OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, October 06, 1893, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1893-10-06/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

Hermanner golKsblaU.
Der DanksagungStag ist der nächste
gesetzliche Feiertag.
Nahtlose Filzschuhe und Pantoffeln
die cllerdesten bei A. I. Prudot-
Herr Nomanus ttlinger ist zur Zeit
in Chicago um die Wettauestellung zu
besehen.
det
Man kann jcjjt sehr billig von hier
zur Weltausstellung reifen. Die Rund,
fahrt kostet nur $7.90.
Eine schöne Auswahl von neuen
Blumentöpfen bei Fr. H i l k e r.
. S
Herr llürn. Zorn, von Wtst Pains.
Mo., befindet sich hier zum Besuche sei
ner Eltern und alten Bekannten.
Tie Herren Tan. Jackisch und Egon
Fleischer, von Gasconade, . stattettn l
unserer Stadt am Dienstag einen
Ec?chäftsbesuch ab.
I 5)art & Duff hüte
find so danclh.ift wie Leder, modern und
sehr billig bei A. I. Prudot.
Tie Herren Chas. Tvedtmann und
Lois Neese kehrten letzten Samstag
uzn ilircm Wcltausstell'lngsbesuche
zurück.
H..rr Adam Puchta nebst Gattin und
Sohn Henry, reisten letzten Mittwoch
naä, Chicago zum Besuche der Welt.
an - stell unz.
S' ii-.ft ii (sufjar cured) die besten
,u der Stadt bei
M. Jordan.
Herr Engen Arrott reiste letzten
Zoni'taa nack Kansas City, um im
dortigen Dental College sich alS Zahn
nrzt auszubilden.
brsteii und schönsten Hemden für
Herren von 5( Cents bis $2 findet
man in reicher Auswahl bei
A. I. Prudot.
Die Herren Hugo Kropp und Ph'I.
ttud! wurden auch vom Weltausstel
luiifls Fieber ergriffen, das sie letzte
Woche zur weißen Stadt" am Michi
gan.Zce hinzog. Viel Vergnügen.
verr
John Kloßner, von Fredericks-
bürg, ist nach Napoleon, Lafayette Co.,
übergesiedelt, wo er ein Metzgergefchäft
zu gründen beabsichtigt. Besten Erfolg!
Grcceries, frisch und
billigsten Preisen bei
gut, zu den
M. Jordan.
Auf der Postoffice liegen Briefe für
Z.!ir. tt. Breuct. Rcv. P. Desiderus,
Jack Tlllard. Mrs. Mary Dillard. Frl.
Mary Tillvn, Mary Fitzpatrick, Dr. L.
E. Jowler. H?nry Ludwig, SenoctNoe
soff. A. I. Nclso.
In der Iainille des Herrn Ernst
Sp'ii i! ist letzte Woche durch die Ankunft
ein. rammen kleinen Weltbürgers der
ö','i 41 n des zweiten Halbdutzends eröff
net werden. Gratuliren.
H,'lvv rtfMtc Y7rtiic
wiwv.
Ter pu:e,n.rte perfekte Lampenfüller.
nn zum Füllen von Kohlöllampen be
4. ... 3 . tiirx.i on . l rr:
.-..uu: uumiu luumnu. vsur
mal gevraucyk. wiro ciemano meyr
oyne oasie.vc ,c,n wouen.
xi. j. Pruooi
k waiun oes im vz. vpww
meycr von gange s ivre reyrie esien
isamtag von lyrer nacy zoma uno
Chiczgo unternommenen Besuchsreise
wohlbehalten zurück.
Verschiedene unserer Bürger wurden
bot die Bundes Großgeschworenen in
St. LoniS citirt. um Zeugniß abzulegen
in Fällen von angeblicher Uebertretung
der Revenue-Gesttze.
Ban Drusen's Kuchenformen sind zu
haben bei A. W. D i e tze l.
.u Ang. Wohlt wird, alS Massen
v!?rivailcr, morgen zwischen 11 und 2
U!ir d.is Gassolinboot Jumbo" am
kiesigen Wharf öffentlich an den Meist
bietenden verkaufen.
Herr Henrv Strunk, von Bay, der
llichtige LLegaufseher deS 9. Distrikts,
befand sich letzten Dienstag in Geschäfts.
ai!gclegrnhcitcn hier und stattete uns
rincn angenehmen Besuch ab.
Bruchbänder,
Bandagen, Geradehalter, eine große
Auswahl stets an Hand und werden
sorgfältig angepaßt, von
Dr. E. N a s s e.
Alle Mitglieder des Gesangvereins
..Harmonie" sind ersucht, sich um halb
zehn l'.hr am Sonntag Morgen in der
Bereinshalle anzufinden, um in corpore
sich am Festmaisch nach dem Grand,
ölrrny Picnic auf dem Fairplatze zu
bttheiligcn.
M
Der Bauschrciner Peter Hans, hatte
letzte:'. Tonnerstag das Unglück, während
er am Bau eines Stallgebäudes neben
seiner Wohnung in der Alley, gegenüber
der Mühle, beschäftigt war, von einem
hohen Gerüst herabzufallen und sich
erheblich zu verletzen.
500 Öujhtl Kleesamen und 10OO
Bushel Kartoffeln sofort verlangt, für
welche ich den höchsten Marktpreis zah
leri werde. M. Jordan.
Äm Tonneistag. leu 12. Oktober,
AbenvS halb acht Uhr, wird Pastor M.
Rödcr, von St. Louis, in der Metho.
distcn.Kirche predigen. Zu dieser Ver
sammlung sind Alle herzlich kingeladen.
Fried, oenig, Pastor.
Grocerles. frisch und stets die
billigsten in der Stadt.
A. I. Prudot.
1
abt Ihr schon
School lear - Resister Schuhe
probirt? wenn nicht dann stellt einen
Euren Aindern nie andere Schuhe kaufen.
rttttettt Sftti& Sine schöne und große Auswahl von 1..00 das
WWUlVUJWU paar aufwärts.
was Dauerhaftigkeit und Eleganz
können unsere Schuhe nicht übertroffen
Von l.00 bis 55.0.
t i es el alle r Arten UN d Größen.
rau Louis Meyer, len, reiste letzten
Samstag nach- St.., Loms, um lhreu
ANgelzor,gev dajelvst emen Besuch avzw
statten.
, Herr Geo. Buschmann und Gattin,
von Owensville, begaben sich letzten
Freitag zum Besuche der Weltausstel.
lung nach Chicago.
Verlangt. auteKartoffeln.Aepfel
, Kraut, arotten. rothe Rüben.
M. I o r d a n.
Zahnarzt Glaser reiste letzten Montag
I nach Frohna, Perry County, um Land
j und Leute kennen zu lernen und eventuell
, sich dort niederzulassen.
Die Bundesschuld hat im abgelaufe
nrn Monat September abermals zuge.
nommen und zwar um das nette Summ
chen von nahezu einer halben Million.
Verlangt, gegen Tausch oder Baar.
Zahlung. Kartoffeln. Kraut, Eier, But
ter, Hühner, Lumpen usw.
M. Jordan.
Herr Carl Bentz wurde letzten DienS.
tag mit der Wittwe Marie Schneider
durch Pastor H. Koenig ehelich verbun
bunden. Die übliche Katzenmusik blieb
natürlich nicht aus. Gluck zum Bunde!
Sofort verlangt: 50 Bushel
Kartoffeln, für welche ich den höchsten
Marktpreis bezahle. M. Jordan.
Kornabhacken, Pflügen unv Weizen
säen ist jetzt an der Tagesordnung und
kommen deshalb unsere Farmer nur
selten zur Stadt.
Herr Chas. Teubner, ein früherer
Bürger unserer Stadt, seit vielen Iah
ren jedoch in Lexington, Lafayette Co.,
anwjfig, befand sich letzte Woche ,u
1 Begleitung feiner Gattin hier, zu Besuch
bei Angehörigen und alten Bekannten.
"Boston Liquid W aterproof Black
ing" ist f in Präparat das den Schuhen
Glanz und Elastizität verleiht. Zu ha
den bei A. I Prudot.
Am Donnerstag Aveno wuroe ,n
St. Louis der 9 Jahre alte Geo. Clar
von einem Kabelbahn Waaen der
Broadway.Linie überfahren und äugen
blickllch getödtet.
In Gasconade Cily wurden letzten
Sonntag der bekannte Wirth, Herr
upb usan
J "
Skinner durch Friedensrichter VanCleve
j, m-tin mn Freunde und Ver
gten getraut. Glück zum Bunde
Krautstcrnoer.
aüt Größen, stets an Hand in Hy. Bock's
üferwerkstätte. westliche 3. Straße
Herr Louis Rincheval hat in Rhine
land das Gammon Hotel" gekauft und
beabsichtigt in Bälde mit feiner Familie
nach dem rasch emporblühenden Stadt
chen an der neuen M. K. E. Bahn
überzusiedeln.
Herr John F. Hartmeister, von Brush
Creek Township, - m unserem County
starb letzte Woche im besten Mannes
alter. Der Verstorbene war ein ange
sehener und langlähriger Bürger unseres
Countys und Besitzer ausgedehnter
Ländereien und eines großen Handels
Geschäftes.
Achtung !Nanwaring Post No. 220
G. A. R.
Alle Kameraden sind ersucht, sich am
Sonntag, den L. Oktober, morgens 10
Uhr, im Hauptquartier zu versammeln,
um an der Parade und Festlichkeit auf
dem Fairplatze theilzunehmen.
Auf Befehlvon
L. Meyer, Commander.
Dr. G. Ettmueller wurde als Unter
suchungsarzt des Pension-Departement
in Washington, Mo., ernannt an Stelle
des bisherigen republikanischen Mitglie
des Dr. O. Muench. Dr. Ettmueller
ist aber och unentschlossen darüber ob
er die Stelle annehmen soll oder nicht,
da er nur in dem Glauben sich um die
Stelle bewarb, daß die Untersuchungs,
rathe in Washington und Jefferson City
consolidirt und ihr Bürean noch Her.
mann verlegen werden würden.
.
Cravatten und Halsbinden, eine
schöne Auswahl recht billig bei
Prudot's.
In dcr Wohnung der Wittwe E.
Klinge, fand letzten Mittwoch die Trau,
ung ihrer Tochter, Frl. Dora, mit
Herrn Eduard Ruediger durch Herrn
Pastor Koenig von der evangelischen
St.Pauls.Kirche statt. Nur die nächsten
Anverwandten wohnten der Trauung
bei, welcher ein echt keusches Hochheits.
fest folgte. Dem jungen Paare entbieten
wir unsere herzlichste Gratulation und
wünschen Glück und Segen zum Bunde.
WATktt WHITE,
ein sehr gutes Oel. besser als Standard,
10 Cents ; 3 Gallonau für Lö Cents, bei
Adolph I. Prudot.
1 t
i.trn
o-
l vergeht.
unsere
Versuch damit an und tyr rver fälligen Steuern.
anbetrifft, N.AttKck
werden. vliVll' WUjUlJlV
ADOLPH. J. PRUDOT.
Verr noerr oernn rouroe rerzien
t ... cit . rr f " 1. . 1
Sonntag von seiner sattln ran einem
L.ocyrrren orenir. Grammen i
Der Klavverstorch machte letzte Woche
. . ' . i
m der Wohnung , ves verrn oyn
Miller, an der öten Straße, sein Er.
scheinen und brachte dem glücklichen
r-m j i . tr rifl. tf-T.- I
Eiiernpaare ein yuvicyes ocyrerlein.
Gratuliren: -
Verlangt, sofort 100 Bushels
Zwiebeln. M. Jordan
'iii r:;r m . , c !
Der Kaffee ist im Großverkauf nm
sf...ia V3 CO C. . V Atin(4sAiM I
Viciu vus ip uuu uu uc lyiuutH. i
l I
Wenn mau auf eine
4,ut iui.(. a.vi.
Bohnen weniger nimmt, ist der Aus'
chwg wieder eingebracht, - me.nle
jeder eingebracht,
gestern eine sparsame Hausfrau.
Hermann und Umgebung lieferte diese
Woche ein überaus starkes Kontingent
zur St. Louiser Ausstellung. Auf dem
hiesigen Bahnhofe wurden während
dieser Woche über 159 Tickets nach St.
Louis gelöst. Gewiß kein Zeichen
schlechter Zeiten.
Frau Helene Sommer, von Cincin
nat,, O., eine Tochter des verst. Herrn
Michael Poeschel, welche sich mehrere
Wochen hier aufhielt zum Besuche ihrer
Mutter und Geschwister, reiste letzten
Samstag wieder in ihre Heimath zurück.
Vergent nicht dan man bei mir das
Beste in allen Handelsartikeln zu mäßi
gen Preisen findet.
A. I. Prudot.
Der Herbst ist ivieder da. County
Fairs" und Picaics gehören der Ver
gangenhk.it an. Um des Lichts gesell'ge
Flamme sammeln sich die Hausbewoh
ner und der sorgliche Hausvater denkt
bereits mit gelindem Bangen an die
großen Holz und Kohlenrechnungen,
die er im Laufe des Winter zu bezahlen
haben wird.
Frl. Lizzie Wolters. Tochter des
Herrn John WolterS, von Gasconade,
starb am lctzcnHanstag in dcr elter
lichen WohnuNZTM' jugendlichen Alter
von 18 Jahren nach schwerem Leiden
am Nervenfiebcr. Den trefbetrübten
öltern unser innigstes Beileid.
Sofort verlangt: 500 Bushel
Kartoffeln, für welche ich den höchsten
Marktpreis bezahle. M. Jordan.
Bis auf Weiteres verkauft die Mo.
Pacific Eisenbahn an jedem Dienstag
und Donnerstag Tickets für die Fahrt
von hier nach i. Louis und zurück für
3.20, und find diese Tickets sür fünf
Tage gültig; ferner an jedem Donners
tag Tickets, die nur drei Tage gültig
sind, für 2.40.
Die Herren August Wohlt, Wm
Greis uno Henry Gcrmann yaven an
der hiesigen Wherfte mit dem Bau eines
neuen Dampfbootes begonnen, das nach
seiner Vollendung für den Fracht
Transport auf dem Missouri und auf
dem Gasconade.Fluß in Anwendung
kommen soll.
Der Winter steht vor der Thür; in
den Geschäftshäusern kommen täglich die
für die kalte Jahreszeit bestimmten
neuen Waaren an, und der umsichtige
und kluge Geschäftsmann fucht durch
vshlüberlcgtcs Anzeigen die Aufmerk'
samleit deö Publikums auf seine Waa.
ren sowie auf die Vortheile zu lenken,
welche er seinen Kunden zu bieten ver
mag. Einem armen College von uns ist
neulich ein böses Ding passirt. Er
wollte nämlich einer jungen Dame seiner
Bekanntschaft einen Geburtstags'Pnff"
geben und schreibt daher: Fräulein
Arabella Schwefelberger feierte gestern
im Freundeskreise ihren 24. Geburtstag
Gratuliren." Unglncklicherweiie ver
wechselte aber der Setzer die Ziffern und
machte einen 42." Geburtstag dar.
aus. Seit jenem Tage ist der Redak
teur des Blattes nicht mehr' gesehen
worden. Er soll in die Wälder geflüch.
tel sem, u?i dem Zorne der beleidigten
Dame zu entgehen.
Eine neue Geschäftsbräuche für uns,
aber dessen ungeachtet können wir
Euch die schönsten Muster zu billigeren
Preisen liefern als irgend Jemand in
dcr Stadt. Wir nehmen das Maß
von dem Zimmer und liefern den Tep-
pich genäht fix und fertig zum Niederle-
gen. A. I. Prudot.
Die Herren Theo, und Eduard Koel.
ling. Fritz Schroeder, John Fickenscher,
Wm. und Chas. Cufter. von Morrison,
Mo., kamen letzte Woche init zwei Wa
gen. die mit Lagerausrüstungen und
Proviant wohl versehen waren, hier
durch, auf ihrem Wege nach der Second.
Crcek in unserem County, wo sie meh,
rere Wochen sich dem Vergnügen der
Jagd und des Fischfangs hingeben
werden.
Nicht mehr ganz drei Monate bis! TT
W.:iinfir 1R94. Wie dock du Reit
Das bette Soblenöl für allgemeinen I
i Gebrauch nur 15 Cents per Gallone. ,
. Cou,nty-Collektor Rhümp tratLetzten
Mittwoch seine Rundreise durch's
County an behuss Entgegennahme der
Heute, morgen und übermorgen der-
laust die Mo. Pacific Bahn ReisebilletS
von hier nach' St. Louis und zurück zu
$1.90, die 15 Tage gültig sind.
' Die Witterung wurde in den letzten
Tagen recht kühl und herbstlich. Die j
Strohhüte sind sämmtlich verschwunden,
dagegen sind Ueberröcke in Nachfrage.
Herr Geo. Klinge, von St. Louis
kam ledten Mittwoch hierher um bet
ß()4 seiner Schwester. Frl. Dora
.j beuuwoknen. die sich an diesem
mit .?,rn. Ed. Rued aer vercbelich-
l i
te.
;n mzu nn
tDD,nhacL statb am Iebten Dienstaa im
Jjt 4, V UUkli ü vw luuw vv w-' I
mn tQn em 3Q slm tm,
I
- . . . ist 3 2sl.rc aIteg öäktt
x Main. mn4.m unrbr nn hrrfM.l
Xill IVUllUt UVUJIU WUk w VIVU I
den gefährlichen Krankheit dahingerafft
wurde. Den trauernden Hmterbliece.
nen unser innigstes Beileid
. ' m -m
k? 1 V VaM TaX X a ,
durch den ?od des Lierrn os
ourco oen aoo oe cnn t. 1
Mjit vuhiy uc vu y ovs"
a-Aa ,,,ilo.ir; tsiton, s.j
tigrnu vuiuui Buvv.vua wv. vv-
ifi,.iwa r (RtAht ist w,f.
wl'mi,i'v" -"'"7
Woche durch die Ernennung des Vrn
rr ,;,,, ... Sin. Mmt, fietcfet
3 0 ' ' . 1
mnrW ITrn da Amt bewarb ÜCÖ
außer. Herrn Klinge auch Her: Henry
Bock. , vocü na o,e e Ernennunaeu ge-
.... ...1
wöbnlich von der Willkür des betr.
I J I w
Conarekmitaliedes deS Distrikts, in
welchem das zu vergebende Amt liegt,
abhängig sind und das Amt ja auch
als Belohnung für geleistete Campagne-
dienste betrachtet wird, fo stand diese
Ernennung zu erwarten, denn Klinge,
als er als stellvertretender Delegat der
Congreß'Couvention beiwohnte, ,rar er
der Einzige aus Gasconade County, der
dem jetzigen Congreßrepräsentanten
Clark seine Stimme gab, während Bock
für Norton, den Gegner Clarl's, in der
demokrat ischen Convention stimmte.
S John Ember Berger Mo.. 48
( Sophia Kelley do. 23
i F. Haddir Gasconade City 35
Susan Skinner. . do. - 33
Gustav Pchle Senate Grove 2o
Ottilie Kemper .... do. 25
j Charles Bentz Hermann Mo. 33
1 Mary Schneider.. do. 36
l Wm. Leweke Drake 26
) Emilie Rueaae do. 22
Fred. Erke St. Louis Mo. 26
Mumie Boehm. . .L'ttler Berger 23
( Edward Ruediger Hermann 27
) Dora A. Klinge do. 22
Umgezogen.
Gelegentlich meines Zmzuges in mein
ncnes Gcschaftslokal an der 4ten Straße
gegenüber dem Schulplatze, möchte ich
meinen Kunde und Gönnern hier das
mir bisher in so liberaler Weise bewie
sene Wohlwollen und Kundschaft meinen
herzlichen Dank aussprechen und möchte
sie gleichzeitig ersuchen, auch fernerhin
mir dieselbe Gunst erweisen zu wo en.
In meinem neuen Locale habe ich
jetzt den größten noch jemals hier aus
gestellten Vorrath von Eisenwaaren
aller Art, Heiz, und Kochöfen, Blech
Waaren, Messerlchmied.Waaren, Zaun,
draht, usw. und lade ich das geehrte
Publikum zu meinem Besuche ein.
Christ. Eberlin.
Heute, morgen und am Sonntag ver
kaufen die Eisenbahn . Gesellschaften
Reifebillets von St. Louis nach Chicago
und zurück für nur $6. Die Tickets sind
zur Rückfahrt gültig bis zum 18. Okt.
Der hiesige Manwaring-Posten, G
A. 2Jt., wird am nächsten Sonntag aus
dem Fairplatze seine jährliche Reunion
abhalten und hat für diese Feier ein
sehr anzügliches und reiches Programm
entworfen. Die Mitglieder des Vetera-
nen.Vereins, sowie die Gesang- und
Schützen-Vereine werden Mter Voran
tritt der Turner Band nach dem Fair
platze marschiren. wo Musik- und
Gesangs-Vorträge, VolkSspiele u. s. w.
mit einander abwechseln werden. Je
der mann ist freundlichst zur Betheiligung
eingeladen.
Jährliche" Reünion
dcS
MAN WARING POST No 320, G.A.R.
am
Ssnntag, den 8. Oktober, 1.393.
auf dem Fair Platz,.
P m,
1. Marsch zumAairplatze um 10 Uhr Bor.
2. Eröffnung Medley. Turner Band.
S. Bewjllkgmmnungz.Siedk.
4. Mustk.
5. esarg Sesangvereig ..Harmonie".
6. Mittagsmahl 12 bis 1 Uhr.
7. Musik.
. Schubkarren.Wettsahrt. 1 Preis Taschen,
messer. donirt von t&. Eberlin; i Preis eine
Flasche Eorn und Roggen. Schnaps donirt
von der Hermunn Tistilling Co.
g. Musik.
10. öierlauf sür Damen. 1 Preis ein Paar
Schuhe, donirt von Cbrift. Schlender: 2 Pr?i
ein Tomen , Portomanais. donirr von A.
Begemann.
Musik oder Gesang.
11. Englische Rede.
13. Musik.
14. Blcycle.Wcttfahren. l Preis Tesche-messer.
donin von Aug. Tiedel; 2 Preis Halsbinde:
doniN von Ochsner Bros.
Ii. Gesang Eesangverei Harmonik"'
W. Holjlchuh.Wcttlaus. 1 Preis drei Flaschen
Wein. Rincheval 2 Preis eine Flasche
Schnaps. TiMin, Co.
17. Musik.
1. Weillaus Siamesischer Zwillinge. 1 Breis
eine goldene Uhr. Begemann A Helmers:
2 Prei Pseise und Taback. Wm. berlin.
19. Topsschlagen sur Tomen. I Preis eine
:,',$'"'."l.n,lJi-2 Preis ein
Paar Pantoffeln. M. P. Beuftng.
20. Teutsch sprach. "
21. Musik.
21. Wettlaus mit verbundenen Luge. 1 Preis
em Achtel Bier. Hugo ropp: i Preis zwei
Flaschen Wem, L. Rincheval.
22. Musik.
23. icycle Wettsahrt zur Stadt. 1 Preis ein
Achtel ier Hugo ropp; -i Preis ein Paar
Manchetren.Anopse. L . Rinchival.
24. Musik.
2ö. Erteilung einer Prämie dem v. X. R. Mit
glreoe. das die meiften Söhne aus dem Fekt i
piaBbat, ein ledernes Taschenbuch, donrrt
von. E. Leisner
28. Prämie dem . A. Si. Mitglied, das das
längste Kind aus dem Feftplatz. hat. e,n Paar
WanchetteN'Knvpse. von L. Rincheval
Me folgenden Mitglieder res Postens werde als
Preisrichter fuuguen: Louis Meyer, äi. L. Heckmailll
jritz oeller. J.J. StouUin ud onrad ling
Ein g,otzrr Ball
wucd a dend ftattftad . - vxana ist ewaekade.
Nie Hitze des Sommer ist überstanden, der
Herbst ist hier, ud der Winter naht. ES
ft daher angebracht., daß man sich für die
kältere Jahreszeit vorbereitet, uni nirgends
kann man dies besser thun alS bei
WWWYI ü lW.Wll8.
Dort ist . die Auswahl von Herbst- und
Winterwaaren vollständig und die Preise find
die niedrichten.
Flanelle, Motion Flanels für
Unterzeug-, wollene Aleider,
stoffe, Qurlts und Decken,
Herren und Vnaben.Anzüge
in bester u. schönster Auswahl.
Sprecht bei unS'vor und besichtigt unser
Waaren und ihr werdet Euch über die billige
Preise wundern.
Mc Sm rfeeWtafil. .
vvii jvi(f i
Weizensäen ist jetzt überall an der
. i
agesorouung.
I
Herr Fritz Kirchhofer reiste letzte
Woche nach St. LouiS um Freunde und
I
Verwandte zu besuchen.
cn k?r scnmiTio tu $m. ?i!obn !
j" vv u " Tj' -. l
Sutter herrscht große Freude über die
Ankunft eines klemen Töchtercyens.
Gratuliren!
c rcv. a:(ic.u i..(..k"cA r.b.
v1 c um iu, r,
m, , . u I
" . . r x. t I
i. CY1 J - :u kM TIi4 VUAlf4t , I
ie uiuc in nun u muu 8u üi
I
Meinem ruoer uuao. unw u..
s.i. -t. n.tW.
7
Sugung zuiuu, uup uW ,..aw.
u.s- ....s AflM.,ttfiftAv fÄ t rl(i(i itrA aitr iPrststrt wurde.
l"" Ml,U U'","," . v-
I v t..r.v .. et. oSnf fint
a 0
cnvv , , imM netnnn um
g.
mm I
letzte Woche im In treffe emes Wernge
schäfts in St. Louis.
Die i?rls. Anna Glaier und er
f-,- n:..
lyll ocyntg fiit
nach Kansas City und gedenken längere
Zeit daselbst zu verweilen.
Herr Ed. Fritz und Frl. Minnie
Schneider waren letzte Woche in Feuers
ville um dem Begräbnisse ihres kleinen
Neffen beizuwohnen.
Frau Theo. Ziegelmeyer von St.
Louis befindet sich gegenwärtig hier zu
Besuch bei ihren Eltern Herrn undFrau
Wm. Dilthey.
Herr Fritz Frillmann ist hochev
freut über die Ankunft eineS Töchter,
chens. Gratuliren!
Unser Schuluntericht hat am IS.
lctzlen Monats unter der Leitung deS
Herrn Albert Haesner seinen Anfang t
nommen. Nur 19 Kinder besuchen bis
jetzt die Schule. Wo sind die Anderen.
Herr Aug. Boehm und Familie
übersiedelten letzte Woche von Thnd
Creek nach dem FriedenSthal und haben
hr Heim auf der Farm des Herrn Chr.
Roemer aufgeschlagen. Herzlich null
kommen sagt mit den anderen Friedens-
thalern, auch der G a r i d a l d i.
Aus ittle Berger.
Frl. Tina Beckmann und ihr Vru
der Wilhelm reisten am Montag nach
St.Louis, um die dortige Fair zu ve
suchen.
Die Farmer dieser Nachbarschaft
sind bereits fertig mit der Bestellung
,t an -1 . c .
iqrer Weizen, uu..
cvn mehreren Familien herrscht
"
zur Zelt das kalte Fieber.
Diese Woche soll es große Hochzeit
in der Familie Boehm geben. Fräulein
Minna Boehm wird mit . einem jungen
Herrn von St. LouiS den Bund der
Ehe schließen.
...
Stadtraths .Verhandlungen.
Neaelmäniae Truste - Versammlung
am 2. Oktober. 1893.
Anwesend alle Herren TrusteeS. Wo
aen Krankbeit des Stadtclerks funairte
?vrr.9. Wensel als Elerk vr tm.
Das Protokoll vom 4. September
wurde verlesen und angenommen.
Falzende Rechnungen wurden geprüft
und zur Zahlung angewiesen:
Jakob RothiuchZ. Wegaufseher $37 15
enr Svdns. ? udrlob 6173
:,ohn TefloriN. .Maurerarbeit 8 00
.,ohn Fischer, Lampenanzündr VI 50
i.gcmnn & Helmers, EoalOel 4 85
eorqe M?ii?r. Maurerarbeit 1 60
A. Schmidt. Strakenarbett 86
Carl Scll.
August HagsN
00.
1085
25 30
(ibai. Brand. Krankenwarte, 60 50
t'um vu. ............ ...
Beschlossen, daß daS Angebot von
H2ö von Herrn Albert Drusch für daS
an der Westseite angrenzende Grundstück
an Lot No. 38, an der West Sten Straße,
ö7 Fuß Breite bei yuß Trete, an
gcnommeu sei und hie Stadt Herrn
Drusch ein Quit Claim Deed zustelle.
Hierauf Vertagung.
F. L. W e n s e l,
Clerk pro tem.
Folgende ist das lultat do letzten Prei
schießen des Little Berger Schars.Schiitze fötuinl'
nffeg'Vcheib.
Ringe Ring
1 rcd. Ilake 36 .B. P. Mundwilkr.LS
auer 35 F. Slale 33
3 ffelix Mnndwiller .SS 10 Fred. Flak 32
4 ,riS Flake 33 11 ffekr Mundwiller ....32
o ..red. fflake 33 12 v. enftna. ir 32
6 ,no. Volle rlsen sen 33 13 H: Benftng. jr........S2
lii. Laner 33
lntrumSchib.
Ring Ring
1 B.P.Mundwillerl S.B.P.Mundwillr..l3
2 .B,P,Mnndwillerl3 9 I. 5. Stockkn 13
3 . BcnftnL. jr . . ..13 10 3. Stocklin 12
4 A.B.P MiiildwillerlZ 11 . enjing.: 18
s . Bcnftna 13 12 .. a. Btoalin
:8
6 A !v,P.vlundwillkrIS 13 . Zenflna..
7 tNstvg 13
Freihand'Schtibe.
kLll tV.Il
ABP Mundwiller 37 9 . 8. . Mundwiller .3
Fetix Mundwiller.35 10 Zl. V. Mundmiller
ssred KoeUer 35 11 Felix Mundwiller 3
Ring Ring
1 A BP Mundwiller Z7
2
4 ug K oeller 35 12 Fred HottUx....'. 34
ö A B P Mundwiller34 13 L. Rodvn.. 33
o Tw WtUIl OO 1 ITT
6 L. Siabyn 34 14 . . MnndWillr.....Z
red oeller 34 15 . . Mmtdwiller 33
8 ixred oeller 34
A. B. P. Mundwiller war der glücklich Sewinffe,
aus den drei verschiedene Scheibe und würd aii
Champion.Schütz erklä..
. '
-5 5 UÜUUUp
Ecke 3te und GchillerStraße,
Hermann, Mg,
Macht Besuche in Stadt und Land zu
jeder Stunde.
5s,,c Nm (Trtimtv.
v. w -
rl. C. Werfelmann, von Bland
... " . ' . ..
rn te lebten Monte nact, Esl. oms.
-
DaS Lehrer.Jnstitut deS südl. Di
stnkts wird am 7. Oktober im Morgan
. 1
Schulhause, unweit Owensville, abgeha?
tt werden und iind sämmtliche Lehrer
I '
und Lehrerinnen zur Betheiligung ein
geladen.
Herr Joseph Albertson starb am
9s r m ! i(tn.m 7nnt!
. ... lOvwM., i-a -71
s- mir..u. t.i cv-fc x. mf.l
, . , . . m.-
VH 1 1 1 4 Vt tdtMAV CXAft VPTi
' vmi i o-"-
ftl. (.: .....niiiill.
ptucnc wm.
t.M . i ,.nUrm crmmtn WO
v.c 6 v.a.v
Ä die Steuerzkhler.
. w d. k.
A'l V MtlVflVlUitlVfc "
rd di. Skuerzahler an d. nachbt Pliitze
und beiaefSater Zeit tnfsen. um die Vteuer, sSr da
5abr 1893 und all ruSstandiaeu Eteuern in mpsang
,u nehm:
Oktobr 4. in W. S. GaebIer'Sto. okr;
.. g. in lbrt attelma', St, tolp:
" 6. in v. Bracht St. FdritUbrgi
" 10. in Tbosern Bros.' Store. Smi; iW
". 11 u. 12. in Sara, utttr'l 6tou, rate;
" 13. in Tappmeyer BroS.' Store. Old Woollami
" 14. in F. Etrehlmann' Stör. Nku Woollam
" 16. . 17. in . H. ufdrHeid' Store, land
" 1. in I. W. Lufter's Store. kavUki
" 19. in B. . Gibbons' Store, ßeduc; ltrd;
" 20. ii. 21, in. F. ufdertzeil' Sion. d
" 23. u. 24. in Loui Landwehr' Store. Vemc
" sö. u. SK.-inJ. F. Harmeifter's Store. Tea;
" 27. in F. W. Wortman' Stor. ourboi;
" 28. in W. erger's Store. Eharlottti
" 30. u. 31. in E. arftedt'g Store. Stony Hillj
November 2. bis 7. im Sourt.Hauz. Hermann;
" . u. 10. in H. Stoenner' Store, ay:
" 11. 13 in Simon Boeger'I Store. Bay; öiH;
" 14. 16. in . H. Buschmann' Swre. Owens
" 17. in W. S. Richardson' Stor, Kanaan;
" 20. u. 21. im Eourt'Hau, Hermann;
" 22. u. 23. in G. Onclen' Hotel. Marrison;
" in Da. Jackisch'S Store. Easumat.
Später wieder in Hermann. Die Steuerzahler
mögen sich sriih einsinken an den Tagen, wo der
Eollector bereit ist. die fällige Steuer entgegtnzu
nehme. ArnoldRhnmp.
Eollector von Easuinade ounty
Herr Ernst Kubisch vom Postoffice
Store dahier hat seinen Waarenvorrath
an die Gebrüder Walker von Hermann
verkauft und betreiben dieselben daS
Geschäft nunmehr auf ihre eigene Rech
nung weiter. Die neue Firma, welcher
wir Glück wünfchen, beabsichtigt, binnen
kurzem einen neuen Vorrath einzu
legen, und wird sie davon in unseren
Anzeigefpalten Notiz geben. Warren
ton (3jj0.) SoIIäfreund.
GktraVrsalug del Hermannex Scharf
Schützen Vereins am 1. Oktober.
Der Zweck der Versammlung wurde durch den Vor,
sitzer bekannt gemacht, und
Beschlösse, die Einladung des randrmyPofteil
an deren Parade und Feier am 8. Oktober Folg zu
I leisten, und sind alle Mitglikder diese rein
'rsucht. sich um zehn Uhr am Sonntag in dr Lernn,.
I fvili nin(iutn
Hieraus Vertagung.
' ..p,'"' W
Der controllirbare Weizenvorrath ist
I noch immer im Wachsen. In St. Louis
beträgt er 4,892,000, im Gesammtge.
biet der Ver. Staaten .60,1528,000
Bushel
In Folge dessen können sich die Weix
Zenpreise nicht recht erholen.
Der Bushel Cash gilt in St. LouiS
$-ö2&' iu Chicago 0.66f und in New
Vrk tc.71A.
Was das Welschkrn anbetrifft, so
wird fgr den Bushel No. 2 Mixed"
"H nd für No. 2 White Mied"
3öl bezahlt
Kortoffeln stehen etwas niedriger,
Sie bringen nur $0.60 bis 10.70 per
Bushel im Großverkauf.
Heu kostet nach wie vor, je nach
der Sorte, 10.50 bis 513 00 die Ton
ne.
Eine neue Ordre ist letzte Woche von
den Staas.Eisenbahn.Tommissären tu
lassen worden. Bisher war es auf der
Chicago & AtionEts.nvadn Mode, keine
Personeu einsteigen zu lassen, wenn kein
Ticket vorgezeigt werden konnte. Die
Eifenbahn-Commissäre erklären' diese
Regel sür ungesetzlich und ungerecht.
Jeder habe das Recht, einen Zug zu be
steigen; wenn er kein, Ticket habe könne
er dem Conducteur daS Fahrgeld ent.
richten. Die neue Regel gilt für alle
Eisenbahney im Staate.
Bekanntmachung.
Da ich mich von der Farmern zurück
zuziehen beabsichtige, biete ich das fol-
gende Eigenthum, billig zum Verkaufe
an: Zwei Ge.pann guter Maulesel, 1
schöner und guter Zuchthengst, einer der
besten Zuchtesel lm County, 1 Selft
Steering Rüssel Traclion Engine (13
Ptervetran) nevn Vre comaicglne in
vester Orvaung, eine große beinahe ganz
neue Hechselmaschine für Pferdekraft,
einen Z.Pferdekra,'. Mounted Lever
Horsepower, 1 neuer Gang"-Pflug, 1
Chaylpion Selbstrechen, McEormick
Selbstbinder, eine. Z2Pffug Hoosier
Säemaschine, 2 eiserne Eggen in Seklio
nen. Edenfalls eine große Anzahl an
derer Farmgerchthe, Pferdegeschirr, meh
rere Buggies und Springwagen,
vlmonBoeaer,
2Ljl Bay. Mo.
Nach der Jelddienstübung.
Lieutenant: Weßhalb mußte gestern
bei der Felddieustübung die Brücke un
bedingt genommen werden?" Soldat:
Weu hinter der Brücke der Marlaen
der mit de Bier hielte
JJA(DÖDI3 8(Dfflv7.:
Clii
K .
0
!
V ,nettti I
?1 )
Schiller Strße,
ECE3KM.lT35r, -
0
A4I66
Wand und Taschenuhren, sowie
, Garantie der Zufriedenheit, billig reparirt.
LTeneö Mööel Geschäft
in Hermann, Mo.
WUMz
MMM 11
hat ,n Roethemeyer'S Gebäude, an der 4ten Straße eine neue Mödelhaudlung
öffnet, und twar mit einem aronen Borratb Von
u - - '
-
MSvtNn
-?3fc
Earpets.
y
s yj
in ..u Ulf
gr A (vJ
Wandschränke,' Chiffoniers, Schlafzimmer Ausstattungen, und Kleiderschränke
Tische, Stühle, Schaukelstühle, Fenstervorhänge, u. s. w
Ebenfalls Kinderwagen. BicycleS. Spielsachen, it., ic. Wir werden zu den
aUerniedrigsten Preisen
verkaufen und laden das Publikum von Stadt und Land zu einem Besuch und
zur Besichtigung unseres großen und gewählten Vorraths ergedenst ein. Unser
Leichenbestattungs-Departement
Iti Cm ,ft i.i.iiti mUiaü in her (St.lht llllfpr UcisflC nitlillrl fiAnt
ll V LVIllflCl llHlilU IttlfcV lt s.mk. vjtiut
und unsere Auswahl an Särgen aller Größen vie befte, wahrend unsere
Preise stetS die niedrig sten sein werden. Dem Einbalsamiren vo
Leichen wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Achtungsvoll,
Hermann Fnrnitare & MmM Cn
F. W. R0ETHEMEYER & E. RUEDIGER. -
Ueber Weizenverbrauch und Weizen
preise bemerkt die Chicago Tribune":
Der jetzige tägliche Verbrauch von
Weizen in den Ver. Staaen wird auf
durchschnittlich eine Million PushelS ge
schätzt. Von Manchen wird die die,
jährige Weizenernte auf noch nicht 400
Millionen BushelS veranschlagt, und es
wird behauptet, daß die während der
letzten drei Monate exportirten SO Mil
lionen BushelS thatsächlich von dem
alten Ueberschuh deS letzten JähreS ge.
nommen sind. Wenn die? sich so ver.
halt, dann sollte Weizen noch vor Eröff.
nung der Seen - Schiffahrt im nächsten
Frühjahr beträchtlich im Preise steigen
Einige Bullen Speculanten prophezei
hen, daß der Bushel Weizen weit früher
bis zu einem Dollar hinaufgehen wird."
Mag sich Letzteres auch nicht ganz er.
Men. so-dürfte die Zeit der außerge
wohnlich niedrigen We,zenpreise doch in
Bälde vorüber sein, denn die hiesige
Weizenernte war yerhöltnihmäßig ge
ring und im Auslande wird man allen
unsern überschüssigen Weizen nothwen
dig brauchen.
Neue Anzeigen.
B'
kl, (uf dem klleae do der Etone feill Wein
ffn. no htn unteren Xbtilt der Stakt. . $20
stritt S.Doltar.Scheiitei. Dr brlich Binder wird
gebet, diese gegen ein angemesiene Belohnung
avlugeoea an l,
O vrks: Lotten an der 9ten Strahe früher
ammet igenroum,. Zsamzuiragrn oe, iimn
Cd i, no Cofnr. St. Lui fco.. SWo.
4 AAA ushl Tsr u verkaufen. Bestellungen
I W V? können bei Herrn konrad au gemacht
werbe. oaravVrano
e7kk. Ich rlaub ir hikrmit Herrn Dr. S.
hJ ttmueller für di schickte und rsolareiche Be
bandluna meiner uaen meinen be,lichft Dank
abzustatten. Peter Han.
Ot QUmttuMtt der Stadt Hermann!
Der
unterzeichnet ollektor der Stadt
Hermann
wrrd am afta. 14
Oktober, von Uhr
lSorm. M 4 Uhr Rachm. im Marlthause zur nlge.
gennah
i
t oer lauige sifuern e,n
Fr,tz 0 ch i n r ollektor.
Jvkas!
in schön ffarm von 12 cker nur
o?
2 Meilen vo Her. b5 cker find klar: Qbft
garte. Wernderg, geräumige johnhau. Stauung
und Scheune. bsall istern und Quelle aus dem
Platz. . Man wende sich toege Näherem an
irem an
Hermann. Mo
h . i ras
Skatchu. Weinen geehrten unden hier
w 'mit die rgeb Rachricht. das; ich m,t Herr
Dr. 6. ibbard nn Uedereinkomme t coffcn
hab, wonach , so sreundlich sn wird, d eoteuung
uno enaiioiung meiner nuno u uiciuc.
moorare owiheu z oernrizuie.
' chtunaZpoll
''vr. .las,. Zahnarzt
Mffeiufcw. llleaea e,chaftsvrsndruna
J offen ich mein Eigenthum, bestehend au vier
cker and. davon drei cker Weinberg, in solid
! baute acktkinhan. Zimmer enthallend. Stal
ung. zwei Cl,ternen und arteftfche Brunnen, in her
euksn tast Hermann gelegen, unier
Bedtnaunata , um Verkauf. Dieser Platz
tadt Hermann.
uc sag uns lstvrr nasiajcnc utunfiiaf in uri
anan ui nn
(ra;".,,.s:f..t
r irtc wundervölle
NNchl per 1XV oun.iWR iwl uver oit qn.
rinzeno ounri. .,(. nemano. ver q vpm
schasl
zuruckzithe wollt, wär dieser Platz ausge
znchner. vreniri a apr. i. P.
germann DiWing Eo.,
Hr. M...
versertigt de allerreinfte
Com- u. Röggen-Schnaps.
tT llöir derkaukk Schaap i alle QuanMSten
do einer Gallone aswirt.DiZ
7wi vrkkM. Ei Zsarm v
3Q0 tr. 1 Meile vd Hermann an der Firft
Greer gelegen. ?, rer uat, gure xoppeue
kgohnhqu, Ltagung. Z Brunnen und alle othwendi
ge ebSiUichkeiten elus dem Platz,
Ei Farm von ISO Hllkr I ' Mile vo Her
an und
1 Meile vo Stolp näh am Sa
um ade fflüd gelegn
sde Platz kfindt!
tackftei Wohnhau,
lftrr,, Stallun. ch,
en. w natt nno nier Tuuur.
finde ftch ki große zw,iswckige
. backneinerne Rauchbau.
Stalluna. Scheu und Stebenaebaud. Be
dmauAaedatikftigfte. tgn wen sich an
Psll,ppHa,sfr.
2U Hermann, Mo.
Fr Helena Hoerich wird
vo KittM 17 1;
Woche Frau Heulam
P
im Lkhre diese Fache vehulsUch und bietet nun alle
unsern nvnox rn?nrr ciraenDcu oa u
IchNkio z liumzn. vag Bit mut zvuinoo Ot u
utten uwnwiir w tramra ist, nxroen
VftAriaex die t dererl erlernt Haie.' Sprecht
mx bn . . S,Hl,aHo,r ch.
$Mmimp
MO
Wand und Taschenuhren, Ochmucksachen, maslv
Gold oder platirt, Silberwaaren, Brillen usw. .
Die größte und schönste Auswahl obiger' Caa
ren findet man zwi,chen St.' Loui? und Jefftrsg
City nirgends so billig und schön als bei Schwab
Schmucksachen werden ant und tut,
-
.
aller Mve,
-5JSH!v.
Matratzen
Bier und Siü!
wird jetzt durch daS B
reaelmäh ig in folgenden Plätzen abgeliefect:
(l!!ltn nXIsn flnnK tnA&nfXfcm
KtVll UIIUH . WUVIl CHlVMil)B,HiyM
dem Missouri t w- zwischen Her mann und
Chamois. DaS Boot verlaßt He, an um
6 Uhr Morgens. Jeden Mittwoch an alk?
Landungsplätzen zwischen Henna nn un.
New Haven. Boot verlädt Hrmaun nn,
6 Uhr Moigens.
Jeden Freitag und Samstag an allen
Landungsplätzen am Gasconade, zuifchen
d..' Mündung in den Missouri uno der
Mündnna des Third Creek. Da Loot ver
läßt Hermann greita Nachmittag um 1
Uhr. Bestellungen sollten vor de.' Abfahrt
zeit gemacht werden.
Achtungsvollst,
SuaoKrso.
Neue Bäckerei,
von
A. Cuenther,
3. Straße, Hermann, Ks.
Jeden Tag frisches Weih, und Schmu?
brod, Kuchen, Torten und andere Bak
werk . Ebenfalls ste frischen landii, Süd
früchte , sehr billigen Preisen.
, Guenther,
öm MM UM
WOHLT & WEBER, Eigenthümtt.
(Nachsolger vo ha. F. per.)
Maschinentheile. Dampfröhren, Ventil
Oele nsw. stetS an Hand. Besondere Aus
merksamkeit wird der Reparatur von allen
Arten Maschinen und namentlich garmMa
schineu geschenkt. Wir garantiren unsenAr
beiten und liesern dieselben prompt und bil
lig. jan. um
Wein und Bier Galpo.
Ecke 6. und Marktstraße.
Hie: findet man stet die besten Cigarren,
Weine und Lic ,öre. Kropp's berühmte La
ger Bier stets s risch an Zapf.
" irntr werden eS in ihrem Jnteref
finden wenn sie ihren Bedarf an WhiStt d
SchnapZ bei mir einkaufen, da ich denselben
iuiger verlausen woe als e zuvor. ,
iai 12 03. '
Rudolpy Saentdt,
Maler.
(Siliern rtfehrttn PunlikllM VON ökrmanil
u Umgraend zur geft. 'achricht, daß ich mich
als Maler Hierselbst dauernd niedergelasf
habe. Ich werde stets bestrebt ,, allk in
n nn Sack schlaaende Arbeiten mit Hau',
(& Ailhr5 .fSnfis nh KrcSfosMalcnten int
vollen Zusnedenheit meiner werthen und
schast auöjnsuyren. ...
Um Ihre werthen Aufträge bittend, zelchan
ergedenst. .
mttll2Ö3. UPO IvlJBeiici.
Wein u. Bier
Salion,'
W
Strecker Broo,
(Nachfolger von EhaL. Kimmel.)
Marktstraße, - Hermann,"..
c. lran seiner Lunlb. ikisä
m flC.iti ftiniiört UNO i
Biec nri uiini '
gain. ',.. .
,ur isann: n ,v. juj , ,'
hr Pferde temen großen vtau. "l .
ulU4D ? m I
sfftS. CiT.. I 4.
W. WZttlSt

xml | txt