OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, November 11, 1921, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1921-11-11/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Af
ä
jm,
.Jf
ras Prinling (5o., Heransgeber.
Preis: $2.00 pcr Jahr.
Office an der Aicrtcn 3 trafjc.
Jahrgang 05
Hermantt, Mo., Freitag, den 11. November, 1921
Nummer 0
in
ttWMimt
ili ;il
BK. M
iw-II
WVJM
I
.u
Erricht ernennt Massenverwalter.
Fritz png wird vvn dichter Brener
zum Massenverwalter des A.
M. Wies Ttvregeschäfteo
ernannt.
In einem niu 3autttirt iilmelwlte--neu
2peeial Termin des Mreisgerich
tc-i wurde aus (besuch der Gläubiger,
des A. M. Riek, der seit längeren
Jahren hier ein Storegeschäft betrieb,
Fritz fing al-o Mafsenvenvalter er
luumt, nachdem Richter Brener ans
Antrag der Gläubiger einen Ein
haltobesehl gegen Eng erlassen hatte,
den WsliretnnTslth unter dem Hlipo
Ihel'tierfiiliren ,zn verkaufen. DieAd
vekaten Navt. Walker, Aug. Meyer
und L. G. lraf vertraten die ver
schiedenen Gläubiger. ,
Eng, der Ries $1000 vorgestreckt,
hatte zur Sicherung des Schnldschei
nes im Januar den Waarenvorrath
und die Ladeneinrichtung durch eine
Htivothek belastet welche die Benin -gnng
setzte, das; im Falle der Wan
renvorrath in dem Maas;e abnimmt,
so das; die Anleihe dadurch gefährdet
wird. Eng Besitz des Ganzen nel)
men soll. Eng sah sich veranlaßt am
5. Oktober das Geschäft mit dem noch
vorhandenen Waarenvorrath zu über
nehmen und den Bestimmungen der
.Hypothek zufolge, bot er dasselbe öf
fentlich zum Verkaufe ans.
Ta jedoch die Hypothek linorlgage)
auf die Waaren andere (Gläubiger
nicht ausschliesst. sofern diese nicht
vorher benachrichtigt wurden und der
Mortgagee nicht Besitz des Gefrästes
übernahm und in diesem Besitz Der
blieb, bewilligte das Gericht das Ge
such der anderen Gläubiger und er
lies; den Einhaltobefebl. Eng wurde
darauf vom Nichter als Massenver
Walter eingesetzt, und angewiesen ei
nen Bond im Betrage von $7,000 z
stellen, den derselbe noch am selben
Tage lieferte mit Lonis Begemann
und Robert Walker als Bürge.
Der Waarenvorrath und die La
deneinrichtling werden auf etwa
$2500 geschäht. Fred I. Birk und
John Braendle wurden beauftragt
ein Inventar aufzunehmen.
In Morrison verehelicht.
Durch Pastor G. Tillmanns, von
der evangl. St. Incobi Mircl)e zu
Morrison, wurden am Mittwoch letz
ter Woche Ernst Tchollmever, von
Hone, und Frl. Albertine Kuester.
von Morrison, getraut. Der Bränti
gain ist ein 3ohn von Frank Scholl
melier von Hope und die Braut eine
Tochter von August .Unester von
Morrison. Die ?!envermählten wer
den aus einer Farm nahe tfope woh
nen. Wir wünschen Glück und Se
gen zum Bunde.
(fdiutn Rohlfing kauft Brinkmann's
, Inu'clier Geschäft.
Edwin Rohlfing. Sohn von Aug.
Rohlfing hat das Uhren und Inwe
lier Geschäft des Aug. Brinkinann
an der Schillerstraße käuflich über,
nominell, und wird dasselbe am bis
herigen Platze, gegenüber dem Schnl
hause, weiterführen. Herr Brink
inann wird bis zum Frühjahre dem
neuen Eigenthümer im Betriebe des
Geschäftes beistehen.
Hungrige Diebe.
In der letzten Dienstag Nacht
drangen Diebe in dem Keller unter
der Wohnung von Theodor Koelling.
nahe Potsdam, und nahinen ein
groszes Quantum Fleisch, Kartoffeln
und Eingemachtes mit. Mehrere
Tage vorher wurde der ebenfalls
nahe Potsdam wohnende Wm?-Ah.
ring, während feiner Abwesenheit,
um drei Sack Kartoffeln bestohlcn.
Robert (?. Lewis znm Bnndesrichter
des K. Bezirks ernannt.
Richter Robert E. Lewis, von Den
ver, Eolo.. wurde durch Präsident
Harding, als Nachfolger des Richters
Hook zum Bnndesrichter für den s
Bezirk ernannt, der den Staat Mis
souri einschließt.
Richter Lewis, der in seiner In
gend in Hermann mehrere Jahre die
damalige deutsche Real Schule in der
jetzigen Sinith Halle besuchte, und in
späteren Jahren öfters nach unserer
Stadt kam um, seine jetzt altersgrau
en Schulkameraden zu besuchen, wur
de im Jahre 1S57 in Eass Eonntn,
Missouri geboren, doch zogen die El
tern bald darauf ach dem benachbar
ten Montgomern Eonntn, wo diesel
ben itzren dauernden Wohnsitz nah
men. Im Jahre 1N00 war LewiS
der republikanische Gouverneurs
Candidat. doch wnrde derselbe durch
Lon Stephens geschlagen. -
Richter Lewis. den wir das Ver
gnügen hatten, vor drei Jahren in
Hermann zn begrüßen, ist immer noch
stolz auf seine deutsche Sprachkennt
nisz die er (Gelegenheit hatte in der
alten Real-Schule dahier zu erlernen.
Spezial'Siknnst im Gange.
Die Spezial-Sitzung der Legisla.
tur ist seit letzten Donnerstag im
Gange. In Sacken des Soldaten
Bonus und ebenfalls der Wegeange
legenheiten sind mehrere Vorlagen
eingereicht worden: es dürfte die Bo
nus Vorlage diese Wotfie zur Annah.
ine gelangen.
Eine Vorlage sieht eine fünf pro
zentige Bondansgabe in der Höhe von
In Millionen. Dollars vor, die in 20
Iahren fällig wird. Die Auszahlung
der Bonnsgelder soll durch eine .Mein
Mission erfolgen, die ans dem Gene
raladjntanten und zwei vom Gouver
neur zu ernennenden Mitgliedern be
steht. Der Vorschlag, eine .Kommis
sion zu ernennen, mag an der Opposi
tion scheitern, die man namentlich im
'Unterhanse der Legislatur dem Plan
entgegenbringt, den Mitglieder der
.Kommission ein Tagegeld von je $10
zu bezahle und ihre Ausgaben zu
vergüten. Die Gegner dieses Vor
schlaget- sind der Ansicht, das; man ge
rade so weit kommt, wenn man dein
Generaladjntanten zwei weitere
Elerks zur Verfügung stellt und man
auf diese Weise eine Menge .Geld
sparen kann.
Gouverneur Hnde dringt ans An
nähme der Bonns Vorlage, durch
welche der Staat in den Stand gesetzt
werde soll, Gold Bonds im Betrage
von 15, Millionen Dollars zur Bezech
lung eines Bonus an die Missender
Soldaten ans Anerkennung ihrer
Dienste ermöglicht werden soll, vor
dem Waffenstillstands-Tag, 11. Nov.
Er hofft aber auch, das; die Land,
ftraßen Vorlage prompt angenommen
werden wird, in die Verausgabung
der ersten Serie von 10 Millionen
Dollars der Bondansgabe von (10
Millionen Dollars vor Januar zn
ermögliche, dmifit im Frühjahr mit
dein Ban der Landstraßen begonnen
werden kann.
Der Ganvernenr erklärt, daß die
Arbeitslosigkeit, die nicht nur in Mis
souri, sondern auch in anderen Stern
ten herrscht, eine Gefahr für das Ge
meinwesen bilde, und das; Abhilfe sei
tens des Staates zur Zeit auf keine
andere Weise geboten werdeil könne.
Wie verlautet, wird der Gouverneur
seine in den letzten Monaten gemach
ten Ernennungen dem Senat nicht
zur Bestätigung unterbreiten, da es
sich um eine Spezialfitzung handelt.
Er will keinen .Mampf heraiifbeschwö
ren, der die beiden Vorlagen verzö
gern dürfte. Gewisse Senatoren ans
den Land'Distrikten sind nicht sehr
freundlich gestimmt, da der Gonver
Hente )al,rec-taq der affenstill
standsErklnrnng.
Eine passende Gedenkfeier findet
hente Nachmittag in der
Hochschlllhalle statt.
Der Waffenstillstands - Tag wird
heute Nachmittag in der Hochfchul
halle durch eine von der Pnblie
Schule veranstaltete Feier in einer
des bedeutungsvollen Tages ange
messener Weise begangen werden, zu
welcher Jedermann freundlichs ein
geladen ist.
Die "Feier beginnt iim 2 Uhr
nachmittags und ist für dieselbe fol
gendes Program aufgestellt:
National Hninne ..America," von
den Anwesenden gesungen: Vorlesen
der Proklamation des Präsidenten:
Recitation: Liedervortrag der Schü
ler von Classe 1 der (rad Schule:
Akrosiic durch Schüler von Classe ü;
Recitation: Dialog: Liedervortrag
der Schüler der 2. Classe: Festrede
von Richter R. A. Brener: Mnsikvor.
trag des Hochschnl Orchesters.
An Bison, ttansas, gestorben.
Frau Flora Nieivald, Gattin von
Henri) Niewald, ist am 25. Oktober
in ihrer Wohnung in Bison, Kanfas.
nach nahezu zweijähriger Krankheit,
im Alter von !5S Jahren gestorben.
Frau Niewald war eine Tochter des
verst. Albert Pfoten Hauer und wurde
auf der Farm ihrer Eltern, an Tier
Little Berger in Gaseonade Countd.
geboren. Sie hinterläßt ihren Gat
ten und drei Binder sowie folgende
Geschwister: Fred Pfotenhaner. von
Crnstal City, Mo.: Paul Pfotenhau
er, von Hermann: Andrew Pfoten
haner. von Ballen. Park: Albert
Pfotenhaner, von Toledo. Ohio:
Frau A. H, Steinbeck. von Union:
Fran Henrn Schaffner, von Olivette.
Mo., und Fran Ben. .Mattelniann.
von Hermann.
Die Beerdigung der so frühzeitig
Tv,;,. .,.,;jr,:s . t ..s :.. :.-...
iiuiiimi luiui'i niu uuiii ui vMU'll
Mansas, statt.
Grnndelgenthnms Berkanse.
Folgende Onniideigenthunis lieber
tragungen wurden seit letzter Woche
im hiesigen Recorder Amte gebucht:
Henrn Cordes an Lena Cordes.
j;0 Acker nahe Cleavesville. $.",00:
D. H. Weideinann an F. W. Wei
dernann. -10 Acker nabe Ban. $100.
nenr ihre Cmpfehlnngen für Ernenn
ungen unheriickfichtigt gelassen Hat.
Führer beider Häuser haben einen
ttampf aufgenommen, um durchzu
setzen, daß die Straßenbonds erst An
fangs August anstatt Anfangs März,
wie ursprünglich beabsichtigt wurde,
verausgabt werde. Diese neue Be
weg,,,, stützt sich auf ei lntachten
des staatliche Geiieralamvalts. der
erklärt, daß die Einnahmen ans den
Antoinobilstenern nicht als Tilguugs
fouds benutzt werden können, bis die
Bonds wirklich verausgabt worden
sind. Bis dies geschieht, muß dieses
Geld ii, den allgemeinen Straßen
fends bezahlt werde, ans dem die
Counties unter den Bestimmungen
des Morgan nnd McCullongh Stra
ßengefetzes $1,200 per Meile Land-
straße bekommen. Die Antomobil
steuern des Jahres sind gewöhnlich
bis znm 1. August bezahlt. Tollten
die Bonds, und es sollen mit der er
sten Ausgabe 10 Millionen Tollars
verausgabt werden, vor dem 1. März
verkauft werden, dann würde das
Geld, das an Antoinobilstenern ein
genommen wird, dem Straßenfonds
nicht mehr zufließen können, sondern
inuß zur Tilgung der Vonds und
zur Bezahlung der Zinsen benutzt
werden. Missouri Volkssrennd.
i-niniviiillr bestrebt eine Schnlistibrik
zn erhallen.
Xie Hainilto Bronm Zhoe Co.
Hai der Stadt Owensville in unserem
Coiüiw den Vorschlag unterbreitet
dort ei Fabrikgebäude zum kosten
preiie von $70,(Xi z errichten, vor
nnüieieut, daß die Bürger der 2 ladt
$:! 1.(10(1 im ian des elndes bei
steuern .
Um dieien Bonus" aniziibringen
plane der Coinmeiciol Club und die
dortige leschäftsleute !0 Acker der
a der Stadt angrenzenden Fan des
Henrn lieiielt'mnp z saufen. Die
ses Grundstück soll da i Ban
Lots ausgelegt und hei einer öffent
lichen 'Ziehung verkauft werden. Die
genannte Firma betreibt gegenwärtig
eine kleine Zweigfabrik i Owens
ville, in welcher etwa fünfzig Perfo
nen beschäftigt sind.
Ncucs Antomobil Hrstl in Mnift.
Letzten Mittwoch trat das neue von
der letzte Legislatur angenommene
(eietz, durch welches dein Staate die
Üontrolliernng der in Betrieb befind
lichrn Automobile in, Staate gesichert
wird, in .ftraft. Die Durchführung
des Gesetzes durch die Polizei beginnt
aber erst an, 11. November.
.'iweck des Gesetzes ist. den, Auto
inohildiebstähleii ein Ziel zu setzen.
Unter den Bestimmungen des Gesetzes
inuß sich jeder Antornobilbesitzer von
den, Antonwbilkommissär ein Certisi-
kat ausstellen lassen, in welchem sein
Besitzrecht ans das Automobil r
kmidlich festgestellt in. Aus dem
Certifikate müssen alle Merkmale, an
welchen, das individuelle Automobil
zn erkennen ist. verzeichnet sei. ,Xe
der Eigenthümer eines Automobils
im Staate nmß in ;ieit von vier Mo
nate, nachdem das Gesetz i Mraft
getreten ist, ei solches Cerlififat er
langen. Für Ausstellung desselben
hat er eine Dollar zn bezahlen. Die
ses Certiiikat bekundet ,edoch nur
das Besibrecht des Eigenthüiners. auf
dessen Name es lautet. vm Falle
ei Eigenthümer lein Anton, oh, I ner
lauft, muß die Zransallio in, Ur
funden Amte gebucht und das Auto
mobil auf den Namen des neuen Be
sitzers eingetragen werden. lies gilt
für den ganzen Staat M'iiionii. Der
neue Eigenthümer wird ' gegen
Vorzeigen des Uebertragnngs Certi
fikates eine Lizensplatle erlangen.
Ba.
Frl. Dora Moeller reiste letzte Wo
che ach St. Louis un, dort Bestt,ä
tignng anzutreten.
Aug. Laubert nnd atlin. von
Mapview. Mo., befinde sich hier ans
Besuch bei Verwandten und Freu
den.
Louis Ruegge sägte dieser Tage
mit seiner Maschine Brennholz Hir
Anglist Rnegge jr. nnd Henrn Oberg.
Theo. Latall ist z. daran den.
Wohnhaus des Henrn Buschmann
ein Farbenkleid anzubringen.
Win. Rufs er und Familie, von
Hermann, erfreuten an, Sonntag ih
re,, Verwandten dahier durch ihre,,
Besuch.
Henri) Hafenbeck und Familie, von
,,i io,','f innivn mii anistaa
und Sonntag hier aus Besuch bei der
Familie Geo. Hafenbeck.
Wm. Deppe und Gattin, von Troll.
4M., früher hier wohnhaft, befinde
sich gegenwärtig hier ans Besuch bei
ihren Angehörigen nnd Bekannten.
Vorstellung. A.: Meii, Name ist
2ß!
B.: Meiner auch, ich heiße ;',cker
mann:
Niirinirfitcn ans niigrenzeilden Conn
lies, ans sernn Staat nnd
andrrcn Siante.
Das Montgomern Connt Farm
Biirea hat W. Bnrls von Lim,
Connti, als Fannagent angeilellt.
Eine ganze Waggonladimg Bienen.!
(( Bieiieniiöcke. kamen ans der
Bai, durch Cape tirardea.
las Soulheai, '..''is'o,!'i Aaricul-
lnral Bureau" führt zu'amme mit!""v'" a'M'e nnd erzogen. In,
lrmideigentnmshändle:' der (hegend
eine Propaganda zur (Gewinnung
l''n Ansiedler für Südes, Missouri,
v, Webb Eil beginge die Ehe
leute R. '.'.','cMeehaii die '':!. Wie
derlei,,' ihres Hochzeitstages. MV
VJieeha üt s,i und seine Frau 7!
ahre alt. Sie sind seit im
Kaspar Connti? ansässig.
Präsident Harding hat folgende
Poiimei'ler für Missouri ernannt:
Edward Bainngartner, Liim: Oral
(v. Brom, Fairplan: Ehester D.
ree. Hume.
Marshall wurde Elbert Ver
millio. 22 Jahre alt, hei der Evplo
sion ei ms lasolinbehälters getötet
,,d mehrere Personen verletzt.
Waldbrände in Butler Couutn und
auch in Cla Coiinii, lArkansas) ha
he einen beträchtliche 2chade a
gerichtet. Wegen der Dürre finden
die Flammen reichliche Beute, und
fast keine Versuche sind geinacht wor
den, den, wütenden Elemente Ei
halt zu tu, da, die Bewohner der ur
schwach besiedelte (Gegend kaum die
Farmhäuser vor der Zerstörung rei
ten können.
Die Rechtsvertreter einiger Eisen
balmgesellschafte liahe die staatliche
ieidie,'t - Mominisjioi, ersucht,
ihnen das Recht zu erteile, die neu
e FrachtgebiiHren. wie sie neulich
von der Zwischenstaatlichen Handels
.Kommission hestimmt wurden, im
Saale Missouri mit dem I,',. Dezein
her in Anwendung zu bringen. Ten
Bittslellern wnrde indes kein Be
scheid gegeben. Die in Frage Io
iiieiide Speien gelte für Sendn
gen von .Sohlen, Bausteinen. Sand
und iies und sind denen, welche srii
her schon von der Handels .Kommis
sion besiiinmt wurden, angepaßt wer
den. Durcli diese Erhöhung werden
die Bahngeiellschasten im Staate
jährlich eine weitere Einnahme von
etwa $1.000.000 erzielen.
Die Verhandlungen gegen William
Haues, der der Teilnahme an der
Ermordung von Andrew Deck, einem
ehemalige Schankmirte von Herrn
lanenm beschuldigt wird, ist im 5! reis
gericht zu Irouloi, begonnen worden.
Ernik und Eugen Hapes. der Vater
bezw. der Bruder des Angeklagten,
und James Semard von St. Lonis
sind alle drei wegen Teilnahme an
der Mordtat zum Tode verurteilt
worden.
Bei einer i Trenlon stattgehabte,'
Auktion verkauften C. H. Ro'enbaum
und Sohn eine Turoc Jene Eher
für $117., an Hanke & Biibop in
New London, Ja. Es was dies wohl
der höchste Preis, der jemals im
Staate für ei solches Tier bezahlt
wnrde. ÖS während der Auktion
verkaufte Eber brachte $:',! 10 oder
durchschilittlich $0,,.
Nahezu $1,.',00.000 sind schon zu
dem Fonds beigetragen worden, der
zur Errichtung des neuen Eoncordia
Sennnars der lutherischen Kirche be
nutzt werden soll. Dies Seminar soll
in St. Lonis Connti). in der Nähe
von Hi Pointe, errichtet werde. Die
se Bekanntmachung wurde anläßlich
einer Generalversammlung der Ver
treter der 22 lutherischen Kirchen der
Stadt St. Lonis und des Countl,
gemacht.
Thomas Bnrns, r0 Jahre alt,
wnrde letzte Wocke in einem alten
Früherer Bürger unseres Conntii's
in Electra, Texas, gestorben.
Joseph Ueisl'er. ein trüberer Be
wohner unseres Conntn's, ist am 2!.
Oktober i seinem Heim in Electra.
!eras. och einem JUrankfei von
'!Ue,; sechs Monate gestorben, und
'iil'de i Electra beerdigt.
Herr Ueisker wurde vor !X Jahre
i der Nähe vo Ban in uoierei
oiihre 1S7(i verehelichte er sich mit
Frl. Hermina Mlicf, welcher Ehe zehn
Minder entsprossen, vo welchen fünf,
sowie die Mutter, ihn im Tode vor
ausgegangen sind. Im Jahre 1!"7
trat er mit Fran Anna Tegeler i
die Ehe ans welcher Ehe ein Mid
entproß. Vor 15 Jahre übersiedel
te er !'o Hone, Mo., nach Electra,
ievas. wo er seither beständig wohn
te. Er hinterläßt seine Wittwe, seclp
Minder, drei Zlieflnider inid nen
lros',1 nider.
Allqeiiirine Euimtti Neuigkeiten.
Die Gasconade Eounl Farmer
Association hielt a, 20. Oktober i
der Citizens Halle in Drake ihre
zweite Wahres Convention ah. In
folge des Regenwetters und der
schlechten Wege, war der Besuch der
Versammlung nicht so groß als man
erwartet hatte, trotzdem etwa 75, De
legalen und andere .teressirte an
wesend waren. W. L. Langenberg
wnrde wieder znm Präsidenten und
E. W. Miller zum Sekretär für das
nächste ,ahr erwählt. Nachdem sich
die Convention vertagt hatte, her
sammelte sich die Direktoren b er
wählte das Crecntiv Comite, letz
teres wird am letzte Samstag i
November sich i der Citizens Halle
in Drake versammeln um unerledig
te (Geschäfte zu besorgen.
Eine Versammlung der ,'Ziichter
von Poland China Schweine wird
am Samstag, den 12. November i
Heinieke's Halle in Owensville abge
hallen werde um eine Association
von ; Züchtern dieser Schweineraife zu
gründen.
Theo. Tappmener, Mitglied der
Firma iapimieper cc rnenkel, in
Cmenshille, hat feinen eichiiftsa
theil an feine leschäftstheilhaber,
A. V. Snenkel. verkauft.
Tee Leichnam des junge Kriegs
velerane, Wm. Wittrock. welcher' in
der Schlacht hei Argonne, Fran 1 reich,
sein Leben verlor, wurde letzte Woche
i die Heimath des jungen Mannes
gebracht nnd im Mirchhofe der deut
schen evangelischen .Milche in Old
Bland beerdigt,
(eiieva, das drei Jahre alte Töch
terchen von Adolph Moeckli nnd Gat
tin, von Bland, ist am :10. Oktober
gestorhen nnd wurde ans dem Union
iirchbo'' in Bland bestattet.
Weberen: dem Ehepaare I, L.
Pbelps nabe Bland in letzter Woche,
ein Zöchterche.
Berschnappl. - Advokat lznr al
tcn Jungfer, die einen Mann verklagt
bat. der sie im Parke geküßt): Ich
denke, es wird nicht viel zu machen
sein! .... Es war doch jedenfalls
schon dunkel!
,?;"'Ieier Leser kau hinter sei
nein Namen ans der Zeitung sehen,
wie weil er für dieselbe bezahlt hat.
Hansboot ans dem Missouri bei Jef
ferfo Eity todt aufgefunden, BnrnS
lag mit dem Stopfe in !'. Zoll tiefem
Waffer im Boote. Eine halbleere
Schiiappsflafche lag neben ihm. Mau
vermuthet daß er einem Herzschlago
erlag.
l
i-
i A
'! 4
4 :i
u
l -
ä1-

xml | txt