OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, May 01, 1896, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1896-05-01/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Y ff ,
' j J
M
kfN mA C A ANV
: Cl : T 1
AvUv
Gebrüder Graf, Herausgeber.
preis: $2.00 per Jahr.
Cffice : Ecke der vierten und Schiller Straße.
Jahrgang 40
Hermann, Mo. Freitag, den 1. Mai. 1896.
Nummer 27
m
WflW'W
W UP Uly w
7 UHMSMi
Tic Republikaner von Illinois hiel-
ten diese Woche in Springfield ihre ,
Staats Convention ab und nominir
ten John R. Tanncr als Candidat
für das (Gouverneurs -Aint, während
W. A. Northcott für das Bice-Äou-verncurs
noininirt wurde.
Ziemlich richtig faszt der dcmvkrat
ischc Anzeiger des Westens" die Tn
che auf. Er sagt, die demokratischen
Anführer haben, soweit an ihnen liegt
die Bahn srci gemacht für dcu Sieg
der Ncpublikauer i:u Staate Missou
ri.
Tas Schönste an der reisilber
Campagne ist die Begeisterung, wo
mit hier in Missouri die Scch,;chn-zu
Einser sich sür dcu guten Bland an
den Laden legen, als ob er wirklich
und wahrhaftig nvminirt und erwählt
werden könnte. A. d. W.
Cripple Crcek, die neue Miucustadt
in Colorado, die vor mehreren Woch
cn thcilwcise durch ener zerstört
wurde, ist letzten Mittwoch beinahe
gänzlich eingeäschert und Tausende
von Menschen sind dadurch obdachlos
geworden. Vier Personen wurden
gctvdtct nnd viele verlebt.
Alles Ungeziefer in derrcpublikan
ischen Partei, die Bosses, die Prohib-ition-.Apa
,Nativ- n. andere- stcn,
leider haben wir dieses Gelichter in
unseren Reihen sind gegen McSUn
ley. Gerade def;megen ist die Masse
der Stimmgeber für ihn. McKinley ist
der wahre Botks Candidat. Boon
ville Missourier.
Tic Convention erklärte sich in ih
rer Platform für ehrliches Geld und
gegen jeden Berfnch dein Lande ein in
irgend einer Weise cittZverthetes Geld
aufzuhalsen. Bekanntlich hat Illinois
in der Person des Senates Schelby
M. Cullom auch einen Lieblingssohn
für die Präsidentschaft nnd war'S biS
gestern noch unentschieden geblieben ob
der Convent sich zu Gunsten Culloms
oder McKinley 's erklären wird.
Auch die Tcmvkratie des Staates
Iowa ist allem Anschein nach rett
ungslos dcm Silberschwindcl verfal
len. Wenigstens waren in den ersten
fünf County Konventionen, welche
abgehalten wurden, nm Telcgaten
zur demokratischen Staats Konven'
tion zu erwählen, die reisilbcrlcute
HahnimKvrbe". Tie Gutgcld-Tcm-okraten
hatten auf derselben nix to
seggen",und so wird es ihren Gcsin
nungsgenosscn wahrscheinlich auch iu
den meisten übrigen Connty Konven
tioncn gehen.
Wie nothwendi,; die Wiedcrherstcll--ung
der kegeuseitigeu Handclsvcrträ
ge mit anderer Böllern ist. kann man
deutlich nn der Mchlaussnhr nach
Brasilien ersehen. Im Jahre
unter dem gegenseitigen Handels
Bertrag, betrug sie SIJ7J, 5"y;
jedoch, nachdem der demokratische
Congrcsz den gegenseitigen Handels-
Berträgcn ein Ende gemacht hatte,
betrug sie mir och !'-.'. Tas hält
natürlich demokratische Politiker nicht
im Mindesten ab, gegen Wicderein
führung der gegenseitigen Handels
Verträge zil agitireu. Ter Farmer
und die Geschäfts weit haben den
Schaden davon.
Wenn die republikanische National
Convention in St. Louis einen Cau
didatcu findet und eine Platform auf
stellt, welche auf's Tcutlichste und
Nachdrücklichste den Wunsch der Lohn
. arbcitcr betreffs ausländischer Cvn
currcu; und Einfuhrzöllen ausdrückt.
sagt die vl. Tribune" 111 einem
längeren Artikel, dann wird möglich-
erweise kein sehr großes Interesse an
ihren übrigen Acnszernngcn gcnvm
inen werden." Tas Bolk wird fürRc-
publikauismus und Prosperität st im
mcu, der republikanischen Partei voll
vertrauend, das sie die nationale Eh
re in Geldsachen beschützen werde.
wie sie es so viele Jahre lang gethan
hat.
Tic beständig wachsende Nachfrage
.nach Kupfergeld beweist deutlicher
olö alles Andere in wie raschem Nie
dcrgang unser gcsammtcs wirthschaft
lichcS Leben bei der Ludcrwirthfchast
in Washington während der letzten
drei Jahren gekommen ist. Noch zu
.keiner Zeit hat der Penny eine so
traurige Rolle gespielt. Aus der
.Jagd nach dcnl allmächtigen Tollar"
äst unter der Administration des
großen und guten Reformers Gro
Vcr Clevcland" scit mehr ciue Jagd
ach dem Penny geworden. Tcr Cha-
rakter unseres nationalen Lebens hat
sich völlig verändert. Tas reichste
Land der Erde" ist unter der Freihan-
dels-Agitation des Volksbeglückers"
Cleveland zu einem bettelarmen Land
geworden, dessen vor wen!gen Iah
ren noch gut bezahlte Arbeiter sür
billige Löhne zu halber und Viertels
zeit arbeiten, oder beschäftigungslos
in ganz -n Bettlerarmeen durch das
Land trampen". Das sind die Er-
runaenscbaften welcbe uns die Dem-
Es werden jeht in diesem Lande
Tausende von Tollars gesanunelt für
die bedrängten Armenier, und aber
mal Taufende für andere arme Leute
im Auslande, man scheint aber dabei
ganz zu vergessen, daß wir auch hier
arme hülssbedürftige Leute haben,
bei denen milde Gaben viel besser an
gewendet sind, als Unterstübung von
Prvselytcn, von dcncnZdic meisten gc
radezu mit Gold aufgewogen werden
müssen und sobald die reichen Untcik
stübungen ausbleiben, in die alten
Gewohnheiten zurückfallen. Es ift ja
lehr schön und gut, wenn auch der
Hülssbcdürstigcn im Auslande ge
dacht wird, aber man wllte unter
keinen Umständen des amerikanischen
prüchwortcs vergessen: Nächsten-
liebe und Wohlthätigkeit beginnen
stets daheim."
Pros. Hicks, der bekannte Wetter
Prophet in Lt. Louis prophezeiht.
oan oer ivconar vxax ein
naer lein wird. Es wird so viel
Regen fallen, das; die Farmer nur
mit Mühe ihr Üoxn pflanzen können,
besonders aber auf niedrig liegenden
Ländtrcicn. Im Juni wird es gcnü
gcnd rcgncn. Im August und Scptcm
bcr wird dann abermals eine rcgncr
ischc Zeit eintreten im Norden und
Nordwesten. Jedenfalls wird so viel
Regen fallen, um den Erdboden voll-
ständig zu durchtränken. Hicks trifft's
manchmal, manchmal aber auch nicht.
Sollte er es aber dieses Mal getroffen
haben, so wäre es immerhin gut, wenn
die Farmer sich bcim Cornpflanzcn be
eil en uud ferner sollten sie kein Korn
in niedrige Plätze pflanzen.
Ten Meister muß man loben, und
so gehört der iu lcbter Woche in Se
dalia in Sitzung gewesenen Staats
Cvnvcntion insofern große Anerkenn
ung für ihr erfolgreiches Wirken im
Interesse der republikanischen Partei
von Missouri. Tic Telcgatcu haben
durch ihre ciumüthige Erklärung zu
Gunsten des Frcisilbcr-Schwindcls,
sowie den Ausschluß von Gntgcld
Telegntcn zur Chicagver National
Convention einen Schritt gethan, der
Tausende von Demokraten dazu ver
anlassen wird, bei der Novcmbcrwahl
für die republikanischen Candidatcn
zu stimmen. Was recht ist, muß im
mer anerkannt wcrdcn:Idie demokrat
ischc Staats Convcntion hat ihre Sa
che gut gemacht zum Vortheil für
der republikanische Partei. St. L.
Co. Wächter.
Tie Bären" an den amerikanisch-
eil Börsen haben sich alle Muhe gege-ti
ben, unsere Weizenpreise reck)t tiSs
. i . . r r
yerav zu orucren. .vrvcr vericyrevenc
Umstände wirkten gegen sie, vorAllem
die Meldung daß in den Sommcrwci
zcndistrictcn des Nordwcstcns wegen
allzu regnerischer Witterung noch nicht
viel gcsäct werden konnte. Dann
aber sind auch Klagen über den Stand
des Wintcrwcizcns aus Ohio und In-
diana gekommen.
lkit in lsinnis
r4f,f nv ;rf,f At i?,. sk-
w .üv ,v .vv vi
Tirri-rfitistt war. iniac Districtc
r -11-.. ... I s. I
ijnuui ,111 iuviiiu oiwn, uuu uuuv
wuroen von errciocwnnzcn ynig-
. . t L
. , ... . . r , . ' I
uu1'
rollirbare Weixcntiottotfi beträgt zur
im WptnmtiifnptHPt hctSRcr. Staa-
v'" "i " 1
cn .
., ,1. onn acf,Ps pn3 q!rn.
' ' iv-"
dnkt aus allen diesen Umständen ist
der augenblickliche Wcizcnpreis. Iu
t. Louis gilt der Bushel Eash 2c.
in Chicago lc und in New Aork
73c.
Ter controllirbarc Wclschkornvor-
rath hat während der verflossenen
Woche abgenommen, und beträgt nur
noch 15,155,000 Bushel. Infolge
dessen hält sich der Bushel Eash aus
2CZc in St. Louis.
Tie Kartoffclprcise sind wieder sehr
niedrig. Für alte Kartoffeln 'wird im
Grvßvcrkaus nicht mehr wie 25c per
Bushel bezahlt. Neue Kartoffeln brin.
gen S3.00 bis S3.o per ast.
Gcldtafchen aus Affenhaut kom.
'
,Vht in TOnhr. 9sm TOnm- ttnrfi
einer Spree" wird es Manchem ein
v " " -"" ""
Trost sein, daß ihm wenigstens die
Haut übrig geblieben, meint ein Wech-
lcÖst"-
rtr.fLL
. .
XDxc Ist dies!
Wir bieten einhundert Dollars Be-
luijuuy uv jcucii uuu wuu aTT.),
der nickt durck Einnebmen voiictoiTa
t-r. .-. o-rr . r
Katarrh-Kur geheilt werden kann.
F. I. C h e n e y & Co., Eigenth.,
Ä!?'.'...,. ....
z, vk. wiiijtiuncicn, guoen k5
5l. Ebenen seit den letzten 15 Sauren
ackannt und halten ihn für vollkom-
men ehrenhaft in allen Geschäftsver-
yunv. unziru oeiayigr.
vtfit. juiiik üimiu uiiytÜUliyclltll
Nerbindlickkeiten zu erfüllen
West T r u a x Großhandels-Tro
' 1
guisten, Toledo, O.
Walding. Kinnan & Truax, Groß-
.vall's Katarrh-Kur wird innerlick
aeuommen und wirkt direkt auf hniü stano wuroe legten
Blut uud die schleimigen Oberflächen
sMe1sIe
Aus dem County.
Bourbois. Auch hier herrscht
die Schweine-Cholera sehr stark und
einzelne Farmer haben von ö bis zu
20 ihrer Schweine durch diese Krank
heit verloren.
Charlotte. Herr W. Weh
mcyer und Gattin von St. Louis,
welche sich mehrere Tage hier zu Be
such bei ihren Eltern befanden, rei
sten letzte Woche wieder nach St.
Louis.
Tie hochbetagte Frau Rhoda
Maupin ist durch Krankheit an'S Bett
gefesselt.
O w e n s v i l l e. Tie Gattin
des Hrn. Simon Schmidt beschenkte
letzte Woche ihren Gatten mit dem
13. 5iind, einem Knaben. Gratu
lircn! Henry Sassmann, Georg War
ner, Simon Schmidt und Jakob Tapp
mcyer begaben sich letzten Freitag
zum Fischfang nach dem Burbois
Fluß, kehrten jedoch ohne Beute zu
rück. Ba y. Tie Schule im 2. Distrikt
unter Leitung des Lehrers G. C.
Klein fand am 28. l. Mts. ihren Ab
schluß und waren die Eltern sehr zu
frieden mit den Fortschritten die ihre
Kinder unter der Obhut des fähigen
Lehrers gemacht hatten.
Die Gattin des Hrn. Dr. Leo
Konictzko, sowie deren beide Kinder
Theodor und Amalia waren letzte
Woche in Hermann zu Besuch bei der
Familie des Hrn. Fritz Lang und an
deren Bekannten.
Potsdam. Herr Aug. Kess
le r wurde letzte Woche durch die Ge-
burt eines Svhnchcns hocherfreut.
Dr. E. L. Haffner reiste letzten
Montag nach Union, wo er als Zeuge
im Schadcnersatz-Prozesse Hemme ge
gen Busch vor das Krcisgcricht gela
den ist.
Herr Frank Johnson ist emsig
an der Arbeit um bei Fredericksburg
ciu Netzwerk herzustellen zur Bcrhin-
dcrung fernerer Wegschwemmungcn
des angrenzenden Landes.
Tie Excursiou am Sonntag lang
te auch hier an und begaben sich viele
nsi'rl'r Bcwobner am Board des
Bootes um die Fahrt mitzumachen und
fich an Kropp's vorzüglichem Naß zu
abcu.
3rmi 9sf,rFmm Mliieskc starb
' l
lchtc Würfic im Alter von 53 .aliren
b iuilrhc Morrison aus dem dor-
c . tatM 4irrf,nOfc zur leisten Ru-
Ue stet,cttet . TcitHiittcrMicbcitcit uiu
I "
Beileid
Frau Wm. Strunk reiste letzten
Montag besuchsweise nach St. Louis.
- G c b l e r. Eiumal ein paar
Zeilen aus unserer Gegend.
Kornpflanzcn an der Tagcsord-
nuug; etliche unserer Farmer sind da-
""t schon fertig und sieht man, sie
öfters am Bach dem Fischfang ob-
....... :;l
llcgcn. Nstttv oaiumwi iji juuijl
cj i -v"" -'-i-" ,
v uri r iSrfr neViin ftnrtl hrthP
sturfl mclircre der Nackbaru ich
wahrend der letzten Woche woyr
lr.: i r r S. e;tJC r. G..Z I
v y - . ' ' ' i
uw . jiuuuoM m w
i. vuiui UQi unci -iitUjtiiniuiii
Su,'cl,meier nicht unerwähnt blci-
ÖC"' VKnn ltt)lc" h im .
r... ,,i.i irz r r. i
llu" "J" Vü'i" vv
: s, .. t; rf, rtvi srt , , Xi
.-.ir.,: jr.. ru re .. I
gcmuujuujt u;unge uci viitn nu-
, r - c . t.: sll(.".j(
iaiifi geyen. gtuu wai : jcin vyiuu
daß er am Abend jeden der drei Ge-
schästsleute der Stadt,
seinen Portion Fische
mit einer
überraschen
konnte.
Tie Sägemüllcr haben für den
n v (a r. 03 m i- L wk Sv M -k M I
ü"""u omm")m" 4-
Ruhe gestellt, und werden Klott und
aCv am vitn tai noa) itovn ma
l I axm ue vcr.n vsu.
stwu.
D r a k e. Der Regen, den wir
am Dienstag hatten, kam gerade
I r . ?
seiiig genug uni stcy ais wayren e-
cn sur ore paaren zu erweisen.
ornpstanzen st der oen Far-
mcrn xcä)t 0n der Tagesordnung,
1
Die etrpihprnrt-e fisttfirfi hier
I " " v 1--J-J-
wieder eingestellt und beeinträchtig
die Aussickten aus eine ante Weizen-
-te
I ' "
Ä . ,
1 ' iuv umu, uuii
sam.Tan, nm T-fa nnM sie.
durck auf seinem Weae nack Kobl zu
' - - O
' . . - - o- , -
ue:nem Sckiwaaer CouiS ?nhn
,einem wager, ouis vayn
Herr Carl Hefemann, von Kohl
war am letzten Sonntag hier zu Be
bei seinen Schwiegereltern, Hrn
Hermann Winter und fflotHn
crmann mter UnD "m
Herr Heinrich Wollbrink wurde
in der Gemeinde des Pastor Schulz
Telegat zur Konferenz der
eoangl. ynooe gewaytt, me me,e
. fw, c
I orr jr . . 1 r . . . .
in ÖI uls ragen wtro.
Llt tle Berg er. Tie
Schule im Mundwiller Distrikt, die
unter Leitung de, ehrers I. H.
,,... 5.. . . . .?
j SamStag yach einem I-monatlichen
! Termin geschlossen und wohnten den!
Unterhaltung war recht amüsant und
gereichte dem Lehrer sowohl als
den Schülern zur Ehre. Namentlich
gut gefielen die Vorträge des klei
neu Walter Mundwiller und des
jungen Theodor Laboube, wie auch
die Aufführungen von "The Rainy
Day" und "Japanese Fan Drill"
durch die Mädchen Klaffe. Nach
Schluß der Feier hielten Friedens
richter Mundwiller, Christ und I.
Tanuser sowie Lehrer Niebrügge bei
fällig aufgenommene Ansprachen.
K. cv; s. . -
err cieoruegge ivirv vns
Lehrerfach an den Nagel hängen um
sich dem Studium der Medizin zu
zu widmen.
Der hiesige Schulrath hat sich
die Dienste des Herrn Wm. Walker,
eines bewährten und tüchtigen Leh
rcrs für den nächsten Termin gesich-
crt.
Dry Hill. Frl. Emilie
Stoehr benutzte letzten Sonntag die
Gelegenheit der Boot-Excursion um
ihrem Bruder in Fredcricksburg einen
Besuch abzustatten.
Herr Hermann Teichmann
reiste letzten Samstag in Begleitung
seiner Tochter Frieda nach St.
Louis.
Frl. Amanda Straßncr kehrte
letzten Freitag von St. Louis zu
ihrem Bruder, Hrn. Oswald Straß
ner zurück.
Nagel & Co. haben das Holz
schneiden auf Heberle's Farm bis
zum kommenden Herbst eingestellt.
Herr Gustav Petrus und Herr
Chas. Heberle haben je ein hübsches
Pferd von Herrn Wm. Walker gc-
kauft.
Herr Wm. Ruedigcr war letzte
'
Woche mit seiner Sägemühle auf Dry
Hill um für Herrn John Schmidt
einige Tage Holz zu sägen.
Frau Philipp Aprill von Booue
County befindet sich hier zu Besuch
vc: ihren Ottern, prn. -comirnc Tnf-
ner u. Gattin.
Schule, woselbst Herr Wm. Walker
als Lehrer während den letzten
Terminen tkatia war. fand am li
April und die Prüfungen in der
Pcace Hill Schale in welcher Herr
Wm. C. Pope während 5 Monaten
als Lehrer fungirte, fand am lebten
.i !, , , c !...
reirag starr, uno zwar in veioen
Schulen unter äußerst zahlreicherBe-
Heiligung seitens der Bewohner der
UtfP - Tistrittc. Schon zur frühen
1 r-- n t . f r - I
Morgenstunde versammelten sich in
den beiden Schulen die Schüler im
festlichen Schmucke und später trafen
auch deren Eltern und Freunde zahl-
reich ein. Tie Feier wurde mit dem
Absingen etlicher schöner Lieder er-
öffnet und dann mit dem Examen bc-
gönnen, das 'zur vollen Zufriedenheit
aller Anwesenden ausfiel und beiden
Lehrern sehr zur Ehre gereichte
1Trtnff,;sf a ;s,MM -.ff.
a. . v y.. vj.
mx inrc Mll 10 011ICM LVvtniOC
i , , i, i -
krönten Bemübunaen. Kttr nn
7 u o r
rde vom Vorstand der Peace Hill
'
Schule für einen weiteren Termin
als Lehrer angestellt. Recht so
HDirciunnncitt
'
rt- t. : s. rr . . m ..i-i ...
-Vuüusi. cii vyujiuu
r . i. im , r .
cyail wuroe regien lvnrag voner
jier aiim mtt oem rstgevorenen,
. ... .. c ., ,
einem Söhnchen, beschenkt
Mutter
und Kind befinden sicb den Umständen
gemäß wohl, während der glückliche
Herr Papa beinahe außer sich isr vor
Freude.
Bei Woollam fand aestcrn
(Tonnerstag) eine großartige Hoch-
tQÜ der sich beinahe die
gan3e Nachbarschaft cingefun-
den hatte. In der Wohnung des
Hrrn Henry Kock. einem Bruder un-
stes Countvrickters Auauit Kock.
I ' ' 1 ' '
rde die Vermählung seiner Toch-
ter Lizzie. mit Herrn Wilhelm Stein-
beck, Sohn des Herr W. F. Stein-
deck, von Cooper Hill, in echt deut-
I r r. cm r w .
ajcr Xyei e flCTCiert. IC -tVQUUNst
1 . . . .
wuroe ourcy Pastor Hoftmann im
ein vieler Freunde und Verwand-
te des Brautpaares vollzogen, wo-
I
rauf Abends das Sock zeitsfest im
. .
Elternhause der Braut feierlichst be-
gangen wurde. Den Neuvermählten
wünschen wir Glück und Segen zum
Bunde.
Herr John M. Shockley reiste
letzte Woche in Geschüftssachen nach
Texas County.
Geboren, Herrn Jas. Decker
am Samstag ein Töchterchen.
Wm. Rudolvb ir. ist auf seine
I r 1 1 l
neue Farm bei Douglass Prairie ge.
zogen.
5-nna.
ste Mcke nck Knsine ffn,,ntl, r.fi,r.
siedeln
' ' '
1 -
E;-Countyrichter Barbarick ist
durch Krankheit an'S Bett gefesselt
In Pike Co. hat jüngst ein Bücher
Agent verschiedene Personen geleimt
indem er denselben Bücher verkaufte
und sie dann zum Unterzeichnen eines
angeblichen Kontraktes verleitete,
welcher sich später als Noten für den
doppelten Betrag herausstellte. Ge
schieht den Leuten ganz recht, warum
kaufen sie ihre Bücher nicht im Gc
fchäft eines ihnen bekannten Buch-
Händlers.
In Columbia, Mo., ist die hervor
ragcndstc, gewichtigste Persönlichkeit
von ganz Boon County am 21. ds
'.'.'cts. gcstorvcn, namitcy orjctj .a
vis, die Tochter von Jsaae Davis-
as verstorbene caocyen, das ein
Alter von 20 Jahren erreichte, wog
mehr als 500 Pfund und schon im Al
tcr von 15 Jahren hatte sie das statt-
liche Gewicht von 4:vPfund erreicht
Trotz ihres kolossalen Körperumfangcs
war Torsey bis vor etwa sieben Mo
naten ganz wohlauf gewesen, allein
es hatte sich bis dahin eine mehr und
mehr Fortschritte machende Herzvcr-
fcttung gebildet, die ihr das Leben in
oes Wortes eigenster Bcoeutuug zur
Last machte. Torsey konnte daher
schon seit einigen Monaten das Bett
nicht mehr verlassen und schließlich
machte eine Wassersucht, die sich im
Anschluß an den organischen Hcrzfch
lcr entwickelte dem Tascin des jnn-
gen Mädchens ein Ende. Es mußte
für die Verschiedene ein Sarg eigens
angefertigt werden, der so groß war,
daß er weder durch Thüre, noch Fcn
ster ins Haus geschafft werden konnte
so daß man genöthigt war den Lcich
nam auf die Straße zu schaffen um
ihn in den Sarg betten zu können.
Beide faßen auf cincrBank und aus
feinem Gesichtausdrucke war deutlich
" ""'ly""
ci.j:rr.-i -tn :.. r:o f.s. ..
... ..-..... es 5.... 7.... I
AU "
versuchte, sie etwas näher an sich zn
3ic '"achte sich steif uud
ruciic" nicyr. ,,cy nun ein guier
Genick, werden uud alle meine scklccb.
Gewohnheiten ausgeben'." sagte
cr dringend. Keine Erwicdcruug.
lUttr.;. .t fv;" nhv ?nvf
IfflKK lllly lilVlV 4fck.V -V V- V VkVl
Tcr Gegenstand seiner Verehrung
blieb gcsühlos. Und will mir das
Rauchen abgewöhnen!" Keine Ant
wort. Und das Spielen lassen!"
Kalt wie zuvor. Will me ohncTich
ausgehen!" Sie schüttelte nur mit
dem Kopse. Und Dir morgen einen
Tiamantring schenken! " Ta hob die
ai.!i. ..r...ti.u Os.. ... Sv... InX
iviaw uic ijcitmini ui um
neu empor und ihr öpschen au lerne
Schulter lehnend, stüsterte ste bebend
in sein geseuktes Ohr: O Wilhelm
? , rr. r. r ; - r. tu n . .v 7 r r. . .
wie bist Tu 10 lieb!" Uud w laueu
sie da und träumend sinnend,
denkend sie an dcuTiamantring und
er wo in der Hcrrgottswclt crcin
cn hernehmen sollte!
schützen - Verhandlung.
Regelmäßige Versammlung des
Hcrmanncr Scharf-Schützen-VercinS
den Lösten April, 181)6.
Tas Protokoll der letzten Vcr-
ammlung wurde verlesen und angc-
uommcn.
An monatlichen Beiträgen gingen
ein, einschließlich des Eintrittgeldcs
von Herrn August Bacr, $3.30.
Eine Rechnung von F. Lang, sür
Schrcibmatcrial usw', im Betrage
von $1. 10 wurde bezahlt.
Herr August Bacr wurde einstimm-
ig als Mitglied in den Verein aufge-
nommcn.
Herr Ed. Schwartz wurde durch
Herrn F. Kocller als Mitglied vorgc-
schlagen.
Chas. Germann wurde, da der
selbe seinen Äerpflichtuttgen gegen
den Verein, nachkam, wiederum als
Mitglied des Vereins angenommen
Hierauf Vertagung.
F. Lang, Sckr.
In St. Louis hat das 5lreisgc-
richt den Orden der Vereinigten Ar-
bciter (A. O. U. W.)vcrurtheilt, an
die Wittwe des verstorbenen Phil.
I D44 V I ST? -Z nv! .? 7t - V r
0 oiujuuunui
I -. .....r. x. T o-s.
auuuaiu.
vcrweigerie oie aytung vcs rervc-
gelbes auf den Grund hin, daß Zcpp
I . Ä c , . , m .
nacy oer rocns-i2on lllunon iem
terbcgeld verwirkt habe, weil er eine
Wirthschaft betrieben habe, und
dies ein sür Ordens-Mitglieder vcr-
botencr Beruf sei. Da die untergcord
nete Loge, welcher Zcpp angehörte,
aber dessen Beiträge entgegennahm
so konnte das Gericht kaum anders
entscheiden.
1
Am lebten Sonntag fand man
Amalie Bauerle in Lerinaton. Mo.
I -w
in ihrem Zimmer mit einer Schuß
wunde im Kopfe todt auf dem Boden
- liegen und man nahm zuerst an, daß
man es mit einemSelbstmord zu thun
(V.i.i ti ti-rr
1 yuuc.jtöi tjui auci üicviyiwucvBuuic.
sucbuna eraeben. daß man es mit ein
cm Verbrecken zu tbun'bat. denn Al
teg deutet daraus hin, daß das Mäd
Ä
-äSütlS
Si MMoWs
regulator7
--g7g """k
- iSixt für Jevermann.
ffast Jcdermann nimmt eine absiihrende Medizi
das Ly'lcm zu rkinigcn. und auch dabei gute Bcr
bauuiig und ZZrciheit von !U!ügei-bch!verdcn zu erlan
jkn. TaS beste 3J:itcl um dickn Jwccl zu errcicke
ist TimmoiiS Lcbrr vikgulatlir. Wann die Leber
thätig und gesund ist.findet man sich srei vouMalaria,
Dlliositat. Unverdaullchkeit kranken Kopswch und
Verstopfung; und von jenem ausgemergelte und
schirachk Eesiihl. Weckt Eure Leder auf durch den
Gebrauch von SimmonS Lrber Regulator und Ihr
werdet von diesen Uebeln befreit AIS ein Abfuhr
Mittel wirkt EimmonS Leder Regulator kefser all
Pille. Es wirkt leicht abfübrcnd und erfrischend.
Zu erhalten flüssig tschon vorbereitet) okeraiS Pulver,
so zu nehmen oder, in Thee daraus machen wie es ge
wöhnlich gethan wird unter dem deutschen Volk.
t3T Jtds Packet hat den rothe Z'3Uim
pl auf dem Umschlag.
J. II. ZEILIN & CO.,
:tiila.ä.el-cl-icL, - Fa
sucht erschosscu wurde. Tcr Genannte
ist uutcr der Anklage des Mordes gc-
fänglich eingezogen worden.
Ein Mann tvird nicht nur geachtet
für das, was cr kann, sondern mehr
für das was er ist, hat schon ein ge
wisser Göthe gesagt, aber der kannte
Amerika nicht. Hier zu Lande wird
ein Mann am höchsten geachtet für
das, was cr hat.
Ein ledcr Aceusch hat das unvcr-
äußerliche Recht, seine Schulden be
zahlen zu dürfen. Tic meisten unsc
rer Zeitgenossen machen aber von die-
fein Recht leider nur allzu oft einen
sehr schlechten Gebrauch, iudem sie
seiner gan; vergessen. Ticö paßt auch
ans manche unserer Abounenten.
Wenn die Zeiten schlecht sind, lassen
es Einem die Leute iu attcu Touarteu
hören uud klagcil über Mangel an
Arbeit uud Berdicust. Sind die Zei
ten flott, dann wird über die viele
Arbeit und den Mangel an Erholung
geklagt. So lange die Welt steht,
werden lagen und Beschwerden
gang uud gebe sein. Gerade so ist's
mit dem Wetter: Einmal ist es zn
kalt, ein andermal zu heiß, so kann,
selbst der Hergott es dem ewig uuzu
friedcucn Geschöpf Mensch" es nie
recht machen.
Tic Frenndc desBolksblatt" wüc-
den uns sehr verbinden, wenn sie uns
von irgend einer zu ihrer Kenntniß
kommenden Lvkal-Ncuigkcit entweder
durch Telephon,Pvstkartc oder ander
weitig sosort in Kenntniß setzen woll
ten. Es ereignen sich täglich manche
Reuigkeiten, die wenn alle bekannt,
eine lciche Zusammcltstclluug bilden
würden. Ta aber selbst der findigste
Zcportcr uninöglich jcdcRcuigkcit ent
decken kann, so ersuchen wir unsere
Freunde uns in dem obenerwähnten
Sinne entgegen zukommen. Je mehr
unserem Ersuchen entsprochen wird,
desto reichhaltiger werden sich dann
auch die Lokalncnigkeitcn gestalten
önnen. '
Lrut-Lier
von rein gezüchtetem Geflügel zu vcr-
aufcu, wie folgt: von weisen Leg-
Korn Hühnern per 15 zu 25 keiüs;
von Plymouth Rock. Wyandottcs,
chwarzcu Langshans und hellen
Arabmas. 50 Ecnts per 10; von
gelbe Eochiits, 40 cnts per 10.
Ticic Preise gelten nur wenn oic
Eier vom Hause abgeholt werden.
Frau Kate W c n ) cl.
Notico os Final Sottlernent.
Notice is herchy rizen that the undr-
si?ned ad inistratrix os the estate os Ro
sine U, Vuii;t deceased, will rnake final
settlcrnent os her aecounts with said estate
as such executor at the next terni ot the
Probate Court ot Gasconade County, Mis
soun. to re holden at the Courthouse in
said county, 011 the 17th day os May IS96
TI1EKLA GKOLItN,
Adrninistratrix.
wöchentlicher Marktbericht.
iGctreide, Mehl, usw. '
Jeden Freitag corrigirt von der
SLRZÄÜI STAR MILLS.
Weizen, 2. Qualität
Weizen, 3. Qualität
Mehl, per Sack. 1, Qualität..
Mehl, per Sack. 2. Qualität..
Kornmehl, per 100 Pfund
Kleie, per 100 Pfund
60
58
2.00
1.80
1.00
45
Shipstuff, per 100 Psund.....
Produkte.
Corrigirt von
60
JOHN H. HBLMERS, Grocer.
Die angegebenen Preise werden von
den Handlern (meistens im DaustHe)
bezahlt.
Butter, ver Mund.' 15
Eier, der Dukend 74
Hühner, per Pfund
Svrina Cbickens. per Pfund
Sveckseiten per Pfund ..... 6 7
Schinken.. 710
ckmalz. der Mund 68
p f p yimf e Jfotsfi et , . . . .
8cful-35ücs)er,
8c0retöintttertttltcn
ttnö 8cfjitlgerätQc
' - (3&UttD
SÄGtLS DRTO S
OlLsiTü
e
sRl.oideu -
stuhercn C. Ehristmaan's
'Eei?rY an ti , -
ffl
Ei vollständigel und ganz neukt Lager don fertigen leidern aller 9lrt fllr Trotz und ln.
Lzitte und Kappen. l)e,nden, Unterzeug, Taschentückier, und Herren. Sarerob.Artikel.
Tie schöiilte Auslvahl di !eidern der neuest
zum lemstcn und eleaantesten Sslon.ZlnjNffe. Me,n Motto w,rd tia : lkliie Prvfile 11116 raschen
SIbatz und in diesem Zeichen werde ,ch Htti handeln uud meine Waaren zu den olle-.niedri!ftkn
Vreilen verlausen, omint und beredt meine schöne neue Waare uud lernt meine billiaea
Preise keuneu. Um geneiaien Zuspruch bittet,
a-ZJJLaXXTiS 3VIOX3I3-CJ
?A, JORDAN, Präsident.
P. RIPPSTEIN, assirer.
S'..g Qm .
HKRIVIAISIN, MO.
Kapital 930,000. Zlebcrschttfj S20,000
Z?ctrcilt t'vt allacmciucs 33anf. und IvcchselacschZft.
ans zeitweilige "JPi'positcii.
DI-R-E-C-T-O-R-U-N
Michael I'rdn, lujiist lueyer,
Kippftein.
lljrcn- u. Julvclcn Geschäft
ZSöÄiv!
Jtt&-T&S&tefri.
MUMMMM
WMKMM-
MTWMSM'-1
WkAMMK
WMMM)
xMm$wll0''s
T,-; Vv 1": 'S !- 7 -r
fl j,v i -ir S'- jt'
-Xi.riSi k v-- Xt-J
ttfejjy
ihSitS
JttrS
""fejci
A
KAerm
nun
Eis zubilligenPreisen.
dmitSd
!Q ' -vfi," ? 7
L" isjky? rr"ki (
mm MV
' i -Sr1 x j lp- I i 1
HUGO KROPP, Eiocnlhümer.
MnUpniic iu St. Fonis.
Donnerstag den 36. April.
Weizen. No. 2 rother, SSW No.
3. rother, o2(d c; No. 4. (cd
Mais. No. 2 26jca) c; No. 2.
weißer. 2ö(a c; No. 3. 21 (3-c.
Hafer. No. 2, !7MlSc; No.2.
weißer, ka) c: No. 3. 17(3 c.
Schweine. Tie Verlause von allen
Sorten variiren zwischen $3.25 und
53.50 p 100ld lebendig.
Rindvieh. Stiere: Fair bis gute im
Gewicht von 1,800 bis l,600tt,
54.005.85; rauhe schwere, $3.75
34.00: mit Mais gefütterte, 1,100
50 ff 1, 300ft sckwer. S4.25r34.60;
,, mimmm - ' . ww M U,,
TOEE,
-Sjfa
m
Neue
Wttndlrrngo
trn
Gebäude, an der MarUstraße,
Mio.
Mode vom billiqstkn Werilsqz-An'uae bi
A. C LE1SNER. Vt Ptß(fted
L. E. ROBYN, Scrjüf5frffteT.
Bezahlt 3 Prozent Zinsen'
August .
eeisner, plztlixp Auhn und tL. F.
-von
M ö. flamilr
6Xi stets ein rcidcs Tager von
Wund und Tllscheii-1ll)ttll,
Schmucksachen aller Art
die zn setzr mäßigen - preisen verkauft
werden.
Mo Hop Jack!
Flucks up de Seine
denn die 5rühjabrsArbeit drängt und
ich muß noch rasch nach
Beoßllg's Tchch-Store
um pflügschude für mich und die Buben und
Sonntagsschuhe für die Glle und die Mädels
kaufen, denn nirgends kann man Schuhwerk
aller Art dilliger und beffer kriegen als beim
Ben sing. Ich halte zwar nicht viel auf
die INode aber der Benfing hält große Stücke
darauf und sorgt daher dafür daß seine fei
neren Schuhe alle nach der neuesten NIode
sind.
rattern
und
Malz-Haus.
Taß dieser Brauerei entstammend Bier ist
aus Malz und Hopsen gebraut, rein und echt
und deshalb allgemein beliebt.
KroM Bier
Pcarl Flaschenbier,
Pale u. Standard
Lager Bier
in großen oder kleinen Quantitäten.
4.50 100 it. lebendig. Kühe
und Kälber, Sv.00W35.00. Käl
ber 5Ä6c v ft lebendig.
Schase. 3ka)4c p ft. Lämmer, 4(2)
5c & tb lebendig.
Butter. Feinste Rahm- u. Creamery
Butter. 16(3) 16c; Country Butter
7(2)9c ft. .
Eier. Frische 7 & Dutzend.
Gras-Samen. ttleesamen f 6.25 (a)
6,75 100 !d: Timothy 65.20lÄ
5.60; Red Top $3.00ka)5.30; Millet
$1.45kDl.70; ungarischer 1.45Ä
1.70.
Kartoffeln. . 20iD25c per Bushel im .
Großen. 25sa)28c vom Wagen.
Zwiedcln. 25cD50 per Bushel. -Heu.
Gemischtes $.50rl0.O0: 7l-

xml | txt