OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, January 25, 1889, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1889-01-25/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

A
Bermsnuer SjottsWatt.
m . i ... t a T5,-f (ftitm At VTprm&nn . Mo .
and admitted sor transmission tbrough the mall
as stcond dass rates.
Morgen Abend Sparkasse.
Die Aussichten auf eine Eisernte
werden taglich schlechter.
Versammlung desZcharfschützen.Ver
eins nächsten Sonntag Nachmittag.
Frage nicht was And're machen,
Sieh' auf Deine eig'nen Sachen.
Herr JoKn Zoeller reiste letzten Mitt'
woch geschästehallkr nach St. Louis.
Herr Franz Stein erhielt dieser Tage
eine Pensionserhöhung von $G.OO mo
natlich bewilligt.
Der Gouverneur ernannte vorgestern
John L. Morrison von Howard County e
als Verwalter des Staatszuchthauses.
Korrrn. .Scrinsl. von der Stone
" I
Hill Wein Co., befand sich diese Woche
geschäftswegen in St. Louis.
Herr Fritz Rulle wurde letzten Mitt-
j r,nn sein Wattin mit einem
Stammhalter beschenkt. Gratuliren.
F. O. Stockton, von land erhielt
diese Woche sein Penstonsgcsuch von
dem Pensionsdepartment bewilligt.
Herr Wm. 5?aufmann von St. Loms
stattete seinen hiesigen Kunden diese
Woche einen kurzen Geschästsbesuch ab.
Apfel- und Pcach-Brandy. vier Jahre
alt, der beste in der Stadt, zu haben bei
Chas. Kimmel.
County Assessor Nhump hat seine
Stcuerabschätzung für die Perfonalstcu-
crn vollendet und die Bücher an den
County Clcrk abgegeben.
Am Mon7dci74.' Februar wird im
Marlthause die jährliche Versammlung
des hiesigen gegenseitigen Feuervcrsich-
erungsGcscllschaft stattfinden.
Hannch'Ilwn'Cigar"
..... ,. - ..7. v:.t:v.-
, t nie Dene : iicni u-iaatte Die i ici uuei i
irgendwo verkauft wird. In
Wirthschaften zu haben.
allen
Die Landstraßen waren diese Woche
wieder in fahrbarem Zustande und benutz
ten viele unserer Farmer die Gelegen-
t nach der Stadt zukommen.
Moosmann von Berger
gestern in Geschäften hier
uns niit einem angeneh-
Gattin des Herrn Albert Ro
i, von Sionjas Cuy, vefinvel ncy
ihren Schiegcrcltern, Herrn und
Frau M. Nomcifer, dahier zu Befuch.
Wie aus Jest'erfon City berichtet
r;rtf so,. wv,vÄf,fnf cwr w
";) "v -
L. Mattbcws. an den Masern erkrankt
darnieder.
Herr Henry Hambuchcr, von St.
Louis befand sich mehrere Tage dieser
Woche hier zn Besuch bei der Familie
des Herrn John Zoeller.
Herr John H. Pfautsch hat seinen
neuen Groccrie-Store im Schercr -Ge-bäude
diese Woche eröffnet und ladet das
Publikum zur Besichtigung seines gro
ßcn Waarcuvorraths ein.
Das Nachlasfcnschaftsgericht (Probate
Court) wird am II. Februar in Sitzung
treten. Das Docket" finden unsere Lc-
ser auf der dritten Seite des heutigen
Volksblatt.
es r t i. . . , , ' . . .
Auch der Schutzenvere.n hat einen
Maskenball arrangirt. Derselbe soll
am 10. Februar stattfinden und an
Glanz alle anderen übertreffen. Siehe
Anzeige.
.
A.. n.if r. . rr V ry .
w uiiuuu ütuti.cytf
cher letzten Samstag in der Conzert-
yaue uaiisaiw. .oar
in ge eiliger wie aua, ,n finanzieller
Beziehung ein Erfolg.
Es ist die Pflicht der Presse, in allen
öffentlichen und gesellschaftlichen Fragen
die Wahrheit zu agcn. cot aus Die wc-
fahr hin. dadurch momentan pecuniar
geschädigt zn werden.
Herr Henry Lucbbc wurde am Mitt.
woch Abend, gelegentlich derFeicr seines
ftt .t.. 2 . v... k..:
ucoimianw, uuu uuu ,u.u...
..:-i . r;v..S,.. f. i
.paimuiuc mu iuum suhu
ctn-i
o fr m.. scsürnu Wrtii f,tt?
jui.i.)f vujiii't'"! M"i'r
sich durch Ucbcranstrcngung eine hcstige
Erkältung zngczogcn, jeder Knochen
schmerzte ihn. Durch die Anwendung
von St. Jakobs Ocl wurde er in kurzer
jcit von aucn anncrzcn vesrcu.
f., j I
rc:.. pfjr.... cn Z,k,.qZ,s, I
Miu öiuiyidua .t u,.v-..
entgleiste letzten Freitag i der Nähe
von Dunvcc, Franllin io. inner einer
mehrstündigeil Verspätung der Züge
-
wurde kein ncnnenswcrthcr Schaden an
gerichtet.
Herr Wm. Witte, unser Agent in
Trake, sprach letzten Dienstag bei uns
vor und bezahlte daöVolksblatt"für die
folgenden unserer geehrten Abonnenten:
Hermann H.Winter, Henry Roethemeycr
Henry
s fy, ' i Cf t. t I
Wchmcyer, Fritz WchMhoener,
Fritz Biermann und Casper Winter,
l?ine An!kl Aaenten der Koodsveed
ine i,nzaa genien oer ooo,peco
Publ. Co., von Chicago, ist gegenwär-
tia im benackbarten Osaae Countv mit
ng im venaaioarlen age ouniy mir
öer Subscribtions-Sammlung für eine
von dieser Mesellsckast. beabsicktiate
1,0
Publikation cinerGeschichte des County'
flrtfirt CnftifstA ?rX i Ci0-rtvH" I
iyv 1 1 tiuiiu tvuv viv rrV v
Pt Tnf?orD VrtvVeM ftfä Vi fitr (VinAm-
vtt vviiwti ivtvv utv viw im u9vv'
v v..- .c.rrrx: .
rn3
lttch
" '
w uviu WMlu,u,u,i Watt iic beste deutsche Zeitung in Gas
gelieferte. 'conade County.
(T) 0) (Ks
P&(PoWll
ist der Betrag, welchen wir
Vorrath des
Cheap Charley
bezahlt haben : Diese Waaren wurden durch den
Sheriff verkauft und von uns zu weniger als dem hal
ben Werthe derselben für Baar gekauft.
Der ganze Vorrath wird
von Cheap Charley benutzten
O. E. NNOlMIQ $c BRO.
.ficrr rik Struebina. ein früherer
Ginn;0fincr unserer Stadt, starb letzten
, Union. Mo., nach welcher
tadt er erst vor vier Jahren von ,
vermanir uuiiuuif.
.-.. ri.v.fi,.
vccn
trauern-
den Hinterbliebenen Ullser Beileid,
Jacob Koegel, ein in Diensten des
Herrn H. Sobbe, von Morrison, stehen-
der Arbeiter, hatte letzten Samstag
das Unglück, während er mit Fenzriegel-
spalten veaiasilZl war, W) in vcn
und erheblich zu verletzen
o .
Heinrich, der 18 Jahre alte Sohn des
Hrn. H. L. Hcckmann, hatte letzten Frci-
bedauerliche Mißgeschick sich
m plodircn einer Patrone
mme Verletzungen an beiden Händen
zuzuziehen. Dr. Nasse wurde sofort ge-
rufen und legte den nöthigen Verband
silt
Durch die in Jeffcrson City erlittene
Niederlage zur Kampflust angespornt
werden sich die Helden des hiesigen
Kcgel-Club morgen nach Washington
begeben um sich auf der Kegelbahn dc?
Hrn. Emil Puchta andenWach.ngtonern
nd Jeneron Cltyernn revanchlrcn."
Der Dampfer Pinoak" benutzte letzte
Woche den günstigen t Wancrstanb im
aseonade und machte eine Fahrt bis
uach Paydown in Maries Co., an wel
. .. '
cher Landung das Boot über W00m)ly
el Weizen an Voord nahm und nach
dem hiesigen Markte brachte.
Herr H. F. Brinkmann hat daö
eit
mehreren Jahren von ihm m
IUI
geführte Kaufmanns -Geschäft an feinen
Schwiegervater, Hrn. Fred. Schoening,
verkauft und beabsichtigt nach JllinoiS
überzusiedeln. Herr Schoening wird
das Geschäft auf dem alten Platze wei
ter führen.
Herr M. Klunz. von St. Louis be
findet sich hier zu Besuch bei Freunden
nd Verwandten. Unsere Stadt scheint
I tsX aiiC C ff st , littst? sf t -
u,,u 11111,1 a""",
orucr ncinaci)l zu i,avcir vcnn.
wie wir
hören beabsichtigt er in nächster Zukunft
sich hier geschäftlich nieder zu lassen
Wir heißen ihn herzlichst willkommen.
Wer eine vorzügliche Cigarre rauchen
will, sollte stets dicPlautatiott Cigarre"
welche von den Gebrüdern Hannah fabri
zirt wird, fordern. Es ist zweifellos die
beste Cigarre welche irgendwo für fünf
Cents gekauft werden kann. In allen
Wirthschaften undTigarrcn Handlungen
zu haben.
a B
Das nasse Wetter der letzten paar
Wochen war den Chinchbugs nicht bc
sonders zuträglich und der Farmer wird
diesen grimmen Feind seiner Saat vor-
aussichtlich weniger zu befürchten haben
als die vielenGetreidespeeulanten, denen
fci'nfl- nSiiv fmtlYt.rt ITnsillSsM? SrÄ
vivii niv i iu .inviftwit w
l ' '
.
Ter Maskenball des Harniviiie Ge-
sangvereins, welcher am 2. Februar
stattfindet, wird sich zu einer großartigen
Vlkf,ni niMtrtf h'ti. ff r liiirh rin niinrnipiii
I U I VV VI V I V V V MillVtltl
I " 1
reichhaltiges Programm, darunter die
prfj.cit lusführung
langen, das beim Publikum wahre
0.,, fvnw,,;.,,, ,,;vs
- - i
Ueber vier Wochen an Wunden am
achten Bein leidend, die nach Anwcnd-
inig verschiedener Mittel nicht heilen
wollten, gebrauchte ich Dr. August Kvu
rgliterpflastcr und var in kurzer
eit acheilt. Ferdinand Köuia. 101
State-Straße, Ziochcstcr, N. Y.
tomm m cincm Wcchsclblat
' "
ein Wetterprophet und sagt, daß das
r tj i o "
milde Wetter, das wir seither halten.
bis Mitte Februar anhalten werde.
Dann aber werde der
Winter einsetzen
und bis zum ersten April dauern
(Vielleicht will uns der Mann in den
April" schicken. Anm. des
fels.)
Truckerten
zie Aussichten auf eine craicbiac
Mi'nprnt, innren innsis frTrnt fn liirs
Vt,TVVV- V V 1 w V IV VIVl
0 ' '
s,.,.,, rtPrtl.n,,iSrirt. 9lnA ns:
L theilen unseres County's kommen
. . . . . ... h
IVtV UMIIUIll V VI V V V V V K A V
der Wcizcnsaat herein und unsere Far
mcr erwarten eine große Ernte. Na
türlich ist's noch lange Zeit bis zur Ernte
und Insekten, Rost und Wetter können
immer noch einen Strich durch die Rech-
nung machen
Eine sichere Capitalanlagc.
IIV .mi4fc44Mw t iittv v i iy i ,
fx welche SattSfaclion garant,'rt oder das
TtM Gifte CCtSxilAl tft lrf snsrfi
Geld zuruaerstattct wird. Auf einen so
sicheren Plan können sie on unscrm Apotheker
ltlttt ache von r.ing s neuer nioeauna
ckwindfuckt kaufen. 5in iede üAüt
von Hals-, Lunqen-und Brustkrankhnten, mit
Schwindsucht, Lungenentzündung, Bronchitis
M(tf Akuchhusten. Croup it. wird Linder-
ung garantirt. Es ist leicht zu nehmen, un
bedingt sicher und man kann sich immer auf
dasselbe iaj(fn.
Prebeflaschen fr iu d. Nsse's Apotheke.
esfr . p t - , ev
. Abonnlit auf das Hermanner Volks-
für den ganzen Waaren
von uns in dem bisher
Lokale ausverkauft werden
Neue Abonnenten.
Seit unserer letzten Ausgabe hatten
wir das Vergnügen folgende Namen
der stetig wachsenden Abonnenten - Liste
des Volksblatt" beizufügen :
F. Frifche, Boeger's Store, Mo.
Casper Leibach, Hermann, Mo.
Henry Hoelmer, Swiss, Mo.
m m m
Die von Herrn Fritz Staude veran-
staltete Verlosung wird nächsten Sonn
tag Nachmittag im Loeale des. Hrn.
Fr. Koeller stattfinden.
Wir ersuchen unsere Freunde auf dem
Lande uns von Zeit zu Zeit mit Corref
pondenzen über die wichtigeren Vorfälle
in ihrer Gegend unterstützen zu wollen.
m m m
Folgende Paare erhielten Heiraths-
Erlaubnißscheine seit unserem letzten Be
richt: John Leibach und Louise Geiger.
C. Henry Reifsteck und Helene Noll.
Der Mörder Chas. Dooley, welcher
letzten Sommer in Washington den
Neger King Smith erstach, wurde am
Montag im Franklin County Kreisge-
richt des Mordes im 2. Grade über
führt und zu einer 20jährigen Zncht
hausstrafe verurtheilt.
Herr Nicolaus Lciliach machte letzten
Dienstag seinem Bruder John, der an
diesem Tage dem Jungefcllcnlcbcn
Valct sagte, ein Hochzeitsgcschenk das
allseits bewundert wird. Das Geschenk
besteht aus einer Standuhr die Herr
Lcibach (mit Ausnahme des Uhrwerks)
eigenhändig hergestellt hat, und welche
ein Meisterwerk der Lanbsägcarbeit ist.
Iran Adelhaid Schcidcckcr, eine lang-.
jährige geachtete Einwohnerin unsere
County's. starb am 2. Januar in der
Wohnung ihrer Tochter, Frau Birg
Thofcrn, nahe Llttle Bergcr, im hohen
Alter von 00 Jahren und 1 Monat.
Die Verstorbene wurde im Jahre 1799
in Pcsaso, Frankreich geboren und wau
dcrtc 1811 mit ihrer Familie nach
Amerika aus, wo sie sich noch im selben
Jahre an der Little Bcrgcr niederließ.
Tie hatte 9 5lindcr von welchen 8 ihr
im Tode vorausgingen.
Letzten Dienstag sand in der hiesigen
katholischen Kirche die Trauung de
Herrn Johann Lcibach mit Fräulein
Lou.se Gcigcr, Tochter der Wittwe
A. Geiger statt. Das Hochzeitsfcst
wurde in der neuen Wohnung des jun
gen Ehepaares gefeiert und hatten sich
die vielen Freunde der Neuvermählten
von Nah und Fern ringe funden um ih-
ueil ihre Achtung zu bezeugen. Der
Gcszngvcrcin Harmonie, die Mitglieder
der Apostle Band sowie die Fricdcnsthä
lcr Kapelle beehrten das glückliche Ehe
paar im Verlaufe des Abends mit ei
ncmStändchen. Auch das Volköblatt"
will nicht versäumen, hierdurch den Neu
verwählten seine besten Glücks- und Se
genswünschz dazubringcn.
F. W. Pohlmann, ein in der Nähe
von Morrison, in diesem County wohn
hastcr Farmer, beging letztcii Freitag
Nachmittag Selbstmord indem er sich
mit einer Muskete erschoß. Pohlmann
befand sich eine Stunde vor er die ver
zweifelte That beging in Morrison, und
war dem Anscheine nach in der besten
Stimmung und ist man deshalb über die
Motivc'dic ihn zurSelbftcntlcibung trie
ben im Unklaren. Der Verstorbene war
SZJahre alt und hinterläßt seincWittwc
und 5 .iudcr. Er wohnte früher bei
Boeuff Creek, im benachbarten Franklin
County, und licß sich erst vor ciw.i drei
Jahren iu unserem County nieder.
Neben dem Tabakkaucn gibt es wohl
nichts Scheußlicheres als den Bustlc".
Zum Glück abcr scheint diese ekelhafte
Geschmacksverirrung ausgespielt zu ha
ben. Gebildete uud anständige Damen
fangen überall an, den ttamcclShöckcr
abzuschnallen, und in Massachusetts hat
bereits eine große Fabrik, welche bisher
die Anfertigung der scheußlichen Anhäng-
scl im Großen betrieb, ihre Thüre gc
schlössen. Mit Bangen fragt man sich
abcr auf welche weitere Verrücktheit die
modcsüchtigc Narrcnwclt jetzt verfallen
wird. Am Nettesten wäre es, wenn etzt
die Dudcs" sich den Bustle" anschnall
ten. Sie könnten ihren Kautabak, ihre
Schnapspulle und ihre Cigarctten darin
aufbewahren.
In Howard County liebten sich der
Ivjährige W. Johnson und die 16jäh-
rige Flora Rohr ganz gegen den Willen
von Johnson's Mutter, welche der Flora
oft Vorstellungen und bisweilen auch
Vorwürfe über das Verhältniß machte.
Als sie am Samstag die Flora wieder
rufen ließ, um ihr eine neue Lection zu
geben, bewaffnete sich diese mit dem Re
volver ihres Vaters, schoß die Schwieger
mutte !u p niedex und jagte sich eine
Kugel in den Kopf,
AnS dem Ckinnth.
, Peter Strack, ein alter Bürger
unseres Countys, starb letzten Montag
in seiner Wohnung in Third Creek
Township und wurde am Mittwoch auf
dem Kirchhofe derMethodisten-Gemeinde
nahe Bland beerdigt. ,
Alfred Walker von Bland freut
sich über die Anknnft eines Söhnchens.
Edwin, das drel Jahre alte Söhn
chen des Herrn Chas.' Brandhorst von
Third Creek. starb am , 8. d. M. nach
kurzem Kranksein. Den betrübten El-
tcrn unser Beileid.
Eine Versammlung des County
Wbeel" wird am Samstag in Leduc
stattfinden. .
Der IS Jahre alte Sohn des nahe
Bland wohnenden Farmers. Elijah
Hollandsworth wurde, letzten Mittwoch
von einem fallenden Baume erschlagen.
Er hatte sich deS Morgens in das nahe
liegende Gehölz begeben um feinem Va
ter beim Fenzriegelspaltcn behülflich zu
fein. Während er sich an der Arbei
befand wehte ein starker Windstoß einen
neben ihm stehenden abgestorbenen
Baum um, welcher auf den unglücklichen
Knaben fiel und ihn augenblicklich
tödtete.
In ' der Drake Nachbarschaf
grassiren die Masern in Bedenkniß er
regender Weise unter den Kindern so
wohl wie Erwachsenen.
Der Postverkehr war im südlichen
Theile des County in letzter Zeit, infolge
der starken Regen und Anschwellung des
Dry Fork und Bourbois Flusses, em
sehr unregelmäßiger und beabsichtigen
die Bürger jener Gegend ein Gesuch zur
Uebcrbrückung dieser bciden Flüiic an
die County Court zn richten.
Die Versammlung des Lehrer
Instituts, welche letzten Samstag an
der First Creek stattfand, war sehr gut
besucht. Folgende Lehrer wohnten der
Versammlung bei: L. C. Ott, W. S.
Gacblcr, John Nacgclin, Otto Brandy
Aug. Brandhorst, H. Nacgclin, W. H.
Jucdcmann, L. A. Ahmann, Alb. Kat
telmaun, John Ochsucr, A. B. und W.
Walker, und die Frls. Mary Will, E.
C. Shocklcy und Annie Witt.
Herr George Steck, ein alter Bürger
von Montgomcry County und den Ein
wohnern unserer Stadt wohlbekannt,
starb gestern Morgen nach längerem
Leiden am Magenkrebs. Herr Steck
wurde 1824 im Königreich Sachsen ge-
boren und wanderte im Jahre 1815 nach
den Vcr. Staaten aus. Räch mehr
jährigem Aufenthalte in Fnlton fiedelte
er 1?7 nach Loutre Island, Mont
gomcry County über wo er mit dem
besten Erfolge ein Kaufmanns-Geschäst
betrieb. Er vcrhcirathcte sich im Jahre
1800, in hiesiger Stadt, mit Frl. Caro-
linc Bayer, einer Tochter des Hrn.
Georg Bayer, der als Agent der deut
schcn Attsicdlilngsgescllschaft den Land
csmplcx, auf welchem Hermann jctz
steht, zur Grüudig einer deutschen An
siedlung kaufte.
Sein Ableben betrauern außer seiner
Wittwe und 8 Kinder, viele Freunde
nd Bekannte deren Achtung er in hohem
Maße gcnaß.
Die Beerdigung wird morgen Nach
mittag um 1 Uhr auf dem Loutre Island
Kirchhofe stattfinde.
Eine Versammlung ehemaliger Svl-
baten der deutschen Armee behufs Gründ-
ung eines deutschen KriegerVercin
fand letzten Sonntag in der Conzert
Halle statt. In derselben wurde bcschlos-
scn:
1. Der zn gründcnte Verein führt
vorläufig den' Namen deutscher Krieger
Verein von GaSconadc County."
2. Der Zweck des Vereins ist die
Vereinigung aller hier lebender deutscher
Kameraden zu einer großen Gesell-
schaft, sowie durch gesellige Zusammen
fünfte die Kameraden eiuaudcr nühcr
zu bringen um vereint mit Wort und
That für die Erhaltung deutscher Sitten
und Gebräuche krästig einzustehen.
T Qiirn Wniiri(t bt3. NpvinÄ iff
J. j vi.i.t.. . vfc... t. j
der eingeladen und im Verein herzlich
willkommen, der in irgend einem Trnp
pcntheile der deutschen Landarmee oder
Marine ehrenvoll gedient hat.
4. Anmeldungen tvcrdcn vou den
sämmtlichen unterzeichneten Kameraden
jederzeit entgegengenommen und jede
weitere Auskunft mit Bcrqnüqen er-
thci'.t.
5. Die nächste Verfammlung wurde
auf Sonntag den 3. Februar 1889 Nach
mittags : Uhr, in der Conzerthalle fest
gesetzt. Wir appellieren an den militärischen
und geselligen Geist unserer früheren
Kameraden sich so zahlreich als möglich
bei der nächsten Versammlung cinzufin
den und ihren Beitritt anzumelden.
Kameraden, folgt unserer aufgepflanzten
Fahne und steht treu und fest zu ihr,
wie ihr es von jeher gewöhnt seid, und
was der deutschen Armee allein den
?!amkn einer unbesiegbaren" vcr
liehen. Wcr die militärischen Tugen
den voll und ganz besitzt wird auch stets
der beste Bürger dieses freien Landes
fein.
Dem Sohn des Muthes und der Ehre,
Reicht jeder gar freundlich die Hand,
Trum lebe hoch der Kricgerstand. .
Zu provisorischen Beamten wurden
erwählt. Präsident, Hugo Kropp;
Sekretär Dr. Julius Haffner.
Als aktiveMitgliedcr traten sofort bei
die Herrn Hermann Sobbe, Wilhelm
Rosin von Morrifon, Wilhelm Herzog,
Franz Kenne, Heinrich Giescle. Fred.
Tekemeier, Gocg Müller und Heinrich
Dorsch.
m m m
Abonnirt ans das Hermanner Volks'
Matt." 1
JAJthAJAJUU
w -f i
ft
?
aarcn
werden von jetzt an zu
rcdttzirten Preisen
verkauft bei
W
44AiA
' , , i
y&tt&fr&
Neuigkeiten ans Missouri.
tp,cr ko cvrtt,r. f,ue f,p; i ;1IPv qsa-
LZcr zayre aiie vci einer uu
grabnng in KansaS City beschäftigte
Adam s. Moore wurde von einer ein-
uvum v. iuu iuuiuu vw unu iui-
tturzenden rdicylcyt ver,cyutlck, narv
ledoch an den erhaltenen Bcrletzuugcn,
. l L .
. . . . . .
ovwoyi er ttveno ausgegraoen wuroe.
Ein junger Mann, Namens John
Since wurde am vorigen Sonntag im
Verlaufe eines Streites in St. Louis
von bisher ncch nicht ermittelten Perso-
nen durch zwei Stiche fo schwer vcrwun
det, daß er nach einigen Tagen starb
Ein gewisser Wm. Stein ist als der
muthmaßliche Mörder verhaftet wor-
den. .
Unionviuc )l durch eine grone
rsf a f. Pi ' ? r. i c r
neiirrsornn i i cimac umi ivvrocn. .a
Feuer brach im Kleidcrgeschäft von B
Fahren & Co. auS und verbreitete sich
mit ungeheurer Schnelligkeit über den
anten Block. Der angerichtete Scha-
den dürfte sich auf mindestcns H70,000
belaufen, wovon ungefähr die Hallte
tvrüprt iff
vt, .v..
t rtn - y c w , f 4 m c
oas im :vcarz ,n eoaiia aoznyailenoe
Eneampment der G. A. R. hielt ebenda
r n . ....ri. . . . .
ieioi eine ZuianimeiiillNsr, m rocicgir
über die Quartiere der Deleaaten bera-
ts'? I'-O sfs. rirM itt s-iv 1(1')'.
1 V I k ll'lliVl- J IVVbVl UtllJlUljb XVt
Deleaaten zum Encampnlent erwartet,
c s;f Qm.ia nrfi ... n..
v w v ivv v vvivvi
1 1
in. Alter von 95 Jahren Hugo Gollmcr,
ein Turner Veteran und corckpondircn-
..... ........ v., ..v
oer riiar oes ycoroamcmainiajni
Turucrbuudcs welcher unter dem Pseu-
' ' '
donnm Schartcnmcner Jr.," weit und
breit als Kuittelvcrsdichter bekannt war.
Gollmcr litt nur zwci Tage an einer Ge
därmvcrschlingung. I St. Louis ist dcr Eoutrakt zum
R.i,, hn ttnim TOtSfiffihiii nW rn.rfi
Merchants.Brücke genannt, ausgegeben
' ' j j
worden. Dieselbe führt vom Fuße der
r, e x. v eu-
Ferrystraße nach dem Jlllnol,er Stadt -
chcn Vcnice. Mit den Arbeiten ist be
reits letzte Woche begonnen worden und
auch das schon langst nothwendig Union'
Depot soll jetzt gebaut werden.
Während dcr Sheriff von Macon
CoulilN vor dem Courtbauie einen iuu-
..in'..,... o ix,.r
gen Mann Namens Joe Fusion, wegen
Pferdediebftahls verhaften wollte, zog
v.rft, wv,r s.,. mn.
derselbe cinenRevolver gegen den Bcam-
teu u. obwohl mehrere Dutzend Personen
i.. Qfti
Ulttherstanden, waren doch Alle, ein-
schließlich des Sheriffs, so verblüfft, daß
Hustvn entkam.
Die Leiche John M.Horton's, ei
ncs bekannten Bürgers von Cabool,
Mo., wurde dieser Tage im Walde, ganz'
in der Nähe dcr Grenze vom County
Douglas aufgefunden. Er war am
Abend vorher anf die Jagd gegangen
man hegte abcr zucrst keine Besorgnis;,
als er nicht mehr zurückkehrte, da mau
glaubte, er habe bei seinem in der Nähe
wohnendenSchwagcr übernachtet. Man
glaubt, daß Horton durch eine zufällige
Entladung seines Gewehres den Tod ge
funden hat. Als man die Leiche fand
war dieselbe schon thcilwcise von Schwei
neu aufgefressen. Horton hinterläßt
eine Iran und mehrere Kinder.
In Columbia, Boone County wird
am Dienstag den 29. Januar, eine Zu
sammenkanfc von Farmern stattsinden,
um über die Interessen derselben zu be
rathen. Zu diesem Zweck werden I
Sitzungen stattfinden, in welchen mehrere
prominente Fachmänner Reden halten
werden. Die Thema, über welche ge
sprochen werden wird, sind : Landwirth
schafllicheBildung, Landwirthschaftliches
College und Versuchs-Station, Farmer.
Organisation, Straßen von Missouri,
was sür die Landwirthschaft von Miss
ouri, nöthig ist, Fruchtcultur, Viehfüt
terung, Corncultur, Milchwirthschaft und
Drainage.
In Hillyer & Stcrrctt's Kohlen
grube in Macon Connty waren am Frei-
tag John Davls und Ed. Smith mit
Sprengarbeiten beschäftigt. Da die La-
dnng nicht losgehen wollte, näherten sich
die zwci der Lunte, als dieselbe gerade
erplodirle, wodurch DaviS das Haar
verbrannt und das Fleisch fast von den
Knochen gcrifsen wnrde, so daß er starb.
Smith ist ebenfalls schwer, jedoch nicht
tödtlich verletzt.
Ein schrecklicher fünffacher Mord
ist auf einer Farm vier Meilen von
Brooksield verübt worden. Daselbst
wurde die Wittwe Ansell Hall und ihre
4 Kinder ermordet und dann das Ge
bäude in Brand gesteckt, um die Spuren
dieses schauderhaften Verbrechens zu
verwischen.' Dcr Verdacht, diese schreck
liche That begangen zu haben, lenkte sich
sofort auf einen Schullchrer, Namens
I. A. Howell, welcher bei Frau Hall
wohnte. Der Mörder wurde in BaSbS
Hotel in Brooksield verhaftet und bei
ihm ein Revolver gefunden, in welchem
4 Kammern leer waren. In der Um-
W
mter
W
Legend herrscht unter den Farmern W
geyeure usregung uno wiro oesurcyier,
r rw r c . ? e r i a
daß an Howell Lynchjustiz geübt werden
ronnie. re ermoroere zzrau war eme
höch strespektable Dame, von denKindern
, war das älteste 10 Jahre alt.
Fünfundzwanzig Büffel, zu der
Herde gehörig, welche Buffalo JoneS"
laus Garden City, Kanf., in Manitoba
(Canada) gekauft hat, um sie seiner
Büffelfarm einzuverleiben, haben inKan-
fas City beim Umladen eine günstige
Gelegenheit benutzt, um auszureißen
Da es schon Nacht war, hatten die 16
.Cowboys", welche den Büffeln als
Nel evkaleituns oiencn. man acrinae
Mülie. bis sie die lücbtlinac wieder
" ' ' " " I
! eingefangen hatten und brauchten auch
m der Tyat vie ganze Nacyt vazu.
Daß die Thiere, welche sich außerordent-
l. i . l ev l - rr I
ucy wito zeigten, ln vercaye ves Bayn
yoses große Bcwirrung uno inancyes
Ttifisif n-Mrtffifefoti n fpffifthrfinttTtffi
Beamte.Eiser.babnarbeiter. Rei ende.al.
les flob in wildem Durcheinander, wälz-
r-t- v , , V C
nn bic Thiere durch das blendende
elektrische Licht und die Pfiffe der Loco-
' ' .r...v.- r..ft.
o ive mmer rasender wurden. Anker
hfn .j., rannt? natürlich noch
" -i-
Haufe fchreiender Männer uud Kna
T II'
ben hinter ihnen her, kurz, es war eine
heillose Scene der Verwirrung. Herr
Jones wird, wenn diese Herde an ihrem
'Bkstimmungsort angelangt ist, 130 Büf-
fcl auf feiner Farm haben.
lUntter Scheren narft Vorder' Castocla
vaky tont frmrt, toit ßobfit ihr Saftoria,
L!S sic ein Kind war, rief fit nach GnftotU,
Bit wurde ein Fräulein, und hi6t zu Sft,ria,
klls sie Sind hatte, gab sie ihnen astorla.
Im letzten Jahre sind in den Vcr
Staaten 2,184 Mordthaten und 1,487
Selbstmorde begangen worden. 144
9knckiaerickte und 87 aeicklicke 5iinrickt-
ungen kamen vor. In Missouri wurden
4 Personen hingerichtet. Von den Hin-
.
1 lllUIHHH uuuu in UHU i nij mm tus-
I
nähme alle männlichen Geschlechts; 57
.....-
I im I C - C r tl - ... .1.. fr I. . t
waren eiße, y i-icgcr uno cm uuiucir.
AIs Uqslchcn der kelvstmoroe wur-
v oo OXfs- cn:v
dch angtgcucii: iu 100 u" iicu
geichlagenyeit, 1U8 macl)len im rrstnn
ifiivni Pnsiptt piii sfnhp 112 tHPrtPll finilÄ
i.v... .w. v... . x . - -y .- J
lichcn Elends, 100 aus unglücklicher
Liebe. 103 weil sic über ihre Trunksucht
I
crr ... ... i orv 1.. f.
, W enpee wrwni iunnicnf o m
Bcrzwcillung uvcr jtraninctt uno
rs.tsmm ... hp Tnh. 4si (slsirn
p-'-'v- " . 'y
Geschastssorgcn keinen anderen Ausweg,
I . . vi i . S i t i i
l.v corolyalett wuroen ,m Vlrell oe-
gangen, 214 ans mierM)!, im
Rausch, 51 von Jrrlinnigen, 5 in
Sclbstvcrthcldigung; bei Unruhen kamen
34Pcrsoncll um, bei Streiks 12, im Duell
I tli isl 10 VAivVirtt hrtl ffvCttt
"uu" d'""' u"11"1" VV1
räubern getödtet, und ans deren Zahl
co ui sc;?nnsiATii,iTöfii'vf;irsM cr kk,
1 -i-,., , ,
der wuroen ermoroer, uno vc tiall mcn
1 . , r. , n' . 1
Verbrechen sielen G zum Opfer. Von
5247 Mordthaten kennt man die Ursache
nicht,
Werden wir noch einen Kriea erleben? Ver
schicdcne politische Propheten behaupten, daß
dies der Fall sein wird. Mag dem ncn sein
wie ihm wolte; der von der medinnlschen
Wisscvschaft arge das Scer der Krankheiten
gcführte Kampf wird nicht aufhören, bis wir
Epische Zeitalter erreicht haben werden
in welcher das Menschengeschlecht nicht mehr
rurcv lorperiilyc reioen yrimge uryl wrrven
ffi nc Z ...adltiail n stfffn ftu a der
Rüstkammer der Heilkunde ist Hostetter'ö
AiagrnbitterS, welches sich als Familkrnmedk
s.iellcm Nuöen erwiesen bat. .S s.
sor'ige Linderung und schließliche Heilung der-
icnigrn Jlagrn, rrrrr uno lngrivrireor
ichwcrdcn bringt, welche am k,lu-glten vor
kommen. BttdauungSschwäche. Gallenbe
schwerdcn und Verstopfung sind unzerlreunliche
Geschrien und diese Plagen werden durch das
BiticrS vollkommen ausgerottet. Aber die
heilkräftige Wirkung dieser unübertrefflich
träglichen und gefunden Medizin erstreckt sich
auch auf nervöse Zufälle, Rheumatismus und
Nierenleiden; das Charakteristikum seiner nie
versagenden segensreichen Wirkung ist die un
vergleichliche Äründlichkeir, mit der es mit
diesen wie allen andern angeführten Unzu
traglichkeiten aufräumt.
Sieue Anzeigen.
Danksagung.
Tir Untkizeichnkten fühlen sich verpflichtet
allen denjenigen die dem Begräbnisse ihres
innigst geliebten Gatten, Vaters, und Groß
atcrZ, John H. Bohlken, beiwohnten und f
mil ihr Beileid bezeugten, herzlichsten Dank
abzustatten.
Die trauernden Hinterbliebenen.
Großer
Masken
Ball !
veranstaltet von dem Hermann
ScharfMSchiitzcn
-rzixir
am
Samstag, den 10. Februar, 1889
in dcr
Concert Halle
ZST Eintritt 25 Cents Person,
Zu zahlreichem Besuche ladet freund
lichst ein Das Comite.
Administrator's-Bcrkauf
Der Unterzeichnete, Verwalter deS Nach
lasseS deS verst. Job Beckmann, wird am
Samstag, den 26. Januar, 1889
folgendes Eigenthum öffentlich an den Meist
bielenden verkaufen :
2 Pferde, 1 Äuh nebst Äalb, 1 Sckaf, i
Springwagen. 1 Eeidermüble und Presse und
viele andere Artikel, zu zadlleich um pe hier
zu benennen. Der Verkauf wird t der bis
herizcn Wohnung des Verstorbenen in Mor
rison um 10 Uhr Vorm. beginnen.
Bedingungen : $5.00 baar, größere Enm
meng Monate Credit gegen Note mit guter
Sicherheit.
W m. C. B e ck m a r n,
Nachlaßverwalter.
Zu verkaufen:
das einzige Se Title AMtract Bücher für
GaSronade Eoueks, nebst OfficeEinrichtung.
Bedingungen, günstig.
OttoNenenhahn,
Hnmann, Mo,
Clearing Säle !
um auszuräumen und für meinen
große - , Vorrath Platz zu machen, werde
in von heute an
fertige Kleider
zur
Hälfte Ses Preises
verkaufen.
Kommt und überzeugt euch
Ueber
$5000.00
Werth Kleider
. v. :j. . t .it. cn-.:r. . c
äu,st vu,ücu c iu,i.
Aslmpri CHh IfinflfiT
.. .. . . ... . v
i nviiwmva M rto-w niiiT,B nn
mu b Mi'ste' Kleiderhändler
' . I
icui vii viuiyifc, ii vii vimyit uuv
lN
Hermann
Was er verspricht das halt
er aucy.
I
Zu verkaufen.
. ut'.. Farm, ij Meilen udl. von
emprr 'luylr IN uranriin uvnilly vklico
end aus 118 Acker, wovon 75 Acker klar nd:
Su,e? Ä"' ''''
hmt. 150 traabare Obstbäume und 1 Ack:,
Pted lmg Wemderg. gutes Baaitem-Wolzn
baus. von 4 Zimmer nebst Küche, Scheune.
Stalluna. autes Wasser dennden sich au f dem
Plsße. Bedingungen liberal. Nachzufragen
bet
Ulrich Bauer,
Mevcr'S Store
(Mt) Franklin Egunt Mo.
Bekantttmächttng.
Hierdurch wird bekannt gemacht, daß die
beiden Kottboff garms an der ur t Ureek
nahe SutterS Store, am samStag. den 16.
gebruar. itt&, um i uyr Nachmittaas, au
dem Platze durch den Unterzeichneten verkauft
erden. Käufer haben auf die eine Farm
$2(X).00 und auf die andere $100.00 baar a
zuzahle, de Rest nach fünf Monaten. An
dere Bedingungen werden am Tage des Ver
kanfs bekannt gemacht. Näheres zn erfahren
bei
Henry L rechmann, sin.
Gesucht:
Un gute
Jron Eo. ,u bearbeiten, in Nord.Alabama .
nahe der schnell emporbluhenden Stadt Fort
I & ' V ninyHWf ih V
Ala. Sehr günstige Bedingungen. Außer
MrtfiHliÄ Avutthvty ft0Aris Atff tsflllffff
mAMM, k- ,nktlkt N 5,,.,b c5a.
I H viVVUlk ilVU uuiiui' WHVVi HMtfc -w
Aj' lc; ö3-utf'( Markt für garmprodukte
leder Art. Man wende sich an
Vl. JU, W0CTTtn.
Gen. Mang, gort Payne Loal Jron US.
ort Pa?ne. Ala.
l0!"-1"1
Verlangt:
i , r m . . . crw'L
I firt rtl!PÄ f rtslllimshff mtlff Ä fcflltsmftt U7slD
äS '1 JBrrri ällge.
meiner Hausarbeit. Ein Mädchen, das eine
gute Heimath sucht, wird hier eine so'che
finden. Nur Mädchen, die willens sind in
einer kleinen Stadt zu leben mögen , sich wen
lMAt
C. O. G od fre y,
Fort Pa?ne, Ala.
Großer
MasVen-Ball
am -Samstag den 9. Februar, 1889
in
Walz's Halle,
Eexgrer, 3dIo.
.Eintritt 25 Cents G Person
Zür aute Tanzmusik und t?rfrischunaen
uim.nr oeiiens georgt.
Äicasrenan;uqe uno in oer saue ui naven
Zu zahlreichem Besuche ladet freundlichst
ein
Scb. Walz.
rotzer Ball l
am
Samstag, den 23. Februar, 1889
in
Weber's Halle
Eintritt 25 Cents Damen frei.
fiiir gute Musik ,c. ist bestens gesorgt
Solche tie sich maSkire wollen haben dazu
vie rtauonln oes unterzeichneten.
Zu zahlreichem Besuche ladet freundlich,'
ein Christoph ÄZeber.
Zran Charlotte Freund,
geprüfte Hebamme,
Hermann) Mo-
Die Unterleichnete, welche in Dr. H. Neu
land'ö rühmlichst bekannter EntbkndunaSan
stalt und Hebammenschule einen vollständigen.
pranirn uno lororrinqen eyrrurs vurch
gemacht hat. empstehlt sich hiermit achtungS
voll den grauen Hermanns.
Krau Eha r lotte Freund.
l8aS
Ä-pezial Motiz
an
Rückständige Steuerzahler!
Januar den 2. 1889.
Ruf alle Steuern welche bis zu obigem
Datum nicht bezahlt waren muß von die
lem Datum an Zinsen bezahlt werden,
doch können andere Kosten und Strafen
verhütet werden, wenn die betreffenden
Betröge an oder vor dem 1. März 1889
bezahlt werden.
George Kraettly
Collcktor von Gasconade County
"Wcrlenlinos
bei
Oswald Fluhr.
Zu verkaufen.
Ein gutes Wohnbaus mit Lot, im Mittel
punkte der Stadt gelegen, ist unter gun ftlge
Bedingungen zu verkaufen, nachzufragen ,
der Volksblatt" Office, 11jan8lZ
Billiges Land.
Folgende in GaSronade County belegene
Zänkereien ,nd von unterzeichneten billig zu
erkaufen:
Xortk dlsrooi-tti.et qr, sec 14, I41,r."i;
Soutli-east qr os south-eat qr sec II, 1 41, rf;
8sqrofXarftSqrosäKqrs83, ti'i, Ti;
Sonth-wesi nrof Sonth-west qr sec 27, t42, r;
Soutb-west qr os nortb-east qr ec 30, 1 40, r 6;
North-east qr os north-east qr sec 35, 1 4.5, r 6;
8oulb-wet qr of eonth-eaat qr nee 20, 143, r6;
East part of lot k of north-eat qr 4, t41,r4;
Wrtt haU ot lot 1 of north-east qr s . t 40, r 6;
S"-h halt of north-west qr....sc 2S, 1 41, r 6;
fönt halfos south-east or....sec 33. 1 13, r4s
ftuttl halfos soutb-west qr and
eoifh part balsoronUi-westqr s Ji, ui. ra;
Nonh-eaatqr ofnorth-west qr eec 14, t41,r5:
Soul n- west qr of south-west qr sec 83, t4i, r5;
Xorth-weetqr of north-east qrsec 12, 1 41, r6.
Wir erde alle Solche, die ohne unsere
Erlaubniß Holz auf odengenannten Länder
eien schlage gerichtlich verfolgen.
Äaukutt ae enden n gen. an rar
B r o s.. H e r m a n n, M o., oder an T h o S
I. MrMiklan,Vem, Mo.
Großer
Masse
all
V
veranstaltet von der
IE
$
am Samstag den 2. Februar 1889'
lu der
CONCEET HAitli.
Eintritts-Preis 25 Cents Person.
Mitglieder sind zu zwei Eintritts.
Karten berechtigt, welche dieselben beim
Schatzmeister Herrn Philip Kühn abbo.
len können
Zu zahlreichcmPesuche ladet freundlichst ei.
Das Comite.
Ju Verkaufen.
Gine 240 Acker große Farm. 40 Acker klar.
Wohnhaus, Stauungen, zwei Zisterne.
ObNgarten au? dem Plahe. Ebenfalls ein
ampfdrcschmaschine, eine Sägemühle, sg.
m.e eine vollständige Schmiedewei-fstätt.
Scachzufragen bei
. . Henry Wilfch.
Drake. VaSconade Co.. Mo.
Okrist Eberlin's
Eisciilimrc - Handlung
Front Straße nahe Schiller,
HERMANN, - - MO.
Der Unterzeichnete zeigt hiermit dem Publi.
kum ergeben an daß ti das bisher von Herrn
Otto Wonnig geführte Geschäft ülxmommen
und alle Waaren zu sehr niedrigen Preise
gegen Baar verlausen wird.
. Christian Cberlin
Steine.
Treppenstcine. Maurerstekue. llu,bkk.
und Platten billig zu haben bei
stp7i! Carl. V oiat.
Jä1. L. "WEIsTSElIa
Nechts-Anwalt
Oeffentlichcr Äotar I
lStaatöanwalt für (SaSconade llo.1
llüR. . . MO
Neue Backerei
Und
Conditorci
von
John Wunderlich
Sie Strasze. zw. Markt und Schiller,
ttormann, Mo.
Irisches Brod, Kuchen und PicZ' jede
Tag.
Keine Handies eine Spezialität. AuftrI
für Backwerk für Hochzeiten nd andere 0u
legeiihettcn prompt und zur Zufriedenheit
besorgt. Okt 19
Kalender für 1889 bei
Oswalci p'Iunr.
Die
Möbelhandlttttg
von
E. BLTJMEE,
tn
Berger, Mo.
sowie dessen große
lLumliciyafld
b.'etet den Farmern von GaCtonade und Frank
ltn Sounty die besten Vortheile im Einkaufe
von Möbeln, Polsterwaarrn, Bauholz, Bret
ax, Schindeln usm.
Daß meine Waaren die besten und meine
Preise die niedrigsten sind, können Solche die
von mir gekauft haben, bezeugen.
Sprecht bei mir vor.
1ijan9 E. Blume r.
Soeben erhalten !
einen großen Vorrath von
efttagsWaaren
Damen -nnd Kinder-Hüte
Bänder und Besaß, Mänlel, Wrapö. Jacket,
ShawlS, Hauben, Handschuhe und Strumpf
Waaren, Tischdecken. ScarfS, Bettdecken, Hand
tiicher,SpiVkn.BorhZnge, TidieS, Svißk und
Stickereien, Rusches, Kragen, Strick nb
H'k elgarn, Damenkleider ierer Art, tn großer
Auswahl, eir. hrbscher Vorrath von Sttdene
Taschentüchern. MufflerS u. f. w., sowie all
Arten Material für weibliche Handardeite.
Eine hübsche Auswahl echter sowie platirter
Gold und Silberwaaren. Schmucksacht k,
welche ich zu den niedrigsten Preisen verkauft
Frau L. tt o e l l e r.
Dle neue
T7nio.a Nölilllllschille
r.
mit all ihren neuesten Verbtsscrungen t t dlk
beste Nähmaschine im Markte und dabei s?r
hnutthau und billia. Wer seiner rau dtt
Arbeit erleichtern will der kaufe ihr eine Unio
Nähmaschine, die nur zu haben ist bei
IB. Bl-u.mer,
lljan89 A e rgtr, U,.
Setzt Euch doch gefälligst
mit httt unteriekchneteu Aaenlen der bewährte
Baltimore.Lienie des Norddeutsche t.'lo,d t
N,?kinduna. kn 5ibr bkautl und billia
nach drüben reisen, oder Verwandte aus der
lten Helmatb kommen lassen und benselbe,
kiNe gUik UNS ,,r,r lvt,,v
. u . . . n t ....... i in(t
..... , tt M. a. 1t.fc.-,1l.f HTssfll(TfllX
wollt. A1C ruymiicyil trrannjtn vj-
Dampfer des
Norddeutschen-Lloyd .
fahre regelmäßig, wöchentlich zwischen
Bremen und Baltimore,
nd nebmen Dassaaiere zu sehr billigen Preise
Gute Verpflegung l Größtmögliche Sicherheit!
Bis Eure 18bö wurden mir rioyd'ampler,
j,liw,352 Passagiere . -
glücklich übe den Oeea befördert, gewiß t'a
gutes Zeuguiß für die Beliebtheit dieser Ltvik,
B. Schumacker u. ?o Ge..aent
. N. b Süd.Ga, Stt.,Baltkysrk,d.
Engen F.MpMkiu, Hrrn
Hl
i i " ' V
s vyt
& Ve-.v-4 (fö ' ' "
WMWW
7J2öön :
jf 1 -: L&iAZ7? .
-SiXXlV r : 1 -
ktiLsr&''i
ü ... -.'zy ii .
-r-:-X-';:"-5

xml | txt