OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, November 04, 1898, Image 2

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1898-11-04/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

Lr
V
(
BÜM
m J
:i'y
5 - i ..
( 7-. I ,
v . r) . - - ; v..'v . -, -
rrrwr'. t " ,I - .-' " . )
ffej
-"f '
N
mU
Vn? Z
w 5,
i?I
1' !V
V? I
Aimi rjl
-
Am
'--LZ
yra
ri-
rze
gesnlle
übrigen Neger sid nach
iver geflohe und die !Seißen
haben die Verfolgung ausgrgebe.
In Pekaming. Mich., sind drei
Kinder von Nichael Anderso. im
Nltee von Z. 4 und 6 Jahren, ver
braniit. TaS Haus gerieth in Vrand
während der Vater abwesend war
und die 7)!utter die Kühe melkte.
Man vermuthet, daß daS älteste
Kind mit dem Küchenfeuer spielte
und dabei daS HauS in Vrand
steckte.
New Hauen, Con. 24. Okt, I.
Gold kehrte heute nach Haufe zurück
und beklagte daS Verschwinde sei
ner jungen Frau." Gold und Frl.
Fannie StanSky wurden a ü. Okto
der getraut. DaS Paar reiste nach
New Jersey, um dort die Flitterwoch
en zu verbringen, und die jungeFrau
brannte dgrt mit einem anderenMan
ne durch.
8 In Buffalo, N. I.. wurde der
exste Spatenstich für den au des
Cpsct
rt Sl
deutschen Hospitals gethan. Seit
mehreren Jahren trug sich das
Deutschthum mit der Ausführung die
ses Projektes, toch traten stets Hin
dernisse, harptsächkich Geldmangel,
in den Weg. Tcr Bauplatz für daS
Hospital ist ein schön und günstig ge
lesencr und da? Gebäude selbst
wird ein äußerst stattliches werden.
Salir.ai, (Jas.. ?5. Okt. Paröo
Licero. der laut den Kirchenbüchern
der MissioncR von LoS Angeles und
Zolidad ein Aller von 125 Jahren er
reichte, ist im County Hospitale g-
rfren. Er stammte auS Sonorin
und war seit 75 Jahren in
andestheile wohlb.kannt.
g war er Schafhirt für
Monterey.
'An. 27. Okt. ?er
en wurde letzte
ten John Nor
ton, erschossen
Reg. J-n
waren bc
te civzn
cdoch ver
reichen
rann
izn an
in Gü
wurde
tr I5u
t wur
arnac
Ranan
)it wur
;er oyn
ungen da
)ber. Ein?
hat sich in
lUfir
die oq
nuZgelassen und
'kleinen Lillian
gehalten. Tas
mn 1 an -cipl)
rnnei'halb dieser
itter bc-j KrndeS,
'Christia.l Science
leso.'aend, keinen Arzt
na. 2. ijlt. St als an-
Kaisermörder inAlto.ia ver-
te Schirmmacher und Bagabund
Helm Oldenburg hat sich eines
er besonnen. Iin Verhör hat
erfichert, ir sei bei seinerVerhaft
bei dem von ihm gemachten
vvcrs.lch betrunken gewesen und
c nur tcrn Anzupiinipcndcn iiz-po-
n wolle, als er sich brusictc,
Anarchiftcuclllb zur Ermordung
-ers nach dessen Rückkehr au
jia gedungen zu sein ?ie

Worden glauben ihm dies und irci--
Bk
crlzaftungen in dcrSachc haben
attgefundcn
x, Vkinn.. 2C. Okt. Heu--
t erschoß Tan.
früherer Lo-
chwäger-
-sich
'and Frau
und wur-
hwiegcr-
chte ihr
rmvgcn
Tochter.
le mit
.mächt-
t. die
, D.,
Abranl
überwie
Jahren
en sollen
siermener
ist dies
au Anna
bette ge-
yonach sich
yrend Huff-
West den
je wurde
eleise ge-
EifenbahN"
Tie Ver
Männern :kt. T
er
ullnann
KW
eine va)
dien weilte,
Selbstmord
oxonsee. Der
war mit großer
g?p!ant. Schulmann
feinen Ko.per mittelst eines
naen Gelles a:, einem Baum ge
festigt, ehe er sich in 's Wasser begab,
welches an der Stelle, n der er ge
funden wurde, rur 1 Zoll tief war.
Er hinterließ einen Brief, in dein er
erklärte. eS sei seine Absicht, sein Le
ben zu beendigen, doch gab er keinen
Grund hierfür an. itr hinterläßt
seine Wittwe und drei Kinder in St.
LouiS. Er war 54 Jahre alt.
Susanekanna. Va.. 25. Okt. ,
AIS der östlich gehende Zcacht-Ex-preßzug
der Ecie Bzhn'um Mitter-
nacht hier eintraf, sand man dcn Lo'I
lomotivführcr Hy. Kinglöy. mit zer-i
schmettertem Schädel auf. der Locv' ,
motive. Nach der Absaht des ZugcS
vom Vinghampton, 2? Meilen von l
hier, bemerkte das Zugpersonal daß
die üblichen Signale beim Turch
fahren kleiner Stationen nicht gege
ben wurden dan der Zug ungewöhn
ll
S
Nl3
5
V
j
i
V
t-rri l
y
rn
k
Jk
jT
lich schnell fuhr. Heizer (5öwen. der'och
auf dem Tender beschäftigt war. kroch I ci.
auf die Locomotive und sand dort j
KingSleyS Leiche. Man glcubt, daß
er wenige Meilen von, Binghampton
mit dem Kopfe gegen eine Wasfer-.
.
. ,---'
' . "
krähn geftoßett ist. Der Zug war 20
Meilen ohne Führer gefahren.
Philadelphia, Pa.. 23. Okt.
Lice-Präsident Hobart entging heute
hier mit knapper Noth dem Tode.
Begleitet von de StadtrathSmitglie
dern MileS und Hartmann fuhr er
die Broad Str. entlang, um den Um
zag anzusehen. An Washington
Ave. gingen die Pferde durch und
rasten die Broad Str. hinab. n
Christian Ltr. begegnete die Kutsche
der des Präsidenten, der mit Schre
ckcn die Gefahr seines College wahr
nahm. An South Str. endlich fiel
ein Polizist den Pferden in die Zügel
und brachte sie zum Stehen, nachdem
er eine Strecke weit geschleift wor
den war. Die tapfere That wurde
von der tausendköpfigen Menge mit
stürmischem Beifall belohnt.
$ Peoria, Jll., 23. Okt. Sieben
Meilen von hier an einer einsamen
Straße ist die Leiche eines gutgcklei
deten jungen Mannes gefunden wor
den, theilweise in einer Pfütze lieg,
end. Die blankgewichsten Schuhe
waren rein, ein Bam'iS. daß die Lei-
che in einem Wagen nach dem Platz?
gebracht worden ist oder daß der jun
ge Mann in einem Wagen saß. als er
ermordet wurde. Taß ein Mord
vorliegt, ist außer Zweifel. Der
Todte hatte im Hinterkope zwei
5?ugellöcher und au5 den Kleidern
war jedes Erkennungszeichen herau?
geschnitten. Nachfrage in den Hotels
ergab keine Ausklärung. Auf dem
rechten Arme des Todten war lWl.
23." eingeätzt, und ein Herz. Die
Hände bewiesen, daß der Todte keine
harte Arbeit gethan hat.
l?:ndbuch des Tarifs.
Da Verständnis der verivicfeltett
stiinniunqen deS neuen Tarn 'st bedeutend
vereinfacht worden diirdi die ?luSgabe die
seS Hndbuct?eS, lvelctieS CSntsckicidungen der
SJunbcSqcridite, der General - Warcnab
fcf(iycr und deS Td)0lzamtSsckrärs über
streuia Punkte enthält. 5 iit sein kleine?
ttum'kstü. den Tarif zu verdauen: aber die
in die A'lslcjenbohle ausgenvminene 9ia(jruna,
u verdauen. daS ivird durct? den i,ne:-.,c!.
scken Gcbraucl? jcneS striindliclzen Ä)Zaaen-
mittels, Hostettkr'S VtaqenbiikerS. leicht und
ancenelinl gemacht. ?$ ist dies eine jaini
licnarznci von vielsaclier iknin-nbuivy 3ic
verlimet und heilt Malaria., ??ieren und
eberleiden. bcjciüqt ??crooiität und cnnerrn
ilcr;(ppsuit und Gallen VliUvergiftunss. 2c
iooI)I Appetit, a!S auch daS icrinaen. den.
selben olinenachl)crigc Unkerleibsbeschwerden
zu bcsried'geu. werde lunkelS dieieS auö
gezeichneten ??taenni',:lc!?. das auch dicc
neiung fördert, wiederl'ergestcllt. einc in
vorgerückten fahren und die 2chwachen je.
den ?licrS und CScidilectue nden durch '
danelbc iveientliche .iiile.
tusländiZ jfct.
1 Trceden. Tcm TrcSdencr Biir-
gcrhvspital l'at der hier kürzlich ver
storbene Kaufmann Klrppcrbein lon.
000 KM. vermacht.
Türen, 12. Okt. Gestern Slbend
türzte daS Erkergernst am Neubau
des Blindenheim? ein. Tabei wur
d.n zwei Arbeiter sofort getöötci.
einer verletzt.
U Heidelberg, S. th Gestern
Naeljt ist der 86-jährige Makler Äin
disch von Kirchheim von einein au?
Karlsruhe kommenden Zuge über
fahren und getödtet worden.
! Frankfurt a. M. Tie Fort
schrittkpartei und die demokratische
Partei beschlossen, als gemeinsame
Kandidaten für die Landtagswahlen
Schmidt-Elberfeld, ReichStagSabge
ordneter für AlzenVingen. und
Psarrer SängerFrankfurt a. M.
aufzustellen.
1 Wiesbaden, tt. Okt. TaS Co-
mite für daS Gustav Freytag-Tenk.
mal hat seine Vorarbeiten beendet
und wird in diesen Tagen mit einem
Aufruf vor die Oeffentlichkeit treten.
Wie inan mittheilte, sind dem Comite
noch eine Anzahl hervorragender
Persönlichkeiten beigetreten.
1 Sillenstede, in Oldenburg, 10.
Okt. Mit den Erdarbeite zur Her
tteuung einer Gemeindecyaujee von
Sillenstede über Stummeldorf und
Moorsum bis an die AmtSchaussce in
Grafschaft ist kürzlich der Ansang ge
macht worden. Infolge dessen ist der
Verkehr auf dem Gemeindcwcgc von
Sillcnstcnde ach Grafschaft cr
fchwcrt.
j rtwCr;- t.. r.j.
. j.Aunid. vj.!.uqü)kn mui ;iuj ii n.iu i
Vormittag in seiner
' H I j m ii -
I7g iler-
elDTTtui noci) lungci nun
memf r. ' . I7aimm .i
Schwerzel. Unheilbares Leiden ,oll
den VcdaucrSwertlien zu der ver
zweifelten That veranlaßt haben.
Erhängt Kat sich ein früherer Lohn
mann NamenS Krainer imGonscnhci
mer Wald. Nahrungssorgen sollen
das Motio hierfür sein.
1 Neuwied. Die Stadtverordne
ten stellten 3000 Mk. bereit zum fest
lichen Empfange bei demEinzugc deS
Erbprinzen Friedrich zu Wied und
feiner Gemahlin, derPrinzeffin Pau
line von Würtcmbcrg. am W. No.
vembcr d. I. Es sollen ähnliche Ver.
anstaltungen getroffen werden, wie
im Jahre 1871. als der Fürst zu&ied
und seine Gemahlin ihren seierlieuen
Einzug hielten.
? Heidelberg,
11 Okt. Schon
sejt längerer Zeit wird von einer
gßeren Anzahl von Einwohnern
HandschuhSheim'S die Einverleibung
ticf eS 3400 Seelen zählenden Ortes
XXi die Stadt Heidelberg erstrebt, doch
sind die Meinungen noch getheilt.
Heute ging eine Petition für die Ein'
gemeindung an daS Bezirksamt
h. Die Stadt Heidelberg nimmt
tadt Heidelberg
eine abwartende Stellung
aifsl. Palästina. 25. Oct.
(zzz.rspätct.) Der Kaiser und die
Aaiscrin von Deutschland sind heute
tag hier angekommen und wäh
rend des Nachmittag gelandet. Tür
kifche Truppen bildeten in den Straß
en Spalier'und dieMusikkopelle cincö
Kavallericregia:entS spielte die deut
sche Nationalhymne.
Nach dem Landen stieg daS- Kaiser
paar in eine Kutsche und fuhr direkt
nach dem Berge Carmel, an dessen
Süße eine deutschamerikaischc Mis-
sions-Coloic' liegt.
Z Aus der Psalz. V. lült. 'itcsc
Woche hört man von ur.$ nichtZ als
von Prtugieserherost, Gr.tmben Ulld
Sanddlätte? (Tumak?) und ?rum-
beere." Gottlob ist ader alles nod;
gut gerathen, kvenigstenS besser, r.l
man vermuthet hatte. Tie Trauten
find noch recht süß geworden und so
dürfte ein ziemlich guter 'JScv zu er
warten fein; die Grumber: und 2cn,d
blätter werden wegen ihrer ?orz.jz
lichkeit gerühmt und gut b'Z?hl ,
hoffentlich eine gute Borbedcutung
für den Duwak!" Auch die Krum-
beere" sind gut ausgefallen, jli;d gu
mehlig und schmecken wie die Kesch
te." Futter und Frucht und Ttroh
gibt S in Hülle und Fülle, unü die
Städter baden riet zu klagen über
das theuere Fleisch indem die Bauern
sein Vieh aus dem Stalle verkaufen
wollen. Obst gibt eS s r wn'g
Doch Zchctiit einem daS nicht gerade
den Huinor zu rauben. Auf dein
Tcrkcmer Wcrjchtu-.at" tzat sich'S
gezei-t was für eine gute Stimmung
im Lande herrscht. Ain ?.'rschl
mark Sunndag" wurden auf de'
Dürkhcimer Post ca. 29,000 5.Pfen
nig. Marken für Worschtmarks-Kar-ten"
verkauft und cZ soll die
Menschenmasse auf der Festiviese die
Zahl Z0.000 weit überstiegen ha
den.
Um gut auszusehen.
ttutcöAusschcn ist entschieden mehr
als .autoerbenerung, dcr es ganz und
gar von einem gesunden Zustande al
lcr Lebensorgane abhängt. Wenn
die Leber unthätig, so haben Sie ein
krankes Aussehen; wenn Ihre '!:eren
angegristn sind, j sehen Sie er-
scnöpft aus. Sichern Sie si i) (3c-
fllndhcit und Sie werde: g.viß ein
guteo Ausgehen haben. Elektrischer
ittcrn" in ein gutes Ärznci- und
Stärkuligemittel. Er iv'.rkt direkt
auf M-igen. und Leber und Vieren.
Reinigt das Blut, beseitigt Finnen,
Flecken sowie Schären und giebt ei
ne gute Gesichtsfarbe. :5c Flasche
garunnrt. Zu verkaufen in kalter
iros. Apotbete. üOGent-4 d
Ha-
i
llüli;!
sie w c i ?io di 1 c r a .
Äasyinglvn. 27. Okt. Wahrend
lcr legten zwei Jahre hat das ?leker
baudepartement eine Neihe rvik Ex-
perimenten mit der Verwendung ei
lies icnniis n(s peil n:ttel für di;
2ch:veinc - Cholera vocze io.n neu
I Xicic Experimente wur.-u vo:i Tr
T. E. Sulmon, Chef deS Vurcau v'
xuuiinnt Industry. geleitet uu) die
Resultate waren im hh t.-.k G.'adc
zusriedenitellend und bewiesen, das;
die gcfürchtctc Krankheit .'eicht und
billig geheilt werden kann.
Ju, vorigen Jahre fanden die Ex
pcnnienie in 002 ouu'.l), cwa,
statt und die Resultate bestunden dar-
in, daß nur zwanzig Prozent der an-
gesteckten Hecrden verloren gingen.
In diesem Jahre waren die Experi
mcnte umfassend. Tas Trpartement
behandelte 92? Schweine. Von die
sen krepirtcn 170 und I uja je 100
kranken Thieren wurden gerettet.
Tcr Verlust betrug nur 'J Prozent.
EZ waren 17 verschiedene Hcerdcn,
welche behandelt wurden un) von
diesen verloren sechs nur jc ein Tlzier.
Andererseits krepirtcn von 1,107
Schweinen in anderen Heerdn, wel
che nicht der Sernm-Vch ,?nZlu:,', un
terworfen wurden, 87; oder 73.8
Prozent.
?r. Salinon fugte üb.'r d'e Be
handlung:
Tie Wirksamkeit der -crum-Be-
Handlung unterliegt kriner Frag,-.
Unsere Operationen wurde., :t:it Skc
ticisinuS betrachtet, jed
! .trMnt.i'('iM.SsnM
r i; i 1 1 III rf , w;-
, . . . , HI Die
ypicra rein 1 -
-VTf -w'ne-
npriii.t-r t fMl)K. ?le
ist ein erwiesener Erfolg und wird
unzweifelhaft den Farmer:, der Ver.
Saciten jährlich Millionen von Tol
lars erhalten.
TaS CholcraScrilm n'ird dadurch
gcivonlicn, dliß irgend t h.'m Thiere
einem Pferde oder einer Kuh
eine klein - Menge dc? Bl ltcS 2iieS
an der Cholera leidenden Schweines
eiiigcsprikt wird. Ta? so bchalidclte
Thier wird cikcanken, j.doch wieder
gesund werden, woraaf i').-n aber
mals etwas von dem Blute eines
kranken Schweines cinzusprikcn ist.
Tiefes Verfahren muß )o la;ig: f je.
gescvt werden, bis d,s Blut des
Thieres so durchdrungen ist, daß ihm
die Cho'cra nichts mehr anhaben
kann. Tann wird ihm Blut a'jge
zapft nnd der dünne gelbliche Theil
abgesondert, welcher da; erum ist.
Mit diesem werden krank? Schweine
geimpft und dasselbe schüft dieselben
ebenfalls gegen die Cholera und heilt
sie selbst, nachdem sich die Krankheit
bereits entwickelt hat.
E. C. Blanks in Louisvillc, Texas,
schreibt, daß eiueSchachtel TcWitt's
Witch Hazet Salve" für ihn 850.00
werth gewesen sei. Sie heilte Hä
morrhoiden, mit denen er seit zehn
Jahren geplagt gewesen war. Er
räth allen Personen, die Salbe zu ge
brauchen; ne neu aueu üoarugen 1
Hautausschlag, andere vautkrankhci.'
ten und hartnäckige Kunden. Wal.
T n n .9 I
brauchen: sie heilt auch bösartigen
iiv vivu.
vermischtes.
Tcr Staat Maryland ist von der
Furcht vor der europäischen Ein
Wanderung noch nicht angekränkelt
Er hat soeben eine Commission nach
Holland geschickt, um Colonisten an
zuwerben. W'Shalb wvhl die Com-
! Mission nicht nach Hawaii oder den
Philippinen geschickt wurde?
Unter den Wcrthsachcn. die
durch Taucher auS dem Wrack der
Mains zu Tage gefördert worden sind
befand sich eine schöne goldene Ubr
vnit einer schweren Kette und Berlo
queS aus demselben Metall. Das
Gehäuse war ein wenig eingebogen,
lay avcr nocy wie neu auS. DaS
Werk war durch daS Salzmasser ru:
nirt. DaS Marineamt hat an mit
vieler Mühe festgestellt, daß die Uhr
das Eigenthum vo C. O. White war
der als Chicf Master of ArmS" auf
derTodtenliste der Maine" aufge
führt ist. Tie Mutter White'S le'ot
noch in Aoughal, Irland, und die
Uhr ist ihr zugeschickt worden.
Ginn", der Hund deS Nuß
sammlerS Almon Hewitt von Hope
well Township, nahe Trenton, N. I .
i i tcr Retter seines Herrn, welchen
er vor langsamem Verhungern be
wahrte. Hewitt nahm seinen Hund
mit in die Berge deS westlichen
Theils des TownshipS, um Nüsse zu
sammeln. Er schüttelte mehrere
Bäume mit zufriedenstellendem Re
sultat, aber sein Sack war noch nicht
voll und er erkletterte einen alten
Baum mit Vorsicht, da die Zweige
morsch waren. Er hatte alle Zweige
geschüttelt und fing an herunter zu
klettern. Er trat auf einen Zweig
und dieser brach unter seinem Ge
wicht. Der Rock verfing sich an dem
abgebrochenen Zweig und Hewitt
blieb 30 Fuß vom Boden häng-i?,
ohne sich irgend welcher Weise halfen
zu können. Er war 5 Meilen vom
nächsten HauS entfernt und eS war
kaum eine Möglichkeit vorhanden,
daö Jemand vorbcipafsircn könnte.
Glim" war über die gefährliche
Lage seine Herrn beunruhigt. Er
tanzte u'ec dem Baume herum und
drückte seine Theilnahme durch Bellen
aus. Tas trieb er eine Stunde lan.i
xd dann setzte er sich nieder und saß
ö Minuten in Gedanken vertieft. wo
rauf er weglief. Hewitt hielt sich
für verloren. Zwei Stunden hing
er schon und zermarterte sein fiebern
des Gehirn nach einem Zlnsweg.
Aus einmal sah er G!im" wieder
und einige Minuten später kamen
zwei Nachbarn zum Vorschein,
welche der Hund geholt hatte. ES
gab blos einen Weg Hewitt zu bc-
reien, und der war, den Zweig
durchzusägen und Hewitt fallen zu
lassen. Einer der Männer ging zu-
rück und holte drei weitere Nachbarn.
einv schwere Tecke. und eine Flinte.
Während die Männer die Decke unter
Hewitt hielten, schoß der fünfte nach
dem Zweig bis er nachgab und Hewitt
in die Decke fiel.
Bob Moore in LaFayette,
frmt hrii pr r(niM 9?prfnif titin
Ind.
,De
ltt'S Llttle Early RiserS" als e-n
vorzügliches Mittel gesunden hat.
--.u wU... v . jj n
Sie verursachen keine Leibschmerzen.
Man soll sie gegen Magen- und Le-
berbeschwerden nehmen. Walker
Bros.
Offenherzig. Missionar: Ja, mein
Vorgänger, welcher in der Wildniß
spurlos verschwunden ist, der war
fromm, klug, praktisch. Schwarzer:
. . und delikat.'
Tcr Ortsvorsteher von Milesbura
Pa., sagt, daß TeWitt'S Little Early
NiserS" die besten Pillen find, die er
cit vierzig Jahren in feiner Familie
gebraucht hat. Sie heilen Verstopf-
ung, nervöses Kopsweh und Maaen-
und Lcbcrleiden. Sie sind nur klein,
erzielen aber einen großartigen Er
fvlg. Walker Bros.
Tas höchste Eheglück. Der junge
Ehemann ist so schnell gestorben, daß
er der Ehe Glück
enncn atirriTnxi recht
hat? Natürlich, hat
'c UiewUJClUUntj iu niuji inuji wuvji.
t"- . I . . 1 . 4- Miisttf n ( t1 '
Nervöses Kopfweh, Gallcnlcidcn.
Verstopfung und alle Leber, und Ma
genlcidcn können schnell durch die be
rühmten kleinen Pillen geheilt wer.
ncn. welche unter dem Namen
Te-!
i
Witt's Little Eavlii RiserS" bekannt
sind. Sie sind gut einzunehmen und
verursachen niemals Leibichmcrzen.
Walker Bros.
Erster Gedanke. A. (im Theater
zu seinem Nachbar): Tie Ohnmachts
Zcene bringt Fräulein Berger gcon
artig zur Darstellung. V: Ja zur
Frau möchte ich die nicht haben.
Tausende von Personen sind durch
den Gebrauch von TeWitt'ö Witch
Hazel Salve" von den Hämorrhoidcn
geheilt worden. Tie Salbe wirkt
jchnell und heilt auch Hautausschlägc
und alle Hautkrankheiten. Sie ver
schafft sofortige Linderung. Walker
BroS.
in unternehmender Apotheker.
Es gibt wenige Männer, welche
mehr Gcschäftseifer und Unterneh
mungsgeift zeigen, als Walker Bros.,
Bestver der hiesigen deutschen Apo
theke. welche keine Mühe scheuen, je
derzeit das Beste in ihrer Branche zu
beschaffen. Aus diesem Grunde ha
ben sie jetzt auch die lohnende Agentur
von Tr. King's New Discouery sür
Auszehrung, Husten und Erkältungen
übernommen. Dieses Mittel hat sich
infolge der wundervollen Kuren einen
Weltruf erworben. Er heilt sicher
Asthma, Bronchitis, Heiserkeit und
alle Asfektionen deS Halses, der Brust
und der Lungen. Holt Euch in der
0& QeiumUen Apotheke eine Probe.
- lg.chg gratis. Reguläre Flaschen
50c un, u gur garantirr. oder
. . , .i i
das Geld wird zurückerstattet.
MS EIREE'5
WkW
hat licfi in hntaustttd Fällen al fa
unfehlbar bewiese
bei besonderen
Srtnvücizen
der Frauen,
Unregelmäüigkeiten und Fehlern. 9tr
Ulbt ist das bekannteste Heilmittel iür
dirs Art Leiden. Er ütt einen wun
derbar keilenden, stärienden und be
lnttii?endenEinflud ouS auf bieMen
struationOrgane. Er heilt Weibfluk
nd Vorlall der Gebärmutter. Er
Hemmt den Fluß und erleichtert unter
drückte und scumerzhaite Menstrua
tion. Beiin Lebenswechsel ist er da
beste Mittel. ES wirkt wolNthuend
während der Echwanaerschakt und
tragt dazu bei. manche seitJahren
kinderlose Heim zu beglücken. Er kräf
tigt. regt an und stärkt da ganze Sy
pem. Diele berühmte Heilmittel wird
ollen leidenden Frairrn angeboten.
Warum soll eine ffrau noch eineMinute
länger leiden, wenn sichere Hülfe in
ihrem Vereich ist? Wine ot Cardui lo
et nur $1.00 per Flasche bei eurem
potheker.
VetressSRath in ffällen, welche besonbe
rer Anweisungen bedürsen. odresiire man
mit Angiibe derSUmptome: Ad
visory Department." The Chattanooga
Medicice Co., Chattanooga, Tenn.
Palior 3. SB. S m i t Ij, Eamben. 6.
6.. saat: 55! ein Frau bat Viu of
Card in zu Haus gebraucht gegen
Vsrfall der Vebärmutter und hat der
selbe sie völlig geyeiit.
tiJÜ-
ET
Tcr Scheidungsgrund. Sage.
Sie 'mal aufrichtig, warum habe?
Sie meine Freundin, die Olga, ver.
lassen? Weil ihr Papagei immei
schreit: AberKarl, las mich ch heiß"
aber Anton!
Ich glanbe, duß TeVitt's Witch
Hazel Salve" das beste Mittel gegen
Hamorrhoiden ist, das man habeü
kann." So schreibt John E. Tunn
in Wheelil'.g, W. V,. Man versuche
es und man wird dieselbe Ansicht er
halten. Tie Salbe heilt auch bös
artigen Ansschlag und alle Haut
krankheiten. Walker Bros.
Gerechte Entrüstung. Strolch
Ihre Börse her! Tourist: Tie ha
mir bereits einer von Ihren Eolle
gzn abgenommen. Strolch (wüth
end): So: warum wehrten Sie siel,
denn nicht. Sie Feigling?
Man gewinnt im Kampf mit Krank
Heiken, wenn man schnell handelt
One Minute Cough Cure" verschaff
sofortige Erleichtern ng. Wenn recht
zeitig genommen, verhütet es
Schwindsucht, und in vorgeschritte'
neu Fällen verschafft es schnelle Lin
derung. Walker Bros.
Verschnappt. Prvö (in der Ah
r.engalerie zum Besuch): Tiefes Bilt
aus dem sechszehnten Jahrhundert
hat besonders hohen Werth, es is:
von einem der bedeutendsten Künstler
unserer Zeit gemalt!
.Irzl'e-Fälle.
S. H. Clifford, New Cafscll.
Wlsc., lltt an Neuralgie und ökhcu
znatlsnius; lern Magen tvar autze.
Ordnung seincLcbcr war in bcunruhi
gcudcr Weise angegriffen, Appcti:
nahm ab. und er hatte an Fleisch uui.
Stärke bedeutend nbacnommen.
Tret Flaschen Elektirschcs Bittcrs"
heilten ihn.
Uebertrumpft. Neulich sah ich ei
ne erstaunliche Abnormität, ein Kalb
mit zwei Köpfen. Pah, ich kannte
einen Studenten, in dessen Kleider
spind hing den ganzen Sommer eir
Winterpalctot.
leuaiieur ocs isiooc. in
Evans City, Pa.. schreibt: One M -nute
Cough Cure" ist der richtig!
Name. Es hat meine Kinder gcsun!
gemacht, nachdem alle anderen Mit
tel fehlgeschlagen hatten." Es heilt
Husten, Erkältungen und alle Hals
und Lungenleidcn. Walker Bros.
Ts - . m - V .i v i , , .. .
Schlau. Wirth: Tenzi, warum
taen i: die .Herren Studente
beim Bezahlen
wif;j--S5r? "ctiueiiicclteii
immer selbst zählen
mr '
Kellnerin: Tie brinzen immer rnctjr
zusammen, als darauf sind.
Mortgago
Salo.
Whereas William Braer.dle bv his certain
mortgage deed. dated Im? 5-. 1S9S. a:vi
recorded in Book No. r, at pa? 57S o.f
the deed record s of Gasconade county.
conveyed to the undersigned mottaaee tut
- ii -i :4 -i x- 1 1 rtitj : i .- i
Vfc dV ei
the conitv
Missouri, to wit: i o:i lo, o. Uo (i;
on West Fifth Street i the town of Her
mann, as per p!at of said town.
Which said convevance v.i: made f s
eure the payment or a ceitai.t pro;r:isor
note in said rnoiigage deed described. ana
whereas dekauit h'as been made in hi pay
ment of said note, now, therefere, I, the
undersigned mortgazee, i:i accoidance with
the Provision of said movtae dee.1, wiii
on
THURSDAY. NOVEMBER. loTH, ,5??.
at the f-ont door of the court house in the
town of Hermann. Gascouaäe county, 'iiss
ouri, between the h nirs of 9 o'clock in the
forenoon and 5 o'clock in the afternoon oi
that day. expose to sale and seil at public
vendue for cash in band, the above des
scribed real estate fr the purpose of this
trust and the cost of executing tne same.
JOHN W. BOOTH,
Oct 5 Mortgagec.
Notice of Supposed Death
of Nancy S. Williams.
Notice is herebv given, that Nancy S.
Williams, heretofore a resident of Gasco
nade county, Missouri, is the Owner of
Z225. now "in the hands of John R. Tay
loe, and whereas the said Nancy S. Williams
has departed froni this state a long number
of years ago; and inasmuch as she has not
been heard f rom by her relations, friends
and heirs, or the Judge ot Probate of Gas
conzde County. Missouri, for seven conse
cutive years, and tonger, she is supposed to
be dead; and these presents are to notity
her and she hereby i notinei that unless she
maxes her wh reabouts known to her
heirs or t the Judge of Probate of Gasco
nade County Missouri, within two years
from the date of Publication of this not.ee.
she will be presumed tobe dead. and let
ters testamen'.ary or of administration will
be grsnted upon her estate tu such person
as the said Judge may deem suitable.
This t7th dty of Oftober, ,893.
rFEDL. WEN SEI-,
Jud;e of Probate, Gasconade O u ity, Mo.
IM
MI
- v V T...
mmmmmmmmm mmmmvm
, " Xffi3S6 Xi2(sj
' . " v " 'S.
Z5- : v
? OiTj vs.
-MS' xi. .
MMWWMM' .
WöSWW?--
'yrJjjß
. W Zz2rzI.fi t-j. j
Sciteöii i MrgnügKgßKkch
PSILT533 -rr-randr V
vviu.iuiVuu i 4 uu us
WRTTn Tfipnrrr ......
77 , vviiui9l.rilH U1U.
"
C oarren ßet führt tn-rh- ' ,'
ftiiml
......... v.ii).iuyi(t. vi UM'llllU'JlUlJl m Oft ' I2D
und Pooltlsche di?ten den iäie,i Unterhaltunq. wä
viHiiuii.c. r o v o ' lamm m Ht ,,.-!..,..
m ßarmer möchte id) beionb'r auf mein grogc-S t'aarr iSbish aufmf
TOan TiMttbei nt.r Whiskey in allen Quantitäten uu zu"
HerZnantt
w
i'i'i-St
v -i'i T- . i r 2 - i- " - :-rT
i,TVrUyTn
- 1.."--.i-i"iÄiv j
' : : . r v I
y-&sgK 'Ji
IMmmm
fjBmm Ml&mh6M?lv 1,1 slU a!z und Hopfen ge(
WWiM5MDMMDbraut, rein und echt und deshalb aZ
.ki!iMMgeme.n beliebt. i
. ... . , .-'
l
,n
Eis z u
billigen p i n i v .
HUGO KROPP.
:. I. Coiycliiiaii's Hlistrii -Syrm
WJLt
c. y
&
!ft sülchkr das kiuzig sichere, gevisse d schnelle Heilsitti
Tausende legen gern Zeugniß a? von der wuliderdaren He.l- und Zt
kraft gcgen diese betrübeiide Krankizet. und gegen :
Sräune, Huste, ' Erkaltungen. Inschrug vd clle galöbrschwlr
ist daß Mittel unübertrefflich. Es enthält keine Op'ate öS?
ö r e ch m i t tc l und ist a n g e ne h m z n nehmen. Versucht &
Slieriif Sale ünder School
Pind Slortgage.
Notice is herebv riven that whtre as larnes
F. Barbarick and Ruth M. Barba
nck, his uife. did bv their rnort-
i$c aeeu, aau-a on tne 2üit slay of
?-.,5t 1890, and reorded in book No t5 at
Pa- "-h-ossice of th: recorder oi
) Missouri, con-
?age deed, datrd on the 2Sth day of Au-
tiurn ti,v... , . .
all inRantre six (6)czt. cont'iini.v. :..
dred acres more or ltss: and wnereas said
mt rtgae was executed to sscure sour
conas aptrregsatinsstliesum of 5670 97 duly
xecuted bv llie said James r. Barbarick to
said county of Gisconade for the loan of
moneys belonginto the school funds of
township 40, ränge 6, township 46. ränge
3, township 43 ränge S, township 42, ränge
j,uu.iio ine pupiic school iund of said
county; and whereas default has been
made in the payment of both principle and
interest, and whereas the said James F.
Saibarick is the present Sheriff of Gasco
nade county and disquslified to execute the
power of sale in said mortgage Deed con
tamed. Now, therefore I the undersigned
coroner of the county of Gasconade by
virtue of the laws of the statS of Missouri
;n this behalf niad;, and having been di
rected by an order of the county court of
;aid county of Gasconade entered of record
in the 26t h day of August 1898. will pro
;eed to seil the above described premisesor
;uch pari thereof as miv nirpiru tt
ihe front door of the Court House in 'the
iown of Hermann, in Said county on
TUESDAY, DECEMBER, 13, ,898
"eiween tue liours of ,0 o'clock in the
orenoon and and 5 o'clock in the after
ioon of said day, said sale to be at rublic
uction to thehighest bidderfor cash.--'
DR. .il'LIHS HAFFN'FP
Coroner and Actin? Sherifff r.rnna.i
.'umy, i.lO.
STOCK LAW NOTICE.
STATE OF MISSOURI, )
lounty
oi Gascona e. s
AUGUST TERM. 1S9S.
In the Countv Court of sid County, on
the Z6th day ot August, 1S9., the tollow
inp, amon;' other procccamcs, were had
v;r.:
In the Matter of the Petition to restrain
Petition of Thomas v Domestic Animals
H. B. Hens'.ey et al from runningat larpre.
Now come Thoiv.as H. B. Hensley and
others and tue thfir petitns containin
the names of Or.e Hundred House
hoMers of Gasconade County,
Missouri, prayin? the (3urt that
the question of restraining from runninjsät
!arge outside the inciosures of the owner of
domestic animals of the species of horses.
mules, cattle, sheep and swine. irs the
aforesaid county, be submitted to th? quali
fi;d voters of such county at the Gneial
Flection to be held on the 8t h day of No
vember, ,S9S. And the court upon ex
amining said petitions, doth find that the
same is duly Myrned by or.e-hundred bouse
holders of Gasconade County, Missouri. It
is therefore ordered by the court that the
proposition to restrain such dornest c ani
mals of the species of horses, mules, cattle,
sheep and swine from running at large out
side the inclosure of ihe owner, be subroit
te.1 to the quaüfijd voters of aforesaid
county, at the next general election to be
held on the th day of November. ,893,
and that notice be given that such vote will
be taken at the next general election, by
Publishing notice of the same in a news,
paper publLhed in such county, for three
weeksconsecutively, the last insertion of
which shall be at least ten days betöre the
day of the election Nov. 8 and by post
n? up pnnted notices thereof at three of
the most public places in each Township in
said county of Gasconade, at least twenty
davs before said election. And it s für
ther ordered that a certified copy of this j
order to b published by the clerlc as such ktt won ijiei. statmtr werd , ,
noti.at tims and rlac oriMd9d
inciuioiicu. i
STATE OF MISSOURI. ?
Countv of Gasconade, I, Geo. Kraett
ly, Clerk of the County Court in and for
said County, hereby certify the above a.n4
foregoing to be a true copy of th; proceed
inirs of our said County Court, on the day
and year above written, as the same appears
of record in my ossice.
, in icaiuiiwnj . . -
oTvV hereunto set my hani and affixe4
Vj5 the seal of said Couit. at offic
in liermani this the lotn day of September,
1S98V QEO. KRAETTLY,
Clerlc County Curt.
In testimony wnereoi, i nave
iÄUiSIV, (Eiacnl&ilm.r
i
Vene cinaertCDtet tur vi
1 " ' "v .f lOIWlfllliino i tt
t X O L
u."d mit liita,f ...
r gros rge'i)Jj,g
brend an Qintunatn Ktltw ,
j...... u :u. r "irii :
3 vij une, uu e,
in machen
eree
und
Hans
DaS dieser Brauerei entftnmmenü
lT!-.. ff. ' - . ..wy
jener in aus Malz und Hopfen ge
n -
V-
EigeMümer.
L
tt &k chch
0 f y i.K
'.Ji.rüJS
Bucfkn's Arniea.alde.
Beste Salbe der Welt gegen Schnl
te Quetschungen, Geschwüren, Salj
fluu, Fieberbeulen, Ningwurm, a,?
gesprungene Hände, ühneranae
I ?, sv sMiitslit'M,! s:Zl
' 7?rtf ' J ,QC
i llc?' oöcr 'eine Bezahlung vei
langt. Heilung allen Fällen garai
V" 'jj - J3 M V V IJMUVH tfUfcUfc
uoer iseto zurückerstattet. Prez
- ' t- q Fiaben il
Achtung Farmer
JOHN F. SCHWARZ
Hermann. - 9.TJ0.,
hätt stets vorrätlii., aüc Arten
armgerathschchea,
Jaxm-ßhfdswn,
SstSzc, Cggcn, (EnitinM
lirnlAazen, Vaggics aset
nr- aper Sllnqciif nj i tt. i
33u"jliciS, SMiisloai vij ..t.-.j . i'diinen, n
10 iiciua per 'vor. Vt.i )co?c ilZor v
cm sa.nple der Vlrel Gic.ii; uorfd)e.if(.
ir r iuufiu(.uui in iiiilii aiii'uiiiiiw v
: Agent für die berühmten :
Deerina Rosser 8 Basl-Bsarina
Scldstdin)kr MHc,
ebenZllS für die : : ,
Bttckeyc ijmiiffjuur
Jd, Ia&c eine ÜJlifi'.ic o:t cid)'ifft
'f.m . : l. . i ... ,.. c .. . .
speciell für ba3 2ii.irv:.i v?.t 5i umj Cc
icrä und Sch:il'enez.e., bc.'ti n ist. .fle
eure Sgzen und voiier. i.n nno, lri
dieselben zu mir un i.i) ti'.c t i.-fcltn
billigem Preise wieder ivirx ' i
10 r,
i 'i i'"iij
SiaM
tCll)
MSN
4
-- .c:a
k
mm
?te S! 'ik. . C'i),
Heu. Oatrk rt. f1'
gi?kl, Urit
Dr. Otto iaeofis,
X c n t i d) e t
Achumz!
KEH'Au'i, KO. t
ZZh'ik weiden schmerz'oö
bartt) e p nrne Erfinöting.
GÜS, LUETHY'
Schötzku-Hanptlzuartier, i I
wklvnd itt-Is
St . eszilitrstrolze. . H
Ti destei Vne. igarre ud di
y i
' TT
ixx
grrj ein werthvol
llr aib, kriaaf u
den. ttfehlSare
gung SkrlcrkNkr T
fritÄ fiäüntm
famitatca ant
.WyW.M
Serirruvaen tr
PSruvg geheUt.
trt
8t-CUi Amimi
. i
t-t i
S$tät
IUU
WMi
!'
"'" ; ' 'U
i : . - .! tt
WTJ
wthVL MUU'
r
ozr
'
u
V
1
? ?
v
l
I
ii
!i

xml | txt