OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, June 23, 1905, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1905-06-23/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

7
D'
Kj
rwv
Uv
(fj
M
-ry V 1
ivm
PVWW
v
Gebrüder Graf, Herausgeber.
preis : $2.00 per Jahr.
Hermann. Mo.. Freitaa. den ä. Jnni 1905,
Gffice : de der vierten und Schiller Straße.
Jahrgang 49
Nuznmer 35
ÄZVlw Aä
MOlMMGMMNsOMW
Y h X
M) M
iHMiBr u m mim rj u m h im ir M
MMHHUMMMM
(V,
7
SJ V -
vr
WMWmss
HATS,
SHIRTS,
UNDERWEAR,
Gents' Furnishing GoocLs,
OVERALLS.
Wedding Suits a Specialty
f0 " ' i?:4V'rn?!P
,..KSM
W
K
JULIUS MOEBUS
Clothier
HtRMANN. -
i
V(T
isilent verlangt dparsam,
seit.
, ,
fet '4.-0 . De.t iooikveti
,vü 'foiiiite .rnannt. das eiirnt-;
tel.. soll, ans welche Weisein derGe-
sch.,t.'kührung der verschiedenen Te
il part...i.-U und Bureau, Erlpzrntsse
gemacht werden können. Liese
üomite besteht au folgenden! Ehar
les H. kleep. ilslsekretör des Schag
amtS. (orsiöender)! Frank H.
Hitchcock, l. Assistent de General
Postmeister: Lawrence V. Mnrray.
l. Assistent des Handelssekretars!
Jame R. Garsield, Korporationsie.
kretär, und Gisford Pinhol. vom
fforstbureau des ckerbau-Departe
mentS. Tiese Komite ist beaus
traat. jit ermitteln, welche Aender
ungen nöthig sind, um die Führung
de Exekulivgeschasls der Regierung 1
in allen ihren Zweigen aus die sp,n!
samste Bas, zu bringen, wir es der
modernsten tÄeschäflsprai.iS ent
spricht.
Das neue agd.sctz.
Am Samstag levter Woche trab !
i nnnh. .mh (,-,,(,!, i
uw iiihv v)Mnw ' (i,i)n'v
Kraft ud schreibt unter nderern
vor: Zu keiner Zeit des Jahres ;
Kursen , volels und estaurants
wilde Enten. Türken. Partndges
. .
unb andere wilde Böggl ja nicht ein
mal Eichkatzen und Hirschfleisch ser ,
rt werden. Erlegte Will) dars
man nicht verlausen. Tarnen dür ,
sei, aus ihren Hüten keine Bälge und
ledern von k'en unter diesem Geseb,
geschützten ig. und inlektensressen-
den Äögeln tragen und Pulzmacher
innen dürfen solchen Hutschmuck nicht
verkaufen. Weder die gcschüdte
Bvgcl noch irgend welches Wild diu
sen i fallen gefangen werden.
Tas Gesangenhallen von Nothke,ch '
en, Epottvvgeln, Eichkagen oder 11 -gendtvelchem
geschtiölen Wild ist bei
schmerer Strafe verböte. We?
solche Böget oder solche Wild i 13t
im Käfig hat, der darf solche bei- .t
en, darf aber in Zukunft nicht , h -s
ingen und muß, wenn durch eiaei,
Beamten dazu aukgesordert, b.
schworen und beweisen können, daß
vn. im at'g HtlunHen UCi)u...C .
nrt:v rv...titU.i..U. k:.r.. lH ...
.locov nuunuemnH u.ci
seße in gesetzlich erlaubter Weise er
langt morden ist. Man dars in dem
Counly, in dem man wohnt, ohne Li
zenS jagen, ober nicht in den Ein
zäutiungen anderer ohne deren Er
laabnih. Wer in einet anderen
öounty jagen will, der muß zuvor
von dem Elcrk jene County eine
Jagdliicns erwirken. Eulen, Ha
dichte, Sperlinge, Krähen und Hasen
dürfen zu jeder Zeit de Jahre ge
tobtet werden. Fischen darf man in
allen Flüssen im Staate ohne Lizenz'
aber nur mit Angel, Speerjund Trot
leine. Personen, welche in einem
Eountq wohnen, aber in einem an
deren County Waldland eignen, dür
.' sen auf diesem ohne Lizun jagen.
Alle Beamten wie Polizisten. Evn-
flable. Sheriff und der Wildwar
den und seine Teputie sind mit der
, steengen Turchsührung diese Gesell
k beauftragt und sollen, wenn ie
ihre Pflicht vernachlafijgeu. ein?
Geldstrafe von f 100 bis $5U0 erleid
en. Noch zu bemerken ist. daß Eich
kaizen von Samstag a bi zum 1
Juli nicht gelobtet werden dürfen
wol sie unter diesem neuen Gesetze
vom l. Januar bi zum l. Juli ge
schützt lind.
.
i.ll.i. ,
,,' ,,
fllSSOURI.
llnser Gouverneur ulk ivar gestern '
in l. LouiS um Erknndigun.ie ein- ,
,,,,!,,., ,!.,,,! ..,, '
stiele iien Oleseten, befi.ioet nndt
-vlag?,,eleges und des :,ie..b.,l,- bai 2st)U 4.UailrtSflefe6 ll)cU1je ,,c.
A'ci in St. oui lion.it:. .'ir ,,,, ÖJÖ .der im ,ch.,!psl,ch
lk war sehr aufgebracht über de.,,,,,, ,lhet ,. -,,.
'ich. der -t. Louis luty Ärand. !
und sagte unverblümt, oasj ,ee
Geschworenen ihre Anilkeid criedk
hätten, als sie sich weigerte!, die
A.'irtbe. welche wegen Äerlcviing
des Sonntagsgeiebcs angezeigt ivoe
den wäre, in lklagezsland zu vcr
jeden.
ebenso aufgebracht war dee u.
verucnr über die ortieljung der 'bi -t
ten auf der Telinar ?ienb Uia in öl.
Louis Evuni, trvb des Ä derrti's
B'.eeders'.aw" und des neuen
iRcnnbahngeleves. welches
welches das
l .i'-!i.'r,,iii!-si,'i," i nh tll,lt!i ntii
..B'tchcrmachei," und Söetten
Pferderennen zum verbrechen
item
,pe.
j Einigen Berichterstatter g:gcii
! über erklärte fterr flolk. das er, i illS
nöthig, zu drastischen !liilleln schrei-
te werde um den Geseven Achtung
! zu verschaffen.
wbald er ach )efferion
'in) zurückgekehrt sei. mit seine.
X'1 ' öiutanten Siuifpadjc ;
U . 1 ;;
tMi nirfi int tTrin.t ti.t nii Oi.'tu !
7 ' .
u4iuffijen, etne towwlt
t.s.ftAiilili . rl L. Uilrlil t illl 11 t VI
-taatömiliz nach at. Louis üountt)
senden.
Tieses Cmititti mache ih niehr z 1
schassen al irgetid ein anderes im
Staate. Missouri ist ein gesetzlieben
der Staat, aber St. Louis Couni
f W Stit ein beschwur , !?
.eite.
G e g e ü b e r t r i r b s n e
Temperenzler i wendet
i'ch in einem eben erschienenen Wer
kc: Bedürsntsse und Fortschritte de
"lenschettgeschlecht? E. Becken
hr,ivl von Heidelberg, Er empsiehll scheu Marineakademie in Takio vder
111 Bezug aus den Alkohol nur gar japanische Seeoffiziere waren.
Mäßigkeit, nicht Abstinenz. Man und das; freund Jap" es also ver
mnlje doch anerkenne, meint er. , standen hat, sich ans diese Weise auch
oas; sich in den Weingegenden alle Geheimnisse der amerikanischen
VI ischenlchläge entwickelt haben von Marine zu verschasfen. Tiese That
hv li ter geistiger und künstlerischer j suche, die im seinen c'sten längst be
? rhigiiiig, vo warmer Impulsiv,. ! kannt gewesen sei soll, ist unseren
i:-, ,d Lchassenskrast. Zieht die
.j 0uf btv yy!)t. bei
,istften J.u,rhunderts. wenn sie
zigsten Jahrhundert, wenn
um
dir
Alkohol nur Gist sieht und nur
Kalorien zählt, die er liesert. oie Er
nährung des Mensche nach desel
ben Grundsätzen beurtheilt, wie die
des Viehs? Berdankc wir bei, ! selbst noch Kapitän war. alio wah
ttultursortschritt den Menschen derreud der spanisch amerikanische
Stämme, die sich heute noch an Kriege, al Steward bediente.
Quellwosser. Wurzel nd Früchten !a die Japaner längst alle abge.
genüge lasse und nach eingenom guckt habe. va sie abzugucken hat
tener Mahlzeit schluftn; oder de
andern, die leidenschaftlich neue Ein-:
drücke und Genusse suchen?"
Eine plattden t s ch ej
Grabrede ist in unserer Zeit ge
wiß eine groß,' Seltenheit. Aus .
Helgoland ist vor kurze' eine solche !
gehalten worden. Ter Geistliche
hatte kein anderes Mittel, sich
oe
Leidtragenden, welche nur der hv
limbischen Sprache mächtig waren,
verständlich zu machen. Sie versich
erten denn auch, ihn verstanden z
habe, wahrend ihen selbst da hvch
deutsche Vaterunser unverständlich
geblieben war. Alle übrige i ftt
arod.'i, Trauerversatiimluiia aber
halten den Eindruck, daß sich durch
die plattdeutsche Sprache in
ihrer
schlichte Einfachheit leicht von. Her-
zen zum Herzen den läßt.
CV
V
Kl
li-i
vi
v v T.S
ii rfl,' T
ä,'.-.
l - -t: ,,!
y' j i'5? j I
-J : WJm Ü
.1 tf-l ' !
rÜH.
!
lu'uc tstefetje.
Unter den am Tarnst g in
,-.ifl
s. die Halste des Schul.
; jiihres die Schule
besuchen rnünen.
L
r 'AuM n
i '. , , . : ! rj !' I I
, . , I. s I ' i
I I . . . .
' .,v;V;:v r
i
'''N' 'S ur
v:':;V:j
t!!
WW Ö:
'. I I
Pj II w
M 11 t:Ü
1. H-ll !
o? Bha '
II
- ... -
! meiner trat am selben Tage ein !rupt,onär und Feigling entpuppt ljit,
i neues Weite in fttuft, welches von . ,s, u im früher gemeldet winden,
Wirthen genau beachtet werden oainit ho.l der Skandal nicht
! tollte, da eine Uebertretuug deöiel ,,f, T,e nun abgeschlossene U.ier.
! bei, viele Scheerereien verursachen ,.i.ug hat ergeben, da alle Cm
jdiiiitc. Jiii anderen Staaten, in .ltVC) ÜOn Stoejicl abwärts, wag
; welchen ein ahnliches :t besteht, j no der ganzen Belagerung fast be
'11t dasselbe von ge,sseIoien und si.'.öig betrunken waren und da,
I rachNichiige,, Menschen vflers beui.u chicnD die ranaten de AeinDc
! worden, u n den Wirthen Schwierig, uee die Stadt hm sausten und oa
ketten z,, mache. Las tese tt bort einschlugen, 0egie gefeiert
eine Bericharsung des bi:,ttlctib;ii ( trai.t:cii, bie einfacH unsllaablidj sincj.
i Ojeieu gegen den Berkaus von geist , iie Unteijuchungs Commissiv tvicl
,tgen Getränken an minderjährige j ,htt,Bertchte Entliullunge mach.
iPersonen. Es beslim t. daiz kein eiXi iu j,,,, RuIa,.d erschüttern
'Wittlj nttnderjahrtge Personen t lUa-Di:. höchsten Offiziere stin.
seinem Lokale weder anstellen, dulden j ötl) ai,öeblictj im ulde der J.,paer
!vch ihnen geistige Getränke verab Llb t, wahrend der Belagerung in
reichen dais. selbst wenn sie 't öcr tutiibatituc verübten Unter'
: Ifiniiii 1.111 ii in rec trlrffii iHii'f nlVi
luititue
sollen.
geistige Getränke holen
"-ul7dl'ri0Iir
J.p..at ch dadurch ,n so
' 1
kur
.ct Aeit ,llc Ebenbürtigkeit mit
s da es
' r
Eu
seine gclnldete ugen Leute i alle
Länder sandle, um dort, oft in den
ntrrgeordneislen Stellungen, in un
anlialliger We,,e alle Tinge zu tu ,
diren, die für Japan werthvoll war
en. Aus Wajhingtv kommt nun
die Meldung, daß unsere Marine
leilung sprachlos ist vor Erstaunen
darüber, dasz die jangeu Jipaner,
die seit Jahren aus den aii,er,kani
scheu iieasschisten als Stewards
u. s. ,v. beschäftigt wurde sant!t,t
und sonder Abiturienten der ,,p.u,i
Wärmeleiter eist durch einen Befehl
de Äoinirals Evan bekannt gewvr
Den. Tiefer hatte neulich eine ,,
itands'.kinch aus einem japanischen
ulriegsschme zu machen und fand als
!.ip,tan desselben wen? Tenselben
! kleinen Japaner, der ihn. alS er
teu, ist d,e Ordre ergangen, daß hin
wrt bei den amerikanischen Marine
manvvcrn Züemand mehr an Bmd
der Schiffe geduldet werden soll, al
die dazu gehörigen Offiziere und
Maniijchasten. ekjnen amcrikani
schen Marineossieier, der zu berichten
wüßte, wie e an Bord der japani
li.-fwii Marine m.ieht. wird man bis
! ,,,,,, npripliü.-ii Indien.
Die Herren
! ,ip,ier die llt auSspiouict ha.
,. waren bis jetzt noch niemnl w
dumm, die ,gremoe' t lre
hcimnisi'e blicken zu lassen.
Ge
Cl. W
u. Ä.
sämmtliche Bundes Lizenlen,
,-üttJtit , da Wirthsgeschaft betreff
en, lause mit den, 30. Juni ab und
müssen Wirthe zu, 5ortbetri.b ihies
eiditifte deshalb vor der .'Zeit u,
cftmwruna ihrer Litensen einkvi.
2tu Ijope.
ittcitna den i'Jtcn Juni ging
rau Lt)6ia Niebiügge, von Union,
von l)iet zurück nach ihrer Hrimath
nick) einen mehrwüchentlichen besuch
bei ihren Berwaudten und freunden
i iMati und Hove.
i5rau l.,alhlda Hostmann, Gat
;iin oi' lüit'iiui vuiino Vvlirnan
in Hiawalha. ,
hierhergekvmme
l imd' il,ie 2i
Niluhtvncl nnrimn
ttansas, ist vv dort
gekommen besonders für den
'''uicl' u,ie tfl'oi'Peiiiiuirtv ,,rau
Andreas vonmann z vileaen in itV
rc iü langwierigen Krankheit, z et
ner itit, wie diese, in der man es
liebt, über die bvsen Schroieemmut.
ter l)cn,ii.,ielien, thut es Einem je
um Iil, wen man liier und da ruhm
liche Ausnahme der Liebe, slZll des
i:ct sehen darf,
Von Tonnabend Wadjmittag
b's j'iciitaq Morgen machte 5-t-Oh
man n mit leiner Familie einen
angenehmen Besuch bei Sriv und
Heinrich Tloenner in Bay.
IHaiiilvrl.iin'ä Küsten lUeditii
ivi ist eine Medicin von arosiern
'' tvte und Verdienst, ersuchen 2u
du'ii'H'c, wei Lie von einer iirtil--
iiiuiu pöti H,'t,'n Heini.v iu:l! meidet!
Ulii vll tVl.ULII KIIU) lilll l'll l
Mleii vu,se, die dieselbe ,Unen ge.
,, U,,,v,,, ,r,. Cll ll Ul'l-
nehm zu nehmen, und man kann sirli
immer aus dieselbe verlassen. ,ji
i'i ituuf bet Stfsllfcc Bros.
Zlnaellich,' iittlniliiiiyen ülvr
licld" 5l.'essl.
,e weiter die Arbeite der vom
'j,ier eingeiepten Lg,nsjvn zr
llnteriiichiing der lledergabe vo
iiurt Arthur fortschreiten, desto
schandlichere Thatsache konmeti
an s Tageslicht, T.ch der r)eli"
toeisel sich als ganz gemriner Cvr
schleife tollen sich auf mindestens Sö.
üjy.uiji) belaufen. Xer Schlimmste
.tat ingebltch Stvesset selbst, !ii.ie
von gut insvrmirter Veite behauptet
wird, soll die Untersuchung Eom
misi,o über jeden Zweisel festgestellt
haben, dasz der einst vergötterte Gen
eral ein große Berrnöge zusam
iiiengestvhlen und dasselbe iu einer
englishen Bank in Shanghai siche,
angelegt hat.
sie aleiche sich
Pkäside, ovievelt soll sich
geschmeichelt suhlen, wen er
mit
i betn klaiser von Leutichland vr
ialichcii tuiid. Ebenso soll .uiei
Wilhelm es als eine Schmeichelei de
trachten, wen e heißt, er gleiche
seinen, iollege Teddy. Tas Best
ist cbenlalls. das beide einander
..gleichen". Eines kann man gewiß
sagen, was schrneichelhast für beide
ist, nämlich, wenn jeder von ihnen
pvulich seine Stelle verlieren sollte
und er Halle keinen Ernt 1 der
Tasche, doch fein Leben machen und
irieder emporkommen würde. Xa?
ist jedensalls mehr, als wie von dem
Schwächling aus dem russischen ai
ierthro gesagt werden sann, der
übrigens mit seinem .Job" jeden
!alls auch seinen Kops verlieren tvür
i de
verwegenes Jahren
endet oft in llnglücksfallen. U n fol
che zufälligen erledungk zu heile
braucht Buckle' rniea Salbe,
,Ene tiese Wunde in miei 'aße"
Ichreibt Theodor Lchucl. von olu,
bu, Ohio. 'verursachte mir großen
Schmerz. Tie Herzt konnten nicht
helse aber Bückten' Zlrnice Salbe
heille dieselbe schnell". Lindert nd
lieiltBrandwunden wie durch Z iuber,
2b Uettts i Walker Bros Äpoiheke.
Obschon bereits Friedensuiiter
Handlungen angebahnt weiden nd
der Abschluß eine Waffenstillstände?
, stündlich erwartet w,rd. versäumen
die Japaner nicht, jede ihnen gebv
tee Gelegenheit, ihre strategische
Position an der Front zu verbessern,
iiaszi,üve. Sie haben in den letz
tu Tage die Rassen nicht uiir au
mehreren Pankicn mit bedoutenieit
,"erluslen ziirickgedräiigt. sie treffe
n ich ach wie vor die vchigen Bor
idercitungen zu einer großen
Schlacht.
Nicht länzer einsam,
Wohl Mancher wird schon gedacht
haben, wenn er int Etienbahnzage
durch das Land slog. u, hier u, dort in
dämmerige Waldern ein Farmhaus
alistanchle: Müsse die aber ei'
sain leben!" Tas war vielleicht
si ülier. ja, vor einige I ihren noch so,
aber seit einigen Jahren haben lch
die Berhaltnisje gewaltig v. 'rändert .
Was sich vor zehn Jahren die kühnste
Phantasie eines Farmonkels nudi
noch nicht ausiumalen wogte, das ist
i.'itdein zur Wtiklichlel gewvike. '
?ie Farmer sind nicht lan,,ec einsam. I
nicht länger vufi der Ansz,'n,ve!t inzu
sagen abgeschlossen, sonder su-her 1
mit ihr in engster ' tbintnng. j
!'l.nn ti früher einen Tag und nu.i) ;
I inner nahm zur nächsten Stadt zu !
.'langen, nim nt es jetzt ein paar
stunden mit einer Jnleruida.i Snt;
iim ihren Stachbnrn und Gschäil?
freunden in der Stadt können sie "ch!
zu irgend einer jeit per Teltprivn!
unterhalten! die Postia,ben werden!
ilincn taglich in ö Haus oder doch in!
die Jiahe desselben gerrachi, sie kva !
neu täglich die Zeitung lesen und siit! j
über Alles, was in der Welt pasiirt. !
unterriqiet yatten, vum, oer tu
mer ist nicht länger einiam, nicht
länger von der grofjcn Aufjenwell ad,
geschlossen, die 3I-:u;dt mit ihren
modernen Erfindungen und Bordes
serungen hat ihn mit in den Strudel
des Allgemeinveckehrs g 'zogen.
euH'nreae!n
I
Wenn ecner Ii ver'vliren will Seg-, '
..Stop!"
.'Lei, he Ti kujoueeren deiht Hau
drrp!
Wenn Jägcrslu Ti wat vertellt
Tenn glow! j
Wenn ei'ii van Ti wat lehnen will '
Lege Idw!"
!en't Etradeer to'r l'iärztieö sl'fst 1
Suup Bock!
i'och wen Tu dorb, kla,nmz sollst
Suup Ärock! '
hest Xu een brawe Fco to Hans j
yertroo! 1
31kl ecn en Geisel. Uennerscheist
Legg ..?!o!'
Jl'enn en Xm Jung ich urig is
Te Nnul!
Wenn Ti de Watznung n ich gefall:
Treck ul!
Wenn Ti dat Lernen Govdrt bced't
Griep lj!
Wenn Tt 'n lütt teern mit 't Cogt
p'.inkt B'.istot!
Wenn Tu nah tlmt un Würden
streewst Wei' krumm!
Un wenn't op Glück alle ankummt
Wei' dumm!
Äenn Tu mit Jltet mch wieler
kummsl Wes' fuul!
Wenn Ti min Liiack ich paßt,
iegg Hvl't Muul!
denn
reu entern binnen Mücken
UJ.it
füitfjobn jabriaein seiden ei'ilt.
,Jch hatte fünfzehn Jahre an e,
:e lahme Rucken gelitte und fand
vollständige Teilung durch den Ge
brauch von Ehamberlam's Schmer'
zen Balfai.- sagt Jodn &. Bischer,
illam. Ind. Tiefes Liuiment ii
Set nicht feines Gleiche gegen Ber
reukungen und Answellungen. t5s
i't zum Berkauf bei Waller Bros.
An? .Uisieuiii
Ehillieothe. Ter U Jih,e
,!te (fred Harri ist hier am Xiens
tag beim hatten in einem Teiche v.
trunken.
Maryville. Ta nst.imt
zu Willeoy, 7 Meilen von hier, wurde
in der Zkachi von Montag aus Xiens
taz von Einbrechern keimgesucht. di.
einen bedeutenden Betrag i Brief
marken erbeu!e,en.
Earthage. yicr wurde am
Tinstag der JahrcSkonvent de
Ztaaioerhande der Musiklehrer er
osinel. Mehr al 'AOO Telegaten
ro.ncii zugegen und wurden durch
Maqvr Harison im Namen der
Stadt bewillkotttmt.
Warrensburg. T,e Weizen,
ernte in Johnson Eounty ist nahezu
vorüber, und hat ein sehr befried,
gende Resultat ergeben. Es waren
gegen 0.000 Acker mit Weizen be
stellt und der Tarchichnittserteag
war etwa IS Buchet per Äcker oder
im Ganzen MO.OOO Bu. Ter kürz
liehe egensall hat dem Mai bedeu
tend geholfen und auch dieser ver
spricht einen reichen Eenteertrng.
Neue Vlniciflen.
'3n errnfn
' eit bri
1 'teioiiiijiiniiiet.
Vhi. tj h.itl oi le r c un
ilälnnl eit.
Uniorjcuimfif tuipiiftiii ii den tauten
.öftnumir uiiö Umiffbiiii., jtit Veiten u
,,,i..iiif,i .ill.r ylrf.m M.'.ili.ii hit. I,lket
'lUiiüt iifi. mt dft Miiifiifii i'lobe angc
IfrliiZi.
VU4. fl l U. i't u m b t a u 1 1.
Viele Leute
leiden an
Rückenschmerzkn, Sie ersten ehte
k.nes Nierenleidens.
Pe,r.a ist ungemein werlhvok in ol
chen Fällen.
Prominente Personen, die von geheilt wurde.
Taniel T. 'idivell, Surer?ifor,
S!otir. MilalieS des I. C. . g.. 1GÜ Pcarl
Str.. Buss.ile. 1i. ;.')., sebicidt:
Nachdem irti ernna eine für Zeit genom
mcn bade, will iZ hnen über meinen äugen
dlicklichen J!,sl,i! sckreiben.
AIS ich mir Pcruna kommen liest, da litt ich
nn chronischer k'nvrrdnulickkeit und irren und
Blasenleiden. schien, als ob es meinem Blut
Hmlniif sofort ".1 helfen begann. Meine ftrban
un ist jetit ii.u'Dfr vollkommen, meine Nieren
und Blase sind wieder in Ordnung. Ich gebe
dafür Periina den ganzen Kredit.
'7n der W'Yurna. datz Ihr Mittel alle unter
ähnlichen!erdäl,i'iii n Leidende erreichen werde,
danke ick bnen und verblei!'' Taniel D.
idwell. N. P.
H. -i
"
'W
$$S
m
kffi
Ö'.'SO D ALJO
Vefährliche Nierenleiveu
geheilt.
Veim Auftreten der cn'tcn Z'-'Tr.-i
trrne von Nierenleiden sollte man 'c
I r.a nehmen.
Tiefes Heilmittel greift sofort die
Sinn icl des i'eidcn an.
j ii befreit die durch den Katarrb
n'iiiiiien Vieren vo dem sla.irnrkiu
i den Blut und verhindert da tnt
1 iivirfien des Serums aus dem Blut.
! Peiiina stimnlirt die Vieren, an-?
dem Blut Das in idncn ank.:üsei,de
1 ',iit auszuscheiden, und verdmien so
V.iümt'fe. die sicher eintreten wurde,
i trenn man dem liiift erlaudte. jich da-
riii sesisepen.
?s kräftigt die Her?cns!r.ät!',?eit
; und die des Vcrdaiiungsstiiieins. die
i beide bei dem Leiden eiliipiechcnd
! nachlassen.
! Peruna knriri den ?.'ieren?atarrh
l einfach dcsbalb. weil es iigend einen
! Suü.inl: heilt. gaj gleich wo sich der-
K'lve Im11')1'' at.
iffeni lieber t'andrerf aus
tji 9ern ?,,i,t,,"t des Mrii. (Suiriu'?
fiiu1,1 4tiör(nDi' Land, U Hilft Ivoi'.'ii 4
?!ilkk kliik iid, ikd 0111 U,iikr;kii1,iik!f!i
?!dmn!ir.isr am 3 1:1 'i J it Nn 2
11 1 i l'.ii' iim l'iiit .in kfn '.'ifi'tt'iue.i
den i'ctfiiii'i lt'crvfii
All).. .llM ,ll.l 1? I..M ..(..(iK,. Iti.N AI
. ...... .WMMC .... II.IK.I'. "I V
1 in,f!,d 'iiui'ior am tut! PI.i,f
ü''i'ttau'4itunfe: 1 Ulir ?i.i.-niiüi:ii.
C et 1" J" n st v. jr.
iu verkaufen 2 gie in'MiüKltut
" i'iiiilitiilu INI! v!cr olnu .tliill.
Ii ll t i 'i ij u z,
t'fr.icr. Vjtc.
iu vcrkavs. .tv laisi , an
" 0( U. U ruliriMtflRt 0:faflt llllj
!( obftt Ualf tt.
, - . . , c
in crtaurcN eme j.ilitf Hilf Ctulf.
vn misst .mei odftiin liMirt. Vtjjiju -
r.i.K in Nt C'Mff v. i.
i.t;., ::;-";.:-
PIIIHHTCII i .Hl Kl l.'I!f.'. 'II'IHIIKO
'I'.'MI, qiil nist
iircio ;i.i i'ii.
Des im ocoiitt.
Hit o. (St.if.
.in reetin4 tib'tinndtt.
U'tiiJe inii n iin di
3 ti vcr ausen
H'i'iU'll '.'Iilllf l'Clll
C"ie k i'i,iiifo.
Au verlausen : (in iw bciuhe q.inz
lu-iut rcotniii tltiiti!tPft. ifht titcitit'Ut
dij ti ha. ,iiftiet.
Hfimiin. ?.'
u versau en t.i irühc st!:in;e'!.tii
' iifiiiliiiin an Bet ii'fiil. 7 Sttiis
bfiitiifiid ane au4 uns inthrttc Lonen. ist
ivifiiiitfii. '.'tähftf lei
Zjrau t d tv i g C t u f 4) ttnntnii. i't.
)U verkaufen tfme guik SO?lift jann
,ii,i isifpaiiotn, UiU'et un? viz, i ?.',e,ie,i
i-ijii "lt.it ui,V ti i'tcilen i'un 4tm.in".
Um Vtiiticteo ivcnde iimn ii w
?l u g u ff i1! a t ( cli. '.'.'!ett,iin. l'to.
ju vrmictt)n infin ,1,1 dft z'f
vitfk N5 Zi.tft Usx4 unPiJ Steffi !z!,nic
lll,1'iljfP( lkl,l ist jlt Vf tllllfttKII III oPit
otme eZtnfe. lUolmtmu. i.fime. Ctiilt
iiH.f lind giilf iüiiiir oiil k,n Viii,
?i.ihrr bei j e tl u jfifdiinan n.
iH'tiininn, Vi.
Farm zu Versauten, tie ,t,ni, Stetn
:ii. H Ü.'iftlei, m!viitiai von iitnuinn
flflfilfii. i'tilf tfii! au 115 il.tft, ,?ovon
iiö Vlifft in bfuct ituliut ii., lifiinSkii unb
ea iit'ti.ff fluicc ,ei,'t,!,iid il. neblt ainiiti
U'jolmtiiiuie. iu"!;" 3iicu,i und ainxtoi
äfbiiiitiditftieu n,il um fluifiu ,ni,tti Cl'lf.
giitifii uiiD iueianetii, iil unter tiiiitt.cn
iv!ligiiiiize ;,i i'fttjiiitu. Vt.nl,jiia,jn
bi ( obt. ixUilf or.
jfiiiumii. ?.'!o.
IGriftin
Excursiorte,
Sason
itan
I l'orular Sutulay excursiou Iruiii
St. Louis to poiuts ou tbe Missouri
l'iicisic Railwavaud Iron Moitutaiu
iroutc. Ask your aent tor list ot
ihlles, aud teil ÜUt lrieilds tü vislt
i
Yours truly,
Ii. C. TowuicuJ.
Nierenkatarrh
Wir
t'u
J
öffentlicher
iT
W'ri
vm
W
:
VI
Chicago, aus
re
lO
Gin Kittel, trel
t'u-s alle katarrhali
i ten Störungen der
.Vieren ieienigt.
ijütc getritz als ein
.''edu!'!,, für eine
'.illsbal,ug gel
ton. Perana ist ein
jL'tiimittel.
Aifans, d AIjares.
ü-in prominenter Kaufmann erkiielt
durch Pcru-na die Gesund
heit wieder.
verr ohn :'!immo. 215 Li'vineolt
?tr., Toronto, ilan.. ein rrominentcr
au'if.ai'.n jener Stadt und ein lit-
ölfc
' imaureror.'cns. ,azrewr:
Seit ungeföbr vier Jahren war ich
leidend. AIs ich mich letzten Winter
schwer rrköllcte, warf sich die tfrkiil.
tung aus die Blake und Vieren und ich
datic schwer zu leiden. Ich nabm zwei
überall angezeigte irren Heilmittel,
Ijnnie ader durch dieselben die ge
wünschte ,Hülse nicht finden.
Peruna in das riniiie Kittel,
welche uiir irgendwie Hülfe leistete.
lUid)tntlit1)(t MrUbnicht
HERMANN STAR MILS
Weizen, 2 Qualität
Weizen. 3. Qualität
Mebl. per Sack. I. Qualitä'.
Mehl, per Sack. 2. Qualität
ttornrnehl. per l0 Psunb..
zlleie, ver I .v Pfund
, Sli'tuss, ;cc lou Pfund...-
Produkte
L!orrigirt von
! JOHN H. HELMERS, Grvcer.
' Msx, per Lfnnd 12 15
T......h
v Lyviiv
11
S
h;
910
l
ii
2J
OH
lo
:v"'j-i. v- V''-
! Si ring Ehickeiis, per Pfund
- 4..... .
1 '" " ' . "
ji.ifitalz, per Piund ,
' '"elu per Änshel
il,, .-!. 'li.ttlld
.. . 1
!ttarivneln
i Xiirkeu
I Tie angegedenen Preise werden vvn ,
j ocn Hanoietn (meisten? im Tausche) :
i . .,., !
AüMIMSTRAsuK'S NOTICE.
Notire 1 herehy vv that ief'.er ot Adiii
ni;t Allou Lf-on .de Ht'.e of
OBOIdiK AUJr-MASX
jtfcrtvfif. h.ve N?n :ruKtei, to th ur.rter-
trf'iifvi b tLtf lrtiit Cojrt of GHcoh.vie
i',u,:ity.M'.iiuri. tarintf itate ehe li'tliaav ok
M:v. I.'!
A.; tri.'n, bar'.n ol'm' airwt .lil täte
are rt-i j:tv extiiMt itivm to ni kor t.;ow-
..m'e with! one j ear fruui .he tUt ok ik.il
Ieiir. .'t ihy ruay l f'rei-'.uvle.l (rom aoy
&eullt ok Hol, Kt;.te; :'i If Hüoh eii he
,u'. einirutni ühm iwo e.tr krom int d.n
! ite i'uh'. oBt'.oii ok ttu uolu-e: tlwy wiU b
forutcr IurreV
(.HKIÜTIAN AI.LKMANN JH
Ailu;t,t.!rnur.
W
yrtnrt'
rdi tfgtiature I cn every hvi ok ttu sont,:n
Laxative BniraO'Quinine tii,
Oka rmamia UuU rare cwlti I mm v
PS fflllt PiUlstö. SfÄn7t
vV Ii!! VWUUV n,.j,. willen wa,esi. noch wo
dasör zu thun, ihr werdet jedoch
Zuflucht netjrnt zu
Jorni'S
Alpsttörantevs
Klutbelcbcr.
dem alten dewührte ltrZuterdeilmiltel. ?r entdilt nicht was schüd
lieb wirke kann. Er remigt das lu, fiiirtl und kräffig, da ganze
(rigflem. Ist kein Ladenh?r in den pvtdekrn, d ur Speziat
gente vder direkt verkauft durch de Eigentümer
DR.. PETER FAHR.NEY.
112114 SokiK , Astn. CHICAGO. IUINOIS.
und wissen
cö nicht.
f! I
,
1
! i t
VllWto',
:
e
Zy
) f
'4
i'
Sr
A
' 's.
fX
f
-p
rtrT
Ein Süd-Ammlaner
durch kk-rn ua kuntt.
k?raf Ifonso d' Ä'iorkS. von 2?7 ?la
t't'I iorro, Burno4 AizreS. süb Ülnicrika,
schrieb krakircnd eine? Bcsnchs m der Ziadt
217 Clereland Hot., olgeudes:
..ich gkbrauchre vcr Zlurzcm Perrnia, mn mein
Sf'rcm wieder zu krafligen. iai durch übermäßige
Zrdei, schwer gelttlen t::e, der crgcr urid eine
e5r:llung, die sich in meinem Kucken und in den 5'ieren
fciigrseVi Iza::e, reriirsachren mir viel Unannehmlichkeiten
und Trubel.
Wenn iü AbendZ von meiner Arteit nach Parts kam,
war ich fe erfchorfr und mikacncmmen ve,n dcn Ruiikn.
schmerzn, dasz ich glaubte, ich wurde den uäcknien Ror
gen nicht mekr erleben. Wenn derse!!e jedcch anbrach,
dann machie au,t ich mich mit aller flnfuenraintj reitder
auf die Beine. liefel Hinschkfer, dnrch's Leben dauerte
eiliche Wenaie, l,:s ich mich enischl, Peruna zu nehmen.
Ich erkläre mit jerflvügkN, baß ich gerade in ?nun
die für ich pai'crrde Äkdizin fand. In eUichen yiina
un baitc ich meine iinnttiei, wieder erlangt, ch mei
ne Sitöfie, und meine Ärdkii war mir nickt länger eine
Viirbf. Ach crflärr be?ald ?dre Medi,i I ei dickst
verirauensmurdigkS vetiniitttl fae etwa ranken."
?Z scknen in volllouiinener Harmonie
mit meinem Sfsieni zu wirken, ti ent
'ernte die Oiijte, brachte die Ver
beerungen, die da-Z Leiden angerichtet
dritte, zum StiUsiand und gab mir nach
und nach meine Gefunddeit wieder,-
Liir K.ib.'N rA imfpr
, Tausende von Zeugnisien. wie das
olen abgegebene. Wir können aber
inneren Metern nur einen kurzen
lieberblick über die llnmeive uiiber
langter eugnine geben, die wir in je
dem Kvnat erba!:e:'.. Kein anderer
'lrtt in der ÜLelk K.it ,'clch eine V.-nge
eittkii'i.i'ti'cher Tankesbriefe erhalten,
wie ?r. v'artman für Peruna.
'Atc ceiafi;Y:t?cn3 mit ihm bleibt
;:u.'i tt:ij'.ii..u:cU.
0M
B u Joris, itf.tr ietfj tt itrtrjfifl
ITviitir tot tiiijf ruh tiutti Mit
irr f'JjjJJrr gjitdtisjn gMUtrshll
Ummiimri ill tun aüjUoJilL
fliHMtimiliitivii.t'fpmtr. tie ottHt
fmttff ifUVMiMu tu Iha Infkit
hits.fminf t nn'tn ffrnxttiai
Jtmet.tihrrfr Ortfmt.
InQrrs. D&tr.,tiJturj,.ikrT&iat
ftntnm tltll iflA.tr 4 amlm
triiMififitjrmlOtiaiäXmnüx.
itnjfrtisMlttemilnmviLtXt
TcjfinutitU ftrwüjMI
Kietm )a 1k unfitjtiuuHt nlJnut.
M fr tll flrjtfisj inggutt isjKT
ßrttrfjMt jufffrjrMI. jW MsJifc
Amjw Ihvfftjü ium mi tHntr
mill miljMl 4 SOc tue.
OtmnäS.taaiZidtm tOxrlkm
bu jukilirutr tt fwvx
A.-tti1rlEHEr10RUHtC0.
rURSHAU.MO,USA
;
,
I
!
I
I
DoWltt's ZW Salvo
For Pilot Burn, Sores
keinen Zrnum mach. wen ihr Sure
I
1 r x ir v IV X
;
' fOfTmF&
.; Hll F&&zP
i.5o ! (I llLliJQiimm
1 uiwm
pmv
5cu?y
, weit.
- e-itifn'vwe-tirt(t-!v-.

xml | txt