OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, November 19, 1920, Image 3

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1920-11-19/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for

Hcmllmm Vollsblatt.
Graf Printing Co., Herausgrbcr.
Hermann, Mo.
fntered as'Second Class Blatter Week
ly at Post Office, Hermann, Mo.,
4 linder Act of Congress, March 3,
1879.
Freitag, den 19. November, 1 20. j
Älso ein wichtiger Pnnkt wäre j
durch die Wahl endgültig erledigt: j
Amerika bleibt vorläufig amerika j
uisch.
Tao Wcriicht geht, nach Tayton sei
ein hoher englischer Orden unter
wegs. Als Tröster in Trübsal.
Man null ivissen. es sei der Hosen,
bandorden.
Mi., tft tiifnt n lYin a ifl
yn hihi .'i()nijui!jj iiiinimiv i j
fierr (sor fein heraus. Der Mühe, !
unsere stolze Kriegsflotte 311111 Ver- j
kauf ausschreiben zu müssen, ist er
überhoben.
all? Sekretär Tumulty noch nicht
gnvusst haben sollte, wie den: Manne :
zu Mute war. dem ein Meteorstein !
in die rupfte gefallen nxtr heute
wein er es ganz bestimmt.
Ob Präsident Wilson seine Tro
r)r. 0SGAR GSTen,
Sahttazi
Hermann, Mo.
P r ä in i r t :
München Dresden
1891
1802
iPIL
SM
yycPcTv v
& Uttf&l$. WV
7 Alt :,,-i'.'.V.,-A2s "V
mMimv
g WWSWM t 1
H tx-..ss?G y I
W'Tm ' '
VV vxsAwlVT
Igl
WiTHOUT THE KWFE
froWKKrig Files, ltchlng Piles, Blcedlnir Pites, Flstula Vlasurt V&& alldlseases
t the siaotum CUREB under a positive QUARARTEE.
Vftll DIV tlstTUIDC I'IITII PIIDCn NyrcatmentIattn11d,ateolutely rellabl
1UU HU RUInlNtJ l il 1 1 L LUKClft n(l permanent. WrlttooreaUndace
the parr.leB whoso namoi I pnhitsta intbls tlvertlsement, thej U0 U your, or
.UOinineCunfy. 1 cured WEM aodoa CIRE TOU.
ono. Hart, Cliarleeton, Mo Chaa Knoebel, Bellovllle, HL
Lswn .lohnen, Puxlco Ha J. W. Brown, GrenvUle, IU., Sheriff
oon- Kelly, BprinKslel ,. Ma Chaa Geiz, Alton, D.. Glass Blower.
Cno CO Bfinif lormenana tny ge.ixxn ro
L" . vii Miuviiwb iiibb wwwn om",i wuitevauiemuyouira
andfc
pald. Theio bosics oootaln
oneafi
AttiliPBor anfonnof reotal
- Vera. Whetber you take treatmentcr not you are woloomo u ootk
fPECIAUS. .yja. WrlWto-day-HwUZpayyou. ,
Bir cmitu
IQIUftl. litirf
1
o3aVa:
wa5J&
jeder ?armer und
Geschäftsmann
Braucht Drucksachen
Die Graf Printing Company
GRAF PRINTING COMPANY
Hermann, Missouri
mämttomaeott
1 G. Graf
Nechtsallwalt
und Potar
Office im ebiiuoe der Wre? ui. Er
lniug," er werde slvoaiifeii, falls Gor
nicht gewählt wird, tvohl wahr tiia
cheii wird? Und wenn schon, wir
werben auch diese Prüfung zu tra
gen wissen.
rtiir William Hennings '-i'rtion hat
der Ausfall der ii'nblcn mehr als
eine angenehme Teile. Vor allein
können seine Parteisienossen ihn dies,
mal nicht für die Niederlage vereint,
wörtlich machen.
Als einen nnsgciitrfit schlechten
Witz betrachten wir die Meldung,
.tferr (5or mollc ans die Entenjagd
gehen. Taun müs.te er ja sein iel
lingogefliigel eigeimändig zusammen-
schienen, und das tränen wir ihm.
offen gestanden, nicht zu.
T t o n Y H i l l.
Ter Winter ist borzeitig ringe
kebrt und bat nns grimmig kaltes
Wetter bescheert.
Henrn Tegtmeier von bier und
7vrl. Alina Langendoener von WauV
ington tvnrden am Tonnerotag. den
4. November in der Wohnung der
Eltern der Braut in Washington ge
traut. Tic Neuvermählten werden
sich in der Nähe von -tonn Snfl
auf einer arm niederlassen.
Weo. 3toIte machte Jetten Xcn
iten-tag in der Nacht eine Autofahrt
nach Washington um Louis 5)?ohl
fing und Familie dorthin am Kran
kenbett des Vaters der ftrau Nohl
fing, Julius Langendoerfer. zil brin
gen.
(htü. Manu und biattin feierten
Jetten Sonntag den 20. Jahrestag
ihrer Vermählung im Streife ihrer
Sünder und zahlreichen Freunde.
Während den vergangenen Wo
chen ivtirde an den Noads in unse
rem Dinrikt fleißig gearbeitet und
ivurden dieselbe in guten Zustand
gebracht.
. ?. ('mmver und Familie, von
M'O'-eoiv Mills. Mo., waren lette
Woche hier auf Vesnch bei ihren
Verwandten und Bekannten. '
Enm Vluiner, von V;rger, befand
sich dieser Tage bier um Geflügel
aufzukaufen.
muchlDfonnationof creatvalae to ny-
troubiu. and bundredsol testimonial
m n ra"Cfl 'i.f Dt
Entrance 501 Plne St
a ST.LtJUII.no. I
SSMfflfltiiSSCT t'l-"''asnraaCT2
liefert Drucksachen aller Art. in deut
scher und englischer Sprache, prompt
und zu mäszigen Preisen.
Tie Farmer anherhalb Hermann Ia
den wir besonders ein. sich von uns
Letter Heads" und Envclopcs"
drucken zu lassen. Wir sorgen für
gute prciswürdigc Arbeit und sichern
prompte Bedienung. Man schreibe an
YOUR RED GROSS
sie American Red Cross, by ita
Congressional Charter, la otficially
designated:
to furnish volunteer ald to the
eick and wounded of armies in
time of war, in aecordance with
the Convention of Geneva.
, To act in matter of voluntary
relief and as a medium of com.
munication betwetn the American
peoplo and their Army and Navy.
To continue and carry on a sya
tem of national and International
relief in time of peace and to ap
ply the tarne In mitigatlng the auf
ferings caused by pestilence, famine,
fire, floods and other great calam
ities. To devise and carry on measures
for preventing the causes of
uffering.
OURTH RED CROSS ROLL CALL
November 11-25, 1920.
MEMBERSHIP FEES:
Annual ' $ 1.00
Contnbutlng 5.00
Life 50.00
Sustainlng 10.00
Patron 100.00
Send dues to your nearest local
chapter.
FIRST AID TRAINING
TO MEN AND WOMEN
American Red Cross Is Teaching
Hundreds of Thousands Life
Saving Methods.
The purpose of Instructlon to First
Alil to the Injured offered by the Amer
Ican Red Cross ls to traln meu and
nomen to admlnlster First Ald treat
mnt promptly and Intelllgently when
eineigeiicies detnand lt First Ald
trf-atmont ls not lntended to take the
pluce of a physlclan's Service. A sur
geun ehould always be summoneed as
u precautlonary measure where there
1 un iujury of any consequence, but
nhen one cannot be secured a few min
utes' delay may mean a fatallty. In
such a case a person tralned in First
Aid Is Invaluable not only to the In
dlvldual, but through bim to the com
uiunlty In whlch he llvea.
There ls perhaps no way ok ascer
talnlng the number of deaths or fierl
ous disablements whlch result from
lack of proper safeguards or prompt
emergency treatment It ls safe to as
sert they number thousands dally.
Tliere can be no doubt that the appll
cation of First Ald methods to each
case woutd Iniuu'asurably llghlcn the
oiuntry's toll of sufferlng and doath,
Tlie lissoinlnatinn of First Ald traln
lug and Information hns already pro
duoed o farreaching and beneticinl in
tluenre In the 'proventlon of aeoidents
on rallroads, In minos and In groat in
liiiPtrlal concerns.
The ln'ticstt of a wldespread kiimv!
ede of First Ald In the event of a
yreat (Usnster, such as a traln wreck.
an exploslon, an earthqulke, etc., i.
olivlous. I.iiyiuen who have lind First
Aid traininj: can render ellicient as
sistiiiicf. Many lives may depend upon
siw'h PUMTjriMicy care.
I'cd Cross First Ald work Incltulcs
(1) tlie fortnatlon and conduct, through
Ucd Cross chapti'fs. of classes for In
siiuction In a cd, lenk prevention and
First AI1 to the Injured among tuen
and woincn In all comnjunltlcs and in
evory Indiistry; (2) the Introductlon of
Courses of Instructlon In high schools
and Colleges,
TIu Ucd Cross ls prepnred to ftippl.v
First Aid honks and equipment at reu
sonahle priecs.
Uvery person In thls country able to
do so should. In hls own Interest, re
celve Ikeil Cross First Ald Instructlon
Information ahotit the Course and In
structlon classes may .be had at the
nearest chapter headquarters.
RED CROSS EXTENDS
RELIEF TO POLAND
Mnre than $"..000,000 has been spent
by the America n Ked Cross In aldlng
tlie strirken people of l'oland. The
organiziitioti has nursed the slck, fed
the sinrvlng, ciothed the naked, shelter
eil ihe lioiui'less, s, hooled the children
and -il red for the orphnns there. It has
cndn ted a reienüess flght ngainst
t.xplius, cliolcrn iiihI other terrihie dis
eases. So today mllllons of inen and
vidtnen In that resurrected natlon
spenk In L'iateful ppreclatlon of "The
reales, Mother In the World."
Nenrly American Iled Cross
workers are now engnged In relief ac
tlvltles in l'oland. Fonr Inrge relief
hases are In Operation and eleven mo
bile nnits are In the Neid. Durlng the
Inst twelve months thls organizatlon
was largely Instrumental In the re-es-tahllshment
of a mllllon refugees at a
cost for general relief of more than
5 1.00, 00. Last wlnter one half mll
llon war orphans were alded matersal
ly, nnd slnce then a Kerle of large or
phnnages have been establlshed to glve
them permanent care.
Hut for American Red Cross ald. of
ftclnls of Poland declared recently, mll
llons of penple In that country would
have perlslied of dlsense. exposure or
stiirvation the last elghteen months
And the work there must be kept up
for another year.
JiW iVTsy?-, jsWW
A Wi ik&Jt
'A.'fiJJ. -i V- (jvi w ti'J
. , M4Mch5S
Z!'i.'.j.MS
jfiY'''. .'i,. i ?.
n:-iK:)- SW
Z'!',!'!WM
0w:$m
Vt,-! i ii u ii V.I'lvV i
$&&m ilteJ
MM-mw,
MVWMwräWML
CNjftfÄÄ
. jXMWWA.WivtfiA ' wIAew
FIIIßMW
..-rsrw v'.w
"T
&
w
WiY
f-
f.-
K
54
n
k
vA
m8y
T$t&:
MMM
Mf Kr
7
ä-it-Jf

lW
ü
sA
M
M
"
M'KMWMU
ISn ifÄi!
MWH, JUUm
4r i 'iS M 5l5is
rr'ri vV r-yAw
N-
emm
MMKKMÄHW i
MMMW - bli U'SH
tei
Wmm,3m
W42&&'i
WrsM-DiOM -m.
Wämsern :- h Jt
VMV'W?.' rffl i-Jt j .
mCZXA c-.f 2? a, ftniM? 5! Co
lhm&Wk-&s 1 , Tr, i if.A
Wil ' C A B T T 5 JX-'J
flLCVfl
A C '
m ÄKfifV:"'
Vorgänger der Zttound
bnilders ?
isclitm in einem itnOcftimmtfit
ZritnJtcr im üdivrstcn.
Ob die vorcsch'chtJichl'tt Amcri
sauer, rocldji? öch OVüiifiaiib nach
ftchfiibcr iJcili'it l'iJöi'N, noch vor
'600 Ialin'ii drii SübiucfuMi JJi'Uiü
fert lial'cn, oder ob ihr Icutco Vliu
tiTtcit ciclmcln um ctmn l."00 Ial
re aiiriiifaiidaiu'rcn ist, dao ist ciiu"
iyraac auf ivclche derzeit mich sein
Forscher eine besliiinute, sichere Am
wort geben will. Toch ist die k-i;
tere Annahme die bedeutend wahr
scheinlichere, da diese Menschen au
dernfalls beinahe schon in die so
lml'iaiscke!i Tage hiueiinageu
würden, und die damaligen Spanier
wobl nicht ohne irgendwelche Munde
von ibiien geblieben wären.
tii handelt sich um eine Meusäieu
rasse, welche im Tal des '.'Irlausao
Flusses und an seinen wichtigeren
;',u?mmien entlang hausie, und
über welche erst neuerdings der Völ
ter AJtertilinsgelehrte Äarren M.
Moorebead und seine Assistenten die
erste nähere, aber noch immer rech:
düritige AnSfnuft gesunden haben.
Nach den heutigen Staaten bezeich
net, entfallen die Wohnheime dieser
Nasse auf die Panhandle Negio
von TeraS. das westliche Oklahoma,
das südwestliche KansaS und noch
etwas von Kolorado. Toch Anhalts,
punkte über die ,eit ihres Lebend
und Wirkens haben sich auch jetzt
keine finden lassen. Schritt für
Schritt slöszt man auf Rätsel.
Herr Moorebead scheint indes
überzeugt zu sein, das; diese Men
schenkinder absolut nichts mit der
Monndbuilders oder Hiigelbanern
zu tun hatten, auch nichts mit den
Klippeiihöhlenmeiischen, fondern bei
den noch vorhergingen.
Er hat die feste Ueberzeugung,
das; diese Adamssöhne und Evas
töchter der Vorzeit ans einer viel
l) oberen Stufe der Zivilisation
gestanden haben, als irgend ein an
derer Menschenschlag derselben Pe
riode deS vorgeschichtlichen Amerika,
über welchen man irgendwelche
.Ueiintnis bislang zu Tage gebracht
hat!
Tie Untersuchungen wurden
hauvlsächlich in den Ueberreslen ge
heimnisvoller Trümmer geführt, die
von einem Menschengesdhlecht ganz
lich unbekannten Nassecharakters,
aber von bedeutenden kulturellen
Bollbringiingen Herrührten. Einige
der interessantesten Entdeckungen
wurden am Wolf Ereek gemacht, ei
nein Nebeusiroin deS Cimarron
Flusses, einige Meilen südlich von
Perryton, TezaS. Meistens wurden
bis jetzt steinerne Fundamente frei
gelegt, die aber keineswegs die höch
ften baulichen Leistungen jener
Nasse, sondern vielmehr nur den
Beginn einer neuen 5!uItur-Entwick
Jung darzustellen scheinen. Man ist
daher auf weiterführende Entdeckun
geg. diefer und anderer Art ganz
It?R
to 'C.::tp
LV ä. --ä
,. y
Cameis
tSu 'A" 's" -v-vt
Y 'yM
VItv-'J-yXir "
3itäß&s$.Vj-
m- i CJ:
mmymt
ZkkW sa,
r
WC
iCSn
r
A C' 't t--
- iÄ hiy ff--"-
V;' ,f.-i
SiMW?
are
.1 m m m m w
Cameis b!c-"
wonderfal n:v
desirable bc " .'
never tirr y
You'!!
from er"
For your ovvr. L-tlssaclicr, cz.Tpc.ra
Cameis pufT by puff with cr.y er
rerre in the world at any prlzo i
mela are xctd evcryvrherp in cient tficr "v &o.i!irf nac! r ..' " r. i
reiten for 20 cnt9 ; or t
per covprtd carton.
T T . .
tiome or or;c aunpfv or wr.en ou travrt.
PL J. mVWCLDS TCBACCO CO, Vin:oii.Icm, 1 . r.
besonders gespannt.
Es wurden auch zahlreiche, mei
stens von Felsen eingehegte Araber
entdeckt, welche ohne 'Zweifel och
viele Arbeit geben werden: anderer
seits stellten sich auch manche angeb
liche Gräber schließlich 1 Altäre
oder Herdsietlen mit größerer "lxt
siinmitlieit beraiiJ.
Ten grös-.ten Wert unter den bic
der gefundenen .unverten misit
man sedoä, den erieselungS . An
lagen dieser Nasse bei, welche einoit
außerordentlich bohen (rad von n
genieis' und soii'iiger ieschicklichleit
bekunden.
Ob man eo mit den Äotlbringun
gen einer oder mehrerer olksrnsien
zu tun bat, ist auch noch zu ent
scheiden, edenfallv aber scheinen
diese Singe n.:o ilire Sn'epfer schon
Weinen in Amerika noch lange nichts
alt gewesen zu sein, als man von
ivnltte.
Aiifkviitmri, der siidufrikanischrit
tvl,!ciiiditsirc.
Obschon Amerika und England nach
wie vor die bauptsächlichsien Liefe-
The American Red Cross
i
r ,..,,-...,-
: '' '
I
i.y ,
;?.'
iii liu in wmJf-s - A' I
,.. rV'''' itv :-
' !,V , ,.v - '" X !. ,'
I 1 p.T": y
, : '" " X '
,xfx: "!; V"
I MßK . il ; I
i44i; ,VsM i
1V1
vzoftZ tvHl Jr
NSBV t WWWWtz
FäwL MMSK'Mm
mm MiA . ifJM
'
FWÄ wr ÄW
TJm)mi wfW
!M -Ap
F0URTH ROLL CALL
a Cnr.h
wliv
Mch,z'
ro unusua-, .,o icirisL..
i '
r r
Sall i
OwXL-j -
AF s
.. . i i
i5'.-' K
..'j
'Vt'rt, '
L
- V"
5
mr 3
tm ea im .sgsjMi :v
teil lai vk& t w:r ' V:-
satisfyir.f. First, quaÜty sscon
Cameis expert blen of choice Turki: '
and choice Domestiv lobacros whic'1
you'll certrj'n'7 pres to eiiher kintf
smoked straipsi.t !
ncr.TÜ;
iz
:s yet a!l th"!
. . :-2 1 And, Camel-i
..:!
.'-t2 Ccmcb sreedom
-n"-f of frr c's.'r-.
f k-".'
tzzio er unplcr-ccr', !0aretty odor I
- n pacJtatfea i JCO atjirettea) i , a i'..
Vt trantfly recorr.ntvnci tl.t i.'.tn tr ;
ranten für den WeltZohIeninarft
sind, macht sich doch in der letzten
Zeit die südafrikanische Konkurrenz
bereits nuszerordentlich geltend. Le
genwärtig werden regelmäszig Koh
len aus Südafrika nach Marseille
verladen. Ter Preis beträgt in Na
tal "0 bis oi!io Schilling, wäh
rend man in London für Bunker
kohle 15 .1 Schilling und in Eardiff
120 Schilling bezahlt. Trotz des
langen Weges stellt sich die N'atal
kohle in Marseille ganz bedeutend
billiger, als die englische: auch die
Versorgung des Siiezkanals ge
schaht jetzt schon in ganz erheblichem
Masze durch südafrikanische ttohle.
Außerdem haben mich in Holland
und Dänemark eine Neide von In
duslrieunternelnnen günstige Ersah
rungen mit dem mvort von airi
kanischer Sohlt gemacht.
E n t r ii si e t, Schneider (zum
Lebemann): Wis'en Sie auch, das
hre Nechnnng auf siinitausenö
Mark ausgelaufen in?
Lebemann: Ja, sagen Sie mir
nur. wie könne!, Sie aber auch so
viel vumven!
NOVEMBER 11-25.
A"
..
''

xml | txt