OCR Interpretation


Detroiter Abend-Post. (Detroit [Mich.]) 18??-19??, July 18, 1915, Image 2

Image and text provided by Central Michigan University, Clark Historical Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn96076572/1915-07-18/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for 2

Detroiter Abendpost, Sonntag, den 18. Jnli 1915.
herum. Zehn Minuten später wurde f
etc eo in die xsuft gesprengt. Nach
Angaben dieser teilte wurde der Nor
mandy gedroht, zerstört zu werden,
wenn sie nicht als Schild sich hergeben
wollte.
Ties geschah aber am Abend des
9. Juli, während die Orduna am
Morgen des 9. Juli attackiert wurde,
und zwar an einer stelle, die etwa
20 Meilen von der Stelle liegt, an
der die Leo versenkt wurde. Der ila
pitän der Norrnandy erklärte aber
ausdrücklich die lÄeschichte, die seine
Leute erzählten, für unwahr. Die
Barke wurde wohl von einem Tauch
boot angehalten, durfte aber mit ei
nigen Mitgliedern des Personals der
Mco weiterfahren.
Mit der beschichte des Angriffes
fortfahrend, sagte Baron Rosen
krantz:
15 Minuten oder eine halte
Stunde, nachdem das Torpedo an
dem Tampscr vorübergegangen ivai,
tauchte ein Unterseeboot auf, Wir
waren nicht überrascht, es zu sehen,
aber wir waren überrascht, es an der
Stelle zu sehen, wo es aufgetaucht
war. Tas Torpedo war von der
Portseitc auf uns zugekommen und
das ttntcrsceboot tauchte an derStar
bordscite auf. Ter Grund hicfür
mag aber gewesen sein, dafr die Cr
duna in einem Zickzack Siurs. fuhr.
Möglicher Speise war es aber au-.'.z
ein anderes Tauchboot. Tatsache ist,
das; es sofort auf uns Ielier gab. E
schien auch die Schußweite zu ve
sitzen."
Baron Rosenkrantz schilderte hier
auf die oben erwähnten Maßnahmen
des Kapitäns zum Schuhe der Pasta
giere. Nach dem dritten Schuß be
flaun die eigentliche Jagd, sagte der
Baron, in der die Ordnung die Ti
slanz zwischen ihr und dem Tauchboot
stetig vergrößerte. Am nächsten Tage
brachten die Passagiere den Vorfall
zu Protokoll und dankten dem Slapi
tän in angenommenen Beschlüssen.
Kurze Zeit, nachdem das Tauch,
boot verschwand, erschien ein sehr
schnelles Schiff. Baron Rofenkrant)
erfuhr später, daß es eines von vier
Kriegsschiffen war. welche auf im
drahtlosen Hilferuf der Orduna ge
antwortet hatten. Ter Baron ist
überzeugt, daß deshalb die britische
Admiralität Kenntnis von dem ilc
berfall auf die Orduna gehabt hätte.
Wenige Stunden vor dem Angriff
begegnete die Crdima dem White
Star Tampfer Adriatic, der von
zwei Torpedoboot . Zerstörern be
gleitet war.
Andere Passagiere gaben ähnliche
Schildcrnugcn von dem Angriff des
Unterseebootes auf den Tampfcr.
William O. Thompson von Chi
cago, Anwalt für die Bundes Kom
Mission sür industrielle Beziehungen,
war ein anderer Passagier der Or
dnn, der den Angriff auf das Schiff
gesehen haben will. Er erklärte, daß
er einen Protest nack Washington scn
den und darin die Tetails des An
grisfes schildern werde.
N c w ?) o r k, 17. Juli. Gegen den
Angriff eines Unterseebootes auf die
Orduna wird mindestens ein Bürger
der Vereinigten Staaten irnd" viel
leicht mehrere, die an Bard waren, bet
der amerikanischen Regierung Protest
erheben. William O. Thompion von
Chicago. Rechtsberater der Bundes
kommission für industrielle Beziehn,
gen, der in dieser offiziellen Eigen
schaft im März nach Europa gefahren
war nnd nnn ans der Orduna zu
rückkebrte. um hier seinen Bericht zu
erstatten, erklärte, daß er ekncn cner
gischen Protest einbringen werde. Er
sagte:
Es wird wahrscheinlich mehrere
Tage dauern, ehe ich meinen Bericht
über den Angriff erstatten nnd den
Protest einbringen werde. Ich erachte
es als meine Pflicht, dies zu tun. Als
amerikanischer Bürger, der in offiziel
ler Eigenschaft von der Regierung
aufgefordert wurde, ins Allsland zu
gehen, fühle ich mich verpflichtet, die
Aufmerksamkeit unserer Regierung
auf den Angriff zu lenken.
..Ich fühlte, daß ich das Recht hat
te. auf der Orduna heimzukehren,
weiln sie auch unter der britischen
Flagge fuhr, da sie ein Passagier
schiff ist. Die Tatsache, daß sie keine
Kriegsmltnitioll an Bord hatte bc
stärkte mich in diesem Gefühl. Sie
wurde ohne Warnnng angegriffen,
verfolgt und beschossen. Es ist fast
ein Wunder, daß sie nicht mit allen
an Bord in den Grund gebohrt wur
dc.
..In meinem Protest werde ich
mich an diese Tatsachen halten nnd
gleichzeitig einen Bericht anfügen
über den Angriff, wie ich ihn gesehen
habe."
Die Cunardlinie hat gegen Abend
den Bericht des Kapitäns Taylor
über den Borsall veröffentlicht. Ter
Bericht des Kapitäns sagt unter an
deren: Es wäre beinahe ein weiterer
Fall brutalen Morde?"
Washington. 17. Juli. Soll
ten sich die ersten Berichte über den
Angriff auf die Orduna in der offi
ziellen Untersuchung, die eingeleitet
werden wird, bewahrheiten, so wür
den, wie in offiziellen .Kreisen bc
hauptct wird, die Vereinigten Staa
ten den Vorfall als solchen betrach
ten. der weiter geeignet ist, die be
reits getrübten Beziehungen zwi
schen den Vereinigten Staaten- und
Teutschland zu stören. Jedesfalls
müßte der Vorfall Einfluß haben
auf die weitere Entwicklung der
Tillgc. Taß die Orduna unbeschä
-nf-'n. würde der Sache
nichts von Bedeutung nehmen, zu
-te Orduna nur ein unbcwaff
ncteö Passagierschiff war und keine
Munition an Bord hatte. Bekannt
lich sind diese zwei Punkte in der Be
gründung des Angriffs auf die Lu
sitania angezogen worden. t
Staatssekretär Lansmg sagte
abends, er werde über die Sache
nichts zu sagen haben, bevor sie nicht
auf irgend einem ofnzlcllen Wege
durch die an Bord gewcse
nen Amerikaner lvm zur
5ienntniß gebracht wäre. Wahr
schcinlich wird auch die britische
Botschaft den Bericht des Kapitäns
der Orduna der amerikanischen Rc
flicning zur Information zur Ver
fügung stellen.
In offiziellen Kreisen hat der
Angriff auf die Ordima peinlich bc
rührt, da man nach den Tarlegun
gen des deutschen Botschafters Gra
fcn Bcrnstorff nnd nach Berliner
Preßdepcschen annehmen zu können
glallbtc, daß man mindestens Schiffe
mit amerikanischen Passagieren nicht
weiter angreifen werde. Wahlschein
lich wird mm die nächste viotc oes
Präsidenten viel schärfer ausfallen,
als sie geworden wäre, wenn sich der
Angriff auf die Orduna nicht creig
nct hätte. Obgleich Staatssekretär
Lansing den Entwlirf der Note be
reits fertig hat, ist es wahrscheilnich.
daß noch ein Passus über die Lr
dilna darin aufgenommen werden
wird. Es kann aber möglicher
Weise auch vorerst ein Bericht des
amerikanischen Botschafters, in Ber
lin über die deutsche Aussasstmg oer
Sacke abgewartet werden, sollte
wirklich keine Warnung gegeben
worden sein, so wurde der Angrift
als ein feindlicher Akt aufgefaßt
werden, der die Fortsctzmig diplo
matischcr Beziehungen unmöglich
macht.
Kampslocibcr dcmon
stricrcn in London.
Verlangten Beschäftigung
bei Munitions-Fa-brikation.
Emmeline Pankijurst ffifirrc die Pro
Zession durch die Straßen.
Lloyd George nahm Forderungen
der Weiber später entgegen.
Viele im Kostüm der Alliierten
Englands erschienen.
Henry Millard wurde von einem
Motorzykle niedergestoßen und am
Kopf schwer verletzt.
Carranza macht Fort
schritte. Billas Schicksal scheint sich zu er
füllen.
L a r e d o, Tcz.. 17. Juli. Aus
Earranza . Ouarticrcn in Montcrcy
ist in Nuevo Larcdo, Mex.. die Nach
richt cingetrosfcn. daß fich 400 Mann
der Truppen Villas unter Oberst
Eardenas den Truppen Carranzas
ergeben hatten.
Es wurde mitgeteilt, daß ein gro
ßes Kommando von Truppen Ear
ranzas aus Vera Cruz in Tampico
eingetroffen sei und nack Moiitercn
gehen werde, um an der Kampagne
gegen Villa im Staate Torrcon teil
zunehmen. Ter Zweck dieser Kam
pagne sott es sein, daß gleichzeitig mit
dem erwarteten Angriff Obregons
von Süden aus auch alcichzeitia von
Norden und Westen ein Schlag gc
gen Villa geführt werden soll.
um Parcdon kommen täglich Ge
fechte vor.
London, 17. Juli. Trotz Re
gcns drängten sich enorme Mengen
voll Frauen am Victoria Quai, um
an der FraucnProzcssion teilzu
nehmen, durch welche der Forderung
Ausdruck gegeben werden sollte,
daß die britische Regierung bei der
Fabrikation von Munition anstatt
der Männer Frauen beschäftige.
Man schätzt, daß sich 50.000
Frauen im Zug befanden, den Frau
Emmeline Pankhurst. die Gründerin
der Woman's Social and Political
Union, anführte. Viele adeligeFrauen
nahmen an dem Umzug teil, so
Lady Eolebrook und Lady Knollys
und Frau Waldorr Aftor.
Grllppen von Frankreich, Ruß
land. Japan. Serbien und Polen in
nationalen Kostümen schritten im
zuge mit. Tausende Banner wurden
mitgeführt und Hundertc japellen
spielten Marsche. Einige der Ban
ner truaen Anschriften wie: Gc
schösse, voii einer Frau fabriziert.
möaen den Gatten retten. Brl
tische Frauen werden die deutschen
Fronen besiegen." Fraucii werden
England erretten."
Tie Hauptstraßen der Stadt wa
rcn gedrängt voll und den Marschie
renden wurden Ovationen bereitet.
Tie Frauen gingen -nach dem Mu
nitions Ministerium, wo Lloyd
George, Haupt des Departements,
die Forderungen der Frauen ent
gegennahm. Munitionsminister Lloyd George
erklärte der Deputation der Frauen.
daß bereits ungefähr 50,000 Frauen
in verschiedenen abnken an der
Herstellung von Munition mitarbei
ten. Es handle sich hier nicht um
eine Konkurrenz zwischen Männer
arbeit und Frauenarbeit, sondern um
ein Zusammenarbeiten von Frauen
und Männern, um dem Lande in die
ser schwersten Krise, die es je erlebt,
zil helfen. Ohne die Frauen würde
der Sieg auf sich warten lassen und
ein Sieg, der auf sich warten läßt,
ist ein Sieg, dessen Fußspuren die
Spuren von Blut sind.
Nnföllc in Grand Rapids
Fünf Personen bei vier Unfällen ge
stern verletzt.
Eine komische Hollen-Maschine.
Wurde im Bureau des Goudernenrö
von Minnesota abgegeben.
Enthielt aber keine Etplosivstoffc,
sondern nnr Scherzartikel.
St. Paul, Minn.. 17. Juli.
Im Bureau des Gouverneurs Ham
mono wurde heute nachmittag ein
mit der Post angekommenes Packet
entdeckt, das man für eine Höllen
Maschine hielt. Auf dem Packet wa.
rcn ein halbes Dutzende Klebezettel
angebracht mit öen Worten: ..Macht
um Gottes Willen dem Krieg n
Ende. Ihr konnt ihm ein Ende
machen."
Mit großer Vorsicht öffneten städ
tische Detektive Packet und fanden da
rin eine Flüssigkeit in einer kleinen
Flasche, an die ein Draht angcbun
den war. der festgehakt war an einer
langen Patrone. Bald fingen sie cn
zu glauben, daß es sich um einen
schlechten Scherz handle, denn. sie sän
den im Packet nichts, was hätte ex
plodieren können. Tie Flüssigkeit
war nicht explosiv und der übrige
Inhalt erregte große Heiterkeit. Er
bestand aus einem kleinen Spiegel,
einem Bündel Haare, die offenbar
aus einer Matraze stammten, eine
Kindcrpistolc. einem alten Manschet
tenknopf und ein Papier . um die
Haare gewickelt, mit der Aufschrift
Beigeschlossen ein Muster meines
Bartes." Tas Packet war in Min
neapolis aufgegeben worden und die
Adresse war mit Tinte in verstellter
Handschrift geschrieben. Die Adresse
wurde den Sachverständigen für
Handschriften übergeben.
rin der Arizona, gemeldet. Das Te
legramm fügte hinzu, daß der See
unbewegt war und daß kleine Boote
aus Harbor Springs die Passagiere
herabnahmcn.
Tas Mißacsckick des Dampfers hat
unter den Passagieren nur wenig
Ausregung hervorgerufen.
Wunsch ist Vater des
Gedanken.
Annäherung Griechenlands an Al
liierte jetzt erwartet.
Washington. 17. Juli. Der
Rücktritt des griechischen Ministers
des Acußcrn verursachte in hiesige
diplomatischen Krcifen etwas Ueber
raschung, da man allgemein onge
nommen hatte, daß das ganze Ka
binctt demissionieren werde wenn
nächste Woche die Nationalkammcr
zusammentritt. In einigen Kreisen
erwartet man fetzt eine Aenderung m
der auswärtlgen Politik Girechen
lands, das sich vielleicht den Alliier
ten nähern mag.
Hungersnot infolge Dnrrc
Bewohnern einer Ladronen Insel
durch Amerikaner geholfen.
Grand Rapids. Mich.. 17.
Juli. Fünf Personen wurden hier
heilte bei vier Unfällen verletzt, die
sich im Zeitraum von blos einer hal
ben Stunde ereigneten. John Ver
wys und Walter Shocmaker, beide
12 Jahre alt. glitten einen Hügel
hinab und sahen nicht einen heran
kommenden Wagen. Sie fielen un
ter die Pferde und Verwys wurde ein
Bein gebrochen. Shoemaker kam mit
Hautabschürfungen davon.
John Hakkon. 62 Jahre alt. fuhr
auf seinem Fahrrad in einen Motor
wagen der Post hinein: er erlitt ei
nen Nasenbcinbruch. schlimmcSchnitt
wunden und zwei Zähne wurden ihm
ausgcschlagen.
William Bell, ein Farmer, fiel von
seinem Wagen und wurde am Kopf
schlimm verletzt.
Die Frcihcitsglocke.
AmerikasHauptreliquie ans dem Un
abhäugigkeitskrieg.
Wurde heute in der Weltausstellung
in San Francisco installiert .
San Francisco, 17. Juli
Tie Freibeitsglockc. Amerikas vor
nehmste Reliauie aus dem Uuab
hangigkeitsrneg, wurde heute hier
im Pavillon des Staates Pennsyl
vania in der Wcltausstclluna in
stallicrt. Eine riesige Menschen
menge hatte sich in der Ausstellung
eingcfunden und ' veranstaltete eine
riesige Demonstration vor der Vlat
form, wo sich Champ Clark, der
Sprecher des Abaeordnctcnhauscs
Goliveriieur Johnson und andere
Redner cingefunden hatten.
Ungeheuere Menschenmengen be
gleiteten die Glocke, als sie durch die
tadt nach der Ausstellung acbrackt
wurde. Tausende Kinder folgten
lhr unter Absinauna von Liedern
Auf dem Wege nach San Francisco
hatten sich länas der Eisenbahn so
viele Menschen angesammelt, daß der
Zug mit großer Verspätung hier
ankam.
Washinaton. 17. Juli. Tie
Insel Rota im Ladronen Archipel,
nahe Guam, die von einem Orkan
verheert worden war, leidet jetzt un
ter Turre und den Einwohnern öroyt
.Hungersnot. Auf Grund von Nach.
richten an das Marine und Staats
dcpartcmcnt ließ das rote jircuz von
Mailila ans Nahrungsmittel im
Werte von $oUU nach Nota scnocn.
Amerikaner in Guam leisten gleich
falls Hilfe. -Nota ist eine vulkanische
Insel von etwa 12 Meilen Länge und
5 Meilen Breite. Sie ist auch unter
dem Namen Zarpane, Zarpan und
Luta bekannt.
Gasexplosion in Grube.
Ein Arbeiter getötet, ein zweiter
schlimm verletzt.
Pittsburg, Kas.. 17. Juli
Ein Grubenarbeiter wurde getötet
und ein anderer schlimm verletzt, ali
beute nachmittag sich in Grube No.
der Shcridan Coal Co. nabe Nulber
ry eine Gasexplosion ereiancte. Tie
Grube war seit mehreren Tagen nicht
in Betrieb, da sich in den Stollen
Wasser befand.
Im Nebel aufgelaufen.
Mißgeschick des Dampfers Arizona in
Ltttle Traverse Bay.
Chicago. 17. Juli. Der See
dampfer Arizona gerietgestern abend
während Nebels am nordöstlichen
Eingang zur Little Traverse Bay.
Michigan, auf Grund und die 70
Passagiere wurden nach Harbor
Springs, Mich., genommen. So
wurde, heute telegraphisch der Good
rich Transportation Co., Eigentüme
Rebellen aus Haiti ver-folgt.
Fliehen vor den siegreichen Regie-
rungstrnppen lns Innere oes
Landes.
TDk bauen dieses piano selbst
Und wir bauen unsere langjährige musikalische Erfahrung mit hinein die Kenntnis, die
für den größten musikalischen Wert bürgt die Ziele und Ideale, welche nur begrenzt sind
von dem ofrtwährenden Bestreben künstlerischer Vollkommenheit und Vorzüglichkcit.
EriWMllN
Gum Wim,
MaU WTMM
Hier ist ein striktes Heim-Produkt hiesiges Kapital hiesige Industrie hiesige
Garantie die Konstruktion von Männern geleitet, welche schon lange mit dem hiesigen Gc
schäft in Verbindung stehen und ihr Heim hier haben ein Piano, von welchem Tausende
an die Musikliebhabcr des Staates verkauft wurden viele von diesen sind Ihre Freunde
und Bekannten ein Piano, dessen Wert Sie kennen, weil dieses Piano so viele zufriedene
Besitzer aufzuweisen hat.
w In jeder Einzelheit gewinnt es das höchste Lob der Künstler und Musik-Autoritäten.
Harald Jarvis bezieht sich darauf als das Instrument mit dem lieblichen Ton". ?!. I.
Corvey spricht von seinem künstlerischen Anöschen". Lillian Nordica erwähnt seine ..ta
tellose Spielart". Und auch Sie werden finden, daß es all' die Eigenschaften besitzt, welche
bei einem erstklassigen Instrument zu sindeil sein sollten. -
Es ist nicinals eine stärkere Garantie als die unsere gegeben worden. Wir verkaufen
zu Fabrik-ins-Hcim-Preisen: und der Grinncll Zahlungsplan macht es sehr leicht, eines
dieser erstklassigen Instrumente zu besitzen.
Wir schicken Ihnen -ei
nen Katalog portofrei zu.
Schicken Sie uns den un
tenstchenden Coupon noch
heute !
Dieses gute, von uns
fabrizierte Piano ist das
beliebteste in Michigan
Sie begehen bei dieser
Wahl keinen Fehler!
Grinncll Bros., Tctroit.
Werte Herren! Bitte schicken Sie ir, portofrei, den neu
csten Katalog, welcher die Pianos Ihres eigenes Fabrikates
beschreibt. Ich verpflichte mich dabei zu nichts.
Name
Adresse ......
C ap H a i t i e n, 17. Juli. Re-
gierungs Truppen haben das Torf
Limonade eingenommen. cic ver
folgen jetzt die Rebellen, die sich in
die Richtung von Coupe Michel und
Sainte Srnanne zurückziehen, weil
ihnen Munition fehlt.
W a s h t n t o n, 17. Jull. Hmtla
nische Revolutionen befinden sich in
vollem Ruckzug nach dem Inneren
des Landes und werden von Regie
rungstruppcn verfolgt. Konternd
miral Caperton kabelte heute, das; die
Zustände in Cap Haitien bedeutend
besser wurden.
Große Hitze in New Dorf.
New N ork. 17. Juli. Tie Tem
veratur erreichte beute hier einen
Höchststand von 89 Grad. Tabei war
der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ein
außerordentlich großer, so daß die
Hitze sehr druckend empfunden wurde.
Infolge der Hitze find zwei Todes
fälle und 15 Hitzschläge vorgckom
men. Erst ein Gcwltter am Abcno
brachte Erholung.
Arzt des Präsidenten McKinley ge
starben.
S t a m f o r d. Conn.. 17. Juli.
Tr. Francis Telafield von New Jork,
cm hervorragender Arzt und lichi
rura. Verfasser vieler ausaezeickncter
medizinischer Wcrke und konsultieren
der Arzt des Präsidenten McKinley.
ats.oicscr naai oem anf lyn vcruoien
Attentat dem ,ode entgegenging, ist
heute hier im Hause seiner Schwester
gestorben.
lifei
24 Läden. Hauptquartier, GrinnellGcbäudc, 243245247 Woodward Avcnue.
Floreat Etoua!"
Unter dieser Ueberschrift wird in
der ..Daily Mail" über den Nachruf
an einen Lehrer am Eton. College ge
sprachen, der an der Front gefallen
ist. The writer says: An Eton
mastcr killed fighting for his country.
and for us! Such a thing has ncvcr
happened bcfore: it crowns our many
glories."
Wir Deutsche fragen uns unwill
kürlich: Lefen wir recht? Aber es
bleibt dabei: Ein Eton-Lehrer gefal
len im Kampf für sein Vaterland und
für 'uns! So etwas ist noch niemals
geschehen: es krönt unsere vielen Eh
ren." In Deutschland und Frankreich
sind als Freiwillige ganze Vcrbin
düngen und Vereine hinausgezogen,
Mann für Mann, und wenn irgend
wo noch ein großes Lehrer-Kollegium
keine Opfer gebracht haben sollte, so
wär's eine Ausnahme. In der vor?
nehmsten englischen Lehranstalt aber
ist der Tod eines Lehrers für's Va
terland noch nie dagewesen! Und man
schämt sich dessen nicht, sonvern man
rühmt sich dessen, daß endlich einer
anders als beim Fußball fiel, als ei
ner so gewaltigen Sache, daß sie
crowns our many glories".
Ein 6 Molmte-Geschäft
müssen wir in 2 Wochen
erlebimn. .
Unser neuer Laden in 230-234 Woodward Avenue wird bis 1. August fertiggestellt sein. Wir müssen
unser gegenwärtiges Lager reduzieren; 10 bis 507o ab an allen Waren. Nur einige dieser Bargains sind
nachfolgend illustriert.
Tie Furcht vor Zeppelinen.
Taily Telegraph" berichtet von
einer Leichenschau am 4. Juni, be
treffenden den Tod einer 70jährigen
Frau, die in Medlandstteet, Ratcliff.
wohnte. Es wurde dabei festgestellt,
daß die Verstorbene große Angst vor
ZeppeliN'Angriffen hatte und daß
ffe5????'ICf?'
MkS fij
Alle Gi'bsoni'Ncfriges
rators 2 Prozent ab.
Tiefes ist die einzige Gele
genheit, diesen ökonomischen
Eisschrank zu kaufen.
Oel-Aufwischer
Lon bester Qualität
hergestellt. Nur für
Freitag und Samstag,
Mrj
P
xM
Eimnach -Kessel
VKJ-fm-''
'
YlZ$t.Vf- 'v i
V V"'i t'zi
Jn ps,
Dieses ist ein
6-Quart Kessel
von schwerem
Granit. Reg.
40c. Spczial
per 97r
Stück . uiV
Alle Wasser
Kühler 25 Prozent ab!
Dieses ist die Zeit,
wo das Eiswasser gut
schmeckt.
M
mm

bautet antomat. Nat-chet-
Schraubenzieher
Vollständig mit 3 bits". Reg.
Spezial $ 109
22-zöll. Panel - Sage
Hergestellt von dem besten
Stahl. Reg. 90c, ßQr
so lange vorrätig .-. . )!
50c Rasier
Abzugsriemen, Spezial. 29c
Alle Badezimincr
FiMrcn, vA ab!
Ale Starrelt & Brom und
scharfe Maschinell -Verk-zellge,
25 Prozent ab
Pl
n
ipi? P MVW i?,
mM hü WElEi W hm
161 Jefferson Ave., zwei Türen westlich doa Woodward.
J
ihr Haus angezündet werden könnte.
Am 3. Juni sand ihr Gatte sie im
Hof erhängt vor.
Für das Land wäre es sicherlich
am besten, wenn Carranza, Villa und
Huerta einander gegenseitig cmsgelie
fert würden.
Robert Jartenstein
Zimmer 202 Kreitmeyer - Heöciube.
FersicherungS', Motariat' und Hrundeigen
tums - Hcschaft.
Fekeptzon Main 2400.

xml | txt