OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, October 18, 1895, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1895-10-18/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

y
jZ
Vi
:i
-
;.
J:-;
V:
1
I 1
' l '
.; i
H '.
. 1 '
ü; f
5
m i
?
. -
-'
:JiM
!
: 1
: ; : i
I
;r; t
f- $
il'l.-i
z f
j

st -
i
!'
;"! 4 '
M :
ii
!
1;
i i
;
:!'
.)
i ;
J;
j i
m
i ' 3
:
tvt
"I
ITi
;!
f i
m
i v
: Ji

' i
' i .
li'i !
r-li
. :j d
I 5
' I
n
; 4
Jii
i j w
- i
;u
i ?
"? ;
i
H
? !
Sernmnncr DolKsblatt.
Tie ?rls. ftatie Sohns und Amalia
Beck reisten lcUen Montag besuchst
n?eise nach St. Louis.
Tie Herren Henry Honeck und A.
I. Prudot reisten lefeten Tienstag in
Geschäften nach 21. Louis.
Tercchte'ahrer hinkende Bote"
Kalender für bei Oswald
luhr.
Herr (idiiarb ngrnm, von Chica
go, LcfittuCt sich seit einigen Togen
krr u besuch bei seinen (tlkrrn.
rtmuSI. Uocllerreine lebten Tienö
tag nach St. Louis in aarcnein'
fäufe für ihr tatn't .;u machen.
lrvccrie, iriich und s:eks die
billignen in der Stadt.
-ii. .1'rudvt.
Herr CIn-j. (iilc, von Harteburg.
Mo., oeüttdet sich hier zu (Amt bei
der ,'ii'ililie seine CnkeU, Hrn. Chr.
Schleuder.
italenber für I '' in llchr's
"üchhrjnb'iinii.
Herr Julius Wm't wurde letzte 'o
ch: von seiner lutlin mit einem i:tu;
teren 2tamm()a(tcc ütfchettft. vn
tuliren.'
2onium'ciiinne, die bette, ichun
st: uud billiiittu tei 4 ruöol's
Herr . . Maltiiew . in lzvcher
uem uvci im- .inunm cm ioi,n-
. 2 K i (,-(,.,. - - k
imih, u .umi.i,i u4.w,i!lcn (V;c ffirte er:nanns in
teteltetbücttc. j bic Hermann Star Mi!!ö. die czros.e
Jtomml m:b teieljt meine schöne Malilmichle der Gebrüder Wilhelm
Vlu?mall neuer irtmt,e, btc d immer
och so billia. verfange wie früher.
C h r i sk. Schleuder.
Pirnn Cavulnie eber begab sich
legten Montag naci, St. Louiö uni
ihren dortigen '.'lna.ehoun.en und
freunden einen 'besuch abuistattk.
Habt hr kürzlich Leisnerö's Mö
belhandlung besucht? l?s ti wirklich
überraschend, wie billig man dort
einkaufen kann.
In 2t. .'vuiö ernnrkken Herr Ios.
Cmo und ml. Caroline Woerner.
beid. von Hermann, am letzten
Sainötag eine HeirathS LizenS.
staust (5ire Srtmhe im rorerie
Store wenn Ihr dort die besten und
billigsten Sclnilie erhalten konnt, ivie
bei rndotV.
7ie ?. (imma 'asse uud Ida
Hossmann begaben sich levten Sams
tag nach CriamaUiiitie, liansas. wo
sie längere Jeit ;ii verbleiben geden
ke. -
W erlangt: :;.'."", uihelNo.
J c i ;e u. soiort. mi . Jor dan.
,nau Man, Haa. welche sich liier
;u besuch bei ihren (51tern. Hrn.
Peter Micheln und Gattin, besand.
reiste letzten Montag nneder in ihre
Heimaih t i4Jc, zurück.
Stfcmi Ibr Tr Woob kante ivollt.
sprecht bei iiik vor denn wir haben
jevt die schönste lnöwabl dermvderu
l'tcu iUeiderftiMfe in der Stadt.
VI. I. Prndvt.
Herr miedului eidhart freut sich
königlich über die '.'lnknnst cineS klei
neu lochlerchenö. daö am letzten
Montag ein reimt machte. Iratii'
liren ?
'! erlangt
loggen
I." Carladiiugen
M. Jordan.
5er ttlavperstorch bielt am letzten
Montag iu der Volmung deS Herrn
Richard Porsche! (Zinkebr und brachte
den glücklichen tFltern als ikrstgebore
en einen strammen Jungen. Gra
tuliren '
Verloren. 'Am Sonntag im Bahn
wage winde ein ileberwnrs (C,h.)
neust Borie liegen gelassen. Ter
elirliche Binder N'ird gebeten dasselbe
an tfD. :Hnedi(icr, Hermann, abzn
lieiern
mm ,nitz Bu.k und ,lil. Johanna
Buschmcijer, reisten gestern nach St.
Louis um die dortigen Sehenswur
digkeilen in Augenschein zu nehmen
und Verwandten und Bekannten ei
nen Besuch abzustatten.
Picnie Hute in schönster Auswahl
bei Pmdot's
Her-r t. B. ?rd und seine ihm
erst vorige Woche angetraute junge
Gattin, reisten gestern in ihre neue
Heimath. Cadillac. Michigan. be
gleitet von den berzlichsten Glück
wünschen ihrer zahlreichen hiesigen
freunde.
Sicherlich leset 3hr
die in dieser Leitung veröffentlichten
Zeugnisse betreffs Hood'S Sarsaparil
la. Sie bestätigen über jeden Zwei,
sei hinaus, dak Hood's kurirt.
i,
'crstopfung und alle Lcbcrlcidcn
werden durch Hovd's Pillen geheilt.
NtNItttt1tM,tttttt,NNNttN8,NMttNl,t,NNNNlN,NNlNII'
. .
H yen uno umtxn o
ist unsere neue Auswahl
V Herlist- md-Mntcr -
bestehend ani
B Wkirtina,
Flanell,.
fflannelrites, 3
Trcöö ttoodö,
Bi WoUcn.Zeug. 2
... ommt und beseht dieselben und Ihr werdet erstaunt sein über 2
die billigen Preise zu welchen dieselben verkauft werden. rs
ne'cl't "ch unsere schönen Shawls. Vlankets. llomfortö und
Wollwaaren. die wir so billig verkaufen.
g JOHN H. HEL171ER0. S
MlMlU!MMMMMMMMlUllliU!UlUMtlltU!UM!UM
V ADOLPH J.
m
pst
Eröffnung Z -
tts
Herbst- nd Winter - Weschiists.
. fVicftjiunier jit
4? eine G Mnnro:r5-
ja btn nikdri.'Nkn pteiien. sxxln f?eb?n eiKalicn ein, frinr Au-vl ren
S- Tress (Soods, apes nnd Jacken.
für IMtem VN) rzme. Alles r't d.r ncuien Nlsdc. u.izere V5vdl
Flanncle. fbirtinj;, Itlusim, Fl.'ise Clold. inabam? und a:o
ht d f.i5nttf in der taöt uns o,e J,'rtn c
ILVnn ibrie kvften f uhe nn i
ti vns.
(F0strif5 ftfiÄir tüftt rrMIt mm Wt
- '- t-? - '
.SH.Z
'-..: r.i t? . i '
. tt(.f. j -
5t5s.f - 5;
V - t-'
v-vv- . - r
t-:.--, J,V'-
c''
,
ir ?!
:.-J 3 fl
i
ö dcr bedeukendnen induüriel
!
,mh sw,, u linaer. die mit allen
modernen Verbesserungen versehen
ein ausgezeichnetes Mehl liefert, da
nicht nur in unserem Couniq in großer
Nachfrage steht, sondern sich auch
einen Markt in anderen Staaten er
rungen hat. ?i: unternehmenden
Herr Hugo Kropp begab sich gestern
in Geschäftsangelkgenheiten nach St.
Louis.
Verlangt
sainen.
:;') Bushel ilkc
M. Jordan.
Herr 1'lrrnin Begemann befand sich
letzten Mittwoch in St. Lvniö um
Waaren ilinkäufc für sein Geschäft zu
machen.
einc Tamenhüte und Putzwaaren,
alles neu und inodcrn. sehr billig bei
,rau (5. Silber.
rau M. A. Loeb erfreut sich gegen
wärtig des Befuches ihrer beiden
Tochter, rau Mary ilden von
Memphis. Tcnn.. und Arau Gustav
tirchbon von Morrison. Mo.
Staust eure seinen Sonntagsschube
eure Wcrktagsschuhe oder irgend au
dere Schube. die besten die gemacht
werden bei Prndot'S
firatt Bcrtha amsey. vvn Greeken.
ttansas. und deren Mutter. ,rau
Iarkisch. von ascvnade. erfreuten
uus letzten Mittivvch durch einen an
genehmen Besuch.
. .?fXfc.: !; :1V I
H); t mmnx --
""' : .
-- . x-' . s-. - -, r . : " . "
dMvPt fr z MW'M' '
ro.-h--. b.t' VrThW.WI
tfä X-4.i n.i ,;' V r ' - F-V c-ii-, -S
F" wr-''is,v ssf.Vl'! h ?V- ev i - V7't:
ry Ä;gfv5l A .'S!8 .
l-ZJiiJtä & $ - -;;:,r'
'Mä'S
-ir 2fi-r'"1" - a -rs rf rv3-'äI-;-rr-
' -"n'?-'----.- S'V-l'i.fi.-t-a . -jt1
"&OT7T?t0J S "C-'j'f
'v'?-; " , '4'"ars?atirfr f
'i4Ji-sA.V.; iÄ
Herr Carl Lohsandthat seine arm.lN'anote einige aaele r. Viugun
an der 7irst Creek. die er vor mehre . vnig s vamvnrger BruittNec an uno
rcn Iahren an Hrn. Sam. Rosenzweig cö ivnrde wieder vollständig herge
verkaust hatte, wieder zuruckgekauit a. TcsMvincs.
und ist dieser Woche ivieder nach Geb !'!va.
ker übersiedelt
eine
Mäntel für Tarnen
Mädchen, nur die neuesten Moden,
zu allen Preisen bei mau C. Silber.
rf. ... , V. ,
"iiuiif mm.in uiiu on
sraneuvereitt der evangi. t. Paull,, v,.d zu haben.
Gemeinde leiert nächsten onntag
'?lbeld. den 2'. d. M . . in der Kirche
ein est. Tie m'ier beginnt Ulzr.
Jedermann ist herzlich zur Theilnahme
eingeladen.
Tie nenn Jahre alte Tochter des
Herrn Wm. Kläger, bei Bland. in
Tbird Creek Townibip wohnhait. ist
am letzten Samstag an der Tiphtheri
tiö gestorben und wurde am Sonntag
aus dem evangi. riedbvse bei Bland
beerdigt. Ten lieibetrnbteu Cltern
zollen wir unser herzliches Beileid.
Ein schlechter Äppetit wirkt auf den
ganzen ttörper erschlancnd. Einige
gute Tosen Tr. August König's Harn
burgcr Tropfen werden den Appetit
wieder herstellen.
Ter rauenvcrein der biesigen
evangi. St. Pauls-Gemeindc wird
am nächsten Sonntag den 4(. Iabres
tag seiner Gründung feiern. Tas
Iubiläumsfest wird in der Kirche in
feierlicher Weise begangen werden
und wird auker Hrn. Pastor Beck auch
! Herr Pastor Mohr von Stolpc eine
Predigt halten.
Ich litt häufig an Gestchtsneural
gic. fchrcidt Herr ,T B. Adam?,
Perry. Mo., wurde jedoch durch die
Anwendung von St. Iakobö Cd in
15 Minuten geheilt.
A I lillirrit
j
svrj-iiü7irairTii
PüflOES
nuinen. - - .
zr7f 7ka?'.ikZ KjSnt moLk. iinn fsrnrnt
ZZstzh 3. pnüs!
v
lsyJT
- - ;r. - ;i .Vr
ätm ..
n m Ti 1 V i ; - V
Lv-C?
vT I V-T -
f xv--'-
ä ' cZ-,.,
1. 1 o. i; --'. -1
Eigen:h:uer der Mühle verschicken
jährlich über 'JO.ooo Tia Mehl nach
Teras uud eine ebenso große Cuan-
tittit nach St. Louis und angrenzen-
dc Städte. Tic Mühle hat eine
Leisluuges.ibigkeit von '.'00 aß Mehl
pro Tag und um allen Bestellungen
nachzukommen in dieselbe während
der Hülste des Jahres Tag undNacht
in Betrieb
iuu Abonnenten.
August Lahr. ebter, Mo.
John itotjtcr, Gebier. Mo.
Hcnm iislhlmet)cr. Berger. Mo.
Martin Schaumburg. Hermann.
:Kco. G. L. 'Zvcher. Äland. Mo.
Louis essinger. Siviss. Mo.
Tie nrls. i5arvliue uud Auguste
Baumgärtuer begaben sich letzten
Samstag nach St. Louis zum Besuche
dortigcr Berivandten uud freunde.
Vergeüt nicht das; ihr die besten
2chuhe am billigsten kaufen könnt bei
A.
Prudot.
Richter eniel begab sich letzten
Tienstag nach Hanuibal, Mo., um
als Telegat der hiesigen Loge der
P.Nbiasritter. deuSitzungen derGrof;
loge dieses Ordens beizuwohnen.
Grone Trockenheit herrscht gegen
wärtig hier und ein durchweichender
Regen würde von Städtern sowohl
als Laudleuteu höchst willkommen ge
ll ei neu werden.
Mein t ind litt fast fortwährend an
einem Husten und Brustleiden. Ich
Tie
vring Garden Televlwn
1fP
uud!v.." welche eine Televhouliuie von
d'uba. Mo., durch tascvnade County
"llfI Hermann errichtet, betreibt ihre
Arbeiten mit aller Energie und er
I
nmrtet die Linie innerhalb zwei Wo
,ul. Benba Brvckhausen und irl.
Marie Brvckbausen, Schwester und
Tochter des Herrn Tr. C. Brvckliau
fen. sind am letzten Freitag Abend
von ihrer Curvpareise wieder ivohl
bebakten in ihre liiesige Heimath zu
ruckgekebrt. Meine Verdauung war derartig ge
stört, das; ich zu den verschiedensten
Mittel griff, doch alles vb.nc Erfolg-,
schließlich gebrauchte ich Tr. August
; König 's Hamburger Trrpfen. :'cach
kiirzer Zeit war ich vollständig berge--stellt.
A. Steinbauser. :"t E. Rich
Str., Eolumbus. O.
Tr. A. W. Moore, von anette.
Mo., viele Iabre in üwensville iu
unserem Countn als Arzt tbätig. wird
Ende dieses Monats nach Labadie.
im benachbarten ranklin Eountn
übersiedeln.
,lraii Sophia Ro'vff beging am
letzten Samstag ihr 7. Wi enge fest im
reise ihrer Binder und Enkel nnd
j crnpnng auch von ihren zahlreichen
freunden herzliche Glückwünsche de
nen wir nachträglich auch unsere
Gratulation beizufügen wünschen.
Wißt Ibr wie man Ge.'d spart?
Wenn man bei Iobn H. Helrners seine
Einkäufe macht. Terselbe zahlt die
höchsten Marktpreise für alle ,arm
Produkte. Tie Weinernte ist mit levter Woche
hier beendet worden und haben unse
re Winzer alle Ursache mit b.rm
z! sultakc der'elben zufrieden zu sein.
j denn noch selten zuvor war das Er
Zjgebniß der Ernte ein so allgemein be
Z friedigendcs als diesmal.
-fet ist die beste eit
bei dem Unterzeichneten Satt!er?vaa
rcn zu kaufen, denn obgleich die Prei
se aus Leder von la bis f.' Cents das
Pfund in die Höbe gegangen find, vcr.
kaufe ich alle Saktlcrwaarcn die ich
jetzt an Hand habe, zu den alten bil
ligen Preisen. Ich habe eine große
Auswahl Herren- und Tamcnfatlel.
sowie eine große Menge Pferdegeschirr
aller Art. die noch zu den alten nie
denn Preisen verkauft werden.
Sprecht bei Zeiten vor. kenn Ihr
Geld sparen wollt.
F. W. Aoethemeyer.
Herr E. Blunrer, von Berger. 'toex
cm Zitnitaz in Geschäften hier knh
versäumte es auch nicht dem Volkö-
blatt feigen Besuch abzustatten, r
Herr Taniel Strecker und Gattin.
von öanfaA City, waren letzte BNhe
mehrere Tage hier zu Besuch bei An
ge hörigen und alten Bekannten.
?rl. Anianda Neuenhah htab
sich letzten Samstag nach St. LouiZ
wo sie längere Zeit zu verbleiben cc
denkt.
Herr öd. Brandhorfr und Gattin
von Gebler. reiften letzten Tienltcg
nach Higginsoille. Mo., um ihren
dort wohnenden Angehörigen einen
Besuch abzustatten.
Tie Wittwe A. Hoefel. ist wie wir
mit großemBedauecn erfahren, durch
schwere Krankheit an's Bett gefesselt
und wünschen wir ihr recht baldige
Wiederherstellung.
Collekwr Shockleo und fein Gehül
se, Herr C. Ä. Ellis, haben lestcn
Montag ihre Reise durch's Countn
angetreten um die jetzt fälligen Steu
ern in Empfang zu nehmen.
Berlangt, und zwar sofort, ein gu
ter durchweichender Regen. Nachzu
fragen bei irgend einem Geschäfts
mann an der östlichen Vierten
Straße.
Mit Vergnügen erfahren wir daß
Herr Henry Tenkcr. welcher vor et
lichen Wochen beim Schiffsbau an
der hiesigen Wherfte verunglückte und
fchlimme Verletzungen erlitt, jetzt
wieder rasch seiner völligen Genesung
entgegen geht.
Herr Wm. Elarner und Familie,
von ?akomis, Jll., kanicn gestern
hier an um der Iamilie des Herrn
Pastor Kocnig einen Besuch abzustat
ten. Herr Clamer ist ein Bruder der
Gattin des Hrn. Pastors.
Ich habe für die Herbst- und Win
tersaison eine prachtvolle und ge
wählte Auswahl Äleiderstoffe, Uuter
zeug. Strumpfwaaren und Wollen
garn erhalten, die ich zu sehr nläßigcn
Preisen verkaufe.
Konmlt und beseht dieselben.
Frau C. Silber.
Herr John Boehm und Gattin,
von Littlc Bergcr, reisten letzten
Mittwoch nach St. Louis und Me-
Elnsky. Jll., um Verwandten und
Bekannten daselbst einen Besuch ab
zustattcu. Pastor Gucnther von Trakc er
freute uns letzten Mittwoch durch sei
Besuch und theilte uns niit, daß die
neue Methodisten Kirche, die in
Mount Sterling erbaut wurde, nun
mehr vollendet ist, und am 3. Zkovem
ber feierlichst eingeweiht werden
wird.
Herr Ehas. Bcckcr von Big
Springs. Mo., stattete uns lebten
Mittwoch einen willkommenen Besuch
ab. Herr Becker ist vor einem
Monat von Littlc Berger nach Big
Springs übersiedelt und wird das
Bolksblatt- ihm auch dort wöchent
lich Nachrichten aus der früheren
Heimath bringen.
billig,: Handschuh'?.
Wir haben noch eine große Aus-
kvahl Handschuhe an Hand, die wir
vor der Steigerung der Lcdcrprcise
eingelegt haben und jetzt unseren
.Uunden die Bortheilc unseres billi
gen Einkaufs lietcn, indem wir alle
Handschuhe zu den früheren billigen
Preisen verkaufen werden.
OchSncr Bros.
Herr Aug. Langcudocrfer brachte
uns letzte Woche eine Portion Her
rnann-Traubcn wie wir sie schöner
und großer noch nicht gesehen haben.
.ic Trauben hatten eine Lange von
l'i Zoll und waren von ausgc
zeichnetet Avolilgeschntaci. aic
Hermann-Traube ist ein Sämling
der Nortons Birginia und wurde von
unserem alten Mitbürger, Herrn
Langcndoencr gezogen.
Trotz allen Widerwärtigkeiten, mit
denen die Hermann .Elcetrie Light
Co." zu kämpfen hatte, erwarten die
Direktoren dennoch daß noch vor
Schluß des Jahres Alles fix. uni fer
tig sein wird, so daß wir das Christ,
fest bei elektrischer Beleuchtung feiern
können. Tic Arbeiter sind jetzt mit
dem Legen der Grundmauern für das
Gebäude, das neben Jordan's Ge
trcidespcichcrgegenübcr von Prudot's
Store zu stehen kommt, beschäftigt,
während ein Elektriker schon feit
letzter Woche die Trahtleitung in die
Wohnungen und Geschäftshäuser an
bringt. Ein schöner lreis.
ür jede 25 Frontseiten der Packcte
in welchen der ausgezeichnete Me
Laughlin xxxx Kaffee verkauft wird,
offcrire ich frei ein Set Spcrq'S T?ef'
ser. bestehend aus je einem Bnrt u.
Küchenmesser und Kartoffelschäler.
M. Jordan.
Tr. H. I. P. Petersen. von Senate
Grove. Mo., befand sich mehrere
Tage dieser Woche hier als Gast des
Herrn Pastor Koenig und stattete auch
uns einen angenehmen Besuch ab.
Tr. Petersen fcnrd am Samitag
Abend den . November in der Con
zcrlhalle eine Vorlesung halten über
.Hclcn A. Keller, das taudnumme
und blinde Wunderkind. Ter Ein
tritt wird für Erwachsene nr 10
Cents betragen und ist der grlsS zu
wohlthätigen Zwecken, wie die Ver
pftcgunz eben solcher bedauernivcr
then Mensche wie Helen . Seller.
bestiMtt. ' -
m
fi
Ast! Dicsts nicht
,t
m
es sei ierm Kitz
'
tacrm. irit
n ScrbK- Wvslti KlrQkr,
i2fi r (IcT.v.n f&r
i'i
SLe ru) Ikppra str
M erhalten nni Vsütti 5nch s!Z5lich Niit ?ten N?aaren nd e!ka2N. 7-
tes paf en, f fix ircni 5lS. niemand sann billiger rerfaafcn als c?ir
.l nn ipir recfjufea so Inllia als tvie tonnen. , rr
U K!dcre2)Szk ?s73Cts. eufearts;
'A 5ine ro2piniiae IasaaHIron Drf
-1 itSLzniIDaiten. (Sioceties nfnj.
ITenn Ibr iiaeiO &x2S mcüt, rerz'Zumt nicht kei uns rsrznsxrechen.
yj icdtunzsrsu,
X -r T "XT T? TTrT XT A "NT "NT
K-r
lieiraths-'Lrlaubnißscheinc.
I. 23. Graham, Woollam, Mo.,50
iMaru RattleS. "17
Joseph Fischer. Owensville, Mo. 20
IMaru A. Fillea. - - 23
f Christ Wolf, Illinois, 3 1
Minnie Bruegzemann, Bay, 27
Otto Jannisch, Stolpe, Mo., 27
Julia Bock. - " 21
f James Hollandsworth Bourbois 21
1.EvaMelton. - 14
Monroe Haddox, Canaan, Mo.. ?3
Tora Hollandsworth. Canaan, l'J
J Conrad Schwartz, Hermann, Mo. 24
Jette Schmidt. - 20
Frau Christine Niclaus, auf der
früheren Kemper-Farnr wohnhaft,
liegt, wie wir mitBcdauern erfahren,
schwer erkrankt darnieder und
wünschen wir ihr recht baldige Ge-
nesung.
Herr Will. Conzclmann, von
Pekin. Jll., Witeigenthümerderdor.'
tigcn Herget'schen Tistilleric, einer
der größten Brennereien des Landes,
befindet sich, nebst Gattin, seit gestern
hier zu Besuch bei seiner Tante, Frau
Christine Graf.
Herr Gottlieb Betzold. von Loutrc
Island, ein alter Beteran aus dem
letzten Bürgerkriege, wurde letzte
Woche aus die Pensionsliste gestellt.
Ebenfalls erhielt die Wittwe des
verst. Hrn. Louis Rincheval. von
Rhincland. ihr Gesuch um Pension
diese Woche bewilligt.
Tie Herren Conrad und Frank
Klick sowie die Frls. Mary Klick und
Emma Bcrkcnrneyer, von Stvlpe,
reisten letzten Montag nach Edwards
villc. Jll.. um der Hochzeit ihrer
Cousine, Frl. Cornelia Schierbaum,
Tochter des Hrn. Pastor Schierbaum.
beizuwohnen, die sich am Tienstag
niit Herrn Eduard Cramer verehe
lichte. County-Anwalt Matthews war
letzte Woche in der Staatshauptstadt
uni den Gouverneur zu ersuchen eine
Belohnung aus die Ergreifung des
flüchtigen Mörders Hartlt) auszuse
tzen. Tcr Gouverneur gab Hrn.
Malthcws die Versicherung daß er
eine Belohnung von $1.0 aus Hartlt) 's
Festnahme und Ueberführung aus
setzen werde, so daß der Gesammtbe
trag der Belohnung dann ?l0 crrei
chcn wird.
Tic Farmer klagen über die seit
einiger Zeit herrschende Türre.
Viele von ihnen haben noch keinen
Weizen gesäct und müssen damit war
tcn, bis cs rcgnct; Andere, die mit
dem Säen sertig sind, sagen, daß der
Wcizcn entweder gar nicht aufgegan
gen sei oder daß die jungen Pslan
zen am Verdorren seien. Stellen
weise wird auch für Mcnfchcn und
Bieh das Wasser rar. Ein guter,
anhaltender Regen wäre eine wahre
Wohlthat für Stadt und Land.
Herr John C. Sprcckelrneyer von
Berger war letzten Montag zum
ersten Male feit langer Zeit
wieder in unserer Stadt.
.vcrr -vrcckclmcNer wurde vor
mehreren Monaten von einer
Spinne in den linken Arm gcbinen.
Tic Wunde ging in Blutvergiftung
über und mehrere 'Wochen wurde an
dem Wiedcrauskvmmcu des Kranken
gezweifelt. Es freut uns zu bcrner
ken daß Freund John wieder soweit
hergestellt, ist daß cr scincnGeschäften
nachgehen kann.
Es wird nie und nimmer gelingen,
ein Gemeinwesen, ob klein oder groß,
zum Gedeihen zu bringen, wenn die
Glieder desselben parrikularistische
oder bloS Sclbst -Interessen verfolgen.
iX A i .. i . t . .
7lllUUM'll)l lll lltUlill 'VIUCV l.vütj
vorhanden sein, sonn gebt cs nicht
und wenn Leute einem gcmcinstnni
gen oder auch sonst einem Unurneh
mcn das der Stadt Vortheile vcr
spricht, geradezu entgegen arbeiten,
so thun sie das zu ihrem eigenen
Nachtheile und zum Schaden des Gc
mcinwohles. Achtunz Farmer'.
Corn und Roggen wird von us
im Tausch gegen Whiskey angenom
mcn.
Hermann Tistilling Co.
Sct immer cuf ccrScnncn'cite der
rrcE eect, icct zesn azzx
4 W.-mL
f - , .
ali jemand, der gewohnbeitszemäf;
den Schätzen aufsucht. Tie Sra:im?
mag diese Bedauptung nicht in ihrem
vollen Umfange ausrecht crha!::?:.
allein Thatsache ist es. das Lich! und
Sonne für den Menschen gerade so
nothwendig find zsm Lohlbefindcn.
wie für Thiere und Pflanzen. Tie
Morgeusonnc zumal hat besonders
heilsame LiiZungen und ein Schlaf.
Zimmer, das diesen Strahlen stets zu
gänglich ist. s?2tt feinem Bcsite?
manchen Tollar für Arzt und Apo
theker. .
a
"r'SÜJililüSS!? ',4. T-.. .
WWMMW :t '-." ML?" ' R?'.. '
M j. ..iiiÄ C
" - - m l iv.vi
t ii I i-.' -T Tk,? : jjTSkT-.' . m-r - j
ibr 5cö spann woüt in nxc3 in
baren nnct großes fiortcntem von
ußnstr, Scciratn ßisder
gtrnssajugc m S ctfoarts. p
Gsods, Schulz und Stiefel, por tgA
K3
m
m
ü
Tie Hermanner Weine haben auch
auf der St. Louiser Ausstellung ver
diente Anerkennung gefunden und ha
den ihren Concurrirten aus allen
Theilen des. Landes den Rang abge
laufen, denn von dreizehn ausgesetz
ten Preisen wurden zehn den folgen
den Hermanncr Weinbauern zucr
kannt: Catawba 510, Bernhard
Petrus: Seiln Island Catawba, 810,
Stone Hill Wein Co.: Telaware, SW,
Stone Hill Wein Co; Elvira $10,
Osear Loehnig: Riesling 510, Stone
Hill Wein Co.; Jvcs Sccdling. 510,
Oscar Loehnig: rother Concord 510,
Bernhard Petrus; Nortons Virginia,
?I0, Stonc -vlll Wem Co.; cbensalls
erhielt die Stonc Hill Wein Co. einen
Preis von 5-10 aus die größte und
schönste Aufstellung von einheimischen
Weinen sowie den crstcnPrcis von 52.',
und Tiplom aus die größte und schön
stc Ausstellung von Weinen aus irgend
einem Theile der Welt.
Hie Welt würde den meisten Mcn
schcn vollkommen schritten, wenn sie
iin Juli unter Bettdecken und im
Januar ohne Bettdecken schlafen
könnten.
Tas Wohnhaus des Herrn Chas.
Bunge, von Third Creek Townfhip
ist am Montag Abend letzter Woche
durch Feuer zerstört worden. Von
dem Inhalt wurde, wie uns berichtet
wird, nur wenig gerettet.
ES gibt Leute, die nicht zufrieden
gestellt sind, selbst wenn ihnen die
ganze Erde gehören würde, oic
würden dann sicher auch noch cinc
Hypothek ans den Himmel haben
wollen.
Cin Milchmann entschuldigte sich,
neulich, als mau ihm sagte, die von
ihm gelieferte Milch sei sehr dünn,
resp, wässerig, dintit, dast cr sagte.
seine frühe hatten lange im Stegen
gestanden.
Seht, ans St. Bernhard'S Höh'n
die Kräuter fprieszen und gedeihen,
aus deren Saft man Pillen schafft,
tesundheit zu verleih'. Wenn cs
am Stuhlgang ?ir gebricht, so nimm
sofort, und zög'rc nicht. St. Bcrnard
tträuterpillen ein: zwei machen sanst
die Tarnte rein; bis regulnrder lang
zum Ort. fahr' Tu mit gleicher Tosis
fort. Tann kommt dcrAppetit aufs
Ncu', Tu int sürZwcicmcincrTrcu',
und Tu vcrdau'st nach vollem Tisch,
fühlst Tich so frisch als wie ein Fisch.
,,ur 'z- en:s vci rlpottieiern zu
haben.
.as Schleien wiro zuweilen au
einfache 2i?cisc geheilt, indem man
das gesunde Äuge mit einem schwarz
leioenen Läppchen, oas ooppctt zu
sammcngclcgt und mit Bändchcn am
ttopse befestigt wird, bedeckt, uud nur
das kranke Äuge ausschauen laßt.
Cs liegen Fälle vor, wo man schon
nach 1) 11 Tagen bei Anwendung
dieses einfachen Mittels das Schielen
beseitigte. (Wbl.)
JJdu der Grippe.
Wie Zx, Z?Zllcö'?!ervine eiuem vo
,nturyö (ItibäflSmänucTa die
esundheit iederdraeZte.
':
4.N '.!!!'
Mzr
"xv.'.t. x
vj Htir:,"
'l i'c 2 t
r i . i i V i Jt 't
'Vsq0i $yi
Cim
''MM W
i'mä
rjtt CrafV-J Ut f-a-.: f J?r fertfa." V
tr.tr K- f.t ferrrrt. t rr TTim lii.
trt Cs T -iä5i ...j atxttiJt
r
SrtX ö C-'-i--a GMi-J-Ssnit ttt
t u i'stij . ;s ArcMSi Ui'-i
T M hztu ii t-pt f-r Tr-iZi rt
tV-rr- isra tft kz, brj i:rrcn-A?-a ,
trrr-. trm:vrt. t-'k ni w sr'fr tt it
cr-s; t;Tt1--trT !jTrrj- es trz iSitiai i.
4 4 2 i 54. 4rt stS.
x i-.'vr -i- rr.sü t-rrit t- tl t4 2t tStr
Wttmt9t :.rr-r-i. Tvü xt iS
r.st m rr. .j ,xi B-Ä xmrzi t -ti
Swt ti STT"u;t ,? s? - f--.-.iaxt SSrt
.-53 trT: sL 2 ?!? tr.'.-j Vttbrt
r:rv-trn ssr-t t bin t frxlM-Jul
hri tr; jaut
tBi-JC. i Oas. 535. 2. O. 4it9S,
Sr.Siilfl gttisüfe! narn gtfuaä.
Neue Anzeigen.
Cr1ll"' r'iirkcürt ttrrtTi txi
W , siiittull,
Nrin. fSfl.
V
rrTt . prr;55l i!r
3 irfft.rii t as''ie Xrri
TAfe Tl; fctut i-Bit. Dia rsl fif
F UU CtX liftlt,
4 1
I T. . .- T. ' ii V
j7. rv T-t !x4S
f Si A ,'.s- C'V
r x A . ;
4 45 x5a
fv MMc
'
-v. ci "c, 1 tt?
c ? rt is-Tnamm. tt ivS irr t-m
tii!n. tht 5.-7!? ?z e'-?ttrn. fc-it
tti tft f. Ist cr.'!-fj :. f tr-.
' I : 1 ' A. ' X.
I- ' I J' l - o.v vä v. . v Ic 4
im I: !!.! A.-rx,tf! VTli tA!-PL4 j
.' s 4
SS2ZiäM?T5L
rvj l , iswei' c.v? k-i---k
m- l
m fmy- tmki C?k
l i t;s ?sf$i:-'ici
i I V - -, -?..-: Sri r Nfr C.-- tX Ä "
-i ' I :- is-''lsi:--i-'-:-:'i-
-M 1 fc, TWAuis ygA ' --aC''rfv Z-
w iröasvt mit ÄstfTtitmBJi-Krtiftl 54
ju ttSiattm t)ftdsKr.r Hreikc.
SS leb WRKri fccirat5lBfttt 8inir tt Kl vor
la'prec? Bt trt äiaaita ur.o PrnZ U prüsk.
ItjfaUtlärtUtHtäSmIt
Domcstic Mhmafchme.
rS Birne UaS? rf"ir xta i rgd eir Sit,
Xca iZtffiatix. itTttttt nft ds I dr ttU
chfiauz tit gresu ub ttjtt afuw!!ailtf gtjtu
CitURgiraa.
R0ETH EM EYER
4. Ctrtt"
Txeees
1-?
WM
1
CP iC
Preise niedriger alS sie
noch je zuvor waren.
??ir haben jebt alle die neuesten
Moden und unsere Preise sin dauf das
Niedrigste gestellt.
Zlnsoro Soson
Wir haben eine
von Hosen in allen
allen Preisen; von
den besten. Unsere
Z1levorröc!:o
w
ist gröstcr und billiger als je zu.
vor.
Tic Auswahl in ttindcr ttlcidcr
ist vollkommen und sehr billig.
-K
Zlvntmt und überzeugt Euch.
OCHNIEFI BROS.
s
- ','--. v;
., . r. i- .
-y:'
?S
f'S " .-
liiX'
-:V':.-:
':-.5!--.5'7?,
f. . jj " . "
f f-
.V-isiV-
l-.J;
laöm
'.je.V.-i
nittUfM
i-dif
oiini
RUDOLPH JAENCKE,
Utnlcr und Anstreicher.
Herniann,
Mo.
IrHSf afTf ib ffnS fillflqrut Srfrifra gr'chmaS
OoU nd u K&feigm 'ttttru.
Biilkerei liilii öoilZilttitti
tea
A. GUENTHER,
Ct citi'.tt Bnb Strome (m tticum ,,
Itil !kl
Hermann,
Mo.
Z'd? lg Ikj!tr l!d Ostvikibkod. Ru&tn.
Xcrtrn anherttttt ?ak?lil. C!xBab f!I fn'dwa
CMtfTArfetr. pnttfti I. ib Vfct tnüigfm
Cc4yfit.'u&a nnt Stj;oI:tU.
??fftrtrrtff WaWMltr. avtrt fia" tlte. twt.
IKUublüBi h a ,rt !Brh ttmil
ärf tATir fr .für. IU tU CätfU.
EaiMrifti Bttfe avbfrt l'-ti'tfw.
tyHsHtzT! irtttrt eI Blit Srtra nbrrilet.0
S. ,,,
Tapeten! Tapeten! !
r00 vkrschkkdcvk fiMtz Itt fdfiifttu
(Töjrlni.
Jfät fl tnm man tim ?,immtt t&tiG ,zle,m
fl Unit 7otttf la rri!fi snh tarn tu Itfcfm
ftc Eftira tru 4 1t r. aisfM! pst oü.
!TlfI ! fST Ir
IciUita mr is dkp X$tit tttij ttfoxtf.
K a j f. SmMfiftIk.
r WlmBV. UaifftfiAs! Nlotat .3rtfB
MäUaxbiitru r nemtnUtSt da ntfrti trm
Statt. fiit'ra itkrotUt vtarttc lilot n n
hui maurm rficru. ara'aat mim VttMnra.
p -ctbntntrT S0' Nd dlSnz iigrlcTttjt. U
pf&t tiIff.
,1 t S 91 1 M , ,
frffcrrwrttt tttt ln4 Stafr atfrrnf
Vi- tfietft tlBi'tfrtitnr'.tt. dl bn aUriKiot Vattwt
rt&t tut ntrcaafct Himzi btft. .(tuXalxtt
Bni j3itirt.
c t i p. w tmt.
ttiniri, 5Äa.
fr4!ai. ISSr luj.-uijn IZ itit Ns.
ft Ira t ttt 3iPnt?.flür?wr! tiit ludst Ujafalt t4
ta. sin ttiwwzD tf.vti Hut P?, lutjl al weg
U a4vaTfsK5a. ZRi 'swjjt pr btt &tia
Vati. tcsr a ttBasa eitx bn
5(l6Ib V ffc n ?.
i-viasj fit Ijii:tr S, Sootf.
3 tvrfaol : 2o sa T.ai,la$ ttt wrfl. mi
".ftlf qrrTrt iCcisVaa ttbit xot tstt( a
dr iftl. AisaiAzs'z. S.j!jtrsz?, tt t
ft.t.ntMtt.
QmttTmUm Iilasfft bf Wisttn Rftlssaa.
O Hs ttt jttrtt irrtan i& altt iftta k
iHStrsi ta tIiu!a. iJw ?i5Vw aa ,
4u L-j. Stz,B.
, eTtMtslrn. -ia fiw & Jir,, attf
? ot en tretos, ibr.W c.b.bbb voti
ifiss'j : : ijsi niUt ai:l. 5äj mcM S 4 aa
u C!.xt l. ZsiitU:t.
TÄlaa! ui jHji Ht tüirr Gk!,.
ItBIW Ijlttf. 1'1'3 tVfctrtt ijuaco-Ut.
faatix iajSi-'fi" f'j S-'-;-; tx a aH , 3t.
rTef.ttTHtrtrt fiaa be Watt ttr aidtt rt
it I
ttn
aa in Bi?'. ta;:rtni;ai riuir ra larra, x,
a fcit tt:;rt Vinwreu 61 txa sur fcH
Biitjf j;Btt"f nriit M:Ul ut.
3tlt Oflf .
. " KM,
ts.
Aöbel ullerlArt
Mtx Caalüil ni ,ßr Mvstrr UtKMnfifl(
lz, (l?eUuch, Cc?ttrat'
kuMsrhcLZk, Wasch.
OsschiL, ChM5, Sssscr,
TKtYRX AfTtÜ HL.
& RUEDIGER,
H,,
"tL.
MfQW Ktrf
' C) ' i v-
G.bktWalifWsere
Httbft-Vargains.
-lx
Wir sind jetzt fertig mit dem
Auspacken unserer neuen Herbst
und Winter Kleider und aller
Art Unterzeug. '
lim Plch in jeder Weise
zu gefriedigen ist
unser höchstes Ziel.
Unser Vorrath ist größer und
besser ausgesucht cU noch je
zuvor. ' '.
grosze Auswahl
Farben und zu
den billigsten zu
Auswahl in
'i&k&l
MWh
f
AUGUST VOGEL.
llhmllchcr i ZWclier
(trn fittftf vl, tr C. Iolod dkol.)
Hermann, Mo.
lirlnn(ln Ist Ist 5b (n U rflit4t tftr
dr vrh ;rifH ruit jKlottf rb Irin btt mit tl9t
.lortltinm Bnctl im ttonti. i intctf lltrn. et
ei:tcihoartH. fiiflrti riifc tlntt i'MoI kattrntH tt tB4
OÜM lElt. ftf-fnit. Ht I
imma
m im iit(f fti
trtlo M uttUn Wüt ilaialnr-lliNUn mi
mialnMtiNUn IwiW
Uat of ti(n A'pkch tMMI
itWrt'ort IicMt anIorltitTl.
bK - Q. ,,l
Achtung Steuerzahler I
f bim bis mit Bt T.a4ti4 . tx d r Italftv
CcDfflo to patr.Bat-f rBBia r dfi' AU
en ta foiqtnbtn iän Irin btt. B it CtoBfta
I t tx 189 But jieijutr mtgffn z :
1. ffd,rlckibara.
I. Pka.
,1. a -t CtT'C.
IU l'uull M,jfr Clort.
" 23. Komi drilln,
1. 9io8w.
IS. 9tttB 4U (Um.
n. S0Btoi.
!?. f tWTlOllf.
3, troff.
" 81, Cirtlf.
JJoWBiNt 4 bi . C'TBiaaa.
iibbbu, ria.
1.1. IraDtiMüt.
14 , , ,. Kith. .
vum.
:bh Ii. I.
21 ,aa tl. Cf46tBl.
tr, an 7. eioai "ta
Xit itrij $itt im LoarlhoaD in Qtrmtnn.
etraiaa!rt Bit tbi Ctfr Mi tat 1. Ja.
I lratila, totTbtm jtiaf'B an Mirftru ttlinrr.
tmat Btl l(!iat)ttln Catttaaeta ,l taai Ct
buk. 3iiu. etrii
afUT.
ai rrfaafm. t3ri.4fl t im SöBti a o
l;u aaenta lilta ia Mtfoufra b
6int
:au!ra pr
4 1 1 1 10 I t C :
3C
GER(SE LAN
V ftatnfaat
Vksbsikiuc 0. fiUzizttin,
gtjt aaUt v 2(f(HU'a taaib!
Otiain, tt
f tlBflflfa fit tfitftfta, fiafafaav
a!n KxtMa aal tf rt( ur ,a setz! Iiact i
la yutu aasjttatt.
,r, !
U. S.SALOON
. .
J. MARTIN IM -
p' Bitl btat tt. 6. Oft! tntrW9a.
X4 gfBttS utilttaai fiad iftt1rti
tWftta tftdranf. fean ktgair an !
ool. .an) Wtotittia
gute WhiotleS
kit Ich ia aSta CaaalttStc jaV m
rigna frntta Krfantt. ffarwrrlatr
ta ia tbrtm aal tflonBtrta Jaltnft
fiabra I6ra Wlk,.rtdr bti mtt
laa'ta. Ui
i ttiuiatf .'.'ftaö tttttt
HiZQ'ßZ
3. tant t
"CT. S. IiÖTSL
Deutsches GattdauS'
ton
ILE?1. Ceixxsoloau ,
dontftratze' neben der Hna t!:
tL. .
Ds,GskZhau, bitt? rk'isini' ke
dnk Normern die hkfi,nLZq,elt5 v:r
keivk Vetten, gut S ,u s'ür e.-.
Lkeise.' Sr die Vserd der Z 5"? i
vx&umigfi CitZiüUU 13 L
1 .-i'' '
0

xml | txt