry Houeck.
Wrin- und Bier-
S a l o o ,
von Philipp Haenner.
Lunch jeden Morgen!
i. Straße, zw. Markt, und 2d iairjrnf.
Hermann, Mo.
1 nfcrnarkj
Naltt-Gzepellev!
Iiif ltbcwähne, ja weltbabmj,
ltot Haasmittkl ist ,r echt mit btt
Schumark k. Der ech nkcr
Vain.zeir tft ref,hrungek da
wtrksamu, BiUkel grq icht, Zthe.
,, .. tollt in keiner
FamiN. us keiner Farm fehlen. I
9'U nicht, Besser! u habe in
Druur k Riafdie WdenU vd
Ottttt vo den Import
F Ad. Dichter & o.,
m.v vtvuwupo mem pvrx
ViWV-
I
' W " v '41 1 1 11
1 n h w.
, "
xYr
f?ßMS&
WJiC X(c
w WWWA
KWHWUM
Ä iVkitr -5: i--.K)W
M.2r'i t.u m n. . 'r,jn t- ' t m s mjr
"wvsii .-arfyyi
Xw?VrA -'UJKäT&Mf
' rrA?.Vrr
nDFiVCV'.: ir-M
W
M
1
01 aa
S
r
Ut -.!; il, ntbm
.
V.
brauchen in nsenr'
i.,ner. ..k.,.
I ., Ina?, der) gkr ae.
)-.wt Sd i n.siudtdai ä
ch. 7. .k.i ,. . I. . ':::
nwuu.tui ' rf,"."i4'.itiM.M,roeia)w(
kie.Ijn.: I V"" ,? Jahr.
IX
Befl,tviel.w.chtig. !!jr.,!-a. .g.uc allen ' ÄÄ
and. '..nitltch ?gest!.i.., .uMutu i:t. i iamS& Ä!
TZ. gli,, sr.i,, darni,. d Clxiieituna u
C.asaliCdi hakn tt,,aen darin. ! '" ''' :ii;eit't:it jag
Jiatjrt to'j:ornmcn inen aii!iii, mit c-o.t 81 utj,nl--
oln Beifügung von tllcv. ö. E. D !,,, '
Drei ren. ch .. &o ,., 1. SM. I., '
ö.n ukrhvu ampyl über Die Srnäb Zt. ' eUy .
rui.g uvn Ue.ne inctrn und rna . "undlw,
Üben, äs. . '
I Crnrnnati. Cbin.
ö5 Co., Buriington, Vt.
HENHY TEK0TTE,
H':!kr in
Btttthoiz lker Art
Latten,
Thüren.
Fensterrahmen,
Fensterladen,
Schindeln n. j. .
3. Straße, zw. Sibillcr u. uiiknt'eeq.
Hermann, - . Mo
Ich fe hiermit d.u Pudlik.im von Wale,
nafe und angrenzenden Sount, in ennk,ii
daß ich die Hoiz. und Waaren.PerS,
welche ,cd fäuflrd vvn (. vana i,derve,
bare, bcdeukeiid v.rmcliii habe und ,u müßig,,
Preiiki, verkaufen mei kc. .'eelle Bedien.
Bestclluiigrn iv.rrki, piompk aiigefühtt.
ftum.
Hermann Star Mills.
V. !?. KLINGER,
oiitrik.ii.lin ven
Mchl, Kleie, Chipftuff u. s.
w.
Für alle Zeilen liletrelkk, lS
Weizen, Roggen, Kern u. s. b.
wird dcr höchste Mork.'rreiS bezahlt. Zleftel
lurigen werden proiupk besorgt.
f'i
rischcr Kalö
iu !).i I'kn hei
23Terxa.y SoIuiq.
üT. WEISEL
Ncchts-Anwalt
und
Ocffentlicher Notar I
,s.cc: gegenüber '.'l. I. Prudots Store
IIIIMANX MO
W. . HAEFFNEB,
v-r.dlcr in
CHOIOE FAMILY GRCCERIES
Händler in
Blech nnd Mlaöwaare:,. 'I.'or,ellan.2!'aare
Ilankic, Ein.?kn:achte Jriichte.
IkUieS u. f. .
Ebenfalls habe ich einen os,.
10 cott
eröffnet und könne r.i ö',.'.ire alle, Art fii,
die geringe inrnrne m it ji)i5cnlö gekauft wer
den. ü.ikiprttuk!c irr 'den in Tauscd aeae
andere .n'ien ektgegengknoiniiitn.
Marttsiraßc gegenüber dcm Markthaufe,
ermann. Wo. jun87
itu. ifgrr. das. Nkt
mm k vmm
CtiMiWC !!.
d
AA
Ättittluachtt
Aünfir iirujic. riman, M.
'k,n nnd 5",'t:".tu.,o ü.lio bttl
nk auf iksicllit,ig Ofrii'u-Uu
tf'.nr iirosie Vlnio'lil flügc. Eggt,
C?ultiojtoj8 und Iarinijerätbschaftt
fl'ie vuriiitbia.
j WcMiaturrbriifi. prompt und so billig
! irgkiirwo in der lakt aiijffübrl. I
utnaiiiiin er ekw.iö in unser g,ch elrf4
aenttj brtrdrf, ro:it ti in ftineni Interesse t
ben. bei und srjusprechen.
Dr. Edmund Nasse's
mmk
. .
ntx
Eck, rcrSien und Tchillcr Straße. '
KEFMANH, - - MO
Chrmicalirtt,
ModiLamctttc,
Farben, Schwämme,
Oele, Firnisse, '
Tamcn-Toilrttrn-Ärtlkel nsv.
Weuchbättder
von allen Grrßkn; cea, Sl'nxassk tersklbe
wird ganz besondere Aufmerksamkeit geschcnkt.
kSS" Acrztliche Recepte werden sorg
sältig zubereitet.
?r. lLomund Nasse.
Frühjahrs- und
Sommer-Waaren.
?ch habe soeben frba!,rn eint große Auswahl
Piltzwaarctt,
ur.iaren, Iancy Mocds. neue Hüte für
Damen. Madchen urd .st,,,dcr: ledern. Ll
, n.ln und Banker. Zrimmings ven drr neueste
l avut. Sdixen Haube,'. 5p, und Ttickar
i !k. .oed'i-,a. rage. Zaschentiiwtt,
tt:.pfivaare, HanrjZ,,,!,,. Corsei 0,1 al
ten Serien. (!crnio eine arebe '.'llismahl ,
aco O-u.rtD.irxs,
Lellrecke.i. .nd. lieber, l!i chiüchrr, lin''.
iini gceichneie iixM.iren. afitirtit Flanelle und
. idsbrnere, bawlö, leiteici.,l) und ÄnSpfe.
gestickte und rare Hitii luctt, ei.t
ütTuiterneni Evunei' schirme im 6 alle ans
A.aieiial für,snr? . r.k. Slcchie und pla
kirie rdm'ick ut;t, 111,1., anjc ich z der
i.urriJiie.; nijeti oiir.iujt. ' .'
Frau L.l.rllcr.
Schillerpraße, zw. jroat und ?.
J4l:;
m m. .11 ,ij w "ti T.w n m.
JF: i
Pmwz&A&

xml | txt