OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1875-1928, November 11, 1921, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn93060116/1921-11-11/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

vr2,
rw
wrz
"WMUMM)
WWÄMMSMSR-sW
SSvSvSvTSvSVTHH
H
&z
Kartoffcl-Plcisc wallen
ijXM-i
"v-

rtf.
K?XV
L
m LnK
Wir bieten bem PllblikilM stets bic
Vortheile eines fallen bev Markt
preise uub werben biese Woche euch
Gelegenheit bieten Fnncy 11. S.
Grabe 9lo. I nördliche Kartoffeln
zn 81. W an ber Eav zn kaufen.
1! Tj. Helmers.
Hermann, ZSissouri
--Emil -chuch und Gattin rci'icn
letzte Wodie nach Clothe, Maitni,
um der Beerdigung ilircr Denite.
Frau Mertnide Bonoer, geb. Sdutrfi.
beiy.mjobneit.
Fnni Vi'i'.ni Diekainet tl;rtc
setzte!-. 3eUIIvt0il wieder IHM! BoOU
tnlle. Mo., zurück, wohin sie zur Ver
miesninn ihre Brnders. linül
2dmei&i-r. gereist tvar, der ant Nor
iH'iuii'lHT idiiivr erkrankt darnieder
leia.
---Widund Rttebiger bestind iidi
Uas.rc Wodv mehrere Jage liier zum
Beiud) seiner Butter, Wittive Louiv
Rnediger, und kehrte ant Dienstag
wieder nadi dem C"ncC Flusse zurück
tr-o er beim Beut der Mriirf c bei Hu
ber'c- Form beschäftigt ist.
Frl. olorcncc Ctt. loditer der
Frem iJouiv Cir. reifte lebte Woche
nad) Enillicoihe, Mo., wo sie da
dortige Business (soffege" bestidien
ivird.
Cvcor v. Heckmatm kam legten
Freitag non Valfeti Park zum Beiitch
setner Familie hierher, best feitet von
Homer Eolemann. Jyrl. rene und
Eunachia (ioleiucum und Mctru 3diu
madvr. weid) Meutere kurze ;V-it bei
billigen Verwandten verweilen wer
den. Jvrcrn Ed. Tanz nebst ioditer.
N, Sieger und snttii: nebst Tochter
und Albert Tanz, von Union, bestnt
den fid) letzten 3onnUi, hier auf Be
such bei Ehas. Jluguüin und Familie.
Frein Tanz war früher Fit. Viola
Walz.
W. .Üa.lfniener n. Gattin und
F. Ariteld und Familie und
Fini M'erni Äener. reu membura,
3t. veniv Eenntn. lehrte, i am Dieiiv
lag witder in ihre Heiurnth zurück,
nadidei., dieselben mehrere Tage am
Bestuh bei ,uau Valentin Faerber.
der Mutter der Frau '.'lrneld, Der
weilt Lunten.
.s. iiv ,eidbreder. Eennw As
iefier in lU'iiennüirtig in Hermann
mit Der iienereuuauii;,iiiii ih-iuhiuhu.
ls wird diesem oiihr dav Eigenthum
nad) dem uellen werthe eingeschätzt,
dach wird dieses nur insofern einen
Ä'ehrhetrag der z entrichtenden
2 teuern znr ?!elge haben, wenn in
3diuloiiiriften eine höhere 8tciicr
aiifiaae befdjloiien wird.
E. Tv. ibbftein und Wattin un
ternahmen letzten Freitag eine Aura
fahrt nach 3t. Voni.
Tr. iy. Elidiert, Ihm ver
mann. Ciitoiuetrift, wird am Jvrci
tag, den ls. iJuweuiber, von 11 Uhr
vorm. bi Uhr nachm. in Morri
fon fein, Lns,',t eure Augen unter
suchen nnd Iäfer anpassen.
- ,"ran A. .-. ZdIough und rreiii
Vo. o'-H'rdan, lueldie während den
vergangenen zwei lochen bei ihrer
.'lütter, Afiiu c. Ä'au5lmud ver
weilten, kehrten sehten 5am-tag tvie
der nach 3t. Vioniv zurück.
Pvrl. b'liie Wiener, von Berger.
und rau kalter Vehrmann und
3ohn, befanden sich fetzten Freitag
und 3anvtag besnchviveise. in Ilihine
land.
,u'ed Torner, von 3t. 2 oute,
vt gegenwärtig hier zum Besudz von
Verwandten und Bekannten.
jritj vanne nnd Wattin, von
v.l'forriien, befanden sich letzten Sonn
tag besuchsweise hier.
Paul Hug und Erwin Häid
statteten lelzteit Äoutag und TieuS
tag Verwandten nnd Bekannten in
3t. Louis einen Besuch ab.
Morgen (3aiii5tag) Nachmittag
findet in der Eitti Hall die jährfidze
(General Versammlung und Tirekto
renwahl der Gasconade Countn Ack
erbau ((sellsdiast statt.
Pastor A. 5W. Reinhard, von
3inivv, befand fid) letzten Montag
besuchsweise Hier, Pastor Reinhard
in erfr vor kurzem nach unserem
wandten in laoeonade einen Behüt . Eomitn übersiedelt, um das Predi
ab.
PelljilesPank
nn Hermann, Mo-
ersucht (5nd) um einen
lideriifrn ?l,ril ('nreo
Bniikgeschäftes.
eine Bank sicherer
Direktoren :
. ?l. Breiter, Nobt. Kaiser
Henry W. Tekotte,
henrv l'irass.
x'r, !)chsner, T. F. '5toeinter
?l. B. Walk e r, Kassirer
-- r(. Moniea Baumstark weilt
gegenwärtig in 3t. Voni-5 und ilirt
!voed nnr" Besuch bei Verwandten.
rran B.'m. 3chlender reiste letz
ten Donnerstag zum Besuch ihrer
Eltern nadi 3t. Loniö.
ratl H. Helmero befand sid?
letzte 3amötag besuchoiveise in 3t.
.'oniS.
oi'f- Mabef Beckmann stattete
ivährend der Woche Verwandten in
New Haven einen BeZnch ab.
virau Oear 3dxnuuberg befand
sich diese Woche in Washington zum
Benich ihrer Angehörigen.
Ctiver Mnndwiller und Familie
statteten letzten Sonntag ihren Per
ix. , Bist reiste letzten Tieiiv
tag in Geschäfte nach 3t. oi-x
- Hei'.rti Heinsohn, von 3t. ouio,
Wm. kaffntener n. Familie machten befand sich letzten 3onntag uud Man '
fetten 3ontag
Ehamois.
eine Antosahrt nach , tag hier zum Besuch seiner Eltern.
I Zvritz Heinsobn und etttin.
a
MMMMMM- I
SiBsj I
Easy
to repair and x
increase their wear.
Peters Diamond Brand Shoes
Are Solid Leather Throughout.
The heels, soles and counters the hidden but
vital parts of the shoe are solid leather, strongly
put together.
There are good looks and good wear in every pair.
After becoming well worn a pair of "Diamond
Brand" shoes can be readily repaired and their
wear greatly increased.
Ask your repair man. He knows the advan
tages of solid leather shoes and can quickly explain
why it is to your advantage to buy them.
There is a "Diamond Brand" shoe for
1 every purpose; a price for every purse.
&set&l&
- - - St Louis
Branch of I. S. Co.
nhK3Ätt!Ö
L?'l
Tl
ier Amt an der Preohntericiner Mir
i die nahe 3tuivv anzutreten.
j Pastor o. A. Nothfchaefer und
!n'intin, welche mehrere Woche bei
den Eltern des Herrn Nothsdiaeier.
i'itz Nothschaeser und Wattin, nabe
3tviv-j, verweilt hatten, sind letzten
Montag von hier ans wieder nach
3iblen, viowa, ihrer Heimath. zurück
gekehrt,
Ehas. Uthe und Familie, von
And, 5 sage Eoiinti, befanden sich
! letzten 3oniltag nnd Montag hier!
zum Besuch der Wittwe 3nnon
Hu vol.
--Jvrl. Elara 3chreimann. Von
3wis-?, befand sich letzte Woche in
3t. Vonis um der 3taats Eonven
tion der Lehrer beizuwohnen.
Armin Oiiedinghagen, von Man
in Eiw, kam letzte Woche hier durch
ans dem Wege nach Mt. Sterling
uu seinen dortigen Venvandten einen
! Besuch abzustatten.
red yehtifuehfer und Arthur
und tteo. Moeffing. von Potsdam,
befanden sidi letzte Woche hier in (e
sdiäfte.
Leslie P. Wifeinan. 7vt"I. Hattie
Wisentan und rf. yitrn Piezuch. von
Cineiioville ;). I, waren fetzten Mitt
woch Besucher unserer 3tadt. Tie
fes den hatten Tiri. Alma Bridges
hierher begleitet, von vo aus diele
nach ihrem Heim nahe Portland,
Mo., reiste.
Arthur Leffmann. von Bat),
brachte letzte Woche acht fette 3chwei
ne ans den hiesigen Markt, die er an
einen unserer Metzger zu Yi Eents
vro Pfund verkauste.
tteo. I. Leibach. welcher vor
zivei Jahren feine 3chnh Reparatur'
Werkstätte an (Gustav (Glaser verkauf
te und seither in Independence, Mo.,
beschäftigt var, hat in dem Gebäude
neben Tufner's Garage lvieder eine
Tchnh Werkstätte eröffnet.
"H. E. Eugelbrecht und Gus.
Beiermann und Gattin, von Little
Berger. reinen setzte Woche von hier
ans nach Bison. Mansas, zum Besuch
von Venvandten.
Jyrmi Ai'iU Heinke reiste setzten
Mittwoch uach 3t. Lonis nnt Ver
wandte und freunden einen Besuch
abznnatten und gleichzeitig der Ehri
santimmuin Ausstellting beizuwohnen.
- E. I. 3tebhcui, von Turnpike,
brachte eine Wagenladung Schiveinr
Hierher die er an M'nhn's -leisd,-markt
verkaufte und zwar zu !?5.S5
ver hundert Pfnnd.
--Louis Hafner und Gattin, von
Eafe, olm Lohmann, !rank Loehr.
Geo. Poltebaum und ran Panline
Enlfont, von Gore, waren am Tiens-
tag in Geschäfteil hier.
-Heute, Is. November, Waffen-
stillstand des Weltkriiges, ist als
offizieller Feiertag der Ver. 3'taaten
erklärt worden.
Jvrau Marie infe. von Borger,
befand sich fetzten Tamstag besuch?.
weise in Hermann.
.Vaver Hng. von Berger. ivar
letzten 3amstag in Gesdiäften hier.
Tr. yatl. I. Graf und Gattin,
von ,'hineland. waren am Soilittag
zu kttrzenl BeZucke hier bei ihren An-
gehörigen. Dieselben befanden fid)
auf der Heimreise von 3t. Louis, wo
sie Verwandte besuchten.
Geo. ?. Nuediger var letzte Wo
che mehrere Tage in Geschäften in
3t. Louis.
Elias. D. Egleh und Söhncheu.
von 3t. Louis, erfreuten setzten
3amstag ihre Estern nnd Grostel
tern, Ehas. Egfen sen. und Gattin,
durdi ihren Besuch.
Henri) 5Nimel stattete fetzten
Tamstag unserer Nachbarstadt Wash
ington einen Geschäftsbesnch ab.
Geo. (5. Gnenther und Gattin,
befanden sich letzte Woche mehrere Ta
ge besuchsweise in St. Lonis.
Walter Hoffmaun und Gat
tin wurden fetzten Sonntag durch die
Geburt eines Söhnchens erfreut.
Hans Dannser. Ehas. Diebofd
nnd Louis Schalk, von Third Ereek.
kamen fetzten Samstag hier durd)
auf der Heimreise von ftulton. Mo.,
begriffen, wo dieselben Verwandten
einen Besuch abgestattet hatten.
Kein Streik
jetzt oder jemals
Durch eure guten Milchkühe
"Possy" ift U Stunden per Jag und 305 Hage im
Aayr stetig an dcrÄröcit Silliges Autter in kostöarcs
Putterfett zu verwandeln. Schasst desyalb mehr
Wikchküye an und vermehrt enren Kcwlnn.
i
g
I
Zögert nicht, sondern sendet uns den Waym ljente
Luar Creek Crearnery Co.
2300 Walnut Street, St. Louis, Mo.
Schreibt für Tags und unsere prsbelanne Offerte
--Dr. Arthur Siedler, welcher
während den vergangenen drei Mo
naten daliier hei seinen Eltern ver
weilte, reiste letzten Samstag uach
1'c'ew Meneo, wo er während des
Winters zu verweisen beabsichtigt.
-TfVl Elara Evple, welche ineh
rere Wochen bei Venvandten in Hei''
mann und au der Little Berger ver
weilte, lehrte letzten Moiltag wieder
in ihr Heim in Morrison zurück.
Leider erfahren wir das; Eoun
tu Anwalt W. Henslen. von
wensville, fetzten Freitag nach 3t.
,,. -..f s.i
, 11 "'Minies .vo vtiat neonuiu
intröe, wo derselbe sduver erkrankt
darniederliegt. und soll sein Zustand
zu ernsten Befürchtungen Anlas; ge
ben. Hoffentlich können wir bald die
allseits gewunlchte (ene,ung oe
populären Patienten melden.
Henri, Bamuanii, von MeMit-
trief, stattete uns fetzten Mittwoch ei
neu angenehmen Bestich ab zur Er
neuerung seines Abonnements auf
das Volksblatt. Herr Baumann der
selbst Farmer ist, sah sich gezwungen
infolge der Mißernte seinen 5Iartof
fel Vorrath i,t Hermann zu kaufen.
Frau W. L. Heenteier und .Vliw
ber, von Potsdam, waren gestern be
suchsweise in Hermann.
Augen tintersuckit, Gläser angepastt
G. W. Nichcrt, M. O.
ptoiuctrist und Optiker
Nichoff Gcbiindr.
Ecke der 5. u. Marktstrasze
Hermann, Missouri
VWMZWMMJWMMAAVMVMNk
.nstlichrs Licht erhöht (sirrprodnk
tion.
(Fortsetzung.)
Ernst I. Haffnei, M D,
Hermann, Missouri. '
Spejieffe Anfinerksamkcit wird der
wnndarztlichcn Bcliandfnna
gewidmet.
Ofsice-Stunden: 7 bis 9. vormittags:
12 bis 2. nachmittags nnd 0 bis
s'.,t 5?ilntaaS: 7 bis 1 0,
, UVtlwv. '
vormittags.
Phonc 76.
DaS erste, was man den Hennen
am Morgen geben musz, wenn man
das Licht angedreht hat, ist frisches
Wasser. Hühner verschiedenen Alters
dürfen uid)t zusammen untergebracht
werden oder in derselben Weise Licht
empfangen. Sie müssen ihrem Al
ter entsprechend verteilt werden. Die
Beleuchtung ermöglicht es, die im
Februar ausgekroaienen .Wichen im
ersten Herbst und Winter, in dem sie
Eier fegen, mit weniger Mauserung
diirchzubringen. Bei ein- und zwei
jährigen Heimelt beginnt man mit
knnstlid)e,n Licht ant besten im Jan
uar und diese Methode ist nicht so
vorteilhaft ivie bei ganz jungen
Hühnchen. Der Erfolg ist fragwiir
dig, wenn man Ausschnsz Hübner mit
künstlichem Licht bestrahlt, mit eine
gröstere Eierprodtiltion zu erziehlen.
In ?!ew Iersen. wo man die meisten
Erfahrungen mit künstlidiem Licht
gesammelt hat, hält man es zum
Beispiele für besser, die Etills" zu
verkaufen und gute Hühner zu kau
fen.
künstliches Licht inus', unter der
Decke angebracht werden, so das', es
die ganze Bodenfläche erleuchten
kann. Wenn die einzelnen Ver
schlage einen Schatten auf die Süni
gen werfen, so werden die Hühner
in dem Schatten einschlafen.
Die in New Jeden erzielten Re
sultate bewiesen, das; die Eierproduk
tion während der Periode der Eier
Teuerung durch die Anwendung
künstlichen Lidztes verdoppelt wurde,
und das; diese Methode den Reiner-
' 7TZ'??"!M&'Z,-m
trag im Verhältnis; zu den kosten
von Licht und Futter in den erlench.
toten Stallen bedeutend erhöhte.
Die beleuchtete Hübnerschar war ge
ftiitder als die unbeleuchtete, und die
Hühner, die Winterbefeuchtimg hat'
ten. fegten in der Folge ebenso viele
Eier als die anderen Hühner.
Aufzeichnungen über 1 1 New Jer
sey Hühnerscharen sind fünf Mona
te sang gemacht worden. Die Zahl
der Hühner betrug im Dnrchschnitt
3,802 und sie legten zusammen 280.
511 Eicr. Somit war also eine
Produktion von -11 erzielt worden,
während das gewöhnliche Ergebnis;
vor dem Experiment 22 war. Dies
bedeutet einen lleberschus; von 1 27.
158 Eiern.
Ein weiteres Experiment ist in der
Landwirthsckaftlichen Versuchsstation,
New Brmisivick, N. gemacht wor
den, wo tiOO unbeleuchtete junge
Hühner einen Gewinn von $3.20 pro
Huhn hervorbrachten. 500 beleuch
tete Hühner gaben einen Gewinn
von $5.07 per Stück. Das Licht
wurde morgens angedreht. Hundert
junge Hühner, die noch einmal
abends gefüttert wurden, ergaben ei
nen lleberschus; von $5.15 pro Huhu.
Die Mosten der Heizung und der Ar
beit für 1,100 Hühner betrugen f.!
Eents pro Huhn. Nur das Legen ei
nes weitereit Eis ist nöthig, um diese
Unkosten zu decken.
E v I k s (5 r c c k.
Altdti ',in,,nermann fäszt auf sei
ner Fan eine neue Scheune bauen.
Fritz Fricke. von Freue Ereek, hat
te letzte Woche seine Sägemühle hier
in Betrieb um Brennholz zu sägen.
Wut. Sperrn befand sich am Sonn
tag in Morrison auf Besuch bei Be
kannten. Das Box Slipper in der Eoles
Ereek Schule war sehr gut besucht
und die Boxes" brachten hohe Prei
se. Louis Huxol und Geo. Dnfner
waren die höchsten Bieter.
Auf Ios. Rode's Farm fand am
Samstag ein Preissdziesze statt, an
dein sich viele Schützen ans Nah und
Fern betheiligten.
Scrmann Söirnifls ZZanK
Kapital, - - 00,000
llclicrschüß - - 800,000
Prompte Vediennng fnv
alle Geschäfte.
Zllflicdcttstcllcttdc Bcdicnllttg.
icr Prozent Ziiiscil für Zcitdcpositcu.

xml | txt