OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, June 12, 1891, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1891-06-12/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

HdC VV
. m a jk. - v
it i n n
IlpNiM
M
L
WV
V
yv
Gcbrnöcr Graf, Heransgcbcr.
Preis : $2.00 per Jahr.
Office : Ecke der Llerte nd Schiller Straße.
Jahrgattg 35
Hermann, Mo., Freitag, den 12, Jnni, 1891,
Numlner 3S
V A, V7.7
' . m i
MywyiriwY
VVV
n I . szx r a. a v .m nm n
M A
Wyu VWJ
An die Karmer.
jZzmer die dieses Jh. einen Selbstbinder zu frasi-n beabsichtigen, wollen nicht
nannen
K.'i d.n n:iii".
Osborsie Sr
! T"3
&S&Z&9A&
'ÄKMzv - v ? ww
tMWSMÄ
. HJ-Ki?
-ii. vr? SBS2
SWMM
elßftbinder
csnuü-ben, reeller feinen Schnitt
entweder rechte eter links hat. Die
:Cvl?oiTiC in aus Stahl beracstellt.
leicht ;u regieren und niedrig gebaut.
-i-ituue iunn (zpiüuwi irciccn rep
immer ein Mowcr oder Troxper gc
sie iü ter !;:
he n b: zv
.Vl'T '
ld
Hu
: f.i
p-lilic
tiai-ÜL-.i
s"
z
n.
ZWbraucbt werken kann. Jedermann
r., 's. .-.4. . cm v ......
i. uu iü; i. u iuiu;uii. uuuym, min
:d""tf un? tvv.icrbancüc 25 tut er für kleine Farmer. Tiefe!
wm K'IVmw sich Farmer turd) einen Besuch selbst von
:: itT.vh::-;:! überzeugen. 21 ui bin id ölzent für die
ar.li TrczchmaschZnen und automatischen
trohstacker,
:'TAe auch für die berühmten
Tmeiion Engines ttttb
refchmafchkten.
'ir: rt crer ?(uc;fi:r.ft über tra,crtr eine tcr verschiedenen
bei mir rorfvrechen. Ich habe auch Wagen und
und verkaufe dieselben zu den
-s.
Art net ? and Ha::r
EL. H03STECK;,
pj; Hermann, Mo.
SplVvl Weider 1
VQ o 7-4- V-
Föstigs Kleider aller Art,
Kleider Mer
.tourc
hcrnl
)3iy;e
. jrz
-ti rnvai'
-
ich
)
.
u cyr
setzten Preisen verkaufen.
TTT? T
rCWoU V.J.
T
. . 0. U
. J
4. .i?ovnir.r.:
I.
Mo.
4 1 1
S
j '
-vüe'
noch in der gkront.
. WnZWW'K
tincl -
Schttlz-ttlch
'.:v di
9
Geschäft.
iCUK)
in; iUI.cü'.cir.J fcicr.: tie3 zur gest. ;n
jfigetes; il) -cni
Frühjahrs Saison von ftSöl
tt einer fi-cüc:t C;u:-rj.:M undncuen Mastern vsti Herren. D a m e n- u n d
f i n fc e r'2 ch u h c n 3Jf?i:t Bestrcbcn 2l2e ;'.:'ricdcn zu stellen wurde anerkannt
d relchlic5i belcl'Z'.t, was weiuc vielen Kunden zur Genüge beweisen.
Alle Waaren neu in allen Departements.
Bergcß: ten tcyr.i für da::cry.che und zugleich 'prciZVürdige
kchulic v7.d 2i:dC.
0l3.27i-t. Sclilencier,
Am alten Platz.
2Reria:,:en we:dcu vrowxt und billig bZcrgt.
Der hefte nd billigste MlaH
Die Beamten des AckerbauDeparte
ments in Washington sind der Ansicht,
daß Corn im nächsten Herbst und Win
ter nie weniger als 40 Cents per Bushel
bringen werde, denn die Ausfuhr dieses
Artikels sei in so r äschern Wachsen be
griffen, dtiß auch die reichste Ernte Ab
sah zu gutem Preise finde.
Ein großer Strom Vergnügungsrei
fcndcr ergießt sich dieses Jahr wieder
von den Ver. Staaten nach Europa.
Die meisten Zimmer auf den Passagier
dampfern sollen schon bis Ende Juli be.
legt sein, und viele Tausende von Tol
lars fließen durch diese Vergnügung
reisende dem alten Europa zu.
Tie hochgradige moralische Entrüst
ung, die jetzt von der englisch-ameri
kanischen Presse über die Gämbelei"
des Prinzen von Walcö an den Tag
gelegt wird, ist mit beträchtlichem Tis
eonto aufzunehmen. Hätte Ilis Royal
Ilighness statt Baccarat Poker ge
spielt, so würde die Entrüstung sich
schwerlich über bcnGefrierpunkt erhoben
nabeit.
elder
zu kaufen ist
cidcrlilindluiig.
Während Knownothing . Blätter
schreien, die Thore der Einwanderung
müßten geschlossen werden, klagen Far
mer in allen Theilen des Landes, beson
ders aber in dcn Neu-England-Staaten,
über Mangel an leistungZfähigen Feld
arbeitcrn. Der Frcemau" in King
ston, im Staate New Aork, geht so weit,
daß er für Aufhebung des Kontraktar
beiter Gesetzes aus dem Gründe eintritt,
damit der Farmer sich aus Europa tüch
tige Hülfe zu verschaffen vermöge!
Tas Census Bureau hat soeben eine
Statistik über den Tabakbau im Staate
Missouri veröffentlicht. Tie Gefammt
zahl der Tabakspflanzer im Staate be
trug während des CensusJahres 10,
das mit Tabak bepflanzte Ge
sainmt'Äreal 11,35 Acker, die Ge.
sammtproduktlvii 9,424,83 Pfund und
der Gesamintwcrlh der letzteren $419,
o'ZO. Am meisten Tabak wurde in
Saline County produzirt, nämlich 531,
3?2 Pfund; dann kommen die CounticS
Macon und Callaway mit 455,306 resp.
394,946 Pfund. In Cole County
wurden 4,11? Pfund gezogen, in Osage
18.455. in Miller 10.458. in Maries
10.518. in Moniteau 12.776. u. s. w.
Schwarzscher träumen immer von
der Gefahr, die unsern unbeschützten
Hafenstädten durch fremde Panzerko
losse drohe. Bei Ausbruch von Feind
seligkeiten mit irgend einer ausländischen
Macht, sagen sie. braucht so ein Panzer.
koll?ß sich blos vor eine unserer großen
Hafenstädte zu legen, und dieselbe in
den Boden hineinzuschießen. Diese Ge
fahr ist aber durchaus nicht so groß, wie
die bestunterrichtcteil amerikanischenSee
offizicre auch fchon seit Jahren behaup
teten. Die amerikantschenWhitescad'schen
Fisch-TorpedoeS können nämlich vom
Lande aus mindestens ebenso gut in Ve
wegung gesetzt und auf ihr Ziel losge-
lassen werden, wie von einem Torpedo.
Kreuzer aus. Einem Hafenplatz, der
mit solchen Torpedo's versehen und
vertheidigt würde, könnte keil Schiff
auf Schußweite nahe kommen. Also,
ruhig Blut. Anton!
St. L o u i s e r .'! a r k i d 5 r i ch t-
in
tn;
tn) g:;:-t
..
i'X
.
tzMchZk'5':,,
n-'ticnb
taW
;rs-.
If 14
'i
r.r.i
ir .
4:.,
3 r : c :
Crpett 2:-tr: '
Urvin Zi.xi,
6ipsing 2
ThlxVwz::::' d;:::t
t)ipcinis-t:-:TC
Jttbin-'S:..:;
..rci:rä"
IRtsgcT'Tifre
ettc$!fu::c
LuUcn
tQ3-:it:c
TnaS-Xvb-? ur.:. ;.:.
liiiaficre -' i iu!?:
utt ur.t fitr.c a: -?tc
fttcbn;i4c iii r.:::'r
l'JO i f.i iib
Lkftk gettcr. t;
tet
Bitt Scr:;-.:
CtBäal-.ii t
i-::mi.
i U''-iG.")1 ö
; 1 ö-J-tiO 5
c i3.ri-i4.--o r,nnn. m
nr,M-2') 4
. Tu; hl- 10. 8 "2
. '.":i-iij'j 2 7i -'
).,,) S-5-0 4"
. i-5'-i i)"'' 2 '"-4
,. z -.t-3 X
. ii-2in"M 2 2 -2 A
. . y'-lir.o i Ö0--2 40
.i X! ÖO
r :i i ' Z', oi
; 2 i")-:T 0
1 V.V-Ä' 1,0
rjrirn-.'tcäiit'tr
t
.Ibti.n;;;;
; :;:::t'rr;
ris: ; r. t
ate bis iXxui ur
TI:?j:t
Veischlt iii : .;,
!k!chls, atifi::c
Vwr
kcht7t 3- ftü:
Echt 3J-i.'t:i h
VNk far 2:ti
Eanelrfki:?. r r:r.i
Sittelpfkilk, oü:.
Wage ynxii, c::m
Cajtn Tfcrtc, u:c
Tia"
:.:;r
Uaaj bc':t
M. . '
" tl5jtt. ;.7 .V,.r a:;
läj taa bebt. 4-7 3iirc alt
-m Ca:i: 5.-5:, 4-7 y-tre alt,
ttrtu
')- CO
i;fttr, SO
4 '.-) 00
h i l J
i :;-)-4 t. j
i ii 00
15- 2V.
j 1014)
7.S 1((0
i:) -i)0
100-14'
l.ly 2uO
120-140
Cl 400
)-75
110-123
115-140
U0-J63
!5lff;?a Cn' Tl":o!h,).Za::,cn.Manz
noneln, ecnenhafer zu haben tei
M.Jordan.
Es sind doch noch englich.amert-
kanische Zeitungen vorhanden, die ihren
Verstand noch nicht so ganz verloren ha
ben, daß sie in jedem Einwanderer eine
zweibeinige Gefahr für uusereJnstitutio-
neu sehen. Die Galveston News" in
Texaö tadelt mir texanifcher Derbheit
die anti-imifation craze, wie sie die
tLMigranienicyeu lrcrseno nennt, qs
Blatt schreibt
Gesunde, kräftige Mädchen, die ko
chen, waschen und scheuern konnten, sind
in New Fork als Paupers zurückgewiesen
worden, weil sie ohne Subsistenzmittel
waren, jreutcö wenn ue von einem
Zieraffen von Bruder begleitet gewesen
und vielleicht H300 hätten zeigen können,
dann hätte man sie landen lassen, wenn
ihre Gewohnheiten sie auch dahin geführt
hätten, daZ Geld in einem seinen Hotel
zu verjubeln und sie dann in einem Tin.
gel-Tangel oder auf der Straße ihre
Existenz hätten fortsetzen müssen. Diese
epidemische Emigrantenscheu ist ein Un
glück. Wir brauchen Männer und
Frauen, die arbeiten können
Eine für Eisenbahnen, Viehsender
und Fleischer wichtige Entscheidung hat
dieser Tage das Oberbundesgericht
getroffen. Wie alle Eisenbahnen hat
die Kentucky CentralBahn in Covington
abe einen arsxen Monath von pinen terA. tn wetdiern da! SRirfi lii
- - " , ' I r T-1 VI 7"" ' -"-v
t.l-. at.iiU'UJlllt Hi uiri ""Vi VVUi't.' I . V. n r .
if.ian. 7.u.ter'ch,,eide V:aschinen (5idtt zum Aogang oes Jllges qeyatlen, ooer
tt!'..i'ornchc!kr.Hor,'epomerz P2W hch Ankunft des Zuges verwahrt wird
m-i(.t nvti Tftii.iiin ttn .-niih raelmt iffl DiU I Ö 7
.5,... a:,v - -- , - - IC: V.r sC nifiMit. .tt.tt O.-.
l's Tsx'.an'irx toevot . is v uiyuuuuin uuuun. fjui
5 .-..: j . . . v erjr.-. . I . . . ....
iiOTieniaajie ivaim üuScu uao vi" ,ie Benukuna dieies teres vereanete
bade ich Kcii an an bis 'ch grnt.re und . . . l"Z ."T"!
i5r inctHiccn freuen verkauie. ",itM'iT'i' wuuyt.. ipi
3 i ' 1 r Ofx C.i V m n k..till sX n4i( iTXLv
cyniieokiroeilen auer .ncvuiunum iijui vti i;utiiu viniLyiyv cuiajicyra,
an2.'.a,ch:nen .:,. locvöen puitmiaj oe,oigk. da die Etntretbuna einer Gebübr un
(vznplre und äLalter A. Wooos
Ernte-Maschinen.
ie,e vsr-.uansen irnte-Ma men ver-
kauie ich dieies iabr billiaer alS t ruror und
iverder. n jeder Hinsicht narantirt.' Beidk
ÄZ.i'-.e i.nbe; mir ausgestetlt und kön
v.tr ; iraend einer icit aevrüit erden.
Binder-Schnur verkauie ich' ebenfall?
billiger und halte alle dorten an Hand.
Hermann Wedevobl.
Berger, Vi9.
Schlechte Ernteaussichten werden aut
Deeatur, Illinois, gemeldet. In vielen
Weizenfeldern ist daselbst die Weizen
laus in verheerender Weise aufgetreten.
Ein erfahrener Farmer, Namens D.
W. Seitz hat aus einem diefer Felder
mehrere Aehren abgeschnitten und die
selben untersucht. Er sagt, das Unge
ziefer habe'die Weizeukörner vollständig
ausgesogen. Er sagte ferner, warmer
Sonnenschein, der den Weizen bald zur
Reife brächte, könnte hier Einhalt schaf
fen.
Im Hinblick auf die jämmerlichen
Früchte, welche die letzte Missourier Le
gislatur mit Bezug auf die nothwendige
Sozial, und Arbeitergesetzgebung gezei
tigt hat, meint die ..Amerika": Wenn
die demokratische Partei ihren Anspruch
die der Arbeiter und des Volkes zu sein,
wahr macheu will, muß sie da, wo sie
sich der Majorität erfreut, ganz andere
Dinge zuTage zu fördern." Wer übn
gens die Demokratie für die Partei der
Arbeiter und des Volkes" gehalten hat.
ist durch die jüngsten Legiölatursitzungcn
überall gründlich von seinem Irrthum
kurirt worden. (St. Louis Tribüne.)
ssruhjahrö-Novttaler.
Prints und Ginghams, die größte
und schönste Auswahl welche jemals hier
zu sehe:: war. Preise immer die ued
rigsten. H e r z o g & 23 i 1 1.
Saaten- und Erntebericht.
Während in einzelnen Staaten die
Saaten infolge anhaltender Trockenheit
sehr zu leiden hatten, waren die Nieder
schlage in unserem Staate nur allzu
reichlich. Ter Weizen würd.' au vielen
Orten zu Bolen geschlagen und zeigt
Spuren von Rost. Auch über Insekten
Schaden w'rd vielfach gcklazl. JmGro
ßen undGanzen stellen fich die Ausfichten
als günstige dar. J',n Süden des
Staates füllen sich die Ae?)re:i unter
günstigen BedinZiüige::. M271 erwar
tet eine gute Mittelcrnte, obwohl cinzcl-t-e
Felder ziemlich kümmerlich stehen.
Ueber die Ursiichen dieser Erscheinung
gehen die Meinungen auseinander
Tie Aussichten um Norden d es Staates
stehen nugcfähr auf gleicher Höhe, wie
die im Süden. Vo t dem frühesten
Wcizcn ist in Süd-Mlssci:ri bereits
etwas geschnitten worden.
Im Osten find die Obstaussichten
vortrefflich; Wcizcn und Hzfer haben
von der Trockenheit gelitten.
Unter den Farmern des Nordwcstens
berrscht allgemeine Freude über die rci
chen Regengüsse der letzten Woche, w:l
che die Aussichten des Sommerweizens
wesentlich gebessert haben. Sowohl in
den beiden Takotas, als in Nebraska,
Minnesota und Wisconsin hat der Wei
zen, der infolge dcr langen Trockenheit
sehr zurück war, wunderbare Fortschritt
te gemacht. Bei fortgesetzter günstigen
Witterung steht eine reichliche Ernte in
Aussicht.
Auch in den Aussichten für die Welsch
korn-Ernte 'st ein Wechsel zum Besseren
eingetreten. Aus zahllosen AckernLand,
die wie todt da lagen, hat der erfrechen
de Regen die grüne Saat hervorgezau
bert. Wie eS scheint, ist jetzt auch das
fpät gepflanzte Welschkorn alleZ aufge
gangen, und die Aussichten find imGan-
zen sehr günstig, trotzdem in vereinzelten
Counties infolge der Verheerungen des
cut.orms manche Felder neu bepflanzt
werden mußten. Ein glücklicher Um-
Einheimischer Wria.
Auf dem jüngst von der American
Protective Tariff League" in New York
gegebenen Bankett war Alles amerika
nisch, sowohl die ganze Einrichtung und
Ausstattung der Tafel, wie auch die
Speisen und Getränke, und die Speise
karte auf Weißblech amerikanischer Fa
brikatioa einaravirt. - Bei anderen
Banketten mag ja sonst auch Alles ame
rikanisch sei, bezüglich der Getränke aber
gilt immer noch die europäische Wein
karte mit ihren feinen und hochfeinen
Marken." Auf diesem Bankett aber
sah man davon ab, unter fremdem Na-
meu zu trinken, was für gewöhnlich such
nur amerikanisches Gewächs zu sein
pflegt, und leerte die Flaschen zu Ehren
des heimathlichen Bodens, dem ihr In
halt entstammte.
Wenn all' der Wein, der hier unter
ausländischen Etiketten getrunken wird,
importirt werden sollte, würden die euro.
päischen Weinländer ihren einheimischen
Verbranch sehr bedeutend einschränken
müssen. Tatsache ist. daß im Jhre
1800 nicht mehr Wein nach den Ver.
Staaten eingeführt wurde, als vor fünf
zig Jahren, weniger als vor vierzig
Jahren, nur bald fo viel, wie in 1860
oder 1570 und nicht mehr als in 1880.
Dagegen hat die einheimische Produktion
wie nachstehende Tabelle zeigt, riesig
zugenommen:
Jmpoclirt,
1840 4,743,362
1850 0,094,022
1800 0,109,133
1870 9.165,549
188 5,030,601
1890 3.060,873
Seit 1840 hat sich die Bevölkerung
des Landes vervierfacht, sein Reichthum
sich verzehnfacht, und doch wurde in
1800 k,rum mehr ausländischer Wein
hier getrunken, als in 1840. Es tnn
ken jetzt dreimal so viel Leute Wein, als
in 1850, dach werden 1.033.740 Gallo-
neu tmporurten Weines weniger ver
braucht, als in 1850. In den Jahren
von 1854 bis 1860 nahm die Bevöl ker
ung des Landes um das Doppelte zu
und mit der Zunahme hielt die desVer-
Einheimisch.
124.734
221.249
1.86c,00S
3.059.518
23,298,940
30,000,000
AS Btissttri.
Die StaatS-Ackerbau-Behörde sagt
in ihrem Wetter und Erntebericht für
letzte Woche, daß die ungewöhnlich star
ken Regengüsse dem Kor bedeutend
geschadet und den Aussichten auf gute
Weizenernten bedenklichen Eintrag ge
than haben. Warm und bewölkt in deu
ersten Tagen der Woche ist daS Wetter
gegen Ende ziemlich kalt geworden.
Weizen steht nicht mehr so gut als
zu Ansang der Woche, da die Nässe und
die zunehmende Insektenplage bedeutend
geschadet haben. Korn steht noch sehr
klein, doch sind die Aussichten die be
sten. Aepfel stehen nicht gut, andere
Früchte sehr gut.
Ein heftiges Gewitter, begleitet
von einem starken Sturm, tobte am
Nachmittag des 5. Juni in der Gegend
von Lebanon, Mo., und richtete großen
Schaden an. Den Anfang machte ein
Regenguß, der so park hrrniederströmte,
daß man kaum don einer Seite der
Straße auf die andere sehen konnte
Tann fielen schwere Hagelschlossen
mehrere Minuten lang; sie zertrürnmer
ten eine Unmasse Fenster und richteten
auf Gärten und Feldern eine schreckliche
Verheerung an. Wie groß der Schaden
ist, läßt sich augenblicklich noch nicht
feststellen. Jedenfalls ist er nicht ge
ring.
Auf eine bedauerliche Weise kam
letzte Woche in St. LouiS die 43 Jahre
alte Wittwe Barbara Forst urn'S Leben.
ES wurde in dem Steinbruche hinter
dem Haufe No. 4821 S, Broadway von
dem 33 Jahre alten Wm. Baldwin eine
Sprengung vorgenommen und die Lad
ung war eine so starke, daß ein etwa 35
Pfund schwerer Stein eine Distanz von
500 Fuß flog und die hinter ihrem au
se sich aufhaltende Frau Forst traf und
tödtete. Tie Unglückliche wurde später
als Leiche von ihrem Sohne gefunden.
Baldwin wurde der fahrlässigen Todt-
ung angeklagt.
In Centralia hat dieser Tage Ed.
Hall, ein junger Mann, der als
''Ruwfy" bekannt ist, einen angefche
nen jungen Farmer von Audrain Co.,
Herrn William McDonald, mit einem
. u, Little Verger.
Regelmäßige Versammlung des Little
Berger SchügcnvereinS am 7. Juni
Protokoll verlesen und angenommen.
An monatlichen Beiträgen gingen ei
tz3.eo. Der Stand der Kasse war
$80.20.
Sämmtliche Comites reichten ihre
Berichte ein und wurden mit Dank cnt
lassen.
Die Einnahmen vom letzten Preis
schießen betrugen $56.50.
Die Herren Alwin Mundwiller nnd
August Reeller wurden als Delegate
ernannt um den Verein beim Bundes
schießen das vom 7. bis zum 17. Juni
in St. Louis, stattfindet, zu vertreten.
Tie nächste Versammlung des Vereins
findet am letzten Sonntag im Juli statt.
Der Vice-Sekretär.
Feuerwehr Verhandlungen.
Regelmäßige Versammlung am 9.
Tie
Conzert Halle.
Saloott,
Restaurant und
Vergnugungslocal
Philipp Änhn. Eig.nthüncr.
Die tränmlge Halle i? auf ba? beste e'n
richtet für die Peranffaltunz vsn i!o!k? k.i,
Vällt. Theater, Pereinsfeike usw.
Dcr ConzerthaZ Salosn ist unkirciiiz b,,j
schönste uud mit Vorbedacht auf Bkqaeiulich.
Kit eingerichtete Erfrischsgzzleczl i.i ter
Stadt. Ei?e große Aeqktbahz. 2?:3ü?iu vu
Pooltische litten ttn lÄäfte Un!crdz!t'.i!iz.
Shreno an Eefrischunze die bcitn 03:.
tränke. ropp'S famose? Bier, ue
gezeichnete heimische Wkine. Zö tie d:
Etgarre ftetö gkfüsrt rdr.i.
Met neben der Halle sich bcjia'Itchc.'
Sommer - Garten
bietet meinen Gäst.-n G' zc.iik i n
kühle Schatten an einem frijjtit Ir: :k , :
ladenund ist auch für Fimilica rin s.:.
ErholltnzSpIalZ. 8rmer möchte ich besondcrZ auf zi'.ix fro
ft!iger Whi sk? aufrntrlun
Ich habe mich für die n,ttt uj; ? . :): i
ur ihr findtt bei nur üjijlcv inl:i
Juai.
Das Protokoll der letzten Bersamm
lung wurde verlesen und angenommen. Quamitättu und , (ijt u
An Beiträgen gingen ein $8.80.
Folgende Rechnungen wurden geprüft
und zur Zahlung angemiesen:
Chas. Reff, Wache 1.25
Fred. Rulle, " 2.50.
Jul. Heinlein, " 1.75.
Rurnsky 6 Sikemeier, Schlauch
reparirer 18.65.
fi.;:.i.
Weizen, 2. Qualität
Weizen, 3. Qualität.
Geschältes Korn
Laier
Herr Jacob Bohn wurde durch Hrn. Mehl, per Sack, 1. Qualität.
W. Bracndle als aktives Mitglied vor,
geschlagen.
Herr Jos. Meyer reichte seine Resig
Nation als Mitglied ein, welche ange
nommen wurde.
Beschlossen, eine Fahnenweihe am 5.
Juli, durch Parade 1 Ubr Nachmittags
Wöchentlicher Marktbericht.
Getreide, Mehl nsa.
Jiden Freitag corrizirt von det
STAU
1-0
fSS
6'k
00
i! W
nceyl, per saa, Qualität .... ? t.5
K ornmehl. per 100 Pfund K-0
Kleie, per 100 Pfund . 0
Chipstuff, per 100 Pfund $)
Produkte.
Corrigirt von
IlLUX wild, rarer.
i rtnnnTiioti T?rii hinrSn t.V-...
und bmds ssa bzhn. xhs'
B all soll aus dem Fairplatze stattfinden. Butter, per Pfund 10
Der Eintrittspreis wurde auf 25 EentS Eier, per Dutzend
festgesetzt. Damen und solche Mitglie Hühner, per Pfund
' ' I CmI.mi f"P 1. w 4 k
die in Uniform erscheinen, hab
freien Eintritt. Kartoffeln, ver Knihcl. . . .
Der Eapitain ernannte die Herren Speckseiten per Pfund
Chas. Honeck, Albei t Schubert und G. Schmalz per Pfund
Bat, als Arrangements. und Munk kvicoei p?r -ujgci
comitc.
Beschlossen daß die Parade unter
Vorantritt der Apostel Band stattfinden
soll.
Hierauf Vertagung.
Chas. Hansen,
vi
8
50 i.' 75
005 00
11015
.... 6 7
Wolle per PfuNo
1
iO-
60
-30
Zu verkaufen:
Tie Zarin deS verst. Herminn 7Utt,
Meilen südöstl. von Drake gtlege,, i,'t unier
ünstigel Bedingungen zu oerkau'eir. ?ie
,varm ,st 191 Acker qron wovon 7 b!Z
Acker klar sind. Schönes WohnhauZ. Stal-
m.f 1 st -st f W
fcttrrtar I u"ac" "i. 111 iirr Krönung au, otm iie.
1 zxegcn magerern enve man ncy
Der Telegraph meldet aus Chile,
F l e er. Trake, Mo., oder
an 1-2 i.i.
3 rnt mä 27
Fritz RIett.
brauchs fremder Weine gleichen Schritt.
In 1860 ad: r begann die Pionierarbeit Messer in die Brnst gestochen und tödt-
der einaewanderten Weingärtner ihre lich venoundet. McDonald stand mit
Wirkung zu zeigen, und odschon sich die Herrn Hanna in dessen Leihftall, als
Bevölkerung um ein Viertel vermehrte, Hall angetrunken hereinkam. McDonald
zeigte die Einfubr ein Stillstand. Dann mahnte den Hall darauf m Bezahlung
kam wieder emenAus,chwung. In 11 einer Schuld, dieser zedoch stürzte sich aß der Streit um den Dampfer
erreichte die Weinemsuhr ,yre höchste auf den Ersteren und stach ihn nieder. Jtata" in sehr einsacher Weise ge Frühjahrs- Uttd
n : er . 1 a oro 9cr tt fr I nrsi vniwimA Vv vT lo V( isav . .- . . 1
omi. iu(ooo,.ow vau., ,uvihi na. vuP . icattctztel worven in: sie m ianoi cyen .............
ist sie aber stetig zurückgegangen und be Verwundete nicht mit dem Leben davon ban das Schiff in dem Ausenblick. da . .. '"'
..t ..,....,.., n Sfff Vhn fnminmf.inn (Wnfrnf.. 4stet- . .... ...... ... . , I u l)ae im ic BfOOtutnenot Cl't
uubi itmt uv vm, i ' es einen mucni ccen aten ettcimic, üoerauä atoßt und fdiöne AuSraafil uaii
Nun vergleiche man damit die einhei flohen. dem das amerikanische Geschwader be tt it U tt rt 1 tt
t. 4ii v...- t.ii. i I . .. . . i
iniimc üsidouiiidn. -n einem umueni rror nri.hM. x,...V sv r.x,ii .r i?iv . .. .
iv- t V I v ufjurmiiiui. uuuuuim i ttvuiuui .w.ui v.4i.av-1 eingelegt. Die as tkuenk IN cuem it?sl j m
Jahrhundert ist sie um das Hundert,ech. W. Plant vom Boonviller Sta ist liefert. Weitere Nachrichten liegen erste lasse P,,waarcnhandlm,a
iiaiaaze aettleacn. in vierita Waaren um mit s-,,7?r Ris,it,n s ; nr Vm m?r,'n,minin?.
V F IV- " V I v vvjJklVlll M 3 k (Vt I IVU lUVt VV VVMIMMiMii MV
das Hundertdreißigfache, in zwanzig Moberln. Mo., abaekt worden. k?r riuin in Waikinton erwartet man ilmv l'lllll
5labren um das Zehnfache und im leb I finttt flrf im AnfoT ntr mmi tnUrken Lfr S.it V.INN ,Z ihm ühprfirtenA U Ill-wW UU UÜO
V "V f 1 7 j VV Mllth M1UWII I UVWI VU p V Mf.l ( MVVtH I
i tvc.f.ui c &i r: . . ii.v.-m.w.t,- !.- . . . . . i - . . . M . t . .......
ich aijizciii yai ue um uci tvuici lyfcme eintictcbncDCst und aüjQie für ScdiN Mit emer Beiaiuna ver eizen y'mgizams. KND Kleidcrnoiicn. sonnen-
ungszunahme gleichen Schritt gehaltn, seine Frau ausgegeben. Em Bruder und nach San Diego i Californi M'z.,M
Heute sind die Ber. Staaten c,nes der dr letzteren war ihnen aber nachgereist, sckicken wird, um es zur Verfügung des "nd bte Ausmahl zu den niedrig'!:, -ixr.-
flTl.rn hrnh.ir.-rrnh.rn OSnfc.r hr L.v v:. - . .-n....v. , ..1 fi-fT tn Ebenfalls halte ,choUcn.:oe ,!:.. ?
ijp.,.. -" r "v. uuv vic eiMeioung, 01c lym IM vsaji ooiiigen Vunvesgeriiyls zu jitucn. bel yanDatbeiteit btnut-ten arttfel.
e
d
?S
S', '!
s a
A0
;i 4
Wm0P
P?,a tr fi3irf!tni üBtnrait. 1
ivv W m
Oobfinl. 65t3 o.. C -
H ftVIt ttn pta't festet ftSou' Reis
C.ri.r Iffint n (Brtf. litt It fiBDO.-abni
ud J.;Tten385 X:tt- t 62ir!uiia ttt tu d,k'
ftnHrMtlaeSnfUcf. bc (4 e mt Ctttrsuea eil
r.'rltNintkLtt, k-isfth!n kin.
. tittCTftna.
Alle SieiaraiciDfnStn tmffahle.:.
Sk. L:'S. LZ. J-: 33.
Mkwk 2oittt t-?!crj at8 J?rn rr-i r, ?ii
unn cNr die V.:U Sc-.lc. tt fi nl dem siatr ctr
ntjrlen. zuleßl trat i fcrt laüiribtn P.ionfiot üdr.
f.4; tetr occn nusrtr? eine u ic:. iit icnntin
:fcT cfct mit txlitii. Sultst trfuirfn mtr tcn "5a!t?x
stTTta'ä surftfibcTtr oUur.?. d: So bulet ftranftn.
iz tbnltt tr't!6cn d? fiTanit-ftt nutiirt Ittrt
Ijjrjtltä tnit und jetzt t:n vz 'o clutitti. Km tut bi
jtneDf. ftl l;atrat3iIal!Sen7Jftren.EtattcreTt!1eu.
F,r.!-.tnfi u hcr.r.-n. E:t i': :cEt atunö itni. lO tätBi
cSfr. fri an ficanrtu U'txv., P.,sici c,g t
JBttii'-n Skdrai!:.
Site, ßrärnet. Wflaartrt.
niZ'vrTtaa. st.
- Zs.i Suj für RtTl'inliitfttbetcub 3bm.
( inz'Mit. vm jugfenot cao Xiruicii u-o,- h
bn-n umsonst cliiftrt. .
i:t'e 'Ztdi'.n muibt Kit Jf6n IaitkN bc VSk
Ren:! in A.tt UDaare. ?d subtrnttt nat 16 al
(ttr.ti norTsna ten txt
A5niz INedicine Co.,
ZO Weft'Nadtisn Str. Ehie. I
Srcti 11.00 ttr fKa. stch für $5 00.
ferrt 1.75 " "
Maschlnen und sfarmge-
rathe.
s!,is, ii?n txsven 3?orrot6 noii Z?ei?
Auswahl von üten unuasr nur tai
au
stand war es auch, daß auf den Regen
kühle Witterung folgte und nicht gleich
große Hitze, die sich im vorigen Jahre
so verhängnisvoll erwiesen h',:.
Ter Stand des Hafers hat sich weih
rend des Monats Mai stetig verschlech
tert und war zu Ende des genannten
Monats niedriger als vielleicht je vor-
her. Im Laufe der letzten Woche ha
den die Regenfälle einer weiteren Ber
fchlechterung der Aussichten Einhalt ge-
than. Auf alle Fälle toird jedoch das
Stroh kurz bleiben und derKörnercrtraz
auch nur ein mäßiger fein.
Welt, und die .eit wird wokl nickt medrl K? hm ffiÄr .l I c qn??-.;', si,K mnn nitht
, , VV Vk. Fwl Slu,uu,. wvV -O" a ,k,nsa n,,in 9Iifflrtmnf nn.t ', ,.
sein cin, wo inuy ur.tciti ?r!.t pge jo gut aus die Gesuchten, daß er daß der Jtala" vltt gesehen wlro. Lander. Handschuhe, haw! l,!'.
Pflanzungen nicht mehr der auslandi,chen sich sofort nach ihrem Zimmer begab. Man fchenkt dort der
Marke bedarf, um vor der Zunge des Plant wurde dann unter der Anklaae der Nachrichten aus Chile Glauben, daß das fr,e Notiz anaefertiat
Trinkers Gnade il finden, sie nievr fFnttrifit ticrfirtft- fort (ZAmeüfr .Aiff die hprfinfpttpn ??aff?n und um geneigien ju,pru? rt.tek.
dem einheimischen Wein Gerechtigkeit nahm der junge Klöth gleich mit nach Schießbedarf von dem Schooner "Ro- 8s u aroli. S ,ld,r.
. . ...,... , v : . . .. ... I . . .... . I (X . .
im, oeuo euer rann maa ounn uamuj Hzue. Er soll aber gar Nicht zart bert und MlNNle" auf hoher Ktt auger, VzMZVUUVi'N
rechnen, unter ausländischer Marke auch it ihr umgesprungen fein. halb der Gerichtsbarkeit der Ver Staa und
wirklich ..echten" zu stnden. Herold.) Nur durck da Einsckreiten der ten. erhielt. Wenn sich dies fo ver DCXCW htf)U 1t (1
Wenn ihr gaffce. Zucker, Reis, Polizei wurde in Kanfas City der neue hält, fo will ihre Verletzung der Neu- ,o-
Zwetschgcn.Syrup oderMolasses braucht Christus" Schweinfurth. der. wie tele tralitatsgezetze so viel wie nichts be J&a.2lS. -tj -LJIGIZOX
macht Eure Einkäufe bei graphisch schon gemeldet, dort prediat deuten und es ist zweifelhaft, ob über- Cchillersirafe, Hermann,
" . ... ..... ........... (,,,, yn ä;b ,nM.AA.l ine an van au KcrisH !-ur5
uno fin icancuicit unidcCN ireici, vor j uuvi U'-" 'II .v"it. j, Blkchwaaren, Dachrinnkn usw
lb
H e x j o g & W i l d
i i i - - i " i
;.. tv...;. ! "bem Theere unb Ttebrn nfrflf'f. kaZ I werden
lil UUIUI- I ----- -7 w - d r
hohen Brodprrise
könnte. Tie "ittßla" kann den billigste Preise erkaufe.
I mn r w Mr , , . .. .
land sind eine Folge des Schutzes der ihm ein Vigilanz-Cornite der dortigen aber wegen Mißachtung der Gerichte D.chri?
. , rcil n:. I - - . Ir t i. v , (T-Ü.-Ti i.....T .
deutschen roelt." Nepuotic.) Bürgerschaft in Aussicht gestellt hatte, oetangr wcroen, ,oc z vync iqtr, rparaiararvrtirn gr,,rnll.
Aus eme solche eyauplunz seitens ann waren scbon vor daS Papiere und während die Verhandlungen
. . ... r ... . I - - l . "
unierer relyanoet..'0otoe i,aoen rotr Hz gezogen, wo der lüderliche Patron gegen sie im Gange waren, abfuhr,
gerade gewartet, nd daß sie nicht aus- gufhält. doch leider hatte er Wind Dies sind aber bloß geringe Vergehen,
bleiben würde, haben wir gewußt, mme unt ach der Polizeistation die wahrscheinlich nur mit einer Geld
Hier rommi namticy oie oiannie rage gcranbt sgß gerade noch zu rechter büße geahndet werden
in Velraazr, was ein ano iet,i
., tie ich
dem An
rtcn tn
Frau (5. Xiittl
City HfloteS
t
Strobbüte von allen Sorten und von kaufen muß. Teutichland baut
der neuesten Mode bei kaum aenüaend Getreide für den eige
IN. u v er i l n
berechtigt ist. Ebenso wie die Bahn
aesellschaften gehalten sind, Wartesäle
für die Passagiere zu errimlen, in wel
Ichern die Passagiere vor und' nach An
lunst des Zuges 'icv ausyailen können.
'' v - : i i . . v . C - . r r .
vine vag tonen enoas üaai verecyner
werden' dürfe, seien tote Bahngesellschaf
ten verpflichtet, Warteplatze für daSVieh
einzurichten, ohne da sie dafür eine
Gebühr in Anrechnung bringen können.
6 11 5ieit ein Netrouillenwaaen mit Polizei
s - . c &..uv.M.aai
genüge ociwrurinäi uu iuu t f(fi st tt Rettuna eintraf.
sonst Härte das Volk das famose Schau
smel aeuaot. den ..neuen Evrtnus" in
nen Bedars, soigttcy z,r ver zu unsicn r und Federn zu fehen
Nach einer Trahtmeldung aus Frank- der Ugraricr oaraus getcgie ein
fnrr .misft ,.. rMv.v'shT?irrt. wäbrcnd cm solcher 5ioll
n,iif ,. i.u'ut ja uiujuvnvi." 7-, ' I m.M az,.,k T..
Ernte nur ;wci Triitel einer Tureü- "allri!r" Ware, wenn es. wie wir.
nimtmte ßvimnn itn.r nock viel Getreide für den Ervort übrig n der hte,igen Gegend Ware letzt,
' -"' ' . . I V m . ... . V .
1800 eine frtr oute, es betrua diffclbf hätte. Die Ver. Staa'.en belegen wenn er egen ausyoren mouic, oas
' i' . I -r iu .- .. ry-
dort 1S90 92 Mill. Touvel. Zentner ae- wenig oder nichts Mit Zoll, wiS wir eemaqen uno ornpsmgen an ver a
In St. Louis Hat der 4ö Jahre
alte Georg Klepper, ein Küfer von Pro
fession, seinem Leben aus gewaltsame
MARTIN ALLEMANN
Wharfstraße, . Hermann, Mo.
iß eines der heften rentsche asi&äustr i;t
Hermann.
Preise k 1.00 prolag. eder St.s pr ?.'ee
TZ -U- tL.... . M (TZ f 1 r - t -
Weise ein Ende gemacht, indem er sich. .u
auf seinem Bette liegend, mit einem Irelsende. Zuvortommentexerlikis an aüc
Schuhriemen erdrosselte. . Zwietracht in Ziz. .f SaUBlMlIt
ver uye, oie lurzneu zu einer Trennung Veftellupgen auf Säume. Sikdra uno Eträ
der Gatten geführt hatte, fchemt den cher erde prompt desorgt. J3b14&'.J
Mann in den Tod getrieben zuhaben.
In St. Louis starb am Montag
m Folge eines Herziaziages isenerar
Bei
re n:
Ncine Weine!
Untenelchnetem sind
John McNeal. welcher sich während des sclbstgckcltcrte Weine wTtlN aus rm
Bürgerkrieges als tüchtiger Bekämpfer Hse aolt. z-.l folge.trcn Hiiin
..... t-.rt ; cmiTT : a. .:x.... I .! O7 ' o u
ver eoeuea in zvivu auszeiqnele; Preisen :u dabcn:
r rv -i -? .i. 1 . 3 .' . - , , . .
-tt i IGatawba, 40ö.te versia'cye, i..'tal.
30 " "
gen 83 i. 1. und 75 i. I. 1883. vom Auslande unvedmgt lausen rn u s- gcunung
Tcr Nachtfrost hat aber eine Menge s c n und für dessen Produktion im Ter Weizen ist infolge des kühlen
aatcn zerstört und Frankreich hat fchon eigenen Land? kelns Aussicht vorham Wetters etwas zurück gehalten worden.
Saatweizcn vom Ausland beziehen müf den ist. deutschen (Letretdezolle Der hiesige Ftscher'Tlud machte am Termine das Sheriffs-Amt und bis zu t.Jt"
seu. Im ersten Vierteljahr d. I. wur sind aber auserlegt, o b w oh l dadurch Sonntag einen Ausflug woran sich etwa seinem Tode war er Postmeister eiveSi''
den-zz Mill. Doppel-Zentner Weizen die Brodprcife in die Höhe getrieben 30 Damen nnd Herren betheiligten. St. LouiserZweig.Postamtes. Mcvceal . ' 15
. ül I . . Im Ast I liU j
gegen iz Mill. in der gleichen Zeit des werden und obwohl Teutschland Ge Dieselben hatten zed och kein großen ,UUI- iJ ISecdlinz, 20
Vorjahrs emgesuhrt. Wäre d,e letzt treibe vorn Ausland kaufen muß. resp. Erfolg. Chattel Morttjaae Sale. ICcnccrt, 15
jährige Ernte nicht so gut gewesen, fo eS viel billiger haben könnte, als auf k Bier junge Leute machten am Sonn
1 .IN)
.70
.70
.00
Chattel Mortgage Sale. Cencord, 15 " " " .;)0
Vhu, nrary A. Ba.ker sod pdi. I vcsseerung II ilS per kZl. .w
.... ... . ' It. t.::rj an.. , ' v r.n I . - . . . I Baker. tvr u.ir rnnncar nwa, dated tta ästn
wurve die Preis'iaeruna nock bcdeu Dm um, wenn uo0iMtaa aeleaentlica der Iiicdpattie eme fUj jnury,i7. norii in th.roord-
. I Ynnra rrii rtm'nMnif GZAih .t . ... . . . . . I 'i nffk ol th coaalTOI Guooiidi.
Ua l
tender ein. als sie cs bereits jetzt ist; "IT t- v T " ll ZeaHnsaHrt doch alS sie eben landen öU 7,...,,
a- - l., t. n . . zollner keinen daher mit gutem Ge. . . . . . , ih roiiowin; cuwteu, u-wit: Thr.
Weizenmehl bester sorte wurde nämlich Z:kr.- j. deuttckien Metreideköll ten. versank das kleme Bt Mld ehre vdp.. are. r ?ur. .i
v m - r v.t-- N.lUC" Vlc vrutcn i'tuciueflüuc ver ' ' J , ri . ..... of barnes rnnd Uarnpioa rapr and
an der Parlier andelSborie nent-.S, mit Knb ,mir? rrihnnr re der 5insaneu muen eui unrreiwuli M. wkich aid conwaoe wU mad.to
Ch aS. Kimm el.
für den Toppelzentner gehandelt. s aus diefem Umstände Waffen zu schmielgeS Vad nehmen
Im letzten Jahre wurden l(H Millio ve in keiner Wee verecytig; smd.
nen Doppelzentner Weizen gegen 11j S,"e-leider.
cvn " Y u I v. v I
vm.0acn i tn qizn löstj. UNS a Qnt große, schöne Auswahl, reise
vajsi vclruoenoen jedriaer als iraendwo. Amüae von
emgeuhrt. Die hochn betrübenden
f . PX. r . I UI9 H '' MMAUUb VVU
Ernteau-stchten Frankreichs werden in $1.00 aufwärt. Der beste Platz um
Mftflf M. . m. Z--. . 1 ' W
iw ov ""c uwiaijc von ia. clire Einkäufe u macden. Kautt bei
öu sKiuionen oppeizenlnern nöthig u, unb ifjt rpart Geld dabei.
wn n m t tt - .
MV" ArudoiöStSerer.
rare th payment of a cnala proiniaaory
aot lo aaia cnattei mrtaL aa daaertoea ;
nri whraaji desault haa ba rnada in ttaa
Hr L. Menge, von hier, kaufte WSt
diese Woche zur Einheirnsung seiner tSSSSXS
8ATCSBAT, TBS 27TH VäY OF Jen, ISO!,
Mvmi td boara of 10 o'ciock A. w . nd S
Neues
Klempner-Geschäft.
Ernte einen Milwaukee Selbstbinder.
Die Erntezeit rückt immer näher und
bald wird mau den Lärm des Selbstbin
derS aus allen Richtungen hören.
HantJoachiul.
Meinem Hardkgeschäft habe ich diese
Sech da S!kmperGeschäft nzeseSt und
di nunmehr im Stande alle Aufträge für
TinZkrarbkitk prompt nnd begm zu bcssr
ani . . . . ak 1 m
elock r. m. t that day, at tb. mldaae I I" ly!? uno "'
Simon Boafar, at Bay poetoffle. Gaaeraad I KiftThgt BN jNflra(pt, jlp out!
MMtr, Mo., procatd to aaU aaid caattala abora 1 1. in? ätfarat
did m th, hiebaat bidd. tor caab. to llV.VJ'h,
aatiafr aaia not ana expro or bi, proM' I a"i',"""V'
ar. suiof soegkb, lrnatii
itljml, lallt 0.S8. K.9IW-.
Christ. Eberlin.
- -. -

xml | txt